Profil für Chriswald > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Chriswald
Top-Rezensenten Rang: 152.667
Hilfreiche Bewertungen: 85

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Chriswald (München)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Corso d'Italiano - Audiosprachkurs Italienisch für Anfänger
Corso d'Italiano - Audiosprachkurs Italienisch für Anfänger
Wird angeboten von New York Institute
Preis: EUR 56,00

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Am besten Handbuch dazu downloaden und ggf. gleich in Kombination mit Kurs II kaufen, 28. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da ich bei meinen Italienurlauben immer auf andere angewiesen war, die die Kommunikation für mich übernommen haben, habe ich mich dazu entschlossen, einen Sprachkurs zu machen.

Dieser Sprachkurs hier, schien mir der für mich am geeignetsten zu sein. Ich hatte bereits zu Französisch einen Anfängerkurs von einem anderen Anbieter gemacht, der jedoch nur auf eine reguläre Audio-CD beschränkt war und von dem anschließend nur soviel bei mir hingenblieb, dass ich erklären konnte, dass ich nichts verstehe und KEIN Französisch spreche.

Insofern war der Corso d'Italiano viel vielversprechender. Denn hier erarbeitet man sich die Sprache über 28 Lektionen. Für mich, mit so gut wie keinen Grundkenntnissen des Italienischen, erwies sich das als wahrer Glücksgriff. Die Lektionen sind so aufgebaut, dass man anfangs einen recht einfachen Dialog hört und darin neu vorkommenden Wörter wiederholt. Das kann zwar sehr nervig erscheinen, ist aber tatsächlich sehr effektiv, da sich die Worte und die Aussprache dadurch viel eher verinnerlichen.

Im Laufe der Lektion bekommt man dann fragen und Antworten auf Deutsch vorgegeben und wird aufgefordert, diese ins Italienische zu übersetzen.

Außerdem bekommt man Fragen gestellt, die man auf Italienisch beantworten muss.

In vorherigen Lektionen Gelerntes wird außerdem abgefragt. Somit ist man also ständig gefordert und konzentriert.

Zu meiner eigenen Überraschung, ziehe ich es tatsächlich durch, meine täglich Lektion zu "pauken" und es freut mich umso mehr, dass Fortschritte merkbar sind.

Für mich persönlich kann ich mir nicht vorstellen, dass ich den Kurs im Auto mache, da ich wahrscheinlich zu abgelenkt wäre, oder in einem öffentlichen Verkehsmittel, da man zum Wiederholen der Wörter aufgefordert wird. Auch nebenbei Hausarbeiten zu erledigen, etc. halte ich für wenig sinnvoll. Ich habe mir auf der Webseite des Instituto Italia die Handbücher zu dem Kurs kostenlos runtergeladen und halte sie immer bereit, so dass ich beim Erlernen eines neuen Wortes dieses auch geschrieben sehe. Somit prägt es sich am besten ein. Außerdem empfehle ich, sich wirklich Zeit für den Kurs zu nehmen und in Nähe der Nähe des Abspielgeräts zu sein, um bei gestellten Fragen ggf. den Text anhalten zu können. Zwar werden immer Antwortpausen nach einer Frage gemacht, aber mit dem Drücken der Pausetaste beim Hören des Textes, kann man lange genug überlegen, bevor einem die Antwort verraten wird.

Für die Ambitionierteren unter Ihnen, empfehle ich gleich das Kombi-Paket
Corso d'Italiano I+II - Schnell und einfach Italienisch lernen für Anfänger und Fortgeschrittene (Audiokurs)
von Instituto Italiano , da dieses für nur den halben Preis gleich den Folgekurs mitanbietet, der nicht einzeln angeboten wird.


Touch Me (Expanded 2cd Deluxe Edition)
Touch Me (Expanded 2cd Deluxe Edition)
Preis: EUR 19,67

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen So solten alle Neuauflagen von 80er-Jahre-Alben aussehen, 16. August 2012
Nachdem es bei den ersten Pressungen der vier Deluxe-Neuauflagen von Samantha Fox' vier Jive-Alben zu gravierenden technischen Fehlern kam, wurden sie nun nach etlichen Verschiebungen endlich doch noch veröffentlicht. Und das Warten hat sich gelohnt.

Als Sam 1986 die Single TOUCH ME (I WANT YOUR BODY) veröffentlichte, hatte wohl keiner mit dem weltweiten Erfolg gerechnet. Doch die Single schlug ein wie eine Bombe und entwickelte sich sogar zur meistverkauften Single des Jahres 1986 in Europa. In den USA erreichte der Song zudem Platz vier der Billboard Charts.

Im Windschatten des Erfolges der Single wurde Sam's erstes Album TOUCH ME produziert. Dessen zweite Single DO YA DO YA (WANNA PLEASE ME?) fiel etwas rockiger aus als sein Vorgänger und die dritte Singleauskopplung HOLD ON TIGHT geht in Richtung 50er-Jahre Rockabilly. Single Nummer vier I'M ALL YOU NEED konnte sich leider in den wenigsten Charts platzieren, ist aber trotzdem eine schöne Pop-Perle. Das Album wurde insgesamt eher poppig und verspielt angelegt, wobei die Grenze zum Trash manchmal überschritten wird (SUZIE, DON'T LEAVE ME WITH YOU BOYFRIEND und IT's ONLY LOVE). Einzig die Nummer HE'S GOT SEX ist noch etwas rockiger angehaucht und meiner Meinung nach einer der besten Stücke auf dem Album.

Um den amerikanischen Musikgeschmack zu treffen, wurden bei der US-Version von TOUCH ME zwei der Pop-Nummern gegen vermeintlich rockigere Nummern ausgewechselt. Eine dritte Variante des Albums wurde 1986 sogar noch als Special Edition in weissem Vinyl veröffentlicht und mit einigen Remix-Versionen der Hits sowie B-Seiten versehen.

Die vorliegende Deluxe Edition von TOUCH ME vereinigt nun alle Titel und Mixe der drei Alben-Versionen von 1986. Mehr noch: Auf die CDs wurden jeweils die Maxi-, Single- und Instrumental-Versionen der Hits gepackt sowie eine Extended Version von SUZIE, DON'T LEAVE ME WITH YOUR BOYFRIEND und einem Remix von WILD KINDA LOVE. Besonders erfreulich ist es, dass es die Extended Versions von TOUCH ME (I WANT YOU BODY) und I'M ALL YOU NEED endlich auf CD geschafft haben (die anderen Maxi-Versionen gab es schon auf älteren Compilations von Samantha Fox).

Damit nicht genug - man hat den restlichen, auf dem Doppelalbum zur Verfügung stehenden Platz komplett ausgenutzt und sogar noch eine Veröffentlichung von Sam's bereits 1983 zusammen mit der Gruppe SFX aufgenommenen Material inkl. Maxi-Versionen spendiert. Da das Ausgangsmaterial nicht aus dem Hause Jive ist, ist die Klangqualität leider nicht besonders (offenbar ein Vinyl-Ripp), aber trotzdem: ein netter Bonus obendrauf :-)

Die Klangqualität des Materials aus den TOUCH-ME-Sessions ist hingegen durchgehend überzeugend. Genauso wie das liebevoll gestaltete Booklet mit ein paar Kommentaren von Sam herself unf einem sehr informativen Bericht zur Entstehung des Albums. Da sieht man fast schon drüber hinweg, dass der Hauptteil der Songs nicht unbedingt gehaltvoll ist. Aber Spass machen sie nach all der Zeit doch (wieder).

Vielleicht nehmen sich ja andere Labels ein Beispiel an dieser Neuauflage. Ich denke, die Nachfrage an 80er-Jahre-Alben mit den Extended Versions und 12" Mixes der Hits aus der Viny-Ära auf CD es geben...


I Wanna Have Some Fun (Expanded 2cd
I Wanna Have Some Fun (Expanded 2cd
Preis: EUR 19,67

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein grunsätzlich gelungenes Album, 15. August 2012
mit leichten Schwächen bzw. einer speziellen, doch dazu unten mehr.

Um auf Nummer sicher zu gehen, hat man auf I WANNA HAVE SOME FUN gleich mehrere erfolgreiche Produzenten-Teams auf Sam angesetzt. Das Ergebnis ist in sehr abwechslungsreiches Album, dessen Tendenz noch mehr in Richtung Tanzbarkeit geht als bei den Vorgängern .

Da Samantha mit NAUGHTY GIRLS (NEED LOVE TOO) aus ihrem letzten Album in den USA ihren größten Hit landen konnte, wurde in Nordamerika der ebenfalls von Full Force produzierte Titeltrack als erste Single ihres neuen Albums veröffentlicht. Im Gegensatz dazu machte man in Europa mit LOVE HOUSE ein Zugeständnis an die gerade aufkommende Acid-House-Welle. So unterschiedlich beide Nummern auch sind - so gelungen sind beide. Allerdings war I WANNA HAVE SOME FUN in den USA wesentlich erfolgreicher als LOVE HOUSE in Europa. Auf beiden Kontinenten fiel die Wahl als Folgesingle auf die von Stock/Aitken/Waterman in ihrem typischen Sound produzierte Cover-Version von I ONLY WANNA BE WITH YOU. Die Single wurde auf Jahre hinaus Sam's letzter Charterfolg. Dies war auch die letzte Singleauskopplung von dem Album.

Doch auch die meisten der restlichen Songs können sich hören lassen. NEXT TO ME ist eine weitere funky Produktion aus dem Hause Full Force, READY FOR THIS LOVE und WALKING ON AIR sind schöne Pop-Nummer. Bei MY HOUSE OR YOUR HOUSE handelt es sich - wie der Name schon andeutet - um eine frühe "House-Nummer". YOU STARTED SOMETHING ist eine weitere Stock/Aitken/Waterman-Produktion, die sich kaum von etlichen anderen unterscheidet, dafür ist ONE IN A MILLION herrlich überdreht. Als Ausgleich zu den neun Dance-Tracks gibt es die gelungene Ballade OUT OF YOUR HANDS und das rockige HOT FOR YOU sowie das düstere (von Sam co-geschriebene) CONFESSION, welches ich für eine der besten Stücke auf dem Album halte.

Neben den ursprünglichen 12 Album-Tracks finden sich hier gleich sechs Bonus-Tracks, von denen ich das ebenfalls von Full Force produzierte LOVIN' DON'T GROW ON TREES mit seinem Stakkato-Beat am besten halte.

Somit wäre das Album fast seinem Vorgänger ebenbürtig, wäre da nicht eine entscheidene Sache - nämlich ausgerechnet Miss Fox' selbst - bzw. ihre Stimme: Sam's Gesang ist auf diesem Album bedeutend schwächer als auf ihren beiden vorherigen. Sie singt hier deutlich tiefer, schafft teilweise die hohen Töne nicht und ihre Stimme hört sich oft sehr belegt an. Besonders auffallend ist das bei der Nummer NEXT TO YOU, wo sie regelrecht falsch singt. Aber auch bei den anderen Titeln ist das teilweise rauszuhören. Dieser Umstand ist auch leicht erklärbar, da Sam sich während der Aufnahmen zu dem Album einer Stimmbandoperation unterziehen musste und die Auswirkungen davon offenbar zu hören sind. Das ist schade, da sonst das Album rundum gelungen wäre.

CD 2 ist vollgepropft mit Remixen, von denen ich den Black Pyramid Mix von LOVE HOUSE am besten halte und endlich ist die originale Extended Version von I ONLY WANNA BE WITH YOU auf CD erhältlich (der ursprünglich unter dieser Bezeichnung vermarktete Mix befindet sich ebenfalls auf dieser Deluxe Edition). Weitere Extended Versions gibt es von MY HOUSE OR YOUR HOUSE und LOVIN' DON'T GROW ON TREES. Zudem gibt es hier den FF Remix von der Full-Force-Single ALL I WANNA DO mit Sam als Gastsängerin. Leider muss man sagen, dass die zahlreichen restlichen Mixe von LOVE HOUSE und I WANNA HAVE SOME FUN enttäuschen: Die Extended Version von I WANNA HAVE SOME FUN verdient diesen Namen nicht, da sie gerade mal acht Sekunden (!) länger ist, als die Album-Version und bei den restlichen Remixes wurden die Originale so durch den Wolf gedreht, dass von de Songs nicht mehr viel übrig blieb.

Dafür ist das Booklet wieder recht ansprechend gestaltet, indem die Cover-Motive der Singles in die Gestaltung miteingeflossen sind. Zudem gibt es auch hier wieder sämtliche Songtexte und einen liebevollen Hintergrundbericht zur Entstehung des Albums. Und das Album wurde natürlich rundum gemastert. Für Fans ein Must Have!


Samantha Fox (Expanded 2cd Deluxe Edit.)
Samantha Fox (Expanded 2cd Deluxe Edit.)
Preis: EUR 18,93

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Samantha's gelungenstes Album mit Massen an Bonus, 15. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bereits im Jahr nach ihre Debüt-Album TOUCH ME erschien Samantha Fox' zweites Album, welches um einiges gelungener als sein Vorgänger und musikalisch sehr abwechslungsreich war.

Gleich fünf Songs wurden als Single veröffentlicht und zwei weitere standen diesbzgl. ebenfalls in der näheren Auswahl. Um den Erfolg von Sam's zweiten Album sicherzustellen, schickte man als Vorab-Single einen Song der damals in Europa angesagtensten Produzenten Stock, Aitken, Waterman ins Rennen. NOTHINGS'S GONNA STOP ME NOW ist eine ihrer besten Produktionen und landete europaweit in den Top Ten. Die Nachfolge-Single I SURRENDER (TO THE SPIRIT OF THE NIGHT) erinnert mit seinem rockigen Arrangement sehr Sam's größten Hit TOUCH ME (I WANT YOUR BODY), wurde aber im Gegensatz dazu nur ein moderater Erfolg. Der gutgelaunte Dance-Song I PROMISE YOU (GET READY) und die schöne Ballade TRUE DEVOTION gingen leider in den Charts fast unter. Der Erfolg kehrte dann aus einer ganz anderen Richtung zu Sam zurück, denn die letzte Singleauskopplung, das funkige NAUGHTY GIRLS (NEED LOVE TOO), entwickelte sich in den USA zu einem Riesenhit und landete dort auf Platz 3. Daraufhin wurde das Lied auch in Europa veröffentlicht und ein ebenfalls Hit.

Für das "Sakrileg", dass Samantha den Kulthit der Rollings Stones (I CAN'T GET NO) SATISFACTION coverte, musste sie viel Schelte über sich übergehen lassen, aber ihre Version ist gar nicht mal sooo schlecht. Trotzdem halte ich das Stück für die schwächste Nummer des Original-Albums. Jedenfalls hätte es der Song fast zu einer Single geschafft, was auch die zahlreichen Remixe belegen. Davon gibt es leider von THAT SENSATION gar keine, obwohl der Song auch als Single angedacht war (die Jugendzeitschrift BRAVO berichtete damals sogar von einem Videodreh in Bayern). Jedenfalls hätte THAT SENSATION das Potential zu einem Dancefloorkracher gehabt und einer meiner Lieblingssongs von dem Album ist er sowieso. IF MUSIC BE THE FOOD OF LOVE ist ein origineller, rhythmischer Song mit Shakerspeare-Zitaten, DREAM CITY ist herrlich düster und die Ballade THE BEST IS YET TO COME (dieses Versprechen konnte leider nicht ganz eingehalten werden, da das Album SAMANTHA FOX bereits die beste Arbeit war, die Miss Fox abliefern sollte) eine angenehm verspielte Ballade.

Neben den ursprünglich 10 Original-Album-Songs gibt es noch drei weitere Bonus-Tracks. Die düstere Ballade EVEN IN THE DARKEST HOURS fand ich schon immer viel zu schade für eine B-Seite und hier ist sie sogar als Extended Version enthalten. Die restlichen beiden THE RIGHT STUFF und HOT TONIGHT sind nice to have, aber auch nicht mehr. Wobei es interessant ist, bei letzterem eine frühe Version des späteren I WANNA HAVE SOME FUN Album-Tracks HOT FOR YOU hören zu können.

Eine frühe Version mit noch anderer Abmischung gibt es auch von I SURRENDER zu hören und daneben sind noch massenweise weitere Remixe von allen Singles (außer TRUE DEVOTION) und (I CAN'T GET NO) SATISFACTION zu hören, wobei so gut wie jeder gelungen ist.

Die Kapazität der Doppel-CDs wurde somit optimal genutzt und das bei einer hervorragenden Klang-Qualität. Da ist es auch verständlich, dass hier kein Platz mehr für den NEW MIX von TRUE DEVOTION und den Mash-Up aus TOUCH ME und I SURRENDER, den sogenannten FUX HUNT MIX, war. Die beiden Mixe waren aber zumindest bisher schon auf CD erhältlich, im Gegensatz zu den meisten anderen.

Dazu gibt es noch ein Booklet, welches die Songtexte, einen ausführlichen Hintergrundbericht über die Entstehung des Albums und viele Fotos enthält, sowie einigen (eher dürftig ausgefallenen) Anmerkungen der Interpretin selbst. Ich bin seeehr zufrieden! :-)


Filme der 2000er
Filme der 2000er
von Jürgen Müller
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich wird die Reihe "Filme der..." von Taschen fortgesetzt, 20. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Filme der 2000er (Broschiert)
2002 startete der Taschen-Verlag eine Filmbuchreihe, die mit jedem Band eine Dekade abdeckte. Los ging es mit den relativ kurz zurückliegenden 90er Jahren und es wurde in überschaubaren Abständen jeweils der Band des vorhergehenden Jahrzehnts nachgeschoben, so dass man 2007 mir dem Band "Filme der 20er" (der jedoch tatsächlich die Filme von 1895 bis 1930 behandelt) erst einmal am Ende der Reihe angelangt war.

Waren die ersten Bände über die 90er und 80er noch 800 bzw. 864 Seiten stark, so waren es im Bänden über die 70er und 60er Jahre nur noch 736 bzw. 640 Seiten. Für die drei folgenden Bände waren dann nur noch jeweils 576 Seiten drin und für den abschließenden Band über die 20er Jahre hatte man gerade noch 480 Seiten übrig. Man sieht, dass die Bände also im Umfang ihrer Besprechungen sehr nachgelassen haben, was ich sehr schade finde, da diese Art von Filmbuchreihe eigentlich dazu da sein sollte, Klassiker und Kultfilme dem heutigen Publikum zu erschließen und den interessierten Leser zu bedienen. Anscheinend fühlten sich die Herausgeber der Reihe aber offenbar den jüngeren Filmen deutlich näher. Trotzdem war ich gespannt, ob der Taschen-Verlag seine Reihe mit den 2000er Filmen fortführen würde, da die Bände insgesamt sehr gelungen sind.

Vier Jahre musste ich auf die Antwort dieser Frage warten, bis es endlich zu einer Fortsetzung der Reihe kommen konnte, da natürlich erst einmal die aktuelle Dekade verstreichen musste. Die Herausgeber haben sich dann auch offensichtlich Mühe gemacht, denn der vorliegende Band ist zusammen mit dem Band über die 80er Jahre der dickste. Was den Inhalt angeht, so waren neben den zu erwarteten Filmen ("Der Herr der Ringe", "Kill Bill", "Avatar", "The Social Network" und fast alle Oscar-Gewinner) einige Überraschungen und viele mir unbekannte Titel. Natürlich überwiegen auch in diesem Band die englischsprachigen Filme, trotzdem findet man hier auch viele internationale Produktionen. Allerdings irritiert die Auswahl teilweise dennoch: Einerseits findet man unter den Filmen der 2000er Jahre Streifen wie "Stichtag" oder zwei Will-Ferrell-Filme und die zwar nette, aber doch eher belanglose Komödie "Bridget Jones", dafür fehlen aber Kultfilme wie "Memento" oder Meilensteine wie "Inception". Auch die kontroversen Filme "Passion Christi", "Der Untergang", "Das Meer in mir" und "Flug 93", die für einigen Gesprächsstoff sorgten, sind nicht zu finden.

Ich fragte mich bereits bei dem Band über die 90er Jahre, ob es nicht zu früh war, für so eine Retrospektive, da sich oft erst nach Jahren herauskristallisiert, welche Filme wirklich bedeutend sind. Genau das Gleiche könnte man angesichts der Auswahl von dem aktuellen Band sagen. Andererseits wird man natürlich nie alle Leser zufriedenstellen können und die Meinung über Filme ist nun mal recht subjektiv.

Insgesamt hat man hier also einen schön aufgemachten und bebilderten Band, der eine Auswahl der besten und wichtigsten Filme des letzten Jahrzehnts präsentiert, mit dem Abstrich, dass sich ein paar schwarze Schafe hineinverirrt haben und einige Highlights ausgelassen wurden. Viel Spass beim Durchblättern :-)
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 10, 2013 6:38 PM MEST


Philips BDP7500S2/12 Blu-ray Player (3D, HDMI, Upscaler 1080p, DivX-zertifiziert, USB 2.0) silber
Philips BDP7500S2/12 Blu-ray Player (3D, HDMI, Upscaler 1080p, DivX-zertifiziert, USB 2.0) silber

1 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen NIE WIEDER PHILIPS!!!, 21. Juli 2011
Es gab Zeiten, da stand der Name "Philips"für Qualität und mein erster Fernseher von dieser Marke hat mir 13 Jahre lang treu gedient. Leider kann man das von den neueren Produkten dieser Marke nicht behaupten:

Vor ca 1 1/2 Jahren begann das Trauerspiel um meinen Philips-Blu-ray-Player BDP 7500 SL. Ich war anfangs noch sehr zufrieden mit dem gestochen scharfen Bild und von dem tollen Design. Dieses Gerät zeigte jedoch schon nach einigen Wochen Macken und las einzelne Blu-rays nicht, mit der Zeit erkannte es immer mehr Scheiben nicht mehr und nach ca. einem Jahr fast gar keine mehr. Es war quasi immer ein Glücksspiel, ob sich der gewünschte Film nun abspielen ließ oder nicht. Bei der ersten Einsendung beim Reparaturservice kam das Gerät zurück (offenbar ohne dass es repariert wurde), nach der zweiten Reklamation bekam ich dieses Modell als Ersatzgerät. Zu meiner Freude handelte es sich dabei um ein Nachfolgegerät, dass auch 3D-Filme abspielen kann. Auf die Freude folgte sogleich die Ernüchterung, denn nach nicht einmal zwei Monaten hat auch dieses Gerät Probleme mit dem Abspielen von Blu-rays.

Dazu muss ich sagen, dass ich auch mit dem Wake-Up-Light von Philips die gleichen Erfahrungen gemacht habe. Nach einem halben Jahr konnten Einstellungen wie die Uhr- oder Weckzeit (bei einem Wecker doch sehr grundlegend) nicht mehr geändert werde. Nach dem Einsenden des Gerätes wurde zwar umgehend der Kaufpreis erstattet, für das ich mir das gleiche Gerät neu gekauft habe, doch auch beim zweiten Wake-Up-Light traten die gleichen Fehler auf( es ist gerade auf dem Weg zur Inanspruchnahme der Garantie). Wenn ich dazu noch meine Erfahrungen zu dem ersten Bodygroom-Gerät von Philips nehme, kommt unterm Strich dabei raus, dass von PHILPS-PRODUKTEN DEFINITIV ABZURATEN IST.


Philips BDP 7500 SL Blu-Ray Player (HDMI, Upscaler 1080p, DivX Ultra-zertifiziert, USB 2.0)
Philips BDP 7500 SL Blu-Ray Player (HDMI, Upscaler 1080p, DivX Ultra-zertifiziert, USB 2.0)

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ob das Gerät eine Blu-ray abspielt wird zum Glücksspiel, 21. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es gab Zeiten, da stand der Name "Philips"für Qualität und mein erster Fernseher von dieser Marke hat mir 13 Jahre lang treu gedient. Leider kann man das von den neueren Produkten dieser Marke nicht behaupten:

Vor ca 1 1/2 Jahren begann das Trauerspiel um meinen Philips-Blu-ray-Player: Anfangs war ich auch sehr zufrieden mit dem gestochen scharfen Bild und von dem tollen Design. Dieses Gerät zeigte jedoch schon nach einigen Wochen Macken und las einzelne Blu-rays nicht, mit der Zeit erkannte es immer mehr Scheiben nicht mehr und nach ca. einem Jahr fast gar keine mehr. Es war quasi immer ein Glücksspiel, ob sich der gewünschte Film nun abspielen ließ oder nicht. Bei der ersten Einsendung beim Reparaturservice kam das Gerät zurück (offenbar ohne dass es repariert wurde), nach der zweiten Reklamation bekam ich ein Ersatzgerät. Zu meiner Freude handelte es sich dabei um ein Nachfolgegerät, dass auch 3D-Filme abspielen kann. Auf die Freude folgte sogleich die Ernüchterung, denn nach nicht einmal zwei Monaten hat auch dieses Gerät Probleme mit dem Abspielen von Blu-rays.

Dazu muss ich sagen, dass ich auch mit dem Wake-Up-Light von Philips die gleichen Erfahrungen gemacht habe. Nach einem halben Jahr konnten Einstellungen wie die Uhr- oder Weckzeit (bei einem Wecker doch sehr grundlegend) nicht mehr geändert werde. Nach dem Einsenden des Gerätes wurde zwar umgehend der Kaufpreis erstattet, für das ich mir das gleiche Gerät neu gekauft habe, doch auch beim zweiten Wake-Up-Light traten die gleichen Fehler auf( es ist gerade auf dem Weg zur Inanspruchnahme der Garantie). Wenn ich dazu noch meine Erfahrungen zu dem ersten Bodygroom-Gerät von Philips nehme, kommt unterm Strich dabei raus, dass von PHILPS-PRODUKTEN DEFINITIV ABZURATEN IST.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 4, 2011 2:41 PM CET


Philips HF3490/01 Wake-up Light Music inklusiv Dockingstation für iPod/iPhone
Philips HF3490/01 Wake-up Light Music inklusiv Dockingstation für iPod/iPhone

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Geniale Idee - leider in Philips-Qualität umgesetzt, 21. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich muss zugeben: Mit dem Wake-Up-Light aufzuwachen ist die angenehmste Art geweckt zu werden bzw. wäre es das, wenn das Ding nicht ständig kaputt gehen würde. Eine halbe Stunde vor der Weckzeit beginnt das Wake-Up-Light zu dämmern und wird dann langsam immer heller, so dass man in der Regel durch den Lichtschein schon leicht wach ist bzw. darauf vorbereitet wird, dass man demnächst wahlweise durch dem Klang eines Windspiels, Vogelgezwitscher, Meeresrauschen, dem Wunschradiosender oder der Musik vom iPod aufgeweckt wird. Außerdem kann man bequem den iPod-Anschluss als Ladestation verwenden.

Allerdings ist die Haltbarkeit des Artikels unzumutbar. Nach gerade mal einem Jahr konnte ich an meinem Gerät an den Drehknöpfen keine Veränderungen mehr vornehmen. Es konnte also weder die Uhr- noch die Weckzeit, der Weckton oder der Radiosender geändert werden. Philips hat dann auch umgehend den Kaufpreis erstattet, für den ich mir das gleiche Gerät noch einmal gekauft habe. Und voila: Nach noch nicht einmal 10 Monaten gibt auch dieses Gerät seinen Geist auf.

Dazu muss ich sagen, dass ich mir vor ca. 1 1/2 Jahren auch einen Blu-ray-Player von Philips gekauft habe. Dieses Gerät zeigte schon nach einigen Wochen Macken, nach ca. einem Jahr hat es viele Blu-rays nicht mehr gelesen, irgendwann fast gar keine mehr. Bei der ersten Einsendung beim Reparaturservice kam das Gerät zurück, offenbar ohne dass es repariert wurde, nach der zweiten Reklamation bekam ich ein Ersatzgerät. Zu meiner Freude handelte es sich dabei um ein Nachfolgegerät, dass auch 3D-Filme abspielen kann. Auf die Freude folgte sogleich die Ernüchterung, denn nach nicht einmal zwei Monaten hat auch dieses Gerät Probleme mit dem Abspielen von Blu-rays.

Wenn ich dazu noch meine Erfahrungen zu dem ersten Bodygroom-Gerät von Philips nehme, kommt unterm Strich dabei raus, dass man bei Philips zwar vielleicht gute Produktideen, aber leider keinen Wert auf die Verarbeitung legt. Sonst könnte so etwas nicht passieren.


Bathory - Die Blutgräfin [Blu-ray]
Bathory - Die Blutgräfin [Blu-ray]
DVD ~ Anna Friel
Preis: EUR 11,99

12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechte Umsetzung eines interessanten Themas, 24. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bathory - Die Blutgräfin [Blu-ray] (Blu-ray)
Um die Blutgräfin Elisabeth Bathory ranken sich viele Mythen. Deshalb war ich sehr gespannt auf die filmische Umsetzung des Themas. Man hätte den Stoff als Historienfilm, politisches Drama, Thriller oder Horrorfilm verarbeiten können. Stattdessen wird uns hier ein kruder und unfreiwillig komischer Mix aus konfuser Handlung und idiotischen Einfällen (Rollschuhe und telefonähnliche Abhöranlagen im späten Mittelalter!!!) vorgesetzt. Das war einer der wenigen Filme, bei denen ich mich zwingen musste, sie überhaupt zu Ende zu sehen. Einzig die Hauptdarstellerin Anna Friel fiel positiv auf. Von ihr sähe ich gerne mehr - aber bitte in besseren Filmen!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 27, 2011 9:05 PM MEST


MONTGOMERY CLIFT.
MONTGOMERY CLIFT.
von Patricia Bosworth
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Monty" Revealed, 24. März 2011
Rezension bezieht sich auf: MONTGOMERY CLIFT. (Gebundene Ausgabe)
An ihm mussten sich die jungen Rebellen Marlon Brando und James Dean messen: Als Montgomery Clift Ende der Vierziger/Anfang der Fünfziger Jahre seinen Durchbruch als Filmstar feierte, galt er als DAS Schauspieltalent und einer schönsten Männer, die je die Leinwand zierten. Dass aber Erfolg, Talent und Schönheit nicht zwangsläufig glücklich machen, beweist diese Biografie.

Leider ist Clift heute den vielen kein Begriff mehr, obwohl unter der Regie von Meistern wie Alfred Hitchcock, William Wyler, Howard Hawks, George Stevens, Fred Zinnemann, Joseph L. Mankiewicz und John Huston arbeitete und viermal für den Oscar nominiert war. Clift war nämlich zum einen sehr anspruchsvoll in der Wahl seiner Rollen, bekam aber zum anderen ab Ende der 50er Jahre kaum mehr Angebote. Dadurch hat er in entsprechend wenigen Filme gespielt. Außerdem hat er nicht gerade das Leben geführt hat, dass man seinerzeit von einem massenkompatiblen Star erwartet hat.

Die Autorin Patricia Bosworth berichtet detailliert, zitiert viele Zeitzeugen und bleibt dabei stets objektiv, was bei einem so - nun ja "schwierigen" Charakter - wie Monty Clift für sie sicher nicht immer einfach war.

Trotzdem ist es bewegend zu lesen, wie sich die Tragödie um Montgomery Clift entwickelte: Von der Vorgeschichte seiner Mutter (deren zwanghafter Kontrollwahn über ihre Kinder sicher den Grundstein für sein späteres Verhalten gelegt hat) über die ersten Erfolge am Theater, danach der Durchbruch beim Film (und damit einhergehend der Beginn seiner Alkohol- und Drogenabhängigkeit), jenem verhängnisvollen Autounfall, der sein Aussehen ruinierte (und damit das Ende von Clifts Karriere einläutete ) bis hin zu dem seinem frühen Tod.

Fazit: Eine sehr reichhaltige Biografie über einen selbstzerstörerischen Ausnahmeschauspieler, der in Klassikern wie RED RIVER, EIN PLATZ AN DER SONNE, VERDAMMT IN ALLE EWIGKEIT, PLÖTZLICH IM LETZTEN SOMMER, DAS URTEIL VON NÜRNBERG und FREUD Glanzleistungen ablieferte.


Seite: 1 | 2