Profil für S. Hubert > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von S. Hubert
Top-Rezensenten Rang: 25.058
Hilfreiche Bewertungen: 261

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
S. Hubert "christinchen01" (Bayern)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13
pixel
Winterkartoffelknödel: Ein Provinzkrimi
Winterkartoffelknödel: Ein Provinzkrimi
von Rita Falk
  Broschiert

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Provinzkrimi zum Lachen, 31. Januar 2012
Rita Falk schreibt sarkastisch und ironisch über das Leben eines in die dörfliche Idylle Bayerns versetzen Polizisten, Franz Eberhofer. In diesem Dorf gibt es Menschen, die man überall auf der Welt trifft.

Rita Falk lässt den nicht besonders hellen Dorfpolizist selbst in der Ich-Form erzählen. Und er sagt, was er denkt, selbstverständlich im bayerischen Dialekt. So hat er seinen ersten Fall zu lösen und stolpert von einer Situation in die nächste. Zu keiner Zeit wirkte es auf mich gestellt oder überzogen. Der Reiz des Romans liegt nicht in der Aufklärung eines Verbrechens, sondern im Drumherum.
Winterkartoffelknödel ist kein Krimi, sondern ein schöner, lustiger Ausflug in die bayerische Provinz. Rita Falk schreibt, wie einem echten Bayer die Schnauze gewachsen ist. Kurze Sätze, manchmal ein bisschen derb und sehr direkt. Die ganz hohe Sprachschule ist das bestimmt nicht, aber es macht Spaß und passt zum ganzen Buch, vor allem zum Cover. Denn solch ein Tischtuch, solche Tassen und auch die Kuckucksuhr finden sich sicher auch im Eberhofer-Haushalt. Die Handschellen natürlich auch. Ich könnte es mir mit einer normalen Erzählweise eigentlich gar nicht vorstellen. Die Geschichte ist immer wieder gespickt von lustigen Anekdoten, die meist die Oma reißt.
Am Ende des Buches findet man ein Glossar, wo die bayrischen Fachausdrücke übersetzt und erklärt werden und im Anhang stehen sechs bayrische Rezepte aus Omas Küche.

Fazit: Wenig Spannung oder Nervenkitzel, wie man es von einem Krimi erwartet, dafür ein heiteres Lesevergnügen mit skurrilen Charakteren.


Verwesung
Verwesung
von Simon Beckett
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,95

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das vierte Abenteuer für David Hunter, 30. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Verwesung (Gebundene Ausgabe)
Der Roman "Verwesung" von Simon Beckett startet recht vielversprechend mit einer wissenschaftlichen Einführung in die Gerichtsmedizin. Die eigentliche Geschichte beginnt dann mit einem Rückblick, als 8 Jahre zuvor in den Sümpfen von Dartmoor eine Leiche gefunden wird. David Hunter und sein damaliger Freund Terry Connors ermitteln. Der vermeintliche Täter, Jerome Monk, der wegen eines anderen Mordes im Gefängnis sitzt, soll helfen'

Der 2. Teil des Romans spielt in der Gegenwart. Es wird aus der Sicht von David Hunter erzählt. Die einzelnen Personen sind sehr gut und detailliert dargestellt, vor allem die monströse Figur des Jerome Monk wird gut beschrieben.

Leider finde ich die Geschichte nicht so spannend, wie die Vorgänger und ab Mitte des Buches ahnt der Leser schnell, wer der wahre Täter ist. Etwas aufgestoßen hat mich auch der letzte Satz. Soll das eine Aufforderung sein, den nächsten Roman zu kaufen?

Bis auf einige kurze Fakten zum Verwesungsprozess am Anfang hatte das Buch nicht so viel mit forensischer Anthropologie zu tun. Ganz anders als die drei Vorgänger dieser Reihe. Das fand ich ein bisschen schade.


Der verborgene Garten
Der verborgene Garten
von Kate Morton
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großes Rätselraten um ein dunkles Familiengeheimnis, 9. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Der verborgene Garten (Taschenbuch)
Durch viele Empfehlungen habe ich mich entschieden mir dieses Buch zu Gemüte zu führen. Es handelt sich um eine Familiensaga, der sich von Australien bis nach Cornwall erstreckt. Die Geschichte wird auf drei Zeitebenen erzählt, in den Jahren 1900, 1975 und in der Gegenwart.

1. Eliza und Rose, die ein dunkles Geheimnis verbindet
2. Nell, die nach ihren leiblichen Eltern sucht
3. Cassandra, die versucht, das Mysterium um das Cottage und das Märchenbuch zu lösen

Ein Buch über Liebe, Verlust, Bosheit, Neid und Freundschaft. Der Sprung zwischen diesen drei Zeitebenen bringt immer wieder Abwechslung in das Geschehen und trägt seinen Teil dazu bei, dass dieses Buch einfach nicht langweilig wird. Die Märchen, die ja auch die Autorin geschrieben hat, machen das Buch noch viel authentischer.

Kate Morton ist eine Geschichte zum Genießen gelungen, die Appetit auf weitere Bücher von ihr macht. Dies ist wieder eines der Bücher, die ich nicht gern aus der Hand legen wollte und so manche nächtliche Stunde daran glauben musste.

Sehr zu empfehlen, auch wenn man am Anfang aufpassen sollte, nicht den Faden zu verlieren.


Das war ich nicht: Roman
Das war ich nicht: Roman
von Kristof Magnusson
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Drei Schicksale treffen aufeinander, 6. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Das war ich nicht: Roman (Taschenbuch)
Der deutsche Jasper Lüdemann ist Junior Trader bei einer Bank in Chicago. Henry La Marck ist Bestsellerautor und Meike Urbanski Übersetzerin. Verschiedener könnten diese drei Figuren kaum sein. Doch was verbindet die drei Schicksale miteinander?

Erzählt wird jeweils aus der Sicht der drei Personen. Der Wechsel zwischen Lüdemann, Urbanski und LaMarck macht die Geschichte rasant und witzig.

Jasper, Meike und Henry sind drei völlig unterschiedliche Menschen, aber sie verbindet etwas. Jasper trifft Meike, die auf der Suche nach Henry ist. Henry sucht Jasper, der ihm neue Motivation für seinen Roman geben soll. So entsteht ein Dreieck, das sie zusammenführt. Sie brauchen einander und tragen alle einen sehr wichtigen Teil zu der Geschichte bei. Das war ich nicht' zeigt, wie schnell ein Leben ruiniert sein kann. Aber auch, wie sich alles wieder zum Guten wenden kann.
Das Buch war durchaus nicht unspannend geschrieben. Obwohl Kristof Magnusson über ein sehr aktuelles Thema, den Bankencrash, schreibt, hat mich das ganze Bänker-Fachwissen ein wenig genervt und auch, dass die drei Protagonisten eigentlich nur dabei sind, wegzulaufen, vor sich selbst, vor anderen, vor der Realität.

Trotzdem ist es Kristof Magnusson gelungen, aus drei gewöhnlichen Alltagsgeschichten eine nette Lektüre zu schreiben, mit Passagen, bei denen man richtig schmunzeln kann.


Der Teufel von Mailand
Der Teufel von Mailand
von Martin Suter
  Broschiert
Preis: EUR 10,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Geschmack der Glockenschläge, 30. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Teufel von Mailand (Broschiert)
Suter schickt seine Hauptfigur Sonia auf einen LSD-Trip, der bei ihr eine völlige Verwirrung der Sinne bewirkt. Sie riecht Farben, sieht Töne und schmeckt die Glockenschläge. Dann zieht die Physiotherapeutin in ein Dorf, in dem sich die ominösen Vorfälle häufen.

Ich finde, die Geschichte von Martin Suter plätschert so dahin. Es lässt sich zwar locker lesen, aber es fehlt einfach an Spannung. Es gibt keine großartigen Ereignisse, keine Überraschungen und Höhepunkte. Das Dorf Val Grisch ist düster und unfreundlich und die Menschen, die dort leben, furchteinflößend und eigenbrötlerisch.

Erst interessant wird die Geschichte, als die Engadiner Sage des Teufels von Mailand in die Handlung hineinkommt, denn so bekommt alles einen Zusammenhang und man fragt sich: Wer steckt hinter dem Teufel? Auch die SMS-Dialoge zwischen Sonia und ihrer Freundin Malu sind sehr gut gelungen, die immer wieder mitten in den Text eingeschoben wurden. Dadurch wurde die Geschichte etwas aufgelockert.

Eine leichte Sommerlektüre, trotz des ewigen Regens im Buch. Über den letzten Satz in seinem Nachwort musste ich dann doch lachen - er entschuldigt sich wegen des schlechten Wetters.


Der Musterknabe: Roman
Der Musterknabe: Roman
von Patrick Redmond
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Blick in die menschlichen Abgründe, 29. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Musterknabe: Roman (Taschenbuch)
Wow, was für ein Roman, was für eine Geschichte! Hat mich von der ersten Seite an gefesselt und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Patrick Redmond schreibt großartig! Gänsehaut, Spannung und eine fantastische Charakterstudie. Was mir an diesem Buch besonders gefallen hat, ist, wie er die Spannung aufbaut. Der Roman schildert zunächst das Heranwachsen von Ronnie Sidney und Susan Ramsey. Die beiden wissen nichts voneinander. Was sie aber vereint, sind die Demütigungen, der Hass und der Missbrauch, dem sie ausgesetzt sind. Obwohl Ronnie und Susan sich erst ziemlich spät kennen lernen in diesem Buch, ist es sehr interessant zu lesen wie die beiden sich entwickeln. Schon ziemlich schnell merkt man, dass hinter der Fassade von Ronnie viel mehr steckt. Nach außen zeigt er sich als den lieben, braven und zuvorkommenden Ronnie Sunshine, doch im Innern rumort eine angestaute Wut, die schließlich in Hass umschlägt. So verunglückt Ronnie's Tante eines Tages in der Küche und erleidet schlimme Verbrennungen am Arm.

Insgesamt ein durch und durch spannender Thriller über einen Psychopathen und das berührende Schicksal eines jungen Mädchens vor dem Hintergrund der fünfziger Jahre.


Der 1. Mord - Women's Murder Club -: Thriller
Der 1. Mord - Women's Murder Club -: Thriller
von James Patterson
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen netter Krimi, 20. Oktober 2011
Der Fall ..
Ein Irrer geht um, der Brautpaare während der Hochzeit oder wenige Tage danach ermordet und die Braut schändet. Deshalb nennt man ihn recht bald den Honeymoonmörder.

Leider tappt die Polizei und Lindsey Boxer anfangs völlig im Dunkeln. Das ändert sich erst, als Lindsey nach und nach ihre Freundinnen einweiht: eine Journalistin, eine stellvertretende Staatsanwältin und eine Pathologin. Gemeinsam sind sie 'Der Club der Ermittlerinnen'.

James Patterson war Neuland für mich, aber nach diesem Roman werden bald weitere Bücher folgen. Denn die Story ist rasant und fesselnd geschrieben, aber nicht überkonstruiert. Der Autor schafft genau die Balance zwischen Krimihandlung und Privatleben der Hauptpersonen. Ein gelungenes Katz und Maus Spiel zwischen Mörder und der Polizei.

Ein Roman mit vielen Wendungen, aber ich finde, dass der Autor am Schluss etwas zu dick aufgetragen hat, deshalb gibt es einen Minuspunkt von mir.


Aller guten Dinge sind vier: Stephanie Plum 4 - Roman
Aller guten Dinge sind vier: Stephanie Plum 4 - Roman
von Janet Evanovich
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen hab sooooo gelacht t, 4. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein neuer Fall für die unerschrockene Stephanie Plum: Stephanie ist diesmal auf der Suche nach einer jungen Frau. Maxine Nowicki hat ihrem Freund das Auto geklaut, sich damit aus dem Staub gemacht und nun den Gerichtstermin platzen lassen. Doch Stephanie entdeckt schon bald, daß es bei diesem Fall um weit mehr geht. Denn in Maxines Bekanntenkreis kommt es zu einigen merkwürdigen Unfällen - und zu einem Mord.

Janet Evanovich ist es mit ihrem vierten Roman 'Aller guten Dinge sind vier' gut gelungen, Krimi und Humor unter einen Hut zu bringen. Die Dialoge sind witzig , der Fall etwas Besonderes und läuft nicht so, wie es soll. So geschehen seltsame Unfälle, Finger gehen verloren und Maxine's Mutter verliert ihre ganze Haarpracht. Als dann Stephanies Wohnung und Auto in Flammen aufgehen, ist klar, dass es sich um einen schwierigen Fall handelt. Doch die Kopfgeldjägerin Stephanie tapst von einem Fettnäpfchen ins andere.

Viel Lesevergnügen bereiten auch die Personen Grandma Mazur, Transvestit Sally Sweet und ihre Kollegin Lula.

Dieses Buch lässt sich prima lesen und bietet lustige und spannende Unterhaltung gleichzeitig. Freu mich auf den nächsten Band.


Mein Leben ohne Gestern: Roman
Mein Leben ohne Gestern: Roman
von Lisa Genova
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine ergreifende Geschichte----Mein Leben ohne Gestern, 31. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Mein Leben ohne Gestern: Roman (Taschenbuch)
Endlich habe ich das Buch ausgelesen und ich muss sagen, ein wirklich bewegender Roman, den Lisa Genova geschrieben hat. Einfühlsam und fesselnd beschreibt sie Alice' Weg von der anerkannten Harvard Professorin zur Alzheimerpatientin. Dabei kann man miterleben, wie die Krankheit Schritt für Schritt in Alice' Leben einschleicht und langsam überhand nimmt. Besonders die Probleme, die damit in ihrem Umfeld und ihrem täglichen Leben einhergehen, aber auch die Angst, sich selbst zu verlieren, sich selbst nicht mehr zu erkennen, werden sehr eindrucksvoll geschildert. Man sieht alles durch Alice' Augen, kann sich aber trotzdem ein fast objektives Bild machen und genau das macht das Buch so erschreckend. Ihr Leben spielt sich nun zwischen Verzweiflung, Hoffnung und Vergessen ab.

Ihre Kinder tun sich teilweiße schwer mit der Erkrankung und ihr Mann will helfen, aber ist überfordert und kommt nicht an Alice heran. Trotzdem wird sie von Anfang an von ihrer Familie unterstützt und liebten sie auch dann, wenn Alice sie nicht mehr erkannte. Nur langsam und Stück für Stück findet sie einen Weg ihr Leben weiter zu leben.

Sehr interessant fand ich ihren 'Schmetterlings-Test'. Sie hat fünf Fragen aus ihrem alltäglichen Leben aufgeschrieben, die sie beantworten muss. Wenn sie das nicht mehr schafft, will sie sich das Leben nehmen. Doch als es dann soweit kommt, weiß sie es gar nicht mehr, dass ihre Antworten falsch sind. Und da liegt das eigentliche Problem.

"Mein Leben ohne Gestern' ist ein Plädoyer für mehr Verständnis gegenüber Betroffenen und für die pflegenden Angehörigen. Hilflos, wie in diesem Fall Alice, kann jeder von uns werden.


Black Swan
Black Swan
DVD ~ Natalie Portman
Preis: EUR 5,55

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Black Swan: Das Leiden einer Perfektionistin, 29. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Black Swan (DVD)
Das Mädchen, Nina, bekommt die Rolle als Schwanenkönigin in dem Ballettstück Schwanensee. Dabei muss sie beide Schwäne, den weißen und den schwarzen, verkörpern können. Obwohl der Lehrer weiß, dass der schwarze Schwan für Nina ein Problem sein würde, ernennt er sie als Schwanenkönigin

Der Film lebt von seiner perfekten Besetzung. Es beginnt langsam und steigert seine Spannung bis zum großen Finale. Natalie Portman glänzt als verdruckte und von Ehrgeiz zerfressene Tanzmaus, die kein Glück außer dem Premieren-Beifall kennt. Sie spielt die Geschichte von Nina, eine unschuldige und brave Ballerina, welche zunehmend ihre Schattenseiten kennenlernt und den Zuschauer mit auf einen furiosen, psyschosexuellen Trip nimmt, welcher wirklich niemanden kalt lässt.
Black Swan ist ein abgründiger Thriller um Perfektionismus, Selbsthass und Selbstzerstörung. Wie schon in "The Wrestler" zeigt Darren Aronofsky die Schattenseiten des Sports auf und dem ständigen Druck dem man ausgesetzt ist. Auf jeden Fall ist der Film spannend. Gruselige Horrorszenen lassen den Zuschauer oft mit der Frage zurück ' ist das Real oder Fiktion einer psychisch gestörten Tänzerin. Existieren diese Bilder nur in Ninas Fantasie? Extrem verstörend an manchen Stellen und man kann rätseln, wann ist es die Realität und wann ist es der Wahnsinn.

Black Swan" ist ein weiteres, beeindruckendes Meisterwerk von Darren Aronofsky und Natalie Portman hat zu Recht den Oscar verdient.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13