Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Whole Lotta Pete > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Whole Lotta Pete
Top-Rezensenten Rang: 667.457
Hilfreiche Bewertungen: 93

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Whole Lotta Pete

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
FK Sportgrill Frontgrill Kühlergrill Grill FKSGFI003
FK Sportgrill Frontgrill Kühlergrill Grill FKSGFI003

4.0 von 5 Sternen Gutes Preis-Leistungsverhältnis, 10. Oktober 2014
Der Grill ist sehr günstig, hat eine schlichte, mattschwarze Optik (wie gewünscht) und war mit etwas Mühe gut zu montieren. Empfehlenswert.


Trails & Passes
Trails & Passes
Preis: EUR 17,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tipp für Stoner Rock Freunde, 10. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Trails & Passes (Audio CD)
Das neue Greenleaf Album "Trails & Passes" weiß zu glänzen. Wo in früheren Releases der Dozer-Abkömmlinge noch das gute, zerbratene Riff dominierte, kommt hier eine schöne Entwicklung hin zu psychedelische Sounds, gutem Songwriting und einigen angenehmen Hooklines dazu. Kombiniert mit den für mich eingängigen Vocals, ergibts ich hier besonders in der zweiten Hälfte des Albums ein echter Tipp für eine der wenigen eigenständigen Stoner Bands, die einen Kauf schnell rechtfertigen. Gut! Anspieltipp ist der letzte Song.


Everyman's War - Hölle in den Ardennen
Everyman's War - Hölle in den Ardennen
DVD ~ Cole Carson
Wird angeboten von RAPIDisc
Preis: EUR 5,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mogelpackung, 8. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Everyman's War - Hölle in den Ardennen (DVD)
Wie schon bei anderen Beispielen auf dem DVD-Markt wird hier offenbar versucht, mittels "gelungener" Irreführung auf dem Cover und in der Filmbeschreibung interessierte Kundschaft auf ein angeblich ausgezeichnetes Kriegsdrama aufmerksam zu machen. Ähnlich lief es z.B. bei "Tage des Ruhms". Die auf dem DVD-Cover erwähnten Festivalpreise müssen sich entweder auf einen anderen Film oder auf völlig unbedeutende Hühnerfarm-Filmfestivals beziehen.

Was bei "Everyman's War" geboten wird, grenzt schon fast an Frechheit. Amateurhafte, teilweise gar unfähige Darsteller durch die Bank, absolut sinnfreie, langweilige und sich dehnende Dialoge. Dazu Effekte, die geradezu lächerlich wirken - wackelig gefilmte Spielzeugpanzer sind nur ein Beispiel, erschwerend kommen hinzu: Unglaubwürdige Studioszenen, nicht nachvollziehbare, verwackelte und wenig spektakuläre Inszenierung von Kampfszenen, sehr oberflächlich gezeichnete Charaktere, sehr dürftige Synchronisation, bis auf die Hauptfigur keinerlei ausgearbeitete Geschichte, etliche Unstimmigkeiten zwischen tatsächlichem Film und Beschreibung auf dem Cover...

Insgesamt darf "Everyman's War", käme er denn mit korrekter Beschreibung, als gar nicht schlecht gemachter Amateurfilm durchgehen, der mit geringem Budget von einer Familie umgesetzt wurde, welche die (angeblich) wahre Geschichte ihres Vaters/Großvaters im 2. Weltkrieg umsetzen wollte. So gesehen könnte man auch mit etwas weniger Ärger einen Blick riskieren, auch wenn die Inszenierung insgesamt kaum spannend und nicht einmal routiniert gelungen ist. Als Mogelpackung aber kann nur eines gelten - Finger weg.


Kein Titel verfügbar

4.0 von 5 Sternen Gute Qualität für faires Geld, 15. Mai 2010
Ich habe auf der Suche nach guten CD-Einlegern schon einiges an Zeit investiert. Leider haben sich die großen Elektronikmärkte auf bestimmte Zulieferer beschränkt, im Gegensatz zu früher gibt es weniger Auswahl. Die Verpackungen sind zudem oft verwirrend beschriftet, z.B. lässt sich schwer auseinander halten, welche Qualität gerade vorliegt und welche Varianten es noch gibt.

Dieses Produkt hier über Amazon bzw. AC-Concept-Shop war leicht zu finden, die Beschreibung passte genau auf meine Suche. Man erhält einen 25er Pack Einleger in High Glossy (Fotopapier) Qualität, allerdings ohne weitere Beschreibung in eine einfache Folie eingepackt. Nachteil: Die CD-Einleger sind nicht gut ausgestanzt, das sehr grobe Raster führt dazu, dass die Einlegerteile sich leicht lösen und teilweise schon vor Gebrauch aus dem Papierrahmen raushängen. Außerdem bleiben Reste des Ausstanz-Rasters immer an den Einlegeteilen hängen. Für eine gute Optik muss man das später noch mit einer Schere nach bearbeiten. Außerdem nicht so gut: Die Passform ist nicht perfekt, wenn auch ok. Meine seit langen Jahren in Gebrach befindlichen Vorlagen über mein Grafikprogramm mussten individuell neu justiert werden, da ein Versatz von etwa 3-4 Millimetern nach rechts vorlag. Dadurch brauchte ich beim ersten Cover etwa 3 Anläufe, bis der Druck exakt auf den Einlegern war. Hierfür gibt es einen klaren Stern Abzug. Eigentlich könnte man 2 Sterne abziehen, allerdings gibt es dicke Pluspunkte für den hervorragenden Preis und die äußerst schnelle Lieferung. Mit der Fotopapieroberfläche ("High Glossy") lassen sich sehr gute Druckergebnisse erzielen, wenn man die Druckeinstellungen beherrscht. Hier sollte man testen. Es gibt bessere Einleger in dieser Qualität, allerdings nicht so günstig. Fazit: Ein gutes Produkt zu sehr gutem Service.


Tage des Ruhms - Single Version
Tage des Ruhms - Single Version
DVD ~ Jamel Debbouze
Preis: EUR 7,99

5 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider nicht überzeugend, 3. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Tage des Ruhms - Single Version (DVD)
Die Fakten haben meine Vorredner, respektive -schreiber bereits gebracht, ich brauche mich nicht lange mit dem Inhalt des Films aufzuhalten. Ja, das Thema ist sehr interessant. Ja, es macht Sinn, diesen wenig bekannten Aspekt des Krieges auszuleuchten. Und es handelt sich sicher nicht um einen sehr schlechten Film. Dennoch muss angemerkt werden, dass "Tages des Ruhms" weder vom Filmhandwerk noch von der Erzählstruktur her überzeugen kann. Spannung, Identifikationsmöglichkeiten, komplexe Handlungsstränge, überzeugende Kameraführung, nichts davon ist hier zu finden. Stattdessen doch einige ärgerlich amateurhaft wirkende Umsetzungen, Dialoge und Schauspieler. Leider sind aber genau deshalb Werbung und Darstellung der DVD vollkommen daneben. Von einem für den Oskar nominierten Meisterwerk ist hier die Rede, das gar "der beste Kriegsfilm seit Soldat James Ryan" sein soll. Genau mit diesem Aufdruck zieht die DVD Leute an, deren Ansprüche der Film hinten und vorne nicht erfüllen kann. Ich weiß nicht, wer diese Aussagen verbrochen hat oder für die irrsinnige Nominierung für den Oskar verantwortlich zeichnet, jedoch ist dies absolut nicht nachvollziehbar.

Was man bekommt ist ein Kriegsfilm mit einem guten Ansatz hinsichtlich einer neuen Perspektive, der aber höchstens auf TV-Film-Niveau umgesetzt wurde. Die sehr spärlichen Kampfszenen sind nicht gut getroffen, die Einstellungen langweilig bis teilweise ermüdend. Oskarverdächtig oder in einer Reihe mit "Soldat James Ryan" ist hier nichts, und das liegt nicht an fehlender Ausstattung oder Spezialeffekten, sondern an einem schlicht unspektakulären und langweiligen Film.


Beat the Punkles
Beat the Punkles
Wird angeboten von Music-Mixer
Preis: EUR 31,70

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Beatles-Klassiker im Stil der Ramones - schönes Ding!, 10. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Beat the Punkles (Audio CD)
Die Punkles rumpeln zahlreiche wundervolle Beatles-Hits in einem anständigen, flotten Punkrock runter, dass es eine wahre Freude ist. Die Idee mag an einen Schülerulk grenzen, Neugierde entschädigt aber mit wirklich viel Charme und Orginalität. Hier wurden keine Originale zerstört, sondern den Pilzköpfen gehuldigt und gedankt.
Was erwartet den geneigten Hörer? Gleich zu Beginn wird klar, dass hier die Songs der Beatles in bester Ramones-Art runtergeholzt werden. Soll heißen: One-two-three-four-Punkrock verquickt mit wundervollen Coverversionen. Puristen mögen verärgert sein, offene Ohren finden aber etwas wirklich originelles, das auch noch eine Menge Spaß bereitet. Ob "PLEASE PLEASE ME", "EIGHT DAYS A WEEK", "HELP", "I SAW HER STANDING THERE" oder "A HARD DAYS NIGHT", kaum ein Beatles Song der zackigen Art fehlt. Besonders muss ich die vereinzelten DEUTSCHEN Versionen auf dieser Scheibe loben, "SIE LIEBT DICH" und "KOMM GIB MIR DEINE HAND" rocken echt alles über den Haufen und werden blitzartig zu Mitgröhlhits!
Punktabzug gibt's für den doch streckenweise etwas klamaukigen Anstrich des Ganzen, besonders im Falle von "ALL YOU NEED IS PUNK". Trotzdem ist die CD ein Volltreffer, es sind auf der neuen Version noch 4 Bonustracks enthalten (Outtakes usw.) sowie ein zusätzlicher Videoclip für den PC ("DRIVE MY CAR").
Fazit: "Beat the Punkles" ist eindeutig die erste Wahl in Sachen Punkles. Die nachfolgenden Sachen waren schon ne Ecke bedenklicher, vielleicht sollte man auch nicht unbedingt "YELLOW SUBMARINE" verpunken, klingt dann halt doch wie ein Witz von einer Schülerband. Mit diesem ersten Album der Punkles hat man jedoch ein solides, lustiges Stück Musik in der Hinterhand, falls eine Party mal zusätzlichen Schwung braucht. Auch für RAMONES-Fans geeignet - Kaufen!


Back in the USA
Back in the USA
Preis: EUR 6,99

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Äußerst einflussreicher Pre-Punkrock der frühen 70er, 8. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Back in the USA (Audio CD)
MC5 sind in Punk- und Retro-Rocker Kreisen (wieder) in aller Munde, sie gelten zusammen mit THE STOOGES als größte (und meistgenannte) Einflussquelle sämtlicher High-Energy-Rock'n'Roll Bands neuerer Bauart. Zu nennen sind hier sicher die HELLACOPTERS als Paradebeispiel, leider auch sämtliche leidige "THE"-Bands.
MC5 wurden schon 1965 in Detroit gegründet...daher auch der Name (ursprünglich: Motor City 5). Anfangs begnügte man sich mit allerlei Coverversionen, was gegen Ende der 60er durch weitaus energischere, ambitioniertere Musik und Einstellungen ergänzt wurde. Stark beeinflußt durch den Freund und Förderer J. Sinclair, seineszeichens so ne Art Universalrebell und DJ, wurden auch heftige (teils interessante, teils wirre) politische Statements miteingeflochten, die vor allem in den aufrührerischen und bewegten Kontext der End-60er-Unruhen der Studenten usw. in den USA passten.
Bekannt ist vor allem das Debütalbum 'KICK OUT THE JAMS', ein Livemonument mit einigem an Verwirrung und diversen Ansagen (...), allerdings auch einer ausdrucksstarken Rockpower und dem berühmt gewordenen Titelsong (haben z.B. ENTOMBED mal vor einiger Zeit sehr schön ruppig gecovert, zu finden auf 'To right, shoot straight...)
Nach 3 Alben war anno '72 Schluß, einige Wiederbelebungsversuche von MC5 scheiterten. 'BACK IN THE USA' war ihr zweites offizielles Album. 1970 entstanden, ist es wohl leider nicht in der Lage, als Studio-Output die Live-Energie der Krawallos einzufangen, bietet aber eine herrliche Sammlung von frühen High-Energy-Rocksongs, die allesamt in 2einhalb Minuten zum Ende kommen und trotzdem nichts vermissen lassen. Speziell zu vermerken: Gleich als Opener eine Coverversion von 'TUTTI FRUTTI' (Little Richard), Titeltrack und Schlußakkord ist 'BACK IN THE USA', das vom großen Chuck Berry übernommen wurde. Dazwischen noch 9 Stücke, die den Kauf auf jeden Fall lohnen. Darunter auch AMERICAN RUSE, ein Klassiker, den unter anderem die HELLACOPTERS sehr schön gecovert haben (zu finden auf derem 'Respect the Rock-America' EP).
Rundum: MC5 gehn gut nach vorne los und können bedenkenlos als Genreklassiker gelten. Zwar ist der Sound recht dünn ausgefallen und die Gesamtlänge zu kurz, jedoch: Nicht nur historisch wertvoll! Trotz der kleineren Mängel sind 5 Sterne gerechtfertigt, vor allem wegen des günstigen Preises.


Ramones
Ramones
Preis: EUR 9,99

45 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eins der wichtigsten Punkrockalben jetzt remastered+bonus!, 5. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Ramones (Audio CD)
Okay, das hier ist nicht nur ein Klassiker, sondern ein verdammter Pflichtkauf! 1974 gründeten Johnny, Joey, Dee Dee und Tommy die Ramones. So traten sie an um der Welt zu zeigen, dass der Rock'n'Roll von der Basis nicht tot ist. Was kümmert's, wenn man kein sonderlich filigranes Gitarrengezirpe, 15minütige Schlagzeugsoli in Fußballstadien oder bandeigene Düsenjets hat? 4 Paar Beine dünn wie Salzletten, Lederjacken, Wischmobfrisuren und Spaß am klatschenden Krachpunkrock hat vollkommen ausgereicht, um die Musikwelt ziemlich aus den Angeln zu heben. Der Charme spielte eine große Rolle, und von dem war genügend vorhanden. Zwischen den dilletantisch einfachen Akkorden und dem recht simpel aber vorantreibend eingekloppten Schlagzeug blinkte unaufhörlich das hervor, was ihren immensen Sympathiebonus ausmachte: Rock'n'Roll, seltsamer Humor und unverschämte Energie. In den mittleren 70ern waren die Ramones Schlüsselfiguren der beginnenden Punkszene in dem inzwischen legendären Club CBGBs in New York City.
Dieses Debütalbum von 1976 gab der Punkbewegung einen Kickstart und feuerte jede Menge von jungen Bands an, ihrer Energie auch mit mangelnden musikalischen Fähigkeiten freien Lauf zu lassen...danach kamen erst The Clash, die Sex Pistols und wie sie alle hießen (von wegen jetzt 25 Jahre Punk feiern...pfff).
Das original Debüt enthielt 14 Songs mit einer Spielzeit von knapp 30 Minuten, auf der nun neu erschienenen Überarbeitung gibt es satte 8 Bonus Tracks, davon 3 vorher unveröffentlichte Demos. Dabei war die ursprüngliche Songliste schon der Hammer. Gleich der erste Song ist ihr wohl mit größter Kracher „Blitzkrieg Bop", außerdem gibt es noch die wunderbar rumpeligen Smasher „Beat on the brat", „Judy is a punk" sowie eine vollkommen zerbruzzelte Version von „Let's dance", dem alten Rock'n'Roll Zünder von Chris Montez. Göttlich! Die Bonusliste dieser neuen Ausgabe bietet massig Demos und ist keineswegs uninteressant. Hier und da finden sich andere Sounds und halt mehr Ursprungs-Feeling, dazu die Single Version von „Blitzkrieg Bop" und ein Stück namens „I don't wanna be learned / I don't wanna be tamed" usw.
Insgesamt ist die Scheibe ein Volltreffer: Die Klassiker recht sauber remastered, dazu Demoleckereien, ein kleiner Pappschuber und ein ordentliches Booklet mit coolen Fotos und einer History. Schön gemacht von Rhino Records, wie man es von ihnen gewohnt ist.
Diese Platte gehört in JEDE vernünftige Sammlung, also ran an den Speck!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 22, 2016 5:30 PM CET


Hammer Cocks
Hammer Cocks
Wird angeboten von Teenagerebel77
Preis: EUR 3,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles wegbolzender Brachial-Rock'n'Roll-Punk, 5. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Hammer Cocks (Audio CD)
Hell yeah - ScumPunk Rock'n'Roll Action wie sonst kaum zu finden! Vergleichbar sind höchstens ANTISEEN oder vielleicht die spitzenmäßigen NASHVILLE PUSSY. Uffta-Uffta Beat trifft auf saftige Gitarren, alles in allem einfach strukturiert, aber so effektiv wie eine abgesägte Schrotflinte. Da bleibt garantiert kein Stein auf dem anderen. Anspieltipps unter den Hörproben: "GOD HATES ROCK`N`ROLL" und "WHEN THE COPS COME OUT". Schöner Bonus: Kein Schwein kennt die Kapelle. Genial, brutal, und Party machen die Jungs auch ohne Ende. Eher was für den beherzteren, rauen Geschmack, dafür aber auch ein Spezialgeheimtipp.


Perfect Hits 1975-1981
Perfect Hits 1975-1981
Wird angeboten von BestSellerRecordshop
Preis: EUR 3,88

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Originale des frühen Billy Idol und seiner ersten Band, 5. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Perfect Hits 1975-1981 (Audio CD)
Generation X (gegr. 1976, aufgel. 1981) waren nie so berühmt wie andere Punkrocker der legendären Anfangsjahre, etwa The Damned oder Sex Pistols, aber dennoch beachtliche Zeitgenossen dieser Ära. Bekannt wurden sie vor allem als Startplattform ihres Sängers BILLY IDOL, der später solo in den 80ern einige massive Hits landen konnte und sich als etwas gemäßigter Wave-Punk im allgemeinen Rock-Pop-Geschehen etablierte.
Diese CD biete für sehr wenig Geld einen astreinen Überblick für alle, die gerne Originalversionen suchen. Man findet zunächst "DANCING WITH MYSELF", den Billy Idol später selbst äußerst erfolgreich coverte. Die GenX-Version ist leicht rockiger, fällt kaum auf. Wer die sehr feine Unplugged-CD von Billy Idol neueren Datums kennt (VH 1 lässt grüßen), dem beschert diese Best of die Originalversionen von 2 weiteren wichtigen Songs, nämlich "READY, STEADY, GO" und das herrlichen "KISS ME DEADLY". Beide eigentlich GenX-Songs, und beide im Original erheblich rauer. Damit hat man schon 3 Gründe, um diese Collection sofort zu kaufen - und die anderen Songs kennenzulernen, die ebenfalls lohnen.
Fazit: Ideal für alle Billy Idol Fans und solche die es noch werden wollen, außerdem ein schön günstiger Überblick für Leute, die wichtigen frühen Punkrock suchen.


Seite: 1