Profil für Kilian Braun > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kilian Braun
Top-Rezensenten Rang: 15.739
Hilfreiche Bewertungen: 2960

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kilian Braun "http://kilian-braun.blogspot.com/"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Sworkit Pro - Personal Trainer for Daily Circuit Training Workouts, Yoga, Pilates and Stretching Routines That Fit Your Schedule
Sworkit Pro - Personal Trainer for Daily Circuit Training Workouts, Yoga, Pilates and Stretching Routines That Fit Your Schedule
Preis: EUR 1,59

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekte Fitnessapp, 4. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Läuft super und hat tolle functional Training Übungen für Kraft, Ausdauer und Stretching! Alles ohne Geräte u. die Dauer kann selbst gewählt werden. Sehr zu empfehlen!


Verdammnis
Verdammnis
DVD ~ Noomi Rapace
Preis: EUR 4,97

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ganz schwache Fortsetzung, 13. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Verdammnis (DVD)
Leider kann "Verdammnis" in keiner Weise an "Verblendung" anknüpfen: War der erste Teil der Millenium-Trilogie noch geradezu genial angereichert mit beklemmender Atmosphäre, Spannung, Düsternis und Nervenkitzel ist von all dem im zweiten Teil nichts mehr geblieben. Die einfallslose Story plätschert müde dahin, die gesamte Inszenierung ist ohne Pfiff und Originalität. Auch eine bessere musikalische Untermalung hätte hier nichts mehr drehen können. Schauspielerisch sind hier keine Glanzstücke zu begutachten. Leider schafft es Noomi Rapace nicht mehr, der Figur "Lisbeth Salander" diese unheimliche, unnahbare, und dennoch irgendwie sympathische Art einzuhauchen. Sie hastet sich durch den zähen Plot und scheitert vielleicht auch deswegen in der Darstellung. Der Schuss ist völlig verkorkst worden: an sich hält er eine gute Idee bereit, doch das große Finale ist völlig absurd, einfältig und leider schlicht und ergreifend langweilig - das Todesurteil für jeden Thriller!

Fazit:
Nach dem fulminanten Streifen "Verblendung" enttäuscht "Verdammnis" auf der ganzen Linie. Der Film wird nur durch den ersten Teil irgendwie getragen und könnte ohne ihn überhaupt nicht bestehen. Zu viele handwerkliche Fehler bringen "Verdammnis" in der Tat in die Verdammnis.


Triangle - Die Angst kommt in Wellen
Triangle - Die Angst kommt in Wellen
DVD ~ Melissa George
Preis: EUR 3,97

4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastischer Zeitschleifen-Thriller, 20. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Triangle - Die Angst kommt in Wellen (DVD)
Jess, junge, überforderte Mutter eines autistischen Jungen, sucht ein wenig Ablenkung und Erholung bei einem Segeltörn mit Freunden. Doch als völlig unerwartet das Wetter einen gewaltigen Strich durch die Rechnung macht, wird der Ausflug zum Alptraum. Als sich ein riesiger Ocean Liner nähert, wähnen sich die Schiffbrüchigen zunächst gerettet. Als die das gewaltige Schiff betreten, finden sie jedoch keine Menschenseele an Bord - bis auf eine ...

"Triangle" ist ein absolut gelungener Mystery-Thriller mit Horrorelementen und von der ersten bis zur letzten Minute packend. Die hochkomplexe Story wurde mit gekonnter Präzision nicht nur inszeniert, sondern auch in gewolltem, zunächst konfusem Wirrwarr dem Zuschauer präsentiert. Je länger sich Jess durch den Hochseedampfer bewegt, desto klarer wird die ganze Misere. Die Spannung wächst unaufhörlich und immer, wenn man meint, es geht einem Ende, einem Durchbrechen der tragischen Geschichte entgegen, dreht sich nur das Laufrad immer weiter. Bei Filmen mit derart verworrener Handlung bedarf es nur eines kleinen Fehlers, um das wackelige Kartenhaus in sich zusammenfallen zu lassen und der Film wäre ruiniert. Doch bei "Triangle" stimmt wirklich alles von vorn bis hinten, Logiklücken habe ich soweit keine entdeckt (manche Reaktionsweisen der Charaktere sind vielleicht nicht hundertprozentig stimmig, aber das fällt nicht so ins Gewicht) und es ist einfach begeisternd und erschreckend zugleich, wie zuvor schon Gesehenes nach und nach einen Sinn ergibt.

Fazit: uneingeschränkte Empfehlung für beste Thriller-Unterhaltung mit anspruchsvoller, kreativer Story


The Tournament
The Tournament
DVD ~ Robert Carlyle
Wird angeboten von Topbilliger
Preis: EUR 4,95

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langweilig, 20. April 2010
Rezension bezieht sich auf: The Tournament (DVD)
Schon früh enttarnt sich "The Tournament" nicht nur als Action-Film, sondern auch als versuchtes Drama - und scheitert daran kläglich. Viel zu vorhersehbar plätschert die ohnehin seichte Story dahin, wird garniert mit standardisierten, aber wenigstens halbwegs soliden Kampfszenen und mündet in ein ohnehin völlig überraschungsloses Finale. Während sich die Soundeffekte nicht zu verstecken brauchen, ist die musikalische Untermalung schlichtweg ein grauenhaftes, einfältiges Gedudel. Sämtliche Charaktere sind entweder völlig ohne Tiefe oder derart stereotyp, dass man sie gar nicht mehr kennenlernen braucht. Geschnitten hin oder her, bei mir hätte "The Tournament" auch mit doppelt so viel Brutalität und Blut nicht besser abgeschnitten. Im Gegenteil.


Death Proof - Todsicher
Death Proof - Todsicher
DVD ~ Kurt Russell
Preis: EUR 7,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Selbst für Trash zu mager, 19. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Death Proof - Todsicher (DVD)
"Death Proof" hat mich leider weder gut unterhalten oder gar begeistert. Eine Gruppe Frauen eine Ewigkeit in einer Bar zu beobachten, wie sie sich über völlig belangloses Zeug unterhalten, ist einfach todlangweilig, auch wenn eine hübscher ist als die andere. Stunman Mike (Kurt Russell) ist wenigstens eine halbwegs interessante Figur, bleibt aber nach gelungener Einführung ohne Tiefgang und somit völlig sinnlos in dem was er tut. Ja, schon klar, für manche eingefleischte Tarantino-Fans mag das Sinnlose Sinn genug sein, aber mir hat das hier einfach nicht genügt. Die Mädels lernt man dafür in aller quälender Ausführlichkeit kennen, um sie dann ganz schnell ad acta legen zu müssen. Die erste Auto-Crash-Szene ist zwar heftig, aber in der Tat gut gemacht. Die Stelle hat mich ein wenig wachgerüttelt und mich nicht zum Abschalten veranlasst, wie es seit ca. 10 Minuten zuvor mein Plan war. Anschließend geht es etwas besser weiter, aber die Kurve kriegt "Death Proof" leider nicht mehr. Völlig uninteressante Dialoge traktieren den Zuschauer weiterhin und münden in ein ... nunja, passables Finale: Die drei Mädels von nebenan besiegen den "Endgegner" wie in einem Computerspiel.

Fazit: Selbst Tarantino-Fans wird es wohl schwer fallen, an diesem schwachen Streifen Gefallen zu finden. Die gesamte Story ist viel zu lückenhaft und ohne Tiefgang, als dass die vermeintlich coole "Abgedrehtheit" den Film noch retten könnte.


Hans im Glück 48199 - Die Kinder von Carcassonne, Kinderspiel
Hans im Glück 48199 - Die Kinder von Carcassonne, Kinderspiel

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schönes Kinderspiel, 5. April 2010
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:4.0 von 5 Sternen 
Mit "Die Kinder von Carcassone" gibt es den Klassiker von Klaus-Jürgen Wrede jetzt auch in einer Kinderversion von Marco Teubner. Die lieben Kleinen (meine Altersempfehlung: ab ca. 3 Jahre) können jetzt auch an dem spaßigen Legespiel teilhaben, dessen Vorbild die "Festungslandschaft" der Stadt Carcassone in Frankreich ist. Die Kinderversion ist einfach gehalten: Große, robuste Landschaftsplatten zeigen Kinder in den unterschiedlichen Spielfarben auf den Straßen, die es zu verbinden und abzuschließen gilt. Wird eine Straße beendet, kann jeder eine seiner Figuren auf das Kind seiner Farbe stellen, so es denn auf der Straße zu finden ist. Somit wird unweigerlich nicht nur Teamwork gefördert, sondern auch das Spiel auf die angenehme Dauer von ca. 20 Minuten reduziert.

Alles in allem kamen meine Kinder (5 und 3 Jahre) sehr gut mit dem Spiel zurecht und in der Tat ist es auch für Erwachsene angenehm mitzuspielen.


Green Zone
Green Zone
DVD ~ Matt Damon
Preis: EUR 5,55

2 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Emotionsloser Mischmasch, 3. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Green Zone (DVD)
Der "offizielle" Krieg im Irak ist mehr oder weniger vorbei, doch es fehlen immer noch die notwendigen Beweise für den Feldzug: Es wurden immer noch keine Massenvernichtungswaffen gefunden. US-Armee-Offizier Roy Miller (Matt Damon) folgt mit seinem Team Hinweisen, die Aufklärer zusammengetragen haben. Doch immer wieder finden sie nichts und landen in Sackgassen. Nach und nach wird klar, dass hochrangiges, politisches Ränkespiel hinter dem Ganzen steckt und Miller nur eine von vielen Marionetten ist ...

"Green Zone" greift das heikle Thema Irak-Krieg auf, für den tatsächlich nie die angekündigten und angeblichen Beweise für die Notwendigkeit erbracht wurden. Die Kernaussage der Geschichte ist daher auf jeden Fall erzählenswert, ist sie doch sehr kritisch im Hinblick auf diverse Entscheidungen von Washington damals. Zu großem Bedauern wurde das brisante Thema nur sehr mäßig in Szene gesetzt: Die Story plätschert einfallslos inszeniert dahin, mitreißende musikalische Untermalung sucht man ebenso vergeblich wie einen Spannungsbogen, der in ein packendes Finale mündet. Das Stilmittel der "verwackelten Kamera" wurde für meinen Geschmack hoffnungslos überstrapaziert. Matt Damon spielt leider völlig enttäuschend: nahezu emotionsfrei präsentiert er die Figur Roy Miller in allen Szenen und kann somit dem Charakter keinerlei Tiefgang verleihen oder Sympathien beim Zuschauer wecken. Auffällig ist nur, dass sich Miller nicht nur wie gewohnt als Amerikaner zu einhundert Prozent überzeugt von der Sache, sondern auch in diversen heiklen Szenen betont "gut" darstellt (möchte jetzt nicht zu viel verraten). Unterm Stich bleibt die Figur wie eigentlich alle übrigen auch profillos, einzig Jason Isaacs als Major Briggs hat mir ganz gut gefallen und das lag nicht daran, dass er das moralische Gegenstück zu Miller darstellte. Zu guter Letzt kann man sich immer wieder fragen, weshalb der Film "Green Zone" heißt, denn mit eben jenem sicheren Gebiet hat die Story im Grunde genommen so gut wie gar nichts zu tun ...

Fazit: Ein netter Streifen, kann aber zu keinem Zeitpunkt wirklich begeistern und sich somit den Stempel der Mittelmäßigkeit vom Hals halten.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 8, 2010 7:57 PM MEST


Smokin' Aces 2: Assassins' Ball
Smokin' Aces 2: Assassins' Ball
DVD ~ Vinnie Jones
Wird angeboten von dvd-schnellversand
Preis: EUR 4,93

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Meilenweit vom Vorgänger entfernt, 24. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Smokin' Aces 2: Assassins' Ball (DVD)
Der Nachfolger des sehr guten, teils skurrilen Action-Spektakels "Smokin' Aces" versagt im Grunde genommen in allen wichtigen Punkten und kann in keiner Weise an den ersten Teil anknüpfen. Eine an den Haaren herbeigezogene Story wird dem Zuschauer hingeschmissen und man versucht krampfhaft, den Streifen "abgedreht" wirken zu lassen - und scheitert dabei voll und ganz. Übrig bleibt eine vorhersehbare Handlung, billige Spezialeffekte, einfallslose Inszenierung und blutiges Geballere. Die Spannung bleibt völlig auf der Strecke, der alles auflösende Schluss bringt nichts Neues zutage und zufrieden ist man als Zuschauer nur, dass der Film nun endlich ein Ende hat. Alles in allem taugt der Streifen höchstens als seichtes Popkorn-Kino für Zwischendurch.


The Code
The Code
DVD ~ Morgan Freeman
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 6,15

17 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Total daneben, 24. März 2010
Rezension bezieht sich auf: The Code (DVD)
Bei "The Code" wurde so ziemlich alles falsch gemacht, was man falsch machen kann. Freeman und Banderas kämpfen sich durch die völlig spannungsfreie und unoriginelle Story, Banderas ist für den Charakter "Gabriel" (junger, heißblütiger Dieb) mittlerweile viel zu alt und wirkt unglaubwürdig. Mit langweiliger Inszenierung und einschläfernden Dialogen quält sich die Handlung über die Zeit und verleitet den Zuschauer entweder zum Einschlafen oder vorspulen. Das ziemlich vorhersehbare Ende mit einer mittlerweile all zu bekannten Auflösung kann den Streifen nicht mehr retten, sondern versetzt ihm quasi den Todesstoß. Ich bin mir noch nicht einmal sicher, ob sich eingefleischte Fans von Freeman und/oder Banderas mit "The Code" einen Gefallen tun würden. Fazit: alles andere als empfehlenswert!


CARGO - Da draußen bist du allein (Special Edition, 2-Disc-Set)
CARGO - Da draußen bist du allein (Special Edition, 2-Disc-Set)
DVD ~ Anna Katharina Schwabroh
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 8,76

2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Potential verschenkt, 21. März 2010
Der Schweizer Sci-Fi-Film "Cargo" aus dem Jahr 2009 zeigt die Menschheit in völlig überfüllten Raumstationen im All, nachdem die Erde unbewohnbar geworden ist. Nur wenigen ist ein neues Leben auf "Rhea", einer fernen, zweiten "Erde" vergönnt. Die junge Ärztin Laura Portmann heuert auf einem langen Cargo-Flug an, um sich damit genügend Geld zu verdienen, um sich anschließend den Flug nach Rhea leisten zu können und dort endlich ihre Schwester wieder zutreffen, die über einen Preisgewinn bereits dorthin gelangt ist. Die einsame Routine des mehrjährigen Cargo-Fluges wird jäh unterbrochen, als der Kapitän des gewaltigen Frachters bei einer Kontrolle der Laderäume abstützt und ums Leben kommt. Schnell wird klar, dass der Transporter nicht wie vermutet Ersatzteile, sondern lebende Güter geladen hat ...

Die Grundidee von "Cargo" ist durchaus interessant und gleich zu Beginn wird deutlich, dass bezüglich der Kulisse ganze Arbeit geleistet worden ist. Hier stimmt jedes Detail und die Beklemmung des kalten, metallenen Frachtschiffes mit seiner unglaublichen Größe wird bestens vermittelt. Auch die Soundkulisse kann sich hören lassen: Unheimliches Ächzen und Stöhnen des Materials zusammen mit sphärischen Musikstücken tragen bestens zur eher düsteren Stimmung bei. Doch leider gibt es ein sehr dickes Minus: die Darsteller. Die schauspielerische Leistung ist hölzern, blass und aufgesetzt - auf der ganzen Linie derb enttäuschend und verschenkt das große Potential der Story wie auch der Kulisse. Leider nützt die beste Inszenierung nichts, wenn einfach "nichts rüberkommt". Sehr schade, denn "Cargo" hätte durchaus ein Geheimtipp werden können.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20