Profil für Jupiterjones > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jupiterjones
Top-Rezensenten Rang: 78.634
Hilfreiche Bewertungen: 212

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jupiterjones "Jup" (Frankfurt)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Duelist
Duelist
DVD ~ Lee Myeong-se

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Swordplay mal anders..., 20. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Duelist (DVD)
Den meisten Leuten, die den Film gesehen haben, fällt es sicherlich schwer diesen Film zu bewerten. Das liegt daran, dass der Film (man ahnt es schon) ein Film der besonderen Art ist. Für Filme dieser Art ergibt sich meist das Problem, die richtige Bewertungsgrundlage oder den richtigen Masstab zu finden um angemessen bewerten zu können. Lange Rede kurzer Sinn, man kann den Film nicht mit herkömmlichen Masstäben bewerten.

Ich fuer meinen Teil kann sagen, dass dieser Film einfach nur Spass gemacht hat (Ich denke das wird jeder Martial Arts Fan genauso sehen) - und das trotzdem manche Verhaltensweisen und Dialoge der Charaktere nicht immer ganz so nachvollziehbar waren - aber doch immer wieder unfreiwillig komisch wirkten und auch waren. Ich denke der Regisseur wollte die Dinge auf eine neue Art und Weise darstellen. Bsp die "Liebe" - zwischen der Jungpolizistin Namsoo und dem "Mann mit dem traurigen Blick" entwickelt sich eine Liebe. Das Aufeinandertreffen der beiden wird immer recht eigenwillig dargestellt. Namsoo reagiert immer recht impulsiv auf ihren Lover. Der normale Betrachter ahnt nicht auf den ersten Blick, dass sich hier eine Liebe entwickelt.
Anderes Beispiel ist der Marital-Arts an Sich. Die Kampf-Aesthetik wird hier sehr unkonventionell dargestellt. Beispiel die Szene, in der Namsoo und ihr späterer Geliebter das erste Mal im Kampf aufeinandertreffen - beide kämpfen in einer Art Schatten (nachts) und man sieht nur die Klingen (vom Mondlicht angestrahlt). Für mich war das sehr originell und auch schoen anzusehen.

Ich würde sagen fuer die eingefleischten Asia und Martial Arts Fans ein Muss! Fuer Leute, die mal was neues erleben wollen (open minded) und Leute die sich auch von coolen Bildern beeindrucken lassen können, können auch getrost zugreifen. Nur Cineasten, die eher ein Liebes-Swordplay Film a la Tiger and Dragon oder House of the flying Daggers erwarten, sollten die Finger weg lassen!


The Restless - Kampf um Midheaven [Special Edition] [2 DVDs]
The Restless - Kampf um Midheaven [Special Edition] [2 DVDs]
DVD ~ Kim Tae-hee
Wird angeboten von RAPIDisc
Preis: EUR 11,95

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen nicht innovativ aber aesthetisch, 28. März 2008
Bisher war ich immer sehr enttäuscht von den Swordplay movies aus Korea (ausser vlt Musa). Zu erwähnen wären da z.B. Bichunmoo oder Shadowless Sword. Was die Schwert-Choreographie anbelangt, waren die Filme sehr sehenswert (besonders Shadowless Sword). Mit dem Plot beider Filme konnte ich mich allerdings garnicht anfreunden. Die Stories beider Filme waren einfach zu langweilig und - wie soll ich sagen - zu uninteressant.
Mit der Story kann auch Restless nicht richtig punkten (das konnte eher ein Film wie Hero), aber zumindest lädt doch die Story zum spannenden mitverfolgen des Films ein. Sie ist von mir aus 0-8-15 gestrickt (etwas kindisch kitschig einfach Fantasy Swordplay typisch) aber der Regisseur Cho Dong Oh schafft mit seinen geschickt eingesetzten Stilmitteln von Anfang an eine dichte Atmosphäre zu schaffen. So kommt die Story einfach überzeugender rüber. Sogar die Liebesgeschichte der beiden Protagonisten wirkt irgendwann rührend. Auf Grund der guten Stilmittel fällt der Film auch sehr aesthetisch aus.
Ausnahmsweise ist auch der Soundtrack mal nicht so trashig wie man es aus den Fantasy Swordplay Filmen aus Korea gewohnt war.
Sehr solide ist auch die Kampf-Choreographie.

Bottom Line:
Hier wurde das Rad nicht unbedingt neu erfunden aber trotzdem sehr schoen anzuschauen. Fans des Genre sollten hier unbedingt zugreifen.


300 (Einzel-DVD)
300 (Einzel-DVD)
DVD ~ Gerard Butler
Preis: EUR 4,97

11 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wunderschoen bei null Handlung, 17. März 2008
Rezension bezieht sich auf: 300 (Einzel-DVD) (DVD)
Fasse mich kurz: 300 ist alles in allem eine wuerdige Frank Miller Umsetzung. Durch die innovativen visuellen Effekte wird eine sehr dichte Atmosphäre erzeugt, welche man in ähnlicher Form auch in seinen Comics wahrnehmen kann. Aber Kultcomic-Autor Frank Miller hin oder her, es geht darum 300 als Film zu bewerten. Kritisch muss ich einfach erwähnen, dass der Film einfach viel zu gradlinig abläuft. Um es mal kurz zu sagen, dies raubt dem Film einfach an Unterhaltungswert. Wenn man sich mal irgendwann an die brilliante Optik gewöhnt hat, fängt der Film an zu langweilen. Da fuer mich der Plot ein sehr essentielles Element des Films ist, bewerte ich hier sehr radikal und vergebe nur einen Stern.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 11, 2009 10:06 PM CET


Transformers
Transformers
DVD ~ Shia LaBeouf
Preis: EUR 4,97

14 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen nichts fuer erwartungsfrohe Cineasten, 16. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Transformers (DVD)
Vorweg: Ich habe mir den Film Kino angeschaut - besitze nicht die DVD, kann also nur etwas über den Inhalt sagen.
Ich finde der Film fängt sehr vielversprechend an. Positiv gefiel mir, dass Michael Bay sich in seinem Film sehr viel Zeit nimmt, die Charaktere einzuführen - beispielsweise den jungen Witwicky. Ich finde die beiden Hauptdarsteller Shia LaBoeuf und Megan Fox machen ihre Sache sehr gut. Durch das ausführliche Kennenlernen der beiden Haupt-Charaktere sowie die Umstände und den Hintergrund ihrer jungen noch zarten Liebe, gewinnt die Handlung für den Betrachter sehr schnell an Attraktivität und man kann sich gut in das Geschehen hineinversetzen. Leider schweift der Film dann aber langsam - nachdem dann auch alle Fronten geklärt sind und der Showdown beginnen kann - in das gewöhnliche null acht fuenfzehn Hollywood Schema ab.
Mir war klar, dass der Film gen Ende hin etwas abflachen wuerde, aber gemessen am vielversprechenden Anfang war der Grad der Abflachung doch ganz schoen enorm. Ich will es mir ersparen, darauf konkreter einzugehen. Ein paar Worte zur Action (das was ein "Action"-Film schliesslich ausmacht!). Die Action hat mich ein wenig enttäuscht (ich weiss dieses Statement scheint sehr radikal zu wirken)! Wenn man sie sich genau betrachtet, dann merkt man, dass die Action-Szenen im Prinzip nur aus einer Reihe an "Action-Close-ups" bestehen, die so nie einen übergeordneten "Sinn" ergaben oder für den Betrachter nicht erschliessbar waren. Michael Bay hat den Zuschauern beispielsweise bei einem Bot-fight nie die Chance gegeben den Kampf genau zu VERFOLGEN, um an der Dramatik eines Kampfes überhaupt teilnehmen zu können. Die Close-ups sahen an der Kino-Leinwand vlt noch ganz imposant aus, aber auf dem TV werden diese doch sehr schnell ihren Reiz verlieren. Also abschliessend dazu muss man sagen, dass sich die Choreographen ihre Arbeit einfach zu einfach gemacht haben.
Nach all diesen Enttäuschungen kann ich dem Film bestenfalls, der ja dank US Airforce ein enormes Budget zu Grunde hatte, nur einen Stern geben.

P.S.: Das AirForce Sponsoring war teilweise schon ziemlich penetrant offensichtlich!
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 6, 2009 4:49 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8