Profil für Jupiterjones > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jupiterjones
Top-Rezensenten Rang: 93.004
Hilfreiche Bewertungen: 218

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jupiterjones "Jup" (Frankfurt)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
96 Hours (Stunden) / Taken [Blu-Ray]
96 Hours (Stunden) / Taken [Blu-Ray]
DVD ~ Katie Cassidy, Holly Valan Famke Janssen
Wird angeboten von WholeFilmsMarket
Preis: EUR 50,15

7 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nette Unterhaltung für Zwischendurch, 29. April 2009
...aber nicht so gut, dass man dem Film hier mal leichtfertig 5 Sterne vergeben könnte, wie viele meiner Vorezensenten getan haben. Das gibt es doch wesentlich Massgeblicheres. Wie man an meiner Bewertung schon unmissverständlich erkennen kann, konnte der Film bei mir nicht so viel Eindruck schinden. Werde mich kurz fassen:
Erstmal war der Film einfach zu gradlinig - auch wenn dies natuerlich zum Konzept des Films gehoeren sollte, d.h. bodenständig und gerade aus, ganz so wie Jack Bauer. Aber der Film bruestet sich auch ein Thriller zu sein. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, kommt einfach viel zu wenig Spannung auf. Hatte ich dieses Konzept doch schnell durchschaut, so setzte ich zumindest auf die Action. Doch diese wirkte auf mich eher mal schnell zusammenchoreographiert. Alles in allem ganz nett, aber ein 5 Sterne Siegel hat der Streifen nicht verdient.


Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen
Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen
DVD ~ Shane West
Wird angeboten von nagiry
Preis: EUR 5,37

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Trotz der negativen Kritik kann ich den Film empfehlen, 11. Januar 2009
In den vorangegangenen Rezensionen wurde der Film ja ziemlich runtergemacht. Darauf will ich nicht besonders eingehen. Zumindest will ich nicht verhehlen, dass diese besonders ausgeprägte Negativ-Kritik in einigen Punkten auch nachvollziehbar ist.

Man sollte den Film vielleicht nicht zu sehr mit anderen guten Superhelden-Referenzen in Relation bringen. Wenn man den Film ganz unabhängig von anderen Genre-Genossen wie Spiderman oder Batman betrachtet, muss man schon zugeben, dass die Action eigentlich schon vom Feinsten ist (besonders wenn man den Streifen im Kino anschaut). Die Action-Sequenzen wirken auf mich sogar hier und da ein wenig detailverliebt. Bemerkenswert finde ich auch die Ausstattung (die phantisievollen Fahrzeuge, Kostueme) des Films, insbesondere wenn man das Budget des Films in Betracht zieht. Auch hat man die Charaktare deutlich genug (einigermassen getreu der Vorlage) gezeichnet. Die "sozialen" Spannungen untereinander, die sich aus den einzelnen Attributen und persönlichen Backrounds der einzelnen Helden ergeben, sind deutlich und nachvollziehbar herausgestellt.
Meiner Meinung nach ist es die Quantität an Superhelden, welche den Film letztendlich daran scheitern lassen, sich in die Riege anderer guter Filme (wie schon erwähnt Spiderman, Batman) einzureihen. Die zahlenmässig vielen Charaktere können nur oberflächlich angeschnitten - gewinnen nicht an Tiefe.

Trotz allem aber ein solider und phantasievoller Actionfilm! Des weiteren hat der Film einen Sean Connery, der sich gut in Szene setzt. Der Film bringt es also schon möglich, unterhalten zu können!


City of Violence (Limited Gold-Edition, 2 Discs, Metallbox) [Limited Edition]
City of Violence (Limited Gold-Edition, 2 Discs, Metallbox) [Limited Edition]
DVD ~ Jung Doo-hong
Wird angeboten von toysmania
Preis: EUR 9,22

2.0 von 5 Sternen Gute Martial Arts mäßige Handlung, 11. Januar 2009
Zu allerst, der Film gehört nicht zu den schlechtesten, die ich gesehen habe - der Streifen war auch weitesgehend unterhaltsam. Herausragend finde ich die sehr akrobatischen Taek-kwon do Einlagen. Enttäuscht bin ich über die Stilisierung der Charaktere und deren Beziehung untereinander.
Der Regisseur versucht hier einen weiten Bogen zu schlagen und fängt bei der Kindheit der Protagonisten an. Dies sollte dem Film mehr Tiefe verleihen. Anfangs reisst einen das ganze noch mit. Die Figuren der Gegenwart wirken eher weniger tief gezeichnet. Das ganze flacht also deutlich ab. Der Bösewicht könnte eher in einen B-movie passen. Was mir auch nicht gefällt, sind die vielen langatmigen Szenen.
Ich denke, wenn er ein Faible für Eastern hat, dem sei der Film ans Herz gelegt. Meinem Geschmack entspricht er leider nicht.


Palast der Schatten
Palast der Schatten
DVD ~ Park Jin-hie
Preis: EUR 12,98

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht nur was fuer Asia Fans!, 15. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Palast der Schatten (DVD)
Endlich mal wieder ein gelungener Film aus Asien. Die Importe aus dem fernen Osten haben mich doch des öfteren immer mal wieder enttäuscht.
Das besondere an Palast der Schatten ist, dass der Film ein gelungener Zweiklang zwischen Horror und anspruchsvollen Krimithriller (a la "Der Name der Rose")ist.
Die Charaktäre sind überzeugend und authentisch gezeichnet. Die Atmosphäre ist wirklich dicht. Dies wird vor allen Dingen auch durch das einzige Horror-Element - der lebendige Schatten - verursacht. Nicht wie in vielen B-Movie Filmen bleibt der Schatten aber selbst eher abstrakt und wird nicht weiter "konkretisiert". Hier muss der Zuschauer seine eigene Fantasie spielen lassen.
Auch vom Plot war ich positiv angetan. Am Ende bleiben eigentlich (bis auf die Existenz des Schattens) kaum Fragen offen.
Auch beim Soundtrack und dem Schnitt hat die Regisseurin Kim Mee-jeung überzeugende Arbeit geleistet.
Positiv finde ich auch, dass der Film die Gelegenheit bietet, einen intensiven Einblick in das Leben der Dienerinen und Mätressen an einem koreanischen Hof bekommen zu können.
Hier können Asia Fans und Krimifans getrost zugreifen!


Shadowless Sword
Shadowless Sword
DVD ~ Choi Ji-woo
Preis: EUR 13,22

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen gute Martial Arts....schlechte Handlung, 15. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Shadowless Sword (DVD)
gute Martial Arts und eine enttäuschende Handlung...
ich wünschte es wäre anders herum.

(enthält Spoiler!)
Also zunächsteinmal beeindruckend sind auf jeden Fall die Swordfight Szenen. Ganz ernsthaft - ich habe selten solch ein spektakulär choreographierten Swordfight gesehen. Besonders das erste Aufeinandertreffen zwischen den beiden Frauen So-ha und Yeon ist ein wahrer Augenschmauss! Hier werden Wire-fu und Schwertkampf perfekt miteinander verknüpft. Ebenso beeindruckend ist die Unterwasserszene (So-Ha und Sosam flüchten vor den Schergen der Georan Armee. Dabei muessen sie in einen Fluss springen - beide Protagonisten muessen sich ihren Weg unterwasser freikämpfen).
Neben der Kampfkunst, finde ich auch positiv, dass der Regisseur die hiesige Urbanisation und Landschaft sehr schoen in Szene setzt.

Kritikwürdig sind meiner Meinung nach eher die Handlung oder die Charaktäre. Jeder mag dazu sicherlich seinen eigene Meinung haben, ich beurteile die Handlung folgendermaßen: Das Konzept sah vor, die beiden Protagonisten So-ha und Sosam in einer Art "Roadmovie"in Szene zu setzen.
So-Ha verfolgt die Absicht den Prinzen von seinen vaterländischen Pflichten zu überzeugen. Die meisten Dialog-Szenen sind sehr langatmig. Hier wird auch viel mit Rueckblenden gearbeitet. So-Ha hat einen sehr starrsinnigen und stoischen Charakter. Sie ist nicht in der Lage nachzuvollziehen warum der Prinz nur seine Freiheit will. Meiner Meinung verlaufen die Dialoge einfach immer ins Nichts. Am Ende - natuerlich - scheint der Prinz dann überzeugt. Es ist aber in erster Linie das Grab seiner Ahnen, was ihn dazu bewegt, in die Heimat mitzukommen. Ich finde das Roadmovie-Konzept ging hier irgendwie nicht auf.

An anderer Stelle fand ich interessant, dass man den boesen Gunhwapyong anfangs nicht nur einfach die Rolle des boesen verkörpern ließ, sondern auch die Rolle des Rächers. Via Rückblenden wird fuer den Betrachter aufgedeckt, dass der Tod seiner Familie auf das Konto der Balhea geht. Dies ließ darauf hoffen, dass in dem Film nicht einfach Hollywoodmässig Gut gegen Boese ausgespielt wird, sondern einen anspruchsvolle Auseinandersetzung mit den miteinander verwobenen Einzelschicksalen der beiden Charaktäre - Sosam und Gunhwapyong - geboten wuerde.
Am Ende war aber wieder alles wie in einem klassischen Hollywoodfilm - auf Gunhwapyongs durchaus gerechtfertigten Rache-Ambitionen wird nicht mehr
eingegangen. Schade.

Meiner Meinung nach sind 2 Sterne angemessen. Shadowless Sword war in in den Actionphasen immer wieder ein Hingucker wert, doch über den restlichen Verlauf des Films war der Streifen schlichtweg zu langweilig - wie leider auch schon Bichunmoo.


Olympus E-420 SLR-Digitalkamera (10 Megapixel, LifeView) Kit inkl. 14-42mm & 40-150mm Objektive
Olympus E-420 SLR-Digitalkamera (10 Megapixel, LifeView) Kit inkl. 14-42mm & 40-150mm Objektive

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Four/thirds eine tolle Alternative!, 13. September 2008
Habe die Oly 420 jetzt 3 Monate im Einsatz. Sie ist meine zweite Spiegelreflexkamera. Vorher besass ich eine (Film) Kamera - eine Canon T50. Um es kurz zu sagen: Es macht einfach Spass mit der Kamera auf die Jagd zu gehen - die Bedienung ist einfach und Bildqualität ist mehr als zufriedenstellend!

Begeistert bin ich natuerlich alleine schon von der Kompaktheit und von der wirklich sehr wertigen Verarbeitung. Im Vergl. dazu wirken die Einsteigermodelle von Canon wirklich billig. Trotz ihrer Kompaktheit, bereitet das Handling keine Probleme - und ich habe keine kleinen Hände.

Sehr gut finde ich auch das Funktions Menue (anders als das Configurations Menue). Es erlaubt direkten Zugriff auf alle wichtigen Parameter. Dadurch ist die Mgl. für ein intuitives Umgehen mit der Kamera gegeben (sehr gut fuer Einsteiger).

Begeistert bin ich auch von der Bildqualität. Ich denke, Kameras mit Four/thirds Sensor brauchen sich nicht vor den APS-Sensor bestückten Kameras verstecken. Geringere Randabschattung, Hoehere nominelle Aufloesung etc.. all die Dinge mit denen Olympus wirbt kann ich aus meiner Erfahrung bestätigen (ich schiesse mit dem Zuiko 14-42mm Objektiv). Zufrieden bin ich auch mit dem Dynamikumfang der Kamera - dieser wurde ja oft an Olys kritisiert. Jeder hat dazu wohl seine eigene Meinung - jedenfalls, der Dynamikumfang mag bei APS-C Kameras vlt etwas besser sein, aber er ist (fuer mich zumindest) eben nicht BEDEUTSAM besser, so dass es gerechtfertigt scheint Nikon oder Canon Kameras vorzuziehen. Das sagt in etwa auch das Testteam von DPreview.com - "der Dynamikumfang der e-420 ist an sich auch schon auf einem hohen Niveau". Ich denke jedes System hat seine Vor- und Nachteile, so dass der Vergleich am Ende nur ein Nullsummenspiel bleibt. Und wer wirklich auf einen hohen Dynamikumfang angewiesen ist, dem bleibt nur das Vollformat!

Kritisierungswürdig finde ich auf jeden Fall den Autofokus, obwohl ich da - ausser der Nikon D80 eines Bekannten - keine wirkliche Vergleichserfahrung habe. Der Autofokus kommt in halbdunkler Umgebung doch schnell an seine Grenzen.
Ausserdem ist der Farbton der Bilder betont warm - das mag vlt nicht jedem zusagen.
Der Akku könnte länger durchhalten.
Leider ist man als Four/thirds User nur auf eine eingeschränkte Auswahl an Objektiven beschränkt - zumindest an preisgünstigen Objektiven. Aber das kann sich noch ändern!
Ein Bildstabi wäre auch nicht schlecht.

Alles in allem kann ich die Olympus e-420 aus vollem Herzen empfehlen. Beide Zielgruppen - Einsteiger wie Amateure - werden mit ihr vollkommen zufrieden sein!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 16, 2010 10:27 AM CET


Nikon Coolpix P5100 Digitalkamera (12 Megapixel, 3,5-fach opt. Zoom, 6,4 cm (2,5 Zoll) Display, Bildstabilisator)
Nikon Coolpix P5100 Digitalkamera (12 Megapixel, 3,5-fach opt. Zoom, 6,4 cm (2,5 Zoll) Display, Bildstabilisator)

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Features wie Sand am Meer...doch die Performance, 6. September 2008
Die P5100 ist auf jeden Fall eine besondere Kamera. Angefangen schon alleine bei dem besonderen (Retro-) Design, welches ich sehr gelungen finde. Dann die Huelle und Fuelle der (professionellen) Features angefangen beim Bracketing, D-lightning (welches sehr nuetzlich sein kann), oder auch die vielen Möglichkeiten die Belichtung zu messen (Spot, Mehrfeld..). Interessant finde ich auch die Mgl die Stärke des Blitz einzustellen (was man nur von SLR Kameras kennt) oder die versch. Blitzmodi etc...
Die Zielgruppe, die Nikon da in Ihre Zieloptik genommen hat ist wohl klar: Die P5100 soll SLR-User als Zweitkamera dienen. Man muss wirklich sagen im Vergleich zu anderen Kompakten kann die kleine sehr viel!

Nun zu den Cons, und die sind eindeutig bei der Performance auszumachen!

-Autofokus:Besorgniserregend ist der Autofokus (ja ja viele haben es schon angesprochen). Er ist nicht nur langsam, sondern (meiner Erfahrung nach) auch verdammt unzuverlässig! (Wenn er wenigstens zuverlässig funktionieren wuerde, könnte ich über die Langsamkeit hinwegsehen...)

-Bildrauschen: Ich weiss...muss man bei Kompakten im Kauf nehmen. Da gibt es aber auf jdn Fall massgeblichere Modelle. Die P5100 bietet sogar eine High Iso Mode (Iso 3200). Aber der ist ja wohl bei dem Rauschen ein schlechter Witz!

-Menues: Was ich auch Kritikwuerdig empfand, war die Menuestruktur. Um in den Genuss der vielen schoenen Features kommen zu können, muss man sich umständlich durch die Menues zappen. Hier hatte ich einfach mehr Innovationen von Nikon erwartet.

Alles in Allem hab ich das gute Stück nach 3 Monaten wieder verkauft. Komme mit meiner SLR (alleine) auch zurecht. Wer doch ne Zweitkamera braucht, dem kann ich nur die Canon G7 oder G9 oder Ricoh GX Reihe ans Herz legen.


Nokia 6300i all grey (EDGE, Kamera mit 2 MP, Musik-Player, Organizer, WLAN) Handy
Nokia 6300i all grey (EDGE, Kamera mit 2 MP, Musik-Player, Organizer, WLAN) Handy
Wird angeboten von c-commerce2010
Preis: EUR 169,99

4.0 von 5 Sternen Nokia 6330i whats hot whats not....check the list, 3. Juli 2008
Also alles in allem ein geiles Gerät (nur mal so vorne weg). Hab das Handy seit Ende 2008 und bin immer noch sehr zufrieden. Nun im Schnelldurchgang meine Pros und Cons!

Pros:

- sehr gute und wertige Verarbeitung, besonders das Display macht einen sehr stabilen Eindruck

- sehr gewissenhaft programmiertes Gerät - ich habe es bisher nur einmal zu einem Absturz bringen können! Das Interface ist akzeptabel gestaltet. Es gibt keine "Menü Sackgassen", alles ist (mehr oder weniger) logisch gestaltet (ist natürlich auch ein wenig subjektiv).

- Die Tatsache, dass man eine "Schnellstartleiste" aktivieren kann

- ich finde die Performance des Akkus zufriedenstellend.

- gute Sprachqualität

- "Voip" telefonieren (nur bei 6300i) lässt sich leicht bewerkstelligen (leider ist Gizmo gerade down - schade)

- insgesamt lässt sich das WLAN (nur bei 6300i) problemlos verwenden. Kann mich spielend auf meinen WLan-Router anmelden und mit Opera surfen.

- An alle MacUser! Der Kalender des Handys lässt sich mit ICal (mit Hilfe eines Plug-ins von Novamedia) synchronisieren.

- Das Gerät verfügt über Nokia Maps (nur bei Nokia 6300i) und lässt sich mit einem Bluetooth GPS Add on zu einem (naja..halbwegs) guten Navi ausbauen - ich sage halbwegs, weil ich es bisher nicht geschafft die Nokia Lizenz, welche notwendig ist, zu erwerben (lässt sich nur mit dem Handy bewerkstelligen - gibt mir immer ne Fehlermeldung - auch schade)

Cons:

- Mp3-player schlicht weg nicht verwendbar, da die Kopfhörer-Buchse (bei mir nach einem Monat - und ich bin nicht der einzige Betroffene) gleich kaputtgegangen ist - wackelkontakt. Bei diesem Steckerstandard ist dies leider unvermeidlich.

- Handy scheint mir ein wenig träge zu sein - stellt sich sehr langsam an, wenn man z.B. durch die Menues zappt.

- Batteriefachdeckel rutscht oftmals (besonders wenn man es aus der Hosentasche rausholen will) einfach ab.

- warum fragt das Handy immer, wenn ich den "SMS verfassen" Bildschirm vor mir habe und noch nichts geschrieben habe (ich mich doch kurzerhand entscheide abzubrechen), ob ich die SMS speichern will - ich habe doch noch garnichts verfasst? Ist manchmal nervig.

- T9 modus leider nicht ganz so direkt anwählbar - man muss die "Raute" Taste lange drücken und dann aus Menü auswählen - ist aber nicht wirklich schlimm!

- Die Einrichtung der Schnellstartleiste fand ich anfangs etwas verwirrend, weil Nokia hier verwirrende Begriffe verwendet - warum das Ding (im englischen Modus) "active Standby" nennen?

Also nach fast 2,5 Jahren bin ich aber immer noch sehr zufrieden mit dem Gerät. Habe noch kein anderes Handy so lange behalten. Ich benutze mittlerweile die zweite Akku Generation. Ich denke mit 4 Sternen habe ich das Handy adäquat (positiv) bewertet!

Nachtrag: Habe das Gerät mal als Navi ausprobiert (konnte die Lizenz jetzt erwerben) - ist zwar ziemlich ruckelig, aber es erfüllt seinen Zweck. War also echt positiv überrascht.


Der Fluch der Goldenen Blume - Curse of the Golden Flower
Der Fluch der Goldenen Blume - Curse of the Golden Flower
DVD ~ Gong Li
Preis: EUR 11,23

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie kann man dem Film eigentlich weniger als 5 Sterne vergeben?, 21. Mai 2008
5 Sterne sollte (muss) man vergeben,

-wenn der Film auf ein Drehbuch basiert, das spannend ist und immer wieder Überraschungen bereithält

-wenn die Hauptwirkung des Films von tiefgehenden Charakteren - gespielt von brilianten Schauspielern - getragen wird

-wenn Austattung (die wunderhübschen Kostüme, das Blumenmeer, die bunte Inneneinrichtung des Palasts etc) Soundtrack, Schnitt...von der Konzeption her ein in sich geschlossenes Bild ergeben

-wenn der Film ein überdurchschnittlich hohes Mass an Atmosphäre ausstrahlt

-wenn man unmittelbar nachdem man aus dem Kino kommt, mit seinen Freunden nicht langwierige und hitzige Diskussionen führen muss, nachdem man seine Meinung gesagt hat - sondern ausnahmslos alle den Film geil finden

Ich finde dann hat ein Film 5 Sterne verdient!

Kann irgendwie nicht nachvollziehen, weniger zu vergeben. Hero war schon nicht schlecht, aber mit Curse of the golden Flower schafft es Yimou nochmal einen drauf zu setzen.


Aliens der Meere
Aliens der Meere
DVD ~ Dijanna Figueroa
Wird angeboten von Solfire Media
Preis: EUR 8,88

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht wirklich zu empfehlen, 20. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Aliens der Meere (DVD)
Ich muss zugeben, dass ich fuer meine Bewertung dieses Films, die von der BBC produzierten Meeres Dokus als Referenz heranziehe. Hierzu kann schon vorweg gesagt werden, dass "Aliens der Meere" nicht annähernd so informativ ist wie die der besagten BBC Reihe! Was z.B. bei "Unser blauer Planet" glänzend gemacht gelungen ist, ist der grosse Zusammenhang, in dem die BBC Dokumentarfilmer ihre Informationen versuchen zu bringen. Bei Aliens der Meere werden sicherlich hier und da interessante Fakten wiedergegeben, aber was hilft das, wenn man nicht in der Lage ist, diese Fakten einzuordnen - es fehlt irgendwie der Lerneffekt.
Zum anderen bin ich sehr darüber enttäuscht darüber (und dieser Kritikpunkt wiegt wirklich schwer) ,dass die Macher des Films vom Meer eher wie von einem Trainingsort fuer spätere Marsmissionen reden und das Meer auch so von James Cameron und seiner Crew genutzt wird.

Bottom Line: Wer sich einfach nur verträumt vor dem Fernseher setzen kann und sich von schoenen Unterwasserfotos berauschen lassen kann, der kann hier getrost zugreifen. Aber wer mehr von einer Doku erwartet, dem kann ich nur wärmstens empfehlen, sich die BBC Reihe "Unser Blauer Planet" o. "Planet Erde" zu holen. Es gibt die spektakuläreren und schoeneren Bilder und der Informationsgehalt ist unvergleichbar viel hoeher!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8