Profil für M. Pfensig > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M. Pfensig
Top-Rezensenten Rang: 5.947
Hilfreiche Bewertungen: 451

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M. Pfensig "Musikfreak"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
pixel
Große Träume - Das neue Album + Die größten Hits
Große Träume - Das neue Album + Die größten Hits
Preis: EUR 12,97

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach toll!!!, 4. April 2011
Kristina Bach - dieser Name ist mir schon ein Begriff, seit meiner jüngsten Kindheit. Heute mit fast 25 Jahren habe ich ihre Musik neu für mich entdeckt und obwohl ich sonst kaum Schlager höre - eher Rock, Metal und Pop habe ich mit großer Begeisterung ihre letzten beiden Alben "Tagebuch einer Chaos-Queen" und "Tour d'Amour" gehört und mich natürlich auch sehr auf dieses neue Werk "Große Träume" gefreut. Und ich bin nicht enttäuscht worden. Die neuen Songs auf CD1 sind einfach durchweg toll. Besonders toll finde ich "Solitaire", aber auch die teils ruhigen Balladen begeistern mich einfach. Kristina Bachs Stimme fand ich als Kind schon toll und das ist auch heute noch so. Dass sich auf der CD1 auch ein paar ältere Songs eingeschlichen haben stört mich nicht wirklich. "Ich tanz allein (It's Over Now)" gefällt mir in dieser neuen Version wesentlich besser. Ansonsten sind mit "Tanz auf dem Seil", "Der letzte Schmetterling" und "Alles egal" noch drei Songs von den beiden Vorgängeralben drauf. Wobei "Alles egal" hier in einem USA Mix enthalten ist, bei dem nach mehrmaligen Anhören anscheinend bloß eine Textzeile geändert wurde. Aus dem "bekifften Hamster" wurde ein "beschwippster Hamster". Macht den Song aber auch nicht schlechter. Auf "Tour d'Amour" einer meiner Lieblingssongs.
Auf CD2 befinden sich nun die Neuproduktionen. Da kann man immer skeptisch sein, wie die alten Klassiker neu adaptiert sind. Oftmals geht der Charme der alten Aufnahmen verloren. Aber in diesem Fall kann ich sagen, dass die Songs hier einfach klasse sind! Da hat man sich scheinbar wirklich Mühe gegeben. Zum Glück klingen die Songs nicht so Ballermann-mäßig wie auf der "Best Of - Dance Remix" von 2008. Absolutes Highlight stellen für mich hier die Neuproduktion von "Gib nicht auf" im Duett mit Drafi Deutscher und "Er schenkte mir den Eiffelturm" dar. Lediglich das "Große Träume Hitmedley" finde ich etwas schwach. Aber das tut dieser tollen Doppel CD keinen Abbruch. Kompliment auch an das tolle Coverartwork, das wieder mal sehr schön geworden ist! "Große Träume" ist ein toller Querschnitt aus Altem, aber auch ein Schritt in die Gegenwart und Zukunft, des Schaffens einer tollen Künstlerin.


Kein Titel verfügbar

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genialer Score!, 20. März 2011
Über den Film kann man denken was man möchte, aber der Score zu Saw VII ist über jeden Zweifel erhaben! Die Musik ist so dunkel und atmosphärisch und hart, einfach toll! Macht einfach Spaß die Musik immer wieder zu hören! Daumen hoch!


Tränenherz (Ltd.Deluxe Edt.)
Tränenherz (Ltd.Deluxe Edt.)
Preis: EUR 22,35

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Album!, 7. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Tränenherz (Ltd.Deluxe Edt.) (Audio CD)
Ja poppiger klingen sie auf "Tränenherz". Aber ich finde das Album trotzdem toll, weil es 1. nicht prinizpiell gleich schlecht sein muss deswegen und 2. weil es eine atmosphärische und abwechslungsreiche Platte geworden ist. Über die Texte kann man schlichtweg geteilter Meinung sein, aber sie sind eben typisch Blutengel. Kann man mögen, muss man aber nicht. Ich für meinen Teil mag sie. Bleibt nur zu hoffen, dass die Schere zwischen Massenkompatibilät und Eigenständigkeit nicht größer wird nach diesem Album. Alles in allem ist "Tränenherz" ein guter Querschnitt aus dem alten und neueren Blutengel-Sound. Für mich eine klare Kaufempfehlung! (Am Besten zur Deluxe Edition greifen, da auf der Bonus CD noch einige weitere Perlen schlummern.)


Michael
Michael
Wird angeboten von ZUMM31
Preis: EUR 4,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser als erwartet...., 13. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Michael (Audio CD)
Die ganzen kritischen Stimmen im Vorfeld hatten mich skeptisch gemacht, aber ich hab mich dann doch besser selber überzeugt und mir ohne große Erwartungen dieses Album zugelegt und ich muss sagen, dass es besser ist als man hätte denken können. Es gefällt mir sogar richtig gut. Die ganzen Verschwörungstheorien interessieren mich sowieso nicht, für mich ist es MJ der da singt und punkt. Auch wenn man diese Veröffentlichung durchaus kritisch betrachten darf muss man aber auch zugestehen, dass sich "Michael" erfreulicher Weise wie ein richtiges Michael Jackson Album anhört, auch wenn die Songs wohl größtenteils zusammengebastelt sind. Ich bereue den Kauf jedenfalls nicht. Schlussendlich soll sich halt jeder sein eigenes Bild von der Platte machen und dann urteilen. Für mich ist "Michael" eine durchaus positive Überraschung. Ich hoffe dennoch, dass es bei dieser einen posthumen Veröffentlichung bleibt, auch wenn ich es nicht wirklich glaube.....


Abrahadabra
Abrahadabra
Preis: EUR 12,18

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk!, 21. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Abrahadabra (Audio CD)
Über das neue Album von Dimmu Borgir ist schon soviel geschrieben worden, Gutes wie Schlechtes. Deswegen werde ich mich einigermaßen kurz fassen. Für mich als Fan von symphonischem Metal ist "Abrahadabra" ein Hörgenuss erster Güte. Meiner Meinung nach ist den Norwegern die Symbiose aus Orchester und Metal noch einen Tick besser gelungen als bei ihrem anderen Geniestreich "Death Cult Armageddon". Angefangen beim wunderbar düsteren Intro "Xibir" bis hin zum grandiosen Finale "Endings and Continuations" klingt "Abrahadabra" so wunderbar aus einem Guss, dass es mir eine wahre Freude ist dieses Album immer und immer wieder durchzuhören, zumal die ganze Platte von vorne bis hinten nur so vor Abwechslung strotzt, etwas das "In Sorte Diaboli" ein wenig gefehlt hat und sich dadurch etwas hinzog. Ein paar Hördurchläufe brauchte das Album dann zwar doch um sich vollends zu entfalten, aber die Eingewöhnung hat sich doch gelohnt. Den ewig Gestrigen die sich immer noch darüber beschweren, dass Dimmu Borgir keinen Black Metal mehr machen, kann ich nur raten im Jahr 2010 anzukommen - Die Jungs spielen vielleicht keinen Black Metal mehr, aber machen immer noch verdammt gute Musik und das ist für mich Fakt. Das mag zwar jeder anders sehen, aber über Geschmack lässt sich nun mal nicht streiten und am allerwenigsten wenn es dabei um Musik geht. Abrahadabra - für mich TOP!


Cold As Ice (2-Track)
Cold As Ice (2-Track)
Wird angeboten von toppreis321
Preis: EUR 5,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut Top!!!, 10. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Cold As Ice (2-Track) (Audio CD)
Uptempo Nummern waren bei Sarah Connor immer Mangelware. Zumindest in Hinsicht auf die Wahl ihrer Singles. Denn es wurden jedenfalls überwiegend nur ihre Balladen ausgekoppelt, obwohl die wirklich tollen Songs auf den Alben meist kaum Beachtung fanden. Nun hat sie mit "Cold as Ice" aber den perfekten Ohrwurm am Start der, bis auf ein bescheidendes Video, absolut zu überzeugen weiß. Der Song wartet mit einem absolut coolen Rhythmus auf und spätestens der Refrain, der absolut catchy ist, frisst sich gnadenlos in die Gehörgänge. Ich hoffe, dass Sarah Connor mit "Cold as Ice" mal wieder einen richtigen Hit landet! Potential hat der Song jedenfalls mehr als genug dafür!


Bionic
Bionic
Wird angeboten von ZUMM31
Preis: EUR 6,60

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Let's get GLAM!!!, 17. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Bionic (Audio CD)
Das neuste Album von Christina Aguilera, welches auf den Namen Bionic hört, spaltet die Meinungen wie kaum ein anderes Album in letzter Zeit.
Da hört man Sachen wie 'billige Lady Gaga-Kopie', doch was steckt nun dahinter? Eine Anbiederung an aktuelle musikalische Trends oder einfach nur die Fähigkeit mit der Zeit zu gehen!?

Fakt ist: Dieser so called 'Elekto-Pop' scheint im Moment der Zahn der Zeit zu sein und das nicht erst seit dem kometenhaften Aufstieg von Lady Gaga. Schon 2007 hat Kollegin Britney Spears mit Blackout ein astreines Popalbum dieser Sorte veröffentlicht, ebenso wie Kylie Minogue mit X.

Ein weiterer Vorwurf: Christina Aguileras, über jeden Zweifel erhabene, Stimme komme auf Bionic überhaupt nicht zur Geltung. Dazu kann ich nur sagen, dass Christina niemandem mehr beweisen muss, dass sie eine der weltbesten Sängerinnen ist, warum soll sie also nicht mal etwas anderes probieren. Abgesehen davon geben die Balladen auf Bionic ihrer Stimme immer noch genug Raum sich zu entfalten. Man nehme nur das von Linda Perry geschriebene Lift Me Up.

Die erste Single Not Myself Tonight einschließlich dem Video-Clip dazu zeigen, dass Xtina auch noch andere Seiten hat als die kühle Pop-Diva. Sie zeigt, dass sie auch schrill und abgedreht sein kann. Und das kaufe ich ihr auch ab.

Bionic als eine 'Lady Gaga-Kopie' abzutun, wird dem Album nicht gerecht. Ich finde, dass es sogar weitaus abwechslungsreicher klingt als z.B. der letzte Gaga Output The Fame Monster.
Mit Bionic, Woohoo, Desnudate, Glam, und Vanity befinden sich auch noch einige weitere potentielle Hits auf dem Album. Auch die Kollaboration mit Peaches in dem Song my girls finde ich äußerst gelungen.

Bei allem Lob für Bionic muss ich aber auch sagen, dass ihr 2002er Album Stripped unangetastet nach wie vor ihr bestes Album ist.
Ich finde es gut, dass Christina sich getraut hat mal etwas für sie komplett neues zu probieren und wenn sie sich damit verwirklichen kann hat es schon sein Ziel erreicht.

Für ihr nächstes Album würd ich mir aber dennoch wünschen wenn es ein bisschen mehr an Tiefe hätte so wie eben Stripped. Denn Bionic glänzt weniger durch besondere Tiefe, als durch 'Fun, Love & Glamour' und enorme Tanzbarkeit. Wenn sie sich nicht auf der Schiene festfährt, kann man Bionic als gelungenes Experiment betrachten und sich darauf freuen, was sie mit ihrem nächsten Album ausprobiert...

Wie wärs mit ein bisschen Rock á la Fighter?!


Schlangensonne (Ltd.Digi)
Schlangensonne (Ltd.Digi)
Preis: EUR 19,67

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser als erwartet...., 3. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Schlangensonne (Ltd.Digi) (Audio CD)
Das letzte Album von Eisregen, das mich begeistern konnte war "Wundwasser". "Knochenkult" konnte mich dagegen bis auf einige wenige tolle Songs, nicht wirklich komplett überzeugen - und "Blutbahnen" noch weniger. Daher hatte ich nicht vor dem neuesten Werk der Thüringer allzu große Beachtung zu schenken. Letztendlich war dann die Neugier aber doch zu groß und ich hab mir "Schlangensonne" zu Gemüte geführt. Und was soll ich sagen; ich bin froh, dass ich es getan habe. Das Album ist nämlich, für mich überraschend, sehr gut geworden.
Der Sound klingt insgesamt wieder düsterer, härter und die Gitarre dominiert das Klangbild. Die Texte sind wie gewohnt sehr morbid und drastischer, teilweise sogar wieder richtig fies und bösartig, wie man es von Eisregen kennt (Das Allerschlimmste). Die cleanen Gesangspassagen sind auch nicht mehr so übermächtig, klingen aber besser denn je und fügen sich gut ins Gesamtbild ein.
Thematisch geht es auf "Schlangensonne" recht bunt zu. U.a. geht es um Kindesmisshandlung und die Unfähigkeit der Behörden, Feeding, den zweiten Weltkrieg, Ein Ehepaar welches seine Kinder verspeist (mit starken Parallelen zu Hänsel und Gretel).
An alte Klassiker kommt die "Schlangensonne" vielleicht nicht ganz heran, aber es ist definitiv das beste Eisregen-Album seit "Wundwasser".
Daumen hoch!
Anspieltipps: N8verzehr, Auf ewig Ostfront, Zauberelefant, Kai aus der Kiste, Tod senkt sich herab, Das Allerschlimmste
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 16, 2010 8:57 PM CET


The High End of Low
The High End of Low
Preis: EUR 7,97

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen We have reached the high end of low..., 23. April 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The High End of Low (Audio CD)
Für mich ist "The High End of Low" eines von Mansons besten Alben, wenn nicht sogar das Beste seit "Mechanical Animals". Endlich gibt es wieder emotionale Songs wie "Into the Fire" oder "Running to the Edge of the World" zu hören, die es locker mit Glanztaten wie "Coma White" oder "Lamb of God" aufnehmen können. Sowas hat mir auf den letzten beiden Alben irgendwie gefehlt. Ansonsten rockt die Platte ziemlich gut, wenn auch etwas ruhiger als z.B. das gute alte Hassmonster "Antichrist Superstar", das wohl auf ewig als Mansons ultimatives Album definiert bleiben wird. Bleibt noch zu erwähnen, dass ich "The High End of Low" um einiges besser finde als "EAT ME, DRINK ME". Letzteres kam mir trotz vieler toller Songs als Gesamtwerk zu monoton und zu wenig abwechslungsreich vor - Attribute die auf "The High End of Low" defintiv nicht zutreffen. Manson hat sich zwar nicht neu erfunden, aber mit einigen soundtechnischen Experimenten und seiner unverwechselbaren Stimme wieder mal ein sehr gutes Album abgeliefert, dass sich locker zu den anderen Meisterwerken seiner Schaffenszeit gesellen darf. Bin gespannt was Marilyn Manson in Zukunft noch musikalisch so alles von sich hören lässt. Ich freu mich drauf - und bis dahin erfreue ich mich an diesem Album - und natürlich seinen alten Platten...


Echo
Echo
Wird angeboten von Media Hessen
Preis: EUR 6,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In jeder Hinsicht nahezu perfekt..., 16. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Echo (Audio CD)
Wo "Spirit" noch viele un-originelle, schmalzige Balladen hatte, und stellenweise einfach nicht wirklich stimmig wirkte, trotz vieler großartiger Songs, macht "Echo" alles richtig! Die Atmosphäre stimmt, Die Songs sind teilweise sogar etwas rockig angehaucht, was mir sehr gut gefällt. Und was ich nicht oft habe bei Alben: Mir gefällt restlos jedes Lied auf "Echo". Stimmlich ist Leona Lewis großartig wie immer. Also wozu noch große Worte verlieren und dieses tolle Werk zerreden. Jeder der etwas mit gut gemachter Pop-Musik anfangen kann, sollte Gefallen an "Echo" finden. Klare Kaufempfehlung!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11