Profil für M. Pfensig > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M. Pfensig
Top-Rezensenten Rang: 6.029
Hilfreiche Bewertungen: 451

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M. Pfensig "Musikfreak"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
pixel
Britney Jean (Deluxe Version)
Britney Jean (Deluxe Version)
Wird angeboten von sent2u
Preis: EUR 12,50

15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen It's BRITNEY Again!, 30. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Britney Jean (Deluxe Version) (Audio CD)
Als alter BRITNEY Fan habe ich mich natürlich sehr auf das neue Album gefreut.
Und was soll ich sagen: Alles in allem ist "Britney Jean" ein tolles Album geworden.
Etwas das ich nach "Work Bitch" zugegebenermaßen nicht unbedingt erwartet hätte, wobei ich nach "Perfume" wieder etwas Hoffnung hatte.
Die Bonus Tracks der Deluxe Editon runden das Album perfekt ab. Ich finde es schön, dass es eher ruhige Songs sind - mit Ausnahme von "Now That I Found You". Zumal ruhige, balladeske Songs in den letzten Jahren bei BRITNEY SPEARS eh zu kurz gekommen sind.
Den Remix von Perfume hätte man sich schenken können, auch wenn ich den besser finde als die normale Version. Einen weiterern Song stattdessen hätte ich trotzdem besser gefunden.
Mein Favorit ist eindeutig "Body Ache" - der Song bringt mich fast zum Ausrasten!

Fazit: Obwohl ähnlich elektronisch klingt "Britney Jean" bei Weitem nicht so steril wie "Femme Fatale" und insgesamt gefällt mir das neue Album auch besser als der Vorgänger. Vielleicht nicht ihr bestes Album, aber es rangiert definitiv auf den vorderen Plätzen!
Inwieweit es nun BRITNEYs persönlichstes Album ist sei mal dahingestellt, aber zumindest hat sie diesmal an allen Songs mitgeschrieben - das gab es bei BRITNEY bisher so nicht. Insofern kann man es schon als persönlich bezeichnen.

Einzig und allein das Backcover finde ich irgendwie sehr dilettantisch. Das Foto von BRITNEY ist toll, aber die Tracklist sieht irgendwie total lieblos drauf geklatscht aus. Und dann noch der Fehler mit "Hold on TITE" was ja eigentlich "Tight" heißen müsste. Wenn ich mir die tolle Schrift angucke mit der die Tracklist auf der Rückseite unter der CD noch mal zu finden ist, frage ich mich schon warum man da nicht mehr draus gemacht hat. Aber seis drum - es ist in erster Linie die Musik die zählt und die ist absolut toll!


Colours in the Dark (Special Edition)
Colours in the Dark (Special Edition)
Preis: EUR 7,97

8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stimmungsvoll vom ersten bis zum letzten Ton!, 2. September 2013
Drei Jahre sind seit TARJAs letztem und viel kritisiertem (warum eigentlich?) Album "What Lies Beneath" vergangen. Für mich war das Album schon ein ziemlicher Schritt nach vorne im direkten Vergleich zu "My Winter Storm".
Was uns die gute TARJA mit ihrem neuesten Album "Colours in the Dark" präsentiert ist dann allerdings noch mal eine ganz andere Nummer! Das fängt schon mit dem äußerst bunten, aber stimmungsvollen Cover-Artwork an. Was noch ins Auge sticht sind die Spielzeiten der zehn Songs. Kein Song geht unter vier Minuten, drei davon sprengen die sieben Minuten Grenze, der letzte Song geht sogar über acht Minuten. So kommt das Album auf die stattliche Spielzeit von gut einer Stunde.
Das Album ist sehr komplex und anfangs sogar recht sperrig möchte ich meinen. Das mag man beim Opener "Victim of Ritual" vielleicht noch nicht so recht erfassen. Der Song ist trotz seiner Komplexität doch ziemlich eingängig - die perfekte erste Single eben. Auch "500 Letters" entpuppt sich ziemlich schnell als Ohrwurm. "Lucid Dreamer" ist da eher das genaue Gegenteil. Der Song kommt ziemlich komplex daher, die Melodien recht eigenartig. Der experimentelle Mittelteil überrascht dann umso mehr. Mindestens genauso wie das Ende von "Never Enough", das mit zwei Minuten lärmenden monotonen Gitarrenriffs aufwartet, die erst einmal schier unendlich zu wirken scheinen...
"Mystique Voyage" dagegen startet sehr chillig, mit einer gesprochen Einleitung von TARJA. Sehr schönes Lied, teilweise singt TARJA auf spanisch, gefällt mir sehr. "Darkness" ist eine Cover Version von Peter Gabriel und ist gar nicht mal so schlecht gelungen. Der verzerrte Gesang von TARJA klingt ziemlich cool.
Was dann aber mit "Deliverance" folgt ist mit Worten fast nicht zu beschreiben. Epischer Symphonic Metal der nah an der Perfektion kratzt. TARJAs Gesang ist hier überirdisch und sticht aus allen anderen Songs des Albums heraus. Das Gleiche gilt für die musikalische Darbietung. So etwas geniales habe ich TARJA seit "Ghost Love Score" mit Nightwish nicht mehr singen hören.
Das anschließende "Neverlight" geht in etwa in die Richtung von "Never Enough", ist dabei aber nicht ganz so sperrig, sticht aber auch nicht besonders hervor. Mit "Until Silence" gibt es dann noch eine absolute Gänsehaut Ballade. Der leicht elektronische Touch erinnerte mich spontan an "Tired of Being Alone", TARJAs Zusammenarbeit mit Schiller, geht aber letztlich in eine völlig andere Richtung.
Den dicksten Brocken des Albums hebt man sich bis zum Schluss auf. "Medusa" ist mit seinen acht Minuten der längste Song des Albums und erinnert ziemlich an den Song "Crimson Deep" von ihrem letzten Album. Ähnlich düster, ähnlich sperrig, aber umso toller wenn man Zugang zu dem Song gefunden hat. Dann entpuppt er sich nämlich als eines der Highlights auf dem Album.
Mit "Colours in the Dark" hat TARJA hat meines Erachtens ihr bisher bestes Album am Start.
Zwar ist sie ihrem Stil im Grunde treu geblieben, aber es gibt Veränderungen. Die Songs sind komplexer, teils sogar recht schwer zugänglich. Nicht zu erwähnen braucht man wohl, dass TARJAs Gesang wie immer über jeden Zweifel erhaben ist. Alles in allem erzeugt das, mit den teils experimentellen Songstrukturen, eine wohlige Eigenwilligkeit die durch das knallig-bunte Artwork perfekt ergänzt wird.
"Colours in the Dark" ist ein tolles Album, das mich teilweise ziemlich überrascht hat und mich in seiner Gesamtheit mehr als begeistert. Toll!


In Brennenden Himmeln (Ltd.Digipak)
In Brennenden Himmeln (Ltd.Digipak)
Preis: EUR 20,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Album!, 31. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das neue Album "In brennenden Himmeln" ist im Vergleich zum letzten Album "Träume einer Nacht" wieder wesentlich härter, was mir sehr gut gefällt. Die Texte von Dave Jason sind natürlich immer noch klischee-beladen, dass es schlimmer fast nicht geht - was mich persönlich jetzt nicht weiter stört; ist halt Geschmackssache.
Die Texte sind meines Erachtens der einzig wirkliche Kritikpunkt, denn musikalisch ist das Album über jeden Zweifel erhaben.
Alles in allem aber ein super Metal-Album, das mich in seiner Gesamtheit absolut zu begeistern und zu überzeugen weiß.
Diesmal ist auch das Artwork richtig cool geworden. Scheinbar hat der gute Mann gemerkt, dass das peinliche Gepose auf den letzten beiden Albumcovern doch etwas zu viel des Guten war. Anspieltipps: Psycho-Path, Grenzenlos (grandioses Lied mit gutem Text), Auf in den Kampf, Im Schatten des Todes.


Reckoning Night
Reckoning Night
Preis: EUR 16,26

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ohne Zweifel das Beste!, 31. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Reckoning Night (Audio CD)
SONATA ARCTICA sind neben Nightwish eine DER Bands die mich zum Metal gebracht haben.
Das war 2004 als SONATA ARCTICA im Vorprogramm von Nightwish spielten und ihr Album "Reckoning Night" veröffentlichten.
Und obwohl dieses Album meinen Musikgeschmack nachhaltig beeinflusst hat und es dadurch eine Art Sonderstatus genießt, komme ich dennoch nicht umhin zu sagen, dass dieses Album ihr absolut bestes ist! Keines ihrer Album davor oder danach konnte diese Klasse erreichen! Zum einen ist das sehr beachtlich, zum anderen aber auch schade (in Hinblick auf ihre späteren Alben).
Aber es stimmt einfach alles. Melodien, Gesang, Komplexität, hier und da eine ordentliche Portion Härte - das alles haben SONATA ARCTICA mit diesem Album vereint und sich damit vermutlich ihr musikalisches Denkmal geschaffen.
Für mich ist es, wie gesagt, ihr bestes Album und ohne Übertreibung auch eines der besten Alben des Genres! Chapeau!


Perils of the Deep Blue
Perils of the Deep Blue
Preis: EUR 19,14

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Na bitte: Geht doch!, 28. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Perils of the Deep Blue (Audio CD)
Das neue SIRENIA Album ist eine echte Überraschung. Der Song "Seven Widows Weep" hat es schon erahnen lassen, SIRENIA besinnen sich auf alte Stärke. Die letzen Alben (besonders das letzte) wurden immer softer, beliebiger, belangloser.
"Perils of the Deep Blue" ist ein Quantensprung und kann es ohne weiteres mit den ersten beiden Alben aufnehmen bzw. steht locker auf einer Stufe.
Keine Lala-Land Musik, sondern extrem atmosphärischer und abwechslungsreicher Gothic/Symphonic Metal.
Wer hätte das nach "The Enigma of Life" für möglich gehalten....


Heute War Gott Nicht Hier
Heute War Gott Nicht Hier
Preis: EUR 21,34

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen E Nomine 2.0, 24. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Heute War Gott Nicht Hier (Audio CD)
E Nomine sind Geschichte - das ist Fakt!
Umso begeisterter war ich, als Fritz Graner und Kris Weller sich Ende 2012 mit ihrem neuen Projekt Schlafes Bruder und der Single "Absolution" zurückmeldeten. Zuletzt wurde mit "Heilig" noch eine weitere Single veröffentlicht. Dabei handelt es sich um den Song, der Ende 2007 noch als E Nomine veröffentlicht werden sollte, aber in letzter Sekunde wieder gecancelt wurde und nie offiziell erschienen ist - bis jetzt.
Die rockige Schlagseite die sich in den letzten Veröffentlichung von E Nomine abzeichnete kommt hier offenbar zur Vollendung, ist der Sound von Schlafes Bruder nämlich durchweg Rock. Das heißt Dance-Beats sucht man vergeblich, keine Synchronstimmen bekannter Schauspieler - stattdessen gibt sich Fritz Graner selbst die Ehre und ist Leadsänger der Band. Das andere Markenzeichen, die monumentalen Chöre gibt es aber nach wie vor. Wer mit den Songs von E Nomine vertraut ist, der erkennt trotzdem sofort die Handschrift der Produzenten.
Ich muss sagen mir, als alten E Nomine Fan, gefällt das neue Material super und "Heilig" fand ich damals schon toll! Alles in allem also eine klare Kaufempfehlung für alle E Nomine Fans, und jenen die mit mystisch angehauchten Rocksongs, gewaltigen Chören und epischen Melodien etwas anzufangen wissen.
Übrigens findet sich auf dem Album auch der Song "Excalibur", der als Live-Auftritt seit geraumer Zeit durchs Netz geistert(e). Allerdings in einer neuen Version und mit dem Titel "Erdenblut (Stahl von Avalon)".
5 Sterne von mir! Hoffentlich wird man von Schlafes Bruder noch einiges mehr zu hören bekommen!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 16, 2014 6:01 PM CET


The Great Escape (Digipak)
The Great Escape (Digipak)
Preis: EUR 20,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überzeugt auf ganzer Linie!, 15. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: The Great Escape (Digipak) (Audio CD)
Mit dem Album "Passenger" habe ich A Life Divided kennen und lieben gelernt.
Wie habe ich dieses Album abgefeiert und monatelang rauf und runter gehört.
Und nun haben A Life Divided ihr neues Album am Start und ich bin schlichtweg begeistert.
Ich will nicht soweit gehen und sagen, dass sie "Passenger" übertroffen haben. Aber die Jungs haben ein durchweg abwechslungsreiches und stimmiges Album gezaubert, dass durch gutes Songwriting, interessante Electrosounds und der tollen Stimme von Sänger Jürgen einfach zu begeistern weiß und mit dem Vorgänger absolut auf einer Augenhöhe steht. Der Mix aus ruhigen und rockigen, härteren Klängen ist total gelungen und zumindest für mich ist das Album von vorne bis hinten stimmig und macht einfach Spaß zu hören.
"The Great Escape" wird mir jedenfalls so schnell nicht langweilig werden.


Monument (Deluxe Edition)
Monument (Deluxe Edition)
Preis: EUR 17,99

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Monumental!, 15. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Monument (Deluxe Edition) (Audio CD)
Ich kann nur sagen, das neue Album von Blutengel ist toll. Das hatte sich für mich mit den beiden Vorabsingles "Save Our Souls" und "You Walk Away" schon abgezeichnet, aber dass mich das Album so von den Socken haut hätte ich nicht gedacht.
Besonders toll finde ich auch, dass das Album im Vergleich zu "Tränenherz" wesentlich härter klingt.
Wem "Tränenherz" also zu seicht und weich gespült war, der sollte ruhig mal rein hören. Wer mit Blutengel bisher nichts anfangen konnte, wegen der Texte oder, oder, oder der wird auch an dem neuen Album wahrscheinlich nichts finden.
Für mich ist "Monument" ein genialer Hörgenuss und übertrifft "Tränenherz" um Längen.
Das stimmige Artwork und die Bonus CD, samt schickem Digipack, runden die Deluxe Edition noch ab.
Und abschließend bleibt mir nur noch zu sagen: Kopfhörer rein. Musik an. Welt aus.


We Are the Others (Special Edition Digipak)
We Are the Others (Special Edition Digipak)
Preis: EUR 19,84

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Album!, 11. Juni 2012
Das letzte Album "April Rain" war schon wirklich ein Knaller für mich und nun ist endlich der Nachfolger "We Are the Others" da. Das Album war schon Ende letzten Jahres fertig, wurde aber nach Problemen mit der Plattenfirma wieder und wieder verschoben bis es nun endlich erschienen ist.
Was kann man zu dem neuen Album sagen? Delain haben den Weg den sie mit "April Rain" bestritten haben weitestgehend beibehalten. Man kann aber nicht sagen, dass es ein Aufguss des letzten Albums ist. Es ist ähnlich eingängig, aber Delain haben einen wunderbaren Spagat geschafft zwischen eingängigen rockigen Nummern die sich mit härteren Songs die Klinke in die Hand geben. Man nehme da nur "Mother Machine". Die Riffs in dem Song kann man wohl zu den Härtesten zählen die man von Delain kennt. Generell fällt mir auch auf, dass die Songs gitarrenlastiger sind. Dazu Charlotte Wessels wunderbare Vocals und mein Fan-Herz schlägt höher.
Delain haben mal wieder alles richtig gemacht und Album erschaffen das gekonnt Eingängigkeit, Härte, gepaart mit einer enormen Abwechslung, vereint. Super Album!


Truth Or Dare
Truth Or Dare
Preis: EUR 7,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Englisches Best Of, 4. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Truth Or Dare (Audio CD)
Über den Sinn oder Unsinn dieser Veröffentlichung kann man sich sicherlich streiten, aber qualitativ ist "Truth or Dare" sehr hochwertig. Wirklich neues gibt es auf dem Album nicht. Im Prinzip ist ein Best Of Album, dass die Alben von "Wahrheit oder Pflicht" bis "Monster" abdeckt. Nur dass die Songs mit englischen Texten neu aufgenommen sind. Das ist über weite Teile auch wirklich gut gelungen. Bei "Burning Desire" (Brennende Liebe) und "Dream Here (With Me)" (Träumst du) haben auch Sonja Kraushofer von L'Âme Immortelle und Marta Jandová von Die Happy ihre Parts auf Englisch neu eingesungen. Bei "Land Ahead" (Land in Sicht) gibt es ein Feature mit Sharon den Adel von Within Temptation. Leider hört man sie aber mehr nur im Hintergrund. Hätte es schöner gefunden wenn sie selbst einen Part gesungen hätte. So hört es sich eher nach Background-Gesang, als nach Duett an.
Wie schon gesagt, klingen die englischen Adaptionen größtenteils ziemlich gut und sind auch recht textnahe übersetzt worden. "Ready or Not (I'm Coming)", die englische Version von "Augen auf!" klingt allerdings wirklich schlimm. Ebenso wie "Wake Up!" (Wach auf!), dass auf Englisch auch irgendwie nicht so vom Hocker reißend klingt.
Somit ist es OOMPH! nicht bei jedem Song gelungen sie überzeugend ins Englische zu übertragen, einiges klingt recht holprig, aber das wäre meckern auf hohem Niveau. Denn für das was es ist, ist "Truth or Dare" echt gut geworden.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 4, 2013 4:09 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11