Profil für Leseratte > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Leseratte
Top-Rezensenten Rang: 907.887
Hilfreiche Bewertungen: 11

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Leseratte

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Hexenkunst: Historischer Roman
Hexenkunst: Historischer Roman
Preis: EUR 0,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wandeln auf der Spur von Leonardo da Vinci, 3. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein Vater, der seiner Tochter Lucia durch einen Schmied einen Keuschheitsgürtel anlegen läßt und eine Mutter, die der Opiumsucht verfallen ist bilden den Auftakt zu diesem Buch.

Lucia, ehemalige Klosterschülerin mit künstlerischen Ambitionen ist Enkelin eines Unternehmers in Meran. Ihr zunächst liebevoller, später immer eifersüchtiger werdende Vater hütet mit seinem Schwiegervater ein gemeinsames Familiengeheimnis.

Mit Hilfe ihres Onkels Alphonso wird aus Lucia Lukas. Beide verlassen Meran heimlich, um in Italien einen Maestro zu finden, der Lucias künstlerisches Talent erkennt und weiterentwickelt. "Lukas" wird durch einen Garzone (Azubi) in eine Künstlerwerkstatt eingeladen. Der Maestro dieser Bottega ist kein geringerer als Leonardo da Vinci.

Als Lukas erlebt Lucia die Welt der Künstler, lernt ihre Begabung umzusetzen und entfaltet ihr künstlerisches Seelenherz unter Anleitung Leonardos, der ebenso wie seine Künstlergesellen in der Bottega die Frau unter der Männerverkleidung schon bald erkennen, dieses Wissen jedoch für sich behalten.

Was Lucia in der Zeit ihrer Ausbildung alles erlebt, wie sie von der talentierten Garzoni zur Gesellin wird, und welches Familiengeheinis gelüftet wird, müssen Sie schon selber lesen.

Ein einfacher, dennoch lesenswerter Schreibstil macht dieses Buch zu einem kurzweiligen Roman, wobei man nicht vergessen sollte, daß es Unterhaltungslektüre und nicht die Biografie einer berühmt gewordenen Künstlerin ist. ;-)


Hexenwerk: Historischer Roman
Hexenwerk: Historischer Roman
Preis: EUR 0,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hexenwerk, 2. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Aufbauend auf den Roman Hexenkunst, erfährt der Leser, was aus aus Lukas, die in Wahrheit Lucia heißt wird, nachdem sie die Bottega Leonardo da VinciŽs verlassen hat.

Als Wandergesellin nicht nur neue künstlerische Erfahrungen sammelnd, sondern auch neue Freundschaften mit handwerkenden Menschen schließend, bereitet sich Signa, wie die Protagonistin in Künstlerkreisen genannt wird auf ihre Meister-Prüfung als Maler vor. Kurz vor der Prüfung, die sie eine lange Zeit vor sich herschob bittet Leonardo da Vinci, ihr ehemaliger Lehrherr sie, im Herbst in die italiensiche Bottega zu kommen. Hier wartet eine große Überraschung auf Signa....

Lucia, alias Lukas, alias Signa hat vielfältige Interessen und Aufgaben. Da ist der Bellevillehügel, auf dem sie als Hausfrau einige Neuerungen einführt, während sie das Farbenwerk ihres verstorbenen Großvaters leitet und nebenher noch ihre Nichte ausbildet. Es gilt, die schwarze Seuche zu besiegen und die Domestiken durch die Zeit zu führen, in der sich die Erde auftun soll, um alles Leben in ihren glühenden Schlund zu saugen. Ja, auch damals gab es schon feststehende Termine für (nicht stattgefundene) Weltuntergänge. :-)

Und nicht zu vergessen sind die, sich um die reinen Seelen von Lucia und Leonardo da Vinci rankenden Gefühle. Ob sie ihrer Liebe am Ende noch nachgeben? Lesen Sie es selbst.

Ob der Roman historisch korrekt ist, ist für mich völlig unerheblich, denn es ist trotz aller Probleme frisch und liebevoll geschrieben. Wer sich darauf einläßt, wird sich schon bald in den diversen Künstlerwerkstätten wiederfinden, mit Menschen in fröhlich bunter Kleidung feiern und am Ende des Romaes den unwiederstehlichen Drang verspüren, sich mit Farbe und Pinsel vor einen leeren Zeichenkarton zu setzen.

Und dem, der etwas historisch korrektes lesen möchte, dem empfehle ich ein Geschichtsbuch. :-))
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 2, 2013 9:20 PM CET


Die Hexenköchin: Historischer Roman
Die Hexenköchin: Historischer Roman
Preis: EUR 0,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leben im Mittelalter, 6. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die auffallend vielen Fehler schmälern nicht das Lesevergnügen. Als störend empfand ich den Titel, denn tatsächlich geht es um eine Klöster- bzw. Heilköchin und nicht um eine Hexenköchin.

Inhaltlich ist das Buch einfach gestrickt und bietet keine besondere Herausforderung beim Lesen: Nach einem gewalttätigen Angriff auf die Tochter von Edelleuten zur Zeit der Inquisition verschwindet das Kind scheinnbar spurlos, verbringt jedoch seine Kindheit in einem Kolster.

Der Leser begleitet eine scheinbare "Waise" die ihre Herkunft nicht kennt jedoch aufgrund der liebevollen Erziehung im Kloster das Leben trotz aller Schicksalsschläge meistert und zu einer empathischen jungen Frau heranreift.

Das Ende ist eines, dass man sich als Leser für die Protagnistin wünscht...


Der Rat der Sechs: Teil 5 des Dämonenfluch-Serials
Der Rat der Sechs: Teil 5 des Dämonenfluch-Serials

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Open End, 6. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auch der 5. Teil des Serials ist flüssig zu lesen, jedoch nach meiner Meinung nicht mehr so spannend, wie die Vorgänger. Das offen gehaltene Ende läßt eine Fortsetzung zu - denn noch ist nicht klar, was mit T. Heller geschieht, ob sich Alexander und Sariel näher kommen werden, oder ob sich Sariel doch lieber für den "geschmeidigen Panther" entscheidet.

Obwohl ich diesen Teil als nicht so spannend empfinde, werde ich eine mögliche Fortsetzung dennoch lesen.


Die Hexe aus Burgund: Historischer Roman
Die Hexe aus Burgund: Historischer Roman
Preis: EUR 0,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Fantasie im historischen Gewand, 4. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Zutaten für diesen Roman: Zwei Freundinnen, die Zeit der Hexenverfolgung, ein scheinbar Fremder, ein magischer Spiegel und das 5. Jahrhundert nach Christus.

Reinkarnation, Esoterik, Druiden, Fantasiewesen und die Keltenzeit bilden den Kern eines aus meiner Sicht schlecht recherchierten historischen Romans, oder wahlweise eines gut und spannend geschriebenen Fantasieromans.

Für Fans echter historischer Romane ist dieses Buch eher eine Ernüchterung. Wem es weniger auf Authentizität ankommt, hat mit diesem Buch eine durchaus spannende und abwechslungsreiche Lektüre erworben. Lediglich das Ende erschien mir abgehackt und läßt den Roman unfertig wirken.


Die schwarze Hostie: Teil 1 des Dämonenfluch-Serials
Die schwarze Hostie: Teil 1 des Dämonenfluch-Serials

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die schwarze Hostie, 29. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
"Angefüttert" durch den ersten, kostenlosen Teil des Serials habe ich auch gleich die anderen Teile gekauft und nicht gelesen, sondern in windeseile verschlungen. Eine beachtliche Leistung für jemanden, der keine Fantasy-Geschichten mag. Diese Dämonenfluch Serie ist allerdings anders als alles, was ich vorher kannte. Flüssig und voller Aktion erlebt der Leser, wie sich aus einem offensichtlich hilflosen Mädchen in den Fängen ihres Onkels eine Halbdämonin entwickelt. Spannung pur, die von einem Teil zum nächsten wächst.


Der Trotzkopf
Der Trotzkopf
Preis: EUR 0,00

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für die kalte dunkle Jahreszeit, 1. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Trotzkopf (Kindle Edition)
Der Trotzkopf - alt, aber immer noch aktuell.

Trotz der veralteten Sprache und der längst überholten Schreibweise wärmt das Buch dem Leser das Herz.

Was macht man mit Teenagern, die einen eigenen Kopf haben und ihn auch auf die Gefahr hin, sich eine blutige Nase zu holen durchsetzen wollen? Was macht man mit eben jenen Teenes die der Meinung sind, daß die "bösen Alten" sowieso keine Ahnung vom Leben haben? Genau: man versucht es mit festen Regeln mit Liebe, Verständnis, Fairnis und Konsequenz. Ein Buch mit Einblick in die Erziehung in einem Mädcheninternat um die Jahrhundertwende und zwar nicht die letzte, sondern die vorletzte.

Ein Buch über Freundschaft und Liebe, über Vertrauen und Aufrichtigkeit aus einer Zeit in der Gasleuchten das modernste Beleuchtungsmittel waren und Kutschen das Strassenbild beherrschten.


Seite: 1