Profil für Roland Oster > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Roland Oster
Top-Rezensenten Rang: 28.415
Hilfreiche Bewertungen: 44

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Roland Oster "Helifoto" (Bückeburg, Deutschland)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Abenteuer Helikopter
Abenteuer Helikopter
von Peter Aegerter
  Sondereinband

4.0 von 5 Sternen Abenteuer Helikopter - spannende Erlebnisse und tolle Bilder, 27. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Abenteuer Helikopter (Sondereinband)
In den letzten Jahren gab es zum Thema Hubschrauber auch schon Bücher wie dieses. Die Autoren waren meist Piloten, Bergretter, Rettungsassistenten (HEMS) und Notärzte, die ihre persönlichen Erlebnisse schilderten.
In diesem Buch schildert nun auch endlich einmal ein ehemaliger Mechaniker die Erlebnisse aus seiner Sicht. Dabei wird deutlich, dass ohne die Mechaniker, die meist auch die Aufgabe als Flughelfer übernehmen, kein Helikopter abheben würde. Sie übernehmen Aufgaben, ohne die viele Einsätze nicht stattfinden könnte.
Das Buch gewinnt außerdem durch seine hervorragenden und aussagekräftigen Bilder an Wert. Peter Aegerter hat sich die Arbeit gemacht, aus seiner Fotosammlung ein hochinteressantes Buch zu machen und sich damit einen Traum erfüllt. Solche Traumverwirklichungen in Form solcher Bücher wünsche ich mir mehr. Ich kann mir vorstellen, dass viele interessante Bilder in Schubladen und Kartons vor sich hin schlummern – schade.
Peter Aegerter erzählt außergewöhnliche Geschichten von seinen Einsätzen bei der Firma Heliswiss. Dabei nimmt er die Leser mit nach Afrika im Auftrag der UNO, auf eine schwimmende Fischfabrik vor der Küste Mauretaniens, nach Grönland zu einem dänisches Geologenteam, nach Surinam in den Urwald zur niederländischen Gesellschaft KLM Aerocarto, in die Sahara zur Schädlingsbekämpfung, zu einem Polarforscher wieder nach Grönland und zu Einsätzen mit dem stärksten Helikopter der Schweiz der Bell 214 Big Lifter in die Alpen. Das Buch endet mit seinen Eindrücken beim Papstbesuch 1984 in der Schweiz, bei dem ihm Papst Johannes Paul II. persönlich die Hand gab, als sich dieser bei allen Hubschrauberbesatzungen bedankte.
Das Buch enthält nicht nur schöne Helikopterbilder, sondern auch von den Menschen, die er kennen lernte und den Landschaften, durch die er zu Fuß, mit Autos und Helikoptern unterwegs war.
Fazit: Ein spannendes und unterhaltsames Buch – nicht nur für Helifans


T-Mobile Sinus A 201 NiMH Akku (600mAh, 2,4V)
T-Mobile Sinus A 201 NiMH Akku (600mAh, 2,4V)
Wird angeboten von Portofrei24
Preis: EUR 9,89

4.0 von 5 Sternen Akku für T-Mobile Sinus A 201, 27. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Endlich ein guter Akku, der nicht schon nach wenigen Wochen in die Knie geht ! Fünf Wörter verbleiben erforderlich. Noch ein Wort erforderlich.


Bye-Bye Bell: Die »Huey« - eine Legende tritt ab
Bye-Bye Bell: Die »Huey« - eine Legende tritt ab
von Martin Seliger
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bye-Bye für den Teppichklopfer, 2. Juni 2014
Noch ein Buch über die Bell UH-1D – diesmal etwas anders.
Bereits 2005 ist im Motorbuch Verlag das Buch von Robert Busse Bell UH-1D "HUEY" erschienen. Darin wird ausführlich der Einsatz bei der Bundeswehr und dem Bundesgrenzschutz beschrieben. Das vorliegende Buch von Martin Seliger ist ein schöner Bildband, den man als Ergänzung bezeichnen kann. Zu jedem Bild gibt es eine Bildbeschreibung, die einfach und verständlich gehalten ist, aber trotzdem technisches Fachwissen vermittelt. Wer also nicht viel lesen will, kommt schon alleine durch die guten Fotos in diesem Buch seine Kosten.
Besonders ehemalige Soldaten der Bundeswehr werden an diesem Buch ihre Freude haben – sozusagen als Erinnerungsstück an gemeinsame Zeiten mit einem zuverlässigen Hubschrauber, von dem die letzten in den nächsten Jahren „in Rente“ gehen.


Kärcher Hochdruckreiniger K 5.660 T400
Kärcher Hochdruckreiniger K 5.660 T400

4.0 von 5 Sternen Super Gerät mit störrigem Schlauch, 20. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Gerät ist super ausgestattet und einfach zu bedienen. Die Reinigungskraft ist sehr gut. Leider ist der Hochdruckschlauch zu unbeweglich ausgefallen.


EIK - Eisenbahn Ingenieur Kalender 2014: Jahrbuch für Schienenverkehr & Technik
EIK - Eisenbahn Ingenieur Kalender 2014: Jahrbuch für Schienenverkehr & Technik
von VDEI Verband Deutscher Eisenbahn-Ingenieure e.V.
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Technik für Eisenbahner, 13. Januar 2014
Als Luftfahrtjournalist rezensiere ich normalerweise nur Bücher aus diesem Bereich. Durch zwei Bildern von mir in dem Bericht "Baumfällarbeiten mit Hubschraubereinsatz an der Eisenbahn" kam ich zu diesem Buch. Beim durchblättern stellte ich fest, daß es sich hier um ein Fachbuch handelt, das die bei der Bahn eingesetzen Techniken sehr genau beschreibt. Der Titel hält, was er verspricht: es ist überwiegend Ingenier-Wissen. Als ehemaliger Fernmeldetechniker habe ich einiges verstanden, wenn auch nicht bis ins letzte Detail. Der Hauptteil liefert Fachbeiträge zu den Themenbereichen: Bahnanlagen & Instandhaltung, Fahrzeuge & Instandhaltung, IT-Technologie & Systeme, Projekt- & Baumanagement, Arbeitsschutz & Umwelt, Forschung & Entwicklung, Management.
Ich kann dieses Buch aber jedem Technischen Mitarbeiter bei der Bahn empfehlen, der sich über sein Fachgebiet hinaus weiterbilden möchte. Dem Allgemeinen Leser, z.B. dem Eisenbahnfan kann ich es auch empfehlen, vorausgesetzt daß er genügend technisches Verständnis hat.


100 Jahre Marineflieger - 1913-2013: Fliegen für die Flotte
100 Jahre Marineflieger - 1913-2013: Fliegen für die Flotte
von Heinrich Walle
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,80

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 100 Jahre Marineflieger, 29. November 2013
Als Ergänzung des Jubiläums „100 Jahre Marineflieger“ hat Heinrich Walle zusammen mit seinen 19 Mitautoren ein Buch zusammengestellt, das sehr interessant die Geschichte der Deutschen Marineflieger beschreibt. Die über 200 Bilder stammen aus den Archiven des Fördervereins Deutsches Luftschiff- und Marinefliegermuseum Nordholz e.V. AERONAUTICUM und des Presse- und Informationszentrums der Marine.
Die chronologisch aneinander gereihten Kapitel haben sich die Autoren untereinander aufgeteilt. Dem Leser fällt sofort auf, daß hier Fachleute mit großem Hintergrundwissen und eigener Erfahrung in der Deutschen Marine am Werk waren.

Das Buch ist wie folgt gegliedert:
Die Autoren (kurze Beschreibungen);Widmung (Unseren Kameraden; die in 100 Jahren Marinefliegerei ihr Leben opfern mussten); Grußworte; Hundert Jahre Marineflieger – eine Einführung; Hundert Jahre Marineflieger von 1913 bis 2013; Organisation und Kommandostrukturen der Marineflieger von 1913 bis 2013; Die Marinefliegerkräfte der Volksmarine der DDR; Marineflieger im „Kalten Krieg“; Deutsche Marineflieger in mandatierten Einsätzen; Das Zeppelinsche Luftschiff als Schrittmacher militärischer und ziviler technischer Entwicklungen; Von der Fairy Gannet zur Breguet Atlantic; Die Anfänge der Technischen Gruppe MFG 3; Die Einführung der Breguet 1150 Atlantic in die Marine;
MPA-Nachfolge – fliegender Wechsel von der Breguet Atlantic zur P-3C Orion; Von Seefalken, Sternenkämpfern und Wirbelwinden; Vom Bordflugzeug zum Hubschrauber; Marinefliegerlogistik – gestern, heute und morgen; Marineflieger, der starke Hebel und notwendige Stütze für die schwimmende Flotte; Das AERONAUTICUM

Das Thema Hubschrauber wird in den Kapiteln „Die Marinefliegerkräfte der Volksmarine der DDR“ und „Vom Bordflugzeug zum Hubschrauber“ ausführlich behandelt.

Fazit: Den Autoren ist es hervorragend gelungen, die 100 Jahre Marineflieger in Deutschland, informativ und sehr übersichtlich zu präsentieren. Ein Buch, das jedem Luftfahrt-Interessenten und auch jedem „Ehemaligem“ sehr zu empfehlen ist.


Transporter und Hubschrauber der NVA: 1956 - 1990 (Typenkompass)
Transporter und Hubschrauber der NVA: 1956 - 1990 (Typenkompass)
von Michael Normann
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

5.0 von 5 Sternen Transportflugzeuge und Hubschrauber der NVA - eine Übersicht, 26. Juli 2013
In diesem Taschenbuch aus der Reihe Typenkompass hat der Autor die wichtigsten Informationen über Transportflugzeuge und Hubschrauber der NVA zusammen gestellt. Alle Typen, die von 1956 bis 1990 im Einsatz waren, werden hier übersichtlich mit vielen Bildern präsentiert: 52 Seiten mit 14 Transportflugzeugen und 65 Seiten mit 13 Hubschraubern. In einem kleinen Kapitel mit vier Seiten beschreibt der Autor die Flugzeuge der Armeesportler der ehemaligen DDR. In Tabellenform werden die wichtigsten technischen Daten präsentiert.
Ein gutes Nachschlagewerk, das in keiner Büchersammlung fehlen sollte und auf jeden Fall sein Geld wert ist.


Fliegen für die Zukunft: Die Forschungsflotte des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt
Fliegen für die Zukunft: Die Forschungsflotte des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt
von Rainer W During
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DLR - Forschung für und mit Flugzeugen und Hubschraubern, 20. Juli 2013
Mit diesem Buch ist es Rainer W. During gelungen, einen Einblick in die sehr vielseitige Forschungsarbeit des DLR mit seinen zehn Flugzeugen und zwei Hubschraubern zu vermitteln. Mit verständlichen Texten und aussagekräftigen Bildern werden die Forschungsprojekte der Flugzeuge und Hubschrauber beschrieben. Hier das Inhaltsverzeichnis: ATRA – Ein Airbus (A320) als Forschungsplattform, ATTAS – Die letzte VFW 614 war ein Alleskönner, EC 135 – Der FHS Forschungshubschrauber) fliegt mit Licht, Bo 105 – So werden Hubschrauber zu guten Nachbarn, LFU (Leichtflugzeug Union 205) – Suche nach dem besten Flügel, HALO (Gulfstream G550) – Das DLR will hoch hinaus, Falcon (Avions Marcel Dassault Falcon 20E) – Der Vulkanasche auf der Spur, Do 228 – Duett Made in Germany, Caravan (Cessna 208B Grand Caravan) – Der fliegende Hörsaal, DG300 / DR400 (Segelflugzeug DG300 und Schleppmaschine Robin DR400) – Ein perfektes Duo, Do 728 – Unikat im „Tiefflug“, Antares (Motorsegler Antares 20E) – Fliegen mit der Brennstoffzelle, SOFIA (Boeing 747SP der NASA) – Blick in ferne Galaxien.
Dieses Buch empfehle ich jedem Leser, der einen Blick in die Zukunft werfen will – nicht nur im Bezug auf die Luftfahrt.


Strahltriebwerke: Entwicklung - Einsatz - Zukunft
Strahltriebwerke: Entwicklung - Einsatz - Zukunft
von Andreas Fecker
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Strahltriebwerke - stark - leicht - sicher - leise - teuer, 2. Juni 2013
Jährlich fliegen Millionen von Menschen auf unserem Planeten von Stadt zu Stadt, Land zu Land und Kontinent zu Kontinent. Wie selbstverständlich setzen sie sich in die Flugzeuge und gehen davon aus, daß sie pünktlich und sicher an ihrem Zielflughafen ankommen. Dabei machen sich die wenigsten von ihnen Gedanken darüber, wo die nötige Energie zum Fliegen herkommt. Die meisten Flugpassagiere können nur Propellerflugzeuge von Airlinern mit Triebwerken unterscheiden.
Der Autor schildert die Geschichte und Entwicklung bis zu den heutigen Strahl-Triebwerken. Wie die Entwicklung der Triebwerke mit der Entwicklung von Flugzeugen einhergeht, beschreibt er beispielhaft für das Verkehrsflugzeug Boeing 747, den Kampfjet Tornado, den Höhenaufklärer Lockheed SR-71 Blackbird, das Überschall-Verkehrsflugzeug Concorde, den Senkrechtstarter Hawker Siddeley Harrier und das Senkrechtstart-Transportflugzeug Do 31.
In weiteren Kapiteln erklärt er den Zusammenhang von Kabinenluft und Triebwerken, wie Triebwerke immer leiser werden und immer weniger Schadstoffe ausstoßen, die Anordnung und Stärke je nach Flugzeugtyp, die anspruchsvolle und sehr teure Entwicklung neuer Triebwerke, was ETOPS (Extended Twin OPerationS) sind?, Triebwerksschäden durch Vulkanasche, Zwischenfälle durch Triebwerksschäden, die großen Hersteller, Forschungen –Visionen-Hyperschall.
Eine umfangreiche Tabelle gibt einen Überblick der Triebwerke mit ihren Leistungsdaten und den Flugzeugtypen, denen sie als Antrieb dienen. Eine weitere Tabelle zeigt die Rekorde der Triebwerksentwicklung von 1939 bis 1976.
Das Buch ist hervorragend bebildert und die sehr guten Schnittgrafiken der Triebwerke machen die Thematik verständlich.
Das einzige, was ich in diesem Buch vermisse, ist ein Kapitel über Hubschrauber-Triebwerke.
Andreas Fecker ist es wieder einmal gelungen ein hochtechnisiertes Thema aufzugreifen und den interessierten Lesern leicht verständlich näher zu bringen, ohne diese zu überfordern und mit Fachwissen zu überhäufen.


Kampfhubschrauber: seit 1962 (Typenkompass)
Kampfhubschrauber: seit 1962 (Typenkompass)
von Michael Normann
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Was sind Kampfhubschrauber ?, 11. Mai 2013
In diesem Taschenbuch aus der Reihe Typenkompass hat der Autor die wichtigsten Informationen über Kampfhubschrauber zusammengestellt. Er beschreibt die Entwicklung von 1962 bis heute, von der Bell 207 Sioux Scout zum Tiger.
Ausführlich beschreibt der Autor die Varianten der bekanntesten Kampfhubschrauber Cobra, Apache, Mi-24, Mangusta und Tiger. Insgesamt werden 44 Typen mit vielen Fotos und Tabellen mit den wichtigsten technischen Daten und einer Kurzbeschreibung präsentiert.
Ein gutes Nachschlagewerk, das einen Überblick über die Variantenvielfalt der Kampfhubschrauber gibt.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4