Profil für hmdiehl > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von hmdiehl
Top-Rezensenten Rang: 38.962
Hilfreiche Bewertungen: 157

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
hmdiehl

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Deutschland von Sinnen: Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer
Deutschland von Sinnen: Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer
von Akif Pirincci
  Broschiert
Preis: EUR 17,80

37 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Na endlich, 9. April 2014
Sprache bäh, Argumentation super. Endlich ein Buch das zeigt, dass nicht nur Deutsche so denken, sondern auch Migranten. Neben "Der islamische Faschismus" von Abdel-Samad für mich das wichtigste Buch des Jahres.


Der islamische Faschismus: Eine Analyse
Der islamische Faschismus: Eine Analyse
von Hamed Abdel-Samad
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,00

44 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Durchbruch, 9. April 2014
Dieses Buch resp. dieser Titel von einem islamischen Autor war überfällig, es ist zu hoffen, dass es einer fundierten Islamkritik zum Durchbruch verhilft. Hamed Abdel-Samad beschreibt die Wirkmechanismen des Islamismus ausgehend von seinen eigenen Erfahrungen. Leider zitiert er die eigentlichen Quellen - Koran und Sunna - nicht konsequent, aber das tut der Gesamtaussage keinen Abbruch. Auch wenn es friedliche und tolerante Phasen im Islam gegeben hat, der Terror steckt in den Grundlagen des Islam. Wie ein Virus, der unter bestimmten äußeren Bedingungen ausbricht und den ganzen Körper krank macht. (Dieser Vergleich ist einer der herausragenden Aspekte des Buches!)

Vergleiche mit dem Faschismus sind immer problematisch, in diesem Falle aber mehr als gerechtfertigt. Hoffentlich wachen dadurch endlich auch Linke und Liberale in unserem Land auf.


Bibel vs. Koran: Sie werden nicht glauben, was in den heiligen Büchern steht!
Bibel vs. Koran: Sie werden nicht glauben, was in den heiligen Büchern steht!
von Simon Akstinat
  Taschenbuch

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Einstieg, 7. Januar 2013
5 Sterne, weil sich das Büchlein als Einstieg in die Thematik sehr gut eignet. Es hat natürlich keinen besonderen theologischen Tiefgang sondern entspringt der Feder eines (Ex-?) Moslems, der beide Bücher gelesen hat - keine Selbstverständlichkeit in der heutigen Zeit.

Die Zitate sind authentisch, die Quelle stets angegeben, alles ist somit nachvollziehbar. Für einen Nicht-Wissenschaftler eher ungewöhnlich. Dennoch sollte man bei der Lektüre folgendes beachten:

- Die Zitate aus der Bibel sind meist aus dem alten Testament (AT), vor allem die stark menschenverachtenden. Aus dem neuen Testament (NT) zitiert der Autor aus Apostelbriefen und Apokalypse, nur 9 der über 100 Bibelzitate sind aus den eigentlichen Evangelien.
- Die Mehrzahl der Bibelzitate sind Erzählungen, die Zitate aus dem Koran häufig Handlungsanweisungen (göttliche Befehle)
- Die göttlichen Befehle des AT beziehen sich dabei meist auf die eigene Gruppe (die Israeliten), der Koran oft auf Andersgläubige.
- Viele menschenverachtende Anweisungen des AT wurden durch Jesus ausser Kraft gesetzt (abrogiert) und durch friedliche Vorschriften ersetzt. Beim Koran war es leider umgekehrt, hier sind die friedlichen frühern Verse durch die späteren gewalttätigen ersetzt worden.
- Der Koran ist nur ein Teil der eigentlichen Grundlagen des Islam. Der Autor zitiert nichts aus Sunna (Überlieferungen von Mohammeds Taten/Aussagen) und Sira (Biografie Mohammeds). Auch dort gibt es viele problematische Stellen.

Insgesamt aber ein gutes Buch, das seinem Anspruch gerecht wird. Mir als Noch-Christen hat es wieder bestätigt, dass die eigentliche Lehre Jesu (in den Evangelien) durchaus o.k. ist, der Großteil vom AT und dem Koran jedoch auf den Müll gehört. Wobei auch der Koran ein paar gute Aspekte hat, aber das wäre eines eigenen Büchleins wert.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 16, 2013 10:31 PM MEST


Kein Titel verfügbar

24 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht lesenswert, 29. November 2012
Was er anderen vorwirft, das macht er selbst. Benz greift bestimmte Gruppen von Islamkritikern heraus bzw. Aspekte einzelner Islamkritiken und stellt das als "die Islamkritik" dar. Prinzipiell ist das dasselbe Schema, das jeden Rassismus befeuert, es werden einzelne Negativbeispiele, die es ja immer gibt, verallgemeinert. Teilweise sind seine Vorwürfe auch unsinnig.

Ganz davon abgesehen, dass er jeden Hinweis auf Gefährdung der Demokratie schuldig bleibt.


Grüß Gott, Herr Imam!: Eine Religion ist angekommen
Grüß Gott, Herr Imam!: Eine Religion ist angekommen
von Benjamin Idriz
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,99

13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bescheid wissen, 27. September 2012
Das Buch ist interessant, aber nicht gut. Idriz spricht praktisch nirgends die Probleme des Islam mit unserer Zivilgesellschaft an. Dafür verharmlost und beschönigt er was nur geht. Beispiel: Er schreibt auf S.138/139, dass "die Benachteiligung der Frau bei der Erbteilung ... die Rechtspraxis, dass die Zeugenaussage eines Mannes doppelt soviel zählt" stütze sich nur auf "haltlose, angeblich religiöse Schriften". Dabei stehen beide Aussagen im Koran, Sure 4 Vers 11 zur Erbteilung, Sure 2 Vers 282 zur Zeugenaussage Mann/Frau.

Das ist nur ein Beispiel. Viele weitere sind in der Broschüre "Grüß Gott, Herr Idriz" aufgelistet. Wie gesagt, ein interessantes Buch. Aber nur für den Fachmann, der Bescheid weiß und die Fehldarstellungen und Verdrehungen erkennen kann.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 25, 2012 12:26 PM CET


Digitale Demenz: Wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen
Digitale Demenz: Wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen
von Manfred Spitzer
  Gebundene Ausgabe

14 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Allgemeingut, 7. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch bzw. die darin vertretenen Thesen sollten Allgemeingut werden. Besonders für Eltern und Erzieher ist es wichtig, wie man bei der Kindererziehung mit modernen Medien umgehen sollte, Neues ist nicht per se nützlich. Auch wenn manches übertrieben scheint, die Grundaussagen sind stimmig. Für unsere Politiker sollte Spitzer aber eine Kurzfassung schreiben (möglichst leicht verständlich)
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 8, 2012 6:25 PM MEST


Das Leben des Propheten: as-sîra an-nabawiyya
Das Leben des Propheten: as-sîra an-nabawiyya
von Muhammad Ibn Ishâq
  Broschiert

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Unvollständig, 21. August 2012
Leider fehlen wesentliche Passagen aus dem Originalwerk in diesem Buch, es umfasst nur ca. 1/3 des Gesamtwerks. Dass komplizierte Namensbezüge weggelassen wurden, die z.B. die Erstübersetzung von Prof. G.Weil so schwer lesbar machen, mag ja noch angehen. Aber Ereignisse, die aus heutiger Sicht negativ bewertet werden, wie z.B. der Angriff auf die Juden in der Oase Khaybar, sollten schon ausführlicher geschildert werden. Sie spielen für gläubige Muslime schliesslich eine wesentliche Rolle.


Grüß Gott, Herr Idriz: Eine Analyse des Buches Grüß Gott, Herr Imam!; des Penzberger Imams Benjamin Idriz
Grüß Gott, Herr Idriz: Eine Analyse des Buches Grüß Gott, Herr Imam!; des Penzberger Imams Benjamin Idriz
von IdrizAnalyseTeam
  Taschenbuch

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fundierte Analyse, 30. Juli 2012
Überraschend sachlich und wissenschaftlich fundiert ist diese Broschüre. Es wird nicht mit Quellenangaben gespart um die jeweiligen Schlussfolgerungen zu untermauern. Die Broschüre kann eigenständig gelesen werden, auch wenn es naturgemäß spannender ist, wenn man das analysierte Buch von Idriz gelesen hat.

Fazit: Ein sachliches Buch mit harten Argumenten, das sich wohltuend von dem üblichen emotional-seichten Gerede abhebt. Schade, dass es (noch?) nicht über amazon bestellt werden kann.


Seite: 1