Profil für W.C. Fields > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von W.C. Fields
Top-Rezensenten Rang: 85.143
Hilfreiche Bewertungen: 56

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
W.C. Fields

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Kit Me Out DE TPU-Gel-Hülle für BlackBerry Q10 - Schwarz S-förmiges Wellenmuster
Kit Me Out DE TPU-Gel-Hülle für BlackBerry Q10 - Schwarz S-förmiges Wellenmuster
Wird angeboten von Kit Me Out DE
Preis: EUR 0,75

5.0 von 5 Sternen Sehr praktisches Zubehör zum kleinen Preis, 5. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Etliche aktuelle Smartphonemodelle der diversen Hersteller haben aus optischen Gründen sehr glatte Gehäuseoberflächen aus Kunststoff oder eloxiertem Aluminium. Dies begünstigt die Gefahr, dass einem das Teil mal ganz flott aus der Hand rutschen kann.

Da ich mir ein Telefon nicht nach dem schicken Aussehen, sondern ausschließlich nach der Funktion kaufe, fiel meine Wahl nun auf ein Blackberry Q10. Beim diesem Gerät ist die Gehäuserückseite zwar aus einem sich etwas stumpf anfühlenden Material, aber so ganz perfekt griffsicher wird das Gerät dadurch auch noch nicht. Ich hatte mit früher genutzten Mobiltelefonen auch schon TPU-Hüllen mit der charakteristischen S-Linie auf der Rückseite genutzt, die sich als sehr hilfreich heraus gestellt hatten. Daher fiel mir die Kaufentscheidung einer Hülle für dieses Telefon nun auch leicht. Die Hülle hat folgende, zweckmäßige Eigenschaften:

- Lässt sich leicht anbringen, sitzt dann sehr passgenau.
- Der Taster an der Oberseite des Telefons wird durch die Hülle etwas schwergängiger, was ungewollte Auslösungen verhindert.
- Hat an den langen Seiten ausgedehnte Bereiche mit geriffelter Profilierung, die den gewünschten Grip beim in der Hand Halten geben.
- Umlaufend vorstehender Rand auf der Vorderseite schützt Display und Tastatur, wenn das Telefon mit der Vorderseite auf dem Tisch liegt.
- Umlaufender Rand hat im Bereich der Tastatur Aussparungen, die eine ungehinderte Tastaturbedienung ermöglichen.
- Günstiger Preis: Hülle 0,99 Euro + Versand aus England 2,49 Euro = 3,48 Euro.

Für Q10-Nutzer, denen es nicht wichtig ist, mit einem edlen Lederetui für das Telefon herum zu laufen, ist diese Hülle eine günstige Lösung für die Aufbewahrung in der Hosentasche (trägt nicht so stark auf) und das Armaturenbrett im Auto (man muss zur Nutzung nichts aufklappen oder herausziehen). Für den Preis: klare Kaufempfehlung.


AVM FRITZ!Fon M2 DECT-Komforttelefon für FRITZ!Box (Monochromes Display, HD-Telefonie)
AVM FRITZ!Fon M2 DECT-Komforttelefon für FRITZ!Box (Monochromes Display, HD-Telefonie)
Preis: EUR 44,95

55 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Prima Ergänzung zum Telefonieren via Fritz!Box mit Detailproblem, 14. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Trotz Verunsicherung durch einige abwertende Rezensionen hatte ich mir zunächst nur EIN Fritz!Fon M2 gekauft. Das Gerät stellte sich dann allerdings als so sehr alltagstauglich heraus, dass ich nun ein weiteres Exemplar erworben habe. Und die grundsätzliche Zufriedenheit mit der Entscheidung dauert an.

Die von einigen Rezensenten bemängelte Sprachqualität (dumpf, rauscht,...) kann ich so nicht als störend empfinden. Ich stelle an ein Telefon nicht die Ansprüche, wie sie in der High-End HiFi-Fraktion anzutreffen sind. So lange ich den Worten des Gesprächspartners unangestrengt folgen kann und er/sie auch meinen Äußerungen, erfüllt das Gerät völlig seinen Zweck. Und das ist hier eindeutig der Fall.

Die Vergewaltigung des Fritz!Fons zu einem Wiedergabegerät für Musik per Internetradio sollte man sich allerdings nicht antun. Das gilt aber ebenso für das Betrachten von Videos auf einem Smartphone. Für beide beispielhaft genannten Zwecke gibt es geeignetere Wiedergabemöglichkeiten. Dies gilt ebenfalls für die weiteren Möglichkeiten des Gerätes, die über die eigentliche Telefonie hinausgehen: Emails lesen, RSS-Feeds lesen, Podcasts der Kanzlerin anhören.

Ich habe das Gerät gekauft, um es zum Telefonieren zu nutzen und das funktioniert mit der sehr guten Verzahnung zur Fritz!Box einwandfrei:

- Erstmalige Anmeldung des Telefons an der Fritz!Box ist kinderleicht. Gleich danach wird Firmwareupdate des Telefons angeboten. Klappt!

- Das Telefonbuch in der Fritz!Box lässt sich bequem am Rechner füllen und steht dann sofort auf allen Fritz!Fons zur Verfügung.

- Anrufe in Abwesenheit werden auf dem Fritz!Fon durch eine deutlich blinkend hinterleuchtete Taste angezeigt.

- Der in die Fritz!Box integrierte Anrufbeantworter lässt sich dann sehr einfach abhören. Die Bedienung erschließt sich auch ohne Lektüre des Handbuchs.

- Die Funkreichweite ist beeindruckend gut.

- Sehr praktisch: Im Ruhezustand riesige Anzeige der Uhrzeit auf dem auch ohne Hinterleuchtung gut lesbaren monochromen Display.

Zur äußeren Gestaltung:

- Die Größe des Geräts sowie seine Oberflächenstruktur lassen sich, auch bei längeren Gesprächen, angenehm handhaben.

- Die recht großen, einzeln aus der Gehäuseoberfläche heraustretenden Tasten mit deutlichem Druckpunkt kann man gut bedienen ohne versehentlich die Nachbartaste zu drücken.

- Allein das Zusammenspiel aus Hinterleuchtung und Beschriftung der Tasten scheint von einem Praktikanten erdacht zu sein. Die silbrig hell lackierten Tasten haben in der Lackierung Aussparungen in Form ihrer jeweiligen Beschriftung. Bei ausgeschalteter Hinterleuchtung entsteht dadurch bei Tageslicht ein guter Kontrast: Dunkle Beschriftung auf heller Taste. Nimmt man nun das Gerät aus der Ladeschale, um es zu bedienen, so sorgt die sich dann einschaltende Hinterleuchtung für die Aufhebung des Kontrastes: Helle Beschriftung auf heller Taste. Was soll das denn? Erfolgte im Rahmen der Entwicklung die Freigabe der Tastaturmuster bei AVM etwa nachts oder haben sich wieder einmal die Designer gegen die Ingenieure durchgesetzt? Muss ja wohl... Ich habe dem abgeholfen, indem ich unter Menu/Einstellungen/Anzeige/Beleuchtung die Option "Energie sparen" aktiviert habe. Das klingt erstmal gut und löst zudem tagsüber das Kontrastproblem: Die Tastaturhinterleuchtung geht niemals an. Da ich das Telefon ohnehin nie im Stockfinsteren bediene, ist dies für mich eine gangbare Lösung. Allerdings gibt es für diese konstruktive Detailfehlleistung einen Stern Abzug.

Trotz des geschilderten Tastenproblems möchte ich für das Fritz!Fon M2 eine Kaufempfehlung aussprechen, der ich sogar selbst schon gefolgt bin.


mumbi TPU Silikon Schutzhülle für Nokia Asha 303
mumbi TPU Silikon Schutzhülle für Nokia Asha 303
Preis: EUR 4,23

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ärgerlich, dass man sich so etwas zum Telefon dazu kaufen muss., 22. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mit einigen Ausnahmen gehen immer mehr Hersteller von Funkfernsprechern dazu über, ihre Geräte äußerlich so zu gestalten, dass die Käufer die Geräte wegen des "wertigen Aussehens" und der "chicen Optik" kaufen. Dies ist offenbar ein wichtiges Kaufkriterium geworden, wie man diversen Rezensionen entnehmen kann.

Das Ergebnis dieser Marktentwicklung sind Telefone mit sehr glatten Oberflächen, sowohl in Klavierlackdesign oder, wie beim Nokia Asha 303 bestehend aus eloxiertem Aluminium (Akkudeckel) und glattem, lackierten Kunststoff (Gehäusekörper). Das sind beste Voraussetzungen dafür, dass dem geneigten Nutzer sein teuer erstandenes Gerät mal so eben aus der Hand rutscht und einen unfreiwilligen Falltest macht.

Vorbei sind die Zeiten, zu denen sich an den Telefonen seitlich rutschfeste, geriffelte oder gummierte/stumpf lackierte Griffzonen befanden, und zwar ab Werk. Nun muss man sich einen solchen Rutschschutz nachträglich dazu kaufen. Der Preis von 3,90 Euro (April 2012) ist zwar klein im Verhältnis zum Preis des Telefons, aber die Notwendigkeit ist trotzdem ärgerlich. Dadurch dass es sich um eine Hülle handelt, wird das Telefon auch noch rundum "dicker" und hebt die Bemühungen der Hersteller, immer kompaktere Geräte zu fertigen, wieder ein Stück weit auf.

Die Hülle ist aus thermoplastischem Polyurethan (TPU) hergestellt und nicht, wie die Produktbezeichnung widersprüchlich auch erwähnt, aus Silikon. Silikonhüllen bringen ein materialbedingtes Gefühl der Klebrigkeit mit sich. Dies behindert meist die zügige Entnahme aus Hosen- oder Brusttasche, wenn das Telefon klingelt. Bei dem verwendeten TPU ist dieser unschöne Effekt nicht vorhanden. Durch die seitliche Strukturierung der Oberflächen im Griffbereich ist der gewünschte Rutschschutz sehr gut gewährleistet bei gleichzeitig einwandfreier Bedienbarkeit der seitlich am Gerät vorhandenen Tasten. Die Hülle sitzt sehr passgenau. Angenehm wäre auch eine Auswahl anderer Farben als schwarz, aber das mag ja vielleicht noch kommen.


Seite: 1