Profil für dasniko > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von dasniko
Top-Rezensenten Rang: 180.651
Hilfreiche Bewertungen: 8

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
dasniko

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
AngularJS: Eine praktische Einführung in das JavaScript-Framework
AngularJS: Eine praktische Einführung in das JavaScript-Framework
von Philipp Tarasiewicz
  Broschiert
Preis: EUR 32,90

5.0 von 5 Sternen Wie der Name sagt: eine praktische Einführung in AngularJS, 22. Dezember 2014
Mit dem vorliegenden Werk ist den Autoren Philipp Tarasiewicz und Robin Böhm eine Art Standardwerk für AngularJS gelungen. Das muss man nicht mehr betonen, das ist mittlerweile bekannt. Auch wenn vor ein paar Wochen bereits AngularJS 2.0 mit wesentlichen Änderungen angekündigt wurde, so wird die 1.x Version noch lange weiterhin Bestand haben, hat AngularJS in nur sehr kurzer Zeit eine sehr weite Verbreitung in unzähligen Unternehmen gefunden. Bis diese Projekte mit einer anderen Version des gleichen Frameworks oder eine anderen Framework abgelöst werden, wird wohl noch viel Zeit vergehen. Und in der Zwischenzeit müssen diese Anwendungen gewartet und weiterentwickelt werden. Also müssen auch weitere Entwickler sich noch in AngularJS einarbeiten. Und dazu ist dieses Buch sehr gut geeignet, von einem Schnellstart über die Grundlagen und Konzepte von AngularJS bis hin zur kompletten Anwendung inkl. Tests und (Build)-Automatisierung und Debugging. Alles, was das (Einsteiger-)Entwicklerherz begehrt.
AngularJS ist das momentane(!, das kann ich wenigen Monaten in der noch sehr schnellebigen JavaScript-Welt wieder ganz anders aussehen) Quasi-Standardframework und dieses Buch dazu die deutsche Quasi-Standardreferenz.
Kaufen. Lesen. Lernen. Als Referenz verwenden.


Java-Programmierung - Das Handbuch zu Java 8
Java-Programmierung - Das Handbuch zu Java 8
von Guido Krüger
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 49,90

3.0 von 5 Sternen Erste Hälfte: gut, zweite Hälfte: überflüssig, 22. Dezember 2014
Nach über 12 Jahren Java-Entwicklung halte ich mal wieder „den Krüger“ in der Hand. Damals, 2002, hat mir die seinerzeitige Auflage zu Java 1.3 sehr gut geholfen, die Programmiersprache Java zu lernen. Mit der heutigen, aktuellen 8. Auflage zu Java 8 sollte das Java-Einsteigern auch möglich sein. Dabei liegt aber die Betonung auf JAVA-Einsteiger, nicht Programmier-Einsteiger. Programmieren lernt man mit diesem Buch eher nicht, das sollte bereits bekannt sein. Aber eine sehr gute Einführung in die Sprache Java, sowie ein nützliches Nachschlagewerk ist „der Krüger“ immer noch.

Man findet alles wichtige zu den Sprachkonstrukten, Grundlagen und Eigenschaften von Java. Allerdings auch einiges mehr, was nicht direkt zu Java selbst gehört. So sind die Inhalte aus Teil 9 („Weiterführende Themen“) teilweise zumindest fragwürdig für ein Java-Handbuch. JDBC wird z.B. behandelt, aber JPA (Java-Persistence-API), welche bereits seit einigen Jahren fester Bestandteil von Java ist, wird nicht einmal erwähnt. Sehr schade.

Fast 400 Seiten (von insgesamt fast 1100) beschäftigen sich immer noch mit AWT und Swing - mittlerweile ver-ur-altete Konzepte, die einen Einsteiger, der Java 8 erlernen möchte, nicht mehr interessieren (sollten). Falls ein alter Java-Hase das Buch kauft, will er sicherlich auch nichts mehr darüber lesen, da für ihn die Dinge bekannt sein sollten. Das UI-/Frontend-Feature in Java 8 heißt JavaFX, doch leider ist hierüber nichts, gar nichts im Buch zu finden. Sehr schade, ist doch JavaFX gerade eines DER 8er-Features! Hier muss eindeutig nachgebessert werden!

Mein Fazit: die ersten 450 Seiten sind guter und vernünftiger Inhalt, keine Frage. Die restlichen Seiten hätte man sinnvoll zusammenstreichen (alter Inhalt raus) und sich auf das Wesentliche konzentrieren sollen, inkl. aktueller Sprach-Features. Somit wäre man vielleicht auf ansprechende 800 Seiten Inhalt gekommen, was durchaus auch der Programmiersprache gerecht geworden wäre. So sind es leider viele Seiten zum Kamin anzünden geworden.


Single-Page-Web-Apps: JavaScript im Einsatz: Webseiten erstellen mit AngularJS, Meteor und jQuery Mobile
Single-Page-Web-Apps: JavaScript im Einsatz: Webseiten erstellen mit AngularJS, Meteor und jQuery Mobile
von Heiko Spindler
  Broschiert
Preis: EUR 30,00

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Buch für den Einstieg/Überblick in die Welt der Single-Page-Weg-Apps!, 24. August 2014
Single Page Web Apps ist ein sehr gutes Buch, wenn es darum geht, einen Einstieg in die Welt von JavaScript und (mobiler) Web-Applikationen zu bekommen. Auf rund 280 Seiten behandelt das Buch alles, was man dafür braucht:
- Grundlagen einer Web-Plattform
- Was sind Single-Page-WebApps (SPWA)?
- Eine Einführung in JavaScript und die Eigenarten und Besonderheiten der Programmiersprache
- Eine Übersicht über die SPWA-Frameworks AngularJS, Meteor und jQuery Mobile

Natürlich kann nicht auf alle Abschnitte bis ins letzte Detail eingegangen werden, dazu könnte man zu jedem Thema ein eigene Buch schreiben (bzw. diese existieren ja bereits, und wer mehr und tieferes KnowHow nach der Lektüre dieses Buche haben möchte, sei darauf verwiesen), aber um Einsteigern, oder auch Umsteigern von einer anderen Programmiersprache, einen Überblick und einen einfach Einstieg zu ermöglichen, ist dieses Buch perfekt.

Der Leser erfährt alles, was er zunächst wissen muss, um nicht nur einfache "Hello World" Beispiele zu erstellen. Er ist nach der Lektüre des Buches vielmehr in der Lage, SPWAs mit einem gewissen Anspruch an die Komplexität und Logik zu erstellen. So wird im AngularJS Kapitel auch auf die Erstellung von eigenen Direktiven eingegangen und der Umgang mit SVG Grafiken erläutert. Dinge, die nicht überall so einfach zu erfahren sind. Dinge wie LocalStorage und REST-Services sind natürlich auch enthalten. Im Meteor-Abschnitt erfährt man zudem noch jede Menge Dinge über reaktive Programmierung und JavaScript auf der Serverseite und der Anbindung einer MongoDB. Man muss also nicht immer gleich mit Node.js anfangen (auch wenn es die Basis von Meteor bildet, aber man kommt damit nicht in direkte Berührung).

Dass in den einzelnen Kapiteln nicht immer das gleiche Praxisbeispiel gewählt wurde, macht es am Anfang vielleicht etwas schwerer zu verstehen, gerade wenn man neu in der Materie ist, im Endeffekt bekommt man so aber einen breiteren Einblick, was mit JavaScript heute so alles möglich ist!

Alle Quellcodes/Beispiele können beim Verlag heruntergeladen werden. Leider ist hierzu eine vorherige Registrierung notwendig. Ein Vorgehen, dass in der heutigen Zeit von GitHub & Co. ganz und gar nicht mehr zeitgemäß ist und nicht mehr notwendig sein sollte. E-Mail Adressen sammeln ist ein schlechtes Vorgehen um an potentielle Kunden zu gelangen. Dafür kann der Autor aber nichts, das ist Verlagssache...


Vorgehensmuster für Softwarearchitektur: Kombinierbare Praktiken in Zeiten von Agile und Lean
Vorgehensmuster für Softwarearchitektur: Kombinierbare Praktiken in Zeiten von Agile und Lean
von Stefan Toth
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 34,99

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neues Standard-Werk der Software-Architektur! Ein MUST-READ!, 30. Dezember 2013
Stefan Toth hat mit seinem Buch "Vorgehensmuster für Software-Architektur" ein neues (Standard-)Werk geschrieben, welches in meinen Augen alle Personen, die mit Software-Entwicklung in all ihren Phasen und Ausprägungen zu tun haben, nicht nur im Schrank stehen, sondern auf jeden Fall auch gelesen (und verstanden) haben sollten!

Das Buch ist nicht für den Einsteiger in das Thema Software-Entwicklung bzw. -Architektur geeignet, hierzu bedarf es über umfangreiches (Vor-)Wissen und Erfahrung in der Thematik, denn der Autor beschreibt nicht das WAS für eine SW-Architektur benötigt wird und getan werden muss, sondern WIE man dorthin kommt. Dieses WIE ist in der restlichen SW-Architektur-Literatur bisher leider immer zu kurz gekommen, überwiegend wurde nur das WAS behandelt.

Stefan Toth liefert mit seinen 29 Vorgehensmustern für eine erfolgreiche Software-Architektur, unterteilt in 4 Kategorien, gute Anregungen und einen umfangreichen Pool an Ideen, die jedem Software-Architekt bzw. Software-Entwicklungsteam dabei helfen, die architekturelle Arbeit ein Stück besser zu machen. Die Muster sind sehr einfach in die eigene tägliche Arbeit integrierbar und können entweder einzeln oder in Kombination miteinander eingesetzt werden. Je nach Projektstruktur und -größe können die Muster individuell ausgewählt und angewandt werden. Damit es noch einfacher wird, die Muster anzuwenden, gibt der Stefan Toth auch gleich Vorschläge, an welcher Stelle im Entwicklungsprozess jedes Muster am besten eingesetzt werden kann bzw. wo und wann es am meisten Sinn ergibt.

Der vermeintlichen Schere zwischen "klassischer" Software-Architektur und modernen, agilen Praktiken (die, wie viele behaupten, keine explizite Architektur kennen) begegnet der Autor sehr offen und hält sich hier auf einem neutralen Standpunkt. Auch werden keine altbekannten Muster versucht in neue Methoden zu pressen. Vielmehr zeigt er auf, wie man mit seinen Mustern in beiden Vorgehensmodellen zu einem besseren Ergebnis kommen kann. Jede Vorgehensweise hat schließlich auch heute noch ihre Daseinsberechtigung, gleichwohl aus welchen Gründen. Mit Stefan Toth's Mustern ist man auf jeden Fall einen Schritt weiter in Richtung "modern und zeitgemäß".

Auf knapp 240 Seiten bringt Stefan Toth mit einem sehr guten und verständlichen Schreibstil die wichtigen Informationen zum Leser rüber. Dabei wird nicht an Ausführlichkeit gespart, jedoch auf belangloses Blabla verzichtet! Anschauliche und nicht zu überfrachtete Grafiken ergänzen den Text sinnvoll. Hier merkt man Toth's jahrelange und tiefgreifende Erfahrung als Software-Architekt und sein umfangreiches Wissen in diesem Thema.
Zusammen mit anderen Standard-Werken (Effektive Softwarearchitekturen: Ein praktischer Leitfaden, Softwarearchitekturen dokumentieren und kommunizieren: Entwürfe, Entscheidungen und Lösungen nachvollziehbar und wirkungsvoll festhalten, ...) aus dem Hanser-Verlag ist das Buch eine sehr gute Ergänzung und Vervollständigung jeder Software-Entwicklungs-Bibliothek. Die Internet-Seite zum Buch ist unter [...] erreichbar.


Seite: 1