Profil für ekke > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von ekke
Top-Rezensenten Rang: 632.304
Hilfreiche Bewertungen: 25

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
ekke (Rosenheim)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Netgear PTV3000-100PES Push2TV HD-TV Adapter für PC/Tablet (1920x1080 Pixel, Intel Wireless Display, HDMI, WLAN) schwarz
Netgear PTV3000-100PES Push2TV HD-TV Adapter für PC/Tablet (1920x1080 Pixel, Intel Wireless Display, HDMI, WLAN) schwarz
Preis: EUR 62,89

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Miracast ruckelfrei (am BlackBerry Z30), 13. Oktober 2013
Das Gerät ausgepackt, Firmware auf den neuesten Stand gebracht und mit meinem BlackBerry Z30 getestet. (Miracast Anbindung)
Klappte auf Anhieb, total ruckelfrei, keine Aussetzer, inkl. Audio.
Unter BlackBerry 10 auf dem neuen BlackBerry Z30 QWERTZ Smartphone ( 12,7 cm (5 Zoll) AMOLED Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, 2GB RAM, 16GB Speicher) schwarz läuft es ohne Probleme: empfehlenswert.
Das Teil wird garantiert bei vielen meiner Kunden eingesetzt werden (Stichwort: mobile Computing), um im Office das Smartphone ohne lästige Kabel auf einen großen Screen zu streamen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 23, 2013 12:39 PM MEST


DSL Engineering: Designing, Implementing and Using Domain-Specific Languages
DSL Engineering: Designing, Implementing and Using Domain-Specific Languages
von Markus Voelter
  Taschenbuch
Preis: EUR 26,74

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen cooles DSL Buch, 11. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich muss vorausschicken, dass ich Markus Voelter schon lange kenne von Konferenzen und Diskussionen. Das Thema DSL interessiert mich sehr, da es mir als unabhängigem Software Architekten erlaubt, Kundenprojekte schneller und dabei qualitativ hochwertig umzusetzen.
DSLs haben sich inbesondere durch den Erfolg von Xtext in den letzten Jahren immer mehr in die Software - Entwicklungsprozesse "eingeschlichen".
DSLs - sind sie einmal implementiert - machen sich schnell durch hohe Produktivität bezahlt - aber der Weg dahin ist nicht einfach.
Markus Voelters Buch findet den richtigen Weg zwischen auch-von-Einsteigern-zu-verstehen und sehr-interessant-für-alte-DSL-Experten.
Ich kann dieses Buch sowohl Projektverantwortlichen, als auch DSL - Programmierern nur empfehlen: die Zeit, dieses Buch zu lesen, rechnet sich schnell.
Das Buch kommt nicht alleine - es gibt eine Webseite dazu mit Slides, einer pdf-Version und mehr.
Saubere Arbeit.
ekke


Die OSGI Service Platform-Eine Einführung mit Eclipse Equinox
Die OSGI Service Platform-Eine Einführung mit Eclipse Equinox
von Gerd Wütherich
  Broschiert

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen dieses Buch ist ein Muss für jeden Entwickler von OSGI Anwendungen, 15. Mai 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
OSGI ist mehr als ein Hype - es entwickelt sich zu einer Universalplattform. Jeder Anwender der Eclipse IDE oder Entwickler von Eclipse RCP - Anwendungen nutzt gleichzeitig die OSGI Plattform, denn jedes Eclipse Plugin ist ein OSGI Bundle.
Wer dann aber seine eigene Anwendung auch auf OSGI aufbauen will, hatte bisher nur ein Problem: es gab kein Buch, wenn man mal von der schwer zu lesenden Spezifikation absieht. Die Entwickler in Deutschland dürfen sich freuen, dass die Autoren dies Buch zuerst in Deutschland publiziert haben.
Und das Buch ist rundum gelungen - es bringt sowohl Einsteigern die OSGI - Welt nahe, als auch erfahrenen Entwicklern den einen oder anderen Tip oder Trick.
Über 400 Seiten geballte Informationen, die Kapitel für Kapitel aufeinander aufbauen und mit leicht zu folgendem Beispielcode unterfüttert werden.
Es gibt das unvermeidliche Hello World aus der Console, als Swing- oder Webanwendung, aber das Buch beschränkt sich nicht darauf, sondern bietet u.a. einen ApplicationContainer an, mit dem sich aus OSGI heraus (Windows-) Anwendungen starten und überwachen lassen.
Auch Softwarearchitekten erfahren genug, um projektspezifisch zu entscheiden: Services, deklarative Services oder doch Extensions / ExtensionPoints ?
Also meine Empfehlung: wer sich tiefer mit OSGI auseinandersetzen möchte, für den ist dieses Buch ein Muss. Zudem ist es sehr sauber strukturiert und von der grafischen Gestaltung sehr gelungen, alle wichtigen Parameter werden zudem in Tabellen zusammengefasst und erläutert. Aber keine Angst: es gibt nicht - wie so manches Mal erlebt - eine Aneinanderreihung von APIs die so auch in der Spezifikation oder JavaDoc zu finden wären.
Der Untertitel "Eine Einführung mit Eclipse Equinox" ist zu beachten - ohne Eclipse und PDE - Tools sind die Beispiele nicht ausführbar.
Der Index könnte ausführlicher sein - wenn man etwas sucht, ist es garantiert nicht im Index und leider gibt es keine eBook Variante.
Dass die Autoren die Beispiele nicht unter OSX getestet haben, war der einzige Wermutstropfen für mich - es kostete einige Zeit, die Beispiele entsprechend anzupassen. Vorbildlich in diesem Zusammenhang die Reaktionen der Autoren, die auf Kommentare und Fragen schnell antworten und auch eine eigene Webseite zum Buch anbieten.
Mir hat das Buch sehr geholfen, schnell in die OSGI Materie einzusteigen und es war etwas schade, als die letzte Seite erreicht war.


Seite: 1