Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Zane Zaminski > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Zane Zaminski
Top-Rezensenten Rang: 2.492
Hilfreiche Bewertungen: 858

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Zane Zaminski "playCity / horrorado"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Death Wish 5
Death Wish 5
Wird angeboten von STRADIVARIUS
Preis: EUR 34,65

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "DEATH WISH V"- Die Abschiedsvorstellung von Paul Kersey mit einem schönen symphonischen Score ...., 15. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Death Wish 5 (Audio CD)
Auf stolze fünf Teile brachte es die Saga um den vom Schicksal gebeutelten New Yorker Architekten Paul Kersey - ohne Frage Charles Bronson's Paraderolle.
Ein Mann, dem ohne eigenes Zutun das Liebste genommen wurde (erst seine Frau, dann seine Tochter ....), und der daraufhin zum Rächer der Wehrlosen wurde und gnadenlos zurückschlug, dem kriminellen Abschaum der amerikanischen Megastädte Paroli bot und die Polizei zwischen Bewunderung und Verachtung bezüglich seiner "Maßnahmen" schwanken liess ....
Im stolzen Alter von 73 Jahren liess Bronson 1994 (zwanzig Jahre nach Teil 1) die dunkle Seite der amerikanischen Gesellschaft noch einmal erzittern - auch wenn das Gesamtergebnis bei weitem nicht an die ersten beiden Teile von 1974 und 1980 heranreichte, aber Kersey bei der "Arbeit" zuzusehen ist auch hier ein Genuss ....
Die bildhübsche Lesley Anne Down hat den tragischen Part als Kersey's neue Liebe und es ist natürlich klar, was mit ihr geschehen wird - Schuld daran hat ihr Ex, gespielt vom charismatischen Michael Parks ("FROM DUSK TILL DAWN", "DJANGO : UNCHAINED"), und dieser Mafiosi und seine Armee haben fataler Weise keine Ahnung, wer dieser alte Sack namens Kersey wirklich ist ....

Terry Plumeri (u.a. "RED EAGLE" mit JCVD) schrieb hierzu einen geschmeidigen Score, der sich sehr angenehm von den Filmmusiken unterscheidet, die Bronson's Filme zuletzt untermalten, welche fast ausnahmslos auf der Billigschiene am Synthesizer entstanden und nicht gerade von Einfallsreichtum zehren konnten ....

Zwar erfindet auch Plumeri das Rad der (Filmmusik-)Geschichte nicht neu, aber Erstens ist sein Score wundervoll mit einem symphonischen Orchester eingespielt und facettenreich instrumentiert worden, und Zweitens hat er mit den "Main Titles" (Track 1) ein wirklich schönes Stück Filmmusik geschaffen, welches fast episch und wunderbar melancholisch daherkommt und dem Film Klasse und Würde verleiht und dem Charakter von Paul Kersey zumindest musikalisch einen würdigen Abgang bereitet ....

Dass der Rest des Scores von diesem einen Stück mehr als nur zehrt, ist meines Erachtens nach nicht negativ zu betrachten - ganz im Gegenteil !
Herausgekommen ist ein wirklich anständiger Actionthriller/Drama-Score, der zwar nicht durchgängig melodisch-harmonisch ist, der sich aber hören lassen kann und der sein Geld wert - zumindest ist das meine Meinung ....
Bildet Euch Euer eigenes Urteil - und falls dieses vom Meinem abweichen sollte, dann fragt Euch bitte nur eines :
"Do you believe in Jesus ?"* ....

"DEATH WISH V - THE FACE OF DEATH" von Terry Plumeri :
Eine interessante Empfehlung !!!!

* Zitat aus "DEATH WISH 2" : Was mit demjenigen geschieht, dem Bronson/Kersey diese Frage stellt, könnt Ihr Euch ja wohl vorstellen - denn nachdem dieser dieses bejaht, sorgt Kersey postwendend dafür, daß er Jesus kennenlernt ....


Lock Up / Haute Securite
Lock Up / Haute Securite

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "LOCK UP" : Ein grandioser Score zu einem von Stallone's besten Filmen ...., 11. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Lock Up / Haute Securite (Audio CD)
"LOCK UP - Lock Up: Überleben ist alles" gehört mit zu den besten und härtesten "Knastfilmen", die es gibt.
Das liegt natürlich auch daran, daß Sly Stallone (natürlich) keinen Schwerverbrecher darstellt und eigentlich nur aus Dummheit im Knast gelandet ist und somit ein wahrer Sympathieträger ist - und an Donald Sutherland, der als oberfieser (fast schon diabolischer) Direktor der übelsten Strafanstalt auf amerikanischem Boden den armen Sly eine echte Hölle auf Erden erleben lässt und vor nichts, aber auch wirklich nichts zurückschreckt ....
Wer ihn noch nicht kennt und auf härtere Kost mit einer auch heute noch interessanten Nebenbesetzung (u.a. Tom Sizemore ("STRANGE DAYS"), Frank McRae ("LAST ACTION HERO"), Sonny Landham ("48 HRS - Nur 48 Stunden")und Darlanne Fluegel ("TO LIVE AND DIE IN L.A. - Leben und sterben in L.A.")) steht - hier solltet Ihr zugreifen !!!!

Und zu vielen der richtig guten "Stallone's" schrieb WER die Musik ?
Ganz richtig - Bill Conti (der Mann, der uns die Fanfare von "ROCKY" schenkte ....) !!!!

Und auch hier hat er sich richtig ins Zeug gelegt und einen astreinen Action-Drama-Score vom Stapel gelassen !!!!
Eine wahrlich gelungene Symbiose aus großem Orchester und elektronischer Unterstützung, die einfach nur Laune macht !!!!
Wuchtig, heroisch und rhythmusgetrieben - ein wahres Fest für die Ohren !!!!

Der Großteil dieses Scores ist wunderbar melodisch (inklusive dem herrlich sentimentalen Leitmotiv, das immer wieder von einem Klavier vorgetragen wird und absoluten Wiedererkennungswert hat) - und entgegen der üblichen Erfahrung, das atonale Spannungsmomente den Hörgenuß erheblich schmälern, verursachen sie hier mehrfach eine Gänsehaut !
Atonal bleibt zwar atonal - aber auf die erzielte Wirkung kommt es an !

Es ist schon verwunderlich, daß der Score damals (1989) nicht offiziell erschien, gehört er doch mit zu dem Besten, was Bill Conti je für einen Film komponiert hat.
Und Soundtracks zu einem Stallone-Film waren damals eigentlich immer eine lukrative Sache und wurden fast ausnahmslos veröffentlicht ....
(Das "gleiche" Schicksal wurde auch dem Score von Sly's nächsten Film nach "LOCK UP", dem unterschätzten "TANGO & CASH" mit Kurt Russell als Sly's Partner wider Willen, zuteil : Der Score von Harold Faltermeyer wurde damals auch nicht veröffentlicht - aber mittlerweile ist auch dieser Score erschienen ....)

Doch nun können wir den Score zu "LOCK UP" endlich geniessen - und das Warten hat sich wahrlich gelohnt !!!!

"LOCK UP" von Bill Conti :
Eine absolute und unbedingte Empfehlung !!!!

Hinweis : Dieser Soundtrack wird bei Bestellung speziell für Euch auf CD-R gepresst - inklusive Cover und Jewel-Case !!!!
Also nicht gleich losschreien nach dem Motto "Det is' ja 'ne Kopie !" - okay ?!

Mein Dank an "RichieGennaro" : The Man With The Magic Suitcase ....
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 22, 2013 12:45 PM MEST


Knight and Day
Knight and Day
Preis: EUR 19,44

5.0 von 5 Sternen "KNIGHT AND DAY" : Wie ein "Mission : Impossible" auf Ecstacy ...., 28. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Knight and Day (Audio CD)
Die mit den Top-Stars Tom Cruise und Cameron Diaz (die bereits 2001 in Cameron Crowe's "VANILLA SKY" leinwandtechnisch aufeinander trafen) ausgestattete oder besser gesagt veredelte Action-Agenten-Liebes-Komödie "KNIGHT AND DAY" macht einfach tierisch und höllisch Spaß - und wie wirkt dabei wie ein "MISSION : IMPOSSIBLE" auf Ecstacy :
Noch unglaublicher (ja, das geht !), noch mehr Action und zum Teil unglaubliche Stunts und vor allen Dingen Nahkampf-Choreografien (die von Tom zum allergrößten Teil selbst ausgeführt wurden !) !!!!
Und die ganze Entwicklung der Story ist einfach nur schräg durchgedreht und wird schön "ernst" rübergebracht, damit der Zuschauer nur amüsiert mit dem Kopf schütteln kann (was bei vielen aber leider nicht ganz ankam )!!!!
Lockerleichte und durchgeknallte Hollywood-Kost mit Niveau vom "COP LAND"-Regisseur James Mangold : Allerfeinster Stoff, der - wie ich finde - durchaus süchtig machen kann !!!!

John Powell (u.a. "FACE/OFF", die "BOURNE"-Trilogie mit Matt Damon) durfte sich hier musikalisch verewigen - und das tat er wieder einmal mit Bravour !

Sein Score unterstreicht die romantische Note des Streifens mit herrlichen orchestralen Einlagen, während die deftige und atemberaubende Action, die zuhauf auftritt, mit richtig geil rhythmusgetriebenen Tracks "untermalt" wird : Als wenn nicht schon genug Adrenalin ausgestossen wird - die Musik gibt noch einen ordentlichen Schub obendrauf !

Zwar erreicht Powell nicht ganz die Klasse von "BOURNE" oder auch "Hancock" (siehe meine dazugehörige Rezension), aber das Ergebnis ist einwandfrei und lässt sich wunderbar hören, auch wenn man bezüglich der Eingänglichkeit aufgrund von szenenbedingten Stil- und Rhythmuswechseln einige Abzüge in Kauf nehmen sollte ....
Und der gute Mann bleibt seinem Stil treu : Eine wunderbare Mischung aus großem Orchester, einer ordentlichen Rhythmus-Sektion, veredelt durch viele Solos (hier bei "KNIGHT AND DAY" sind es wundervolle akustische Gitarrenklänge) ....
Und passend zum Film gibt es das musikalische Augenzwinkern sozusagen als Bonus dazu ....

Ein herrlicher Action-Score, der sich wie der Film nicht zu ernst nimmt (auch wenn es den Anschein hat - wie gesagt, viele Leute haben das nicht ganz kapiert ....) und den man immer wieder hören kann ....

"KNIGHT AND DAY" von John Powell :
Eine echte Empfehlung !!!!


Oblivion
Oblivion
Preis: EUR 22,98

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "OBLIVION" : Definitiv einer DER Scores des Jahres 2013 ...., 26. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Oblivion (Audio CD)
Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, mir Tom Cruise's neuestes Leinwandabenteuer "OBLIVION" anzuschauen .... aber jeder, der ihn bereits gesehen hat, empfiehlt mir dieses schnellstens nachzuholen ....

Was ich aber unter 100%iger Garantie sagen kann : Zusammen mit Steve Jablonsky's Score zu "GANGSTER SQUAD" ist "OBLIVION" von M83, Anthony Gonzales und Joseph Trapanese definitiv einer DER Filmscores des Jahres 2013 - und das Jahr ist noch jung !!!!

Ein absoluter Hammer : Groß, fantastisch episch, durchgehend melodisch - eine perfekte Symbiose aus Orchester und elektronischem Ambiente .... für jeden ernsthaften Soundtrack-Sammler ist dieser Score schlicht und ergreifend ein 10-Sterne-Pflichtkauf !!!!

Und ganz ehrlich : Es ist auch mir schnell aufgefallen, daß mehr als nur eine Gemeinsamkeit mit dem Score zu "TRON : LEGACY" von Daft Punk und z.B. auch Hans Zimmer's/James Newton Howard's Werken zu Christopher Nolan's "DARK KNIGHT"-Trilogie vorhanden sind und das dieser Score insgesamt das Rad der (Filmmusik-)Geschichte nicht neu erfindet .... aber wisst Ihr was ?
In Anbetracht des für mich überirdisch fulminanten Gesamteindrucks juckt mich diese Tatsache ganz und gar überhaupt nicht !!!!

Diese CD legt man ein, man setzt die Kopfhörer auf, drückt auf "Play" - und eine magische Reise nimmt ihren Anfang ....
Eine Reise durch Zeit und Raum, die einen schlicht in den Sitz drückt .... und nach mehr betteln lässt ....

Und dieses wahnsinnige Endstück - "Oblivion" ....M83 featuring Susanne Sundfor .... einfach nur allererste Sahne - Punkt und Aus !!!!

"OBLIVION" von M83, Anthony Gonzales und Joseph Trapanese :
Eine absolute und unbedingte Empfehlung - die von mir glatte zehn Sterne verliehen bekommt !!!!


Message In A Bottle - Der Beginn einer großen Liebe (Message In A Bottle) (Score)
Message In A Bottle - Der Beginn einer großen Liebe (Message In A Bottle) (Score)
Preis: EUR 19,71

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "MESSAGE IN A BOTTLE" - Ein geschliffener Diamant ...., 21. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zu dem Film von 1999 mit dem Titel "MESSAGE IN A BOTTLE" mit Kevin Costner, Robin Penn Wright und Paul Newman in den Hauptrollen braucht man nicht mehr viel zu erzählen : Eine der schönsten, tragischsten und zu Herzen gehenden Liebesgeschichten unserer Zeit (darf durchaus in einer Reihe mit "THE BRIDGES OF MADISON COUNTY - Die Brücken am Fluss" von und mit Clint Eastwood und Meryl Streep und "P.S. I LOVE YOU - P.S. : Ich liebe Dich" mit Gerald Butler und Hilary Swank genannt werden), den man als Filmliebhaber mit romantischer Seele unbedingt einmal gesehen haben sollte ....

So wie der Film eine cineastische Perle in seinem Genre darstellt, so ist der Score aus der Feder von Gabriel Yared ("1408 - Zimmer 1408") nichts weiter als ein geschliffener Diamant - ein Traum von Filmmusik ....

Ein wunderbarer Genuß und Ohrenschmaus von Anfang bis Ende, nicht eines der 17 Stücke fällt aus diesem Rahmen heraus - nicht eine atonale Sequenz, keine Disharmonien .... einfach nur ein Traum ....

Eine herrliche symphonische Arbeit mit einem recht simplen Titelmotiv, welches sich stetig steigert und vor schwermütiger Poesie geradezu überläuft und dabei niemals kitschig wirkt, sondern sich geradezu in das Herz des Zuhörers einschmeichelt - wenn dann auch noch der exzellente Chor mit einsteigt (wie in Track 14, "Storm"), dann ist eine Gänsehaut garantiert und unausweichlich ....

Wie schon so oft war auch hier mein Kumpel "RichieGennaro" (amazon - Rezensent) dafür verantwortlich, daß ich - noch während er mir dieses Juwel vorspielte - dieses sofort hier geordert habe .... Liebe auf den ersten "Blick", verbunden mit einem "Klick" ....

Und ich kann jedem ernsthaften Sammler von Filmmusik nur empfehlen, mir zu folgen ....

"MESSAGE IN A BOTTLE" von Gabriel Yared :
Eine absolute und unbedingte Empfehlung !!!!


Spanglish
Spanglish
Wird angeboten von hifi-max
Preis: EUR 12,99

5.0 von 5 Sternen "SPANGLISH" : Ein Gedicht von Musik - eine 5-Sterne-Köstlichkeit ...., 19. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Spanglish (Audio CD)
"SPANGLISH" vom "AS GOOD AS IT GETS - Besser geht's nicht"-Regisseur James L. Brooks mit Adam Sandler, Tea Leoni und Paz Vega in den Hauptrollen gehört mit zu den schönsten romantischen Komödien, die ich je gesehen habe ....

Ein absolut schöner und ehrlicher Film, völlig ungewöhnlich für Hollywood - und echt überraschend für Leute, die Adam Sandler und sein "Schauspiel" vielleicht sonst nicht mögen, denn dies ist ein komplett "anderer" Adam Sandler ....

Wer diese Perle noch nicht kennen sollte - holt es bitte nach .... vertraut mir ....

Und diese wundervolle Musik aus der Feder von Hans Zimmer ist einfach nur ein himmlischer Genuß - lockerleicht und luftig, voller Poesie, einem leichten Augenzwinkern hier und da und diesem wunderbaren südamerikanischen Flair .... einfach nur herrlich ....

Und das dies tatsächlich ein waschechter Hans Zimmer ist, fällt manchmal schwer zu glauben : Manchmal glaubt man, die Musik eines John Barry ("OUT OF AFRICA - Jenseits von Afrika") zu hören, und sogar Erinnerungen an einen brillianten Ennio Morricone können wachwerden ....

Wer bei Track 4, "Drunk And Disorderly", und später ein Deja-Vu haben sollte - nun, der täuscht sich nicht : Diese Melodie erinnert sehr stark an die Melodie, die Hans 1988 als Titelthema für eine TV-Serie "FIRST BORN - Mary's Baby : Die Geburt einer neuen Art" mit Charles Dance geschrieben hat ....
Damals war diese Melodie schon echt klasse, aber hier läuft sie zu voller Größe auf ....

Das Abschlusslied dieser CD, "They Can't Take That Away From Me", fällt völlig (und unangenehm) aus dem vorherigen Rahmen heraus - und das ist auch bitter von Nöten : Ansonsten läuft man Gefahr, diese CD unendlich lang zu hören, weil man sich einfach nicht von diesem Ohrenschmaus trennen möchte, geschweige denn kann ....

Und wer des Englischen mächtig ist, sollte unbedingt das Vorwort von Regisseur James L. Brooks im Booklet lesen : Erstens ist es eine der schönsten Danksagungen, die ich je in einem Soundtrack-Booklet lesen dürfte - zweitens gibt bekommt der Leser eine wunderbare Ahnung davon, was für ein Glück und großartige Erfahrung es sein muss, mit diesem Ausnahmekomponisten zusammenarbeiten zu dürfen ....

"SPANGLISH" von Hans Zimmer :
Eine absolute Empfehlung !!!!


It's my Turn
It's my Turn
Wird angeboten von Tolle Unterhaltung
Preis: EUR 14,81

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ich nenn' es Liebe .... - Eine "vergessene" Michael-Douglas-Filmromanze ...., 16. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: It's my Turn (DVD)
Bevor wir zum Film kommen - das Allerwichtigste zuerst :

1) Es handelt sich hier um eine Region-Code-1-DVD (sprich US-DVD) - zum Genuss dieses Filmes benötigt man also einen Code-Free-Player !
2) Man sollte der englischen Sprache mächtig sein - denn auf US-DVD's gibt es keinen deutschen Ton !
3) Diese DVD wird speziell für den Besteller bei amazon.com auf DVD-R angefertigt (inklusive Cover und Amaray-Hülle) - eine Gegebenheit, die in den USA für ältere Titel längst Gang und Gebe ist und sich mittlerweile auch in Deutschland durchsetzt !
Also nicht gleich schreien "Das ist ja nur 'ne Kopie !!!!" - dies ist ein ganz speziell angefertigtes Original !!!!
4) Euer Player sollte das DVD-R-Format abspielen können - aber das sollte heutzutage kein Problem mehr darstellen ....

Nun aber zu dem eigentlich Allerwichtigsten - dem Film selber ....

"IT`S MY TURN - Ich nenn' es Liebe" mit Jill Clayburgh ("SILVER STREAK - Trans-America-Express"), Charles Grodin ("MIDNIGHT RUN") und Michael Douglas in den Hauptrollen erblickte 1980 das Licht der amerikanischen Leinwände - und versank sehr schnell in der Versenkung ....

Dabei macht diese emanzipierte und recht unmoralische Liebesgeschichte (in fester Beziehung lebende Frau (Clayburgh) verliebt sich in ihren zukünftigen Stiefbruder (Douglas)) doch recht Laune, da nicht mit irgendwelchen Nebensächlichkeiten das Thema unnötig in die Länge gezogen wird, was den Film kurzweilig erscheinen lässt, und dank des R-Ratings (US-Freigabe für Jugendliche unter 17 Jahren nur in Begleitung Erwachsener) auch die Sprachwahl der Protagonisten einen Tick derber und unterhaltsamer ausfällt - fast wie im wahren Leben ....

Das Problem des Filmes ist nicht die Geschichte selber, sondern wie die Geschichte erzählt wird :
Man wird in die Story hineingeworfen, begleitet die Personen auf einem Teilstück ihres schwierigen Weges - und bevor alles zur Zufriedenheit des Publikums geklärt wird, endet der Film getreu dem Motto : Den Rest dürft Ihr Euch ausmalen, wie es Euch gefällt ....
Soetwas funktioniert nicht immer - egal wie gut und/oder unterhaltsam ein Film ist : Hier hat es leider kinokassen- und kritiktechnisch nicht funktioniert ....

Ein wie ich persönlich finde sehr realitätsnaher sprich nüchterner, erwachsener Film, wo nichts irgendwie künstlich aufgesetzt wirkt, um Lacher zu produzieren - dementsprechend plätschert er angenehm und ohne wirkliche Highlights vor sich hin und bezieht seinen Reiz und seinen Humor aus dem "alltäglichen" Leben.
Jill Clayburgh war eine sehr attraktive Frau (sie starb leider bereits 2010) und sie stellt diese zwischen zwei Männern hin- und hergerissene Person wahrlich glaubhaft dar.
Charles Grodin als ihr fester Freund gibt eine wunderbar leichte Performance zum Besten und zwingt den Zuschauer immer wieder zum Schmunzeln - seine Szenen sind eindeutig humorige Highlights in diesem Film.
Und Michael Douglas (hier mit Vollbart !) gibt sehr überzeugend einen attraktiv-flapsigen Kerl zum Besten, dessen Privat- und berufliches Leben nicht gerade von Glück gesegnet war, und der jetzt in diesem Augenblick (wie Jill Clayburgh's Charakter) einfach seinen Gefühlen folgt, egal wohin sie führen ....

Wie gesagt : Ein sehr unterhaltsamer Film, dem leider kein großer Erfolg gegönnt war - und vielleicht deswegen nie über doch diverse VHS-Veröffentlichungen in Deutschland hinauskam ....
Aber für Michael-Douglas-Fans wie mich ist er natürlich Pflicht - und da freut man sich über jede Möglichkeit, diesen Streifen doch seiner Douglas-DVD-Sammlung einverleiben zu dürfen !!!!

Zum technischen Aspekt der DVD : Ein relativ sauberes Bild im Original Kinoformat, was stellenweise ein wenig milchig wirkt (also nix für HD-Konsumenten) und ein ordentlicher Ton in Mono (nur in Englisch - wie bereits eingangs erwähnt) - da gibt es meines Erachtens nach nichts zu mäkeln.
Auf ein Menü mit Szenenanwahl etc. und Extras wurde verzichtet (ich glaube, das ist bei diesen "Manufactured On Demand - Hergestellt bei Bestellung"-Titeln eh' Standard) - aber wir wollen auch nicht zu viel erwarten : Hauptsache, wir haben endlich den Film ....

"IT`S MY TURN - Ich nenn' es Liebe" mit Michael Douglas, Jill Clayburgh und Charles Grodin :
Eine interessante Empfehlung - und für echte Michael-Douglas-Fans wie mich Pflicht !!!!

Kleine Anmerkung am Rande - für die besagten Fans :
Die Filmmusik hier wurde komponiert von Patrick Williams - und das ist haargenau derselbe Williams, der die Musik zum US-TV-Krimiserien-Klassiker "THE STREETS OF SAN FRANCISCO - Die Strassen von San Francisco" mit Michael Douglas und Karl Malden in den Hauptrollen schrieb ....
Und ab und zu hört man tatsächlich diesen Sound hier in dieser Filmmusik zu "IT`S MY TURN" heraus !
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 25, 2015 7:15 PM CET


The Car - Der Teufel auf Rädern
The Car - Der Teufel auf Rädern
DVD ~ James Brolin
Wird angeboten von Celynox
Preis: EUR 9,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "THE CAR" - Definitiv eine Perle des 70iger-Jahre-US-Horrorkinos ...., 6. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Car - Der Teufel auf Rädern (DVD)
Selten schreibe ich Rezensionen zu Filmen - mein "Spezialgebiet" hier bei amazon sind Filmmusiken - aber manchmal kann ich einfach nicht anders - besonders, wenn ich einen Film mehr als nur mag .... so wie diesen !!!!

Schon 1971 bewies Steven Spielberg mit seinem grandiosen "DUEL - Duell" (einer meiner absoluten Lieblingsfilme), daß das Böse nicht unbedingt ein menschliches Antlitz braucht - es reicht das perfekte Industrie-Design, um einem als Zuschauer wahrhaftig das Fürchten zu lehren : Die Frontansicht des Trucks und das übrige Design dieses 1955er "Peterbilt 281" - Tanklasters mit Auflieger hatte einfach etwas von einem Gesicht, besonders wenn Dennis Weaver diese Ansicht teuflisch nah im Rückspiegel zu sehen bekam ....
Auch John Carpenter nutzte für seine Romanverfilmung von Stephen King's "CHRISTINE" aus dem Jahr 1983 das handelsübliche Design des blutroten 1958er "Plymouth Fury" (ein roter Plymouth war im Übrigen auch Dennis Weaver's Wagen in "DUEL" , ein "Plymouth Valiant Signet" von 1971 ....) - der Wagen sieht nicht nur einfach nur edel und sexy aus .... aus dem richtigen Winkel und im richtigen Licht hat er definitiv etwas Diabolisches und daraus bezieht der Film seine Wirkung ....
Und dann gibt es noch diese kleine Perle des US-Horror-Kinos, zu der wir jetzt kommen ....

In Elliot Goldenstein's "THE CAR" von 1977 mit James Brolin ("WESTWORLD") und Ronny Cox (Paul Verhoeven's "TOTAL RECALL") bekam das Auto (the car) - ein 71er "Lincoln Continental Mark III" - von George Barris (dem Designer des original Batmobils der US-TV-Serie aus den 60igern) ein Design verpasst, das absolut keinen Zweifel zuliess : Dieses Auto ist wirklich und definitiv NICHT von dieser Welt - pechschwarz und mit fast goldig verspiegelten Fensterscheiben, den grossen Kugelscheinwerfern, die wie Augen wirken, gedrungen wie ein Raubtier, mit einer verchromten Doppel-Stoßstange, die irgendwie zwei Fangzähne erahnen lässt (seht Euch nur das DVD-Cover an - so sieht die Kiste wirklich aus !), einer unglaublich kraftvollen Maschine, deren Röhren man meilenweit entfernt schon hören kann und die locker den Lärmpegel eines "ausgewachsenen" Trucks erreicht .... und dann dieses megafiese Signalhorn ....

Dies ist der titelgebende "Hauptdarsteller" des Films, der bei seinem Erscheinen von einem der legendärsten US-Filmkritiker, Gene Siskel, als "DER cineastische Rohrkrepierer 1977" angekündigt wurde ....

Und es IST eigentlich ein Trash-Film, aber einer, der verdammt gut gemacht ist und einem bis zum Ende eine schöne Gänsehaut beschert - schon, als ich als Jugendlicher diesen Streifen das erste Mal im TV-Nachtprogramm sah, zog er mich in seinen Bann - und selbst zwanzig Jahre später hat er nichts von seiner Wirkung verloren : Ich liebe diesen Film immer noch !!!!
Trotz der bisweilen gnadenlos übertriebenen Theatralik und der Unart, höhere Geschwindigkeit durch schnelleres Abspielen des Filmmaterials zu "simulieren" (die Filmmacher hätten da 'mal bei Spielberg's "DUEL" nachschauen und sich inspirieren lassen sollen, wie man DAS richtig macht ....) ....

Die Drehbuchautoren Michael Butler und Dennis Shyrack (die im gleichen Jahr für Clint Eastwood's Klassiker "THE GAUNTLET - Der Mann, der niemals aufgibt" das Drehbuch verfassten (sowie auch für Clint's erstklassigen 1985er Neo-Western "PALE RIDER - Pale Rider : Der namenlose Reiter")) haben zwar eine relativ dünne Story um diesen "Teufel auf Rädern" "gezimmert", die aber von James Brolin und Ronny Cox mit ihren doch überzeugenden Performances locker getragen wird und mitfiebern lässt, und auch die übrigen menschlichen Mitstreiter wie Kathleen Lloyd in ihrer tragischen Rolle geben ihr Bestes und geben dem Film eine Seele ....

Auch der Look des Films mit seinen kräftigen Farben und bisweilen grandiosen Landschaftsaufnahmen (die hier auf dieser DVD im original Kinoformat von 2:35 ungemein gut herüberkommen) trägt ungemein zu dieser eigenartig fesselnden Wirkung des Filmes bei.

Und zum Ende gibt es noch eine herrliche Prise Selbstironie (gewollt oder nicht sei dahingestellt ....) - verbunden mit dem Kodak-Theatre, wo früher die "Oscar"-Verleihungen stattfanden ....

Wie gesagt : Ich liebe diesen Film, trotz all seiner erzählerischen und technischen Schwächen - und möchte ihn jedem empfehlen, der sich von dem vorher Geschriebenen angesprochen fühlt !!!!

"THE CAR" :
Eine echte Empfehlung !!!!


Libertine
Libertine
Preis: EUR 16,26

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "THE LIBERTINE" : Genie und Wahnsinn liegen nah beieinander ...., 5. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Libertine (Audio CD)
Den Film mit Johnny Depp und John Malkovich (der diesen Film auch produzierte) habe ich nie gesehen (was ich aber noch nachholen werde ....), aber der Komponist dieses Scores hat mich neugierig gemacht ....

Michael Nyman zeichnet für einige wundervolle Scores wie für z.B. Michael Winterbottom's "THE CLAIM" (mit Milla Jovovich und Wes Bentley) oder Andrew Niccol's "GATTACA" (mit Jude Law und Ethan Hawke) verantwortlich, und somit war ich mehr als gespannt, was mich hier erwartet ....

Und musikalisch liegen hier Genie und Wahnsinn wirklich nah beieinander ....

Dieser Score vereint Musik, die einen geradezu magisch in ihren Bann zieht und solche, die einem erst akustisch ein paar Watschen auf die Ohren gibt, um dann auch einen wirklich ganz eigenartigen Zauber zu entfalten ....

Tracks wie z.B. "Upon Drinking In A Bowl" sind stark gewöhnungsbedürftig und kombinieren moderne Klanggebilde mit der Art von Musizieren, wie sie zu der Zeit, in der der Film spielt (Ende des 16. Jahrhunderts), "modern" war ....
Klassik trifft auf Moderne - Nyman wagt das Experiment und erinnert vom Ergebnis her an seinen Score zu "RAVENOUS" mit Guy Pearce : Nah an etwas, was man experimentell nennen könnte, und sehr nah an etwas, was einem die Nerven zerfräst ....
Aber dennoch haben auch diese Tracks hier etwas, was einen am Ball bleiben lässt ....

Aber dann gibt es diese Tracks, die einen schlicht be- und verzaubern und die man am Liebsten in einer Endlos-Schleife hören möchte ....
Gleich der erste Track, "History Of The Insipid", lässt es erahnen, und mit Tracks wie "The Submission" (7) läuft Nyman mit seinem kleinen Ensemble zu voller Größe auf ....
Und es sind genau diese Tracks, die diesen Silberling zu einem Pflichtkauf für Leute wie mich machen ....

"THE LIBERTINE" von Michael Nyman :
Eine interessante und für Kenner und Sammler unbedingte Empfehlung !!!!


The Watcher
The Watcher
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 13,62

5.0 von 5 Sternen "THE WATCHER" : Ein Score, der im Gegensatz zum Film voll überzeugt ...., 2. April 2013
Rezension bezieht sich auf: The Watcher (Audio CD)
Mit Spannung sah man Keanu Reeves' erster richtiger Bösewicht-Verkörperung in Joe Charbanic's "THE WATCHER" aus dem Jahre 2000 entgegen, war er bisher doch vorrangig als Sympathieträger in Erscheinung getreten.
Leider ging die Rechnung nicht so ganz auf - zum einen wird Keanu von James Spader als völlig desolatem Ermittler (seinem Gegenspieler mit ganz persönlicher Vendetta) gnadenlos an die Wand gespielt, zum Anderen schaffte es Charbanic nicht, Reeves wirklich bedrohlich erscheinen zu lassen (außer in EINER Slow-Motion-Sequenz, in der Reeves einen fast dämonischen Tanz darbietet ....).
Trotzdem ist "THE WATCHER" ein sehr sehenswerter Psychothriller (allein wegen Spader's Performance) mit einer fesselnden Geschichte und ordentlicher Dynamik - ein Tip !

Was in meinen Ohren allerdings vollends zu überzeugen wusste, ist der wahrlich gelungene Score aus der Feder von Marco Beltrami ("I, ROBOT").

Schon der Opener "Driven" ist ein Genuss der besonderen Art : Energisch, rhythmusgetrieben, melodisch und mit einer fast sehnsüchtig klagenden Frauenstimme versehen bringt er hier die Mischung des Filmes aus tragischer Liebesgeschichte, dem daraus resultierenden Wunsch nach Rache und der Jagd auf den dafür verantwortlichen Psychopathen perfekt auf den Punkt.

Und diese Zutaten bleiben den ganzen Score über bestehen : Wunderschöne Melodiebögen wechseln sich ab mit nervenzerrenden Momenten, die die psychische Anspannung der "guten" Protagonisten widerspiegeln und die verstörende Welt und Sicht der Dinge des Killers musikalisch zum Ausdruck bringen.

All dies wird dargeboten in einem elektronisch bearbeiteten und bisweilen verfremdeten Sound, für den Buck Sanders mitverantwortlich ist, mit dem Beltrami zusammen Jahre später den grandiosen Score zu dem Mark-Wahlberg-Film-Noir-Kracher "Max Payne" (siehe meine dortige Rezension) schreiben und genau diesen Sound perfektionieren würde ....

Man sollte sich nicht von der Kürze der einzelnen Tracks und ihren bisweilen humorigen Titeln wie z.B. "Keanuvision" (Track 3) täuschen lassen - hier erwartet den geneigten Zuhörer ein astreiner Psycho-Thriller-Score, der sein Geld wert ist !!!!

Und Beltrami erlaubt sich sogar den Kunstgriff, uns am Ende musikalisch mit dem guten Wissen, daß das Gute gesiegt hat, "nach Hause" zu schicken : Sein herrlicher, fast deplatziert wirkender "Ghost Waltz" (Track 24) bietet genau die richtige Dosis an Erlösung nach so viel Nervenkitzel ....

"THE WATCHER" von Marco Beltrami :
Eine echte Empfehlung !!!!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20