Profil für Richard Parker > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Richard Parker
Top-Rezensenten Rang: 80.580
Hilfreiche Bewertungen: 278

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Richard Parker "Richard Parker"
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
FiiO X1 | portabler High Definition Audio Player |192KHz/24Bit | silber
FiiO X1 | portabler High Definition Audio Player |192KHz/24Bit | silber

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unfassbar entlarvend, 15. Oktober 2014
Was bekomme ich ? Einen baulich soliden, optisch sehr ansprechenden und klanglich sehr hochwertigen player.... Keinen Multimediaplayer mit Taschenlampe und Schrittzähler ...;) Ich bin weit entfernt von audiophil, höre aber leidenschaftlich gerne Musik. Ich besitze eine gute Anlage im mittleren Preisbereich, tausche aber nicht dauernd die Kabel aus...;)
Dieser Player ist fantastisch, wenn man gerne Musik hört und nicht nur nebenbei berieselt werden möchte. Es gibt keine Playlists, kein Wifi, Bluetooth oder andere Features, it is just music... Gute Aufnahmen klingen superb, schlechte werden entlarvt. Es ist erstaunlich, dass für relativ wenig Geld so ein Sound möglich ist. Ich habe die grossen Brüder gehört ( X3 und X5 ) und die klingen besser, klar .... Aber: Den finanziellen Mehraufwand würde ich in sehr gute Kh stecken. Ich benutze die re-400 von Hifiman. Die scheinen gut zu passen für ein Einsteigergerät, mir fehlt allerdings der Vergleich zu wirklich hochpreisigen Kh.
Für insgesamt ca. 180,00 € bekommt man eine Idee, wie Musik klingen kann. Um sich deutlich zu steigern, muss man mindestens das Doppelte investieren. Und um es klar zu machen: man kann sich für sehr viel mehr Geld audiophile Kombos zulegen, die überlegen sind. In der Preisregion, die ich hier anspreche, gibt es mit Sicherheit keine Alternative.
Für den Preis unfassbar....
Einziges Manko: Es sind keine Bookmarks möglich, ältere Herren wie ich hören aber gerne mal Hörbücher und würden gerne zwischendurch auch mal Musik hören, ohne sich zu merken, wo sie unterbrochen haben..... Deshalb nur 4 Sterne.

Nachtrag: zum Befüllen der SD Karte kann man den Player auch direkt an den Mac anschliessen und die Karte verbleibt im X1. Wird problemlos erkannt .... Und deutlich weniger gefummel...
Nachtrag vom 23.10.14: Firmware update , u.a. sind jetzt auch Playlists möglich.


Die Blutlinie: Smoky Barretts 1. Fall
Die Blutlinie: Smoky Barretts 1. Fall
von Cody McFadyen
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen Unoriginell, 15. August 2014
Eines vorweg: habe die entsprechende Hörbuchversion, gelesen von F. Pigulla, gehört. Worum geht es ? Ein weiterer Serienkiller, der sich durch ungewöhnliche Brutalität bei seinen Morden abhebt und eine Ermittlerin, die selbst Opfer eines unfassbaren Verbrechens wurde und dabei Mann und Kind verliert. Beide tun das, was man erwartet, der Killer killt und die Ermittlerin .... Richtig.
Diese Konstellation ist so ungewöhnlich nicht und sicher schon origineller umgesetzt worden. Der Killer tritt immer wieder in Kontakt mit der ihn verfolgenden Dame und fordert sie zum Duell bzw. zur Jagd auf. Was dem Buch fehlt um wenigstens eine ansprechende Spannung aufzubauen, sind glaubhafte Charaktere, hie und da mal eine überraschende Wendung u d eine etwas weniger klischeebeladene Sprache. Ich empfand die Auflösung dann auch zäh und wenig überraschend. Das Buch ist keine Katastrophe aber es setzt sich von dem typischen Einheitsbrei dieser Art der Literatur zu wenig ab ,um eine Empfehlung zu erhalten. Ausdrückliches Lob an die hervorragende Vorleserin F. Pigulla ... Deswegen auch drei Sterne. In der Schriftform hätte ich ( zu Recht) in der Mitte abgebrochen.


Person Of Interest : Complete Season 1
Person Of Interest : Complete Season 1
DVD ~ Jim Caviezel

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselnd, 27. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Person Of Interest : Complete Season 1 (DVD)
Die Ausgangssituation bei Person of Interest ( POI) scheint zunächst nicht sonderlich spannend. Durch eine Art Supercomputer erhalten die beiden Protagonisten die Sozialversicherungsnummern möglicher Opfer oder Täter eines bevorstehenden Verbrechens. Im Verlauf der Episode versuchen die beiden Hauptcharaktere auf unterschiedlichen Wegen und unter Einsatz modernster Technik, das Verbrechen zu erkennen und zu verhindern.
Harold Finch ( bekannt aus Lost, als Führer der Anderen ) ist eine Art kauziges Computergenie, der über ein beträchtliches Vermögen verfügt und den Supercomputer gebaut hat. Reese ist ein ehemaliger Aussenagent der CIA, vertraut mit Waffen und Nahkampftechniken. Neben der eigentlichen Episodenhandlung wird in Rückblenden gezeigt, wie die beiden Hauptcharaktere wurden, was sie sind. Nach und nach wird aus dem Duo ein Quartett, eher unfreiwillig ergänzt durch zwei Angehörige des NYPD, Carter und Fusco.

Was macht die Serie besonders ?
Zunächst die beiden Hauptdarsteller und ihr Zusammenspiel. Ich habe beide Figuren geglaubt und der leise Humor zwischen den beiden weiss zu überzeugen. So unterschiedlich beide Figuren auch sind, der gegenseitige Respekt und das zunehmende Vertrauen zueinander , zweier sonst eher misstrauischen und einzelgängerischen Typen , ist überzeugend und sogar ein wenig herzerwärmend..;)
Darüberhinaus ist jede Folge sauspannend und mit intelligenten Dialogen und Wendungen gespickt. Einige Charaktere der Serie tauchen immer wieder mal auf und geben einen weiteren episodenübergreifenden Handlungsstrang.
Glaubt man die Ausgangsprämisse eines agierenden Supercomputers ist die Serie überwiegend logisch aufgebaut. Bisweilen erinnert John Reese ein wenig an Christopher Nolans Batmanfigur.... Aber das ist verzeihlich und macht durchaus den Charme dieses Darstellers aus.. Die Qualität der Darsteller und der Drehbücher hebt diese Serie weit über die übliche Massenware hinaus und ich hoffe, dass noch viel Staffel gedreht werden....

Edith sagt: Staffel 2 legt nochmal eine Schippe drauf ....


Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger
Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger
DVD ~ Suraj Sharma
Preis: EUR 4,90

5 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Märchenhaft, 28. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger (DVD)
Wie man an meinem Nick erkennt, war ich schon lange ein Fan der Geschichte....;). Der Film hält sich weitestgehend ans Buch und transportiert auch die Elemente, die das Buch so einzigartig machen. Am überzeugendsten ist die Bildsprache des Films. - das war das erste Mal, dass ich 3D Effekte nicht als Gimmick empfand sondern als notwendig. Um mal etwas unsachlich zu werden: Die Bilder sind der absolute Hammer...;) und unterstreichen die unfassbare Situation, in der sich der junge Pi befindet.
Auch die Vorgeschichte ist für die eigentliche Story unerlässlich - nur so versteht man, wieso Pi nicht einfach aufgibt oder durchdreht. Besonders gefallen hat mir der leise und feine Humor, der sich durch den Film zieht, herrlich lakonisch.
Die (notwendige) Brutalität wird auf ein Minimum beschränkt, gerade ausreichend, um zu verdeutlichen, wie gefährlich und gnadenlos ein Raubtier (sowohl der Tiger als auch die Hyäne) ist.
Schlussendlich: gelungene Verfilmung einer aussergewöhnlichen Story mit fantastischen Bildern. Sehenswert, auch mehrmals....


Ziemlich beste Freunde
Ziemlich beste Freunde
DVD ~ François Cluzet
Preis: EUR 5,30

19 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen .... Boogie wonderland, 8. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Ziemlich beste Freunde (DVD)
... Nun habe ich diesen ( von allen Seiten empfohlenen ) Film auch gesehen - und bin enttäuscht. Mehrmals habe ich überlegt, abzuschalten, doch irgendwie dachte ich, da kommt noch was.... Kam nichts.
Der Humor des Films hat mich gar nicht erreicht, die schauspielerische Darstellung war bestenfalls Mittelmaß. Grundzüge der Story waren mir bekannt und ich war gespannt auf die Umsetzung-die war frei von Überraschung. Damit meine ich keineswegs, dass die wahre Begebenheit nicht emotional anrührend ist und einen tollen Stoff für eine Verfilmung bietet... Das tut sie bestimmt und das Thema hätte sicherlich enormes Potential ... Nur hat mich der Film nicht erreicht. Ich war weder den Tränen nah, noch musste ich lachen. Vielleicht wollte der Film zuviel ? Einerseits ein tragisches Einzelschicksal, das als Thema viel zu kurz dargestellt wurde, kontrastiert mit einer Art der Sozialkritik, die eher klischeehaft umgesetzt wurde und um beiden gerecht zu werden, reichen ca. 100 min. eben nicht aus. Den Nebenstrang mit dem vermeintlichen kleinen Bruder hätte man sich schenken können, es war auch so klar, aus welchem Umfeld Driss kommt. Seine mehr als platten Anzüglichkeiten der Sekretärin gegenüber waren völlig unnötig, es sei denn, Humor ist, wenn man gar nicht lacht... für das Drehbuch kann der Darsteller nichts, seine Performance hingegen war nicht sehr gelungen.
Genau genommen wurde hier eine Chance vertan : Eine einzigartige Geschichte zu erzählen... Schade. Dass die Umsetzung die Mehrheit hier zu 5 Sterne Rezensionen verleitet , macht mir allerdings auch ein wenig Sorge - so schlicht ist das Leben dann doch nicht.
Ach ja, mein Rezensionstitel : das ist bestimmt kein Stück, was in den Banlieus jemals das Lebensgefühl schwarzer Einwandererfamilien ausgedrückt hat...... passt irgendwie zum Film.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 5, 2013 3:53 PM CET


Der Spezialist: Thriller
Der Spezialist: Thriller
von Mark Allen Smith
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ... überzeugt mich nicht, 22. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Der Spezialist: Thriller (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe dieses Buch mit gemischten Gefühlen beendet. Die Idee der Story ist klasse - Protagonist Geiger hat das Foltern zu einer Kunstform erhoben und verzichtet gänzlich auf blutige Attacken. Das macht ihn nicht unbedingt sympathisch aber es fasziniert. Sein Vorgehen ist kühl, präzise und seiner Intelligenz geschuldet. Der Mann hat sich vollkommen im Griff - bis er es bei einem Auftrag mit einem minderjährigem Opfer zu tun bekommt. Ab hier laufen die Dinge aus dem Ruder. Die Story lebt von der Beziehung Geigers zu dem Jungen, in die auch sein Kompagnon Harry sowie dessen geistig angegriffene Schwester Lilly verwickelt sind.
So sehr sich der Autor auch bemüht, die Protagonisten wirken nicht schlüssig auf mich. Der Junge baut in einer extremen Situation schnell eine enge Beziehung zu Geiger auf, die so nicht glaubhaft ist.
Die Rolle von Lilly ist mir nicht klar geworden, es sei denn, Sie sollte einfach nur ein weiteres Hindernis darstellen. Selbst die Verbindung Geiger zu Harry wirkt arg konstruiert. Ganz schlecht fand ich die Idee, irgendwie einen Teil der Story auch noch zu seinem Psychotherapeuten zu verlegen....
Es gibt großartige Passagen in dem Buch und sicherlich kann der Autor schreiben, aber eine Geschichte, die einen kühlen, intelligenten Protagonisten aufbaut, sollte denselben in der zweiten Hälfte nicht auf einmal so konfus wirken lassen. Sollte es eine Fortsetzung geben, werde ich der Sache eine zweite Chance geben....


Die Flüsse von London: Roman
Die Flüsse von London: Roman
von Ben Aaronovitch
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ... macht Lust auf mehr, 25. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Flüsse von London: Roman (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der frischgebackene Constable Peter Grant entgeht in letzter Sekunde einer grauenhaft-langweiligen Karriere als Schreibtischpolizist bei der Londoner Polizei - und landet stattdessen bei der magischen Abteilung. Sein Vorgesetzter Nightingale wird auch gleichzeitig sein Zaubermeister und Hausherr.
Eine neue Welt erschliesst sich, verbunden mit einer anderen Art von Kriminellen - Grant geht auf Geisterjagd, zunächst unbeholfen aber sehr lernwillig. Was ein bisschen nach Kinderbuch klingt, erweist sich als eine sehr amüsante, stellenweise auch recht gewalttätige Geschichte. London dient hier nicht nur als Kulisse, die Stadt spielt in gewisser magischer Weise mit. Dem Autor ist es gelungen, innerhalb der eigentlichen Geschichte eine Grundmuster an Mystik anzulegen, das in den folgenden Büchern sicher weitergesponnen werden wird. So bleibt auch nach Beendigung des Falles genug interessanter Stoff, den geneigten Leser auf die weiteren magischen Reisen des Peter Grant mit zu nehmen.
Fazit: Schöne Idee, gut angelegte Figuren, sehr gelungener Humor, ein bisschen zu brutal, dafür 1 Punkt Abzug , macht reichlich verdiente 4 Sterne. Ich freue mich auf mehr


Einsteins Versprechen: Roman
Einsteins Versprechen: Roman
von Àlex Rovira
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Versprechen nicht gehalten, 10. Januar 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Worum geht es ? Ein spanischer Wissenschaftsjournalist und eine Gruppe dubioser Verfolger machen sich auf die Suche nach Einsteins letzter Erkenntnis. Schon bald bilden der Spanier und die attraktive Französin Sarah ein zunächst zweckgebundenes Team. Die Verfolger schrecken auch vor rabiaten Methoden nicht zurück und so wird auch gerne mal gestorben
Roter Faden der Suche sind die Wirkungsstätten Einsteins und so bereist man Teile Europas und die Vereinigten Staaten. Peu a Peu erfährt der Leser, das Einstein nicht nur ein umtriebiger Physiker war sondern auch in seinem Privatleben gerne Chaos anrichtete. Mutmaßungen über eventuell noch lebende weibliche Nachkommen und deren Wissen um die letzte Erkenntnis bilden einen nicht geringen Teil der Story.
Die Auflösung ist dann schon recht ärgerlich und hinterlässt ein schales Gefühl. Wie ein anderer Rezensent bereits anmerkte, sind dieFiguren seltsam emotionslos und eindimensional. Die Spannung hält sich in Grenzen und der Schlussgedanke des Buches ist mit naiv noch höchst euphemistisch umschrieben.
Ich schwankte zwischen zwei und drei Punkten, entschied mich für drei, weil ich zu keinem Zeitpunkt daran dachte, nicht zu Ende zu lesen.


Carnivale - Season 1 [UK Import]
Carnivale - Season 1 [UK Import]
DVD ~ Carnivale
Wird angeboten von filmrolle
Preis: EUR 28,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht von dieser Welt ...., 22. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Carnivale - Season 1 [UK Import] (DVD)
Rezension bezieht sich auf: Carnivale - Season 1 und 2 [UK Import] (DVD)

Carnivale ist weniger eine TV Serie im klassischen Sinn als ein sehr langer Film, unterteilt in 24 Episoden. Die komplexe Handlung spielt während der Depressionszeit in den 1930er Jahren in den Vereinigten Staaten und dreht sich vordergründig um die zwei Hauptcharaktere Ben Hawkins und Brother Justin. Der eine ein junger, stiller Mann, der sich dem Carnivale anschliesst, der andere ein charismatischer Methodistenpfarrer, der auszieht, um eine neue Gemeinde zu gründen. Beide verfügen über übernatürliche Gaben, denen sie sich stellen müssen.
Das Schlechte vorweg: Nach der zweiten Staffel ist Schluss und nicht alle Erzählstränge werden aufgelöst, so dass eine gewisse Unzufriedenheit, ich möchte fast sagen, Trauer, verbleibt. Der Rest ist grandios.
Die Story in Worten wiederzugeben, ist fast unmöglich .... natürlich geht es um Gut und Böse, Moral, Liebe, Sex, Rausch, Mystik und Magie, vor allem ist es aber grosse Erzählkunst in tollen Bildern, präsentiert von aussergewöhnlichen Schauspielern in ausgesuchten Settings. Zugegeben, am Anfang braucht man etwas Zeit, um sich auf diese Art der Erzählweise einzulassen. Das Ungewöhnliche wird als selbstverständlich gezeigt, Magie als etwas Reales verstanden, wenn auch nicht alltäglich und als Zuschauer muss man sich erstmal in der Welt der Carnies zurechtfinden. Lässt man sich darauf ein, wird man mit etwas belohnt, was ich in der Form noch nicht gesehen habe. Entfernt erinnert es mich an Deadwood, vor allem wegen der bedächtigen Vorgehensweise, der fantastischen Drehbücher und den fein ausgearbeiteten Charakteren, dennoch ist Carnivale etwas eigenständiges und unvergleichbar.
Warum diese Serie nicht im deutschen TV lief, versteht man schnell, wenn man sich das aktuelle Programm ansieht....leider.
HBO hat hier etwas ganz Tolles realisiert und etabliert einmal mehr die Fernsehserie als einen Qualitätssprung zum Kinofilm. Ich erinnere hier auch gerne an The Wire, Deadwood und Rome


Mieses Karma
Mieses Karma
von David Safier
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen unverständlich ...., 29. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Mieses Karma (Taschenbuch)
... warum dieses Buch so ein Bestseller geworden ist. Nicht eine gelungene komische Szene, sprachlich ganz flach und Klischee an Klischee gereiht. Was die liebe Kim Lange auf Ihrem Weg gelernt hat, bleibt das Geheimnis des Autors...... so oder ähnlich stelle ich mir erste Schreibversuche eines Teenagers vor.


Seite: 1 | 2 | 3