Profil für Yamaha rules > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Yamaha rules
Top-Rezensenten Rang: 513
Hilfreiche Bewertungen: 538

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Yamaha rules "46"
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Du schaffst es nicht mal bis Moskau: Eine ungewöhnliche Reise auf der nördlichen Seidenstraße von Hamburg nach Shanghai mit Motorrad, Bahn, Bus, Taxi, Fahrrad und zu Fuß
Du schaffst es nicht mal bis Moskau: Eine ungewöhnliche Reise auf der nördlichen Seidenstraße von Hamburg nach Shanghai mit Motorrad, Bahn, Bus, Taxi, Fahrrad und zu Fuß
von Ulf Claussen
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,90

4.0 von 5 Sternen Schöner Reisebericht zu einer ungewöhnlichen Reise!, 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nein, bis nach Moskau hat es der Autor mit seiner leichten Yamaha tatsächlich nicht geschafft. Aber Moskau lag ja auch nicht auf der Reiseroute, die von Hamburg nach Shanghai führte. Bis nach Kasachstan gelangte der Autor auf seiner Yamaha. Ein kapitaler Motorschaden, vermutlich auf Grund schlechten Sprits, zwang den Autor hier zum Wechsel auf andere Verkehrsmittel wie Bus und Taxi, um letztendlich doch nach auf der nördlichen Seidenstraße nach Shanghai zu gelangen.
Über das Gelingen dieser ungewöhnlichen Reise gibt der Autor in einem kurzweiligen Bericht trefflich Auskunft. Dabei gibt der Autor keine reine Wegbeschreibung ab, sondern er geht auch auf Land und Leute ein.
Lediglich die Farbfotos, die zwischen die Textpassagen eingestreut wurden, haben allenfalls die Qualität von Schnappschüssen.
Alles in allem ein schön zu lesender Reisebericht zu einem nicht alltäglichen Abenteuer.


Rosenheim - Wladiwostok: Mit dem Motorrad 25000km quer durch Europa und Asien
Rosenheim - Wladiwostok: Mit dem Motorrad 25000km quer durch Europa und Asien
von Marcus Well
  Broschiert
Preis: EUR 16,99

3.0 von 5 Sternen Tolle Fotos, aber ein oberflächlicher Bericht!, 16. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch Rosenheim - Wladiwostok besticht zunächst einmal durch sein modernes Layout im Querformat. Da findet sich dann auch Platz für eine Vielzahl von aussagekräftigen Farbfotos. Wirklich gelungen.
Leider kann man das über den Bericht zur fünfmonatigen Reise von Rosenheim nach Wladiwostok nicht sagen. Um es vorweg zu nehmen: die Schilderung der Reise ist nicht besonders gut, sie ist aber auch nicht besonders schlecht. Mittelmaß eben.
Es ist vielfach nur ein reine Wegbeschreibung und eine Aufzählung der verschiedenen Übernachtungenmöglichkeiten in kurzen, knappen Sätzen. Auf Land, Leute und deren Lebensumstände geht der Autor so gut wie gar nicht ein. Da fragt sich der Leser dann doch schon mal am Ende eines Kapitels: war es das wirklich schon.
Irgendwo in der Mongolei geht das Motorad des Autors, eine betagte Honda Transalp, kaputt. Die lässt der Autor wohl einfach so zurück. Auch hierzu erfährt der Leser nichts genaueres.
Die Reise nach Wladiwostok setzt der Autor schließlich in dem Pickup einer französischen Familie, die er unterwegs kennengelernt hatte, fort. Obwohl er mit dieser Familie doch einen Monat auf engstem Raum verbringt, erfährt der Leser, Sie ahnen es schon, auch hierzu nichts. Das ist schade. Da bleibt der Bericht einfach zu oberflächlich.
Auch hätte ein Korrekturlesen des Textes nicht geschadet. Dieser beinhaltet doch einiges an Rechtschreibfehlern.
Alles in allem eine noch ganz nett zu lesende Reiseschilderung, aber ganz sicherlich kein Highlight.


Longmire - Die komplette erste Staffel [2 DVDs]
Longmire - Die komplette erste Staffel [2 DVDs]
DVD ~ Robert Taylor
Preis: EUR 24,99

25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammer-Serie!, 10. Mai 2014
In der Weite des heutigen amerikanischen Westens sorgt ein Sheriff für Ordnung. Es handelt sich um Walt Longmire. Ehrlich, geradlinig, wortkarg, charismatisch und unerschütterlich.
Longmire ist kein Hightech-Cop, sondern ein Mann, der ungelöste Mordfälle mit Verstand und Logik klärt und dessen Wort Gültigkeit hat.
Bei der Aufklärung der Fälle steht Longmire, neben seinen drei Deputys, die unterschiedlicher nicht sein könnten, oftmals auch sein bester Freund Henry Standing Bear, ein Cheyenne, zur Seite.
Longmire steht für Werte ein, aber er trägt auch ein dunkles Geheimnis aus seiner Vergangenheit mit sich herum, das nur nach und nach gelüftet wird...
Longmire ist eine Hammer-Serie. Eine Serie, die sich nur schlecht in ein bestimmtes Genre pressen lässt. Am ehesten trifft es wohl eine Mischung aus modernem Western und Krimi. Mit gut gezeichneten Figuren, tollen Landschaftsaufnahmen und einer passenden musikalischen Untermalung.
Die Bild- und Tonqualität der DVDs auf einem neueren LED-Fernseher ist sehr gut und in keinster Weise zu bemängeln.
Allerfeinste Unterhaltung eben.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 26, 2014 2:04 PM MEST


Kein Titel verfügbar

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Der Möchtegern-Abenteurer ist wieder unterwegs!, 6. Mai 2014
Das Buch "Off the road: von Sydney nach Tokio auf die harte Tour" ist die logische und ebenso schlechte Fortsetzung des Buches: "Auf die harte Tour: 30.000 km von Irland nach Australien".
Das Prinzip zur Durchführung der beschriebenen Reise bleibt dabei immer gleich und unverändert. Ein Tross von Mitarbeitern plant und begleitet die Reise von Sydney nach Tokio generalstabsmäßig, bucht entsprechend vor und räumt auch alle möglichen Probleme aus dem Weg, damit der Autor die entsprechenden Länder, die ihm bis zum Ziel seiner Reise so im Weg stehen, mit verschiedenen Fortbewegungsmitteln schonungslos durchhasten und entsprechend abhaken kann. Wo bitte bleibt da das Abenteuer? Und welcher Sinn liegt in einer solchen Reise?
Der ganze Reisebericht trieft von einer übertriebenen Selbstdarstellung des Autors, bleibt dafür aber konstant oberflächlich, fängt nur manchmal ganz am Rande Bilder und Stimmungen ein und geht auch nur äußerst selten ansatzweise auf Land und Leute ein...
Ein weiteres, unnötiges Buch unseres ach so harten Möchtegern-Abenteurers über seine neue und erneut völlig überflüssige Reise...


ZEIT ZUM  REISEN: Zwischen dem 12. und 56. Breitengrad mit dem Motorrad durch Südamerika
ZEIT ZUM REISEN: Zwischen dem 12. und 56. Breitengrad mit dem Motorrad durch Südamerika
von Konstanze Viez
  Broschiert
Preis: EUR 19,95

5.0 von 5 Sternen Einer der besten Reiseberichte der letzen Jahre!, 5. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Reiseberichte zu den Themen Motorrad und Südamerika gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Etliche davon stehen bereits in meinem Bücherregal. Auch das Buch Zeit zum Reisen erfindet den Kontinent nicht neu und das Paar, das mit einer Honda Africa Twin und einer Honda Transalp unterwegs ist, fährt letzendlich auch nur alle bekannten Routen ab und alle gängigen Sehenswürdigkeiten an. Nichts Neues also? Doch! Denn die Autorin versteht ihr Handwerk. Und das verdammt gut. Sie packt ihr Abenteuer und ihre Gefühle in die richtigen Worte. Das Ganze untermalt von aussagekräftigen Fotos. Kein belangloses Geschwafel. Keine immergleichen Wiederholungen. Keine andauernden Rechtschreibfehler. Sondern einfach ein mehr als gelungener, kurzweiliger und erfrischender Lesegenuss.


Banshee - Die komplette erste Staffel [4 DVDs]
Banshee - Die komplette erste Staffel [4 DVDs]
DVD ~ Rus Blackwell
Preis: EUR 24,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Allerfeinstes Popcorn-Kino im Serienformat mit Suchtfaktor!, 2. Mai 2014
Über den Inhalt der Serie Banshee gibt die Kurzbeschreibung auf dieser Plattform bereits reichlich Auskunft und muss demzufolge nicht noch mal wiederholt werden.
Lassen Sie sich durch die etwas kindlich anmutende Gestaltung des Covers nicht blenden. Banshee ist eine knallharte und temporeiche Serie mit einem sympathischen Antihelden und mit vielen Wendungen in einem komplexen Handlungsstrang, die vor gnadenloser Action, unglaublicher Brutalität, hartem Sex und schwarzem Humor nur so trieft.
Allerfeinste Unterhaltung für Erwachsene eben, bei der sich nach den ersten Folgen gleich der Suchtfaktor einstellen will.
Die Bild- und Tonqualität der DVDs auf einem neueren LED-Fernseher ist sehr gut und in keinster Weise zu bemängeln.
Volle Punktzahl und eine klare Empfehlung!


Die Reise nach Gent. Liebesgeschichte im Chaotenmilieu. Bikerstory
Die Reise nach Gent. Liebesgeschichte im Chaotenmilieu. Bikerstory

3.0 von 5 Sternen Mittelmäßige Liebesgeschichte im Bikermilieu mit vielen Klischees!, 21. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch gibt eine Liebesgeschichte eines verheirateten Unternehmers und einer Studentin zum Besten. Die Geschichte ist hierbei im Chaoten- und Anarchomilieu angesiedelt, da sich die Studentin irgendwie zu diesen Leuten hingezogen fühlt. Alkohol, Sex, Drogen und ein paar Motorräder kommen darin natürlich auch vor...
Die ganze Geschichte wirkt arg konstruiert, bedient sich vieler Klischees und das Happy End trieft nur so vor Schmalz und glücklichen Wendungen.
Ganz nett zu lesen, mehr aber auch nicht.


Die Reise nach Gent: Liebesgeschichte im Chaotenmilieu. Bikerstory
Die Reise nach Gent: Liebesgeschichte im Chaotenmilieu. Bikerstory
von Robert Lauf
  Taschenbuch

3.0 von 5 Sternen Mittelmäßige Liebesgeschichte im Bikermilieu mit vielen Klischees!, 21. April 2014
Das Buch gibt eine Liebesgeschichte eines verheirateten Unternehmers und einer Studentin zum Besten. Die Geschichte ist hierbei im Chaoten- und Anarcho-Milieu angesiedelt, da sich die Studentin irgendwie zu diesen Leuten hingezogen fühlt. Alkohol, Sex, Drogen und ein paar Motorräder kommen darin natürlich auch vor...
Die ganze Geschichte wirkt arg konstruiert, bedient sich vieler Klischees und das Happy End trieft nur so vor Schmalz und glücklichen Wendungen.
Viele Schreibfehler. Noch ganz nett zu lesen, mehr aber auch nicht.


Far Away: Mit der Harley zum Nordkap
Far Away: Mit der Harley zum Nordkap
von Paddy Schmidt
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das Buch und seine Geschichte ist allenfalls Mittelmaß!, 2. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hoffentlich ist die Musik, die der Autor macht, besser als sein Buch. Trotz der bisherigen Lobeshymnen ist das Buch und seine Geschichte über die Reise zweier Freunde mit ihren Harleys an das Nordkap leider und allenfalls nur Mittelmaß.
Die eigentliche Schilderung der Tour an das Nordkap und der Bericht zur Reise durch die skandinavischen Länder an sich ist todlangweilig und ereignislos. Eine reine Wegbeschreibung liest sich nun mal nicht spannend. Die Städte, die beim Kilometer-machen passiert worden sind, werden aufgelistet. Toll. Und auch die besuchten Tankstellen werden mit Regelmäßigkeit aufgelistet. Ist schließlich auch enorm wichtig nach wievielen Kilometern für wieviel Euro die Harley betankt worden ist. Das Ganze wird dann noch garniert mit ein paar abgedroschenen und ultraflachen Biker-Witzen. Tja, damit hat es sich mit dem Inhalt eigentlich auch schon. Halt! Nein. Highlights gab es auch noch: das teure Navigationsgerät, wie auch die Harley und die unbenutzte Isomatte, gingen kaputt und der anhaltende Regen zermürbte unseren Autor...
Menschen, Landschaften, Sehenswürdigkeiten? Die wurden links liegen gelassen...
Da gibt es wesentlich bessere, informativere und aussagekräftigere Reiseschilderungen zu Touren ans Nordkap.


Der sanfte Flug der schwarzen Damen: Rumänische Rhapsodien
Der sanfte Flug der schwarzen Damen: Rumänische Rhapsodien
von Joscha Remus
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,90

5.0 von 5 Sternen Unglaublich schöne Kurzgeschichten, um das Land Rumänien und seine Bewohner kennen zu lernen!, 1. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer sich für ein Buch der Serie Lesereise aus dem Verlag Picus Wien entscheidet, der weiß in der Regel was ihn erwartet: kleine, mal liebevolle, mal amüsante und manchmal auch nachdenklich machenden Kurzgeschichten, die dem Leser ein bestimmtes Land, in diesem Fall Rumänien, dessen Landstriche, dessen Bewohner mitsamt ihrer Kultur und ihren Eigenheiten so unglaublich nahe bringen. Da kann kein noch so detaillierter Reiseführer auch nur annähernd mithalten. Zahlen, Fakten, Tabellen und Bilder vermutet man in diesem großartigen Buch allerdings vergebens.
Dafür bekommt der Leser feinsinnige Geschichten, unter anderem über fliegende Damen, Musiker, Klageweiber und Erdbeerpflücker, die einen kleinen und dennoch vielschichtigen Einblick in das Leben der Rumänen geben.
Geschichten, bei denen man aber auch immer merkt, dass der Autor herzlich viel Sympathie für dieses Land hegt...
Ein ideales Buch für eine tiefergehende Vorbereitung einer anstehenden Rumänien-Reise. Aber auch eine hervorragende Lese-Therapie gegen einen möglichen Trennungsschmerz von diesem tollen Land.
Das Buch mit seinen kurzen Geschichten war ein absoluter Genuss. Für Rumänien-Liebhaber und jeden, der ein wirklich gutes Buch noch zu schätzen weiß. Eine klare Kauf- und Leseempfehlung!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20