Profil für Bernd Eppels > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bernd Eppels
Top-Rezensenten Rang: 929.734
Hilfreiche Bewertungen: 48

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bernd Eppels "beppels" (neuss)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Et jitt kein Wood
Et jitt kein Wood
Preis: EUR 1,29

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Karnevalshit des Jahres!, 8. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Et jitt kein Wood (MP3-Download)
Das Lied ist dieses Jahr der absolute Hit im Kölner Karneval!
Gestern an Altweiber in einer Südstadt Kneipe lief es x-mal und
das närrische Publikum ist jedesmal vor Begeisterung ausgeflippt.
Der Song fängt langsam an, wie eine Ballade, wird dann aber mit dem
Refrain deutlich schneller und lädt zum mitsingen einfach ein.
So einen Ohrwurm, den man nach dem ersten Hören sofort super findet,
habe ich seit Tommy Engel mit "Du bes Kölle" nicht mehr erlebt.


The Sins of the Father (Clifton Chronicles)
The Sins of the Father (Clifton Chronicles)
Preis: EUR 1,74

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Archer in Hochform!, 9. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
"The Sins of the Father" ist ein buch in bester jeffrey archer tradition!
die charaktere sind sehr scharf definiert, es gibt entweder gute oder schlechte, nichts dazwischen und gerade das macht es einfach mit den protagonisten zu fühlen, man leidet mit den guten und haßt die schlechten.
die handlung ist natürlich eine fortsetzung des ersten bands der clifton-chronicles.
etwas schade ist das späte erscheinen der fortsetzung, an viele details aus dem ersten buch konnte ich mich kaum noch erinnern. auf jeden fall ist die handlung sehr rasant, ständige orts-und personenwechsel erfordern zwar aufmerksamkeit, lassen aber auch nie langeweile aufkommen.
ich habe dieses buch verschlungen und fand es deutlich besser als den ersten teil, man kannte die personen schon und war von anfang an wieder im geschehen drin.
hoffentlich läßt der nächste teil nicht wieder so lange auf sich warten!


Eisige Nähe: Kriminalroman
Eisige Nähe: Kriminalroman
von Andreas Franz
  Gebundene Ausgabe

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein mäßiger Franz!, 6. Juni 2010
Ich habe alle Franz-Bücher gelesen und zähle dieses ganz klar zu den
schwächeren. Es ist sicher nicht langweilig aber hat doch enorme Mängel.
Die beiden Ermittler, so sympathisch und vertraut sie mir auch aus früheren
Büchern sind, gehen teilweise doch sehr auf die Nerven. Ständig jammern sie
über ihren schlimmen Job, indem sie ja letztlich doch nichts ausrichten können.
Dazu kommt die hundertste Wiederholung von Henning`s schlimmer Vergangenheit, aus
der ihn die Santos gerettet hat. Die Dialoge dazu sind diesmal wirklich extrem
langatmig und platt.
Völlig unnötig und überflüssig ist das kurze Auftauchen von Julia Durant, das wirkt
so konstruiert und scheint ein reines Zugeständnis an die Leser zu sein, die vor allem
auf die Julia Durant Krimis stehen.
Auch das Ende ist bei diesem Buch äußerst einfach gehalten. Die Bösen bekommen natürlich
ihre verdiente Strafe, die Guten, die eigentlich keine Guten sind, erleiden noch schwere
Schicksalsschläge, alle machen noch lange Urlaube um danach wieder den eh so aussichtslosen
Kampf gegen das allgegenwärtige Verbrechen aufzunehmen.
Ich kann nur jedem raten, der mit Andreas Franz beginnen möchte, nicht mit diesem Buch zu
starten. Fast alle anderen von ihm sind deutlich besser geschrieben, vielleicht abgesehen
von "Schrei der Nachtigall".


Open: Das Selbstporträt
Open: Das Selbstporträt
von Andre Agassi
  Gebundene Ausgabe

14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tennis ist eben doch nicht alles, Spiel, Satz, Sieg Agassi!, 26. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Open: Das Selbstporträt (Gebundene Ausgabe)
Ich habe dieses Buch zu Weihnachten bekommen und es verschlungen! Es ist einfach faszinierend zu erfahren, wer und wie der Mensch Andre Agassi eigentlich ist. Sein Tennisspiel habe ich über 20 Jahre lang bewundert, als Persönlichkeit mit all seinen Stärken und vor allem Schwächen habe ich ihn erst durch dieses Buch richtig kennenge-
lernt. Agassi ist nicht der coole Tennisstar, für den "Image" alles ist. Ganz im Gegenteil! Getrieben durch seinen
krankhaft ehrgeizigen Vater wird ihm eine normale Kindheit genommen. Tennis ist für ihn eine Qual, der er nicht entkommen kann, weil er keine Chance hatte, etwas anderes aus seinem Leben zu machen. Wovon andere träumen, nämlich ein umjubelter Tennistar zu werden, der seine Millionen kaum noch zählen kann, wird für ihn die größte Last. Leistungsdruck, unmenschlich hohe Erwartungen des Vaters, der Trainer, der Medien lassen Agassi zu einem Menschen werden, der nach außen hin alles erreicht hat, im Inneren jedoch völlig zerrissen ist.
Das Buch ist keine Tennisbiografie wie viele anderer ehemaliger Topspieler. Natürlich geht es auch um Tennis, um große Matches, Titel, Pokale und sportliche Höchstleistungen. Viel mehr jedoch geht es um echte Freundschaft, Gefühle wie Leid, Kummer und auch Liebe, Emotionen die ich bei Agassi abseits des Rampenlichts nie in dieser Form erwartet hätte.
Wer das Buch gelesen hat, wird nicht unbedingt ein anderes Bild von Agassi dem Tennisspieler gewinnen. Er wird jedoch auf jeden Fall ein ganz neues Bild von dem Menschen Agassi bekommen, einem Menschen, der warmherzig ist, der sich um andere kümmert, für den Freundschaft nicht nur ein Wort ist und der nach Jahrzehnten des rastlosen Umherirrens in der Glamourwelt Tennis sein ganz privates Glück gefunden hat.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 2, 2010 10:49 PM CET


A Prisoner of Birth
A Prisoner of Birth
von Jeffrey Archer
  Gebundene Ausgabe

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Archer is back!, 6. April 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Prisoner of Birth (Gebundene Ausgabe)
Nach der Riesenenttäuschung "False Impressions" ist Jeffrey Archer wieder auferstanden, so wie man ihn kennt.
Diese moderne Version von "Der Graf von Monte Christo" ist ein Superbuch, das man kaum aus der Hand legen kann. Von Anfang an leidet man mit den Guten und hofft, daß die Bösen für ihre Taten büßen müssen. Wem
"Kain und Abel" oder "Sons of Fortune" gefallen haben, der wird auch dieses Buch lieben. Wer "False Impressions" gut fand, sollte lieber von diesem Buch die Finger lassen, denn die beiden Bücher trennen Welten.


False Impression
False Impression
von Jeffrey Archer
  Taschenbuch

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das schlechteste Archer-Buch !, 15. März 2008
Rezension bezieht sich auf: False Impression (Taschenbuch)
ich bin großer jeffrey archer fan und habe bis auf die kurzgeschichten alle bücher von ihm gelesen. wer kain und abel oder die kandidaten, um nur zwei seiner highlights zu nennen, gelesen hat, kann kaum glauben, daß dieses buch von jeffey archer ist.
eine langweilige handlung und farblose charaktere beschreiben das buch, ich habe es nach der hälfte einfach nicht mehr vor langeweile ausgehalten und das buch weggelegt. zum glück war es nicht das erste buch von jeffrey archer, daß ich gekauft habe, sonst hätte ich nie "kain und abel", "die kanditaten" und andere superbücher kennengelernt!


Du Bes Koelle
Du Bes Koelle
von Tommy Engel
  Audio CD

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Kulthit!, 21. Februar 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Du Bes Koelle (Audio CD)
Ich habe gerade die Karnevalstage in Köln hinter mir und kann nur sagen:

Dieses Lied war der Hammer des Karnevals! Bei keinem anderen Song kam so

eine Stimmung in den Kölner Kneipen auf wie bei "Du bes Kölle".

Das Lied hat alles was einen Hit ausmacht, ein gängiger Refrain, den jeder schnell mitträllern kann, es ist abwechslungsreich durch schnelle und langsame Passagen, Tommy Engel, der Ex-Sänger der Bläck-Föös hat eine

tolle Stimme und der Text läßt das Herz jedes Kölners höherschlagen, da es alles anspricht, was Köln ausmacht.

"Du bes Kölle" ist für mich das beste kölsche Lied seit Jahren, eine super Mischung aus "Du bes die Stadt"und "In unserem Veedel", eine echte

Hymne, die jeder lieben wird, der diese Art von Musik mag!


EXP Promise Me
EXP Promise Me
von Harlan Coben
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Myron Bolitar in Höchstform!, 9. Dezember 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: EXP Promise Me (Taschenbuch)
Wem die ersten sieben "Myron Bolitar" gefallen haben, wird diesen Roman

lieben! Alle vertrauten Figuren um Myron wie Win, Esperanza, Big Cindy und sogar seine Ex-Freundin Jessica tauchen wieder auf.

Die Story dreht sich um ein verschwundenes Mädchen, an deren Verschwinden

Myron ungewollt mitschuldig ist. Zwar ist die Handlung an sich nichts besonderes, trotzdem ist das Buch vom Anfang bis zum Ende spannend und voller Überraschungen.

Ich habe alle Myron Bolitar Romane gelesen und für mich ist dieser der mit Abstand beste, sehr empfehlenswert!


Sons of Fortune
Sons of Fortune
von Jeffrey Archer
  Gebundene Ausgabe

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein traumbuch!, 5. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Sons of Fortune (Gebundene Ausgabe)
ich habe schon einige bücher von jeffrey archer gelesen, aber dieses ist mit abstand das beste! es übertrifft meiner ansicht
nach sogar noch "kain und abel".
ich halte normal nicht viel von übertreibungen in der art von
"von der ersten bis zur letzten seite spannend", aber bei diesem buch ist es einfach so!
von anfang an ist man von der handlung gefesselt, man leidet und
freut sich mit den beiden hauptpersonen und kann es kaum erwarten zu erfahren wie es weitergeht. das buch ist beileibe
kein actiongeladenes buch, das braucht es aber auch gar nicht. es
lebt einfach von den charakteren und den kleinigkeiten, den überraschenden wendungen und ereignissen.
ich glaube nicht, das es jeffrey archer gelingen wird, dieses meisterwerk zu toppen und kann es jedem nur ans herz legen. für mich persönlich ist es eines der besten bücher die ich je gelesen habe.


Seite: 1