Profil für CF > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von CF
Top-Rezensenten Rang: 797
Hilfreiche Bewertungen: 2054

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
CF "Berliner"
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Mike Ellis New York Damen-Armbanduhr Analog Quarz Leder SL4-60227A
Mike Ellis New York Damen-Armbanduhr Analog Quarz Leder SL4-60227A
Preis: EUR 59,95

3.0 von 5 Sternen Geschmack ist streitbar, Qualität naja, 25. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Also über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten, aber nach dem Auspacken merkt man der Uhr an, dass sie eben nicht 100 Euro, sondern nur die Hälfte kostet. Sie sieht auch auf dem Bild etwas stillvoller, als in Wirklichkeit aus. Die Blinkesteinchen machen den Look der Uhr nicht gerade besser. Außerdem fällt sofort das fehlende Gewicht der Uhr auf, bei der Größe würde man eigentlich eher etwas "Handfesteres" erwarten. Hätte die Uhr die klassische Größe einer Damenarmbanduhr, würde der Gesamteindruck vielleicht auch noch etwas attraktiver rüberkommen. Die Größe ist aber leider in diesem ganz konkreten Fall auch nicht gerade so mein Fall.

Das eine Quarzuhr hinlänglich die richtige Zeit relativ zuverlässig anzeigen sollte, ist eigentlich nicht der Rede wert.

Positiv ist anzumerken, dass das Armband tatsächlich aus Leder ist und - noch viel besser - nicht unangenehm riecht. Das ist alles andere als Standard in dieser Preislage.

Insgesamt bleibt festzuhalten: Für knappe 60 Euro darf man kein Produkt mit eingebauter Highend-Technik und stillvollem sowie zurückhaltenden Design erwarten. Das fehlende Gewicht - was leider nicht wirklich ein Hinweis auf eine gute verbaute Uhrentechnik ist - und das viele Blingbling, was - aber das ist eine höchst subjektive Einschätzung - die Uhr auch nicht gerade attraktiv wirken lässt, sollten aber dennoch gut für 3 Sterne sein. Außerdem zeigt sie gut ablesbar und übersichtlich und zuverlässig die Zeit an. Wer also auf eine große Damenarmbanduhr mit viel Steinchen steht, wird hier nichts falsch machen.


Spontex Handschuhe Comfort Deluxe, Größe 7-7.5, 5er Pack (5 x 1 Paar)
Spontex Handschuhe Comfort Deluxe, Größe 7-7.5, 5er Pack (5 x 1 Paar)
Preis: EUR 24,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Griffig, 19. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Was lässt sich zu Gummihandschuhen sagen...?

Das Muster auf den Handschuhen steht an den Fingern etwas hervor, was zumindest den Eindruck vermittelt, man könne beim Abspülen das Geschirr besser halten. Ich habe zumindest im Vergleich zu den bei uns bisher verwendeten Handschuhen unterschiedlicher Marken das Gefühl, man würde beim Spülen das Geschirr etwas besser fühlen können, was für mich ein unbestreitbarer Vorteil ist. Nur wenn man das Geschirr richtig spürt, kann man es auch gut festhalten. Allerdings sind dafür alle Gummihandschuhe aufgrund ihrer Materialstärke eher ungeeignet.

Einen Gummihandschuh zu waschen finde ich allerdings etwas eigenartig. Ich werde nachberichten.

Die Größe M kann man auch gut für größere Hände verwenden. Ich hätte nach der Spontexmaßskala auf der Rückseite der Verpackung eigentlich die Größe XL, passe aber problemlos auch in die Handschuhe mit der Größe M.

Eigentlich ist an dem Handschuh alles, wie ich es erwartet habe und im Vergleich zu anderen Gummihandschuhen nicht schlechter. Daher muss ich wohl die Volle Punktzahl geben.


ESET Multi Device Security 2015 - 5 Geräte (Frustfreie Verpackung)
ESET Multi Device Security 2015 - 5 Geräte (Frustfreie Verpackung)
Preis: EUR 43,51

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfache Installation, ressourcenschonend, bedienerfreundlich, 18. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Egal welchem Test man glauben mag; mal schneidet ESET 2015 nicht so doll ab (aber auch nicht wirklich schlecht), mal hat es sehr gute Erkennungsraten gegen Viren und Malware. In den letzten Jahren bin ich auch gut mit diversen Freeware-Lösungen gefahren, so dass ich glaube, dass die Erkennungsraten für den Otto-Normal-Verbraucher nicht wirklich eine wesentliche Rolle spielen. Dieser Otto-Normal-Verbraucher, wie ich einer bin, legt Wert auf andere Punkte. Neben der üblichen Viren- und Malware-Erkennung bringt ESET noch den Schutz gegen Botnetze mit und natürlich - ist eigentlich keine Erwähnung wert - eine Firewall.

Verpackung:

Anders als der Konkurrent in gelb wird ein kleines Pappbooklet geliefert, in dem sich eine Installations-CD befindet. Der Konkurrent in gelb liefert dagegen eine Karton, in dem sich nur eine kleine Chip-Karte befindet. Aus Verpackungsmüllaspekten schon mal ein Punkt für ESET.

Installation / Aktivierung:

In diesem Pappbooklet sieht man bereits wie die Version des Software für Android heißt. Das Herunterladen bei Google Play ist daher bereits beim ersten Versuch erfolgreich. Das Feld zur Eingabe des Aktivierungscodes findet man sofort. Installation auf dem Handy (Samsung Galaxy S3) und dem Tablet (Samsung Tab 2) laufen beide gleich reibungslos ab.

Die Installation bei Windows lobe ich mir. Für Windows liegt eine CD dabei. Während der Installationsroutine wird die Frage gestellt, ob die aktuellste Software heruntergeladen werden soll. So soll es sein. Zum Ende gibt man den Aktivierungscode ein - fertig.

Als Registrierung reicht bei Android der Name und die GMail-Adresse, bei Windows der Name und irgendeine E-Mail-Adresse (schlau, wenn man hier die GMail-Adresse angibt); kein Passwort für irgendein Benutzerkonto bei ESET notwendig.

Auch hier (bei allen drei Punkten) liegt ESET klar vor dem Konkurrenten in gelb. Im Übrigen kann man das Anti-Theft-Tool auch auf dem Tower-PC einrichten, was ich ziemlich eigenartig finde, aber ich denke hier sind Windows-Laptops das Ziel des Tools - hier hat ESET also mitgedacht.

Ressourcen:

Egal ob ESET im Scan-Modus läuft oder nur so im Hintergrund; man bekommt von der Software nichts mit. Genauso soll es sein. Das betrifft übrigens auch die anderen Funktionalitäten, wie z. B. die Firewall.

Frontend / Möglichkeiten:

Das Einstellungsfenster ist übersichtlich gestaltet und man sieht sofort, wo man hin will. Die Bedienung ist denkbar einfach: man kann alles scannen, nur einzelne Bereiche, schnell scannen und all die Möglichkeiten, die ein Standardprogramm so mitbringt. Für den bereits bemühten Otto-Normal-Verbraucher mehr als ausreichend.

Wer mehr will, kann Dateien an ESET zur Überprüfung senden und noch vieles mehr. Und an jeder Möglichkeit ist man mit wenigen Klicks im Programm.

Anti-Theft:

Mit den o. g. Daten kann man bei ESET ein Kundenkonto einrichten, um die Anti-Theft-Funktion einzuschalten. Das Programm selbst leitet einen durch jeden Schritt, damit Anti-Theft am Ende funktioniert. Am besten sind die Ergebnisse natürlich, wenn laufen Internet und Standortdienste beim Handy eingeschaltet sind, was bei mir ein Problem ist, da ich genau diese Funktionen nur an habe, wenn ich sie benötige (spart schließlich eine Menge Akku). Der Selbsttest inkl. Ortung des Handys benötigte etwa eine Minute und hat das Handy ziemlich genau orten können.

Nicht berücksichtigt:

Was ich nicht getestet habe ist die Kindersicherung. Aber dennoch habe ich gesehen, dass man sie auf die einzelnen Benutzerkonten des Windows-Systems beziehen kann, so kann Mama munter im Netz ohne Grenzen surfen und der Sohn nur mit angelegten Daumenschrauben. Die Aktivierung der Kindersicherung ist von jedem Nutzerkonto aus möglich, die Deaktivierung nur mit Admin-Passwort. Allerdings bin ich hier nicht weiter eingestiegen, da meine Methode bisher das Vertrauen war, denn weder war ich von Black- noch von Whitelist-Methoden überzeugt. Immer lassen sie Grütze durch und verbauen das Surfen auf intelligenten Seiten.

Fazit:

Insgesamt macht ESET eine tolle Figur: Installation simpel, ressourcenschonend und bedienerfreundlich. Ich muss zugeben, das ist die erste Sicherheitslösung, die mich komplett überzeugt. Und mit guten 40 Euro für 5 Geräte aus meiner Sicht auch nicht überteuert. 5 Sterne


Felix Solis Ausgezeichnet 2009 Tempranillo (6 x 0.75 l)
Felix Solis Ausgezeichnet 2009 Tempranillo (6 x 0.75 l)
Preis: EUR 50,60

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein ordentliches Schlückchen, 17. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Dies wird eine Fortsetzungsrezension, denn ich kippe mir für eine Testreihe nicht drei Flaschen Wein hinter die Rübe. Nun aber Spaß beiseite. Als ersten Wein aus der Zusammenstellung habe ich mir den "El Circulo" herausgenommen. Für alle die es nicht wissen: "Rioja" ist kein Traubenname, sondern eine Herkunftsbezeichnung. Für den klassischen Rioja werden Tempranillo-Trauben genommen, denen noch andere Trauben (bis zu 20%) hinzugesetzt werden dürfen.

1.
El Circulo

Der Wein hat kein sehr aufdringliches Aroma, wenn man direkt nach dem Öffnen an der Flasche riecht. Auch im Glas würde ich das Aroma als eher zurückhaltend beschreiben. Erst wenn man die Nase tief ins Glas hineinhält und ebenso tief den Duft einatmet, kann man das klassische Rioja-Aroma erahnen. Dann kann man auch das Erdbeer-Aroma aus der Produktbeschreibung wahrnehmen und ebenso einen Duft nach roten Beeren.

Den typischen vollen Rioja-Geschmack erlebt man auch beim Trinken nicht. Die ersten Schlucke lassen deutlich die Säure spüren und man behält den Geschmack der ersten Schlucke noch lange im Mund und im Rachen. Erst wenn man ein paar Schlucke genommen hat, kann man den Geschmack der roten Beeren aus dem Aroma herausschmecken.

Insgesamt hat der Wein für mich einen eher flachen Charackter. Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: aber es fehlt schlicht und einfach das schöne typische volle und schwere Rioja-Aroma. Ich würde ihn daher unbedingt zum Essen empfehlen, weil das volle schwere Aroma des klassischen Rioja, das ich so gerne ohne Essen genieße, einfach fehlt. Es ist insgesamt vom Geschmack her ein leichter Wein, sodass ich ihn z. B. zu Fisch empfehlen würde. Der zurückhaltende und vielleicht noch nicht so ausgeprägte Charackter mag durchaus an seinem Alter liegen, daher würde ich mir überlegen, ihn noch etwas liegen zu lassen, wenn man ihn nicht zum Essen genießen möchte (so werde ich das mit der zweiten Flasche aus der Lieferung tun).

Ein Fazit fällt mir schwer. Es ist ein junger Wein und deshalb hat er vielleicht seinen endgültigen Charackter noch nicht erreicht. Andererseits fehlt ihm aber das volle und schwere Aroma des typischen Rioja, der mich so ans warme und beschauliche Spanien erinnert. Ich habe schon deutlich schlechtere Weine getrunken, aber auch viele bessere Rioja. Daher würde ich ihn zunächst einmal ins Mittelfeld setzen. Man macht mit diesem Wein nichts falsch, aber für 5 Sterne fehlt mir hier der Charackter.

2.
Castillo de Albai

Um mit einem Zitat zu beginnen: "Dieser Wein überrascht durch seine fruchtige Frische". Anders als der Circulo riecht dieser Wein nach klassischem Rioja: schwer und dennoch fruchtig.

Der Geschmack überrascht dann aber ebenso, denn ich würde diesen Wein eher als "leichter" qualifizieren; der Geschmack spiegelt die Geruchsaromen nicht zu 100% wider. Dennoch, der Wein schmeckt - bei aller Subjektivität dieses Urteils - einfach lecker. Ich würde ihn zu deftigen Speisen empfehlen, denn durch seinen etwas zurückhaltenden Geschmack übertüncht er der Speisen nicht.

Dieser Wein hat ehrlich 4 Sterne verdient. Damit hebe ich auch die Gesamtbeurteilung an.


Wicked Chili KFZ-Halterung mit Lademodul und Kabeladapter für Samsung Galaxy S5 / S5 mini / S4 / S4 Active / S4 mini / S3 / S3 mini / Alpha / K Zoom / ATIV S / S Duos 1+2 / Ace 2+3, max. Breite 59-89mm, (Charging Dock mit 5 Ladekabel-Adaptern, Kugelgelenk, schwarz, Made in Germany)
Wicked Chili KFZ-Halterung mit Lademodul und Kabeladapter für Samsung Galaxy S5 / S5 mini / S4 / S4 Active / S4 mini / S3 / S3 mini / Alpha / K Zoom / ATIV S / S Duos 1+2 / Ace 2+3, max. Breite 59-89mm, (Charging Dock mit 5 Ladekabel-Adaptern, Kugelgelenk, schwarz, Made in Germany)
Wird angeboten von Wicked Chili
Preis: EUR 22,90

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Passt, wackelt und hat Luft..., 14. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
... damit will ich nur sagen, dass ich fast rundherum zufrieden bin.

Das eine Manko vorweg: die beiliegende Anleitung kann man wirklich vergessen. Wie man den USB-Stecker unten an der Halterung festmacht ist nämlich nicht beschrieben. Ausgerechnet das, ist aber ziemlich wichtig. So steht man vor der ganzen Gerätschaft, hat noch sechs Gummistöpsel in der Hand und weiß damit nichts anzufangen.

Der Halterung sind - wie gesagt - sechs Gummistöpsel mit Loch beigelegt. Aus diesen muss man den auswählen, in den der USB-Stecker passt, den man zum Laden unten in sein Handy stöpselt. Diesen Gummistöpsel schiebt man inkl. eingeschobenen USB-Stecker am unteren Ende der Handyhalterung hinein. Nun braucht man das Handy nur noch von oben auf den Stecker zu setzen und alles ist chic. Zunächst dachte ich, dass das ziemlich leptosom ist und nicht funktioniert. Meine Konfiguration mit einem Samsung S3 inkl. Klapphülle passt aber dennoch ziemlich gut auf die Halterung und lässt sich ohne Probleme auf den USB-Stecker setzen und wieder abziehen. Zugegeben, beim Abziehen drückt man alle Seitentasten des Handys (Lautstärke und Power), aber irgendwie funktioniert es.

Die Konstruktion mit dem stabilen Plastikrohr hält ziemlich fest und wackelt nicht.

Insgesamt bin ich - mit Ausnahme der fehlenden bzw. nicht ausreichenden Anleitung - recht zufrieden.


Speedlink Prime Z-DW Core Gaming Maus (8 programmierbare Tasten, 2tes frei belegbares Mausrad, DPI-Schalter bis zu 3200dpi) rot
Speedlink Prime Z-DW Core Gaming Maus (8 programmierbare Tasten, 2tes frei belegbares Mausrad, DPI-Schalter bis zu 3200dpi) rot
Preis: EUR 29,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Niedlich, 14. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Eins vorweg: die Maus ist nichts für größere Erwachsenenhände. Darin verschwindet sie und ihre eigentlich ergonomische Form wird dann eher zum Hindernis. manche Knöpfe erreicht man nicht, ohne die Finger zu verknoten und das darf bei einer Gaming-Maus eigentlich nicht sein, weil es den Spielfluss behindert. Mein kleiner 10-Jähriger findet sie allerdings total "cool"; kein Wunder, bei ihm liegt sie ja auch wie angegossen in der Hand. Die beiden rechten Finger landen perfekt in den dafür vorgesehenen Kuhlen und die anderen Finger liegen auch dort, wo sie hingehören. Auch an die Knöpfe kommt er, ohne sich verkrampfen zu müssen.

Die Knöpfe haben alle einen ordentlichen Druckpunkt, den man - wenn auch nur leicht - spürt. Interessant ist das zweite Scroll-Rad, das man aber leider selbst mit kleinen Händen nur schwer erreicht. Das dürfte auch der Grund sein, warum es in der Fabrikseinstellung mit der Lautstärkeregelung belegt ist, die man wahrscheinlich nicht allzu häufig braucht. Allerdings ist das ein nettes Feature, weil man so nicht mehr umständlich an den Boxen für die Lautstärke rumfummeln muss.

Steckt man die Maus in einen freien USB-Platz (Win 7) wird sie erkannt und man kann sofort loslegen. Dann kann man aber mit der Maus nicht allzu viel anfangen; die beiliegende Software muss her.

Die beiliegende Software ist sehr übersichtlich gestaltet, allerdings machte sie bei mir Schwierigkeiten bei der Installation. Erst die Anmeldung als Admin ließ die Routine problemlos durchlaufen. Das Frontend der Software ist relativ dunkel gestaltet, ich denke um einen aggressiven Charackter der Maus zu unterstreichen. Sie ist sehr übersichtlich gestaltet. In der Grundansicht kann man die Tasten mit den grundlegenden Funktionen frei belegen und in einem weiteren Reiter kann der fortgeschrittene User auch ein paar Skripte hinterlegen, die ich bisher bei meinen Mäusen allerdings noch nie wirklich vermisst habe.

Eigentlich finde ich die Grundbelegung auch garnicht so schlecht. Die beiden Tasten links neben der Links-Click-Taste der Maus steuern die Empfindlichkeit der Abtastung (DPI-Schalter). Man erkennt einen deutlichen langsameren Ausschlag bzw. deutlich schneller Ausschlag (inkl. Abstufung) nach dem Bedienen. Gerade für Spielebeginner finde ich diese Belegung ganz gut, weil schnell erreichbar. So kann man zwischen dem schneller Ausschlag (bei actionreichen Szenen) und dem langsameren Ausschlag (bei ruhigen Gamingszenen) relativ flott Hin- und Herschalten.

Für eine echte Gaming-Maus fehlen natürlich einige Features, wie kleine Gewichte zum Anpassen, der Möglichkeit, das Äußere der Maus auf die eigene Hand anzupassen u.s.w. Klar kann ich bei diesem Preis das auch nicht erwarten. Insgesamt ist das für mich vom Preis-Leistungs-Verhältnis her, eher eine Maus für jüngere Menschen und Spielebeginner. Sie haben hier bereits die Möglichkeit mal anzutesten, was eine Gaming-Maus so kann. Unter dieser Prämisse (kleine Maus, Schwierigkeiten bei der Installtion) gebe ich aber 4 Sterne.


Norton Security - 1 Gerät (PC, Mac, Android, iOS) (Product Key Card)
Norton Security - 1 Gerät (PC, Mac, Android, iOS) (Product Key Card)
Preis: EUR 27,99

3.0 von 5 Sternen Installation mangelhaft - Leistung i. O., 13. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Installation:
Norton Security habe ich mir eigentlich für's Android-Handy gewünscht. Also habe ich entsprechend die Android-Version von Norton aus dem PlayStore heruntergeladen und verzweifelt nach der Möglichkeit gesucht, die Premium-Version freizuschalten. Kurz gesagt: ging nicht.

Dann habe ich mich bemüht und mir die dem Päckchen beiliegende Schlüssel-Karte mal genauer angeschaut. Da stand dann, dass man den beiliegenden Schlüssel zunächst auf der Norton-Website eingeben muss... das habe ich getan und schwupps hatte ich die Ein-Platz-Lizenz nicht auf dem Handy, sondern auf dem PC. Schöne … Naja, probiere ich es halt auf dem PC.

Liebes Symantec-Team:... das muss besser und intuitiver gehen. Damit erzielt man jedenfalls keine 5 Sterne.

Leistungsmerkmale und Performance:
Da ist alles dabei: Antivirus, Anti-Spyware, Anti-Phishing, E-Mail-Schutz, Firewall und vieles mehr (einfach mal oben in die Beschreibung schauen). Das Wichtigste dabei ist aber zu erwähnen, dass trotz der Vielzahl an Funktionalitäten die Performance des PC nicht schlechter als mit anderen Lösungen ist. Und das ist schonmal gut, denn ein solches Programm soll seinen Dienst im Hintergrund und leise vollbringen.

Software:
Eine Software-CD für den PC liegt nicht bei. Muss man alles aus dem Netz herunterladen; das sollte aber bei den heute gängigen Bandbreiten, die zu Hause anliegen, kein Problem sein. Außerdem erhält man so immer die aktuellste Version und das finde ich ziemlich gut - und außerdem spart es Ressourcen.

Programm-Sicherheit:
Vorteilhaft finde ich auch, dass manche Funktionalitäten des Programms nur zugänglich sind, wenn man sich als Admin angemeldet hat. So können die ganzen anderen Riffkabühlen, die so am Rechner ihr Unwesen treiben, nicht versehentlich oder absichtlich an den Starteinstellungen des PC herumdoktoren. Sehr gut.

Das Frontend des Programmes ist mit großen Tasten ausgestattet und man muss sich so nicht durch viele kleine Pulldown-Menüs durchklicken, sondern bekommt klar und einfach strukturiert die Funktionen des Programmes präsentiert. Toll.

Was bleibt noch zu erwähnen?
Warum nur wird immer so ein vermaledeiter Passwortgenerator dazugeliefert. Die Passworte, die diese Tools generieren sind so handhabbar, als wenn ich einen Bagger als Sandkastenschaufel benutzen wollte. Sicherheit hin oder her - ein Passwort muss praktikabel sein, nicht trivial und ich muss es mir merken können. Und einem Tool traue ich in diesem Zusammenhang ohnehin nicht, einen Passwort-Safe im Internet - das geht garnicht.

Fazit:
Gutes und einfach zu bedienendes Programm - mit Ausnahme des Installation -, dass die Ressourcen des PC nicht überbeansprucht. Man macht hiermit sicher nichts falsch. Im Vergleich zu dem Konkurrenten in pastellgrün ist allerdings der Preis viel zu hoch (bei dem Konkurrenten nur gute 40 Euro für 5 Lizenzen) und vorallem ist die Installation nicht selbsterklärend genug - und das ist für den Endverbraucher extrem wichtig.


Global Labels G 82 600 FA1 100 "Fashion" Bettwäsche, Renforce 135 x 200 cm, Bettbezug und Kissenbezug 80 x 80 cm
Global Labels G 82 600 FA1 100 "Fashion" Bettwäsche, Renforce 135 x 200 cm, Bettbezug und Kissenbezug 80 x 80 cm
Wird angeboten von Kaleido.Shop GmbH
Preis: EUR 27,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Druck - gut verarbeitet, 10. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, aber meiner Tochter gefällt das Motiv. Es erinnert ein bisschen an Zeichnungen aus Modezeitschriften. Wem das Motiv nicht gefällt, der dreht die Decke und das Kissen einfach um und hat dann ein rotes Zebramuster - auch sehr hübsch.

Der Druck des Bildes ist einwandfrei - gar nicht verwaschen, sondern klar. Beide Teile sind gut verarbeitet. Ich habe keine losen Fäden oder Knöpfe gefunden. Die Größe der Wäsche ist standard und passt auf alle gängigen Kissen und Decken.

Nach dem Waschen ist der Stoff angenehm weich und fasst sich gut an. Dann lässt sich gut schlafen. Meine Erwartungen an eine Bettwäsche sind komplett erfüllt - 5 Sterne.


Nivea Men Cool Kick Spray, 4er Pack 4 x 150 ml
Nivea Men Cool Kick Spray, 4er Pack 4 x 150 ml
Preis: EUR 6,20

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Angenehm zurückhalten und cool, 8. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Anders als bei anderen Deos spürt man hier ganz deutlich ein kurzes und kühles Gefühl beim Aufsprühen. Insofern wird dieses Deo seinem Namen "Cool Kick" schon mal gerecht.

Es hat den typischen künstlichen Deo-Geruch, den man so kennt. Dort irgendwelche Geruchsnoten herauszuriechen wäre schon etwas vermessen. Es ist aber angenehm zurückhaltend und nicht so penetrant vorherrschend, wie es viele andere Deos sind, die man so in der Drogerie zu kaufen bekommt.

Angenehm finde ich, dass es selbst nach über drei Stunden immer noch angenehm an den Stellen riecht, auf die man das Deo aufgetragen hat. Es scheint selbst nach dieser Zeit den normal entstehenden Schweiß im Zaum zu halten.

Gut finde ich im Übrigen auch den Drehverschluss, den man vor dem Sprühen benutzen muss. Der verhindert z. B. auf Reisen, dass versehentlich ein Sprühstoß im Koffer losgeht und auch die lieben kleinen Kinder können so nicht gleich das ganze Deo im Bad versprühen.

Vor dem Hintergrund, dass hier ein Deo für den alltäglichen Gebrauch zu bewertenbn ist, bin ich voll auf zufrieden - 5 Sterne.


Coup d'Etat (Dewey Andreas)
Coup d'Etat (Dewey Andreas)
Preis: EUR 2,80

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Was für ein Blabla, 5. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Coup d'Etat (Dewey Andreas) (Kindle Edition)
Wer nach einer Alternative zu Lee Child, Brad Thor, Vince Flynn oder Nelson Demille sucht, sollte sich dreimal überlegen, ob er hier zuschlägt.

Der Plot ansich ist garnicht mal so schlecht: es geht um einen Top-Agenten im Ruhestand, der Ziel eines Anschlages werden soll - wen wundert's - und einen Konflikt in der Grenzregion zwischen Indien und Pakistan. Eigentlich ist alles da, was einen guten Thriller ausmachen könnte.

Leider verliert sich Ben Coes in Blabla; selbst nach einem Viertel des Buches ist eigentlich noch nicht richtig was passiert. Der Autor switcht zwischen verschiedenen Schauplätzen hin und her; da ist Australien, wo sich unser Hauptprotagonist befindet und über allerlei uninteressante Sachen siniert und Dinge macht, denen man den Bezug zur Geschichte einfach nicht entlocken kann, dann sind da noch Kaschmir, das Weiße Haus und eine Grenzregion zwischen Pakistan und Indien und Islamabad, wo ein islamistischer Präsident den nächsten Weltkrieg anzetteln will. Wie gesagt, eigentlich sind alle Zutaten für die Suppe da, nur Coes schmeißt sie alle neben den Topf und nicht rein.

Leider, leider erwischt man sich immer öfter dabei, Seiten zu überspringen und das ist das untrüglichste Zeichen für ein wirklich langweiliges Buch. Selbst wenn man sich beim Überlesen erwischt und mal zurückschaut, ob man was Wesentliches verpasst hat, stellt man fest, dass man wieder nur irgendwelches strategisches Konferenzgewäsch in Washington oder Islamabad überlesen hat.

Coup d'etat ist leider alles andere als ein Coup. Den zweiten Stern gibt's nur für die flüssige Schreibe des Autors.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20