Profil für CF > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von CF
Top-Rezensenten Rang: 1.208
Hilfreiche Bewertungen: 2250

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
CF "Berliner"
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Garcia Jungen Slim Jeanshose Tavio, Gr. 164, Blau (denim blue 1495)
Garcia Jungen Slim Jeanshose Tavio, Gr. 164, Blau (denim blue 1495)
Preis: EUR 35,99

5.0 von 5 Sternen Schöne Jeans mit guter Passform, 22. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Hose ist - anders als es die Artikelbeschreibung vermuten ließ - nicht eine Nummer kleiner, sondern genau richtig. Sie fässt sich äußerst stabil an und die Passform ist super. Gerade bei Jeans ist mir aufgefallen, dass die gerne mal vorne oder am Hintern wie Sack sitzen. Diese sitzt zumindest bei meinem Sohn sehr gut. Vorteilhaft sind die eingenähten Gummibänder, damit man die Jeans am Bund etwas enger machen kann...

Was ich außerdem sehr angenehm fand, ist der Stoff. Dieser ist angenehm weich und hat wohl einen guten Tragekomfort. Ansonsten ist das eine klassische Jeans, die auf den Gesäßtaschen geknittert ist und sie als Jungenjeans auszeichnet - also nix für Mädchen.

Jetzt hoffe ich mal, dass die Bleichungen auf den Hosenbeinen nicht von einem gesundheitsgefährdenden Sandstrahlen kommen und gebe ihr deshalb volle Punktzahl.


Garcia Mädchen Slim Jeanshose Sara, Gr. 140, Blau (sunkis dnm bl 1486)
Garcia Mädchen Slim Jeanshose Sara, Gr. 140, Blau (sunkis dnm bl 1486)
Preis: EUR 45,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöne Hose mit guter Passform, 22. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Hose ist - anders als es die Artikelbeschreibung vermuten ließ - nicht eine Nummer kleiner, sondern genau richtig. Sie fässt sich äußerst stabil an und die Passform ist super. Gerade bei Jeans ist mir aufgefallen, dass die gerne mal vorne oder am Hintern wie Sack sitzen. Diese sitzt zumindest bei meiner Tochter sehr gut.

Was ich außerdem sehr angenehm fand, ist der Stoff. Dieser ist angenehm weich und hat wohl einen guten Tragekomfort. Ansonsten ist das eine klassische Jeans, die auf den Gesäßtaschen ein kleines Stickband hat, dass sie als Mädchenjeans auszeichnet - also nix für Jungs.

Jetzt hoffe ich mal, dass die Bleichungen auf den Hosenbeinen nicht von einem gesundheitsgefährdenden Sandstrahlen kommen und gebe ihr deshalb volle Punktzahl.


Philips Series 7000 HC7460/15 Haarschneider (motorisierte Kämme)
Philips Series 7000 HC7460/15 Haarschneider (motorisierte Kämme)
Preis: EUR 69,99

5.0 von 5 Sternen Brauchbar und präzise, 20. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wenn man sich selber die Haare schneidet, muss man immer Abstriche machen. Das ist mit diesem Gerät nicht anders - weiß man aber im Vorfeld. Auch die Form des Gerätes hilft einem nicht wirklich dabei schwierige Stellen, wie hinter den Ohren oder im Nacken, besser zu erreichen. Da ist man nach wie vor auf eine Menge Spiegel oder den Partner angewiesen. Es sei den man bereitet eine Glatze vor...

Aber von Anfang an. Als ich den Schneider das erste Mal in der Hand hatte, war ich doch überrascht. Er ist leichter als er aussieht. Ob das nun ein Qualitätsmangel ist, sei mal dahingestellt. Dennoch macht das Gerät einen qualitativ hchwertigen Eindruck. Die Schnitthöhe lässt sich per Tastendruck umschalten, was der Bedienbarkeit ungemein weiterhilft. Bei anderen Geräten muss man immer umständlich den Aufsatz tauschen oder dessen Schnitthöhe manuell verstellen, was ich immer nicht so positiv empfinde. Die Elektronik hilft einem bei Einstellungen zwischen 0,5 und 24mm, was schon ein ordentlicher Schnittumfang ist.

Der Schnitt ist präzise und gerade. Allerdings fällt es dem Gerät schwer, die Haare zum Schneiden insbesondere bei den großen Schnittlängen zu fassen. Hier kommt man nicht drum herum, einen Kamm zu Hilfe zu nehmen oder - wie schon gesagt - auf den Partner zurück zu greifen.

Dadurch, dass das Gerät nicht all zu schwer ist, wird einem beim Schneiden auch der Arm nicht müde, was ich wiederum als sehr positiv empfinde. Insgesamt macht der Schneider einen guten Eindruck und die paar "Macken" kann man sich im Vorfeld denken oder sind hausgemacht, wenn man selber Hand anlegt. Daher volle Punktzahl.


Tefal E80399 Jamie Oliver Professional Inox Induction Wave Servierpfanne 30 cm
Tefal E80399 Jamie Oliver Professional Inox Induction Wave Servierpfanne 30 cm
Preis: EUR 107,99

4.0 von 5 Sternen Eine richtig gute Pfanne, 15. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Diese Pfanne macht eigentlich alles richtig. Sie ist ausreichend schwer, was für mich immer für eine gewisse Qualität spricht, da ordentliches und schweres Material bei der Herstellung verwendet worden ist. Dennoch ist die Pfanne nicht so schwer, dass man sie nicht anheben könnte. Beim Kochen werden die Griffe nicht heiß, was ich als äußerst vorteilhaft empfinde (ulkiger Weise wird der Griff am Deckel merklich wärmer, als die am Topf selbst). Und das Bratergebnis kann trotz Antihaftbeschichtung sich sehen lassen (auf dem anhängenden Bild, sieht man angebratene Paprikaschoten - 'tschuldigung für die Qualität des Fotos). Die Paprikaschoten sind beim Anbraten mit wenig Öl quasi in der Pfanne hin- und hergetanzt, ohne an der Pfanne anzubacken. Damit ist die Pfanne eigentlich rundum perfekt.

Was mir negativ aufgefallen ist, ist der Namenszug des britischen Fernsehkochs am Griff des Deckels. Er ist alles andere als auffällig, aber ich bin schlicht und einfach kein Fan solcher Werbung. Andererseits mag es für den Einen oder Anderen durchaus auch ein Kaufargument sein. Dafür gibt's aber keinen Punktabzug, denn den Schriftzug hat der Topf umsonst.

Ebenso gibt es keinen Punktabzug, dass die Pfanne aus meiner sicht deutlich länger braucht, um auf Brattemperatur zu kommen, als andere Pfannen. Das mag an einem sehr stabilen und kräftigen Boden liegen - was aber auch nur eine Vermutung ist. Der rote Hitzepunkt in der Mitte des Bodens hat mir auch nicht weitergeholfen, denn die Pfanne hatte - auch wenn es länger dauerte - deutlich vor der Anzeige durch den Hitzepunkt ihre Brattemperatur erreicht. Aber auch das hat die Pfanne umsonst - man kann sich drauf einstellen, also gibt es keinen Punktabzug.

Den einen Stern ziehe ich allerdings wegen des Preises ab. Man hat das Gefühl, dieser wird nur durch den Namenszug begründet. Qualitativ gleichwertige Töpfe und Pfannen gibt es für weniger Geld am Markt - 116 Euro, als ich den Topf bekam, sind einfach zuviel.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Honeywell Sicherheitshalbschuh "Booster Black" ACE-Edition S1P metallfrei, Sohle: PU, Größe: 42
Honeywell Sicherheitshalbschuh "Booster Black" ACE-Edition S1P metallfrei, Sohle: PU, Größe: 42
Wird angeboten von ACE-Technik

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu klein, 13. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Normalerweise trage ich Schuhe in Größe 42, deshalb war ich sehr erfreut, diese hier in der Größe zu bekommen. Reingeschlüpft und festgestellt: zu klein. Die äußeren drei Zehen stoßen in beiden Schuhen an die Kappe und beim Laufen drückt sich die Kappe beidseitig in den vorderen Rist. Leider ist das unangenehm.

Der Schuh heißt "Atlethic", sieht im Original aber nicht wirklich danach aus. Es ist halt ein Arbeitsschuh ... das sollte man erwarten ... und das bekommt man. Man könnte auch sagen: klobig und stabil.

Bei mir sollte er eigentlich als Gartenschuh seinen Dienst verrichten. Er hat eine für einen solchen Schuh recht weiche Sohle, was auf das Abrollen bezogen ist. Sie gibt beim Laufen gut nach. Ansonsten ist sie arbeitsschuhmäßig schön stabil und rutschfest. Selbst auf unserem glatten Teppich (was nicht wirklich sein Einsatzbereich sein sollte) hatte ich ein festes Gefühl beim Laufen. Die feste Kappe schützt vor Spatenstichen und wem seine Zehen ab und an weh tun, der wird die harte Kappe beim Hinknien schätzen lernen.

Insgesamt macht der Schuh einen ordentlichen Eindruck und erfüllt bei mir seinen Zweck. Nur leider ist die Größe nicht gut umgesetzt. Bei einer fest eingebauten Kappe muss der Hersteller den Schuh etwas größer auslegen. Daher insgesamt - weil die Größe mehr als wesentlich bei einem Schuh ist - nur drei Sterne. Interessenten sollten lieber zu einer Nummer mehr als normal greifen.


Philips FC8820/01 SmartPro Active Robotersauger 3 Reinigungsstufen, Vorprogrammierung, Lichtsteuerung
Philips FC8820/01 SmartPro Active Robotersauger 3 Reinigungsstufen, Vorprogrammierung, Lichtsteuerung
Preis: EUR 429,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Stärken und Schwächen, 11. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich war bisher immer eher skeptisch, was solche Saugroboter anging, obwohl viele Leute meinten, das sei richtig toll. Also kam dieser Sauger nach Hause und hat... meine Skepsis nicht wirklich ausgeräumt.

Dass man keinen richtigen Sauger erwarten konnte - insb. was die Saugleistung anging - war mir im Vorherein klar. Obwohl mich dies Ergebnis dann dennoch recht positiv überrascht hat. Was der Sauger so aus dem Teppich holt ist doch mehr als man denkt. Leider ist der Staubbehälter bauartbedingt recht klein, so dass man dann doch recht häufig wechseln muss. Zur Unterstützung bei Parkett oder Laminat kann man ein Wegwerffasertuch unten an das Gerät anbringen. Da man auf Parkett und Laminat ohnehin jeden Staubfusel sieht (und das auch gleich nach dem Saugen wieder), müsste der kleine Roboter eigentlich täglich und dauernd fahren, damit man das Gefühl hat, es wird sauber. Das ist natürlich nichts. Ich denke der kleine Roboter wird vorallem bei Wohnungen mit Teppichböden seine Stärken ausspielen.

Ich glaube nach wie vor, dass diese Sauger doch eher zur Unterstützung, denn zum Ersatz eines "echten" Saugers taugen. Er soll zwar in alle Ecken kommen, dass hab ich allerdings bisher nicht beobachten können. Andererseits musste ich ihn heute aus einem anderen Zimmer fischen, in dem er sich in einem Kopfhörerkabel verheddert hat. Eine Wohnung wird er über die Zeit dann hier und da doch mal absaugen.

Treppen fährt er nicht herrunter. Entweder er erkennt sie selbst oder man markiert sie mit einem beiliegenden Sender, den man da aufstellt, wo der Sauger nicht weiter fahren soll. Das hat bei mir äußerst zuverlässig funktioniert.

Die Einrichtung des Gerätes ist denkbar einfach, man benötigt nur einen Platz, wo die Docking-Station des Saugers aufgestellt werden kann. Dann kann's eigentlich auch schon losgehen. Entweder man programmiert den Sauger so, dass er während der regelmäßigen Abwesenheiten saugt oder man startet in manuell. Von letzterem würde ich abraten, da der Sauger für seine Größe doch einen beachtlichen Lärmpegel entwickelt, den man so zum Fernsehen oder Essen nicht als Hintergrunduntermalung haben will. Leider kann man die Programmierung nur nach voreingestellten Tagesrhythmen vornehmen, einzelne unterschiedliche Tage auswählen (etwa Montag und Mittwoch und Freitag, sonst aber nicht, geht leider nicht). Das ist schon ein Manko, da der Sauger bei uns eigentlich freitags ruhe geben sollte. Klar kann ich den dann manuell ausschalten, aber dafür schaffe ich mir keinen Roboter an. Eigentlich war die Programmierung dann doch auch nicht so einfach. Bis ich anhand der Beschreibung die richtigen Tasten zur Programmierung gefunden habe, sind schon ein paar Momente vergangen. Hier wäre eine Programmierung am PC mit ordentlicher Software und anschließendem Überspielen auf den Roboter echt ein Mehrwert.

Er kommt auch an seine Grenzen, wenn man auf Laminat oder Parkett etwas stärkere Teppiche zu liegen hat. Bei uns verheddert er sich regelmäßig am Übergang von Laminat auf Teppich, es sei denn er konnte zuvor ordentlich Schwung holen. Er kommt dann nicht weiter vorwärts oder stellt den eingestellten Zickzack-Kurs eigenständig in einen Kreiskurs um und fährt dann eine gefühlte Ewigkeit im Kreis und besaugt die Ecke des Teppichs. Besonders hübsch ist es auch, wenn er sich an einem kleinen Teppich verhakt und diesen dann über's Laminat schleift. Macht zwar sauber, ist dann aber doch nicht im Sinne des Erfinders.

Der Sauger ist Philips-bekannt qualitativ hochwertig verbaut und macht einen stabilen Eindruck. Manchmal stößt er an Stuhlbeine an, um dann gleich abzubiegen, Möbel erkennt er frühzeitiger und lenkt ohne diese anzustubsen frühzeitig weg.

Das Gerät hinterlässt bei mir einen zwiespältigen Eindruck. Die negativen Punkte habe ich beschrieben, andererseits unterstützt er schon sichtbar bei den nicht besonders spannenden Saugarbeit. Aber mehr als ein "nicht schlecht" ist aus meiner Sicht nicht drin.


Philips HD8841/01 4000 Serie Kaffeevollautomat, Coffee Switch, Milchschaumdüse, schwarz
Philips HD8841/01 4000 Serie Kaffeevollautomat, Coffee Switch, Milchschaumdüse, schwarz
Preis: EUR 469,00

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kaffe und Espresso - Auf das Wesentliche reduziert, 11. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Kaffee und Espresso kann die Maschine von sich aus. Und das ist ganz einfach. Den großen Hebel am Auslass auf die Einstellung Kaffee schieben oder auf die Einstellung Espresso, Taste drücken und los. Für alle anderen Kaffees wie Cappuccino oder Latte Machiato muss der Barista in dir ausgepackt werden. Das macht die Maschine nicht selbst.

Die Bedienung ist also denkbar einfach. Auch das Menü ist auf das Wesentliche beschränkt. Einstellung der Wasserhärte, Start der Reinigungszyklen, Kontrast des Displays u. s. w. Nix drin, was man nicht auch erwarten würde. Die Tasten haben einen guten Druckpunkt und die Bedienung ist daher recht einfach. Das Display interagiert in drei Farben (grün, wenn alles chic ist, gelb, wenn man aufpassen muss und rot, wenn irgendwas nicht so ist, wie's sein sollte - eigentlich recht simpel).

Das Aussehen der Maschine ist klassisch. Keine Schnörkel und etwas zurückhaltend, so dass man den Saeco-Schriftzug nicht wirklich vermisst.
Was mir gleich als erstes aufgefallen ist, ist der für solche Maschinen aus meiner Sicht doch recht große Wassertank, so muss man nicht ständig nachfüllen. Ich kenne größere und teurere Maschinen des gleichen Herstellers, in der ein kleinerer Wassertank verwendet wird. Dafür ist der Kaffeebohnenschacht kleiner als erwartet. Nun gut, man kann das Eine wohl nur ohne das Andere haben (oder ging der Spruch nicht irgendwie anders...).

Der "Filterkaffee":
Für den fehlt natürlich der Filter, aber er schmeckt tatsächlich wie ein Filterkaffee und nicht wie ein Cafe Americano, wie ihn andere Vollautomaten anbieten. Nur finde ich ihn etwas wässerig, obwohl ich die Maschine schon auf die höchste Intensität eingestellt habe. Dass das an den Bohnen liegt (Segafredo Intermezzo) kann ich mir nicht wirklich vorstellen, da der Geschmack eigentlich in Ordnung ist. Es dürfte halt nur wesentlich mehr Kaffee verwendet werden dürfen. Ihm fehlt die Stärke. Ein Anderer mag's vielleicht genauso - das ist also Geschmackssache. Und wie es sich für einen Filterkaffee gehört ohne Crema. Achso, un die Hitze spielt für mich immer eine wichtige Rolle, denn ich will einen heißen und keinen lauwarmen Kaffee. Und das kann diese Maschine. Der Kaffee ist heiß, aber trinkbar, wie ich es haben will.

Der Espresso:
Durch den hohen Kaffeeauslass plätschert der Espresso in die Tasse und man hat ordentlich Spritzer an der Maschine. Hier ist übrigens die erforderliche Crema drauf. Auch dieser Kaffee dürfte für meinen Geschmack etwas stärker sein und vor allem auch heißer. Aber dennoch ein guter kleiner Espresso.

Die Milchschaumdüse:
Habe ich bei anderen Maschinen nicht benutzt und benutze ich hier auch nicht. Ich finde die Dinger irgendwie... unhygienisch. Ich habe das Gefühl, sie nie wirklich sauber zu bekommen und benutze daher einen extra Milchaufschäumer von Saeco (Saeco CA6502/61). Sieht außerdem auch viel besser neben der Maschine aus.

Und sonst noch so:
Die Maschine reinigt sich nach Gebrauch selber und schaltet sich aus. Das Reinigungswasser landet in einer riesigen Schale, die auch mit der Tassenabstellfläche verbunden ist. Da passt viel rein und man muss beim Ausleeren schon etwas aufpassen, dass man nicht alles verschüttet.
Die Brühgruppe sieht drinnen aus, wie bei einem anderen Vollautomaten von Saeco für den dreifachen Preis. Ob hier die gleichen Materialien verwandt wurden, weiß ich nicht, man hält aber offensichtlich an den guten Dingen fest, die sich schon woanders bewährt haben.
Übrigens kommt man für die Reinigung über all gut ran, große Öffnungen helfen dabei ungemein. Die Reinigung selbst ist ähnlich kompliziert oder einfach, wie bei anderen Maschinen. Ein Menü führt einen durch die wichtigen Prozesse (Entkalken u. s. w.), den Rest macht man unter fließendem Wasser. Das Wiedereinsetzen der Brühgruppe gestaltete sich bei mir etwas hakelig, klappte dann aber doch.

Ein- und Ausschalter:
Was ich doch richtig erwähnenswert finde, ist der Ein-/Ausschalter, der die Maschine hart vom Netz trennt und nicht in einen Standby-Modus bringt. Der ist zwar hinten an der Maschine, aber wenn man in den Urlaub fährt, kann man so die Maschine richtig vom Netz nehmen. Der herkömmliche Standby-Modus ist natürlich auch mit an Bord - mit einem zentral präsentierten Knopf am Bedien-Panel.

Fazit:
Ein chicer kleiner Apparat, der für Kaffee- und Espressotrinker genau richtig ist. Der Kaffeegeschmack ist gut, dürfte dennoch etwas stärker sein. Bei den wenigen kleinen Kritikpunkten, auf die man sich aber einstellen kann, solide 4 Sterne.

-----

Nachtrag vom 12.05.15:
Ich muss meine Meinung zum Geschmack des Filterkaffees (nicht für den Espresso) leicht revidieren, da man den Geschmack mit der Wassermenge, die die Maschine für den Kaffee verwendet, etwas anpassen kann. Mit weniger Wasser und höchster Aromaintensität wird der Geschmack insgesamt besser, reicht aber dennoch nicht an eine schöne klassische Tasse Filterkaffee heran. Das ändert daher auch nichts an der Endbewertung.


Pelikan 959783 Twist Tintenroller universell für Rechts- und Linkshänder, blaugrau/gelb
Pelikan 959783 Twist Tintenroller universell für Rechts- und Linkshänder, blaugrau/gelb
Preis: EUR 7,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Liegt gut in der Hand, 9. Mai 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Man muss vor einer Rezension immer den Maßstab festlegen, so dass sie nicht schief geht. Der Maßstab sind hier preislich und qualitativ vergleichbare Tintenroller und dabei schneidet der Pelikan recht gut ab. Das einzige Manko ist die Farbkombination weiß-gelb. Nicht dass mir das nicht gefiele, aber das weiße Plastik wirkt nicht ganz so schön, wei es sein könnte... aber das ist rein subjektiv.

Durch die - sagen wir mal - gewöhnungsbedürftige Form, liegt der Stift überraschend gut in der Hand und lässt sich gut führen. Das Schreiben ist damit kein Problem.

Neben der kleinen Tintenpatrone, deren Spitze vorne zum Schreiben raus schaut, versteckt sich noch eine zweite im Griff (ähnlich wie bei Schulfüllern). Das Schriftbild ist ordentlich, dürfte aus meiner Sicht aber noch etwas kräftiger sein. Die beiliegenden Patronen lassen einen hellblauen, aber dennoch gut lessbaren Strich entstehen.

Ich finden den klasse.


Tefal A16810 Logics Crepepfanne 25 cm
Tefal A16810 Logics Crepepfanne 25 cm
Wird angeboten von ONYX Online GMBH (Alle Preise inkl. Mwst.)
Preis: EUR 17,09

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich gute Crepes, 27. April 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Auch mit dieser Pfanne muss man üben, denn einen dünnen Crepes-Teig gleichmäßig zu verteilen ist garnicht so einfach. Als Rezeptehort eignet sich wie immer das Frauen-Magazin mit dem großen B. (1 Ei, 125ml Milch, 4 EL Selter und 50 gr. Mehl zu einem glatten Teig verrühren und 10 Minuten gehen lassen - reicht für 4 Crepes).

Nun zur Pfanne. Mittels des roten Punktes in der Mitte, der bei anderen Tefalpfannen immer irgendwann den Geist aufgegeben hat, kann man erkennen, ob die Pfanne die Betriebstemeratur erreicht hat (das Muster auf dem Punkt verschwindet). Dennoch sollte man immer die Hand auch mal über die Pfanne halten, um zu testen, ob einen der Punkt hinters Licht führt.

Die Antihaftbeschichtung ist zumindest bei der neuen Pfanne bombig. Der Teil lässt sich gut lösen und der Crepe wenden. Wenn er fertig gebacken ist, lässt man den Crepe einfach auf den Teller rutschen. Die Verbindung zwischen Griff - der übrigens gut in der Hand liegt - und der eigentlichen Pfanne sieht nicht so richtig stabil aus, auch wenn er ohne Wackeln hält. Für die neue Pfanne gebe ich daher die komplette Punktzahl.


Lonsdale London Herren Hemd Slim Fit Shirt Ronnie Short Sleeve, marineblau/rot/weiss, L, 113202
Lonsdale London Herren Hemd Slim Fit Shirt Ronnie Short Sleeve, marineblau/rot/weiss, L, 113202
Preis: EUR 44,98

5.0 von 5 Sternen Ein tolles Hemd mit netten Details, 23. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Hemd passt - ich habe es extra eine Nummer größer gekauft - wie erwartet. Wer halt nicht ganz schlank ist, sollte bei Slim Fit ehrlich zu sich sein. Ist man allerdings dick, passt man vermutlich auch nicht in das eine Nummer größere Hemd.

Die Qualität der Verarbeitung ist top. Ein fester aber weicher und flexibler Stoff und alles gut vernäht. Auf Hüfthöhe ist eine kleine Englandfahne vernäht, die man sieht, wenn man das Hemd nicht in der Hose trägt und am hinteren Rand des Kragens ist mittig ein kleiner Knopf mit dem Löwen angebracht. Sehr schöne Details halt. Der Lonsdale-Schriftzug verziert zurückhaltend die Brusttasche.

Wenn man Hemden sucht, die es verbieten Schlips zu tragen, kann man das Hemd sowohl im Dienst als auch gut in der Freizeit tragen. Ich bin froh, dass meine eigentlich angeforderte Bestellstornierung nicht funktioniert hat.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20