wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für Leser > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Leser
Top-Rezensenten Rang: 84.978
Hilfreiche Bewertungen: 160

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Leser

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Heimaterde: Ein Familieroman
Heimaterde: Ein Familieroman
von B. Horst Feuer
  Broschiert
Preis: EUR 14,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein mitreissendes Lesevergnügen, 12. Juli 2015
Rezension bezieht sich auf: Heimaterde: Ein Familieroman (Broschiert)
Ich habe dieses Buch meinem in Galizien geborenen und aufgewachsenen Großvater zum 95. Geburtstag geschenk und auch gleich ein Exemplar für mich gekauft. Ich habe es fast in einem Rutsch durchgelesen und meinem (sehr kritischen!) Großvater ging es genauso, er meinte, er hätte mit dem Lesen gar nicht aufhören wollen, so akkurat und lebhaft wurde alles geschildert. Er hat sich förmlich in seine Jugend zurückversetzt gefühlt.

Das Buch beginnt vor der Auswanderung der Familie nach Galizien und zeigt die damalige Situation der Auswanderer, ihre Wünsche, Sorgen und die durchgemachten Strapazen auf der Reise, ganz hervorragend auf. Der historische Hintergrund ist sehr gut recherchiert und durch die Charaktere zum Leben erweckt.

Die Jugenderinnerungen des Hauptperson im frühen 20. Jahrhundert sind angenehm zu lesen und auch hier fand ich Vieles wieder, was ich von meinem Großvater gehört und in anderen Lebenserinnerungen aus Galizien gelesen habe. Die galizische Welt vor dem zweite Weltkrieg ist gelungen eingefangen.

Die Erzählung über die Aussiedlung, Kriegs- und Nachkriegszeit hat mich emotional sehr berührt, einfach weil ich weiß, daß es meinen Vorfahren auch so ergangen ist. Hier ist ebenfalls der historische Hintergrund gut recherchiert. In einer Rezension zum Buch werden diese Berichte als langweilig eingestuft - das kann ich persönlich in keiner Weise nachempfinden. Ich habe beim Lesen mitgefühlt, mitgefiebert und hatte an manchen der traurigen Stellen einen Kloß im Hals.

Zwei kleine Dinge, die mir nicht so gut gefielen: von der Auswanderung springt die Geschichte gleich zum 20. Jahrhundert. Mich hätte das Familienschicksal auch in der Zwischenzeit sehr interessiert, selbst wenn es nur in kleineren Episoden gewesen wären. So fand ich den Sprung etwas abrupt und fand es auch schade, daß dieser Teil völlig ausgelassen wurde.
Die Geschehnisse der Nachkriegszeit in Polen fand ich manchmal ein wenig verwirrend, auch bzgl. der jeweils vergangenen Zeit und der mir manchmal fehlenden Hintergrundinformationen.

Die sind aber nur kleinere Abstricht, die das Lesevergnügen nicht merklich beeinträchtigt haben. So kann ich sagen - sowohl mein Großvater, der auf eigene Erinnerungen zurückgreifen kann, wie auch ich haben dieses Buch sehr genossen!


Get Slim! Schnell abnehmen mit Hypnose
Get Slim! Schnell abnehmen mit Hypnose
Preis: EUR 2,69

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Völlig wirkungslos - regt den Appetit sogar an!, 17. April 2015
Rezension bezieht sich auf: Get Slim! Schnell abnehmen mit Hypnose (App)
Ich habe die App brav jeden Abend vor dem Einschlafen gehört, obwohl ich die Sprechweise (ständige Pausen mittem im Satz) enervierend fand und auch dem Text (die Füße wetteifern, welcher mehr entspannt ist?!) wenig abgewinnen konnte. Die Einleitung wirkt vielleicht ein klein wenig entspannend, aber sicher nicht so, wie es für eine Hypnose nötig ist.
Bereits nach einigen Tagen wurde mein Appetit stärker, insbesondere auf Süßes und Fettiges (gerade letzteres esse ich ansonsten so gut wie nie). Resultat nach zwei Wochen: ein Kilo Zunahme. Ein schlechteres Ergebnis als eine Zunahme ist für eine Abnehm-App nicht möglich. Das war absolute Geldverschwendung.


Zarah Leander. Das Leben einer Diva
Zarah Leander. Das Leben einer Diva
von Jutta Jacobi
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsam und informativ, 6. März 2015
Ein sehr interessantes Buch, welches sich so flüssig und angenehm liest wie ein Roman. Jutta Jacobi gelingt es, ein lebendiges und facettenreiches Portrait von Zarah Leander zu zeichnen, sowohl von der Künstlerin wie von dem privaten (so weit möglich) Menschen. Sie zitiert hier auch verschiedene Quellen und Interviews, so daß man gleich mehrere Gesichtspunkte und Meinungen erfährt, auch die zeitgenössischen Kritiken zu Zarah Leanders Auftritten und Filmen waren hier sehr interessant und trugen viel bei. Jutta Jacobi zitiert auch aus Zarah Leanders Autobiographie - welche sich übrigens auch sehr erfreulich liest - und fügt auch eigene erklärende oder richtigstellende Bemerkungen hinzu, was ich nützlich fand. Sie geht auf die Weggefährten von Zarah Leander ein, gibt uns zu diesen Leuten die notwendigen Hintergrundinformationen, verliert sich aber nicht in weitschweifigen Biographien, was ich ebenfalls gut gelungen finde, denn zu detaillierte Lebensgeschichten von Weggefährten wirken meistens ablenkend und sind nicht immer interessant. Hier wurde ein gutes Maß an Begleitinformationen gefunden.

Für meinen Geschmack wurde allerdings Zarah Leanders Zeit in Deutschland zu kurz abgehandelt, insbesondere im Hinblick auf die sehr detaillierte Beschreibung einiger anderer Lebensepochen. Gerade diese zu so starken Kontroversen und Kritiken geführt habende Zeit hätte eine ausführlichere Betrachtung verdient, und blieb auch ein wenig oberflächlich.

Im Gesamten ist es aber eine gute Biographie, die ich mit Vergnügen gelesen habe. Als kleine Anmerkung: die Schrift im Taschenbuch ist ziemlich klein, bei den eingefügten Interviews noch kleiner. Ich konnte dies gut lesen, kann mir aber vorstellen, daß so mancher mit einer so kleinen Schriftgröße Probleme hat.


Fall 39
Fall 39
DVD
Preis: EUR 2,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend und gut gemacht, 11. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fall 39 (Amazon Video)
Von diesem Film war ich angenehm überrascht. Er beginnt als Sozialdrama und man wird zuerst recht raffiniert in die Irre geführt. Schon bald merkt man aber, daß viel mehr hinter der Geschichte steckt als man denkt. Die Geschichte ist gut aufgebaut, sehr spannend und hält einen Schritt für Schritt bei der Stange. Man fiebert mit, will unbedingt wissen, wie es weitergeht und ist außer Atem angesichts der Aussichtslosigkeit der Situation. Die Darsteller sind überzeugend, die Geschichte sowieso. Ein toller Film zum Mitfiebern und Gruseln, mit einer guten Mischung aus Schockeffekten und sich allmählich entfaltender Hintergrundgeschichte. Das Tempo ist genau richtig - keine langweiligen Momente aber auch keine hektische Aneinanderreihung von Schockszenen.


Haunt
Haunt
DVD

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sterbenslangweilig, 11. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Haunt (Amazon Video)
Ich habe mich auf einen guten Haunted House Film gefreut, gerade auch als ich in den Rezensionen hier las, daß eine gute Geschichte dahintersteckt. Leider muß ich aber sagen, daß ich mich bei diesem Film unendlich gelangweilt habe. Ich brauche keinen Film mit hastig aneinandergereihten Schockeffekten, aber hier tut sich so gut wie nichts. Es wird seeeeeehr viel geredet, meist Uninteressantes mit vielen Sprechpausen. Zu Gruseln gibt es kaum was, ab und an flackert das Licht oder es kommt "unheimliche" Musik und das war's auch meistens schon. Die Hintergrundgeschichte spielt ebenfalls kaum eine Rolle, was schade ist, weil der Anfang sehr vielversprechend wirkte und ich wissen wollte, was dahintersteckt. So aber ist dieser Film letztlich eine träge Aneinanderreihung zäher Gespräche, dunkler Szenen in denen nichts passiert und nicht viel mehr. Schade um's Geld.


Wimmelbild Box: Unheimliche Geschichten
Wimmelbild Box: Unheimliche Geschichten
Wird angeboten von OBIKO
Preis: EUR 3,30

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Absolut ungenügend, 19. Juli 2014
Die Installation dauert eine Ewigkeit, wenn man auf "Setup" klickt, kann man sich erst mal gemütlich einen Kaffee kochen, bevor das Setupprogramm losgeht. Das wäre ja noch erträglich, wenn dann die Spiele wenigstens gut wären. Es gibt fünf Wimmelbildspiele auf dieser DVD, was erst einmal nicht schlecht klingt. Für den Preis (ich habe 4,99 € bezahlt) kann man natürlich auch nicht wahnsinnig viel erwarten.
Diese Wimmelbildspiele sind allerdings ausgesprochen billig gemacht: die Grafiken sind grob und schlecht - gerade bei Wimmelbildspielen völlig sinnlos - es sind reine Suchspiele ohne jeden Pfiff, mit simplen Minigames, die noch nicht einmal übersprungen werden können. Aufgrund der schlechten Grafik ist es oft fast unmöglich, die Gegenstände zu finden, und dann ist die Tip-Funktion in einigen Spielen auch noch ausgesprochen schlecht - da leuchtet mal in einer fernen Ecke ganz kurz was auf, was kaum zu sehen ist, so dass man die Tip-Funktion erst mal mehrfach nutzen muss, um einen Gegenstand zu finden. In einigen Fällen ist die Liste der zu findenden Gegenstände auch noch im Inventar, man muss sie also jedes Mal anklicken, um sie überhaupt erscheinen zu lassen, dann verschwindet sie wieder, so dass man diese Liste noch nicht einmal sieht.
Die Geschichten sind ebenfalls sehr flach, unheimlich ist hier gar nichts, und meistens liest man ohnehin nur Text (ohne Dialoge oä) bevor man dann zur nächsten schlechtgezeichneten Szene kommt.
Die Spiele sind von 2011, die Grafik habe ich in fünf Jahre älteren Spielen wesentlich besser gesehen. Hier wurde anscheinend schnell und billig was zusammengeschustert. Spielspass = 0.


Leipzig um 1900: 1. Teil: Die Innenstadt in kolorierten Ansichtskarten
Leipzig um 1900: 1. Teil: Die Innenstadt in kolorierten Ansichtskarten
von Heinz P Brogiato
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schön ausgestattetes, informatives Buch, 22. Juni 2014
Ich bin ganz begeistert von diesem Buch. Es ist sehr schön und hochwertig ausgestattet, mit einem festen, gut gestalteten Einband. Das Papier der Innenseiten ist ebenfalls hervorragend - so gut gemachte Bücher hält man heutzutage nicht mehr oft in der Hand.

Das Buch enthält eine Fülle von alten Postkartenbildern, bei jeder Postkarte ist vermerkt, wann diese gedruckt und in Umlauf gebracht wurde. Die Bildqualität ist, entsprechend dem Rest der Buchgestaltung, sehr gut. Die Postkartenbilder nehmen jeweils gut eine halbe Buchseite ein. Hinzu kommen Erklärungen über die abgebildeten Gebäude und der Entwicklung seit dem Krieg, denn viele dieser herrlichen Gebäude wurden leider völlig zerstört oder später abgerissen und so finden sich dann oft Plattenbauten oder Brachflächen an ihrer Stelle. Informativ ist es auch, daß jeweils ein kleines Foto zeigt, wie die Stelle des Postkartenbildes heute aussieht, so daß man den direkten Vergleich zwischen damals und heute hat.

Im Ganzen liefert "Leipzig um 1900" also einen gut gestalteten und auf vielfältige Art informativen Überblick über das Leipzig von damals und auch das Leipzig von heute.


mumbi Video Grabber USB 2.0 inklusive Software und Anschlusskabel Set
mumbi Video Grabber USB 2.0 inklusive Software und Anschlusskabel Set
Wird angeboten von janus net AG / inkl. MwSt Widerrufsbelehrung AGB unter Verkäufer-Hilfe
Preis: EUR 11,99

1.0 von 5 Sternen Funktioniert nicht, rausgeworfenes Geld, 22. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es ist unmöglich, diesen Grabber zu installieren. Ich habe es zuerst auf Windows 8 versucht - die Installation an sich klappte, aber dann war kein Treiber zu finden. Nach stundenlanger Suche im Internet (die Mumbi-Webseite bietet keinerlei Hilfe, sondern ist lediglich eine Webeseite für Handyfolien - toller Service, wenn etwas verkauft wird, und man noch nicht mal den Treiber dazu runterladen oder Info dazu finden kann) habe ich zwar einen Treiber gefunden, aber auch dem fehlte noch immer etwas. Gut, in der Beschreibung ist Windows 8 nicht erwähnt, also mein Fehler.

Ich habe das Ganze dann auf einem Windows Vista PC probiert - gleiches Problem, kein Treiber. Im Internet findet man haufenweise Leute, die das gleiche Problem haben, also liegt es ja wohl offensichtlich am Produkt. Manche PC-Kenner mögen durch herum"basteln" irgendwelche Lösungen gefunden haben, aber für den normalen Benutzer ist dieses Produkt absoluter Mist, da man es nicht einmal richtig installieren kann.


Interkulturelle Kommunikation: Grundlagen und Konzepte
Interkulturelle Kommunikation: Grundlagen und Konzepte
von Hans Jürgen Heringer
  Broschiert

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Verkrampft wissenschaftlich, nur oberflächlich interkulturell, 30. Januar 2014
Für ein Buch über interkulturelle Kommunikation kommt das Interkulturelle leider wesentlich zu kurz. Der Autor beginnt wirklich ganz am Anfang und klärt erst einmal, was Kommunikation eigentlich ist. Das ist an sich ein guter Ansatz, nur leider sehr schlecht umgesetzt. Das gesamte Buch wirkt auf schon fast verkrampfte Weise wissenschaftlich-akademisch (insofern ist es allerdings ein gutes Bespiel für den interkulturellen Bereich, da viele deutsche Fachbücher sich sehr darauf konzentrieren, möglichst akademisch zu klingen, während britische und amerikanische Bücher das gleiche Thema unterhaltsam und lesenswert rüberbringen können). Der Übergebrauch von Fremdwörtern um ihrer selbst willen wurde schon in einer anderen Rezension erwähnt. Die grundlegenden Erklärungen zu Kommunikation, Zeichen etc. verlieren sich in einem Wust an Definitionen und Theorien. Dies mag für einen Kommunikationswissenschaftler evtl. interessant sein. Wenn es in einem Buch zu interkultureller Kommunikation schon fast die Hälfte des Raumes einnimmt, ist es leider nicht hilfreich und auch nicht dem Buchthema entsprechend. Aufgrund der leserunfreundlichen Darstellungsart und dem sich Verlieren in unwichtige Details ist der Text auch fast nicht lesbar.
Hier nur eine der Passagen, die mich kopfschüttelnd zurückließen: "Phoneme sind diskrete und distinktive Einheiten, die funktional in dem Sinn sind, dass sie Bedeutungen unterscheiden, wenn gleich sie selbst keine Bedeutung haben: (...). Phoneme sind in diesem Sinn nicht selbst Zeichen, sie differenzieren nur. Und sie sind nicht in jedem Sinn minimal. Denn ein Phonem wird als eine Kombination von phonematischen Merkmalen gesehen."

Der interkulturelle Teil zeigt einige vielversprechende Ansätze, die durchaus zu einem interessanten Text hätten führen können. Leider bleibt es bei den Ansätzen - während der erste Teil viel zu sehr ins Detail ging, bleibt dieser zweite Teil fast überwiegend an der Oberfläche. Es wird viel zitiert und wenig erklärt. Für jemanden mit interkultureller Erfahrung bringt dies keine neuen Erkenntnisse, Neulinge des Themas werden viele weitaus bessere Einführungen finden.

Schade - ein so spannendes Thema so unerfreulich umgesetzt.


Die Handschrift meines Vaters. Verräter oder Held? - Ein Jahr der Suche
Die Handschrift meines Vaters. Verräter oder Held? - Ein Jahr der Suche
von Roma Ligocka
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Titel ist ein wenig irreführend..., 29. Juli 2012
...insofern als es in dem Buch nur sehr wenig um die Geschichte des Vaters geht. Von den über 300 Seiten beschäftigen sich vielleicht ca. 50 mit der Verhaftung und dem tragischen Tod des Vaters, und das "Jahr der Suche" besteht aus zwei Gesprächen und einem Blick in die damalige Gerichtsakte. Vielleicht gab es auch nicht mehr zu berichten, das mag durchaus sein, aber dann sollte das Buch auch nicht mit diesem Fokus vermarktet und verkauft werden.

Ein Großteil des Buches erzählt ein Jahr im Leben der Autorin - angefüllt mit Lesungen, Werbereisen, Treffen mit anderen Überlebenden und mit Lesern, mit dem Sohn. Es gibt eine Liebesgeschichte und zahlreiche Beschreibungen von besuchten Orten, viel Introspektives. Dies alles in einem guten Schreibstil und mit einer sich durchziehenden Melancholie, die einen berührt. Allerdings sind diese sehr geruhsam beschriebenen Dinge (zumindest für mich) nicht besonders interessant. Gut wird meines Erachtens das Buch dann, wenn die Autorin von ihrem Erinnerungen aus der Nachkriegszeit berichtet, das Leben zu dieser Zeit wirklich wieder lebendig werden wird und allein zB durch die simple Wiedergabe damaliger Zeitungsanzeigen die damalige Atmosphäre hervorragend darstellen kann. Davon hätte ich gerne wesentlich mehr gelesen. Auch die Geschichte des Vaters ist interessant und die Wechsel der Perspektive - Erinnerungen des kleinen Mädchens und die Wahrheitssuche der erwachsenen Frau Jahrzehnte später - sind gut gelungen. Leider sind aber diese so umfassend mitreißenden Passagen gar zu sehr in den zäh verlaufenden heutigen Alltag eingebettet.


Seite: 1 | 2