Profil für ramses101 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von ramses101
Top-Rezensenten Rang: 5.493
Hilfreiche Bewertungen: 590

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
ramses101 (Hamburg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
pixel
Percy Pickwick: Sammelband 1
Percy Pickwick: Sammelband 1
von Jo-El Azara
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,95

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Danke, Splitter!, 8. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In der Percy Pickwick Gesamtausgabe erscheinen die Geschichten in chronologischer Reihenfolge. Das ist vernünftig, allerdings hat es mich gewundert, dass das bei Carlsen früher nicht eh der Fall war. Ich habe also mit „7 Tage Angst“ gerechnet, aber nix. Die Geschichten im Sammelband 1:

Die verschwundenen Geldschränke
Percy Pickwick in New York
Unter falschem Verdacht
Die teuflischen Zwerge
Die Stimme aus dem Nichts (Kurzgeschichte)
Die verschwundenen Smaragde (Kurzgeschichte)
Oldtimer (Kurzgeschichte)

Die Entstehungsgeschichte ist mit knapp 10 Seiten nicht sonderlich umfangreich, aber allemal informativ. Positiv auch, dass vor den einzelnen Geschichten die französische und deutsche Veröffentlichungshistorie angegeben wird.

Wer Pickwick eh komplett im Regal hat, kann sich die Gesamtausgabe natürlich schenken (wobei das Hardcover auch noch mal was hermacht). Wer aber eine Jugenderinnerung wieder beleben will, ist hier erstklassig bedient – auch wenn man (zumindest ich) erstmal damit klar kommen muss, dass die vermeintlich frühen Werke von de Groot erst in den nachfolgenden Bänden kommen werden und das tatsächliche Frühwerk von Pickwick-Erfinder Macherot noch nicht ganz den Charme hat, der Alben wie „Zum Fressen gern“ etc. meiner Meinung nach so einzigartig macht.

Bei Yps und Carlsen kamen die de Groot-Sachen halt früher als die „Originale“, das nur zur Erklärung, warum ich sie für älter gehalten habe.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 24, 2015 12:55 AM CET


Like mich am Arsch: Wie unsere Gesellschaft durch Smartphones, Computerspiele und soziale Netzwerke vereinsamt und verblödet
Like mich am Arsch: Wie unsere Gesellschaft durch Smartphones, Computerspiele und soziale Netzwerke vereinsamt und verblödet
von Andreas Hock
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Im Internet sagt man: Mimimi, 11. Oktober 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Was soll ich sagen, der Titel hätte mich warnen müssen. Aber ich bin durch täglichen Gebrauch von Smartphone, Social-Networks und anderem Grundübel wahrscheinlich schon so verdummt, dass ich darauf reinfallen musste.

Was eine notwendige und kritische Betrachtung der Digitalisierung hätte sein können, entpuppt sich schnell als nervige kulturpessimistische Nörgelei. Und mehr als Genörgel ist es wirklich nicht, auch wenn der Autor durch die Sprache die er nutzt (die gleiche übrigens, die er im Internet als degeneriert verurteilt) und furchtbar viele Ausrufezeichen den Eindruck einer Kampfschrift erwecken will.

Ein völlig hilfloses Rumgemeine. Quellen, Belege, Bewiese? Pff, meine Meinung wird schon reichen, die ist schließlich richtig. Ärgerlich ist auch die Vermischung der Kritik (Verachtung trifft es eher) an neuen Werkzeugen wie dem Smartphone und politischen Stammtischparolen. Ein Auszug aus dem Kapitel über Apps:

„(Es ist) freilich vollkommen selbstverständlich, dass wir uns seit langer Zeit von unserem Smartphone wecken lassen – wie die meisten anderen Smartphone-Besitzer auch. Womit sollten wir denn sonst aus dem Tiefschlaf geholt werden? Schließlich gib es in gut der Hälfte aller Haushalte längst keinen Wecker mehr – zugegebenermaßen auch, weil ihn zum Beispiel die rund 4,5 Millionen Bezieher von Hartz IV gar nicht brauchen, während jeder innerhalb einer Bedarfsgemeinschaft ein Mobiltelefon besitzen kann. Doch das nur am Rande.“

Das typische Hartz-IV-Aber-Flatscreen-Argument. Eklig, von der abstrusen Logik im Vorangegangenen ganz abgesehen. (Und was genau ist an einem Smartphonewecker jetzt anders als an einem Digitalwecker? Egal.)

Der Autor prollt sich über die vorhersehbaren Schlachtfelder Killerspiele, Bilderklau, Sprache usw. und merkt dabei nicht, dass er nichts anderes als das von ihm so erbost kritisierte Verhalten der Verbal-Inkontinenz an den Tag legt.

Don't feed the troll, don't buy his book,


WMF 1181916340 Besteck-Set Stratic Cromargan Protect, 30-teilig
WMF 1181916340 Besteck-Set Stratic Cromargan Protect, 30-teilig
Wird angeboten von Neuerts - der Shop für äußerst faire Konditionen für Sammler und Liebhaber von Küchen-/Wohnambiente
Preis: EUR 164,95

4.0 von 5 Sternen Zeitlos, ohne Schnickschnack, 11. Oktober 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Besteck liegt gut in der Hand, sieht gut aus (Geschmackssache) Und lässt sich leicht reinigen. Auch nach mehrmonatigem Gebrauch kann ich keine Abnutzungsspuren oder Kratzer erkennen und auch die Messer sind so scharf wi am ersten Tag. Kleiner Abzug für die großen Löffel, die vielleicht etwas tief geraten sind. Die Messer haben eine Länge von 23,5 Zentimetern und passen damit nicht in jeden Besteckkorb. Das aber nicht als Kritik, sondern nur als Info.


Suppen, die glücklich machen
Suppen, die glücklich machen
von Cornelia Schinharl
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,95

4.0 von 5 Sternen Super Suppen, 11. Oktober 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Titel "Suppen, die glücklich machen" mag übertrieben klingen, aber für Suppenfans ist es ja fast eine Binsenweisheit, dass Suppen genau das tatsächlich können.

In dem Buch sind die Suppen grob in Frühling, Sommer, Herbst und Winter unterteilt, was plausibel ist und auch den Blick für saisonale Zutaten schärft. Die Rezepte sind (wie immer in der Kosmos-Reihe) einfach gehalten und auf wenige Schrtte reduziert. Auch typisch für die Reihe ist der Punkt "Was wirklich wichtig ist", der immer etwas hervorhebt, was, naja, angeblich wirklich wichtig ist.

Die Varianz der Rezepte ist enorm, von einfach bis nicht-mehr-ganz-so-einfach ist alles dabei und auch erweiternde Rezepte wie Würzmischungen finden ihren Platz.

Insgesamt empfehlenswert, nur das Format ist für mich etwas zu klein geraten.


American Vampire Vol. 6
American Vampire Vol. 6
von Scott Snyder
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,10

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zwischenspiel, 12. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: American Vampire Vol. 6 (Gebundene Ausgabe)
Nach "American Vampire Vol 5" haben sich Snyder und Albuquerque eigentlich eine Vampirpause verordnet um sich verstärkt ihren anderen Projekten zu widmen. Das war für Fans der Serie natürlich nicht ganz leicht zu schlucken, vor allem nicht nach dem Wahnsinnscliffhänger am Ende des Sammelbands (der übrigens nicht zu verwechseln ist mit dem deutschen Band 5).

Vol 6 ist deshalb auch "nur" ein Lückenfüller, der aus zwei von einander unabhängigen Teilen besteht. "The long road to hell" beschreibt die Geschichte eines kleinen Gaunerpärchens, das bald größere Probleme hat als das, beim Taschendiebstahl erwischt zu werden. Außerdem treffen wir Travor Kid wieder, der rachegetriebene Einzelgänger und Vampirjäger "who likes to bite them back". Die Geschichte ist gut, aber verglichen mit "The dead race"/"Das Todesrennen" bleibt die Story doch etwas blass und vorhersagbar.

Vom zweiten Teil, der Anthology, habe ich mir nicht all zu viel versprochen und wurde positiv überrascht. Eingeklammert in eine Momentaufnahme, die zeigt, in welche Richtung es mit Skinner Sweet weiter gehen wird, gibt es hier Kurzgeschichten, die von verschiedenen Kreativteams umgesetzt wurden. Am deutlichsten wird das natürlich an den zeichnerischen Stielen, die von Aquarell-Style bis Ligne Claire gehen. Die Geschichten sind, so weit ich das beurteilen kann, alles kleine Bausteine und erzählen Episoden aus der Vergangenheit verschiedener Protagonisten. U.A. wird geschildert, wie die Jones nach Kansas kamen, wie Travor Kids Vorfahr zu dem Familiennamen gekommen ist, was Sweet überhaupt nach Hollywood gezogen hat, und es gibt einen Brief von Hattie an Pearl, der eine großartige Rache-Geschichte schildert, deren Auflösung allerdings im Gesamtkontext m.E. nicht ganz logisch ist - das macht aber nichts, die Story ist super.

Nicht die Fortsetzung der Hauptstory, aber immer noch alle 5 Sterne wert. Die zweite Runde der eigentlichen Geschichte, der "Second Cycle", hat übrigens im März begonnen und die ersten beiden Einzelhefte sind auch in Deutschland erhältlich. Der erste US-Sammelband ist wohl erst Anfang nächsten Jahres erhältlich.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 19, 2015 3:42 PM CET


End of Time-Happy End
End of Time-Happy End
Preis: EUR 14,99

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wer war das noch gleich? Wo? Was? Warte ..., 1. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: End of Time-Happy End (Audio CD)
End of Time? Das war doch dieser Hörspielblockbuster auf mehreren Erzählebenen mit dem Dings, hier und seiner verrückten Frau und dem Erben und der, äh, "Gesellschaft" und die Züchtung der Übersoldaten und das Ding in der Wand und wer war noch mal Delta One und wenn ja, warum?

Ich bin ein großer Fan von Oliver Döring bzw. ein Fan seiner Produktionen. End of Time 1 hat damals mächtig eingeschlagen und nach der John-Sinclair-Edition-2000 (und parallel zu den weltklasse Star-Wars-Hörspielen) definitiv wieder neue Maßstäbe gesetzt. Produktionstechnisch ist das auch bei Teil 2 wieder der Fall, keine Frage.

Aber die Storyline ist bei End of Time einfach so fragmentarisch, dass der Rhythmus der Veröffentlichung es mir wirklich versaut, der Geschichte zu folgen.

End of Time ist ein Hammer-Hörspiel, aber de nächsten Teile landen hier auf Halde und werden gehört, wenn alle da sind. Beim nächsten Mehrteiler warte ich wohl eher auf die Box.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 18, 2014 4:16 PM CET


LiteXpress Pen Power 100 Aluminium-Taschenlampe, 1 Nichia Hochleistungs-LED, Lichtleistung bis 11 Lumen, titan-grau, LX401106
LiteXpress Pen Power 100 Aluminium-Taschenlampe, 1 Nichia Hochleistungs-LED, Lichtleistung bis 11 Lumen, titan-grau, LX401106
Wird angeboten von 4Tools
Preis: EUR 7,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Taschenlampe im Sinne des Wortes., 4. Februar 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die LED-Lampe wird mit einer AAA-Batterie betrieben, die auch im Lieferumfang enthalten ist. Die Leistung von 8 Lumen mag zunächst mal nicht sonderlich beeindruckend klingen, aber das Licht reicht für den normalen Hausgebrauch oder im Auto völlig aus. Nicht viel größer als ein Kugelschreiber passt die Taschenlampe auch tatsächlich in (fast) jede Tasche. Bei dem Preis kann man eigentlich nichts falsch machen, allerdings ist sie größenbedingt doch ein bisschen filigran.


Müller-Licht LED Birnenform 8.5 W (60 W) 230V E27 800 lm 280 2700K DIM Ra90 A60 Energieeffizienzklasse A+ 24600
Müller-Licht LED Birnenform 8.5 W (60 W) 230V E27 800 lm 280 2700K DIM Ra90 A60 Energieeffizienzklasse A+ 24600
Wird angeboten von GELiTec
Preis: EUR 18,79

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hell und warm, 4. Februar 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die LED-Leuchte in Birnenform dürfte gerade die versöhnlich stimmen, die der Glühlampe hinterhertrauern und mit den Energiesparlampen so ihre Probleme haben. Das Licht dieser Leuchte ist jedenfalls alles andere als kalt, die LED ist sofort beim Einschalten da und die Leistung ist für 8,5 W enorm. Ich bin zufrieden.


Mag-Lite XL50-S3016 LED Taschenlampe XL50, 104 Lumen, 12cm schwarz mit 3 Modi und Endkappenschalter
Mag-Lite XL50-S3016 LED Taschenlampe XL50, 104 Lumen, 12cm schwarz mit 3 Modi und Endkappenschalter
Preis: EUR 29,87

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kraftvoll, 4. Dezember 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Klein, kompakt und sehr hell. Ich habe mehrere LED-Taschenlampen zu Hause, die alle ihren Job erledigen. Aber eine Leistung von 104 Lumen war mir neu. Nutzt man den Modus „Volle Leuchtkraft“ aus, hat man ein Licht, das spätestens im Modus „Stroboskoplicht“ problemlos als Abwehrwaffe herhalten könnte. Mit dem 25%-Modus ist man im Haus eigentlich bestens bedient, aber draußen darf es ja gerne mal heller sein.

Die Lampe ist leicht, passt in jede Jackentasche und ist für ihre Größe erstaunlich robust. Ob sie die UVP wert ist, wird die Zeit zeigen, billig ist das gute Stück jedenfalls nicht. Aber wenn eine Mag-Lite immer noch hält, was die bisherigen Modelle versprochen haben, dann dürfte auch das in Ordnung gehen.

Fazit: Tolle Lampe für jeden Bereich. Außer vielleicht für das Kinderzimmer: Laut Bedienungsanleitung können schon zwei Sekunden, die man ins Licht schaut, zu Augenschäden führen (nicht, dass man das bei dem Ding schaffen würde, aber man weiß ja nie...).


Braun CoolTec CT2cc kabelloser Wet & Dry Rasierer (mit Reinigungsstation)
Braun CoolTec CT2cc kabelloser Wet & Dry Rasierer (mit Reinigungsstation)
Preis: EUR 119,00

3.0 von 5 Sternen Ein Schritt vor, einer zurück, 4. Dezember 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Gute ist: Die CoolTec Kühltechnologie ist tatsächlich eine sinnvolle Einrichtung. Die Haut wird bei der Rasur merklich gekühlt und zumindest für mich hat das einen deutlich hautfreundlichen Effekt.

Das Problem dabei: Um das Kühlelement sinnvoll einzusetzen, mussten Abstriche beim Scherkopf gemacht werden. Der ist hier fest installiert (auch wenn die beiden Scherblätter selbst leicht flexibel sind). Das führt dazu, dass die Rasur länger dauert, als man es mittlerweile von elektrischen Rasierern gewohnt ist.

Der Akku hält auch nicht sonderlich lange, für eine Rasur reicht es aber in jedem Fall und alles darüber hinaus wäre mir egal, da der Rasierer danach eh wieder ans Netz geht. Die Reinigung in der Ladestation funktioniert mit Reinigungspads, die Alkohol enthalten. Für eine halbwegs ordentliche antibakterielle Reinigung sollte das reichen, Haare werden damit aber nicht großartig entfernt, man muss also vorher per Hand ran. Das kann auch unter fließendem Wasser passieren, da der CT2cc wasserdicht ist.

Fazit: Hautfreundliche Technologie, zeitraubende Rasur.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9