ARRAY(0xa9b08af8)
 
Profil für ggerteis > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von ggerteis
Top-Rezensenten Rang: 301.616
Hilfreiche Bewertungen: 2

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
ggerteis

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Lux perpetua: Roman
Lux perpetua: Roman
von Andrzej Sapkowski
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

2.0 von 5 Sternen Endlich hat das Herumirren ein Ende, 26. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Lux perpetua: Roman (Taschenbuch)
Ich weiß beim besten Willen nicht warum ich mir auch noch den dritten Teil dieser Trilogie gekauft habe. Vielleicht, weil ich stets ein positiv denkender Mensch bin und hoffte, dass sich die Story um den blassen Protagonisten Reynevan am Ende doch noch ganz gut entwickelt. Doch im Gegenteil, waren die ersten Teile schon ohne klaren Leitfaden, so musste ich feststellen, dass sich der Charakter auch im letzten Teil ebenso blass und unsympathisch-dümmlich präsentierte, wie in den beiden ersten Bänden. Der Autor hat es doch tatsächlich geschafft, seinen Protagonisten auf den über 2200 Seiten der drei Bände kein bißchen reifen zu lassen. So irrt der Leser gemeinsam mit den Protagonisten vom ersten bis zum letzten Band durch schwach gezeichnete Landschaften. Einzig die Gräueltaten wusste Sapkowski recht gut zu beschreiben.

Die "Handlung" ist schnell erzählt: Reinmar von Bielau wird weiter von seinem Erzfeind, dem Bischof von Breslau verfolgt und sucht dabei unbeirrt seine große Liebe Nicoletta. Seine Suche führt ihn duch Schlesien, Böhmen und auch in andere Gebiete, in denen ein blutiger Glaubenskrieg herrscht. Er irrt und irrt und irrt. Mal herum und mal im Glauben an die gerechte Sache, besteht dabei allerlei Abenteuer, begegnet den absonderlichsten Gestalten und erlebt einige kriegerische Auseinandersetzungen vor dem historischen Hintergrund der aufziehenden Reformation.
Mehr gibt es nicht an konstruktiver Handlung.

Am Ende bleibt festzuhalten, dass der Autor historische Daten und Fakten sehr exakt recherchierte, er es aber nicht verstanden hat, seinen Charakteren Leben einzuhauchen oder gar einen Handlungsstrang aufzubauen. Meiner Meinung nach, doch dies ist subjektiv, passt auch nicht die Vermischung von historischen Ereignissen mit den Fantasy-Elementen zusammen.

Ich war froh, als ich mich am Ende durch das Werk gekämft hatte, ohne meinen Glauben an gute Literatur verloren zu haben.


Plötzlich Single - Beim nächsten Mal wird alles anders
Plötzlich Single - Beim nächsten Mal wird alles anders
Preis: EUR 2,96

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leichte Literatur kann sehr schwer sein, 1. Dezember 2013
...und schwere Literatur sehr leicht.
Ich schreibe selber, mehr so für mich, kleine Bändchen und weiß sehr wohl um die Schwierigkeiten des humorvollen, von Leichtigkeit durchdrungenen Schreibens.
Die Geschichte des verlassenen, plötzlich auf sich alleingestellten Ehemannes, zeichnet mit genauem Blick die alltäglichen Possen des menschlichen Miteinanders. Es erheitert und lässt einen Blick in den Spiegel zu, in dem man sich nur zu gut selbst erkennt. Das macht dieses Buch sehr sympathisch. Ganz allmählich nimmt die Geschichte des Leo Wallmann Fahrt auf und ließ mich desöfteren so laut loslachen, das ich einige fragende Blicke meiner Frau erntete.
Dieses Buch ist unterhaltsam, witzig und kurzweilig.
Gerne mehr davon.


Seite: 1