ARRAY(0xa609dc3c)
 
Profil für Swen Piper > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Swen Piper
Top-Rezensenten Rang: 7.137
Hilfreiche Bewertungen: 201

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Swen Piper
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-16
pixel
Stadt der Diebe: Roman
Stadt der Diebe: Roman
von David Benioff
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

4.0 von 5 Sternen Zu sehr Abenteuerroman, 7. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Stadt der Diebe: Roman (Taschenbuch)
Der heranwachsende Lew Benioff, Opa des Autors, erfährt während des 2. Weltkriegs in der von Deutschen belagerten Stadt Leningrad unvorstellbares Leid. Angst und Hunger prägen seinen Alltag. Selbst vor Kannibalismus machen einige Einwohner der Stadt keinen Halt mehr. Als Lews Mutter mit seiner kleinen Schwester aus der Stadt flieht, ist der 17-jährige auf sich alleine gestellt. Als Lew die Leiche eines toten deutschen Fallschirmspringers findet, kann er nicht widerstehen und steckt sich dessen Messer ein. Prompt wird er wegen Plünderei verhaftet, sein Todesurteil scheint besiegelt. Im Gefängnis lernt er Kolja – einen russischen Soldaten der sich unerlaubt von seiner Einheit entfernt hat – kennen, trotz aller Widrigkeiten scheint dieser das Leben nehmen zu können, wie es nun einmal ist. Das unglaubliche geschieht: Die beiden erhalten den Auftrag ein Dutzend Eier für die Hochzeit der Tochter des Kommanden zu besorgen, dafür soll ihnen ihr Leben geschenkt werden. Die Beiden beginnen eine abenteuerlich Reise durch Leningrad und die angrenzenden endlosen Wälder, zunächst als aufeinander angewiesene Kammeraden, bald als Freunde. Benioff ist ein besonderes Buch gelungen, ein Apell gegen Krieg und ein Buch der Freundschaft. Dennoch als aufwühlend oder anrührend habe ich „Stadt der Diebe“ nicht empfunden, hierfür ist das Buch zu sehr Abenteuerroman und es fehlen David Benioff letztendlich auch die literarischen Mittel.


Erlösung: Der dritte Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q Thriller
Erlösung: Der dritte Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q Thriller
von Jussi Adler-Olsen
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,90

5.0 von 5 Sternen Knisternde Spannung, 5. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
An der Küste Schottlands wird eine Flaschenpost aufgelesen, ihr Inhalt: Ein Hilferuf, mit Blut auf ein Stück Papier gekritzelt, leider nur noch teilweise identifizierbar. Die Nachricht wurde offensichtlich in Dänemark verfasst und landet auf dem Schreibtisch von Carl Mørck, dem Leiter des Sonderdezernats Q. Mørck übernimmt den Fall zunächst ohne Motivation. In der Folge spinnt Adler-Olsen ein feinmaschiges Kriminetz, das es in sich hat: Rasante Tempowechsel, knisternde Spannung, großartige Milieuschilderungen und eine witzige Skurrilität ohne läppisch zu werden, machen das Buch schon nach wenigen Seiten zu einem wahren Pageturner.


Sieben Tage: Thriller
Sieben Tage: Thriller
von Deon Meyer
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geistreicher Plot, aber nicht ohne Längen erzählt, 2. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Sieben Tage: Thriller (Taschenbuch)
Bennie Griessel, trockener Alkoholiker hat sich in die einst berühmte Sängerin Alexa Barnard verliebt. Eine Beziehung mit Startschwierigkeiten, denn auch Alexa ist alkoholkrank und steht wegen eines geplanten Comebacks gehörig unter Druck. Griessel möchte für seine neue Liebe eine Stütze sein, doch gerade jetzt wird ihm die Leitung einer Sonderkommission übertragen, die seinen vollen Einsatz erfordert: Ein offenbar Irrer hat angekündigt täglich einen Polizisten anzuschießen, bis der Mörder der Anwältin Hanneke Sloet gefasst wird. Er wirft den Ermittlern Korruption, Unfähigkeit und Kumpanei vor. Das erste Attentat mit einem Schwerverletzten hat sich bereits ereignet. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Routiniert erzählter, geistreicher Plot, der einige Längen aufweist.


Schändung: Der zweite Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q Thriller
Schändung: Der zweite Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q Thriller
von Jussi Adler-Olsen
  Broschiert
Preis: EUR 14,90

4.0 von 5 Sternen Spannend, aber unglaubwürdig, 25. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Carl Morck, Leiter des Sonderdezernats Q und durch die Lösung des Falls um die Spitzenpolitikerin Merete Lynggard zu einem gewissen Ruhm gelangt, findet auf seinem Schreibtisch eine alte Akte, wie sie dahin geraten war bleibt zunächst unklar. Erstaunlich ist das der alte Fall – ein Doppelmord- erfolgreich abgeschlossen wurde, der geständige Täter sitzt schon seit Jahren hinter Schloss und Riegel. Offenbar hält jemand den Verurteilten für den Falschen. Unlustig, beschließt Morck einige Nachforschungen anzustellen, stößt dann aber überraschend auf Schlampereien der Ermittler und als von höchsten politischen Stellen versucht wird Einfluss auf seine Ermittlungen zu nehmen, ist seine Neugier geweckt, offenbar hat er mit seinen Ermittlungen in ein Wespennest gestochen. Wadenbeißer Morck etwas zu verbieten ist der sicherste Weg in unter Dampf zu setzen. Schnell wird klar das sehr einflussreiche und mächtige Männer des öffentlichen Lebens in den Fall verwickelt sein könnten. Der Schlüssel zur Lösung des Falls scheint in deren Schulzeit in einem Eliteinternat zu liegen. Eine wichtige Protagonistin jener Tage, Kimmie, das einzige weibliche Mitglied der damaligen Internatsclique, lebt mittlerweile als Obdachlose auf der Straße, sie könnte Licht ins Dunkel bringen und ihre damaligen Mitschüler ans Messer liefern. Mit allen Mitteln versuchen diese daher Kimmie habhaft zu werden, doch die schlägt zurück. Adler-Olsen hat abermals einen außergewöhnlichen und vor allem spannenden Roman vorgelegt, der dennoch nicht an „Erbarmen“ heranreicht. Es fehlen die Zwischen- und Grautöne, die Täter sind abgrundtief böse, gierig und brutal, ohne jede Reflektion. Das macht den gesamten Plot unglaubwürdig.


Müllers Morde
Müllers Morde
von Monika Geier
  Broschiert
Preis: EUR 11,00

4.0 von 5 Sternen Guter Plot, mit Längen erzählt, 16. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Müllers Morde (Broschiert)
Offensichtlich wollte Monika Gier aus Ihrer Bettina Boll Reihe einmal ausbrechen. Sie siedelt den Beginn der Story in der Eifel an, wo Müller einen ziemlich skurrilen Mord an einem gewissen Dr. Steenbergen begeht, vieles deutet auf einen Unfall, die Ermittlungen werden, wie von Müller geplant, eingestellt. Mit diesem Umstand kann sich Steenbergens Freund Peter Welsch nicht anfreunden, er gibt Ermittlungen in Auftrag. In der Folge komponiert die Autorin eine Art Duell, der Leser erlebt wie Detektiv Romanoff seine Ermittlungen voran treibt und wie Müller darauf reagiert. Ein Katz und Mausspiel beginnt. Geier ist ohne Frage ein außergewöhnliches Buch gelungen, das jedoch ob erheblicher, oft auch unnötiger Rahmenhandlung, dem Leser einiges an Konzentration und Durchhaltevermögen abverlangt. Sicher das ambitionierteste Buch Geiers, aber nicht ihr bestes.


Natürliche Mängel
Natürliche Mängel
von Thomas Pynchon
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,99

3.0 von 5 Sternen Die einen sagen so, die andern so..........., 2. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Natürliche Mängel (Taschenbuch)
Thomas Pynchon, geheimnisvoller und sagenumwobener amerikanischer Autor, dessen Werk zwischen Unlesbarkeit und Genialität wandelt, hat sich am Genre des Kriminalromans versucht. Doch Vorsicht mit einem „Krimi“ im Üblichen Sinne hat das Buch wenig gemein. Ermittler ist ein gewisser Larry Sportello, der von allen nur Doc genannt wird und der drei Hobbys frönt: Mariuhana, Surfer-Musik und Sex. Seine Detektei nennt sich dann auch folgerichtig Location, Survaillance and Detection" (LSD). Man schreibt das Jahr 1970, die Hippiekultur hat ihren Höhepunkt bereits überschritten, die Protagonisten wissen es nur noch nicht. Der Inhalt ist schnell erzählt und recht banal: Sportellos Ex-Flamme bittet Doc um Hilfe, da ihr derzeitiger Lover, ein stinkreicher Immobilienhändler verschwunden ist, sie befürchtet das Schlimmste. Doc tappt bekifft in die Falle, hat aber auch ab und an einen lichten Moment, was im letztlich das Leben rettet. Der Roman ist voll absurder Situationskomik, die Spaß macht, hat aber auch Seiten deren Inhalt kaum einer nachzuerzählen in der Lage wäre, geschweige deren Sinn man erfassen könnte. Ein Roman auf hohem literarischem Niveau zwischen Genie und Absurdität, Langeweile, und schreiender Komik.


Sputnik Sweetheart: Roman
Sputnik Sweetheart: Roman
von Haruki Murakami
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

4.0 von 5 Sternen Typisch Murakami, 2. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Sputnik Sweetheart: Roman (Taschenbuch)
Ein bisschen Jugendroman, aller Fänger im Roggen, ein wenig Gesellschaftskritik, ein Hauch Kriminalroman, ein großer Schuss Liebe garniert mit dem bei Murakami immer vorhandenem Anteil derber Erotik, ergeben ein frisches, unterhaltsames und lesenswertes Buch.


Kennedys Hirn: Roman
Kennedys Hirn: Roman
von Henning Mankell
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

2.0 von 5 Sternen Depri-Stimmung, 13. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Kennedys Hirn: Roman (Taschenbuch)
Henrik Cantor, Mitte Zwanzig, wird tot in seinem Bett liegend aufgefunden, nichts scheint auf ein Verbrechen hinzuweisen, doch für seine Mutter Louise steht fest, dass ihr Sohn ermordet wurde. Erste Recherchen, die Louise nach Australien, Spanien und nach Afrika führen zeigen, dass Henrik ein Leben führte, von dem sie nichts ahnte. Offenbar war er einer kriminellen Organisation auf der Spur, die sich vordergründig um an AIDS erkrankte Menschen in Afrika kümmerte, diese aber als menschliche Versuchskaninchen missbrauchte. Mankell erzählt sehr bedächtig, schafft düstere, fast depressive Stimmungen, berichtet von einer Welt ohne Moral. Mir fehlt in diesem Buch jedes Esprit, alles ist grau in grau, es gibt keine Hoffnung: Gut gemeint und mäßig gemacht.


Reiches Erbe: Commissario Brunettis zwanzigster Fall
Reiches Erbe: Commissario Brunettis zwanzigster Fall
von Donna Leon
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,90

2.0 von 5 Sternen Dröge!, 18. Dezember 2013
Commissario Brunettis zwanzigster Fall, scheint zunächst gar kein Kriminalfall zu sein, ist doch die alte Frau Altavilla laut Obduktion an Herzversagen gestorben. Doch Brunetti wäre nicht Brunetti wurde er nicht die Lunte riechen. Sehr altbackener und dröger Kriminalroman, in dem Donna Leon alle Protagonisten der vorangegangenen Bücher auftreten lässt. Man fühlt sich heimisch, das ist wohl das Beste was man über diesen Roman sagen kann.


Goldstein: Gereon Raths dritter Fall
Goldstein: Gereon Raths dritter Fall
von Volker Kutscher
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Im Wesentlichen: gelungene Fortsetzung der Serie, 3. November 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Goldstein ist der dritte Band der Serie um Kommissar Geron Rath in Berlin. Mittlerweile schreibt man das Jahr 1931, Deutschland ist zerrissen, Auseinandersetzungen zwischen den immer unverblümter brutal auftretenden Nazis und ihren Gegnern sind an der Tagesordnung, es gab bereits die ersten Toten auf Berlins Straßen, Menschen jüdischen Glaubens werden auf offener Straße zusammengeschlagen, die Wirtschaftskrise verschärft sich, viele Menschen leben von der Hand in den Mund, die Zahl der Straßenkinder nimmt stetig zu und die Berliner Polizei ist kaum noch Herr der Lage. Da reist der amerikanische mutmaßliche Killer Goldstein aus New York an und Rath soll dafür Sorge tragen, dass er sich in Berlin ruhig verhält. Das ist leichter gesagt als getan, denn Goldstein versteht es geschickt, sich Raths Beschattung zu entziehen. Ist Goldstein für die Verbrechen verantwortlich die nun geschehen? Zudem verdichten sich immer mehr die Hinweise, dass es eine kleine Gruppe innerhalb der Berliner Polizei gibt, die Selbstjustiz verübt. Rath gerät zwischen die Fronten und hat zu allem Überfluss auch noch Stress mit seiner großen Liebe Charlotte. Kutschers Roman ist unglaublich vielschichtig, er führt mehrere Erzählstränge souverän zusammen und baut gekonnt einen Spannungsbogen auf. Fazit: Wiederum ein gelungener, spannender Band der Serie.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-16