Profil für Lorem Ipsum > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Lorem Ipsum
Top-Rezensenten Rang: 21.105
Hilfreiche Bewertungen: 287

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Lorem Ipsum

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
TRON Legacy [Blu-ray]
TRON Legacy [Blu-ray]
DVD ~ Jeff Bridges
Preis: EUR 10,73

7 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bitte keinen Director's Cut rausbringen!, 21. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: TRON Legacy [Blu-ray] (Blu-ray)
Denn Tron Legacy ist in erster Linie zu lang. Die Story hat nicht das Potential um auf 125 Minuten ausgewalzt zu werden. 90 Minuten hätten gereicht. Da wünscht man sich doch ausnahmsweise mal einen Produzenten wie Weinstein, der den Regisseur zurück in den Schneideraum schickt. Im Kino sah ich immer wieder Uhren und Handydisplays aufblitzen, weil die Zuscher genervt wissen wollten wie lange sich das Ganze denn noch hinziehen wird.

Die Schauspieler wirken so, als hätten sie selber das wirre Drehbuch nicht verstanden. Haupdarsteller Garrett Hedlund liefert eine schwache Vostellung und beschränkt sich auf einen Gesichtsausdruck, der ungefähr so rüberkommt, als würde er gerade seinen Steuerbescheid lesen. Jeff Bridges wandelt komatös als Halb-Buddah durch das Cyber Universum und wird auch noch mit einem digital verjüngten Alter Ego gestraft, welches optisch fatal einem Computerspielcharakter nahekommt. Nun ja, zumindest Olivia Wilde ist nett anzusehen.

Die Inszenierung ist langatmig und überflüssigerweise auch noch bierernst. Etwas Humor/Ironie/Reflektion hätte dem Ganzen gutgetan.

Optisch kann man den Film nichts vorwerfen. Er ist technisch auf hohem Niveau und der geniale Soundtrack wummert einem ordentlich in die Birne. Also: Hirn abschalten

Einen Stern gibts für die Optik, die wiklich beeindruckend ist. Einen Stern für Jeff Bridges, weil er eben Jeff Bridges ist (obwohl er hier nicht wirklich zeigen darf was er kann) und einen Stern für Daft Punk, die einen tollen Soundtrack abgeliefert haben.


Veronika beschließt zu sterben
Veronika beschließt zu sterben
DVD ~ Sarah Michelle Gellar
Preis: EUR 5,99

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zombies im Kaufhaus, 21. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Veronika beschließt zu sterben (DVD)
Die Prämisse des Films klang zunächst interessant. Die zivilisationsmüde Veronika landet nach einem Suizidversuch in einer Nevenheilanstalt. Dort eröffnet man ihr, dass die resultierende Medikamentenvergiftung ihr Herz irreparabel beschädigt hat und sie nur noch kurze Zeit leben wird.

Sarah Michelle Gellar muss also erst 35 Jahre alt werden, damit sie endlich mal nicht in einem Teenie Horror Film gecastet wird. Sie macht ihre Sache eigentlich ganz gut - letztendlich fehlt ihr aber die Tiefe um den zerrissenen und eigensinnigen Charakter von Veronika darzustellen. Hinzu kommt die schläfrige Inszenierung. In großen Teilen des Films schlurft Gellar sonambul durch die Gänge der Anstalt und beobachtet den Alltag der anderen Patienten.

Generell fehlt es der Regisseurin leider an inszenatorischen Mut. Gellars Masturbationsszene ist dadurch denn auch eher von unfreiwilliger Komik als von Sinnlichkeit geprägt.

Die ersten 10 Minuten des Films sind hinreissend. Danach jedoch darf man vor allem den Patienten dabei zusehen, wie sie ins Leere starren. Würde das wenigsten durch einen philosophischen Diskurs der Protagonisten über das Sein gewürzt - aber Fehlanzeige. Außer ein paar jämmerlichen Kalenderblattweisheiten in typischer Coelho Manier ist hier nichts zu erwarten.

"Veronika beschließt zu sterben" ist kein wirklich schlechter Film. Letztedlich summieren sich aber die Mängel bei Drehbuch, Inszenierung und Darsteller zu einem mittelmäßigen Dramolett, welches man nicht gesehen haben muß.


Nikon 35 mm / F 1,8 G DX-Objektiv ( Nikon F-Anschluss,Autofocus )
Nikon 35 mm / F 1,8 G DX-Objektiv ( Nikon F-Anschluss,Autofocus )
Preis: EUR 179,98

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis, 4. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe dieses Objektiv kurz vor unserem ersten Rom Trip erworben, um in Museen und Kirchen ohne Blitz fotografieren zu können. Ich bin kein Pixelzähler, sondern orientieren mich in der Bewertung dieser Optik vor allem an den entstandenen Bildern. Und die sind großartig. Auf meiner D70s liefert das Nikkor scharfe und ausgewogene Bilder. Mit ISO 400 in den Vatikanischen Museen? Kein Problem. Die recht dunkle ägyptische Abteilung? Nichts verwackelt. Ich hatte zur Sicherheit noch das 18-200 VR mitgenommen. Eigentlich das klassische Reisezoom. Aber nach 2 Tagen blieb das schwere Teil im Hotelzimmer. Mir reichte das kleine Nikkor als "immerdrauf" Objektiv völlig.
Fazit: Mit dem Nikkor 35mm 1,8 hat man eine preiswerte und lichtstarke Normalbrennweite auf seiner DSLR mit der man nicht viel falsch machen kann. Unbedingte Kaufempfehlung.


Johanna von Orleans [Blu-ray]
Johanna von Orleans [Blu-ray]
DVD ~ Milla Jovovich

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Fest für die Augen, 4. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Johanna von Orleans [Blu-ray] (Blu-ray)
Es ist mir bis heute völlig unverständlich, warum dieser Film von der Kritik so verrissen wurde. Luc Besson hat hier ein visuell äußerst beeindruckendes Werk geschaffen. Hervorragend fotografiert, mit ausgeklügelter Farbdramatik und passendem Sound. Auch Kostüme und die Maske sind ausgesprochen überzeugend und historisch korrekt. Das Script mag leichte Schwächen haben - das wird aber von den hervorragenden Schauspielern (John Malkovich, Faye Dunaway, Dustin Hoffman, Vincent Cassel) wieder wettgemacht. Viel wurde gemeckert über das angeblich hysterische "Overacting" von Milla Jovovich. Mag sein, dass es die Gute etwas übertreibt. Trotzdem gelingt ihr die Darstellung der von Visionen gequälten Jungfau insgesamt recht gut. Man mag es - oder eben nicht. Das trifft im übrigen auf den ganzen Film zu, der offensichtlich polarisiert. Zur BluRay sei noch angemerkt, dass sie ein wirklich hervorragendes Bild bietet. Ich selbst besitze schon die DVD Version und war von der Schärfe und dem Kontrast der Bluray Version begeistert.


Bring mich nach Hause (plus Unplugged Bonus CD)
Bring mich nach Hause (plus Unplugged Bonus CD)
Wird angeboten von musik-markt
Preis: EUR 16,99

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine blaßblaue Frauenschrift, 13. September 2010
Es ist Herbst. Der Wind stürzt rücksichtslos durch die Häuserschluchten. Bäume neigen sich in Demut dem kalten Hauch. Da taumelt ein Kastanienblatt vor uns herab. Taumelt, fällt und tanzt im Wind. Doch was ist das?! Auf dem gelben Blatt erkennen wir eine blaßblaue Frauenhandschrift. Es sind die Worte von Judith Holofernes.
Wie ein Kastanienblatt im Herbstwind - so berührt mich ihre Lyrik, die der Schwerkraft entbunden scheint, in verfremdenden Wortspielen tanzt, um letztendlich doch zu Boden gezogen zu werden von der endlichen Anziehungskraft des irdischen Seins. In kindlichem Trotz werden die Worte mit feiner Ironie gesponnen - ohne einen Hauch von Bösartigkeit.
Es sind die Texte der Helden, welche den großen Unterschied zum Einheitsbrei der deutschen Musikszene machen. Trotzdem ist die Band keine One-Woman-Show, musikalisch ist das neue Album durchaus pfiffig und sehr eigenständig. Die Helden haben es nicht nötig zu klauen oder sich an Trends zu hängen. Kein Unheiliger Pseudo Gothic, kein wertkonservatives Klößchen auf dem Silbermond. Erfrischend einfach und dabei doch eine Tiefe entwickelnd, wie man sie im deutschen Mainstream nicht erwartet. Weiter so! Wir brauchen Helden!


JBL Radial Lautsprecher-System schwarz
JBL Radial Lautsprecher-System schwarz
Wird angeboten von Power Direkten
Preis: EUR 99,00

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Sound - leider völlig überteuert..., 5. September 2010
Auch ich habe im Elektronikmarkt alle verfügbaren iPod Docks getestet. Und tatsächlich besticht der JBL Radial durch erstaunlichen Sound mit runden Bässen und klaren Höhen. Zumindest solange man nicht an die Grenze der Lautstärke geht - dann klingt es leider nur noch verzerrt und matschig. Trotzdem: der beste Sound in dieser Preisklasse. Was weniger gefällt ist die für diesen Preis wahrlich spartanische Ausstattung. Als Designobjekt ist er ja schön anzusehen - aber warum muß man den Einschaltknopf unbedingt an der Rückseite des Gerätes anbringen? Die Fernbedienung ist etwas klapprig und die recht grobe Laustärkeneinstellung wurde ja bereits in anderen Bewertungen erwähnt. Ich hätte mir gewünscht, dass man einen USB Stick an die vorhandene USB Schnittstelle stecken und davon Musik abspielen kann - leider nicht möglich.
Als Party Beschallung ist das Gerät jedoch gut geeignet, egal ob man nun vom iPod/iPhone oder per Klinkenkabel vom Notebook/PC Musik abspielt. Klingt wirklich bombig. Audiophile kaufen sich sowieso andere Geräte. Ich habe wegen des Preises lange mit mir gekämpft - schließich bekommt man für das Geld schon anständige Micro Stereoanlagen mit iPod Dock.
Zum Schluß hat mich aber doch die Kombination aus sehr kompakter Bauart und gutem Klang überzeugt.


The Final Frontier (Limited Metal Tin Box)
The Final Frontier (Limited Metal Tin Box)
Preis: EUR 18,27

17 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kommt endlich zum Punkt, Jungs!, 11. August 2010
Also ich fand AMOLAD ne geile Scheibe. Das einzige, was ein wenig nervte, waren die extrem in die Länge gezogenen Songintros. Leider haben IM bei The Final Frontier da weitergemacht und sogar noch einen obendrauf gesetzt. Zum Beispiel der Opener "Satellite 15": Nein, es ist NICHT innovativ und hat auch nichts mit Prog Metal zu tun. Es ist über 4 1/2 Minuten uninspiriertes Geschrammel. Und weiter geht's. Nichts gegen überlange Songs - solange es das Songmaterial rechtfertigt. Das tut es hier nicht. 2 - 3 minütige Intros sind schlichtweg ermüdend. Bis der Song dann richtig los geht, hat man fast keinen Bock mehr weiterzuhören. Wenn die Herren schon auf progressiv machen, dann sollten sie nicht auf so ausgelutsche Songstrukturen zurückgreifen sondern was Frisches auftischen.
Erde an Iron Maiden: Hallo! Aufwachen!
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 27, 2010 10:05 PM MEST


MYPASSPORT ESSENTIAL 500GB
MYPASSPORT ESSENTIAL 500GB

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Tolles Design - schlechte Umsetzung, 25. November 2009
Es ist ja generell löblich, wenn ein WD Support Mitarbeiter sich gezwungen fühlt, hier auf jede negative Beurteilung hin einen Kommentar mit Hinweis auf den WD Support anzuhängen. Allein - ein neues Kabel behebt leider nicht den grundsätzlichen Konstruktionsfehler dieses ansonsten tollen Produktes. Bei mir steht die Platte auf dem Schrank und ist mit einer WD TV Live verbunden. Der kleinste Schubser reicht, damit die Steckverbindung zu Platte unterbrochen wird. Das Kabel wackelt wie ein Entenschwanz an der Platte. Wie kommt so ein Produkt (welches ja für den mobilen Einsatz gedacht ist!) überhaupt durch die Qualitätskontrolle?
Fazit: Tolle Platte, technisch mit das Beste und vom Design her sehr edel. Allerdings völlige Fehlkonstruktion was die Datenverbindung angeht...


World Painted Blood
World Painted Blood

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So frisch wie schon lange nicht mehr, 2. November 2009
Rezension bezieht sich auf: World Painted Blood (Audio CD)
Ich bin Slayer Fan der ersten Stunde. Und WPB gehört zum Besten, was die Jungs in den letzten 20 Jahren abgeliefert haben. Einige haben hier den schwache Schlagzeug Sound bemängelt. Für mich persönlich ist es gerade die knochentrockene Produktion, welche dieses Album so stark macht! Größte Überraschung: Tom, welcher auf den letzten Alben nur noch heiser rumschreit, läuft hier zur Höchstform auf! Ansonsten: Geiles, hasserfülltes Gebratze. Mehr davon! Slayer sind keine Metal Band. Slayer SIND der Metal schlechthin.


Ring Frei (inkl. Bonustrack + Fan-Kalender für 2009)
Ring Frei (inkl. Bonustrack + Fan-Kalender für 2009)
Wird angeboten von plattenpaule
Preis: EUR 1,00

7 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Erbarmen!, 4. November 2008
Mir tun die Jungs in der Begleitband ehrlich gesagt nur leid. Hoffentlich werden sie dafür gut bezahlt sich musikalisch so erniedrigen zu müssen. Die Dame selbst ist weder talentiert noch charismatisch. Nachdem ich unfreiwillig Zeuge eines "Live" Auftritts wurde, kann ich jedem nur wünschen, dass er niememals eines solch unwürdigen Spektakels ansichtig wird.

Substanzlose Teeny Pseudo Gothic Schnuffel Klingeltonmusik...

Einfach erbärmlich.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 22, 2009 7:39 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5