Profil für FuchsPi > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von FuchsPi
Top-Rezensenten Rang: 591.510
Hilfreiche Bewertungen: 17

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
FuchsPi (Sachsenheim)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
en ny dag
en ny dag
Preis: EUR 20,98

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diesem Zauber kann man kaum entrinnen, 29. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: en ny dag (Audio CD)
Martin Tingvall solo - einfach ergreifend. Er hat bereits bei seinen Einspielungen mit Spiegel und Calvo vereinzelt Solostücke auf seinen Trio-Alben präsentiert (z.B. Pa Väg, Bröllop) und gezeigt, was er kann. Ein ganzes Album zu machen, bei dem Erfolg mit dem Trio, konnte er sich getrost erlauben. Bei der Fülle an Ideen für gute Stücke kommt bei diesem neuen Album keine Langeweile auf. Die Geschichten, die Tingvall mit seiner Musik erzählt, mal heiter, meist melancholisch gehen einem ins Herz und nicht mehr aus dem Kopf.
Skandinavische Weisen, eher ruhig und getragen auf dem Flügel gezaubert, ohne die treibenden Kräfte des Bass und Schlagzeugs, vermitteln jetzt schon einen Hauch von Herbst und Winter. Obwohl Martin Tingvall mit diesem Album "En ny dag" immer wieder an Edward Griegs Klavierkompositionen erinnert, bleibt es doch im Wesen excellente Jazzmusik - unverkennbar Martin Tingvall.
Menschen, die einem lieb sind, sollte man dieses Album nicht vorenthalten.


Live Olympiahalle München
Live Olympiahalle München

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen LaBrassBanda muss man live erleben, 25. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live Olympiahalle München (Audio CD)
Ein gelungenes Live-Album für alle Brassbanda-Fans, die Zeit bis zur nächsten Tour angenehm zu verkürzen. Für alle, die diese tollen Musiker noch nicht live erleben durften, auf jeden Fall ein super Appetithappen. Um LaBrassBanda kennen zu lernen, empfehle ich aber die beiden Studio-Alben. Die guten Texte und die phantastischen Arrangements sind auf der Live-CD der hohen Geschwindigkeit, mit der die Stücke präsentiert werden, zum Opfer gefallen. Live ist LaBrassBanda einfach nur zum "Schwitzen".


Ode
Ode
Preis: EUR 22,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Trio-Jazz vom Feinsten, 6. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Ode (Audio CD)
Bisher war "Day Is Done" mein Lieblingsalbum dieses wunderbaren Trios. Dies scheint mir gerade auf Platz zwei abzurutschen, je öfter ich das neue Album "Ode" anhöre. Es gibt auf diesem Album keine Lückenfüller. Die Virtuosität dieser drei Musiker zaubert einen mitreissenden Jazz. Bei aller Improvisationsfreude, werden doch die Themen der einzelnen Stücke deutlich herausgearbeitet. Meine Anspieltipps: Titelstück "Ode", das Thema erinnert sofort an "August Ending" vom Album "House On Hill". Des weiteren "Kurt Vibe" und auf jedenfall " Dream Sketch", das in seiner entschleunigten Art an Tord Gustavsen und Marcin Wasilewski erinnert, und doch ganz klar Brad Mehldau demonstriert.
Wer Trio-Jazz mag, verkauft sich mit diesem Album nicht.


301
301
Preis: EUR 12,98

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht ganz leichte Kost, 19. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 301 (Audio CD)
Das neue e.s.t. Album "301" sprach mich nicht gleich beim ersten Hören an. Wer die älteren Alben kennt, vermisst bei diesem Album, ähnlich wie bei "Leucocyte", die markanten Melodieführungen. Man ist gewohnt, nach mehrmaligem Hören die Themen mitzusummen. Das funktioniert bei den letzten beiden e.s.t.-Alben nicht. Die Stücke sind überwiegend geprägt durch Improvisation, manche durch sphärische Klangteppiche gestützt.
Lässt man sich aber auf dieses neue Klangkonzept ein, entdeckt man wunderbaren, experimentierfreudigen Triojazz. Je öfter ich "301" höre, um so mehr zieht mich diese Musik in Bann. Besonders empfehlenswert ist das Stück "Three Falling Free Part II", das sich aufbaut und entwickelt wie Ravels Bolero. Das zweite Highlight für mich ist das letzte Stück "The Childhood Dream". Diesem Stück fehlt ebenfalls ein einprägsames Thema, doch die Ruhe und Schlichtheit entwickelt solch eine Kraft und Tiefe, dass ich den Vergleich mit "Believe, Beleft, Below" wagen möchte.
Einzig das Stück "Houston, the 5th" erschliesst sich mir nicht. Mir bleibt gänzlich verborgen, was die Künstler mit diesem elektronischen Geknarze und Gefiepse sagen wollen?
Abschließend möchte ich sagen. Wem das vorletzte Album "Leucocyte" gefallen hat, wird auch mit "301" viel Freude haben. Die mit "Leucocyte" ihre Probleme haben, empfehle ich, das Abenteuer "301" zu wagen. Laut und oft anhören. Es macht klick und man kann nicht mehr ohne dieses Album.


Entwederundoder
Entwederundoder
Preis: EUR 12,49

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein fantastisches Album, 15. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Entwederundoder (Audio CD)
Ich habe monatelang auf das neue HvG-Album gewartet. Das Erscheinungsdatum wurde immer wieder verschoben. Schließlich kam das Konzert. Es war ein ungewohntes Gefühl, neue Lieder von Hubert zum ersten mal live zu hören. Hubert von Goisern meinte dazu, es war pure Absicht, seine neuen Lieder zu präsentieren, ohne dass sich sein an sonsten gut vorbereitetes Publikum durch lautstarkes Mitsingen dazwischenmischt. Es war ein fantastisches Konzert. Das neue Album, frisch von der Bühne, kann ich nur jedem ans Herz legen.
Entwederundoder ist ein sehr gelungenes HvG-Album. Der Wechsel von rockigen Stücken und Balladen erinnert mich an seine Anfänge mit den Alpinkatzen. Die Reduktion der Band wieder auf die klassische Rockbandgröße gibt den Liedern wieder etwas Klares, ohne dass die Raffinesse ausbleibt.
Den HvG-Fans brauche ich dieses Album nicht besonders zu empfehlen, es ist ein weiterer Meilenstein in HvGs musikalischem Schaffen. Bei den "noch-nicht-Fans" kann dieses Album mit seinen vielfältigen Facetten zur "Einstiegsdroge" für Hubert von Goiserns Musik werden.


Seite: 1