Profil für VitaminK > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von VitaminK
Top-Rezensenten Rang: 442.645
Hilfreiche Bewertungen: 35

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
VitaminK

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
NHL 14 - [PlayStation 3]
NHL 14 - [PlayStation 3]
Preis: EUR 24,47

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aller Anfang ist schwer., 17. Oktober 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: NHL 14 - [PlayStation 3] (Videospiel)
Zuerst muss ich gestehen, dass NHL 14 mich am ersten Tag beinahe einen Controller gekostet hat. Die Frustration war sehr groß!

Da ich vorher NHL 11 gespielt habe, war so ziemlich alles neu. Jedoch ist das Tutorial recht gut und so konnte ich auch direkt mit den von mir festgelegten Konfigurationen wie Schwierigkeits-/Skillgrad loslegen. Nett finde ich, dass man auch seine Lieblingsmannschaft festlegen kann und somit direkt bei einem Match diese Mannschaft auch angezeigt bekommt. Also direkt mal ein Match mit Toronto gegen Canadiens ausgewählt. Und ab diesem Zeitpunkt reduzierte sich die Lebensspanne meines Controllers.

Es ist ja nett, wenn das Spiel ein Ingame Handbuch anbietet und man es auch immer abrufen kann, aber wieso muss es so ungenau bzw. unvollständig sein. 4 Stunden lang versuchte ich mich daran, ein Face Off zu gewinnen. Es war zum Heulen. Schlussendlich fand ich im Internet gute Anleitungen um Face Offs zu gewinnen. Ab hier begann der Spielspaß.

Auch wenn NHL meiner Meinung nach mit Tastenkombinationen überladen ist, so macht es unheimlich Spaß neue Bewegungen und Spielzüge zu probieren. Das neue Deke System ist einfach klasse! Auch spielt sich NHL 14 sehr flüssig ohne große Unterbrechungen, weil der Goalie alles direkt festhält. Die KI der Gegner fand ich größtenteils überzeugend. Befreiungsschüsse, die Lückensuche sowie situationsabhängige Entscheidungen und Aufstellungen werden meistens gut umgesetzt. Natürlich gibt es hier auch gewohnte Aussetzer.

Die Kämpfe wurden überarbeitet und bieten meiner Meinung nach ein gutes Mittendrin Gefühl, wenn auch der Kampfablauf gewöhnungsbedürftig ist. Kleiner Tipp: Einfach nach einem Abpfiff des Schiris weiter auf den Goalie schießen ;-)Die "Fight Night Engine" finde ich übrigens eine nette Idee für Kämpfe und sieht auch schick aus.

Die Grafik kennt jeder. Da hat sich nicht viel getan. Außer dass ich ab und zu ein kurzes Flackern im oberen Linken Rand (PS3) habe und wenn alle Spieler aufeinander klatschen, dann kann es auch mal 1 Sekunde lang einen Einbruch der Framerate geben. Denke aber, dass das noch gepatcht wird.

Den 94 NHL Modus habe ich nur ganz kurz angespielt aber ich kann mir gut vorstellen, dass es ein toller Modus für Kämpfe mit Freunden vorm Fernseher mit 1-2 Bieren ist.

TL;DR: Anfänglich frustrierend dank Face Off System und unvollständigen/falschen Handbuch. Danach flüssiger Spielablauf und jede Menge Action.


PlayStation 3 - Konsole Slim Black 320GB + Uncharted 3
PlayStation 3 - Konsole Slim Black 320GB + Uncharted 3

5.0 von 5 Sternen Später Kauf einer Konsole empfehlenswert?, 3. Juli 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als eingefleischter PC Spieler, der seit kurzen einen Fernseher besitzt, stellte sich die obige Frage als sehr schwierig dar. Nicht nur die Zweifel wegen vermeintlich veralteter Technik beschäftigten mich, sondern auch die Qual der Wahl zwischen Xbox und Playstation. Schlussendlich entschloss ich mich zum Kauf des Uncharted 3 Playstation 3 Pack.

***Installation***

Schnell, selbsterklärend und reibungslos. Ein installierter WLAN-Adapter ist auch an Board, wodurch das Updaten der Konsole zügig voran geht. Negativ ist jedoch, dass kein HDMI-Kabel dem Pack beiligt. In HD Zeiten doch etwas merkwürdig.

***Software***

Die Menusteuerung, besonders der Shop PSN, ist manchmal etwas langsam aber stört soweit nicht. Das Angebot an Programmen und Diensten ist sehr nett. Neben kostenlosen Inhalten wie Demos, die auf der 320 GB großen Festplatte ihren Platz finden, gibt es auch diverse Zahldienste. Besonders fiel mir die Internetvideothek Mibu von Sony und Lovefilm von Amazon ins Auge. Negativ ist hier, dass, wenn keine Kreditkarte vorhanden ist, nur mit Prepaid Karten gezahlt werden kann.

***Technik***

Hierzu kann man einiges googlen und ein Streitthema ist es ja auch: Die Technik und das ewige Streitthema der Leistung, insbesondere im Vergleich zur Konkurrenz aus dem Hause Microsoft. Da ich es nicht objektiv bewerten kann, möchte ich nur anmerken, dass mich die Grafik zumindest bei den Playstation exklusiven Titeln (hier besonders Uncharted 3 ) stellenweise überrascht hat. Auf meinen 42 Zoll LED sieht das Spiel teilweise grandios aus, zumindest durchweg gut. An einen PC kommt das Ganze aber nicht ran. Zudem scheinen sämtliche Spiele "nur" in 720p zu sein?

***Blu-Ray***

Die Blu Ray Funktion der Playstation 3 ist wirklich sehr gut und hat mich sehr begeistert. Alle Filme, selbst Avatar, liefen bei mir problemlos. Hoffe das bleibt so ;-)
Im Menu bieten sich diverse Einstellungsmöglichkeiten wie Skalierung und PMC. Auch die Bedienung per Controller ist gut gelöst. Für mich definitiv ein mehr als guter Ersatz für einen Standalone Blu-Ray Player.

***Fazit***

Für mich ist die Playstation obgleich ihres Hohen Alters immernoch empfehlenswert. Es macht einfach Laune, gediegen von der Couch aus zu zocken und es sich gut gehen zu lassen. Natürlich wird dieses Argument jedem Grafikenthusiasten kalt lassen aber durch Spiele wie Uncharted 3 zeigt die Playstation 3, dass auch sie noch Ansehnliches auf den Fernseher zaubern kann. Mein Kaufkriterium war in erster Linie jedoch mit Freunden gemütlich zusammen zusitzen, etwas zu trinken und Spaß zu haben. Der Lautstärke bei den üblichen NHL Kämpfen nach zu urteilen, ist dies auch geglückt :-)

5/5 Sterne (inklusive Euphorie-Stern)


Kein Titel verfügbar

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Fernseher für den Durchschnittsverbraucher, 12. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach 6 Jahren Fernsehabstinenz keimte die Idee auf, einen Fernseher zu kaufen. Als Laie im Hifi Bereich wühlte ich mich daher durch diverse Foren und Meinungen. Die Erkenntnis zu der ich kam war, dass jede Technikart ihre Krankheiten hat. Perfektes Bild? Dann Plasma! Aber helles Zimmer ohne Jalousie? Gefahr von Spiegelungen...

Schlussendlich ergab sich für mich folgende Anforderung: Befriedigendes Bild, keine Ruckelorgie, Sat Tuner, Anschlussmöglichkeiten von HDMI, USB und LAN, kein Klavierlack-Gehäuse, mind. 37 Zoll und höchstens EUR 500,00.

Wie man sich denken kann, blieb ich am LG LV375s hängen und bin vollends zufrieden

Spezifikationen: [...]

***Bild***

LCD mit Edge-LED Technik und FULLL HD Auflösung mit 100 HZ MCI. Wobei dieses Motion Clarity Index scheinbar eine Hochrechnung darstellt und es keine echten 100HZ sind. Jedoch konnte ich, bis in 2 Blu Ray Filme, kein negatives Schlieren feststellen. Das Bild überzeugt und auch Clouding (Test Blu-Ray waren Blade Runner und das 5. Element) konnte ich nicht auf Anhieb bzw. sicher feststellen. D.h. für das ungeübte Auge werden diese Probleme eines Edge LED nicht störend auffallen. Aber wer suchet, der findet. Allgemein hat mir das Bild sehr gut gefallen. Man hat diverse Voreinstellungen und kann auch selbst Einstellungen speichern und während des Betriebs umschalten. Ein Schwachpunkt fiel mir beim Betrachten von der Seite auf. Das Bild verliert, bei ca. 35 Grad Betrachtungswinkel, an Qualität. Wenn man z.B. "nebenbei" aus der Küche oder vom Schreibtisch aus guckt, ist es kein Vergnügen. Dafür konnte ich keine störende Spiegelung in meiner sehr hellen Wohnung wahrnehmen.

***Sound***

2x 10Watt sind kein Garant für Bombastkino. Die dünne Bauweise fordert hier ihren Tribut. Im normalen Betrieb fällt es nicht auf. Stimmen werden natürlich wirkend wiedergegeben. Allem Basslastigen hierüber hinaus fehlt jedoch der Wumms. Positiv finde ich persönlich jedoch, dass die Sound Wiedergabe aus dem Bild zu kommen scheint und nicht wirkt wie "hinter dem Bild".

***Betrieb***

Installation und Sendersuchlauf liefen ohne Probleme. Man wird an der Hand hier durchgeführt. Zeitaufwendiger ist die Sortierung der Sender. Für die 20 Sender, die ich sortiert sehen wollte, benötigte ich ca. 20 - 30 Minuten. Die Fernbedienung ist selbsterklärend. Die Umschaltzeiten können zügig sein als auch zeitversetzt. Dies basiert darauf, ob man etwas "aktiv" auswählt oder aber "passiv". Als Beispiel kann man das Auslassen der Bestätigung mit "OK" nehmen. Der Fernseher gewährt eine Reaktionszeit zum Handeln. Vielleicht resultieren hieraus die Erfahrungen mit langen Umschaltphasen? (W)LAN und Appstore konnte ich nicht voll ausprobieren. Jedoch sehe ich den Appstore als nettes Gimmick an. Die Netzwerkmöglichkeit hingegen ist für mich als PC Junkie sensantionell. Durch die beiliegende Software kann man sich einen virtuellen Server auf dem PC einrichten und so auf freigegebene Dateien mit dem Fernseher zugreifen. Sehr praktisch. Allgemein wurde bis jetz alles vom Fernseher erkannt. So schaue ich Blu Ray Filme über mein Acer Laptop per HDMI. Hier gab es keine Kompatibilitätsprobleme zwischen beiden Geräten.

***Gehäuse***

Diesen Punkt möchte ich auch etra führen, da es mich sehr stört, dass billigere Geräte oft diesen nervigen Klavierlack Look haben. Das ist bei meinem LG Pc Monitor als auch meinem Acer Laptop so. Und es sieht schäußlich aus, sobald man es anpackt. Nicht beim 375s! Er hat eine geriffelte Oberfläche. Es wirkt gebürstet und edel. Einziger Kritikpunkt ist der etwas wackelige Standfuß.

###Fazit###

Ich habe den LG LV375s über das Amazon Warehouse für EUR 460,00 bekommen. Hier war ich sehr überrascht, da ich die deklarierten Kratzer nicht finden konnte. Somit war schonmal 1 Euphorie-Stern fällig. Wie oben beschrieben sind mir als Laie keine gravierenden oder störenden Fehler und Eigenarten des Gerätes aufgefallen. Dies wird bei einem eingefleischten Cineasten und Kenner im Hifi Bereich sicherlich anders sein. Aber zu dem bezahlten Preis wäre Gemecker meinerseits auf hohen Niveau. Ich würde diesen Fernseher wieder empfehlen. 4/5 Sterne, 1 Stern Abzug für den Sound.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 17, 2012 5:53 PM CET


Rage - Anarchy Edition
Rage - Anarchy Edition
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 14,49

30 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Rage makes me rage, 7. Oktober 2011
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Rage - Anarchy Edition (Computerspiel)
Edit: Einige Einstellungen können per Hand korrigiert werden, wodurch das Spiel optisch zumindest stabil läuft. Hab daher die Wertung höher gesetzt. Den verpatzten Start erklärt das aber nicht.

Nach Brink ist Rage das zweite Spiel, welches über den Publisher Bethesda (Elder Scrolls) erscheint. Und genau wie in
Brink ist auch hier der Release durch vermeidbare Fehler versaut worden. Denn Rage wird wie Brink von wirklich nervtötenden
Grafikfehlern heimgesucht bzw. fehlen grundlegende Einstellmöglichkeiten in der PC Version.

Als Resultat hat man Texturen, die stellenweise sehr niedrig aufgelöst sind. Die hochauflösenden Texturen der ID Tech 5 Engine hingegen ploppen
auf, sodass die Atmosphäre flöten geht. Ferner zieht das Bild bei Bewegungen Streifen. Persönlich stört mich auch die fehlende Interaktionsmöglichkeit mit der Umwelt.
Dabei meine ich weniger NPC als vielmehr die fehlende Physik. Wenn ich in einem Raum bin und alles starr vor mir steht und ich nichts "bewegen" kann, fühle ich mich
nur dabei statt mittendrin ;-) Allgemein erinnert mich das sehr an Brink und es ensteht ein Gefühl von Sterilität, was in einem Post-apokalyptischen Setting nicht sein kann/sollte.

Beim Gameplay hingegen kann man nicht meckern. Das Spiel ist durch und durch ein Oldschool-Shooter wie von ID gewohnt. Die Steuerung ist direkt und präzise. Die Animationen toll.
Wenn Action aufkommt,fühlt sich jeder Quake-Spieler wohl. Man sollte meinen, dass Rage ein offenes Spielerlebnis darstellt. In der Tat gibt es hier und da was zu entdecken aber innerhalb
der Missionen ist es doch sehr linear; da es aber von ID ist, sollte das eher weniger überraschen.

Weiterhin gibt es einen Multiplayer, der bis jetzt sehr kurzweilig ist und mich an Have a nice day erinnert. Bin gespannt, was sich dort noch alles ergibt.

***Fazit***

Ich habe ein Oldschool-Spiel erwartet und auch bekommen. Man muss ein Faible für solche Spiele haben. Wer jedoch damit die Action-Inszenierung von COD oder Crysis 2 verbindet,
kann hier trotzdem eine Enttäuschung erleben. Da greift wohl doch das Zugeständnis eines Open-World Games,obwohl es laut offiziellem Statement gar nicht open-world-orientiert sein will.
Mich erinnert das Gameplay an Doom 3.

Was mich jedoch bewegt hat, dem Spiel nur 1 Stern zu geben, ist die Tatsache, dass es in seiner jetzigen Form nicht spielbar. Die Grafikfehler reißen mich immer wieder aus dem Spiel
und die fehlenden Grafik-Einstellungsmöglichkeiten sind ein No Go, insbesondere für eine PC-Spieleschmiede wie ID Software. Hier sieht man deutlich das Zugeständnis an die Konsolen. Achja: Auf der Xbox und der PS3 wahrscheinlich auch, sieht Rage wirklich besser aus.
Der ganze verkorkste Start erinnert mich an Brink, welches auch unter den Fittichen von Bethesda erschien und nach 5 Monaten kaum mehr online gespielt wird. Man sollte meinen, dass man aus dem Fehler
gelernt hat aber scheinbar ist dem nicht so. Selbst die fehlende Kommunikation mit dem Kunden ist gleichgeblieben. Da fühle ich mich als Kunde nur zweitrangig bzw. steht man hinter seinem
Produkt etwa nicht? Und bevor Kommentare a la "Die machen was sie können" kommen... Wenn das alles ist, was man im Bethesda Forum liest, dann sehe ich schwarz. Die besten Hilfen dort waren von Usern. Ich für meinen Teil bin schwer enttäuscht und bekomme jetzt sogar Zweifel bezüglich der Qualität von Skyrim.
Kommentar Kommentare (12) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 10, 2011 5:59 PM MEST


Brink Game PC [UK-Import]
Brink Game PC [UK-Import]
Wird angeboten von Startup Media
Preis: EUR 3,65

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Splash Damage die Dritte, 21. Mai 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Brink Game PC [UK-Import] (DVD-ROM)
***Ich habe jetzt lange überlegt wie ich meine Rezension zu Brink schreiben soll. Wer sich etwas mit Brink beschäftigt hat, dem werden die Diskussionen auf diversen Spieleseiten nicht entgangen sein.Ich werde daher auch nicht auf die Technik und das Spieldesign akkurat eingehen sondern verweise darauf, dass sich jeder vor dem Kauf über Brink durch diverse Tests und genannten Diskussionen informieren sollte.***

Kurz zusammengefasst:

- 2 Fraktionen a 8 Spieler
- 1 Spielmodus mit diversen Aufgaben
- 8 Maps
- Erfahrungspunkte bis Lvl 20, diverse Waffenkonfigurationen
- diverse Möglichkeiten der Charaktererstellung (u.a. "Gewicht und Akrobatik")
- idTech4 Engine (u.a. Doom 3)
- Steam wird benötigt!
- keine Pflicht von Servermieten bei Vertragspartnern!
- zukunftig kostenpflichtige DLC

Kleines Intermezzo:

Als Enemy Territory Spieler der ersten Stunde und Fan der Spielmechanik ist Brink für mich ein Pflichtkauf. Leider leidet Brink wie auch sein Quasi Vorgänger Quake Wars (Nachfolger von Enemy Territory)zum Release unter Bugs. Besonders die Konsolenspieler sind hart getroffen. Es gab zwar einen Patch, dennoch gibt es noch Probleme, auch für den Pc. So kann ich ab und zu nicht auf Server connecten, die Performance bricht ab und an für 1-2 Sekunden ein (Lags ?) und die Schrift im Menu ist teilweise kaputt, heißt: Sie wird nicht richtig dargestellt. Dennoch macht es mir unglaublich Spaß. Die Dynamik erinnert an Quake und das Teamplay muss sich vor einem Bad Company 2 nicht verstecken. Erfreulich finde ich besonders, dass Brink nicht wie die Konkurrenz Kunden nötigt einen Server bei Vertragspartnern zu mieten. Dies stieß mir besonders bei Bad Company 2 und Call of Duty säuerlich auf. Es kostet nicht nur einen Haufen Kohle, nein die Technik ist mies und wer kennt nicht Lags bei Bad Company 2, selbst 1 Jahr nach Release. Aber leider übernimmt Brink den DLC Wahn der heutigen Zeit. Zumindest der erste DLC soll kostenlos sein aber wer Bethesda (Publisher) kennt, der weiß, dass die sich nicht Lumpen lassen, wenn es um Einnahmen durch DLC geht. Mir bleibt die Hoffnung, dass das Spiel intensiv gepflegt wird, sollte Brink sich erfolgreich verkaufen. In aller Munde ist es ja schonmal :-)

Meine Wertung:

Ich habe es zu Beginn bereits geschrieben: Brink ist ein Spiel, dass man unter neutralen Aspekten nicht bewerten kann. ET Veteranen werden es sicherlich lieben, sowie alle Spieler, die gerne Teamplay mit knackigem Spieltempo lieben. Alle anderen sollten sich informieren und das nicht nur aus einer Quelle. Daher hat meine Wertung auch 4 Sterne. Es mag seine Bugs haben, es mag die Abwechslung fehlen, es mag die nicht mehr frischeste Grafik haben und es mag auch die DLC-Pest mitbringen. Dennoch kann ich nur betonen, dass es einen Heidenspaß macht und möchte an dieser Stelle daran erinnern, dass die "großen" Spieleserien wie Battlefield und Call of Duty mit deren aktuellen Ablegern unter genau den selben Krankheiten leiden sogar immernoch! Und ich wage mal zu behaupten, dass Brink nicht nur auf die kurze Lebensdauer von 1-2 jahren ausgelegt ist.


Dead Space [UK-Import]
Dead Space [UK-Import]

4.0 von 5 Sternen Im Weltraum hört dich keiner schreien., 16. September 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dead Space [UK-Import] (DVD-ROM)
Ich muss vorne weg sagen, dass ich es bisher nicht durchgespielt habe und bis zur Hälfte des Spiels wahrscheinlich auch nicht, befürchte ich...
Das liegt aber nicht an der mangelnden Qualität als viel mehr an meinen Nerven; ich weiß nicht woran es liegt aber das Spiel hat im wahrsten Sinne des Wortes meinen Nerv getroffen. Ich war zuerst skeptisch, da ich von einigen Spielen derbe enttäuscht wurde, die mit ihrer nervenaufreibenden Atmosphäre fast schon prahlten, doch die erste Überraschung gabs direkt zum Anfang (Spoiler verkneife ich mir hier).
Ich könnte jetzt zwar aufzählen was Dead Space so grandios macht aber die Bewertungen sprechen alle für sich und meine tut ihr übriges. Anzumerken sei nur die Steuerung, die sehr schwammig reagiert und wohl für den Digital Stick eines Joypads entwickelt wurde. Aber auch das wurde bereits erwähnt.

Kleiner Tipp: Wer das Gesicht des Protagonisten sehen möchte, sollte mal direkt am Anfang vom Spiel die Kamera drehen!


Seite: 1