Profil für W. Albrecht > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von W. Albrecht
Top-Rezensenten Rang: 1.760
Hilfreiche Bewertungen: 844

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
W. Albrecht "W. Albrecht" (Stuttgart)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Kein Titel verfügbar

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Piekfeines Produkt!, 17. Juni 2015
Prank Pack Pet Petter - passt phantastischerweise perfekt. Penibel positioniert piekst's praktisch pausenlos pennende Perserkatzen. Putzig!

Prekär: Proletenhafte Packung, panische Parasitienreaktionen, Potthässlich
Positiv: Preisgestaltung, Praktisch, Phasenverschoben

Persönlich positiv plausibilisiert! :-P


Kein Titel verfügbar

111 von 113 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel besser als Silit Gang Bang!, 8. Juni 2015
Du kenntst das bestimmt: Gerade hast Du noch verzückt dem Walkürenritt von Wagner gelauscht und im Licht des fahlen Vollmonds die Schwiegermutter mit der Kettensäge zerteilt (der elektischen - sonst stinkt der Keller wieder tagelang nach 2-Takt-Gemisch) und da passierts: Es ist immer die selbe Stelle am Beckenknochen, wo das Sägeblatt gerne mal verspringt und Dir mit einem satten Schmatzen die Milz des fiesen Schwiegerrochens ins Gesicht klatscht.
Aber diesmal bist Du vorbereitet. Statt hektisch zwischen abgetrennten Gliedmaßen nach dem Blecheimer mit den Magensäften zu suchen, greifst Du einfach Du nur lässig nach Deinem Ariel Professional*, sprühst Dich damit ein, inhalierst den herrlich zitrusfrischen Duft, geniesst das sanfte Kribbeln auf der Haut... Und während das schmierige Organ einfach so von Deiner Wange rutscht, wischt Du Dir die Schlonze mithilfe eines frischen Skalps elegant aus dem Gesicht. Du nimmst Hygiene auch nach Feierabend ernst, daran erkennt man den sensiblen Feingeist.

Du grinst zufrieden - schliesslich hast Du Dein Leben im Griff dank Ariel Professional!
__________________
*Heute im Angebot: 4 Sprühflaschen für nur EUR 4.399,00 + EUR 3,00 Versandkosten. Die ersten 10 Anrufer kriegen einen Anatomie Atlas gratis dazu!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 15, 2015 12:44 PM MEST


American Music
American Music
Preis: EUR 8,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Renchs bislang ausgereifteste Album, 10. April 2015
Rezension bezieht sich auf: American Music (MP3-Download)
Wer Gangstagrass noch nie zuvor gehört hat (oder doch? Das Opening Theme der Serie "Justified" ist von Ihnen), ist mit großer Wahrscheinlichkeit vom ungewöhnlichen Mix aus Bluegrass und Hip Hop fasziniert. Wer wie ich die gesamte Diskographie der Band aus Brooklyn/New York im Regal hat, findet in diesem spannenden Album eine gelunge Weiterführung des immer noch frischen und innovativen Musikstils.
Die Baseline zieht sich sauber und fett durch jedes Stück, die Drums ein Genuss, die Raps und Vocals sitzen und dazu der Bluegrass Sound... ein Hammer!
Das bis dato beste Album von Produzent und Mastermind Rench (Lightning on the Strings, Thunder on the Mic) muss sich warm anziehen: 14 Tracks sind auf dem aktuellen Album, und jeder bringt Dich zum mitwippen. Das ist der Soundtrack für den 3-Wochentrip durch Montana. Oder für die Fahrt zum Geschäftstermin ins Sauerland - ganz egal...

Unbedingt reinhören - klare Kaufempfehlung!


K2 PERFORMANCE Handgelenkschoner 2014
K2 PERFORMANCE Handgelenkschoner 2014
Preis: EUR 7,86 - EUR 12,95

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Qualität lässt sehr zu wünschen übrig, 21. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: K2 PERFORMANCE Handgelenkschoner 2014 (Misc.)
Gegenüber den 16 Jahre alten Vorgängern (auch K2), die ich aus hygienischen Gründen mal ersetzen wollte, ist das Qualitätsniveau dramatisch gesunken: Die Nähte sind unsauber gesetzt, Fäden stehen ab und die Stoffenden fransen aus. Das alles könnte ich bei 12€-Schonern verschmerzen. Das seitliche Mesh ist leider so schlecht vernäht, dass es bereits im Neuzustand an den Nahtstellen Löcher aufweist. Es wird aufreissen, da es sich hier über den Handballen spannt. Das Produkt geht somit ungenutzt zurück. Schade eigentlich, denn Passform und Design sind OK. Auch der eigentliche Protektor macht einen robusten und ausgereiften Eindruck. Aber das hilft alles nichts, wenn sich der Rest wohl in kürzester Zeit auflöst.
So nicht, K2 - da bin ich von Euren Inlinern und aus der Vergangenheit andere Qualität gewohnt.

Keine Kaufempfehlung.


The Vanishing of Ethan Carter [PC Steam Code]
The Vanishing of Ethan Carter [PC Steam Code]
Preis: EUR 17,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Darfs ein bisschen mehr sein?, 4. November 2014
...ich hätte am Ende mit "Ja" geantwortet.

Obwohl das Spiel grafisch opulent und spieltechnsch innovativ herüberkommt, ist nach kurzer Zeit der Drive weg. Linearer Spielaufbau durch eine schlauchförmige Welt, die nur auf den ersten Blick groß und unergründlich wirkt. Sobald die Lösungsmechanik für die Morde klar ist (das sollte nach dem ersten Fall bereits geschehen sein) stellen die weiteren Fälle keine Hürde mehr dar. Die Rätsel dazwischen sind nett, aber ebenfalls leicht zu durchschauen.
Einmal durchgespielt, ist das Spiel erschöpft. Wiederspielwert = 0.
Das ist mir in Summe etwas zu wenig Spiel, auch wenn der Preis günstig ist.


The Vanishing of Ethan Carter
The Vanishing of Ethan Carter
Preis: EUR 15,91

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Darfs ein bisschen mehr sein?, 4. November 2014
Rezension bezieht sich auf: The Vanishing of Ethan Carter (Computerspiel)
...ich hätte am Ende mit "Ja" geantwortet.

Obwohl das Spiel grafisch opulent und spieltechnsch innovativ herüberkommt, ist nach kurzer Zeit der Drive weg. Linearer Spielaufbau durch eine schlauchförmige Welt, die nur auf den ersten Blick groß und unergründlich wirkt. Sobald die Lösungsmechanik für die Morde klar ist (das sollte nach dem ersten Fall bereits geschehen sein) stellen die weiteren Fälle keine Hürde mehr dar. Die Rätsel dazwischen sind nett, aber ebenfalls leicht zu durchschauen.
Einmal durchgespielt, ist das Spiel erschöpft. Wiederspielwert = 0.
Das ist mir in Summe etwas zu wenig Spiel, auch wenn der Preis günstig ist.


T.I.P. 30264 Schmutzwassertauchpumpe Maxima 250 SX
T.I.P. 30264 Schmutzwassertauchpumpe Maxima 250 SX
Preis: EUR 57,95

3.0 von 5 Sternen Tut was sie soll, 28. Juni 2014
Die Pumpe wurde gemeinsam mit einem 30 meter 1 Zoll gartenschlauch (Ø 25mm) 7 Bar, wasserschlauch schlauch TOP angeschafft, um eine 15m³ - Regenwasserzisterne leerzupumpen, die während des Hausbaus eingebaut wurde und nun vollgleaufen mit allem möglichen Kleinzeug vor der Inbetriebnahme erstmal gesäubert werden musste (Dachabdichtungsreste, Erdreich, Bauschutt jeglicher Art, Styropor etc.). Die TIP 250 SX musste dabei in bis zu 6m Tiefe (sukzessive abgesenkt) den gesamten Tank leerpumpen, was sie in gut 5 Stunden ohne Probleme bis zum Abschalten durch den Schwimmer anstandslos erledigt hat. Angenehm fällt dabei das superlange Stromkabel auf (ca. 10m), wodurch die Pumpe trotz fehlender IP-Kabeltrommel im Regen gefahrlos betrieben werden konnte. Der Druck am Schlauchende war beachtlich, die Pumpe scheint weit härteren Anforderungen gewachsen zu sein.

---- Update ---
Nach einem Wassereinbruch im Keller, bei dem mehrere Personen geholfen haben, war am Schluss der Clip, an dem das Kabel des Schwimmschalters befestigt war, gebrochen. Vermutlich ist dies passiert, weil jemand das Kabel nicht aus der Halteposition bekommen hat. Da der Clip aus billigem Kunststoff ist und die Passung zum Kabel sehr eng und unflexibel, ist dies ein ärgerlicher Mangel. Hier wäre eine Klammer aus rostfreiem Stahl die bessere Alternative.

Eingeschränkte Kaufempfehlung - beim zweiten Einsatz bereits das erste defekte Teil!


Sigg Flaschenhalter Kunststoff sw
Sigg Flaschenhalter Kunststoff sw

4.0 von 5 Sternen Brauchbares Teil, 8. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Sigg Flaschenhalter Kunststoff sw (Misc.)
Ich verwende den 0,5L - 0,75L Halter am Mountainbike und Tourenrad.

Haptik & Optik:
Schwarz und schmucklos. Der Halter besteht aus einem Kunststoff-Spritzgussteil, das mittels zweier Inbusschrauben an jeder gewöhnlichen Rahmenaufnahme befestigt werden kann. Die Oberfläche ist matt und leicht rau, weder besonders steif noch besonders starr. Größere Grate waren an meinen Haltern (2005 und 2012 gekauft) nicht vorhanden, lediglich minimale Gussränder sind zu erkennen, diese sind aber weder störend noch scharf.
Befindet sich keine Flasche im Halter, wirkt er aufgrund seiner geodätischen Form noch halbwegs stimmig, ein Design-Highlight ist er aber trotzdem nicht. Mit Flasche schaut er ganz passabel aus.

Montage:
Die Montage erfolgt schnell und unkompliziert. Das untere Halteloch ist als Langloch konzipiert, um Toleranzen auszugleichen. Bitte bei der Montage Unterlagscheiben verwenden, da sich der Schraubkopf sonst in das weiche Material einarbeitet. Ansonsten kein Unterschied zu konventionellen Haltern. Bei sehr engen Rahmen kann es Probleme bei der Flaschenentnahme geben, dann ist ein Klemmhalter mit seitlicher Entnahme besser geeignet.

Nutzung:
Die Halter sind speziell für Aluflaschen konstruiert. Hieraus ergeben sich ein paar Unterschide zu normalen Aluhaltern für Kunststofflaschen. Da die (Sigg)-Flaschen nunmal nicht knautschbar sind, ist das Entnehmen und Einführen der Flasche während der Fahrt natürlich etwas schwieriger als mit einer nachgebenden Kunststofflasche und einem federnden Aluhalter. Dafür kann aber der Halter nichts, das liegt an der Flasche! Schliesslich muss die Flasche (voll eben bis zu 0,8Kg schwer) auch im ruppigen Gelände fest sitzen - was sie durchaus tut. Hierfür ist der Innenquerschnitt knapp bemessen, was bei normaler Nutzung aber akzeptabel ist. Zusätzlich hat der Halter zwei kleine Haltenasen, die eine 0,5L - Flasche am Kopf halten und bei den 0,75L - Flaschen in die umlaufende Engstelle greifen.
Der echte Nachteil dieser engen Passung liegt darin, das Schmutz, der bei der Nutzung am Bike unvermeidbar ist, sich an den Lagerstellen festsetzt, was speziell beim Entnehmen und Einstecken von mattlackierten Flaschen und hellen Oberflächen zu Abnutzungen und oberflächlichen Kratzern führt. An den grundsätzlich höheren Kraftaufwand und die notwendige Präzision beim Führen der Flasche gewöhnt man sich recht schnell.

Auch hier gilt: Dafür kann der Halter nichts! Das liegt darin begründet, das eine starre, lackierte Aluflasche an einem Bike eben Bedingungen ausgesetzt ist, für die sie nicht optimal ist.

An dieser Stelle muss jeder selbst entscheiden, ob der Wunsch nach neutralem Geschmacksverhalten und die persönliche Haltung zu Kunststoff-Wegwerfartikeln es ausgleichen, das die Flasche etwas mühevoller entnommen werden kann und die Oberfläche in Mitleidenschaft gezogen wird. (Was der Funktion keinen Abbruch tut - Alu ist sehr korrosionsbeständig) Ich entnehme die Flasche nur bei moderater Fahrt und keinesfalls mitten auf dem Trail oder im Rushour-Gewusel. Dann kommt man mit der Handhabung gut klar. Bei anspruchsvollen und langen Strecken verwende ich eine Trinkblase mit Saugventil auf dem Rücken und die Flasche nur als Reservetank.

Haltbarkeit:
Meine Halter müssen recht viel aushalten und sind seit mehreren tausend Kilometern im Einsatz. Auch der ältere (von 2005) wird weder spröde noch ist er abgenutzt. Nur die ursprüngliche Schwärze weicht nach und nach einem altersgemäßem Antrazith - wie alle schwarzen Kunststoffkomponenten an diesem Bike - da gibt's folglich nix zu meckern.

Preis:
ab etwa 5 Euro. Das ist günstig, jedoch muss der hohe Anschaffungspreis einer Aluflasche gegenüber einem Kunststoffprodukt miteinbezogen werden. Da meine Flaschen (wenngleich abgegriffen und leicht verbeult) schon ewig halten, lohnt sich die Kombination aus meiner Sicht.

Fazit:
Mit ein bisschen Gefühl und moderatem Kraftaufwand bekommt man die Flasche problemlos aus dem Halter - und auch wieder zurück! Das ist für Straßenverkehr und Gelände nicht optimal, aber befriedigend gelöst. Wer - so wie ich - auf die Vorteile einer Aluflasche nicht verzichten mag, bekommt mit diesem Produkt eine bombenfeste und im Alltag problemlose Halterung für seine Flasche. Da die Kombination [Fahrrad / enger Halter / starre und schmutzsensible Aluflasche] nicht recht glücklich ist, fällt es dem Halter nicht ganz leicht, jeden zu überzeugen, was die weniger positiven Rezensionen hier bei Amazon ja auch zeigen.

Der Aluflaschenhalter macht nichts verkehrt, hat aber auch keine Glanzpunkte. Das Design ist passabel, die Verarbeitung gut und der Preis fair. Ich halte 4 Sterne für angemessen.

Info: Ich habe diese Rezension fast gleichlautend auch an dieser Stelle veröffentlicht: Universal Flaschenhalter auch für Sigg


Universal Flaschenhalter auch für Sigg 
(Ausführung: 0,5 - 0,75 L)
Universal Flaschenhalter auch für Sigg (Ausführung: 0,5 - 0,75 L)
Wird angeboten von DIGI-trend
Preis: EUR 7,75

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Brauchbares Teil, 8. Oktober 2013
Ich verwende den 0,5L - 0,75L Halter am Mountainbike und Tourenrad. Aufgrund der für mich großteils überraschend schlechten Bewertungen hier bei Amazon möchte ich mal versuchen, objektiv über das gute Stück zu urteilen:

Haptik & Optik:
Schwarz und schmucklos. Der Halter besteht aus einem Kunststoff-Spritzgussteil, das mittels zweier Inbusschrauben an jeder gewöhnlichen Rahmenaufnahme befestigt werden kann. Die Oberfläche ist matt und leicht rau, weder besonders steif noch besonders starr. Größere Grate waren an meinen Haltern (2005 und 2012 gekauft) nicht vorhanden, lediglich minimale Gussränder sind zu erkennen, diese sind aber weder störend noch scharf.
Befindet sich keine Flasche im Halter, wirkt er aufgrund seiner geodätischen Form noch halbwegs stimmig, ein Design-Highlight ist er aber trotzdem nicht. Mit Flasche schaut er ganz passabel aus.

Montage:
Die Montage erfolgt schnell und unkompliziert. Das untere Halteloch ist als Langloch konzipiert, um Toleranzen auszugleichen. Bitte bei der Montage Unterlagscheiben verwenden, da sich der Schraubkopf sonst in das weiche Material einarbeitet. Ansonsten kein Unterschied zu konventionellen Haltern. Bei sehr engen Rahmen kann es Probleme bei der Flaschenentnahme geben, dann ist ein Klemmhalter mit seitlicher Entnahme besser geeignet.

Nutzung:
Die Halter sind speziell für Aluflaschen konstruiert. Hieraus ergeben sich ein paar Unterschide zu normalen Aluhaltern für Kunststofflaschen. Da die (Sigg)-Flaschen nunmal nicht knautschbar sind, ist das Entnehmen und Einführen der Flasche während der Fahrt natürlich etwas schwieriger als mit einer nachgebenden Kunststofflasche und einem federnden Aluhalter. Dafür kann aber der Halter nichts, das liegt an der Flasche! Schliesslich muss die Flasche (voll eben bis zu 0,8Kg schwer) auch im ruppigen Gelände fest sitzen - was sie durchaus tut. Hierfür ist der Innenquerschnitt knapp bemessen, was bei normaler Nutzung aber akzeptabel ist. Zusätzlich hat der Halter zwei kleine Haltenasen, die eine 0,5L - Flasche am Kopf halten und bei den 0,75L - Flaschen in die umlaufende Engstelle greifen.
Der echte Nachteil dieser engen Passung liegt darin, das Schmutz, der bei der Nutzung am Bike unvermeidbar ist, sich an den Lagerstellen festsetzt, was speziell beim Entnehmen und Einstecken von mattlackierten Flaschen und hellen Oberflächen zu Abnutzungen und oberflächlichen Kratzern führt. An den grundsätzlich höheren Kraftaufwand und die notwendige Präzision beim Führen der Flasche gewöhnt man sich recht schnell.

Auch hier gilt: Dafür kann der Halter nichts! Das liegt darin begründet, das eine starre, lackierte Aluflasche an einem Bike eben Bedingungen ausgesetzt ist, für die sie nicht optimal ist.

An dieser Stelle muss jeder selbst entscheiden, ob der Wunsch nach neutralem Geschmacksverhalten und die persönliche Haltung zu Kunststoff-Wegwerfartikeln es ausgleichen, das die Flasche etwas mühevoller entnommen werden kann und die Oberfläche in Mitleidenschaft gezogen wird. (Was der Funktion keinen Abbruch tut - Alu ist sehr korrosionsbeständig) Ich entnehme die Flasche nur bei moderater Fahrt und keinesfalls mitten auf dem Trail oder im Rushour-Gewusel. Dann kommt man mit der Handhabung gut klar. Bei anspruchsvollen und langen Strecken verwende ich eine Trinkblase mit Saugventil auf dem Rücken und die Flasche nur als Reservetank.

Haltbarkeit:
Meine Halter müssen recht viel aushalten und sind seit mehreren tausend Kilometern im Einsatz. Auch der ältere (von 2005) wird weder spröde noch ist er abgenutzt. Nur die ursprüngliche Schwärze weicht nach und nach einem altersgemäßem Antrazith - wie alle schwarzen Kunststoffkomponenten an diesem Bike - da gibt's folglich nix zu meckern.

Preis:
ab etwa 5 Euro. Das ist günstig, jedoch muss der hohe Anschaffungspreis einer Aluflasche gegenüber einem Kunststoffprodukt miteinbezogen werden. Da meine Flaschen (wenngleich abgegriffen und leicht verbeult) schon ewig halten, lohnt sich die Kombination aus meiner Sicht.

Fazit:
Mit ein bisschen Gefühl und moderatem Kraftaufwand bekommt man die Flasche problemlos aus dem Halter - und auch wieder zurück! Das ist für Straßenverkehr und Gelände nicht optimal, aber befriedigend gelöst. Wer - so wie ich - auf die Vorteile einer Aluflasche nicht verzichten mag, bekommt mit diesem Produkt eine bombenfeste und im Alltag problemlose Halterung für seine Flasche. Da die Kombination [Fahrrad / enger Halter / starre und schmutzsensible Aluflasche] nicht recht glücklich ist, fällt es dem Halter nicht ganz leicht, jeden zu überzeugen, was die weniger positiven Rezensionen hier bei Amazon ja auch zeigen.

Der Aluflaschenhalter macht nichts verkehrt, hat aber auch keine Glanzpunkte. Das Design ist passabel, die Verarbeitung gut und der Preis fair. Ich halte 4 Sterne für angemessen.

Info: Ich habe diese Rezension fast gleichlautend auch an dieser Stelle veröffentlicht: Sigg Flaschenhalter Kunststoff sw


Allein mit Gott - Der Weg zurück
Allein mit Gott - Der Weg zurück
von Michael Heuchemer
  Gebundene Ausgabe

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Perfide Gemeinheit, 30. Juli 2013
Das ein rechtskräftig verurteilter Kindermörder ein Buch über seine Tat schreibt: Lässt sich wohl nicht verhindern.
Das irgendein Verlag den Rotz druckt, ist wohl der Marktwirtschaft geschuldet.

Das der Anbieter des Buches bei Amazon ein gewisser Michael Heuchemer ist, mutmaßlich der selbe, der gleichzeitig als Anwalt Gaefgens für ihn weit über das erträgliche Maß hinaus bis zum Europäischen Gerichthof für Menschenrechte gegen die Bundesrepublik Deutschand (uns alle!!!) klagt und Wiedergutmachungen für ach so traumatische Folterandrohungen desselben Kindermörders erstreitet, macht mich fassungslos. Welche Art von Berufsethik treibt diesen Mann? Ein kurzes Studium seiner Anwaltshomepage spricht Bände...

Ein uneinsichtiger, sich selbst bemitleidender Kindermörder ist eklig, aber das muss ein Rechtsstaat aushalten können.
Ein Anwalt, dem jegliche professionelle Distanz fremd zu sein scheint, und so einen Mist hier vertreibt und gemeinsam mit seinem als Mörder verurteilten Mandanten Profit machen will: Pfui Deifl.

Schämen Sie sich, Herr Heuchemer! (Von Gaefgen ist das ja zu viel verlangt.)
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 23, 2013 7:13 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4