ARRAY(0xb2a148f4)
 
Profil für Dr. Nils Th Grabowski > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dr. Nils Th Gr...
Top-Rezensenten Rang: 118.928
Hilfreiche Bewertungen: 331

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dr. Nils Th Grabowski "nilsgrabowski" (Hannover)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Einblick in die traditionelle islamische Medizin
Einblick in die traditionelle islamische Medizin
von Abdul Nasser Al-Masri
  Broschiert
Preis: EUR 29,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Muslime und Nicht-Muslime gleichermaßen wichtig!, 12. April 2013
Das vorliegende Buch von Dr. Al-Masri und Prof. Walter nimmt den Leser mit auf eine Reise durch Zeit und Raum; "Was sagen die klassischen Quellen des Islam sowie ausgewählte Persönlichkeiten des islamischen Kulturkreises des Kalifats zur Medizin aus?" hätte auch ein Titel für dieses Werk sein können. Das mag auf den ersten Blick etwas altbacken und historisch-angestaubt wirken, doch wer sich im islamischen Kulturkreis ein wenig auskennt, weiß, dass zwischen 632 und 1492 die Weichen für das islamsiche Selbstverständnis gestellt wurden, das bis in die heutige Zeit hineinreicht.

In offensichtlich jahrelanger Recherche und Kleinarbeit hat der Erstautor praktisch alle diesbezüglichen Quellen zusammengetragen, das Material gesichtet und thematisch geordnet, um dem Leser ein wahrhaft monumentales Panorama aus Zitaten aus Koran und Sunna (die immerhin weit mehr als 15,000 einzelne Geschichten enthält)zum Thema "Medizin" anbieten zu können. Geschichten und Anekdoten namhafter Persönlichkeiten wie die rechtgeleiteten Kalifen oder namhafte Ärzte wie Avicenna oder Rhases verleihen dem Werk trotz aller Sachlichkeit einen leichten Hauch von 1001 Nacht, der durch den blumigen Schreibstil unterstrichen wird. Mag der Sprachkundler eine fehlende Konvention in der Umschrift des Arabischen bemängeln, für den Fachmann ist dennoch nichts verloren, denn alle Zitate sind neben der Übersetzung auch im arabischen Original wiedergegeben; gerade Letzteres macht dieses Buch auch für arabischsprachige Muslime interessant, denn auch auf dem arabischen Buchmarkt dürfte eine Kompilationen zu medizinischen Themen dieses Ausmaßes seinesgleichen suchen.

Das Buch richtet sich an eine sehr breite Öffentlichkeit mit unterschiedlichen Interessen; Laien finden darin viele interessante Informationen, es enthält aber auch genug Stichpunkte, die Fachpublikum (allen voran medizinisch geschultes) in ihr bereitsbestehendes Wissen einarbeiten können. Alte Heilmittel und Therapien, die heute in der Phytotherapie angesiedelt werden würden, philosophische Ansätze zum Begriff der Krankheit, aber auch ganz konkrete Hinweise zum Umgang mit muslimischen Patienten in Therapie und Pflege finden sich in diesem Buch, weswegen ich es vor allem Ärzten und medizinischem Pflegepersonal empfehle. Nach der Lektüre des Buches wird Fachleuten wie Laien die eine oder andere Reaktion von Muslimen eher verständlich sein. Alles in allem: ein sehr interessantes Werk!


Chinesische Medizin
Chinesische Medizin
von Paul U. Unschuld
  Taschenbuch

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ernüchterung, 16. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Chinesische Medizin (Taschenbuch)
Ein Buch über chinesische Medizin, das nicht von einem Mediziner geschrieben wurde, kann das funktionieren? Das kann es sehr wohl, denn einerseits ist Prof. Unschuld Sinologe und Medizinhistoriker (und nebenbei Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande). Andererseits ist sein Werk auch insofern kein typisches Buch, das Yin- oder Yang-Syndrome ausfühlich unter rein medizinischen Aspekten diskutiert, Symptome aufzählt oder Therapien präsentiert.

"Chinesische Medizin" versteht sich vielmehr als eine Einführung in das Gedankenmodell von dem, was die Chinesen einerseits und die Westler andererseits unter TCM verstehen, und das kann so verschieden oder so gleich sein wie Yin und Yang in ihren vielfältigen Wechselbeziehungen. Nicht ohne Überraschung lernt der Leser, dass eine klassische chinesische Medizin heutzutage bereits an fehlenden "klimatisch-astrologischen" Informationen scheitert, die die Grundlage einer ordentlichen Diagnose sind, denn nur wenn der Arzt über diese Daten verfügt, kann er die richtige Therapie anhand der Lehren von Ying und Yang und von den fünf Phasen konzipieren, zumindest, wenn er klassisch und unter Verwendung von Akupunktur vorgehen will.

Aber auch die TCM ist einer historischen Entwicklung unterworfen, und der Wandel der Positionen von Ost und West ihr gegenüber ist ein wesentlicher Bestandteil des Werkes von Unschuld - und gerade das macht es so lesenswert. Letztendlich erweitert dieses Büchlein den Horizont des Lesers, der sich zuvor von einem Fachbuch zum nächsten gequält und sich über mitunter diametral gegenteilige Meinungen der einzelnen Autoren gewundert hat (des Rätsels Lösung: ein Konsens ist in den meisten Fällen offensichtlich weder gesucht noch für notwendig erachtet worden, da die Chinesen über lange Zeitperioden nicht nach Erklärungen für ihr System gesucht, sondern entsprechende Theorien entwickelt und an der Realität gemessen haben). Insofern trägt Unschulds Buch zur Ernüchterung bei, indem es den im Westen ihr oft angedichteten Schleier des Mystischen hebt und aufzeigt, was mit TCM zu erreichen ist und was nicht.

Chinesische Medizin ist somit ein Gedankenansatz von vielen, den Menschen möglichst lange gesund zu erhalten - nicht mehr, aber auch nicht weniger. Aus meiner Sicht ein Muss für jeden, der sich näher mit TCM beschäftigen möchte, sei es als Arzt, sei es als Patient.


Lextra Sprachkurs Plus: Anfänger Griechisch. Europäischer Referenzrahmen A1-B1: Systematisch, schnell und gut. Selbstlernbuch mit CDs
Lextra Sprachkurs Plus: Anfänger Griechisch. Europäischer Referenzrahmen A1-B1: Systematisch, schnell und gut. Selbstlernbuch mit CDs
von Aristarhos Matsukas
  Taschenbuch
Preis: EUR 26,95

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kalá, polí kalá!, 12. September 2010
Gute Griechisch-Selbstlernkurse scheinen rar zu sein. Umso mehr hat's mich gefreut, mit dem Kurs von Lextra einen guten Griff getan zu haben. Moderner, relevanter Wortschatz, einfache Umschrift, logischer Aufbau der Lektionen, die CDs - für jemanden, der immer ein paar Minuten am Tag Zeit hat, sich mit Elliniká vertraut zu machen, ist man mit diesem Werk recht gut versorgt. Allein, die grammatikalischen Erklärungen sind mir persönlich ein wenig zu knapp gefasst. Das mag ein jeder anders sehen, aber erst mit einer Ergänzung durch die Pons-Kurzgrammatik habe ich mich vor Ort sprachlich einigermaßen kompetent gefühlt. Was man sich ebenfalls wünschen würde, wäre noch ein zumindest kurz gefasster Abriss über die griechischen Dialekte, denn ehrlich gesagt klang manche zypriotische Variante des Griechischen in meinen Ohren zuerst wie Suaheli. Allerdings scheint diese Art von Information rar gesäht, habe sie zumindest bisjetzt nirgendwo gefunden.
Dennoch, ein Lehrbuch, wie man es sich wünscht, und das man guten Gewissens weiterempfehlen kann!


Treibsand [Explicit]
Treibsand [Explicit]
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gelungene Mischung!, 16. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Treibsand [Explicit] (MP3-Download)
Mit "Treibsand" geht Holger Edmaiers zweite Cd an den Start; für diejenigen von uns, die die Chance hatten, sein exzellentes Bühnenprogramm "Spielwiese - ein Eldorado für Bekloppte" zu sehen (wir wir in Hannover), werden Erinnerungen wach. Erinnerungen an ein paar unbeschwerte Stunden zwischen Lachen, Nachdenken und - zumindest innerlichen - Seufzern, weil Edmaier es versteht, Stimmungen herüberzubringen, wobei er fast spielerisch zwischen einer Vielzahl von Musikstilen hin- und herspringt.
Natürlich gibt es witzige Songs wie "jetzt bist du fort" oder "Klagelied einer Glühbirne"; Edmaier hat schließlich 2003 den Sonderpreis des Deutschen Kabarettpreises bekommen. Aber genauso finden sich wirklich wunderschöne Stücke, die die Liebe in all' ihrer jetzigen Formenvielfalt wiederspiegelt, allen voran "manchmal schlägt die Liebe ein", "Reiselied" und - erfrischend nah an der Realität - "Romeo4ever". Dabei bekommt Edmaier auch mühelos die Kurve hin zur Melancholie und zu ernsteren Themen, sei es durch "fliegen können", sei es durch das titelgebende "Treibsand".
Lange Rede kurzer Sinn; Holger Edmaier nimmt den Zuhörer auf eine umfangreiche Reise durch seine Gefühlswelt, eine Reise, die ich gern angetreten habe. Danke, Holger!


Das alte Israel: Geschichte, Gesellschaft, Kultur
Das alte Israel: Geschichte, Gesellschaft, Kultur
von Manfred Clauss
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen dröge Religionsgeschichte zu Recht entzaubert, 11. Januar 2010
Stellen Sie sich vor, Sie wandern mit Ihrer Großfamilie und Ihrem Vieh als Nomaden durch den Nahen Osten. Ihre herkömmlichen Weidegründe sind leider einer Dürre zum Opfer gefallen, und so machen Sie den kurzem Umweg über Ägpyten, wo Sie eigentlich gern gesehene Gäste sind. Als man Sie aber bittet, im Gegenzug ein wenig mitanzufassen, echauffieren Sie sich, pochen auf Freiheit, machen mit Ihren Leuten und Ihrem Vieh den langen Schuh und schaffen es bis hinter Grenze, und das, obwohl die Ägypter eigentlich ziemlich geübt darin waren, renitente Kommensalen zur Räson zu bringen. Wenn Sie diese Räuberpistole zu einem Nationalepos hochstilisieren, bei dem ganze Armeen eines Götzen anbetenden Pharaos in Millionen von Litern Hollywood-Wassers umkommen, und man Ihnen diese Story abnimmt - Glückwunsch, willkommen als auserwähltes Volk.

Spaß beiseite; der Autor hat es verstanden, die Ursprünge eines Volkes und einer Religion, die in ihren einzelnen Ausprägungen (Juden- und Christentum, Islam) momentan die meisten Anhänger weltweit hat, auf den Boden der historischen Realität zurückzuholen; von vielen anderen Autoren verklärte Bilder von gottbeschützten Kriegern, weisen Herrschern, Königen und Hohepriestern werden erklärt und so wieder greifbar gemacht. Persönlich war ich überrascht, wie viele Personen des AT wohl wirklich existiert haben dürften, und sie waren erfrischend Menschen ihrer Zeit, die genauso ruch- und gnadenlos ihre Machtbasis zu schützen und verteidigen suchten wie die sie umgebenden Völker es taten, was sie jenen natürlich vorwarfen.

Das Buch ist sehr empfehlenswert für jeden, der sich, über irgendwelche heiligen Schriften aus diesem Kulturkreis hinaus, über die historischen Grundsätze informieren will, quasi die Bühe sehen möchte, auf der sich Torah, Bibel und Koran (wenn sie sich auf diese Zeit beziehen) abspielten. Das Buch schafft Verständnis, warum sich eine Kultur und eine Religion so darstellen, wie sie es tun (warum man das heute immer noch so machen muss, obwohl die wenigsten Anhänger als Nomaden durch die Gegend ziehen, beantwortet das Buch leider nicht, aber das ist ihm auch nicht anzulasten). Der Kernsatz ist wohl, dass im Nahen Osten prinzipiell jede Macht nur unter einer theologischen Prämisse halten ließ, eine Lektion, die auch in anderen Kulturen und zu späteren Zeiten gelernt wurde.

Im Gegensatz zu anderen Werken der Beck'schen Reihe ist hier das Kartenwerk sehr umfangreich, so dass man sich stets ein Bild davon machen kann, wo sich was abgespielt hat.


Platt!: Wo und wie Plattdeutsch ist
Platt!: Wo und wie Plattdeutsch ist
von Stefan Bargstedt
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warum "Moin" sicht nicht von "Morgen" ableitet..., 14. Dezember 2009
...das und vieles andere kann man in diesem Buch nachlesen. Vorgestern gekauft, habe ich es gestern durchgelesen, und es hat mich begeistert; Bargstedt hat nicht den Anspruch, ein Lehrbuch für Platt zu schreiben - was ja schon aufgrund der starken regionalen Unterschiede unserer schönen Sprache immer nur Stückwerk sein kann.
Vielmehr geht es darum, was auch im Titel steht: "wo und wie Plattdeutsch ist" - im Endeffekt eine Liebeserklärung an das Niederdeutsche, die Einheimische dazu bringen soll, ihre Sprache nicht zu vergessen, und vielleicht sogar Aussenstehende dazu animieren soll, Platt zu lernen. Eine sprachwissenschaftliche Einordnung von Platt innerhalb der Sprachen der Welt fehlt deswegen ebensowenig wie der geschichtliche Werdegang dieses Idioms. Nebenbei wird auch auf die Probleme des Platt hingewiesen, sei es die Diffamierung der Sprache als Ausdrucksmittel der Unterschicht, seien es die Problematik einer Rechtschreibung oder die mangelnde Hilfsbereitschaft vieler Muttersprachler Lernwilligen gegenüber, wenn es ums Erlernen von Platt geht(Hintergrund: viele Plattsprecher schwenken im Gespräch sofort und beharrlich auf Hochdeutsch um, wenn sie merken, dass das Gegenüber kein perfektes Platt spricht, und somit wird jeder Lernversuch im Keim erstickt. Darüber hinaus wird "perfektes Platt" auch oft automatisch als die regionale Variante definiert, was z.B. einen Holsteiner in Ostfriesland konsequent zum Hochdeutschen verdammt).
Wie dem auch sei, für alle Fälle finden sich am Ende des Buches ein paar Seiten mit den "Überlebensphrasen" für alle Interessierten, die ein Anfang sein können, aber halt kein Lehrbuch ersetzen. Die Umschrift ist allgemein gehalten und damit zwangsläufig an der Realität, in der jede Region ihre eigene Aussprache hat, vorbei.

Anfangs wollte ich vier Sterne verteilen, da ich mit dem "Designer-Kartenwerk" nichts anfangen kann. Aber gut, Bargstedt ist Graphik-Designer, das Buch soll einen künstlerischen Aspekt haben, und die in den Karten enthaltene Information kann man sich zur Not auch woanders holen. Insofern gebe ich volle Punktzahl.


Rapa Nui
Rapa Nui
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 36,94

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Trommeln auf dem Nabel der Welt, 25. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Rapa Nui (Audio CD)
Warum Kevin Reynolds "Rapa Nui - Rebellion im Paradies" (1994) floppte, habe ich bis heute nicht begriffen - zu wenig brutal und archaisch, zu wenig unbekleidete Schauspieler, man wird es wohl nie erfahren.

Persönlich hat mir der Film allerdings sehr gut gefallen; ob die in dem Film dargestellte Hypothese des Öko-Overkills nun wirklich historischen Tatsachen entspricht, ist wohl nicht eindeutig geklärt. Fest steht nur: "Rapa Nui" bedeutet nicht "Nabel der Welt" - das wäre, laut Wikipedia, "Te pito o te henua".

"Rapa Nui" ist schon ein außergewöhnlicher Film, und es ist Stewart Copeland hervorragend gelungen, das archaische Moment dieses Films einzufangen; eine gelungene Kombination aus traditionellen, modernen und klassischen Instrumenten erschafft eine Klangwelt, in der sich getragene Melodien und mitreißende Trommelwerke abwechseln. Letztere sind natürlich die Spezialität von Copeland - der seines Zeichens Drummer der legendären Reggae-Rock-Fusion-Gruppe "The Police" war. Sein Talent, trommellastige Stücke zu arrangieren, zeigt sich m.E. vor allem bei Stücken wie "Rapa Nui" und "ay manu wata hai", absolute Stimmungsaufheller, wenn man den inneren Schweinehund nicht überwinden mag - man verfällt quasi in eine pan-polynesische Euphorie, tanzt einen neuseeländischen Haka, brüllt laut "hiii!" - und stemmt das Klavier mühelos in den achten Stock.

Summa Summarum: ein gelungener Soundtrack, dem Film angemessen, und auch darüber hinaus hörbar.


Reise Know-How Kauderwelsch Maltesisch AusspracheTrainer (Audio-CD): Kauderwelsch-CD
Reise Know-How Kauderwelsch Maltesisch AusspracheTrainer (Audio-CD): Kauderwelsch-CD
von Kim Ohk
  Audio CD
Preis: EUR 7,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gewußt wie!, 19. November 2009
In vielen Rezensionen der Kauderwelsch-Aussprachetrainer-CDs wird bemängelt, es würden ja nur die Sätze 'runtergerattert. Okay, für einen kompletten Audio-Sprachkurs braucht's dann auch vier, fünf oder mehr CDs, vor allen Dingen dann, wenn's sich um eine Sprache wie Malti handelt, deren Aufbau mit geläufigeren, indoeuropäischen Sprachen nicht viel gemeinsam hat.
Und "runtergerattert"? Viele Sprachen werden schneller als Deutsch gesprochen, und wenn man eine CD hat, in der a-lles gaaanz laaang-saaaam gesprochen wird, fällt man dann vor Ort aus allen Wolken, wenmandandenleutnzuhörtundmitschreknfeschtellt dasdiallesvielschnellavonsichgebn - die Überraschung möchte lieber zuhause haben, wo ich mich noch in Ruhe darauf vorbereiten kann, als wenn's mich vor Ort, wo's darauf ankommt, naßkalt erwischt.
Summa Summarum: gewußt wie! Ich habe mir die CD ein gutes 3/4 Jahr vor dem Maltaaufenthalt besorgt und sie ganz einfach im Auto laufen lassen, Schritt für Schritt, Kapitel für Kapitel, hab' dann 'mal im Buch nachgelesen, wenn die Wörter allzu ungewohnt waren, aber so habe ich mir im Endeffekt einen soliden Grundstock nützlicher Phrasen für Malta aneignen können. Ich weiß ja nicht, wie Sie lernen, aber für mich war das sehr effektiv.


Bongornu, kif int?: Einführung in die maltesische Sprache
Bongornu, kif int?: Einführung in die maltesische Sprache
von Arne A. Ambros
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 38,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fundierte Einführung ins Malti, 15. September 2009
Maltesisch...

...ist eine in ihren Grundzügen semitische Sprache wie Arabisch, Hebräisch oder Amharisch.

...ist aufgrund der historisichen Entwicklung durch indoeuropäische Sprachen wie Italienisch und Englisch verändert worden. Das Ergebnis wirkt auf den ersten Blick geradezu anarchisch, wenn man z.B. sieht, wie italienische Wörter nach arabischer Façon gebeugt werden. Je länger man sich damit allerdings beschäftigt, umso harmonischer werden die Strukturen.

...ist heute neben Englisch Amtssprache auf Malta und vielleicht mehr Ausdruck der maltesischen Seele als es Englisch sein könnte.

Dieses Buch ist...

...kein Sprachkurs im eigentlichen Sinn, wie ihn Pons oder Langenscheidt anbieten würden. Wer also klare Lektionen à la "Mario und Victoria gehen durch Valletta. Sie kaufen ein Eis." erwartet, ist hier fehl am Platz.

...vielmehr eine "echte" Einführung in die maltesische Sprache, angefangen von Alphabet und Aussprache und die wirklich wichtigen Lautregeln, hin zur eigentlichen Grammatik.

...primär für Sprachwissenschaftler, insbesondere Arabistiker geschrieben, die ihren Horizont um das Malti erweitern möchten.

...dennoch auch von Laien lesbar, z.B. auch von Touristen, die auf Malta mehr als nur Englisch sprechen oder nur ein paar Malti-Phrasen dreschen möchten, auch wenn so mancher Fachausdruck unbekannt sein mag. Die zahlreichen Beispiele illustrieren den Text sehr gut. Das ganze wird durch viele Sprichwörter und ein paar Texte aufgelockert, die das Gelernte anschaulich darlegen. Wer bereits eine semitische Sprache zumindest in ihrem Grundzügen beherrscht, ist klar im Vorteil, aber auch für Neulinge ist das ganze nachvollziehbar.

...zwar mit vielen Übungen ausgestattet, doch leider sind die Lösungen und das Wortverzeichnis nur separat erhältlich und meines Wissens z.Zt. nicht lieferbar. Die Übungen orientieren sich am Textverständnis, ein aktives Sprechen steht hier, auch nach Aussage des Autors, nicht im Vordergrund.

Fazit: eine gelungene Einführung für das Fachpublikum, und für interessierte Laien, die damit auf Malta mehr als "grazzi" sagen möchten, eine umfangreiche Hilfe, wennauch in einer didaktisch weniger "mundgerechten" Version als ein regulärer Sprachkurs.


Deus vult: Ein Roman zu dem Erzählspiel Engel
Deus vult: Ein Roman zu dem Erzählspiel Engel
von Oliver Graute
  Broschiert
Preis: EUR 10,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "deus vult" endlich - wir schon lange!, 15. September 2009
Na endlich! Nach gefühlten zweihundert Ankündigungen und fünfhundert Terminverschiebungen hat sich "Feder & Schwert" nun doch dazu durchringen können, ein weiteren Roman zum Erzählspiel "Engel" herauszubringen. Immerhin, das Warten scheint sich gelohnt zu haben; beim Lektorat wurde, im Gegensatz z.B. zu den Clansromanen von "Vampire", 'mal nicht gewürfelt. Die eingangs präsentierte Karte allerdings ist mitunter auch mit der Lupe schwer zu entziffern, und über Engelskräfte dürften die wenigsten Leser verfügen.

Mag man auch an diesen Formalitäten mäkeln, die Story ist überraschend gut und spannend geschrieben; viele, in vorigen Engelsromanen und -comics aufgenommene Erzählstränge, vom Fall des Himmels der Ragueliten über den Feldzug der Angeliten in Britanien und den Bau des Brandlandfahrzeuges "Exodus" bis hin zu den Intrigen am Hofe von Cordova, werden gekonnt weiter-, mitunter auch zusammengeführt. Alte Bekannte wie die Diadochen von Cordova und Moskau, verknöcherte, machthungrige "Berater" des (überraschend) ewig kindlichen Pontifex Maximus oder Vorsteher der Engelshimmel tauchen auf und treiben die Story voran.

Persönlich sehr gefallen hat mir die Wandlung, die der Autor in seinen geflügelten Figuren, soll heißen, den Engeln, hervorgerufen hat; weg von den fast unspielbar charakterlosen, servilen, devoten und realitätsblinden "wir-sind-Engel-des-Herrn-wir-hören-und-gehorchen"-Putten hin zu aussagekräftigen Charakteren mit Tiefgang, die in der Lage sind, die menschenverachtende Maschinerie der angelitischen Kirche zu durchschauen und entsprechend zu handeln, frei nach Bob Marleys Motto "you can fool some people sometimes, but you can't fool all the people all the time".

Das Ganze scheint der Auftakt zu einer Serie von Büchern zu sein, die auf einen größeren Konflikt der Angeliten hinarbeitet. Nur weiter so...aber bitte nicht mehr so lange damit warten.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4