Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Kurt-André Lion > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kurt-André Lion
Top-Rezensenten Rang: 5.102
Hilfreiche Bewertungen: 457

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kurt-André Lion "kurtandrelion" (Gelsenkirchen)
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
pixel
Der Vagabund von Texas
Der Vagabund von Texas
DVD ~ Gary Cooper
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Westernkomödie mit Gary Cooper, 24. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Vagabund von Texas (DVD)
Ein feines s/w-Schätzchen, was es dank Koch Media hier zu entdecken gibt! Gary Cooper stellt sich in dieser Westernkomödie so ungelenk und ungeschickt an, dass es fast einem Wunder gleich kommt (Achtung, Spoiler!), dass er am Ende überlebt und - erwartungsgemäß - das Mädchen bekommt (bezaubernd: Loretta Young). Die Story in Kürze: Jones (Cooper) wird verwechselt und für den Schurken Monte Jarred gehalten (wie immer klasse: Dan Duryea). Um ihren alten Freund Monte zu decken, muss Cherry (Loretta Young) zwangsläufig auch Melody Jones (in der deutschen Synchro: Mackie...) retten und verliebt sich in ihn.
Gary Cooper hatte schon öfter als Komödiant reüssiert, nun persifliert er sich mit offenkundiger Freude selber auch im Western-Genre. Gewöhnungsbedürftig finde ich die deutsche Synchronisationsstimme von Gary Cooper. Und die Rückprojektionsszenen wirken arg künstlich. Trotzdem wird einem die Freude am Film nicht verdorben.
Koch Media's Western Legenden steht dieser Film gut zu Gesicht. Die remasterte Qualität dieses Films von 1945 erachte ich als sehr gelungen. Na, und das Booklet von Hank Schraudolph ist wie immer jede Zeile lesenswert. Ein Manko? Was ich von Koch Media nicht erwartet hätte: Auf der Deckseite steht “Ein Film von George Sherman“, auf der Titelseite des Booklets “Ein Film von Rudolph Maté“ und in Wirklichkeit heißt der Regisseur Stuart Heisler... Dennoch: Für Westernfreunde eine klare Kaufempfehlung!


Herren T-Shirt - Marilyn Monroe Respect Gangster Pistole - Comfort Fit MoonWorks® schwarz L
Herren T-Shirt - Marilyn Monroe Respect Gangster Pistole - Comfort Fit MoonWorks® schwarz L
Wird angeboten von KUSLO
Preis: EUR 16,90

5.0 von 5 Sternen Wirklich cooles T-Shirt!, 6. Juni 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
War ein just-for-fun Kauf. Dennoch: ich finde das Shirt vom Outfit cool. Das Monroe-Motiv kontrastiert prima zum Schwarz und kommt gut rüber. Einfach mal was anderes. Ich kann das Produkt jedenfalls weiterempfehlen.


The Country Collection 1955-1962
The Country Collection 1955-1962
Preis: EUR 9,89

5.0 von 5 Sternen 70 Perlen, 27. Mai 2016
June Carter sagte über ihre Schwester Anita, dass diese die bessere Stimme habe. Darüber mag man streiten. Hier zumindest finden sich 70 Songs von Anita Carter, die allesamt wundervoll intoniert sind und z.T. Super-Harmonie-Stücke mit weiblichen (= Carter Family) und männlichen Stimmen darbieten. Bei allen diesen Songs aus den Jahren 1955 - 1962, die zwar als Country Collection deklariert sind, jedoch auch Pop-Music-Charakter der damaligen Zeit jenseits der traditionellen Country-Music aufweisen, brilliert Anita Carters Stimme und lässt ein wirklich gutes Gefühl aufkommen. Man kommt aus dem Mitswingen fast gar nicht mehr heraus... Durch den - verdienten! - Hype um June Carter Cash (vgl. auch "Walk the Line" mit Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon) gerät Anita Carter evtl. in's Vergessen oder in den Hintergrund. Diese 70 Perlen umfassende Collection wird der 1999 im Alter von 66 Jahren verstorbenen Tochter der unvergessenen "Mother" Maybelle Carter jedenfalls gerecht und zeigt, dass es sich lohnt, sich auch mit der Schwester von June und Helen zu befassen! Klasse!


Nacht und Nebel
Nacht und Nebel
DVD ~ Diverse
Preis: EUR 11,11

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Film wider das Vergessen!, 16. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nacht und Nebel (DVD)
Wer seufzt, dass man auch endlich einmal vergessen sollte nach all der Zeit,
… der schaue sich diesen Film an.
Wer meint, dass ja schließlich nicht alles schlecht war im „Dritten Reich“,
… der schaue sich diesen Film an.
Wer sagt, dass alles nicht so schlimm gewesen sei,
… der schaue sich diesen Film an.
Wer behauptet, dass es den Holocaust doch gar nicht gegeben habe,
… DER SCHAUE SICH DIESEN FILM AN!

Ich habe diesen Film in den 70er Jahren während meiner Schulzeit gesehen und war zutiefst beeindruckt (Vielen Dank, liebe Lehrer/Innen meiner weiterführenden Schule!). Und jetzt, nach 40 Jahren, sehe ich ihn wieder und bin noch immer aufgewühlt, betroffen und erschüttert über die Dokumentation der in den KZ verübten Gräueltaten, den Unmenschlichkeiten sondergleichen. Neben der DVD mit dem rund 30-minütigen Film von Alain Resnais gibt es in dieser arte-Edition auch ein Booklet mit wertvollen Anmerkungen von Volker Schlöndorff und die Übersetzung des Gedichts von Jean Cayrol durch Paul Celan.
Prädikat: besonders wertvoll!


Live on Kswm
Live on Kswm
Preis: EUR 19,06

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen An outstanding performance..., 7. Oktober 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live on Kswm (Audio CD)
... würde man vermutlich auf Englisch sagen. Diese Doppel-CD mit gut über 2 Stunden Gesamtlaufzeit bietet ein für KSWM im Jahr 1999 aufgezeichnetes Live-Konzert von zwei Grande Dames der Country Music: Emmylou Harris und Linda Ronstadt. Wer sich bereits an ihrer Studio-CD "Western Wall / The Tucson Sessions" erfreut hat, der bekommt hier 11 jener Stücke (nicht enthalten sind "Western Wall" und "Across the Border") während eines Live-Mitschnitts in m.E. guter bis sehr guter Qualität geboten. Hinzu kommen weitere 18 Werke jener Künstlerinnen, die schon in 1999 je über 25 Jahre Bühnenerfahrung auf dem Buckel hatten und heutigen "Country-Größen" gerne als Vorbild dienen dürfen. Die versammelten Musiker (u.a. Buddy Miller) bieten einen würdigen Rahmen mit perfekter Instrumentenbeherrschung. Das Publikum ist nur dezent im Hintergrund, bzw. zwischen den Stücken zu vernehmen, was ein bisschen das Live-Feeling schmälert. Außerdem gibt's jeweils ein ca. 2-sekündiges Break zwischen den Stücken, wie man es von mp3-Dateien kennt, aber nicht sonst von Live-Mitschnitten, die auf CD zu hören sind, gewohnt ist.

Warum 1 Stern Abzug und nicht die volle Punktzahl? Die jeweiligen Fotos von Ronstadt und Harris sind absolut irreführend! 1999 war Linda 53 Jahre alt und Emmylou 52. Auf den Fotos hingegen sind sie locker 20 - 30 Jahre jünger abgelichtet. Warum dieses Cover? Schaut man sich die Bilder im Booklet von dem o.g. "Western Wall"-Album an, so findet man da authentische Fotos der beiden Damen, die damals zu ihrem Alter standen und auch mit über 50 hinreißend aussahen. Warum also dieser Etikettenschwindel, der z.B. eine Emmylou Harris aus den späten 70ern / frühen 80ern zeigt, in denen - zugegebenermaßen - die höchsten Soprantöne von ihr noch klarer strahlten? Seit "Wrecking Ball" hat Emmylou Harris eine Veränderung ihrer Musikrichtung eingeschlagen. Appelliert "Laser Media" an jene Käufergruppe, die Emmylou Harris in der frühen Nach-Gram-Parsons-Ära kennen und schätzen gelernt haben? Und außerdem gibt's keinerlei weiterführende Informationen bei dieser Doppel-CD, von einem Booklet ganz zu schweigen.

Das schmälert die musikalische Darbietung aber um keinen Deut! Emmylou und Linda harmonieren wundervoll miteinander und Linda Ronstadt hat einfach eine bezaubernd schöne Stimme, die Emmylou Harris schon fast ein bisschen die Schau stiehlt. Aber darum geht's den Beiden ja gar nicht. Fern aller Eitelkeiten ist, wie bereits gemeinsam mit Dolly Parton bei den beiden Alben "Trio" und "Trio 2" geschehen, ein harmonisches, kollegiales Miteinander entstanden, was einen Genuss (nicht nur) für Fans moderner Country-Music darstellt. Fazit: Wer bereits über die im o.g. Text erwähnten Studio-Alben verfügt, der sollte auch an diesem Live-Mitschnitt nicht vorbei gehen!


Pack Robert Taylor (5 Peliculas) (Import) [1951]
Pack Robert Taylor (5 Peliculas) (Import) [1951]
DVD ~ Robert Taylor
Wird angeboten von DVD STORE SPAIN
Preis: EUR 30,00

5.0 von 5 Sternen Allererste Sahne!, 11. September 2015
Eine wirklich superschöne Collection von 5 exzellenten Filmen mit Robert Taylor! Sucht man - auch hier bei amazon - Filme von Robert Taylor, so muss man oft ganz schön tief in die Tasche greifen oder sucht so manchen Film vergebens. In der hier vorliegenden, äußerst schmucken, 5 DVD's umfassenden Sammlung findet der Filmliebhaber folgende Filme: "Karawane der Frauen" (Westward the Women, 1951), "Verwegene Gegner" (Ride, Vaquero!, 1953), "Der letzte Bandit" (Billy the Kid, 1941), "Die Ritter der Tafelrunde" (Knights of the Round Table, 1953) und "Die letzte Jagd" (The last Hunt, 1956). Gerade der erste und der letzte Film, jeweils aus dem Western-Genre, sind wahre Klassiker, die man sucht und sucht und sucht, hier aber findet. Warum? Weil die Spanier in diesem Fall eindeutig die Nase vorn haben! Die vorliegende Collection stammt aus Spanien (Robert Taylor - Clásicos esenciales). Darum darf man sich bitte nicht wundern, dass die Karton-Umverpackung und das Booklet ausschließlich auf Spanisch sind. Und die 5 Filme liegen ausschließlich auf Spanisch vor und in der englischen Originalfassung mit lediglich spanischen Untertiteln, d.h., dass weder deutsche noch englische Untertitel zu finden sind. Die spanischen Untertitel kann man aber - jedenfalls bei meinem BluRay-Player - ausblenden. Nichtsdestotrotz: wer lediglich die Filme genießen möchte und des Englischen und des Spanischen mächtig ist, der findet hier die o.g. Schätze für (Stand: 11.09.2015) knapp unter 10 Euro pro Film - wenn man sich bei amazon-marketplace den richtigen Verkäufer aussucht! Und dazu gibt's noch 'ne stabile Umverpackung und ein insgesamt 36-seitiges Booklet mit Texten zu jedem Film, zu Robert Taylor selbst und sehr ausdrucksstarken Fotos in Schwarz-Weiß und auch in Farbe. Wahrlich ein Genuss für den Filmliebhaber! Warum gibt's sowas nicht auch in bzw. auf Deutsch? (Nur zum Vergleich: Die Ritter der Tafelrunde ab 15,-- Euro mit insgesamt miesen Rezensionen für das Produkt, nicht für den Film selbst...)

An Bild- und Tonqualität habe ich persönlich nichts auszusetzen. Extras auf den DVD's gibt's keine mit Ausnahme der Ritter der Tafelrunde, wo man z.B. einzelne Standbilder vorfindet. Also, was tun? Da ich persönlich gerade Interesse an "Westward the Women" (hier zum Vergleich: Frankreich-Import für ca. 25,-- Euro oder Spanien-Import für 20,-- Euro, auch hier ohne deutsche Tonspur oder deutsche Untertitel) und "The last Hunt" hatte (diesen Film gibt's einzeln bei amazon alternativ auch nur in der hier vorliegenden Original-, bzw. Spanisch-Fassung für ca. 21,-- Euro), habe ich den Kauf dieser Sammlung nicht bereut. Von daher gibt's von mir für das Produkt selbst 5 volle Sterne und eine Kaufempfehlung, solange der Zuschauer über die vorgenannten Sprachkenntnisse verfügt.


Der Fuhrmann des Todes / Der Todeskuss [2 DVDs]
Der Fuhrmann des Todes / Der Todeskuss [2 DVDs]
DVD ~ Victor Sjöström

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Stummfilm-Highlight in m.E. Top-Qualität, 7. August 2015
Victor Sjöström ist 1921 mit der Verfilmung dieser Novelle der ersten weiblichen Literatur-Nobelpreis-Trägerin, Selma Lagerlöf, sicherlich ein Meilenstein des Kinos geglückt. Dank "absolut Medien" kann man nun diese restaurierte Verfassung, die Mitte der 90er Jahre von ZDF und arte "wiederbelebt" worden ist, in einer m.E. überaus guten und ansehnlichen Version genießen. Die (größtenteils) viragierten Bilder sind für einen Film, der zum Zeitpunkt der Überarbeitung 1995 bereits 74 Jahre auf dem Buckel hatte, äußerst gut zu erkennen (Format? Klar: 4:3). Die Tonspur ist ebenfalls top und bietet eine stimmungsvolle, atmosphärisch dichte Untermalung der Geschichte. Die Kamera (Julius Jaenzon!) filmt statisch; Sjöström arbeitet mit Blenden und Doppelbelichtungen, welche nicht nur dem Kinobesucher des Jahres 1921 die geisterhafte Atmosphäre glaubhaft vermitteln. Über die Geschichte selbst haben bereits andere Rezensenten geschrieben, weswegen ich mich hier mehr auf die DVD selbst (-> es ist wirklich nur eine DVD enthalten, selbst wenn Amazon zwei DVD's angibt) und die Aufmachung beziehe (-> 's gibt auch noch ein 12-seitiges, informatives Booklet dazu!). Im Vergleich zur literarischen Vorlage, an die sich der Regisseur sehr eng hält, hat Sjöström die Handlung um die Geschichte von Holm's Bruder gekürzt, als dieser sich nach einem Gefängnis-Ausbruch bei einer Familie versteckt und sich danach, gerade wegen des kranken Knaben in der Familie, geläutert wieder in's Gefängnis begibt. In Lagerlöfs Novelle ist das ein entscheidendes Kapitel, welches David Holms Reue im Umgang mit seinen eigenen Kindern heraus arbeitet. Das ist im Film zwar nun nicht vorhanden (vermutlich musste Sjöström auch an die Filmlaufzeit denken -> 89 Minuten), schmälert aber in keinster Weise die cineastische Bedeutung dieses Films. An den Schauspielern möchte ich exemplarisch Astrid Holm als Schwester Edit herausheben, die sich in ihrer Performance mit z.B. einer Lillian Gish locker messen kann. Ansonsten gibt's noch ein gut halbstündiges Fragment des Filmes "Der Todeskuss" (1916) zu entdecken, was sich ebenfalls lohnt. (Warum "nur" 4 Sterne? Weil mir insgesamt die Gish-Filme aus der damaligen Zeit noch eine Nuance besser gefallen (z.B The Wind und The Scarlet Letter, bei denen ebenfalls Sjöström Regie führte), aber das ist eine persönliche Meinung...)
Fazit: Für Liebhaber des Kinos, insbesondere des Stummfilms: Klare Kaufempfehlung.


Bilder im Kopf: Die Geschichte meines Lebens
Bilder im Kopf: Die Geschichte meines Lebens
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Buch eines der Besten und Größten des Kinos!, 5. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Heute, am 5. August 2015, wird Michael Ballhaus 80. Und es ist m.E. eine Tragödie, dass dieser begnadete Kameramann in Folge einer Augenerkrankung erblinden wird, auch wenn er im Epilog bekundet, seinen Frieden damit gemacht zu haben und sich jetzt auf das Hören fokussiert. In "Bilder im Kopf" lässt Ballhaus mit Hilfe eines Co-Writers sein Leben Revue passieren. Und das ist absolut kurzweilig, spannend, interessant und plastisch geschehen und vermittelt nicht nur ein eindrucksvolles Porträt des Menschen und - im Amerikanischen - des Director of Photography Michael Ballhaus, sondern gibt auch einen interessanten Einblick in das Wesen des Kinos, gleich ob es sich um die Zusammenarbeit mit Rainer Werner Fassbinder handelt oder um Größen des amerikanischen Kinos wie Scorsese, Redford, Coppola, Nichols, Levinson, etc.. Ballhaus hält sich hierbei nicht episch bei einzelnen Großproduktionen auf, sondern vermittelt dem Leser das Geschehen um die Filme herum flüssig und zügig, wie in seinen legendären Kamerafahrten. So finden "kleinere" Filme ebenso ihren Platz wie die wohl bekanntesten Ballhaus-Filme "Die fabelhaften Baker Boys", "Bram Stoker's Dracula", "Die Waffen der Frauen", "Air Force One", "The Departed", "Die letzte Versuchung Christi", "Good Fellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia", "Outbreak - Lautlose Killer", "Sleepers", "Tod eines Handlungsreisenden", "Die Farbe des Geldes" (<- um nur einige zu nennen). Ballhaus bleibt hierbei m.E. überaus sachlich, bescheiden und, für mich am eindrucksvollsten: wertschätzend. Spricht er über Andere, dann geschieht das in aller Regel positiv. Nicht etwa, weil es nichts Negatives z.B. über Fassbinder u.a. zu schreiben gebe. Ballhaus reflektiert hier aber aus der Sicht des Filmschaffenden, dem das Wirken und die Manie des Regisseurs Fassbinder wichtiger sind, als der Drogenkonsum des Menschen Fassbinder, den er nicht verschweigt. So geschieht es auch bei den Darstellern, die er gekonnt in Szene setzte, obgleich nicht immer nur Harmonie am Set vorhanden war. Und ebenso beeindruckt hat mich die Selbstreflexion, dass Spannungen z.B. mit der einen oder anderen Regisseurin darin begründet lagen, dass der "Mann" Ballhaus Schwierigkeiten hatte, sich von der "Frau" Regisseurin Anweisungen geben zu lassen. Chapeau! Für mich als Kinoliebhaber ist die Lektüre wie im Fluge vergangen (ich hab' mich für die kindle-Edition entschieden) und ich kann Ballhaus' Buch nur jedem Cineasten empfehlen und wünsche Michael Ballhaus einen gesegneten Lebensabend!


Dim Lights, Thick Smoke and Hillbilly Music, Country & Western Hit Parade 1957
Dim Lights, Thick Smoke and Hillbilly Music, Country & Western Hit Parade 1957
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Country Music as it's best!, 26. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
(Diese Rezension bezieht sich auf die alleinige MP3-Version von Amazon. Für das Original der Bear-Family sei hierauf verwiesen: Dim Lights, Thick Smoke & Hillbilly Music: Country & Western Hit Parade 1957 Import Edition by Various Artists (2010) Audio CD.)
29 Highlights der Country-Music aus dem Jahr 1957. Prima, prima! M.E. auch hier wieder in sehr guter Audio-Qualität vorliegend finden sich alte Schätzchen von u.a. Johnny Cash, Patsy Cline, Marty Robbins, Jim Reeves, Hank Locklin, The Everly Brothers, Hank Snow und Porter Wagoner. Die Auswahl ist ausgewogen, die Männerstimmen dominieren. Aber das ist nicht untypisch für die Country-Szene der damaligen Zeit. Besonders interessant finde ich die Abfolge der Songs 6 bis 8: Nachdem zunächst Bobby Helms das "Fraulein" aus Germany am "Old River Rhein" besungen und gelobt hat, lässt sich Hank Locklin über das "Geisha-Girl" aus, das ihm in Japan den Kopf verdreht hat. Und in Form eines Answer-Songs (vergleiche hierzu z.B. Hank Thompson mit "The Wild Side of Life", welches Kitty Wells mit "It wasn't God, who made Honky Tonk Angels" beantwortet (-> 100 Greatest Country Hits (Amazon Edition)) oder auch Hank Locklin mit "Please, help me, I'm falling", was von Skeeter Davis mit "(I can't help you) I'm falling, too" (-> Dim Lights, Thick Smoke and Hillbilly Music, Country & Western Hit Parade 1960) "beantwortet" wird) bezieht sich im darauf folgenden Stück Sonny James textlich genau auf eben diese Songs und fragt kritisch, warum man denn in die Fremde gehen sollte, wenn oft das Gute doch so nah liegt: "I found my Girl in the U.S.A.".
Wer "gute, alte Country-Music" und die Reihe "Dim Lights, Thick Smoke and Hillbilly Music" mag, der liegt auch bei diesem Exemplar der "Country & Western Hitparade 1957" goldrichtig!


Dim Lights, Thick Smoke and Hillbilly Music, Country & Western Hit Parade 1960
Dim Lights, Thick Smoke and Hillbilly Music, Country & Western Hit Parade 1960
Preis: EUR 9,19

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Und weiter geht's mit Country der Superlative!, 5. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach dem von mit zuerst gehörten Album dieser Reihe aus dem Jahr 1958 Dim Lights, Thick Smoke and Hillbilly Music, Country & Western Hit Parade 1958, habe ich mir auch das Werk aus dem Jahr 1960 gedownloaded - und bin erneut begeistert! 32 Country-Songs der Superlative, die es 1960 in die Country-Hitparade geschafft hatten, sind hier auf diesem Album vertreten, das macht ca. 29 Eurocent pro Stück, ein Schnäppchen. Klar, die Bear Family hat vorgelegt und dieses Album mit informativem (und umfangreichem!) Booklet zuvor auf den Markt gebracht: Dim Lights Thick Smoke 1960. Jedoch hat Amazon für den kleinen Geldbeutel hier prima nachgezogen und dieses Album in m.E. hervorragender Klangqualität für den MP3-Bereich heraus gebracht. Wer Texte und Bilder zusätzlich genießen möchte, dem sei das o.g. Werk der Bear Family anempfohlen. Ansonsten gibt's für dieses MP3-Album von mir als altem Country-Hasen eine Kaufempfehlung. Man darf 'mal wieder in den guten alten Country-Songs (akustisch!) baden, von Johnny Horton über Marty Robbins hin zu Johnny Cash, von Buck Owens über Hank Snow zu Carl Smith, von Roy Drusky über Roger Miller zu Faron Young... Lediglich ein Fehler hat sich eingeschlichen: Der Answer-Song "(I can't help you) I'm falling, too" zu Hank Locklin's "Please, help me, I'm falling" wird nicht von Johnny Horton (das ist ein Mann, liebe Kollegen von Amazon!) sondern von (der Frau!) Skeeter Davis gesungen. Aber dennoch: die Musik ist einfach nur toll! Und der Country-Freund wird bestens unterhalten.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11