Profil für Frank Kante > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Frank Kante
Top-Rezensenten Rang: 684.080
Hilfreiche Bewertungen: 14

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Frank Kante

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
PlayStation 4 - Konsole
PlayStation 4 - Konsole
Wird angeboten von GameOnline2015
Preis: EUR 371,99

13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neue Generation?, 28. Dezember 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: PlayStation 4 - Konsole (Konsole)
Guten Abend,
zunächst einmal herzlichen Dank an Amazon, die mir das Gerät direkt zu Release zugesendet haben, wie versprochen.

Ich werde jetzt schlussendlich ebenso mein Urteil fällen. Eines vorweg, die Playstation 4 läuft bei mir einwandfrei. Kein Deathlight, sie ist leise, wird jedoch ziemlich warm, ähnlich der ersten Generation der Playstation 3, die sogenannte Black Lady.

Sämtliche Funktionen wurden jetzt nach einem guten Monat auf Herz und Nieren geprüft, mittlerweile dient sie bei mir ebenso dank Bereitschaftsmodus als Ladegerät für das Smartphone.

Zunächst zum Gehäuse:
Das Design ist gefällig, um aber ehrlich zu sein wirkt jedoch im Detail der Kunststoff billig, auch hier ziehe ich wieder gerne die erste Playse 3 als Vergleich ran, welche wirklich wertig wirkte. Leider gibt es auch hier wieder diesen sogenannten Klavierlack, also Klarlack, welcher nach dem ersten reinigen mit einem Tuch unansehnlich wird. Hatte gehofft dieser Trend ist vorbei, aber gut ich schweife ab.
Mängel gibt es im Detail, die Tasten sind recht dünn und im dunkeln schlecht zu treffen, ebenso fehlt es an hinteren USB Anschlüssen. Ist aber zu verschmerzen.
Hervorheben möchte ich noch die schmale Lichtleiste, eine nette Idee, allerdings das einzige Highlight.

Der Controller:
Hier sieht man auf Anhieb eine deutliche Verbesserung zum Playse 3 Controller, vor allen Dingen fühlt man sie. Hier wirkt alles wie aus einem Guss, meine Controller weisen übrigens keine Abnutzungserscheinungen auf, wie oft berichtet, denke aber lange Fingernägel können die Gummierung der Analogsticks langfristig beschädigen. Die Tasten sind wie gewohnt angeordnet, die Trigger griffiger. Die Lichtleiste nimmt man beim eigentlichen zocken jedoch kaum war. Die Akkulaufzeit ist mit durchschnittlich 7 Stunden recht schwach, was wahrscheinlich an der Lichtleiste liegt, die noch nicht abschaltbar ist. Der Lautsprecher ist nicht wirklich innovativ, wen es stört der schaltet ihn ab. Der Headsetanschluss ist eine feine Sache, vor allem da sich hier auch ein Kopfhörer anschließen läßt. Detailfehler: Meiner Meinung nach sitzt das mitgelieferte Kabel beim laden des Controllers ein wenig wackelig.

Das Zubehör:
Die mitgelieferten Kabel sind ordentlich, so wie lang genug für die meisten Einsatzorte, jedenfalls liegt ein HDMI Kabel dabei, was bei der Playse 3 nicht der Fall war und irgendwo ein schlechter Witz, war sie damals doch eines der ersten HD Geräte, zumindest im Konsolenbereich. Die Beilagen habe ich nicht angerührt, sind noch eingeschweißt. Das Headset ist mehr nur eine billige Übergangslösung, bis die 4 auch weitere Headsets unterstützt.

Die Einrichtung:
Hier war alles kinderleicht, in meinem Fall war sogar das PSN am Releasetag verfügbar und ich konnte so sämtliche Einstellungen vornehmen. Kenner und Neulinge werden sich schnell zurecht finden, das Dashboard ist sehr übersichtlich und leicht verständlich aufgebaut. Das Betriebssystem läuft erstaunlich flott und weich. Ein Zugewinn ist die Funktion Updates im Background auszuführen.

Social:
Ist abgestellt und bleibt es auch, bin damit nie warm geworden, die Faszination Facebook verstehe ich bis heute nicht. Der Sharebutton wird jungfräulich bleiben, so was braucht eine Konsole einfach nicht. Nur meine Meinung.

Die Leistung:
Man merkt die Mehrleistung beim zocken deutlich, ein Battlefield ist schärfer und flüssiger, ein Killzone bietet eine saubere Technik, die mit derzeitigen Rechnern mit hält. Es fehlt allerdings dieser Effekt den man von bisherigen Generationswechseln kennt, eben diese Kinnlade, die runter klappt. Es ist nichts neues, läuft nur sauberer und schöner, was den Klang betrifft ist das Ende der Fahnenstange erreicht. Diese Entwicklung ist jedoch nachvollziehbar und wunderbar bei den Gamerrechnern zu beobachten, wo theoretische Leistungsmonster nicht mal ansatzweise gefordert sind, da schlicht und ergreifend der Aufwand zu groß wird, solche Games zu entwickeln. Ebenso muß eine Konsole für die breite Masse bezahlbar bleiben. Es wird wahrscheinlich auch auf der Playse 4 einige schöne Games geben, die die Leistungsstufe höher setzen und immer wieder neue Benchmarks setzen werden.

Multimedia:
Ich nutze meine Konsole in erster Linie zum zocken, darum kann ich hier nicht viel zu sagen.

Die Games:
Komme ich letztlich zum wichtigsten Punkt. Leider ist hier bisher nicht der Systemseller erschienen, der den Kauf der Konsole in meinem Augen rechtfertigen würde.
Am meisten Spaß habe ich derzeit mit Abstand bei Resogun, welches bei PS Plus Mitgliedschaft kostenlos heruntergeladen werden kann. Ein kleines Game, was aber nicht zuletzt aufgrund der Highscorejagd immer wieder motiviert. Der Rest ist durch die Bank Durchschnitt, Battlefield enttäuscht durch zahlreiche Bugs, die erst nach und nach behoben werden. Knack bietet leider recht schwaches Gameplay, kein schlechtes Game, jedoch fehlt eben das Game, das jeder will. Fifa oder Cod kann ich auch mit wenigen Abstrichen auf der Playse 3 zocken.

Fazit:
Abschließend nach dieser doch sehr langen Rezension bleibt nur zu sagen ja, die Playstation 4 hat Potenzial, ist eine ordentliche Konsole mit leichten Detailmängeln und Kinderkrankheiten. Ich denke in 2014 wird hier noch einiges nachgebessert, was auch sein muß, Sony scheint jedoch auf dem richtigen Weg zu sein.
Was diese Generation bringt wird sich zeigen, ich weiß nur das wenn sich Mikrotransaktionen durchsetzen, diese wohl meine letzte gewesen ist, schweife zwar ab, aber das was derzeit bei Forza oder Gran Turismo abgeht sollte alle Alarmglocken klingeln lassen und jeden richtigen Gamer aufschrecken. Und bitte keine verdammten Egoshooter mehr, die hat man mittlerweile satt.

Herzlichen Dank fürs Lesen!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 28, 2013 7:40 PM CET


deleyCON ULTRA Serie HDMI Switch Verteiler 5 Port Automatisch - 3D Ready / FULL HD 1080p - Metallgehäuse - [5x IN / 1x OUT]
deleyCON ULTRA Serie HDMI Switch Verteiler 5 Port Automatisch - 3D Ready / FULL HD 1080p - Metallgehäuse - [5x IN / 1x OUT]
Wird angeboten von *MEMORYKING*
Preis: EUR 34,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meine Empfehlung, 28. Dezember 2013
Habe mir dieses Gerät zugelegt, da ich neben einer Playstation 3 mittlerweile die 4 besitze, und damit sämtliche HDMI Ausgänge meines Heimkinos belegt sind.
Das Gerat überzeugt, macht einen wertigen Eindruck, mittels aufwendiger Leuchtdiodenanzeige kann ich jederzeit überblicken, welches Gerät angeschlossen ist, bzw das HDMI Signal ausgibt, sobald ein neues Gerät zugeschaltet wird wechselt der Switch zu eben diesem und gibt das Signal entsprechend an den Heimkinoreceiver weiter, Funktion ist tadellos und wurde ausgiebig getestet. Die mitgelieferte Fernbedienung ist schön handlich und bietet den direkten Zugriff auf alle 5 Ausgänge.

Einzug zu bemängeln wäre die Anordnung der Anschlüsse, die befinden sich leider auch seitlich des Geräts, hier wäre es einfach zur komfortableren Integration besser gewesen, das Gerät breiter zu konstruieren, um alle notwendigen Anschlüsse hinten anzuordnen. Gerade im Hinblick auf die doch sehr dicken HDMI Stecker.

Lob an Amazon und den Anbieter Memoryking, hier hat wie immer alles reibungslos geklappt.


Seite: 1