Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Profil für Wolfgang Franz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Wolfgang Franz
Top-Rezensenten Rang: 116.391
Hilfreiche Bewertungen: 120

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Wolfgang Franz (Velburg)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Ritter auf dem Meer. Seemacht und Seewesen zur Zeit der Kreuzzüge
Ritter auf dem Meer. Seemacht und Seewesen zur Zeit der Kreuzzüge
von Georg-Michael Fleischer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,95

3.0 von 5 Sternen Materialreich, aber schlecht geschrieben, 1. Februar 2016
Der Autor versucht, daß Seewesen des Hochmittelalters zur Zeit der Kreuzzüge darzustellen.
Dazu gibt er einen kurzen Überblick über die Entwicklung von der Jungsteinzeit zum Hochmittelalter.
Danach wird di Geschichte der Seeunternmehmungen während der Kreuzzüge erzählt. Natürlich ist dabei die oft unterschätzte Bedeutung der Marine für die Kreuzzüge im Mittelpunkt.
Am Schluß wird das Seewesen, Schiffstechnik, Reisemodalitäten und das Leben an Bord dargestellt.

Das Buch ist sehr kurzweilig geschrieben. Auch dem mit der See unvertrauten Leser wird ein wichtiges Kapitel der Kreuzzüge dargestellt.
Besonders positiv ist die Vielfalt an Quellen und Informationen zu sehen, die der Autor hier verarbeitet hat.

Allerdings hat er in vielen Aspekten schlampig gearbeitet. Daß die Torsionsgeschütze eine Erfindung des Mittelalters waren und im Norden nicht eingesetzt werden konnten, erstaunt jeden mit der römischen Geschichte vertrauten Leser. Es gibt leider recht viele solcher Fragwürdigkeiten. Auch könnte ein Glossar der gerne gebrauchten seemännischen Ausdrücke dem darin unerfahrenen Leser nützen. Allgemein ist der Schreibstil zu hektisch. Er erschwert die Vertiefung ins Buch.
Richtig schaurig aber ist die Verwendung der Tempora im Text. Hier hätte dem Buch ein der deutschen Schriftsprache kundiger Lektor gut getan.


For Greater Glory
For Greater Glory
Wird angeboten von M and N Media US
Preis: EUR 25,47

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dramatische Darstellung einer unbekannten Geschichte, 26. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: For Greater Glory (DVD)
Jeder Müll wird ins Deutsche synchronisiert und in Kinos und Fernsehen veröffentlicht. Dieses hier nicht. Wer es gesehen hat, weiß, warum.
Dieser Film schildert die Geschichte der Cristeros. Als die freimaurerische, sozialistische mexikanische Regierung in den 1920er Jahren den christlichen Glauben zu unterdrücken suchte, erhoben sich viele Mexikaner friedlich für ihr Recht auf freie Religionsausübung. Nachdem die Regierung zu Gewalt und Terror gegriffen hatte, wurde aus dem friedlichen Protest ein Guerillakrieg.
Diese Geschichte wird hier gestrafft erzählt. Im Mittelpunkt stehen die Person des Oberkommandierenden der Cristeros, Gen. Gorostieta, und des 14-jährigen Jose Luis Sanchez. Während die Entwicklung des Generals von einem Skeptiker, der für Geld kämpft, über einen Idealisten, der für die Freiheit kämpft, zu einem gläubigen Menschen gezeigt wird, steht bei Jose Sanchez das Martyrium im Vordergrund. Jose will lieber sterben, als Christus beschimpfen.
Am Schluß schließt die mexikanische Regierung mit Rom einen Kompromiß, der die Kämpfe beendet.
Die Brutalität der Kämpfe und der Terror der Regierung werden drastisch gezeigt. Für jeden an der Geschichte des 20. Jahrhunderts Interessierten sehr zu empfehlen. Eine Geschichte, die hierzulange kaum jemand kennt und offensichtlich auch nicht kennen soll.


Austerlitz - Glanz einer Kaiserkrone
Austerlitz - Glanz einer Kaiserkrone
DVD
Preis: EUR 0,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prachtvoller Kostümfilm, 16. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Austerlitz - Glanz einer Kaiserkrone (DVD)
Ein Kostümfilm in der Pracht der 60er Jahre. Dargestellt werden die politischen und persönlichen Entwicklungen hin zur Schlacht von Austerlitz und die Schlacht selbst. Deren Darstellung ist seht stark an Kartentisch und Behlsausgaben ausgerichtet, vom Kampfgeschehen wird weniger gezeigt. Die Hektik und Anspannung der Planung wird allerdings sehr gut gezeigt.

Familienaffären und Bälle dürfen natürlich nicht fehlen. Eine Augenweide ist Claudia Cardinale als Kaiserschwester Pauline im Empire-Stil-Kleid.
Die in der deutschen Version ursprünglich fehlenden Szenen wurden im Original mit Untertitel hinzugefügt. Da diese Szenen für den Fortgang der Handlung wichtig sind, kann man hier sehr gut den Vandalismus der deutschen Schnitte beurteilen.


Gott die MUTTER: Eine Streitschrift  wider den patriarchalen Monotheismus
Gott die MUTTER: Eine Streitschrift wider den patriarchalen Monotheismus
von Kirsten Armbruster
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,90

10 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wissenschaftlich?, 14. Mai 2014
Wenn dieses Buch wissenschaftlich ist, ist Perry Rhodan ein Physiklehrbuch.
Bezeichnend, daß sich die Autorin stark auf Gerhard Bott bezieht, ein Jurist, der als Journalist arbeitete und vor vierzig Jahren in seinen Film "Erziehung zum Ungehorsam" Propaganda für Pädophilie betrieb.
Wenn man christliche Dogmen angreift wie die "Unbefleckte Empfängnis Marias", sollte man diese Dogmen auch kennen.
Nicht zu empfehlen für Menschen, die sich wirklich für Forschungen zu den Ursprüngen der Religion interessieren.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 6, 2015 12:07 AM MEST


Der Deutschorden: Von Akkon zum Staat der Ordensritter im Baltikum (Heere & Waffen)
Der Deutschorden: Von Akkon zum Staat der Ordensritter im Baltikum (Heere & Waffen)
von Rolf Fuhrmann
  Broschiert
Preis: EUR 19,95

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dicht und inhaltsschwer, 15. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es sind zwar nur 64 Seiten, aber die haben es in sich. Mit Tabellen und Gliederungsübersichten vollgestopft wird ein gutes Bild über das Heer des Deutschen Ordens gegeben. Ebenso werden die verschiedenen Stufen und Arten der Ordensmitglieder vorgestellt. Das Heeresaufgebot des Ordens in Preussen wird präzise aufgeführt.

Verglichen mit Bänden des OSPREY-Verlages ist es hier gelungen, bei gleicher Seitenzahl ein Mehrfaches an Informationen unterzubringen. Allerdings sind die Farbtafeln nicht so hübsch, das aber rechtfertigt keinen Sternabzug.

Ein Muss für jeden am Deutschen Orden interessierten.


Teutonic Knights
Teutonic Knights
von Urban William
  Taschenbuch
Preis: EUR 19,75

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warum nicht auf Deutsch?, 15. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Teutonic Knights (Taschenbuch)
William Urban legt hier eine zusammengefasste Geschichte des Deutschen Ordens vor. Sehr gut lesbar geschrieben werden die Feldzüge des Deutschen Ordens im Heiligen Land und im Baltikum dargestellt. Bei der Darstellung der Motivation der Ordensritter zeigt Urban viel Einfühlungsvermögen in das Denken der damaligen Menschen und Sympathie für sein Objekt.
Die Darstellung hat dabei immer den richtigen Umfang. Weder langatmig noch zu knapp gerät die Schilderung, so daß es bis zum Schluß ein Lesevergnügen bleibt. Die altbekannten Vorwürfe gegen den Orden werden Stück für Stück dargestellt und auseinandergenommen - mit einer Ausnahme: Arroganz war den Rittern wohl eigen, wie allen Elitetruppen.

Die Frage, die am Ende übrigbleibt: Warum ist ein Buch, das einen wichtigen Teil der deutschen Geschichte darstellt und ihm endlich Gerechtigkeit widerfahren lässt, so wie alle Bücher Urbans über die Baltikumkreuzzüge, noch nicht auf Deutsch übersetzt?


Barbarossa
Barbarossa
DVD ~ Rutger Hauer
Preis: EUR 8,47

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wenn wir nicht, dann die, 4. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Barbarossa (DVD)
Die für mich entscheidende Frage bei Filmen über das Mittelalter ist die, ob die dargestellten Menschen Menschen des Mittelalters sind oder des 21. Jahrhunderts ins Mittelalter versetzt. Leider ist Letzteres meist in deutschen und immer in englischen Filmen der Fall.

Hier aber nicht. Das allein macht "Barbarossa" zu einem Gewinn. Auch die Austattung ist sehr gut, von kleineren Schnitzern abgesehen. Die Bauten folgen alle dem romanischen Baustil, Gotik gab es in Italien damals noch nicht. Die Schauspieler bewegen sich bei Hofe steif und gemessen, wie es die damalige höfische Sitte erforderte.

Natürlich wird mit der historischen Abfolge frei umgegangen. Das ist aber in jedem Film so. Filmkunst hat ihre eigenen Gesetze. Auch bei "Braveheart" wird einiges gebogen, während "Königreich der Himmel" historischer Riesenmüll ist. Wenn's danach geht, darf man sich historische Filme gar nicht ansehen. Und das es Propaganda für die "Lega Nord" ist, was kümmert mich das? Ich bin nicht Sizilianer. Italiens politische Debatten gehen mich nichts an.

Antideutsche Tendenzen konnte ich nicht erkennen. Die "Bösen" sind die "Kaiserlichen", also gerade Italiener. Der einzige "Böse" als Person ist sogar ein Mailänder, und auch der ist es nicht von Anfang an, sondern wird es durch die Politik und seine unerfüllte Liebe.

Aber man fragt sich auch hier wieder, warum es unmöglich zu sein scheint, Ritter wie Ritter angreifen zu lassen, mit eingelegter Lanze und Schild. Bei "Braveheart" reiten die Ritter ohne Schild an, beim "Königreich der Himmel" mit gezogenem Schwert ohne Lanze und hier teilweise mit Schwert, teilweise ohne Schwert und Schild.

Dieser Film ist meiner Kenntnis nach der erste, in dem Friedrich I. von Hohenstaufen, Heinrich der Löwe, Rainald von Dassel, Beatrix von Burgund und Hildegard von Bingen erscheinen. Einen deutschen Film über diesen Stoff sucht man vergebens. Wenn die Deutschen über die glanzvollste Zeit ihrer Geschichte keinen Film machen können, müssen es halt die Italiener tun.


ARN - Die TV Serie (4 DVDs)
ARN - Die TV Serie (4 DVDs)
DVD ~ Stellan Skarsgård
Preis: EUR 15,49

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Echtes Mittelalter, 30. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: ARN - Die TV Serie (4 DVDs) (DVD)
Endlich einmal ein Film, der Menschen des Mittelalters aus ihrer Zeit heraus darstellt. Nicht, wie in vielen amerikanischen und allen deutschen Produktionen, deutsche Großstädter des 21. Jahrhunderts ins Mittelalter versetzt.
Hier wird einfühlsam gezeigt, wie die Menschen damals dachten und lebten, speziell ihre tiefe Verwobenheit mit Kirche und Glauben. Und, man reibt sich die Augen, die bei Ridley Scott und Konsorten übliche antikirchliche Hetze findet auch nicht statt.
Selbst die Tempelritter werden positiv dargestellt, mit Ausnahme eines Großmeisters.
Im Gegensatz zur Kinofassung werden hier auch die politischen Hintergründe der ganzen Geschichte, der Kampf zwischen Sverkern und Folkungern in Schweden, ausgebreitet. Und im Gegensatz zu dieser wird Arn auch nicht nach seiner aufgedeckten Liebesnacht exkommuniziert, was nicht nur unpassend währe, sondern auch seinen Dienst bei den Tempelrittern unmöglich machen würde.
Negativ nur das Heer des Königreiches Jerusalem bei Hattin. Es besteht im Film überhaupt nur aus Tempelrittern, Johanniter und die Vasallen des Königreiches sieht man nicht. Aber das ist marginal zum ansonsten exzellent gelungenen Film.


Heliand: Die Verdener altsächsische Evangelium-Dichtung von 830 übertragen ins 21. Jahrhundert
Heliand: Die Verdener altsächsische Evangelium-Dichtung von 830 übertragen ins 21. Jahrhundert
von Clemens Burchhardt
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,80

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dringend überfällig, 19. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Ausgabe war dringend überfällig. Bisher gab es zwar deutsche Nachdichtungen des Heliand und auch altsächsische Ausgaben, aber keine altsächsische Ausgabe mit deutscher Übersetzung. Hier liegt sie nun endlich vor, in einer Ausgabe mit schöner Ausstattung und zu günstigem Preis.

Neben dem altsächsischen Text des Heliand steht eine Übertragung, die Genzmers Text von 1959 modernisiert hat. Es ist keine wörtliche Übersetzung, sondern der Versuch, die Schönheit des Heliand ins heutige Deutsch zu übertragen. Leider ist das nur teilweise gelungen. Wie so viele moderne Anpassungen wirkt auch dieses recht oberflächlich. Der originale Text Genzmers hätte es auch getan. Mag sein, daß er in manchen Formuliereungen altertümlich wirkt, aber das tut seiner Schönheit keinen Abbruch. Eine wörtliche Übersetzung ist es aber hier auch nicht. Manchmal ist die Übersetzung weit vom altsächsischen Original entfernt.

Der altsächsische Text selber ist in der originalen Schreibweise abgedruckt. Auch hier hätte man sich mehr Erläuterungen gewünscht. Unterteilungen, deren Sinn ich nur vermuten kann, machen das Lesen schwierig.

Der Text wird umrahmt von Artikeln zu verschiedenen Aspekten des Heliand. Besonders bemerkenswert ist der Beitrag Konrad Algermissens "Die Eigenart germanisch-christlicher Frömmigkeit im Heliand", ein Text, der vielen germanischen (meist aus dem keltischen Bereich stammenden) Kritikern des Christentums hinter die Ohren geschrieben werden sollte. Leider drängt sich der Herausgeber etwas unziemlich in den Vordergrund, was störend wirkt. Völlig daneben ist sein Versuch, das Massaker von Verden, wo 4500 Sachsen von Karl dem Großen massakriert wurden, abzuleugnen. Demut ist eine christliche Tugend, und es besser wissen zu wollen als die Historiker, zeugt von dieser Tugend nicht. Dabei muß natürlich wieder Adolf bemüht werden, der bekanntlich in Deutschland für alles herhalten muß. Das sind aber nur drei Seiten, man kann sie überlesen.

Zu Beginn ist ein schönes Bild des Dombezirkes Verdens im Jahre 830 abgedruckt, wo der Heliand nach Meinung des Herausgebers entstand. Andere Bilder sind in den Text gestreut. Diese aber sind leider völlig daneben. Es sind moderne Bilder oder solche aus der wilhelminischen Zeit. Warum das? Es gibt genügend Bibelillustrationen aus der karolingischen Zeit, der Zeit des Heliand. Warum hat man die nicht genommen? Es hätte viel authentischer gewirkt.

Deswegen und wegen der unnötig modernisierten Übersetzung nur vier Sterne, wo fünf leicht hätten erreicht werden können.


Horse, the Wheel, and Language: How Bronze-Age Riders from the Eurasian Steppes Shaped the Modern World
Horse, the Wheel, and Language: How Bronze-Age Riders from the Eurasian Steppes Shaped the Modern World
von David W. Anthony
  Taschenbuch
Preis: EUR 23,95

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tief und verständlich, 2. August 2012
Wer sich für die Entstehung der Indogermanen, unserer Vorfahren, interessiert, für den ist dieses Buch außerordentlich zu empfehlen. Nach einer Einführung in die sprachwissenschaftlichen Voraussetzungen werden im Laufe des Buches die sprachlichen mitb den archäologischen Erkenntnissen verknüpft. Es gelingt dem Autor, gerade die Linguistik auch für den Laien verständlich zu erklären.

Dazu ist der Autor dadurch geeignet, weil er selber Archäologe und nicht Linguist ist. Er kommt nicht aus dem wissenschaftlichen Elfenbeinturm, sondern versucht mit Erfolg, beide Welten zu verknüpfen. Auch wenn im Mittelteil das Buch vor lauter Kulturen etwas zäher wird, bleibt es doch immer gut zu lesen.

Nicht alle Schlußfolgerungen des Autors leuchten mir ein. Überzeugend legt er da, daß das Pferd in der Steppe bereits seit 4.000 v. Chr. geritten wird. Die Gründe aber, die er dafür anführt, warum Kavallerie erst 3.000 Jahre später auftauchte, sind nicht so einleuchtend. Auch stellt er die indogermanische Eroberung (oder Durchdringung) Europas etwas politisch korrekt friedlich dar. Das wirkt etwas bemüht. Als "client-patron contract" kann man Unterwerfung natürlich auch bezeichnen.

Doch der offene Stil des Buches lässt immer andere Meinungen gelten. Oft legt er diese auch selbst dar. Nie hat man beim Lesen das Gefühl, etwas Vorgefertigtes und Abgeschlossenes präsentiert zu bekommen.

Die Schlußfrage bleibt, warum es solche Bücher nicht auf Deutsch gibt.


Seite: 1 | 2 | 3