Profil für Jörg Reuter > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jörg Reuter
Top-Rezensenten Rang: 380.937
Hilfreiche Bewertungen: 12

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jörg Reuter
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
The Endless River
The Endless River
Preis: EUR 12,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klangspektakel, 15. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Endless River (Audio CD)
Pink Floyd machen das was sie sollen - Musik. Den einzigen Nachteil den dieses Album hat: Ein Ende. Wenn ich wüsste das ich nur noch eine Stunde zu leben hätte, würde ich mir die Kopfhörer aufsetzen, diesen Musikern zuhören und alles andere wird unwichtig.

Viele Bands versuch(t)en Floyd zu kopieren. Porcupine Tree's "Time Flies" z.B. erinnert stark an mein Lieblings-PF-Album Animals. Trotzdem erreicht keine dieser Bands diese Klasse. Deshalb bin ich dankbar für jeden Ton den ich von diesen Ausnahmemusikern hören darf.

Wem schon Division Bell nicht gefiel, wird auch dieses Album nicht mögen. Roger Waters ist nicht dabei und das war vorher klar.

Wer tatsächlich immer noch gehofft hat das Syd Barrett aus seinem Grab auferstanden und nun zusammen mit David Gilmour seinen Psycho-Schrott produziert, wird ebenfalls enttäuscht. Euch sei gesagt, die Drogen der damaligen Zeit sind heute nicht mehr in. Wer den heutigen Stoff konsumiert macht / hört Techno oder Electro Pop.

Das dümmste was man einem Musiker vorwerfen kann ist, "kommerziell" zu sein. JEDER Musiker möchte kommerziell erfolgreich sein. Ich kenne niemanden der lieber vor 6 Leuten in der Eck-Kneipe spielen würde, als vor 20000 im Madison Square Garden. Alte Aufnahmen aus dem Schrank zu holen, daraus ein Album zu machen und dies vorher auch genau so an zu kündigen ist allerdings nicht gerade kommerziell gedacht. Es sei denn man rechnet mit denen, die sich das Album kaufen und dann "einen" Stern dafür vergeben. Da kann man dann nur sagen: Ganz schön blöd !!!

Wer selbst ein Instrument spielt und schon versucht hat einen Song zu schreiben, weiß am besten das Erfolg sich nicht berechnen lässt. Es gibt Ausnahmen, klar. Dieter Bohlen oder Mickie Krause bezeichne ich aber nicht als Musiker.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 21, 2014 6:12 PM CET


Kein Titel verfügbar

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top, 21. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auf Grund der vielen negativen Kritiken war ich ebenfalls skeptisch und zögerte lange. Hab's dann aber doch bestellt und siehe da, es läuft perfekt. Habe einen PC mit Vista und einen mit Windows 7. Dazu einen Widescreen Bildschirm. Die Bildauflösung musste nach dem ersten Hochfahren neu eingestellt werden. Das war's aber auch schon. Selbst mein Interface läuft via USB über beide ordentlich. Super einfach zu installieren und ich bin kein Fachmann.


NAVIGON 70 Premium Navigationssystem (12,7cm (5 Zoll) Display, Europa 43, TMC Pro, Bluetooth,  Annäherunssensor, City View 3D 2.0, Sprachsteuerung)
NAVIGON 70 Premium Navigationssystem (12,7cm (5 Zoll) Display, Europa 43, TMC Pro, Bluetooth, Annäherunssensor, City View 3D 2.0, Sprachsteuerung)

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg von Navigon !!!, 25. April 2013
Vor 2 Jahren und 3 Monaten kaufte ich mein Navigon 70 Premium. Nach 2 Jahren und einem Monat, 1 Monat nachdem die Garantie auslief, verlängerte ich mein Karten-Update auf der Navigon Website. Nach 2 Jahren und 2 Monaten, 2 Monate nachdem die Garantie auslief, ging auf einmal Nichts mehr. Also auf zum Händler, vielleicht läuft ja was auf Kulanz, das Teil hat schließlich einen stolzen Preis. Hier mußte ich allerdings erfahren das Navigon schon gar nicht mehr existiert, von Garmin aufgekauft und platt gemacht wurde. Wie schön das wenigstens die Navigon-Abo-Website noch funktioniert und ein solides Unternehmen vorgaukelt. Man gab mir noch den Tip das evtl. der Akku platt ist. Einen Neuen konnten sie allerdings nicht mehr bestellen. Den gab's zum Glück im Internet. Das Navi läuft auch wieder, wird allerdings vom Computer nicht mehr erkannt, was somit ein Kartenupdate unmöglich macht. Navigon oder Garmin? NIE WIEDER !!!


Homegrown - Alive in Lugano (Limited Digipak)
Homegrown - Alive in Lugano (Limited Digipak)
Preis: EUR 11,99

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ... kein Vergleich zur Made In Switzerland, 19. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gleich vorab: Ich bin absoluter Fan von Live-Alben, von Gotthard sowieso und Steve Lee ist / war DER Beste ... und ich habe mich unheimlich auf diese Scheibe gefreut. Klar, in der Setlist hätte ich mir gerne ein paar andere Songs gewünscht (Master Of Illusion als Opener der Domino-Tour war kaum zu schlagen), aber welcher Gotthard-Fan hätte jetzt nicht gerne ALLE Songs mit Steve nochmal in der Live-Version?

Was gibt's also zu meckern? Der Sound !!! Warum holen sich die Jungs mit Charlie Bauerfeind ausgerechnet jemanden der eigentlich für deutsche Metal-Bands zuständig ist? Sollte das Album extra hart klingen? Das gesamte Album hat NULL Transparenz. Der Gitarrensound ist Voll-Müll und so undifferenziert, dass Du nicht sagen kannst ob da jetzt 2, 3 oder nur ein einzelner Gitarrist am Werk ist. Das Keyboard geht fast komplett unter und das Echo auf Steve's Stimme nervt auch des Öfteren (OK, mag aber an der örtlichen Gegebenheit gelegen haben und der Natur eines Marktplatzes entsprechen). Dieser Sound passt einfach nicht zur geilen Musik von Gotthard und war ein absoluter Griff ins Klo. Zudem nerven die meist in italienisch vorgetragenen Ansagen von Steve, einer Sprache die nicht so ganz zum Rock 'n' Roll passen will und die die meisten Fans wohl auch nicht verstehen. Die DVD ist dann auch nur eine kleine Zugabe, die man sich aber wohl kein 2. mal ansieht.

Alles in Allem für mich ein unwürdiger Abschluss der Steve Lee - Ära ... falls nicht doch noch irgendwo ein paar versteckte Live- oder Studioaufnahmen auftauchen. Da seh und hör ich mir lieber zum 1000sten Mal die Made In Switzerland an. So hab ich mir ein Andenken an Steve vorgestellt. 3 Sterne gibt's von mir daher eben auch nur in Gedenken an Steve, sonst eher 2.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 23, 2011 10:24 PM CET


Rock your life: Der Gründer und Gitarrist der Scorpions verrät sein Geheimnis: Mit Spaß zu Glück und Erfolg
Rock your life: Der Gründer und Gitarrist der Scorpions verrät sein Geheimnis: Mit Spaß zu Glück und Erfolg
von Rudolf Schenker
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ohne die dämliche Liebesgeschichte wären es 10 Sterne, 3. Januar 2011
Auf der Suche nach einer fesselnden Urlaubslektüre blätterte ich bereits vor einigen Monaten durch Rudolf's Rock Your Life. Ich hielt den Preis allerdings für völlig überzogen und wollte einem gemachten Mann nicht noch mehr Kohle in den Rachen werfen. Deshalb kaufte ich es damals nicht. Nun bekam ich Rock Your Life zu Weihnachten und muss sagen ... Es ist jeden Cent wert.

Ich kann nicht behaupten so gefesselt zu sein das ich es in einem Rutsch durchlesen musste. Im Gegenteil, gerade der Einstieg kam für mich ziemlich schwer. Pauschalaussagen wie "Du kannst nicht scheitern ... " oder "Du musst nur an Dich glauben ... " wiederholten sich für meinen Geschmack doch ein bisschen zu oft und ich war nahe dran das Buch abzuhaken und irgendwo verrotten zu lassen. Ohne das es mir bewusst wurde, war ich auf der anderen Seite aber auch schon gefangen. Mein Durchhaltevermögen sollte belohnt werden. Was auf den nächsten 250 Seiten folgen sollte, war "für mich" Motivation pur. Es half "mir" mein Leben zu verstehen und mich selbst zu respektieren und akzeptieren, denn, lieber Rudolf, es gibt durchaus Menschen, die ebenso an sich glauben und ihr Leben leben, ohne dem grossen Geld hinterher zu jagen und ihre Ziele trotzdem nie erreichen. NATÜRLICH wird man von diesen nie hören oder eine Autobiographie lesen. Genau an dieser Stelle komme ich nämlich zu dem, "für mich", grössten Schwachpunkt des Buchs. Ich wünsche mir tatsächlich ab dem Kapitel "Tanya" nicht mehr weitergelesen zu haben. Zu sehr widerlegt Rudolf nämlich auf den letzten 96 Seiten seine eigenen Ansichten. Zuviele Ausflüge in die Welt des Glamours belegen nämlich das es im Grunde genommen doch nur wieder auf 3 Dinge ankommt: "Kohle", "Kohle" und "Beziehungen".

Fazit: Wer ohnehin positiv ist, für den ist dieses Buch eine gute Bestätigung. Wer gerade mal wieder einen Ansporn oder etwas Aufmunterung braucht, der sollte es unbedingt lesen. Wer sich selbst allerdings das übliche Glamourspektakel ersparen möchte, sollte einfach die letzten 96 Seiten "VORHER" herausreissen. Alles in allem ein tolles Buch, über das man mit dem Autor anschliessend gerne stundenlang diskutieren und streiten würde :).
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 10, 2012 11:44 AM MEST


Seite: 1