newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch ssvpatio Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Profil für K-MAN > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von K-MAN
Top-Rezensenten Rang: 236.726
Hilfreiche Bewertungen: 96

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
K-MAN "K-MAN" (------------)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited - [PlayStation 4]
The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited - [PlayStation 4]
Preis: EUR 44,00

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Wahrscheinlich Größte Spiel was die Playstation je gesehen hat!!, 28. Juli 2015
Vorweg ich habe vor ESO auch schon Oblivion und Skyrim gespielt, bin allerdings nie zu einem Ende gekommen was bei ESO wahrscheinlich wieder der Fall sein wird. Da ich so ein kleiner Fantasie-Fan bin, bin ich bei The Elder Scrolls natürlich Gold richtig, denn diesen Unfang bekommt man eigentlich bei kaum einer Spielereihe geboten.
Wie gewohnt erstellt man zu Anfang einen Charakter, da ich nicht so gerne mit einer Menschenkatze oder einem Reptil identifizieren kann und ich schon mit einem Nord durch Himmelrand zog, wählte ich den Bretonen als Drachenritter, mit dem ich nach dem Tutorial in Kalthalfen in Glenumbra startete. Zu Anfangs war mir garnicht wirklich klar, was das Spiel für einen Unfang hat.
Als Bretone befindet man sich im Dolchsturtz Bündnis, was komplett Hochfels umfasst. Wenn man sich eine Karte von Tamirel anschaut so ist das der linke obere Zipfel auf der Karte, Glenumbra ist dabei die erste Station von insgesamt 5 Großen Provinzen, dazu kommen noch 2 Inseln auf denen man für Ordung sorgen muss. Alles in allem brauchte ich für eine Provinz so ca. eine Woche, je nachdem wie viel man eben spielt.
Das schöne an ESO ist das es eigentlich immer was zu tun gibt und es nie wirklich langweilig wird, man geht eben von einer Quest zur nächsten. Die Quest sind bestimmt nicht innovativ...allerdings wird zur jeder eine Geschichte erzählt. Sammle dies und das und bringe es mir dort hin, aber auch wirklich anspruchsvolle und zum Teil auch Lustige wie z.B. verrückte Aufträge für eine durchgeknallte Gottheit erledigen um bestimmte Bücher für die Magiergilde zu erhalten.
Was auch wirklich motiviert sind die Berufe wie Schreiner,Schmied oder Schneider welche ich für mich gewählt habe da ich eher den Krieger spiele. In den größeren Orten findet man z.B. eine Schmiedestelle, dort erstellt, zerlegt oder analysiert man Rüstungsteile und Waffen die man entweder findet, für abgeschlossene Quests bekommt oder eben selber herstellt aus den Rohmaterialien die man überall in der Welt findet. Man levelt so sein Schmiedelevel, so wie man einfach alles levelt...und das ist ja auch das schöne daran man verbessert einfach stetig seinen Charakter egal was man macht.
Was das Spiel auch so einzigartig macht ist die tolle Atmosphäre die man einfach immer und überall spührt. Das fängt schon beim Startbildschirm an wenn ich meinen Ritter in seiner vollen Montur sehe um in auszuwählen, der Ladebildschirm mit seinen tollen Bildern die einen in diese Fantasiewelt geradezu entführen, bis hin zur tollen Musik die man im Hintergrund hört die geradezu von Heroismus strotzt ;)!
Es ist einfach cool ein Held zu sein! Bei Eso kann ich dies und es macht echt auch nach 150 Stunden noch spaß. Wenn man mit anderen Spielern ein Gruppenverlies meistert oder auch die Einzelverliese... in der ferne tut sich eine Daedrischen Anker auf, der Böse Gestalten in die Welt von Tamriel schickt, sofort gibt man seinem Pferd die sporen um rechtzeitig anzukommen.
Den Anker mit anderen Spielern zu zerstören, nur um das schauspiel mitzuerleben wie sich der Anker in einer lauten gewaltigen Explosion ins nichts verflüchtet und zugegeben sich auch die nächste Errungenschaft zu holen ist einfach Hammer umgesetzt.
Alles in allem gibt es an diesen Spiel nicht viel zu bemängeln, mal muss man wieder in eine Mine in der man schon war nur um irgend eine doofe Quest abzuschließen, mal ist es die fehlende Weitsicht, die verständlicherweise nicht mit der PC Version von Skyrim mithalten kann, eben Kleinigkeiten, welche mich aber wohl nicht abhalten werden, dieses Spiel rauf und runter zu zocken.


The Last of Us Remastered - [PlayStation 4]
The Last of Us Remastered - [PlayStation 4]
Wird angeboten von game_absolution
Preis: EUR 34,40

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Unterhaltung / besser als jeder Hollywood Streifen, 20. Oktober 2014
Habe letzte Woche, gut 14 Stunden mit "The Last of us Remastered" verbracht und bin begeistert.
Ein absolutes hochklasse Game, wo mMn nur die Uncharted Reihe mithalten kann, beide Spiele wurde ja auch vom selben Entwickler Produziert.
Man merkt dem Spiel die Liebe zum Detail und die offensichtliche Kreativität des Entwicklers zur jeder Sekunde an.
Es wirkt zu keinem Zeitpunkt überladen und ist immer abwechslungsreich. Das Setting, was vielleicht manche im ersten Moment abschreckt ist stimmig, man wird eigentlich ständig mit den folgen des Viruses konfrontiert, auf der anderen Seite aber auch mit der nicht betroffenen tollen Natur. Ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter sind die bespielbaren Vororte, Städte oder Waldregionen ein warer Grafikgenuss!
Die, ich nenne sie mal Hauptdarsteller Joel und Ellie, werden von Klasse Nebendarstellern begleitet die dem Spiel eine enorme Tiefe geben, obwohl diese im laufe der Story wieder verschwinden, tragen sie dennoch viel zur Story bei.
Die Vater Tochter Beziehung zwischen Joel und Elli, die mich auch erst ein wenig abschreckte, ist absolut genial erzählt bzw dargestellt.
Überhaupt schafft es Naughty Dog das Spiel stehts intressant zu halten. Nie hoffte ich das bald eine bestimmte Passage zu ende geht, was bei den meisten Spielen so der Fall ist. Abwechselnd schaltet man entweder Infizierte oder Gegnergruppen von bestimmten Fraktionen aus - im nachhinein sucht man Dinge wie Alkohl, Scheren usw. um mit den Einzelteilen im Inventar z.B. ein Medipack oder Molotowcocktail herzustellen. Auch kann man an Werkbänken seine Waffen verbessern, von denen es nicht zu viele aber auch nicht zu wenige gibt.
Das Mapping ist zwar einigermaßen Linear gehalten, man hat aber eigentlich immer das Gefühl das man überall hin könnte wenn man möchte.
Die Kämpfe sind fordernd und besonders am Anfang, wo man diesen mangels Erfahrung lieber aus den weg gehen möchte, schwierig. Wenn es beispielsweise heisst einen Korridor zu überqueren wo es von Klippern oder Runnern wimmelt, kann einen schon Angst und bange werden. Hat man aber mal ein paar von ihnen von hinten überwältigt, oder gar mittels Flasche und Sprengsatz in die Falle gelockt, macht es Lust auf mehr.
Auch wenn es heisst eine Jägerbande oder einen miltärisch gedrillten Trupp auszuschalten, zeigen sich finde ich feine Unterschiede im vorgehen der Gegner. Die Banden nehmen oft den Vorschlaghammer wohingegen die Miltärs einen z.B. eher flankieren.
Apropos Vorschlaghammer... das Nahkampfsystem ist auch ordentlich rustikal würde ich mal sagen. Wenn man absichtlich oder unabsichtlich in den Nahkampf hineingerät, was auch relativ oft vorkommt, so kann man sich auf jedenfall verteidigen und das so richtig. Joel oder auch Elli gehen nicht gerade zimperlich mit ihren Gegnern um! Da ist die Arkahm Reihe ein schlechter Witz dagegen.
Die Story ist von Anfang bis Ende spannend und innovativ, deshalb sag ich mal hierzu nichts um nicht zu spoilern.
Bei der PS4 Version ist zusätzlich auch noch eine Zusatz Mission dabei "Left Behind" die ich auch überraschend gut fand, da sie die Hauptstory sehr gut erweitert.
The Last of us ist so wie ich finde sehr sehr schwer zu toppen und ich hoffe das es einen zweiten Teil geben wird. Das Universum was die Entwickler hier erschaffen haben, gibt auf jedenfall so einiges her. Wie man hört wird es zwar noch einige Zeit dauern, aber wie die Entwickler sagen wäre es fast eine Schande das Spiel nicht vorzusetzten. Hier schon mal ein Tipp meinerseits:
Ich hätte nichts gegen eine 20 jährige Ellie als Hauptcharakter ;) am besten im Lara Croft Outfit =P.
Alles in allem klare Kaufempfehlung für jerdermann!


FIFA 15 - Standard Edition - [PlayStation 4]
FIFA 15 - Standard Edition - [PlayStation 4]
Preis: EUR 42,63

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolle Atmosphäre und anspruchsvolles Gamplay, trifft auf wenige Veränderungen im detail und alljährliche Einfallslosigkeit, 1. Oktober 2014
Vorwort:
Habe die letzten Jahre mir immer Fifa zugelegt und spiele am liebsten den Karrieremodus, meist mit einem Team ab und an auch mal mit einem erstellten Spieler. Immer mal wieder habe ich Bock und Laune mit einer Manschaft eine Karriere zu starten und ziehe diese auch durch bis zu einem gewissen Punkt. Dieses Jahr ist es auch wieder möglich ein eigenes Tunier zu erstellen, was allerdings auch ein muss ist. Der Online sowie der Ultimate Modus gehen an mir persönlich eigentlich immer vorbei.

Grafik/Präsentation/Animation:

Die Menü Führung ist eigentlich die selbe wie bei Fifa 14 PS4 Version, postiv zu erwähnen ist das das Spiel schneller startet als im Vorgänger und man sich nicht erst nen Kaffee machen kann bis man sich durchgeklickt hat um ins Hauptmenü zu gelangen.
Die ingame Grafik, scheint etwas aufpoliert, aber viel hat sich nicht getan, war aber bei Fifa 14 eigentlich schon gut, mit der hübschen Zuschaueranimation kommt eine Menge Stadionflair mit ins Spiel, überhaupt präsentiert sich Fifa was dies angeht sowieso vorbildlich, so gibt es die in Vorberichten angesprochenen Gestiken nach Foulspielen, Toren usw. was die Atmosphäre zusätzlich aufwertet.

Gamplay:
Das neue Gamplay gefällt mir ganz gut. Ich spiele auf Weltklasse um auch ordentlich gefordert zu werden, was ich bei Fifa super finde ist, das ich meinen Schwierigkeitsgrad individuell auf meinen spielskill anpassen kann. Man kann hier zb. die Ballannahme der Gegner KI beeinflussen. Mit einem Regler verschiebt man so zb die Fehlerhaftigkeit der Ballannahme des Gegners um so wieder mehr Zugriff aufs Spiel zu bekommen, so kann man zb auch Passspiel, Torwartleistung (sehr zu empfehlen), Vorstöße usw verändern. Also Spiele ich ein Paar Spiele und passe so die Gegner KI an meinen Skill an, wirklich sehr zu empfehlen da so der Langzeitspass auf jeden Fall gegeben ist.
Alles in allem ist Fifa 15 auf jedenfall anspruchvoller, vorallem auch was das Toreschiessen angeht. Das liegt nicht unbedingt an den starken Torhütern, wie so oft schon in anderen Rezis erwähnt sondern vielmehr an der gesteigerten Schwierigkeit des Abschlusses. Man verhaut oft Bälle das man sich furchtbar aufregen muss, sieht man sich das alles nochmal in der Wiederholung an, so kommt man drauf das es vielleicht an einem selber liegt, weil man zu überhastet abschließt. Auf der Kehrseite kann man allerdings Tore schießen die echt Lust auf mehr machen.
Nun, ich finde es ist einfach Geschmackssache. Entweder ich finde mich damit ab und spiele weiter und werde besser, oder aber ich habe keine Geduld dazu und gebe vorzeitig auf und bewerte das Spiel dann mit einem Stern.
Das selbe gilt für das sagenumwobene "Momentum".
Klar nervt es, wenn man einen Sieg braucht und alles dafür gibt und am ende erleidet man eine Niederlage...auf der anderen Seite sehe ich es so, das dies dem Spiel auch irgendwie gut tut. Ich hatte zb. mit meiner aktuellen Tottenham Karriere eine Siegesserie von 5-6 Spielen und treffe auf das Überraschungsteam West Brom, mit einem Sieg hätte ich mich von ihnen absetzen können, am ende kassierte ich eine böse 0-4 Pleite obwohl ich alles gab und die nur 5 mal aufs Tor schossen.
Im ersten Moment ist das natürlich unfair, aber ich finde das es den weiteren Saisonverlauf interessanter macht, da man ansonsten immer besser wird und nur noch Siege einfährt, was auf dauer langweilig ist. Im Online Modus hingegen ist es natürlich nicht so toll, hier sollte man die wahl haben mit oder ohne Momentum zu spielen.
Abschließend zum Gamplay muss ich sagen das ich diese ein Sterne Rezesionen nicht nachvollziehen kann. Da bewerten Leute das Spiel aus einer Laune heraus, weil sie nicht mit dem Spiel klar kommen. Aber gut das kann man nicht ändern.

Karriere Modus:
Dieser von mir am häufigsten gespielte auch über die letzten Jahre hinweg Modus, hat seine Licht aber auch einige Schattenseiten. Eigentlich bin ich sogar ziemlich enttäuscht weil so viel mehr drin wäre.
Keine Frage, ich spiele gerne Karriere...nur vermisst man als alter Managerveteran einfach zu viele Dinge.
Klar, es ist kein Manager aber es sind doch einige Elemente mit dabei, wie das Spieler kaufen/verkaufen, das Scouting, Vertagsverhandlungen die man einfach mal etwas ausbauen könnte, kann mir auch nicht vorstellen das dies zwecks Mangel an Zeit, Ressourcen usw. nicht möglich wäre.
Einfachste Sachen, wie ein paar mehr Statistiken z.B. würden hier soviel mehr Tiefe geben würden dem Spieler das spielen versüßen, aber Jahr für Jahr wartet man vergeblich auf ein paar Neuerungen.
Ich bekomme z.B.Geld fürs weiterkommen in der Champions League, aber ich kann es nicht ausgeben, da es mir für die nächste Saison nicht gut geschrieben wird.
Wenn ich in der Seria A spiele, hab ich für immer und ewig nur 3 CL Startplätze weil es sowas wie eine 5 Jahreswertung einfach nicht gibt!
Viele solche Kleinigkeiten trüben den Spielspaß, so bin ich gerade dabei mit Tottenham in die zweite Saison zu gehen, ertappe mich aber schon wieder dabei, das ich viele Spiele nur simuliere um schneller zum nächsten Transferfenster zu gelangen weil dort wenigsten ein bisschen was passiert.

Fazit:
Ich Spiele sehr viel Fifa und auch gerne, weil es einfach Spaß macht. Immer mal wieder eine oder zwei Spielzeiten im Karrieremodus und bis man sich versieht kommt schon das nächste Fifa raus. Also ich werde sicher meinem Spaß haben.
Aber, was mir mittlerweile stinkt ist, das sich die Entwickler in manchen Dingen auf ihren Lorbeeren ausruhen und die Weiterentwicklung des Karrieremodus einfach nicht stattfinden bzw. stangiert. Neuerungen wie das neue Scouting System das es seit 2 Jahren gibt sind ein schwacher Trost für jede Managerseele, vor allem weil einfach mehr möglich sein muss!
Ich werde mir daher, ganz bestimmt, den neuen PES teil der im November rauskommt anschauen und am ende abwägen welches Spiel mir mehr zusagt.
Eine Kaufempfehlung kann ich nur bedingt geben.


Wolfenstein: The New Order - [PlayStation 4]
Wolfenstein: The New Order - [PlayStation 4]
Wird angeboten von schnuppie83
Preis: EUR 34,50

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein überraschendes Highlight, 11. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wolfenstein The New Order glänzt in so vielen Punkten das man garnicht weiß wo man anfangen soll.
Der Entwickler hat sich ausschließlich auf den Singelplayer Konzentriert, was dem Spiel sehr gut tut! Andere Studios sollten sich mMn hier ein Beispiel nehmen, denn nicht immer braucht es SP + MP. Klar es sieht nicht so gut aus wie z.B. Battelfield dafür aber setzt das Spiel an den richtigen Punkten an. Es ist atmosphärisch eine Wucht und bietet eine fesselnde Story die zum weiterspielen anregt.
Bei den meisten Spielen dieses Genre hatte ich die letzten Jahre wirklich probleme mich auf eine Kampange einzulassen, da sie meistens gut beginnen aber dann stark nachlassen. Außer viell. für Uncharted, konnte ich mich eigentlich für kein Spiel dieser Art so begeistern.
Viel macht hier natürlich die Handlung und die Thematik aus. Waren und sind Spiele über den 2.Weltkrieg mittlerweile verbraucht, so ist The new Order hingegen durch sein "was wäre wenn" Szenario einfach erfrischend! Wer hat sich nicht schon mal die Frage gestellt: -was wäre wenn die Nazis den Krieg gewonnen hätten!?- Wolfenstein beantwortet alle diese Fragen absolut scharmlos, auch mit der nötigen Härte die ich so in einem Spiel noch nicht erlebt habe.
Die Characktere auf beiden Seiten sind überzeugend, einzig die nicht vorhandene Nazi Symbolik trübt etwas den Spielspaß, da man ja eigentlich weis um wen es geht, schadet das einfach der Atmosphäre.
Trotzdem, es macht einfach Spaß in Nazi Militärbasen einzudringen egal wo sie sich befinden;) und versuchen lautlos die Gegner auszuschalten, Enigma Codes zu sichern, Briefe von Soldaten zu lesen usw., es passt einfach alles zusammen.
Der einzige Kritikpunkt ist das ich mich das an manchen Stellen der Frustfaktor etwas zu hoch ist und man manchmal einfach zu lange braucht um eine Passage zu überwinden.
Aber alles in allem man kann nur hoffen das es eine Vorsetzung auf ähnlichen Niveau gibt.

Mein Fazit: Ich bin Generell etwas vorsichtig beim Spielekauf geworden, weil man einfach oft enttäuscht wird einem mehr versprochen wird als dann am Ende dabei rauskommt. Wolfenstein hat meine, ehrlich gesagt mäßigen Erwartungen, bei weitem übertroffen. Daher eine klare Kaufemfehlung!!

MfG


PlayStation 4 - DualShock 4 Wireless Controller, schwarz
PlayStation 4 - DualShock 4 Wireless Controller, schwarz
Preis: EUR 59,00

2.0 von 5 Sternen Preis- Leistung miserabel, 15. April 2014
Wenn man bedenkt das dieser Controller fasst 60 € kostet aber nach ein paar Wochen am Analogstick der Gummi sich ablöst dann komm ich mir doch irgendwo veräppelt vor!
Ich frage mich ob diese Dinger denn nicht getestet werden, wäre dem so hätte der Hersteller merken müssen das anscheinend die falsche Gummimischung verwendet wird, oder werden solche Tests aus kostengründen nicht gemacht??
Desweiteren muss man den Akku nach höchsten 2-3 Stunden aufladen was mMn auch ein Witz ist.
Wo ist das Problem wenn ich einen Controller entwickle, mit dem sich zugegeben super Spielen lässt, das ich in diesen hochwertiges Material verbaue??
Wenn man 1 und 1 zusammen zählt so könnte man meinen das dies Firmenpolitik ist um den Kunden zu zwingen schon nach ein paar Monaten einen neuen Controller zu kaufen. In meinen Augen ist das echt das letzte.


Dockers by Gerli 290710-007020, Herren Stiefel, Braun (cafe 020), EU 44
Dockers by Gerli 290710-007020, Herren Stiefel, Braun (cafe 020), EU 44

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Stiefel, 17. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Stiefel trägt sich sehr angenehm und sieht auch echt super aus.
Bei einer Schuhgröße von 44,5 passt mir der 44ger einwandfrei, hab sogar noch etwas Spielraum! Auch wenn man wie ich den Stiefel etwas lockerer trägt, also die Schuhbänder nicht auch noch in die Ösen einhängt, rutscht man nicht raus. Allerdings hab ich es noch nicht mit einem Sprint versucht, da könnte man evtl. rausrutschen...haha!
Auch für alle die mal schnell ins schwitzen kommen...ich hatte ihn die letzten Tage an obwohl es jetzt nicht besonders kalt war und hatte hier keine probleme, obwohl ich auch zu den geplagten gehöre.
Der einzige negativ Punkt wäre bei mir jetzt, das sich etwas größere Kieselsteine schon mal im Schuhprofil, das an einen LKW-Reifenprofil errinert, einfangen.
Kann mir auch vorstellen, das der Schuh was für Wanderer ist, da der Tragekonfort erste Sahne ist...
Klare Kaufempfehlung!!


Call of Duty: Black Ops
Call of Duty: Black Ops
Wird angeboten von games.empire
Preis: EUR 22,99

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Licht und Schatten, 24. November 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Black Ops (Videospiel)
Nach ausgiebigen spielen des neuen COD will ich hier auch mal meinen Senf dazu abgeben!
Mal vorne weg...Call of Duty Black OPS ist sein Geld auf jedenfall wert, aber ich hab mir angewohnt nicht für jedes Spiel 5 Sterne herzugeben, ein 5 Sterne Spiel muss schon ein Meilenstein der Spielewelt sein!

Die Kampange:
Ich wurde sehr positiv überrascht da die letzten COD-Kampangen mich nicht besonders gefesselt haben, die von Black OPS hingegen ist sehr abwechslungsreich mit einer interessanten Story und auch die länge von ca. 6 Stunden ist für ein Spiel dieses Genre genau richtig.

Der Mehrspieler-Modus:
Auf diesen liegt mal wieder das Hauptaugenmerk..
Die wohl größte Neuerung im MP ist das die Waffen zwar noch mit aufsteigenden Level freigespielt werden, man sie allerdings kaufen muss mit Punkten die man sich im laufe der Spiele durch erfüllen von zb. Aufträgen ansammelt. Diese Punkte kann man dann auch verwenden um seine Waffen durch die bekannten Aufsätze zu verbessern oder sie mit verschiedenen Tarnungen zu schmücken. Was auch eine schöne Spielerei ist, ist das verändern des Fadenkreuzes bei Rotpunktvisieren od. Reflexvisieren. Das Fadenkreuz kann dann je nach geschmack des Spielers zb. in einem Smiley oder viele andere varianten auch farblich verändert werden!

Einen Minuspunkt gibts aber für die neue Variante der Titel und Embleme..man kann sich jetzt praktisch die "Titel" die aber keine mehr sind, sondern nur irgenwelche Abbildungen von Figuren aus der Kampange oder irgenwelche Tarnmuster, selber kaufen und das ist meiner Meinung nach nicht besonders gut gelöst. Diese Titel empfinde ich eher als langweilig da die Sätzchen die auf den Titeln in MW2 standen es einfach voll gebracht haben und diese mir schon fehlen. Da schließt auch das selbst erstellen der Embleme nicht wirklich diese Lücke auch wenn dies schon spaßig ist, man aber nicht wirklich das erreicht was man sich dann als Emblem vorstellt.
Im Mehrspielermodus kann Black ops deshalb aber auch wegen der Steurung, die sich einfach nicht so direkt und unmittelbar UND vorallem flott spielt wie die eines MW2, nicht mithalten.
Was Bo besser macht sind zb. die Abschussserien die jetzt merklich moderater ablaufen und nicht mehr das Spiel so beeinflussen wie in MW2. Bei zb. Vorräten bekommt man eher selten starke Abschussserien wie einen Helikopterschützen, dafür öfter mal ein Spionageflugzeug oder dergleichen!
Alles in allem hat der MP von COD-Black OPS aber auf jedefall ne langzeit Motivation die seines gleichen sucht.
Was ich auch echt super finde ist das man seine MP-Partien sich nochmals anschauen kann und sich eigene Videos zusammen schnipseln kann. Auch Spiele von Freunden kann man sich problemlos loaden und reinziehen was ein dicker Pluspunkt ist!!!
Auch Statistiken bzw. die "Kampfhistorie" gibt viele infos, zb. mit welcher Waffe meine Kumpels am liebsten zocken oder wie seine Abschußquote im vergleich zu meiner ist! Daumen hoch!!!
Die MP-Karten sind mMn gut balanced und machen spaß egal ob groß oder klein, allerdings gibts wie immer auch hier schwarze Schafe(geschmackssache)!
Die Grafik könnte besser sein, fällt aber nicht so ins Gewicht wie ich finde, der Sound aus MW2 war auch um einiges besser!

Der "Überlebenskampf":
soll ich es sagen!?!das highlight des Spiels;)!
Der schon aus World at War bekannte Zombiemode ist wieder dabei...mit Kino der Toten und (Achtung Spoiler) Five(Pentagon)gibts 2 Karten. Dieser ist allerdings etwas knackiger als im Vorgänger, was zur folge hat das man zu zweit im Spiltscreen nicht all zu weit kommt.
Mit Freunden oder Leuten aus aller Welt macht er online auf jedenfall nen heiden Spaß und rundet so ein echt gutes COD ab das klar seine Stärken hat aber auch Schwächen aufweist eben "Licht" und "Schatten"


R.U.S.E.
R.U.S.E.
Wird angeboten von GoForGames
Preis: EUR 7,90

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spiel top / Multyplayer flop, 11. November 2010
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: R.U.S.E. (Computerspiel)
Über das Spiel selbst wurde ja bereits ne Menge gesagt...mir persönlich macht es auch spaß und ich würd es echt öfter zocken, da der Multyplayer eigentlich gut durchdacht ist genauso wie das Rangsystem das zusätzlich motiviert.
ABER, leider leider kommt man nur selten in den genuss das Spiel auf MP basis zu zocken! Ich hab es seit dem Erscheinungstag und ich konnte noch nicht einmal mehrere Spiele hintereinander spielen, da es echt schwer ist einen Server zu finden in dem die Verbindungen passen. Wenn dann mal ein Spiel zusammen geht ist es leider so das während der Schlacht ein Spieler zwecks mangelnder Verbindung rausfliegt oder einfach rausgeht weil er am verlieren ist.. was wiederrum das Spiel insofern beeinflusst da bei Partien im 2v2 od.3v3 das Team welches einen Mann weniger ist, ein enormes handicap hat und die Niederlage eigentlich verprogrammiert ist!
Am Anfang dachte ich die Entwickler bekommen das noch gebacken aber dem ist wohl nicht so und somit wird der Spielspaß beträchtlich getrübt!

Für den Singelplayer kann ich 8 von 10 Punkten vergeben weil mir die Kampange und die einzelnen Missionen zugesagt haben...
Für den Multyplayer allerdings nur 2 von 10, da es leider kaum auf längere Zeit spielbar ist...da helfen einem auch die wirklich schön gestalteten Karten und das "eigentlich" wirklich gute Spielgefühl nicht weiter, da es eben am wesentlichen fehlt, nämlich am stressfreien zocken.


PES 2011 - Pro Evolution Soccer
PES 2011 - Pro Evolution Soccer
Wird angeboten von mySWOOOP® GmbH
Preis: EUR 4,44

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Realistischer kann Fussball nicht sein"!?!? Doch es geht!, 5. Oktober 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: PES 2011 - Pro Evolution Soccer (Videospiel)
"Realistischer kann Fussball nicht sein" sagte Sebastian Hellmann einst, als er für ein neues Fussballspiel warb und war sich nicht in klaren das es doch noch realistischer geht.
Ich hab nun einige Stunden mit den neuen pes verbracht und muss sagen das ich nach der Enttäuschung vom letzten Jahr echt begeistert bin. Was Grafik sowie die Spielmechanik angeht ist es klar das beste pes was ich bis jetzt gespielt habe! Ich finde das die Bewegungen der einzelnen Spieler, die Pässe sowie die Ballbehandlung echt genial aussehen. Man kann es oft nicht von einem echtem Fussballspiel im TV unterscheiden besonders die Wiederholungen die (fasst schon übertrieben) oft gezeigt werden sehen extrem gut aus.
Das Spiel ist sehr anspruchsvoll und man benötigt echt ne Zeit bis man einigermaßen drin ist aber ich finde genau das macht den Reiz aus.
Bei einigen Begegnungen mit meinen Kumpels merkte man wie packend und spannend die Spiele waren, wenn man nicht bei der sache ist passieren schon mal Böcke ala Demichelis wenn ihr wisst was ich meine:) und das coole ist dann auch dass das wunderbar realistisch aussieht wie eigentlich alles was das spielen selbst angeht.
Ich hab auch ne Meisterliga angefangen...die es mir jetzt nicht so angetan hat. Die Ki ist zwar ganz ordentlich und verhält sich auch echt gut allerdings fehlt es mir da ein bisschen an Vielfälltigkeit was die Optionen außerhalb vom Spieltag selbst angeht. Ich bin halt auch begeisteter Managerzocker und dann ist das eben ein bisschen wenig für jemanden wie mich. Was die Kadereinstellungen angeht bin ich wiederum sehr angetan, weil man dort einfach ne Menge mehr anfangen kann als wie zb bei der Konkurrenz und vorallem ist es viel einfacher vom handling her.

Aber...es gibt natürlich ein paar Dinge die mir nicht so sehr gefallen. Da wäre erstmal die Lizenzen. Ich finde es einfach sehr sehr schade das die Bundesliga weiterhin fehlt auch wenn Bayern und Bremen dabei sind ist das immer noch ein großer Fleck auf der sonst lupenreinen Weste. Zwar bietet der Editor die Möglichkeit da dran was zu ändern (sowie auch einen Stadion-Editor) allerdings ist das dann auch nicht so das ware, was die letzten Jahre gezeigt haben. Mir fehlen einfach dann die Fan-Gesänge, da es akustisch sowieso schon nicht der wahnsinn ist im Konami-Stadion zu sitzen, muss ich mir als Bayern-Fan dann "SchalkeSchalke" gesänge antun, anscheinend legen die Entwickler da nicht besonders viel Wert drauf.
Was schon fasst an einer Frechheit grenzt ist die tatsache das die Kader nicht aktuell sind. So spielt Özil z.B. noch bei Werder, Ibrahimovic noch bei Barca! Auch wenn man das mit einem Patch dann behebt find ich es einfach lächerlich..keine Ahnung was da dahinter steckt aber sowas hab ich ja noch garnicht gesehen, denn wenn ich schon nicht mit Lizenzen protzen kann sollten wenigsten die die man hat stimmen. Deshalb und weil die Stadion Atmophäre im vergleich zu Fifa stark hinterher hinkt vergebe ich nur 4 Sterne. Das sind allerdings die einzigen schwächen eines Fussballspiels das seines gleichen sucht...Daumen hoch!!!


FIFA 10
FIFA 10
Wird angeboten von brandsseller
Preis: EUR 6,69

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fifa setzt die Messlatte hoch an!, 8. Oktober 2009
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 10 (Videospiel)
Habe mir vor gut ner Woche Fifa 10 zugelegt u. werd mal meinen Senft dazu geben.

-Gamplay:
Gegenüber Fifa 09 klar verbessert. Endlich mal wirklich "realistischer" Fussball...welches heisst, das es nun möglich ist realistische (in meinen Augen) Ballstaffeten zu spielen, diese kann man unter Taktiken dann so wie es einem am besten passt einstellen hier für Daumen hoch! Auch gefallen mir die Bewegungen so wie einige extras wie die Ballkontrolle das Ball abschirmen was man gegen die KI auf höherer Stufe bitter nötig hat.
Was ich letztes Jahr noch stark bemängeln musste, den Torabschluß, muss ich dieses Jahr echt Loben! Hier gibt es endlich mal Torszenen die nicht schon von vorn herein durchschaubar sind da auch der Ball mal unerwartet da od. dort hin fliegt. Auch der Torschuß sowie das Kopfballspiel überhaupt wurde stark verbessert.
Was mich am Gameplay noch etwas stört ist, der Schwierigkeitsgrad der KI...ich finde es für nen Einsteiger und eigentlich PES Spieler echt verdammt schwer teilweise. Das Problem ist das die KI auf Halbprofi so madig ist, das ich weiß das ich diese Spiel sowieso gewinne und somit mich das nicht reizt. Auf Profi ist es wiederum so das wenn man nicht alle extras wie eben Ball abschirmen, Ballkontrolle usw. verwendet, ich kein Land mehr sehe...was wiederum den Nachteil hat das man fasst schon Krämpfe in den Händen bekommt weil man nicht mehr weiß was man als erstes drücken soll!

Grafik:
Da bin ich doch eher entäuscht! Hab mir irgendwie mehr erwartet, da ich die PES Demo angespielt habe und dort die Grafik echt super aussah hatte ich bei FIfa selbiges erwartet. Dem ist nicht so! Die Zuschauer könnten besser aussehen, auch die Spielergesichter sehen beim der Konkurrenz um einiges besser aus! Wobei die Spielerbewegungen mir bei Fifa etwas besser gefallen.
Sound:
Also ich war und bin immer noch kein Fan von der Musik die die Fifa hersteller meinen abspielen zu müssen...teilweise ganz komische Sachen und wie ich finde auch keine Ohrwürmer! Mir gehts ehrlich gesagt ziemlich auf dem Senkel mir ständig irgendwelche nervtötenden Titel reinziehen zu müssen. Bei PES wiederum find ich die SOngs irgendwie humaner bzw. fallen sie mir nach ner Zeit einfach nicht mehr auf oder Konami hat einfach nen besseren Musik geschmack als EA.
Auch die Komentatoren könnten (wie immer) besser sein, aber das werden beide Parteien wohl nie auf die Reihe bekommen.

Menüführung:
Ist eigentlich alles wunderbar. Nur finde ich das Team-Managment Menü bei Fifa sehr unübersichtlich und das eigentlich schon seit Jahren. PES hat das in meinen Augen viel besser gelöst...übersichtlich im hinblick auf die wirklichen stärken der Spieler. Was bringt mir seine Gesamtstärke wenn ich erst ewig suchen was drücken muss bis ich weiß wo der Herr spielen kann.

Fazit:
Fifa hat wirklich einen Quantensprung gemacht wie ich finde und macht mir bis jetzt wirklich spaß... ich kann mich nicht beschweren. Man kann eigentlich mit einem KAuf nix falsch machen, da die Entwickler dieses Jahr ihre schwächen erkannt und teilweise gut gelöst haben.
Grafisch hingegen finde ICH muss einfach mehr drin sein!


Seite: 1 | 2