wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für Holger K. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Holger K.
Top-Rezensenten Rang: 1.844
Hilfreiche Bewertungen: 860

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Holger K. "Whitelotus" (Königswinter)
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Kein Titel verfügbar

4.0 von 5 Sternen Überzeugend, 5. Februar 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Über das spielzeugartige Design des WRT 1900 kann man geteilter Meinung sein, davon abgesehen macht er einen guten Eindruck. Hochwertige Materialanmutung, einwandfreie Verarbeitung, das passt. Bei mir ersetzt die Kiste von LinkSys eine von Netgear aus einer deutlich niedrigeren Preisklasse; diese hat bislang alles richtig gemacht und so muss sich zeigen, was der WRT 1900 besser kann. Da inzwischen doch einige Geräte mehr am Router hängen und beim TV Streaming auch erkleckliche Datenmengen saugen, sollte der LinkSys mit seinem kräftigen 1,6 GHz Prozessor für Beschleunigung sorgen.

Das alles macht für mich als technisch Mittelbegabten natürlich nur Sinn, wenn die Installation ohne Hilfe und offene Fragen funktioniert. Das tut sie. Alles Erforderliche dafür ist dabei, auch ein LAN-Kabel sowie eine Kurz- und eine CD-Anleitung. Zunächst werden ohne Probleme die Antennen angeschraubt, dann das Gerät mit dem Modem verbunden. Anschließend erfolgt per Webbrowser die eigentliche Installation. Die Anleitung ist okay, aber durch die Installationsführung wird eigentlich schon genug geholfen, um alles fehlerfrei aufzusetzen. Das ist beruhigend, denn wenn ich an das seinerzeitige „Ding“ denke, was mir Unitymedia bereitgestellt hatte, ist das offensichtlich nicht selbstverständlich.

Die Anschlüsse reichen für meinen Bedarf völlig: Gigabit-Uplink, vier LAN Ports, ein USB-3.0 Port, ein USB-2.0-/eSATA Port. Angesichts des hohen Preises wundere ich mich, dass MU-MIMO hier noch kein Thema ist. Auch wenn es bislang noch nicht viele Endgeräte gibt, die das Potenzial von MU-MIMO ausschöpfen, so wäre es doch mit Blick auf die Zukunft schön gewesen. Man will seinen Router ja nicht alle zwei Jahre tauschen.

Der WRT 1900 läuft vollkommen stabil; bislang kann ich keine Probleme oder Abbrüche feststellen. Alle angeschlossenen Geräte vertragen sich bestens mit ihm. Die Reichweite ist für meinen Bedarf absolut ok, das war beim Netgear aber auch nicht spürbar schlechter. Auch durch eine Betondecke hindurch habe ich optimalen Empfang. Auch wenn mehr als zwei Geräte am Router hängen, ist die Performance ohne Tadel.

Insgesamt kann ich also nur Gutes über den LinkSys sagen. Für mich hätte es auch ein günstigeres Gerät getan, aber das möge jeder selbst entscheiden.


NUK 10256406 Babyphone Smart Control Multi 310, Überwachung per Smartphone, schwenkbare Kamera, viele Zusatzfunktionen
NUK 10256406 Babyphone Smart Control Multi 310, Überwachung per Smartphone, schwenkbare Kamera, viele Zusatzfunktionen
Preis: EUR 253,82

2.0 von 5 Sternen Eingeschränkte Nutzbarkeit zum Premium-Preis, 2. Februar 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das NUK Babyphone wird bei uns zweckentfremdet zur Überwachung eines Vierbeiners. Wenn dieser mal allein zuhause ist oder im Hotelzimmer bleiben möchte, wollen wir natürlich wissen, dass es ihm gut geht und er nicht die Einrichtung dekonstruiert.

Auf den ersten Blick macht das NUK einen guten Eindruck, viel Kunststoff, ja, aber vernünftig verarbeitet. Die Kamera steht sicher und sieht passabel aus. Die Anleitung zeigt allerdings, dass man hier einige Schritte gehen muss, bis die Kamera am WLAN hängt und die Verbindung mit dem Handy hergestellt wird. Die Anleitung selber ist nicht übel, und das ist gut, denn ohne sie geht es nicht. Selbsterklärend ist anders und das Warten bis die Verbindung steht ist zunehmend nervig. Bei stationärem Einsatz an derselben Stelle ist das weniger relevant, bei mobiler Verwendung heißt es aber Geduld und Anleitung mitbringen.

Am Ende funktioniert es dann, das Bild ist da. Keine HD-Qualität und ein wenig grau, das reicht, hat man woanders aber schon weitaus besser gesehen. Die Kamera lässt sich mit der App auf und ab sowieso rechts und links steuern – jedenfalls in der Theorie. Denn der Pfeil für die Bewegung nach unten wird bei mir auf dem Display gar nicht angezeigt. Folglich kann man die Kamera nach oben schauen lassen, aber dann bleibt sie da auch. Unglaublich. Da mein Handy auf Android 5 läuft und eher zur Oberklasse zählt, kann es daran nicht liegen. Lieber Hersteller, das geht nicht. So ist das Ding leider unbrauchbar, wenn man suchen möchte, wo sich das Tier gerade aufhält. Für ein Baby im Bett wäre es egal, so hingegen: indiskutabel.

Hinzu kommt eine Zeitverzögerung bei Tonübertragung und beim Bewegen der Kamera, die lästig und nicht mehr zeitgemäß ist. Dass die WLAN-Verbindung nicht sehr stabil ist, haben ja schon einige geschrieben. Es stimmt.

Weder die Bedienung noch die App können also überzeugen. Und das bei einem recht üppigen Preis. Insofern kann ich leider nur abraten.


AEG Performer ASP7150 Staubsauger mit Beutel EEK A (700 Watt, inkl. Turbo- und Hartbodendüse, 3,5 l Staubbeutelvolumen, Softräder, waschbarer Hygiene Filter E12) Dark Bordeaux
AEG Performer ASP7150 Staubsauger mit Beutel EEK A (700 Watt, inkl. Turbo- und Hartbodendüse, 3,5 l Staubbeutelvolumen, Softräder, waschbarer Hygiene Filter E12) Dark Bordeaux
Preis: EUR 168,29

5.0 von 5 Sternen So muss Saugen sein!, 12. Januar 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Staubsaugen macht keinen Spaß, erst recht wenn man einen Hund hat und es sich deswegen empfiehlt, häufiger zu saugen. Allerdings kann man es einfacher und angenehmer machen, und das beherrscht der AEG Performer ASP7150 optimal.

Design, Materialien und Verarbeitung sind allesamt einwandfrei. Klar gibt es Designerstücke, die optisch mehr hermachen, aber hallo, es handelt sich um einen Staubsauger. Das Gewicht ist leicht genug, um das Gerät auch mal einen Etage höher zu tragen, aber schwer genug, um bei heftigen Wendemanövern auch nicht im Ansatz umzukippen. Ohnehin ist die Manövrierbarkeit exzellent. Trotz der kleinen Rollen kommt man gut über Teppichkanten und um jede Ecke. Im Gegensatz zu meinem kippfreudigen Samsung Sauger ein echter Fortschritt. Mit 12 Metern Kabel kommt man überall hin; aufrollen lässt es sich auch sehr gut ohne zu verheddern. Die Anbringung des Beutels geht ohne Probleme vonstatten. Man merkt sofort, das ist ein durchdachtes, ausgereiftes Gerät, das mit vier leicht einrastenden und fest sitzenden Düsenaufsätzen auch bestens ausgestattet ist.

Der Einsatz gibt keine Rätsel auf. Einfach Saugstärke einstellen und los geht's. Als erstes fällt auf, dass der AEG angenehm leise ist, auch bei voller Kraft. Die Saugleistung ist bei mittlerer Einstellung völlig zufriedenstellend. Mit Parkett und Fliesen hat der AEG natürlich keine Probleme, aber auch Hundehaare aus Polstern verschwinden restlos. Ich hatte bei lediglich 700 Watt eigentlich Bedenken, die räumt der AEG aber vollständig aus; ob die „Performance“ der „Powerflow Technology“ einem herkömmlichen Staubsauger mit 2.200 Watt entspricht, kann ich nicht nachmessen, möchte es aber gerne glauben. Viel Leistung bei geringem Stromverbrauch, das ist doch eine feine Sache.

Was gibt es zu kritisieren? Tja, da fällt mir beim besten Willen nichts ein. Klar, die Beutel kosten Geld, aber das weiß man ja vorher. Insofern ist das Urteil klar: Ein toller Sauger, den ich gerne schon früher gehabt hätte.


BaByliss RS100E Clip'n Curl Heizwickler
BaByliss RS100E Clip'n Curl Heizwickler
Preis: EUR 60,18

2.0 von 5 Sternen Enttäuschende Qualität, 12. Januar 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Babyliss Heizwickler kamen sehr gut verpackt in einem stabilen Karton bei uns an. Das runde Zylinder-Design des Gerätes sowie die Farbgestaltung sind sehr ansprechend. Das Gerät kann bequem in einem mittelgroßen Badschrank verstaut werden.

Die Wickler bestehen aus Hartplastik und Silikon. Daher ist es beinahe unmöglich sich die Finger zu verbrennen. Der einzelne Wickler wird nach dem Aufdrehen der Haarsträhne ineinander geschoben, es wird keine weitere Befestigung für den Wickler am Kopf benötigt. Die Inbetriebnahme ist kinderleicht - Stecker in die Dose - Schalter ein - fertig.

Leider leuchtet die LED bei unserem Gerät nicht, sodass man nicht weiß, ob es wirklich heizt. Es gibt auch sonst kein Signal, dass die erforderliche Zeit zum Aufwärmen vorüber ist. Auch hakelt die eigentlich hübsche transparente Wärmeschutz Drehtür. Das nervt morgens, wenn es schnell gehen muss. Die Funktionalität ist also suboptimal, durchdacht ist anders.

Nach nunmehr ca. 3 Wochen Test ist festzustellen, dass das Ergebnis leider nicht überzeugt. Dieses Gerät ist eher für Haar geeignet, welches sich leicht formen lässt. Mit einiger Übung schafft man es, die Wickler nah an den Haaransatz zu drehen. Die einzelnen Strähnen sollten nicht zu dick sein.

Insgesamt ist die Leistung für den Preis enttäuschend. Eine uneingeschränkte Kaufempfehlung ist daher leider nicht möglich.


V-MODA Zn In-Ear Ohrhörer 3-Button mit Mikrofon schwarz
V-MODA Zn In-Ear Ohrhörer 3-Button mit Mikrofon schwarz
Preis: EUR 179,99

4.0 von 5 Sternen Kleiner Alleskönner für den verwöhnten Audiophilen, 11. Januar 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die V-MODA Zn-Kopfhörer überzeugen schon beim Auspacken durch ihr wertiges und ästhetisches Design. Materialien und Verarbeitung sind exzellent. Doch dafür allein gibt man ja nicht so viel Geld aus; ich gestehe, das ist mit Abstand der teuerste Kopfhörer, den ich jemals hatte. Und daher geht es hier auch nicht nur darum, ob der V-MODA einen guten Job macht, sondern ob er auch sein Geld wert ist.

Die Ausstattung ist schon einmal gut. Neben den üblichen verschiedenen Größeneinsätzen gibt es auch Bügel für den sportlichen Einsatz. Bei mir halten dabei auch die normalen Einsätze, aber sicher ist sicher und jedes Ohr ist ja bekanntlich ein Einzelstück. Die Drei-Tasten-Bedienung ist narrensicher und wohl auch einfacher als im 1-Button-Modell. Die Tasten haben dabei einen angenehmen Druckpunkt und sind zwar klein, aber für mich nicht zu klein. Das Kabel verwickelt sich nur ungern, was bei günstigen Modellen ja ein Ärgernis ersten Ranges ist. Die Stecker halten ohne zu wackeln oder Gewaltanwendung zu fordern. Funktional also alles bestens, ich würde eine sehr lange Lebensdauer vermuten.

Nun zum Klang. Ich finde hier keine signifikanten Schwächen. Im Gegenteil, mir scheint das Klangbild sehr ausgewogen und harmonisch, sowohl für klassische Musik als auch Pop & Rock. Selbst bei Hörbüchern bin ich positiv überrascht, welche Nuancen der V-MODA noch rausholt - großartig. Wenn andere, hier sicher kompententere Nutzer eine Bassschwäche verzeichnen, mag das sein, bei der von mir präferierten Musik und Einstellung spielt das aber offensichtlich keine Rolle. Allerdings muss man einräumen, dass die Qualität natürlich insbesondere dann zum Tragen kommt, wenn man den Kopfhörer eigentlich nicht braucht. In der Bahn, auf dem Fahrrad oder im Flugzeug mit allen Nebengeräuschen ist der Mehrwert für meine Begriffe nicht so hoch - aber das weiß man ja vorher.

Qualitätselektronik aus Italien also? In der Tat: Insgesamt kann ich dem V-MODA ZN sachlich nur Gutes bescheinigen. Und doch finde ich den Preis ein wenig ambitioniert. Apple-Jünger wird das aber sicher nicht abschrecken.


Philips Senseo HD7871/10 Twist Kaffeepadmaschine, Touchpanel, weiß
Philips Senseo HD7871/10 Twist Kaffeepadmaschine, Touchpanel, weiß
Wird angeboten von Deltatecc GmbH
Preis: EUR 118,06

4.0 von 5 Sternen Rundum ausgereift, 9. Januar 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Senseo HD 7871/Twist ist angenehm kompakt und leicht. Das Design gefällt mir ausnehmend gut. Kein Schnickschnack wie bei mancher Kapselmaschine, sondern klare Linien, funktional, aber elegant, sauber verarbeitete Oberflächen, wertiger Kunststoff. Schön auch, dass der Wassertank transparent ist und versetzt angebracht ist, damit man immer sieht, ob es noch für eine Tasse reicht. Entkalkungsanzeige, höhenverstellbarer Auslauf und automatische Abschaltung komplettieren die Ausstattung. Man merkt, dass das Senseo Konzept über die Jahre gereift ist.

Es war schon viele Jahre her, dass ich das letzte Mal eine Senseo bedient habe. Und siehe da: Eine Anleitung braucht man nicht wirklich. Am Grundprinzip hat sich nichts geändert: Stecker rein, Wasser auffüllen, On, Pad einlegen und los geht’s. Wie stark der Kaffee werden soll, lässt sich einstellen, mehr nicht. Einfacher geht es kaum. Erfreulich, gerade im Büro, ist die geringe Lautstärke. Und anders als beim Vollautomaten muss nicht alle naselang irgendetwas nachgefüllt oder gereinigt werden. Bei der Senseo kann man dann übrigens auch sicher sein, dass die Maschine sauber ist und muss nicht hoffen, dass im Inneren des Automaten nicht doch etwas grünt.

Die Senseo Kaffees sind geschmacklich und preislich akzeptabel. Die große Auswahl ist sehr erfreulich und es macht Spaß, mal etwas Neues auszuprobieren. Dass hier keine echten Spezialitäten verwandt werden und dass es sich nicht um eine High-End-Maschine für ambitionierte Kenner handelt, weiß man ja vorher. Ich denke, Senseo spielt hier geschmacklich in einer Liga mit Dolce Gusto & Co., (welche natürlich ein anderes Brühprinzip haben). An Nespresso reicht bislang m.E. aber keine andere Maschine heran – was sich Nespresso aber auch fürstlich bezahlen lässt. Ein Vorteil des Senseo-Prinzips ggü. den Kapsel-Geräten ist allerdings, dass man hier lediglich Bio-Müll produziert.

Insgesamt macht Philips also eigentlich alles richtig und ist rundum durchdacht und ausgereift. Weniger Arbeit macht keine andere Maschine. Einziger Wermutstropfen ist der Preis, der für eine eher simple Technik und wenig Plastik deutlich günstiger sein könnte.


Panasonic Deutschland ES-WH80-P803 IPL Haarentfernungsgerät
Panasonic Deutschland ES-WH80-P803 IPL Haarentfernungsgerät
Preis: EUR 289,00

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Praktisch und effektiv, 29. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Den Panasonic ES-WH 80 vergleiche ich hier mit dem etwas teureren Philips Lumea SC1997, der schon eine zeitlang in Gebrauch war. Beide Geräte verwenden das IPL-System zur Verhinderung des Nachwachsens von Haaren durch Lichtblitze und sind daher auch beide bezüglich der Anwender beschränkt: Die Haarfarbe sollte mindestens Mittelblond sein (nicht heller), der Hautton maximal dunkelbraun.

Die Verarbeitungsqualität beider Alternativen ist preisklassengemäß einwandfrei, das Material sieht gut aus, bleibt aber Kunststoff. Unterschiedlich ist der Aufbau: Während der Philips wie ein Reisefön einen eigenen Griff hat, besteht der Panasonic quasi nur aus dem Griff. Das macht ihn etwas leichter, was bei längerer Anwendung nicht zu unterschätzen ist. Der Philips punktet mit zwei Aufsätzen (Körper/Gesicht), wo der Panasonic sich mit einem bescheidet, der zwar größer ist (5,4 cm statt 4 cm), aber eine Verwendung im Gesicht nicht vorsieht; dafür besitzt der Panasonic eine Ersatzlampe. Da die Panasonic-Lampen je 20.000 Blitze halten und die des Philips 250.000, ist das allerdings nur insofern ein Vorteil als beim Philips die Garantie auf 2 Jahre beschränkt ist. Ausreichend ist bereits die Menge des Panasonic. Dieser bietet übrigens 600 Lichtimpulse pro Ladung des Akkus, was für mehrere Anwendungen reicht, während der Philips mit einem lästigen Kabel seinen Strom zieht.

Der Philips bietet die Möglichkeit der Erkennung von Haut- und Haarton, um sicher zugehen, dass das Gerät anwendbar ist; man braucht das allerdings bestenfalls einmal. Die eigentliche Anwendung geschieht beim Panasonic durch Drücken des Geräts auf die anvisierte Hautpartie; beim Philips etwas weniger komfortabel durch Drücken eines Knopfes. Das Ergebnis der Anwendung ist identisch, jedenfalls ist kein Unterschied auszumachen und auch gleich verträglich.

Der Preis ist in beiden Fällen für ein kleines Gerät mit einer relativ simplen Funktion beträchtlich; dies relativiert sich insofern als der Nutzen auch hoch ist. Wer schmerzempfindlich ist, für den ist die IPL-Technik einfach toll. Insgesamt gefällt der Panasonic besser, ist dafür aber eben nicht im Gesicht anwendbar. Das gibt den Ausschlag: Wer die Anwendung im Gesicht nicht braucht oder möchte, sollte sich für den Panasonic entscheiden, sonst ist der Philips die bessere Wahl.


Wahoo Fitness TICKR X Training Tracker mit Herzfrequenz und Speicher für iPhone und Android
Wahoo Fitness TICKR X Training Tracker mit Herzfrequenz und Speicher für iPhone und Android
Preis: EUR 89,05

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Läuft!, 24. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der erste Eindruck des Wahoo ist noch gemischt. Die Verarbeitung ist einwandfrei, die Qualitätsanmutung entspricht aber nicht unbedingt der Preisklasse. Aber es geht hier ja eher um die inneren Werte.
Das Gerät lässt sich gut anlegen und ist leicht (nur ca. 16 Gramm messe ich ohne Gurt) und flach genug, um nicht zu stören. Nach einiger Zeit vergisst man es nahezu und so soll es ja auch sein, kein Verrutschen, keine Druckstellen. Dass am Handgelenk getragene Geräte bequemer sind, ist unbestreitbar, diese haben aber den Ruf weniger akkurat zu arbeiten. Zwei Druckknöpfe reichen, um das Teil bombensicher am Gurt zu befestigen. Die Stromversorgung erfolgt mittels Knopfzelle, die sich leicht wechseln lässt.Vielleicht wäre ein Akku umweltfreundlicher und vor allem praktischer gewesen.
Die Anleitung finde ich nicht überzeugend. Trotzdem bekommt man die Bluetooth-Verbindung mit dem Handy nach dem Download der App aus dem Google Play Store gut hin und mit der App kommt man auch zurecht. Eine Reihe verschiedener Sportarten ist einrichtbar. Dass sie Daten benötigt wie Gewicht und Größe ist nachvollziehbar und kein Grund nach dem Datenschutzbeauftragten zu rufen. Als Partnermedium dient ein Honor 6 mit Android 4.3 bzw. nach einem vor zwei Wochen erfolgten Update 5.1.
Das Tickr X monitored Laufen, Radfahren und weitere Sportarten. Beim Laufen werden z.B. Herzschlag und Schritte pro Minute gemessen, sowie Geschwindigkeit, Zeit und Entfernung übers Handy. Die Darstellung der Ergebnisse in der App ist sehr anschaulich und übersichtlich und scheint auch sehr akkurat zu sein.
Insgesamt macht das Tickr X einen super Job und ist mit Abstrichen beim Preis empfehlenswert.


Idena 8582090 - Mini LED Christbaumkerzen 10er Set warmweiß, kabellos, batteriebetrieben
Idena 8582090 - Mini LED Christbaumkerzen 10er Set warmweiß, kabellos, batteriebetrieben
Wird angeboten von nox divendo
Preis: EUR 25,56

4.0 von 5 Sternen Bequemer geht's nicht, 13. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Geliefert werden die Kerzen in einem festen Karton inklusive der Fernbedienung mit Batterie. Die erforderlichen AAA 1,5 V Batterien für die Kerzen sind leider nicht enthalten. Bei häufigem Gebrauch kann das ggf. teuer werden, dann empfehlen sich Akkus. Die Batterien werden durch Abschrauben der Klammer in die Kerzen eingesetzt. Sehr einfach also.

Nun zum Einsatz. Klarer Eindruck: Sehr bequem! Es liegt kein Kabel rum und man muss auch sonst keinen Schalter an den Kerzen bedienen. Ich kann einfach von Weitem die Kerzen ein- und ausschalten. Das Ergebnis sieht recht hübsch aus.

Als saubere, sichere und einfach zu bedienende Alternative zu echten Wachskerzen, aber auch zu kabelgebundenen kann ich die Idena Christbaumkerzen durchaus empfehlen. Nach zwei Wochen Einsatz laufen alle prima und mit der ersten Batterie.

Einziger Nachteil: 10 Kerzen reichen gerade für ein kleines Bäumchen im Fenster. Will man einen großen Baum mit ca. 50 Kerzen schmücken ist das sicher sehr bequem, geht aber ins Geld.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Pro Plan Cat Sterilised Huhn, 24 Packungen (24 x 85 g)
Pro Plan Cat Sterilised Huhn, 24 Packungen (24 x 85 g)
Preis: EUR 23,83

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schmeckt auch anspruchsvollen Tigern, 9. Dezember 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Zunächst zu den technischen Details: Die Größe der Portionspackungen ist ausreichend und sie sind leicht zu öffnen. Der Geruch ist durchaus angenehm und das Aussehen verdient das Prädikat appetitlich.
Getestet haben das Produkt zwei Katzen: Begonnen wurde mit dem mit seinem Fressen sehr wählerischen Kater Lauda. Sein Schüsselchen wurde mit Purina gefüllt und abgewartet. Nachdem Lauda erst einmal vorsichtig seinen Essensplatz umkreist hatte, kurz geschnüffelt und gerade einen Appetithappen kosten wollte, schoss von der Seite das neueste Katzenfamilienmitglied KleinPaule auf den Fressnapf zu: Stoppt, beschnüffelt das Katzenfutter und fängt knurrend an zu fressen. Da diese Katze alles frisst, heißt das noch nichts.
Lauda schaut verdutzt und mauzt nach Fressen. Zweiter Versuch Lauda zu füttern. Also eine zweite Schüssel für den wählerischen Kater befüllt und hingestellt. Umkreisen, schnüffeln wie gehabt, dann lässt sich der Kater zu einer Kostprobe herab. Ihm scheint es zu schmecken. Die Schüssel wird ganz sauber leer gefressen. Härtetest bestanden. Dieses Ergebnis wurde seither mehrfach wiederholt.
Da Lauda normalerweise Trockenfutter bevorzugt, aber Purina XX mag, werden demnächst weitere Sorten ausprobiert um festzustellen, was noch ankommt. Hühnchen scheint auf jeden Fall ein Treffer zu sein!
Daher: Klare Kaufempfehlung.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20