newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Profil für Holger K. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Holger K.
Top-Rezensenten Rang: 1.837
Hilfreiche Bewertungen: 761

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Holger K. "Whitelotus" (Königswinter)
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Wicked Chili Pro Mount AIR XL - Universal KFZ Lüftungshalterung für Handy / Smartphone (Drehgelenk, Case kompatibel, Made in Germany)
Wicked Chili Pro Mount AIR XL - Universal KFZ Lüftungshalterung für Handy / Smartphone (Drehgelenk, Case kompatibel, Made in Germany)
Wird angeboten von Wicked Chili
Preis: EUR 13,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt in jeder Hinsicht, 13. August 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Auf der Kfz- Halterung von Wicked Chili prangt stolz der Schriftzug „Made in Germany“. Dies erscheint etwas ungewohnt für einen reinen Plastik-Artikel, aber es hat sich gelohnt: Die Qualität ist sehr gut.

Woran lässt sich das festmachen:
1. Optischer Eindruck: reduziertes Design, wertig anmutender Kunststoff, makellose Verarbeitung
2. Funktionalität: Anbringen und Verstellen der Halterung ist ein Klacks. Beim Verstellen ist zunächst ein Knopf zu drücken, danach rastet alles bombenfest ein. Ein Drehgelenk erlaubt ein Drehen um 360 Grad.
3. Durchdachtheit: An allen wesentlichen Stellen, die mit Handy oder Auto in Berührung kommen könnten, sind weiche Schutzmaterialien aufgebracht.
4. Sicherheit: Die Halterung sitzt ebenso fest am Auto wie das Handy in der Halterung. Auch auf schlechten Straßen muss man sich keine Sorgen machen.

Was gibt es zu mäkeln? Nun, für ein bisschen Plastik erscheint der Preis vielleicht hoch. Angesichts möglicher Unbill mit billigem China-Kram und ganz gewiss im Verhältnis zum Handy-Preis sollte es einem das aber wert sein. Zweifel habe ich lediglich in Bezug auf die Ein-Punkt-Anbringung an einer einzelnen Lüftungslamelle. Ob das daran hängende Gewicht langfristig zur Materialermüdung führt, wer weiß. Aber das sehe ich vielleicht zu kritisch.

Daher kann ich insgesamt nur sagen: Die Wicked Chili Handy-Halterung für's Auto ist ein einwandfreies Produkt, das man bedenkenlos erwerben kann.


Wicked Chili Dockingstation Wave 2 für Samsung Galaxy Note Edge / 4 / 3 / 2 / 1, S5 mini / S4 / S4 mini / S3 / S3 Neo / Alpha (microUSB Datenkabel, weiß / white)
Wicked Chili Dockingstation Wave 2 für Samsung Galaxy Note Edge / 4 / 3 / 2 / 1, S5 mini / S4 / S4 mini / S3 / S3 Neo / Alpha (microUSB Datenkabel, weiß / white)
Wird angeboten von Wicked Chili
Preis: EUR 13,99

5.0 von 5 Sternen Eine runde Sache, 10. August 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Wicked Chili Wave 2 kommt nett verpackt mit USB-Kabel und Anleitung. Der optische Eindruck ist gut: Ja, man sieht, dass es sich um Plastik handelt, aber das ist gut verarbeitet. Die geschwungene Form ist so hübsch, wie die Bilder es versprochen haben.

Ein USB-Kabel ist dabei, jedoch kein Netzteil. Dies scheint mir aber eine hinreichende Ausstattung zu sein, zumal sonst sicher ein höherer Preis aufgerufen würde. Dass das Kabel vergleichsweise kurz ist, halte ich für einen Vorteil: Ich möchte schlicht keinen unnötigen Kabelsalat auf oder unter dem Schreibtisch oder sonstwo.

Die Funktion zeigt sich ebenfalls fehlerfrei. Das Samsung S4 rastet ohne großen Widerstand ein und steht genau wie die Station selbst sicher und ohne zu wackeln. Auch mein Honor 6, das gar nicht auf der Liste der geeigneten Handys steht, passt einwandfrei.

Was den Preis angeht, halte ich ihn für okay. Klar ist ein solch simples Gerät in der Herstellung ein Pfennigartikel, aber vom Nutzwert her finde ich, ist es den Preis wert.

Fazit: Das Wicked Chili gibt sich keine Blöße, weder funktional noch optisch. Wer die Form mag, braucht nicht weiter zu suchen.


Avery Zweckform C32015-25 Premium Visitenkarten, 85 x 54 mm, Inkjet-Spezialbeschichtung beidseitig - matt, 25 Blatt/200 Stück
Avery Zweckform C32015-25 Premium Visitenkarten, 85 x 54 mm, Inkjet-Spezialbeschichtung beidseitig - matt, 25 Blatt/200 Stück
Preis: EUR 21,69

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Teuer und nicht zufriedenstellendes Schriftbild, 7. August 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Billig an Visitenkarten im Digitaldruck zu kommen, ist heutzutage ja kein Problem. Wie das, was man sich am PC designt hat, dann auf den gelieferten Karten aussieht, ist aber in der Qualität durchaus unterschiedlich. Insofern ist das Selberdrucken fraglos eine interessante Alternative, sofern man nicht professionelle Druckerei-Qualität erwartet.

Entscheidend für das Ergebnis ist die Papierqualität, das Druckbild und letztlich auch der Komfort der Design-Software.

1. Papierqualität: Die Avery Zweckform-Karten sind aus Papier (260g/qm) in einer akzeptablen Dicke (Mehr wäre schöner, aber vielleicht würde dickerer Karton im Drucker gebogen?). Sie lassen sich mit etwas Fingerspitzengefühl leicht und mit Schnittkanten lösen, deren Unebenheiten nur bei ganz, ganz naher Betrachtung auffallen. Mit dem Papier meiner bisherigen Online Druck-Dienstleister kann es ohne Weiteres mithalten.

2. Das Druckbild sieht trotz der Verwendung eines hochwertigen Lexmark Farbdruckers nicht überzeugend aus. Präzise Konturen gehen anders. Am Drucker liegt es nicht. Woran dann? Nun, zum einen zeigt ein Vergleichsdruck mit normalem Briefpapier, dass auf diesem ein etwas klareres Druckbild entsteht; d.h. das Avery Papier verwischt den Druck ein wenig. Zum anderen zeigt sich beim Drucken von Schrift und Logo ein signifikanter Unterschied zwischen dem Druckbild, das durch einfaches Kopieren in ein Word-Dokument entsteht und dem, das die Avery Software bei der Umwandlung in ein pdf produziert. Beide Faktoren ergeben einen Druck, der meinen Ansprüchen an eine professionelle Visitenkarte leider nicht genügt. Vielleicht haben andere User andere Drucker oder Ansprüche, mich überzeugt es jedenfalls nicht.

3. Software: Das Handling könnte komfortabler sein, funktioniert aber. Wenn man nicht für jeden Bogen ein anderes Design entwerfen will, kann man damit leben.

Zum Preis: Rechnet man die eigene Arbeitszeit nicht mit, kommt man auf gut 0,10€ pro Karte. Für ein bisschen Papier erscheint das knackig (für den Preis bekäme man ein 200-seitiges Buch mit Inhalt oder 500 Visitenkarten beim Online Drucker im Ausland). Allerdings kann man auch mal ein oder zwei Bögen drucken und muss nicht gleich 100 Karten bestellen. Und da man das Ergebnis sofort sieht, kann man auch sofort korrigieren und nicht unzählige Karten wegwerfen, wenn die Druckerei Mist geliefert hat.

Insgesamt kann ich Avery Zweckform leider nur für den privaten Gebrauch oder bei begrenzten Ansprüchen empfehlen. Ohne Verwendung der Software wird das Ergebnis brauchbar, verlangt dann aber auch mehr Arbeit. Angesichts des Preises ist man bei größeren Mengen mit einem Profi besser bedient.


Smartwares Rauchmelder /Brandmelder, DIN EN 14604, weiß, RM149
Smartwares Rauchmelder /Brandmelder, DIN EN 14604, weiß, RM149
Wird angeboten von setpoint
Preis: EUR 8,31

5.0 von 5 Sternen Mission erfüllt, 7. August 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Von Rauchmeldern erwartet man gemeinhin, dass sie sich leicht anbringen lassen, zuverlässig funktionieren und ansonsten vergessen werden können. Das trifft Im Grunde auch alles für den Smartwares Melder zu.

Beim Anbringen hilft eine recht gute Anleitung, die sagt, wo man den Melder installieren sollte. Zwei Schrauben plus kleinen Dübeln sind ebenfalls dabei. Dass diese das Leichtgewicht problemlos tragen ist klar; man muss halt nur sehr genau die Abstände einhalten, damit die Bodenplatte auch richtig an der Decke sitzt. Die weitere Inbetriebnahme ist höchst simpel: Einfach die beiliegende Batterie einstecken und den Melder in die Bodenplatte eindrehen – fertig. Das schafft man auch ohne abgeschlossenes Hochschulstudium.

Negativ zu sehen ist allenfalls die 9V Block-Batterie, die ein Jahr halten soll. Hätte man hier nicht zwei normale AA-Batterien verwenden können, die viele Leute ja schon als Akku zuhause haben? Wäre doch viel billiger und umweltfreundlicher. Platz im Gehäuse wäre genug.

Der Funktionstest, den man einmal pro Woche ausführen soll, klappt einwandfrei. Dafür muss man allerdings erst einmal an den Melder drankommen. Dass niemand jede Woche die Leiter zu allen Rauchmeldern schleppt, sollte klar sein. Und sich auf einen Stuhl zu stellen, ist vermutlich unfallträchtiger als ein Brand wahrscheinlich ist. Da dieses Problem für alle Rauchmelder gilt, soll dies aber nicht negativ gewertet werden.

Gleiches gilt für das Design. Dieses ist schlicht, eckt nicht an, es gibt nichts auszusetzen. Ich finde es gleichwohl bedauerlich, dass Rauchmelder stets billige, weiße Plastikdosen sind, die die Optik eines Raumes tendenziell beeinträchtigen. Der Micro-Design-Rauchmelder lässt leider noch auf sich warten. Aber für den Preis will ich nicht meckern – man braucht ja i.d.R. mehr als einen und das läppert sich dann.

Fazit: Der Smartwares Rauchmelder macht alles richtig und kann bedenkenlos gekauft werden. Das werde ich jedenfalls tun, denn einer ist nie genug.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 9, 2015 2:13 PM MEST


UE Roll Volcano Ultra-mobiler Wireless Bluetooth Lautsprecher (charcoal/orange/schwarz)
UE Roll Volcano Ultra-mobiler Wireless Bluetooth Lautsprecher (charcoal/orange/schwarz)
Preis: EUR 111,00

5.0 von 5 Sternen Rundum gelungen, 7. August 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Vor dem Erwerb des UE Roll Volcano sollte geklärt worden sein, was man erwartet. Der UE Roll wird angeboten als mobiler, wasserdichter Bluetooth-Lautsprecher, der alles mitmacht. Als Mini-Anlage auf dem Schreibtisch ist er eher nicht gedacht. Ob man seinen Mitmenschen am Strand oder beim Wandern in der Natur der örtlichen Fauna seinen Musikgeschmack zumuten möchte, kann man hingegen noch nach Erwerb entscheiden ;-)

Der erste Eindruck ist rundum positiv: Sichere und aufgeräumte Verpackung, hochwertige Materialien, einwandfreie Verarbeitung und ein durchaus ansprechendes, ja, cooles Design. Genauso hatte ich mir das vorgestellt – so soll ein Qualitätsprodukt ausschauen.

Dieser Eindruck setzt sich bei der Inbetriebnahme fort: Kopplung per Bluetooth herstellen wie im Auto oder mit dem Headset und los geht's. Gepairt wurde sowohl ein Samsung S4 als auch ein Honor 6. Die Lautstärke lässt sich etwas träge mit zwei Tasten einstellen. Die an für sich gute Anleitung kann man sich weitestgehend sparen.

Die Tonqualität finde ich überraschend gut. Dass ein kleines Gerät, noch dazu im Freien, seine Grenzen hat, ist klar. Aber dennoch: ein sauberer, angenehmer, natürlicher Klang - mehr als ich erwartet habe. Insgesamt soll das Gerät neun Stunden durchhalten, schafft bei mir aber eher gut sieben. Für den Einsatzweck finde ich das sehr angemessen. Wer mehr braucht, nimmt eine Powerbank mit. Das Aufladen dauert rd. sechs Stunden. Dies erscheint lang, aber da man ja problemlos über Nacht aufladen kann, sollte das nicht stören.

Inwiefern das Gerät wasserdicht ist, wollte ich nicht wirklich ausprobieren. Ich gehe davon aus, dass es einen hinreichenden Spritzwasserschutz gibt – was ein echter Vorteil ist, wenn's mal plötzlich regnet - und zum Tauchen wird man es ja eher nicht mitnehmen. Davon abgesehen scheint UE bei der Robustheit des Geräts nicht zu viel versprochen zu haben. Auch wenn es beim Zuschauen wehtat, die durchgeführten Fallversuche aus bis 1,50 m auf Fliesen und Asphalt hat der Speaker fast schadlos überstanden, auch wenn nun einige oberflächliche Kratzer zu sehen sind. Für ein Kunststoffgehäuse eine wirklich erstaunliche Leistung.

Was wäre zu bekritteln? Eine Anzeige für die Restlaufzeit des Akkus wäre schön gewesen. Zwar kann man sich diese ansagen lassen und auch über die App regeln, aber komfortabel ist anders. Auch das Gewicht von 330g kann sich bei einer längeren Tour bemerkbar machen. Letztlich sind dies aber keine echten Probleme.

Fazit: Der UE Roll Volcano ist ein nicht ganz billiges, aber rundum gelungenes Teil, das Langlebigkeit und viel Spaß verspricht.


Rexel Auto+ 100M Büro-Aktenvernichter, Mikro-Partikelschnitt, schwarz, mit Sicherheitsstufe 5
Rexel Auto+ 100M Büro-Aktenvernichter, Mikro-Partikelschnitt, schwarz, mit Sicherheitsstufe 5
Preis: EUR 316,49

5.0 von 5 Sternen Klasse Terminator für's Büro, 10. Juli 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Bei der Lieferung hat mich die Größe des Rexel ein wenig überrascht. Dies zeigt deutlich, dass es sich hier nicht um eine Kiste für den Privathaushalt, sondern für den professionellen Einsatz im papierlastigen Büro handelt. Hierzu passt der Qualitätseindruck, der vom Gewicht über Materialien und Verarbeitung sowie die gute Anleitung bis hin zur durchaus akzeptablen Geräuschentwicklung reicht.

Die Handhabung ist so simpel, wie man es sich wünscht. Papier in die Klappe legen und los geht's. Getackerte Seiten oder Büroklammern sind ebenso wenig ein Problem wie vergessene Plastikhüllen – alles wird klaglos vertilgt. Die automatische Zuführung hat bislang immer einwandfrei funktioniert, Störungen waren auch im Ansatz nicht zu erkennen. Wurde in seltenen Fällen zuviel Papier eingezogen, geht dies retour und klappt beim nächsten selbständig durchgeführten Versuch.

Die Vernichtungsgeschwindigkeit liegt zwar um Einiges unter Warp, aber da man ja nicht daneben stehen bleiben muss und das Gerät meist eingeschaltet wird, bevor das Büro verlassen wird, ist das nicht relevant. Beim Schnittergebnis muss man sich über das Thema Vertraulichkeit keine Sorgen mehr machen - sehr gut.

Fazit: Ein echter Profi für den gewerblichen Einsatz ohne nennenswerte Schwächen aber mit vielen guten Lösungen, der wirklich Freude bereitet. Fairer Preis für so viel Leistung.


Linksys EA8500 Max-Stream (Multi-User MU-MIMO Smart Wi-Fi Router) schwarz
Linksys EA8500 Max-Stream (Multi-User MU-MIMO Smart Wi-Fi Router) schwarz
Preis: EUR 289,00

4.0 von 5 Sternen Zukunftsfähiger Router mit viel Leistung, 10. Juli 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Mit knapp 300 Euro ist der EA8500 kein Mitnahmeartikel, sondern ein Gerät, dessen Anschaffung wohl überlegt sein will. Seinem Preis gemäß ist er einwandfrei verarbeitet, mutet hochwertig an und ist mit seinen vier in die Luft gereckten Antennen im Design sehr ansprechend. Das mag nebensächlich sein, ich finde aber, dass technische Geräte, die sichtbar im Raum herumstehen, ruhig auch etwas her machen dürfen.

Mit einem USB 3.0-Port, je einem ein USB 2.0- sowie eSATA-Port und vier Gigabit-Ports stehen für meinen Bedarf hinreichend viele Anschlüsse bereit. Die Einrichtung, vor der ich etwas Respekt hatte, nachdem mein von Unitymedia gelieferter Router da nicht ganz idiotensicher war, erweist sich als durchdacht, nachvollziehbar und mit etwas Konzentration ohne Weiteres durchführbar. Das spricht für die Erfahrung von LinkSys und dafür kann man gerne einen Euro mehr ausgeben, finde ich.

Das technische Highlight des EA8500 ist natürlich die MU-MIMO-Technik, die mehrere Endgeräte unterbrechungsfrei bedienen soll. Diese setzt allerdings voraus, dass die Endgeräte die Technik auch unterstützen, was aktuell erst höchst selten der Fall ist – in meinem Haushalt leider (noch) bei keinem Gerät. Ich gehe aber wegen der unbestreitbaren Vorteile dieser Technik davon aus, dass diese sich in den nächsten ein, zwei Jahren bei allen neuen hochwertigen Geräten durchsetzt; insofern dürfte der LinkSys zwar erst in der Zukunft sein volles Potenzial entfalten, aber eben auch für viele Jahre State of the Art bleiben.

Während mein alter Router in unregelmäßigen Abständen, wenngleich selten, ohne erkennbare Ursache die Verbindung verlor oder mein Lenovo Yoga Tablet Schwierigkeiten mit der Authentifizierung hatte (Ursache bleibt ein Rätsel, da es nach mehreren Versuchen dann doch immer ging), habe ich dies beim LinkSys noch nicht erlebt. Das ist die Zuverlässigkeit, die ich erwarte.

Insgesamt bin ich mit dem EA 8500 in jeder Hinsicht voll zufrieden. Der Preis scheint mir allerdings ein wenig zu ambitioniert und führt daher zum Punktabzug. Bei einem Preis unter 200 Euro, der sich vielleicht noch einstellt, fände ich auch den fünften Stern angemessen.


Philips HR1832/50 Viva Collection Entsafter 400 W, 1,5 L in einem Durchgang, schnelle Reinigung, grün / weiß
Philips HR1832/50 Viva Collection Entsafter 400 W, 1,5 L in einem Durchgang, schnelle Reinigung, grün / weiß
Preis: EUR 84,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein, aber oho!, 30. Juni 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Philips HR1832/50 bleibt deutlich unter der psychologischen Grenze von 100€, signalisiert aber mit gut 80€, dass es sich nicht um ein Billiggerät handelt. Beim Auspacken bestätigt sich dieser Eindruck: Dies ist ein makellos verarbeitetes Gerät, das ein ansprechendes Design besitzt und trotz der kecken grünen Teile in traditionelle wie moderne Küchen passen sollte. Gewiss, wir sprechen hier von einem rundum in Kunststoff gekleideten Gerät, aber zum einen haben wir hier hochwertiges Plastik (wie von Philips gewohnt) und zum anderen sollte dies der Funktion und Langlebigkeit sollte dies kaum Abbruch tun.

Schön ist, dass das Werbeversprechen, hier ein wirklich kompaktes Gerät zu haben, eingelöst wird. Schließlich sind die Ablage- und Stauflächen einer Küche begrenzt. Trotzdem verspricht Philips eine Saftausbeute bis 1,5l – das Format wird also nicht durch Einschränkungen an anderer Stelle konterkariert.

Die Anleitung ist gut strukturiert und leicht verständlich. Tatsächlich braucht man sie aber nicht, Aufbau und Inbetriebnahme sind eigentlich selbsterklärend. Der Philips steht sicher auf seinen Saugfüßen und muss deswegen auch nicht sonderlich schwer sein, um an seinem Platz zu bleiben. Dies spricht allerdings auch dafür, ihm einen fixen Platz in der Küche zu gönnen und ihn nicht immer nach Benutzung wegzupacken (weil die Saugfüße das nach einiger Zeit übelnehmen werden). Hierbei muss man das kurze Kabel berücksichtigen, das ich ansonsten als Vorteil (im Sinne einer aufgeräumten Küche) werten möchte.

Wirklich leise ist der Philips nicht, aber so what, man presst ja nicht stundenlang. Wer die Liebste allerdings sonntagmorgens mit einem frisch gepressten Saft überraschen will, hat das Wecken gleich mit erledigt. Wie schonend für die Inhaltsstoffe die Pressung erfolgt, kann ich nicht beurteilen. Dass die Saftausbeute sehr gut ist, ist hingegen offensichtlich. Die Rückstände sind nahezu trocken – das überzeugt. Und auch der Geschmack ist so gut wie erwartet. Getestet habe ich mit Äpfeln, Ananas und Orangen, alles einwandfrei. Bei Hartobst wie Quitten dürften aber die Grenzen erreicht sein.

Beim Reizthema Reinigung macht der Philips eine gute Figur. Ja, die Reinigung bleibt lästig und wird auch nicht in der versprochenen Minute erledigt. Dies dämpft den Spaß am Entsaften, allerdings hat hier noch niemand den Stein der Weisen gefunden, auch nicht die 500€-Geräte. Insgesamt sind die zu reinigenden Teile aber gut abnehmbar und zugänglich, so dass sich die Arbeit auf ein Minimum beschränkt. Zudem kommt bei mir alles, was sich nicht wehrt, in die Spülmaschine und gut ist.

Fazit: Der Philips hat bei mir dazu geführt, dass ich nicht immer, aber oft frische Säfte konsumiere und den Geschmack am Fertigprodukt weitgehend verloren habe. Das heißt schon etwas. Nachteile oder Fehler kann ich nicht finden, selbst der Preis muss für diese Qualität als fair angesehen werden. Also ein klares Ja zum Philips.


Acer Aspire Switch 10 E Pro7 2in1 Entertainment Edition (SW3-013) 25,6 cm (10,1 Zoll HD IPS) Convertible Notebook (Intel Atom Z3735F, 1,8GHz, 2GB RAM, 32GB eMMC, Intel HD Graphics, Win 8.1) weiß
Acer Aspire Switch 10 E Pro7 2in1 Entertainment Edition (SW3-013) 25,6 cm (10,1 Zoll HD IPS) Convertible Notebook (Intel Atom Z3735F, 1,8GHz, 2GB RAM, 32GB eMMC, Intel HD Graphics, Win 8.1) weiß
Preis: EUR 293,99

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kleiner Alleskönner, der Freude macht, 29. Juni 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Am Anfang steht die Frage „Brauche ich eine Tablet-/Netbook-Kombi?“ Dass der Acer Aspire Switch 10E kein ernsthaftes Notebook ersetzen kann, ist klar – dafür ist der Bildschirm einfach zu klein. Für ein Tablet ist die Größe prima, hier stellt sich dann allerdings die Frage, brauche ich eine separate Tastatur und will ich Windows statt Android oder IOS. Meine Sicht sieht wie folgt aus: Ich benutze aktuell die Kombi Tablet / Tastatur mit einem Lenovo Yoga vorwiegend auf Reisen. Zu Hause wird das Tablet nur sporadisch genutzt. Die Tastatur hingegen kommt fast nie zum Einsatz, da diese nicht hinreichend fest mit dem Tablet verbindbar ist und insofern im Zug oder Flugzeug, aber auch auf der Couch oder im Bett weitgehend ausfällt. Das Tastaturproblem ist beim Acer allerdings deutlich besser gelöst und dieser mithin für entsprechende Aufgaben besser gerüstet. Dafür finde ich die Microsoft Apps verglichen mit Android wesentlich schlechter bzw. unkomfortabler. Das heißt zusammengefasst: Jeder muss für sich selbst beantworten, ob diese Kombi zu ihm passt.

Wenn man sich dafür entschieden hat, macht der Acer aber eine wirklich gute Figur. Kompakt, leicht, hervorragend verarbeitet, hochwertig anmutend – der erste Eindruck ist rundum positiv. So, wie ich das von Acer von drei anderen Produkten kenne und inzwischen auch erwarte. Nach dem Einschalten ist der Kleine schnell betriebsbereit und zeigt ein angenehmes, scharfes Bild (besser als beim Lenovo). Die kleine Tastatur ist angenehm zu bedienen, schöner Druckpunkt, schnelles Tippen, gar nicht soo klein. Auch der Akku passt ins Bild, die Laufzeit reicht locker für einen Interkontinentalflug nach Asien.

Die Einrichtung geht zackig und problemlos, das WLAN wird sofort gefunden, alle Apps laufen flüssig. Auch das Streamen (Netflix und Watchever) läuft unterbrechungsfrei, so wie es sein soll. Bloatware gibt es kaum. Der Ton ist dabei für ein Gerät dieser Klasse recht gut und natürlich, für Flugreisen jedoch (Hintergrundgeräusche) ein bisschen leise. Ein Hintergrundrauschen konnte ich bei meinen (günstigen) Sony In-Ear-Kopfhörern nicht feststellen.

Die Bildschirmaufhängung ist beeindruckend flexibel, der Touchscreen reagiert sehr verbindlich, das Touchpad verlangt zuweilen etwas Zuwendung. Das trübt den Eindruck ein bisschen, ist bei Acer für mich aber auch nicht neu. Mit je einem USB 2.0, Mini-USB, HDMI und Micro-SD-Slot hat man alles, was man für ein Netbook braucht. Windows 8.1 ist ja inzwischen ausgereift, ein Update auf Windows 10 bietet Acer ebenfalls an; damit sollte man für die nächsten Jahre versorgt sein. Für gerade mal 299€ muss man offensichtlich keine echten Nachteile in Kauf nehmen. Okay, der Speicher ist nicht allzu riesig, aber dafür gibt's ja einen SD-Karten Slot (Samsung Evo 32 Class 10 Karte funktioniert klaglos).

Insgesamt macht der Acer also viel Freude und löst seine Aufgabe sehr gut. Den Preis finde ich für ein solch gut durchdachtes Produkt absolut in Ordnung. Wer eine Tablet-/Netbook-Kombi sucht, sollte den Acer unbedingt in die engere Wahl nehmen.


Honeywell QuietSet Turmventilator - HY254E
Honeywell QuietSet Turmventilator - HY254E

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Saubere Leistung, 21. Juni 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Honeywell ist erfreulich kompakt und steht daher nicht in Weg und fällt auch sonst kaum auf. Das Design des Plastikbombers entspricht der Preisklasse – ein Hingucker ist er nicht. Da hätte man sicher mehr machen können. Immerhin sehen die Materialien nicht allzu billig aus und die Verarbeitung ist einwandfrei. Auch die Haptik der Bedienknöpfe zeigt sich angenehm.

Der Aufbau ist mit wenigen Handgriffen erledigt. Eine Anleitung braucht man dafür ebenso wenig wie für die Inbetriebnahme. Mit dem rd. 1,80m langen Kabel kommt man denke ich i.d.R. gut aus.

Fünf Stufen reichen ebenfalls völlig aus. Diese sind m.E. auch gut gespreizt, so dass sich für jede Situation ein vernünftiger Luftstrom einstellen lässt. In der höchsten Einstellung fliegen zwar nicht die Ordner vom Schreibtisch, aber für mich reicht es allemal. Zu viel Zug ist ja auch nicht unbedingt gesund.

In der niedrigsten Einstellung spürt man relativ wenig, diese ist in der Tat eher für's Schlafzimmer gedacht. Sie ist dann auch wie in der Produktbeschreibung versprochen so leise, dass es empfindliche Schläfer nicht stören sollte. Im Gegenteil kann das Geräusch sogar schlaffördernd wirken – finde ich.

Wie üblich kann sowohl eine statischer als auch ein Schwingmodus eingestellt werden. Bei Platzierung in einer Raumecke kann mit letzterem der gesamte Raum abgedeckt werden. Ein Gimmick ist der Timer, der auf 1, 2, 4 und 8 Stunden eingestellt werden kann. Wofür man diesen braucht (und gerade in dieser Spreizung) ist mir unverständlich. Aber vielleicht braucht das ja jemand. Sehr nützlich ist hingegen die beiliegende Fernbedienung (Batterien enthalten).

Positiv überrascht bin ich über den Stromverbrauch von gerade mal max. 35 Watt. Knackgeräusche oder Ähnliches kann ich nicht feststellen.

Insgesamt erfüllt der Honeywell alles, was er verspricht. Wenn man also mit dem beliebigen Design leben kann, bekommt man hier wirklich ordentliche Leistung ohne Fehler.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20