Profil für fredthe_king > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von fredthe_king
Top-Rezensenten Rang: 41.776
Hilfreiche Bewertungen: 128

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
fredthe_king "FtK" (Freiburg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Von der Kürze des Lebens
Von der Kürze des Lebens
von Seneca
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,00

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leben muss nicht kurz sein, 10. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Von der Kürze des Lebens (Taschenbuch)
Wir verschwenden unsere Zeit, das ist die Kernaussage des Buches. Anstatt zu leben, oder wie es Seneca formulierte, uns der Muse hinzugeben, verschwenden wir unsere kurze Zeit, die wir auf dieser Erde haben, mit sinnlosem Kram. Wir versuchen es immer allen anderen recht zu machen, wir versuchen es einer Gesellschaft recht zu machen, der wir reichlich egal sind. Wenn man bedenkt, wann dieses Buch verfasst wurde (Seneca lebte 4 v.Chr. bis 65 n.Chr.) hat es nichts an seine Aktualität verloren (man sollte allerdings berücksichtigen, dass wir nicht mehr im alten Rom leben).


Männerseelen: Ein psychologischer Reiseführer
Männerseelen: Ein psychologischer Reiseführer
von Björn Süfke
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein toller "Reiseführer", 10. März 2012
Björn Süfke schreibt über das "Problemkind" Mann. Viele Frauen rufen jetzt, der Mann ist selber schuld an seinen Problemen und da wird ihnen der Autor sogar recht geben. Aber vieles liegt auch an unserer Gesellschaft und dies zeigt der Autor immer wieder, vor allem wenn es darum geht als Mann Gefühle zu zeigen, die nicht als "männlich" gelten. Björn Süfke zeigt auch an Beispielen aus seiner praktischen Arbeit als Therapeut wie Männer sich immer wieder zwingen, Gefühle zu unterdrücken und Fehler und Schwächen bei Anderen zu suchen.

Erschreckend musste ich bei der Lektüre fest stellen, dass ich mich in vielen der angesprochen Beispielen wieder erkannte. Aber zum Glück zählt Björn Süfke nicht nur die Probleme auf, sondern bietet auch Lösungsvorschläge, die man(n) sich zu Herzen nehmen sollte, nicht um der Partnerin oder der Gesellschaft wegen, nein sondern nur für sich selber.

Dabei versucht Björn Süfke nicht zu sehr auf Fachbegriffe zurück zu greifen (daher wohl auch die Idee mit dem Reiseführer) sondern versucht dieses nicht so einfache Thema locker und mit einer Portion Humor an zugehen.


Machen Sie sich frei!: Sonst tut es keiner für Sie
Machen Sie sich frei!: Sonst tut es keiner für Sie
von Vince Ebert
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Lebensphilosophie mal anders, 27. Februar 2012
Das wahre Leben mit alle seinen Tücken und Hindernissen auf eine humorvolle und lustige Weise schonungslos dargelegt. Vince Eberts Humor mag nicht jedermanns Geschmack sein, meiner ist es. Mit einer großen Portion Witz geht es unter anderem um die Frage ob es einen freien Willen gibt. Auch wenn die Frage im Buch nicht unbedingt beantwortet wird ist die Erörterung dieser Frage sehr schön zu lesen. Für mich Philosophie mit viel Humor und das Buch habe ich mit einem breiten Grinsen und immer wieder lautem Lachen gelesen.


Die Sinn-Diät: Warum wir schon alles haben, was wir brauchen - - Philosophische Rezepte für ein erfülltes Leben
Die Sinn-Diät: Warum wir schon alles haben, was wir brauchen - - Philosophische Rezepte für ein erfülltes Leben
von Rebekka Reinhard
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die etwas andere Lebensberatung, 26. Februar 2012
Rebekka Reinhard zeigt in ihrem Buch was uns Menschen in vielen belangen fehlt, obwohl wir es schon lange haben, es nur übersehen. Das wir leider zu oft nicht mit dem Zufrieden sind was wir haben und immer haben wollen was wir nicht haben oder meinen nicht zu haben - Glück, Liebe usw.
Sie zeigt einfache Lösungen und Wege, wie man sich aus diesem Dilemma befreien kann.

Das Buch ist sehr gut zu lesen, sehr amüsant, erkennt man sich sehr oft in den gezeigten Beispielen, sehr zu empfehlen, auch wenn man nicht in einer Lebenskrise steckt und sich eine Lösung durch das Buch erhofft.


Die Psychologie sexueller Leidenschaft
Die Psychologie sexueller Leidenschaft
von David Schnarch
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Psychologie sexueller Leidenschaft, 20. Februar 2012
Es geht nicht wie man bei dem Buchtitel erwarten könnte nur um Sex. Er spielt auch eine Rolle, aber geht es in dem Buch mehr um die Probleme einer Paarbeziehung und die sich daraus ergebende Einschränkungen auf das Sexualleben. An plastischen Beispielen werden Gängige Paarproblem aufgezeigt und wie sie gelöst wurden. David Schnarch zeigt wie man nicht nur seine sexuelle Leidenschaft verbessern kann, sondern wie man seine Beziehung harmonischer machen kann. Er zeigt, dass nicht jede "Katastrophe" unweigerlich ein Ende der Beziehung bedeuten muss, sondern dass man daran auch wachsen kann.
Man sollte dieses Buch nicht nur vor dem baldigen Aus einer Beziehung lesen, da könnte es zwar helfen die Beziehung zu retten, man sollte das Buch auch in einer "glücklichen" Beziehung lesen umso noch mehr aus dieser zu holen, sie noch harmonischer zu machen.


Siddhartha. Eine indische Dichtung
Siddhartha. Eine indische Dichtung
von Hermann Hesse
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderschönes Buch, 3. Februar 2012
Siddhartha von Hermann Hesse - ein wunderschönes, lehrreiches Buch auch wenn man dem Buddhismus nicht viel abgewinnen kann, denn an diesen ist dieses Buch sehr stark angelehnt.
Die Geschichte dreht sich um einen Suchenden, der nicht weiß was er sucht, der aber immer getrieben ist von seiner Suche. Unterwirft er sich anfangs noch einem Lehrer, erkennt er doch, dass er von diesen nichts lernen kann. Er erlebt Entbehrungen, genauso wie den Überfluss, die Entsagung, genauso wie die Wollust. Und am Ende seines langen und erfahrungsreichen Lebens erkennt er, dass es nicht um die Suche nach einem Ziel im Leben geht, sondern um das Leben im hier und jetzt.


Slow Sex: Zeit finden für die Liebe -
Slow Sex: Zeit finden für die Liebe -
von Diana Richardson
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es geht auch langsam, 3. Februar 2012
Wir leben in einer schnellen Gesellschaft - schnelle Autos, schnelles Essen und schneller Sex.
Diana Richardson zeigt in Ihrem Buch, dass es, zumindest was den Sex angeht, es auch anderes geht. Dass es beim Sex nicht auf Schnelligkeit ankommt, sondern auf das langsame Erleben, auf das Genießen des Ganzen. Sie weist auf einen uns allen wohl bekannten Unterschied zwischen Mann und Frau hin - die Wege zum Orgasmus sind für beide Geschlechter unterschiedlich lang. Und damit hat sie wohl recht. Als Mann braucht man nicht lange bis zum "gewünschten" Ergebnis - den Orgasmus - und für die meisten Männer ist damit alles erledigt. Diana Richardson zeigt auf, dass aber im Sex - genauer genommen im slow Sex - nicht auf einen Orgasmus hingearbeitet werden soll und muss, sondern das man einfach die Vereinigung genießen soll und sich diesem Genuss und dem Gefühl einfach hingeben soll.

Gut, für mich ist zu viel Esoterik mit im Spiel, einer Sache der ich nichts abgewinnen kann. Aber dies schmälert nicht die Aussage, die das Buch liefert. Wir sollten uns einfach mehr Zeit beim Sex lassen. Was am Anfang einer Partnerschaft noch erregend ist - die schnelle Nummer - wird in einer längeren Beziehung schnell langweilig und als Last empfunden. Welche Frau wünscht es sich denn nicht, einfach mal liebevoll von einem Mann umgarnt zu werden und nicht als, wie drückte es eine Bekannte mal zu treffend aus, als "Samenklo" benutzt zu werden. Daher richtet sich das Buch auch eher an Paare die schon lange zusammen sind und denen etwas die Lust am Sex vergangen ist, für die Sex nur noch eine Routineübung ist, die man schnell hinter sich bringen sollte.


Endgame: Zivilisation als Problem
Endgame: Zivilisation als Problem
von Derrick Jensen
  Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endgame - Sind wir wirklich das Problem?, 2. Februar 2012
Ist die Zivilisation wirklich das Problem?

Auf diese Frage geht Derrick Jensen in seinem sehr umfangreichen Werke ein, in dem er klare Prämissen aufstellt und diese dann in allen Einzelheiten erklärt und deutlich aufzeigt das sie Wahr sind. Er zeigt an allzu deutlichen Beispielen wie falsch und unaufrichtig die Zivilisation ist, wie zerstörerisch und unnachhaltig sie ist und dass es so nicht weiter gehen kann. Derrick Jensen macht aber auch deutlich wie es besser gehen kann, wie jeder von uns etwas zur Rettung des Planeten beitragen kann, mit den Fähigkeiten die er hat.
Selbst wenn man kein Umweltschützer ist, ist dieses Buch sehr lesenswert.


Die Essensvernichter: Taste the Waste -  Warum die Hälfte aller Lebensmittel im Müll landet und wer dafür verantwortlich ist
Die Essensvernichter: Taste the Waste - Warum die Hälfte aller Lebensmittel im Müll landet und wer dafür verantwortlich ist
von Stefan / Thurn Kreutzberger
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Wegwerfgesellschaft, 30. Januar 2012
Die Essensvernichter

Das Buch zum Film "Taste the Waste".

Ein sehr gut lesbares Buch, trotz seiner Fülle an Zahlen und Informationen, die immer wieder durch wunderschöne Schaubilder erklärt werden.

In diesem Buch wird gezeigt, wie wir Menschen mit einem wirklich wichtigen Gut, unseren Nahrungsmitteln, verschwenderisch umgehen. Sie werden entsorgt obwohl auf der anderen Seite Menschen hungern. Es wird auch gezeigt, was in der Landwirtschaft schief läuft, dass kein Wert auf Natürlichkeit unserer Nahrungsmittel gelegt wird, von Seiten der Industrie/des Handels.
Doch das Buch zeigt nicht nur auf wo und wie verschwendet wird, es zeigt auch wie Jeder bei sich selber anfangen kann etwas gegen diese Verschwendung zu tun.


Herr der Fliegen
Herr der Fliegen
von William Golding
  Sondereinband
Preis: EUR 7,95

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was als Abenteuer beginnt, 30. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Herr der Fliegen (Sondereinband)
Was sich anfänglich als Abenteuer, als große Freiheit anschickt endet in einer Katastrophe.

Eine Gruppe von Kindern (6-12 Jahre) landet unfreiwillig auf einer Insel, auf der sie, wie sicher herausstellt ganz auf sich allein gestellt sind. Die Kinder sehen darin ein Abenteuer, frei von den Zwängen und Regeln die sie von den Erwachsenen auferlegt bekommen. Die Älteren unter den Kindern einigen sich aber darauf, dass es gewisse Regeln geben muss. Es wird ein Anführer gewählt, Aufgaben werden verteilt und ein Plan für die Rettung wird geschmiedet. Doch die Abenteuerlust und der Spaß lässt viele der Kinder ihre Aufgaben vergessen und sie leben in den Tag. Essen in Form von Früchten gibt es genug auf der Insel. Und solang die Sonne scheint, es hell ist, ist die Insel ein wunderbarer Ort. Doch in der Nacht zeigt sich die Insel von einer anderen Seite. Eine unsichtbare Gefahr macht den Kindern Angst, etwas unfassbares nicht erklärbares.
Mit der Zeit verfällt die anfängliche Gemeinschaft immer mehr und es bilden sich zwei Lager. Die Abenteuerlust und der Spaß stehen gegen die Regeln und Zwänge die diese Regeln erzeugen. Die Situation eskaliert bis zum ersten Mord. Nun von aller Moral befreit ist es nicht mehr weit bis zum Wahnsinn, bis zum Sieg der Gewalt über die Vernunft und bis zum 2. Mord. Am Ende steht die völlige Apokalypse.
Und ob die Rettung am Ende wirklich eine Rettung ist?

Für mich ein wunderbares aber auch erschütterndes Buch, was man lesen sollte. Denn es zeigt, am Beispiel der Gruppe Kinder, wozu wir Menschen fähig sind, wenn wir auf all das verzichten müssen was unsere "Zivilisation" ausmacht, wenn wir aus unserem gewohnten Leben mit all seinen Regeln und Freiheiten herausgerissen werden und vor die Wahl gestellt werden, wie wir weiter machen wollen - absolute Freiheit ohne Zwänge in der es nur um Spaß geht, oder doch ein nicht zu enges Korsett mit Regeln und Aufgaben.
Ich stimme den Worten auf dem Buchdeckel zu - "Poesie und bittere Wahrheit sind selten so eins wie in diesem Buch."


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6