Profil für olski > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von olski
Top-Rezensenten Rang: 77.074
Hilfreiche Bewertungen: 34

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
olski (Spain)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
METALLICA - Through the Never [Blu-ray]
METALLICA - Through the Never [Blu-ray]
DVD ~ Metallica
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen Hop oder Top? Für beide "Lager" top!!, 10. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich die gemischten Reaktionen der Fans vor Erhalt der Blu-ray gelesen hatte, war ich echt gespannt, warum sich die Lager teilen: Kein richtiger Konzertfilm - Keine richtige Handlung - Wozu? Was soll das? Entweder oder! ,usw....

Verstehen kann ich das ehrlich gesagt NICHT!
Immer diese "Militanten", könnte ich jetzt sagen - und tue es auch!

Ehrlich, Freunde der San Francisco Fives, was soll der Schei*?
Der geneigte Fan bekommt hier ein obergeiles Konzert serviert, gespickt mit optischen und soundtechnischen Gimmicks/Highlights aus (fast) allen Frühphasen der Band - und dies noch aufgelockert mit den richtigen Songs der "Nach-Justice-Zeit"...

...und jetzt kommen wieder diejenigen um die Ecke, denen das alles passt, sich aber nicht mit der Rahmenhandlung "zurechtfinden" können. Die verändert ja auch das ganze Konzert, ne?

Für Neulinge: Schwachsinn! Stört im Endeffekt überhaupt nicht und kommt wie ein Backupeinspieler eines Konzerts rüber (soll ja schon so manche Band auch in Ihre Live-Concert-Videos eingebrachts haben), der die Songs auch nicht unterbricht!
Und noch etwas. Ich finde die Rahmenhandlung richtig cool und auch düster, mit abgefahrener Stimmung und entsprechenden Bildern. Mal wat Neues, was? (und hält sich zeitlich schon seeeehr in Grenzen - 5%?)

Und genau so schauts aus: Metallica haben wieder mal was Neues aus dem Hut gezaubert, was im Grunde eigentlich ein perfektes Konzert nur etwas anders "abschmeckt".
Solange es nicht so ein echter Ausrutscher wie das unsägliche LULU-PÜrojekt ist...freut man sich! Yep, und nichts anderes.

Also lasst euch nicht zu sehr von den militanten "Nur-So-Ist-Richtig-Möchtegern-Hardcore-Fans" beeinflussen und zieht euch ein coolen Konzertfilm rein, der alte Zeiten auch optisch aufleben lässt. Die Metallica-Jungs und Fans haben sichtlich Spaß an der Show - und genau das ist es, was unter dem Schnitt stehen bleibt: EINE GOILE SHOW!

Freu mich schon auf die 3. Wiederholung mit meinen Buddies...


Live at Donington 1990 & 1992
Live at Donington 1990 & 1992
Preis: EUR 21,99

4.0 von 5 Sternen Rare & good!, 14. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live at Donington 1990 & 1992 (Audio CD)
Im Gegensatz zum 1-Punkte-Rezensenten kann man diese VÖ auch aus anderem Blickwinkel betrachten.
Im Gegenteil, diese CD-/DVD ist für Leute, die nicht alles von Thunder haben!

Ich habe sie mir eigentlich nur aufgrund des (relativ kurzen 7-Song-) Live-DVD-Mittschnitts besorgt, und der ist....einfach grandios!!

Feeling, Spaß & Songs -einfach klasse! Was im Falle der 90er-Aufnahmen auch zur CD passt. (überraschend gute Sound-Qualität im Gegensatz zu Monsters-Aufnahmen wie Whitesnake und Gary Moore aus der selben Zeitepoche)
Die 92er-Aufnahme ist sicherlich nicht so gelungen, da hat der Mann (s.o.) recht.

Unter dem Strich bleibt ein sehr cooles DVD-Konzert mit einer tollen Live-Band und einen Sänger (Danny Boyle) der unglaublich abliefert (checked das Outfit.. LOL)

Unter dem Strich: Tolles Zeitdokument für eine der besten britischen Livebands. (..klar, ein Punkt Abzug für Preis/Leistung)

...eher nichts für Sammler :-)


Without a Trace
Without a Trace
Preis: EUR 19,43

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurze Flugzeit!, 14. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Without a Trace (Audio CD)
Aufmersam auf diese CD bin ich eigentlich nur über die "Kunden auch gekauft"-Empfehlung von Amazon geworden.
12 Rezensenten (zum jetzigen Zeitpunkt), 12 x 5 Punkte... Was geht da?
Nachdem ich gesehen habe, woher die Jungs kommen, denke ich mir, dass es in erster Linie Supporter aus dem lokalen Umfeld sein dürften, wo die Objektivität manchmal etwas verzerrt wird..

Lange Rede, kurzer Sinn - Gekauft! ...ohne auch nur einen Song zu kennen. Denn war auf dem Weg zum Flughafen und brauchte noch neues Material für die Öhrli während des 3-Stunden-Flights.

Ich höre mir die Songs in Ruhe an und das erste was mir auffällt ist, dass ich im Grunde zu jedem einzelnen Song schon mal ein ähnliches Pendant von verschiedensten Bands amerikanischen Ursprungs gehört habe. Straighte Mainstream Rock-Bands (von Cinderella bis frühe Bon Jovi) die es Mitte/Ende der Achtziger zu Hunderten gab, aber auch Bluesorientierte Rockbands wie Rose Tattoo und Little Ceasar.
Im ersten Moment fand ich das nicht gerade innovativ oder originell. Aber...

Die Songs wurden mit Herzblut und guten Hooks ausgestattet und zollen dem straighten, geradliningen Rock, der von der Semiballade bis zum grumpy Rocker alles aufzeigt, ehrlichen Respekt.
Sänger Timmy Roughs Stimme (auch hier gilt: ein Mix aus dem, was man sicher schon in vielen Varianten gehört hat - aber gut!) steht den Songs gut zu Gesicht und wird niemals langweilig, da er sich nicht immer auf die gleichen Range-Parameter festlegt und somit keine Langeweile aufkommen lässt. Passt!

Das spricht auch für den Rest der Band und den Eindruck, den Without a Trace hinterlässt. Trotz allen Huldigungen an das Genre, haben es die Jungs geschafft, dem Sound ihren eigenen Stempel aufzudrücken?

Zusammenfassend macht der Rundling (und da schließe ich mich menen Vor-Rezensenten an) einfach Spaß!
Und genau um das geht es. Es ist egal, ob Songs schon mal da waren oder nicht. Gute Musik ist gute Musik. Man merkt den Jungs den Spaß am Rock während der Songs an und ich freue mich schon auf den Sommer, wenn die Outdoorparties RnR brauchen...
Das Teil kann man durchlaufen lassen. Und genau dies schaffen nicht viele neuere Bands dieser Musikrichtung.

So, von Anfangs gedachten 3,5 Punkten bin ich nun bei 4,5 angelangt - welche ich gerne auf 5 aufrunde!
Deutsche Rocklande ist stolz auf euch!

Ach ja, noch (etwas) Schande über euch - Kein Gig im Münchner Raum Feb 14? Die Hochburg des straighten Rock in Deutschland (hier trägt man immer noch Bandana und LA-Ledergürtel :-)
Hoffe, da geht bald noch etwas!

Bin übrigens gerade eben gelandet...
Rock'n Roll!

(Kleiner Tipp noch für Fans von AC/DC (Bon Scott Days) & Rose Tattoo: Checkt doch mal das Album "Hard Rock'n Roll" von "42 Decibel" - auch erhältlich auf Amazon.
Cooler Rock, der die Luft oben genannter Bands atmet, jedoch seine eigene coole Note verströmt - Macht Spaß und ist gut!


Judas Priest - Epitaph [Blu-ray]
Judas Priest - Epitaph [Blu-ray]
DVD ~ Judas Priest
Preis: EUR 7,97

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen SUPER SOUND & HEAVY METAL ...UND (leider) ROB HALFORD, 19. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Judas Priest - Epitaph [Blu-ray] (Blu-ray)
Warum machen es einem die Jungs so schwer?

Liefern hier ein absolut geniales Konzert (in alten Tagen) ab - mit einem Sound der Spaß macht, einer Setlist die nicht wirklich überrascht, dennoch Freude macht und dem besten Heavy Metal ursprünglicher Herkunft.

Absolut perfekt! ...wäre da nicht auch noch Rob Halford auf der Bühne!

Bevor ich zu dem "Metal God" komme, noch ein paar Worte über das eigentliche Highlight des Konzerts: Richie Faulkner!
Was der Junge abliefert, macht Spaß, hat musikalische Klasse und bewahrt die Band davor, endgültig in die Rentner-Liga abgeschoben zu werden - zumindest bei einer Live-Show.
Seine natürliche Art, sein sichtlicher Spaß am Heavy Metal und seine Interaktion mit dem (schlaffen!) Publikum: einfach nur sehenswert und sympathisch! Der Junge atmet Heavy Metal!

Was man von Rob Halford nicht (mehr)behaupten kann. Ich sag es in Stichpunkten um die Sache abzukürzen:
- das Schlimmste vorneweg: Er führt durch das Programm wie ein Museums-Wärter! Seine Ansagen (oder besser Erklärungen) kommen einem vor, als würde er eine Parodie von Judas Priest präsentieren und die Geschichte des (Priest-)Metals erzählen. Wie schlecht ist das denn?? Da schläft einem der Fuß ein und man möchte am liebsten in die Kneipe gehen um Judas Priest zu hören - Unglaublich! Keine Power eines Frontmans oder "Metal Gods" - war echt sprachlos (wie das Publikum beim Lauschen des Guides...)

- Robs Gesang! Au Weiaaaa! Mir geht es nicht darum, dass der MG nicht mehr seine höllischen Shouts in unsere Gehörgänge pustet, das ist in dem Alter auch nicht mehr zu erwarten. Aber dass er fast alle längeren Töne komplett versemmelt und immer einen viertel bis halben Ton daneben liegt, das dreht einem den Magen schon extrem nach unten und versaut einem den perfekten Sound seiner Mitstreiter. Warum hat man das nicht nachträglich verbesser? Scheiß auf Overdubs solange sie ein (ansonsten) geniales Konzert versauen.

- Man, wie sieht der den aus in seinen Faschingskostümen für Arme? Mehr will ich dazu nicht sagen...

Resüme: Schade dass Rob H. dieses ansonsten gelungene Metal-Fest alter Tage versaut!
3,5 Punkte, aufgerundet auf 4 Points ...dank Richie Faulkner!!!!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 10, 2013 10:56 AM MEST


Hard Rock N'Roll
Hard Rock N'Roll
Preis: EUR 19,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen SPASS HOCH 3 & ABSOLUT LEGITIM, 19. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Hard Rock N'Roll (Audio CD)
Ganz ehrlich - als Fan von AC/DC der Bon Scott-Ära (eh die einzig wahre :)und Rosed Tattoo zu Assault & Battery-Tagen ging ich etwas skeptisch an 42D heran.
Vergleiche mit diesen beiden Bands bringen im Grunde letztlich nie etwas wirklich Sinnvolles hervor.

Aber um die Sache abzukürzen: Vergesst Leute die von Plagiat, Abklatsch oder "kommen nie an die Originale heran", bla bla..

Der große Unterschied ist, dass 42D nicht kopieren, ...sondern sie atmen die gleiche Luft wie ihre Helden!!! Und dies mit sichtlich viel Liebe zu den Originalen! Man könnte auch sagen, es ist die perfekte Hommage mit eigenem Touch.

Das schöne ist, manchmmal meint man wirklich, es ist eine Aufnahme der Original Bands aus den End-Siebziegern - vor allem AC/DC - als ob man einen Song zum ersten Mal hört - Und das macht wirklich Spaß!!!

Wie ein anderer Rezensent bereits sagte - Party Mucke, Bierchen in der Hand, oder einfach im Auto dahin rocken - pretty cool!

Des Weiteren ist es den Jungs gelungen, einen perfekten Vintage Sound in das Jahr 2013 zu transportieren. Nicht nur beim Verwenden von Gear, sondern auch beim Mix. Warm, satt, bassy und old school, jedoch mit genau dem richtigen Punch. Sehr gelungen.

KLar, ein kleiner Abstrich muss gemacht werden (wenn ich schon AC/DC als Vergleich heranziehe), Angus Young kommt technisch gesehen natürlich etwas knackiger daher, jedoch trübt dies den Rockn Roll der Südamerikaner in keinster Weise. Und zu der Stimme von Sänger Junior Figueroa braucht man echt nichts zu sagen - Bon & Angry in einer Person!!

Des Weiteren gibt es keinerlei Lückenfüller im Programm! Bluesy, Uptempo, Slide, Dreck, Rotz, Whiskey n Rock'n Roll - und alles im richtigen Groove. Was die Jungs aus Argentinien abliefern ist einfach nur gut, authentisch und kicked das Hinterteil!

Fazit: Wer die ersten AC/DC- und Rose Tattoo-Scheiben liebt, wird hier seine helle Freude haben!
Unglaublich aber wahr! Kaufen!!


United World Rebellion - Chapter One
United World Rebellion - Chapter One
Preis: EUR 12,97

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pure Skid Row! Rocks! ...Kaufen!, 4. Juni 2013
Experiment gelungen!..kann man da nur sagen!

Voll auf die Zwölf im bewährten Skid Row-Gewand!

Mit Experiment meine ich den EP-Status dieser Veröffentlichung.5 Songs die es in sich haben (plus Priest-Cover United - kann, muss nicht!)
4 x Hard Rock und eine gelungene Power-Ballade im typischen Skid Row-Sound der Monkey Business-Tage - jedoch mit Produktion und Soundfeeling des 2.- Jahrtausends! Kurz, druckvoll & gelungen.

John Solinger erledigt einen soliden Job und hält die Trademarks aufrecht, ohne jedoch zu versuchen im "Bach" zu schwimmen.
Der Rest ist Geschichte, wie man so schön sagt. Nachzulesen beim Großteil meiner Vorrezensenten.

Mission accomplished! Absolute Kaufempfehlung!

Und das Warten auf Chapter II hat begonnen...


The Way Life Goes
The Way Life Goes
Preis: EUR 21,99

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekte Rockmusik im "Ledermantel" der heutigen Zeit, 23. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: The Way Life Goes (Audio CD)
Achtung! Es gibt sie noch: Richtig gute Rockmusik
Achtung 2.0! Nicht nur für Cinderella-Fans!

Kommen wir zum Album und Protagonisten dieses Albums. Tom Keifer wartet bereits seit über einer Dekade darauf, sein erstes Soloalbum zu veröffentlichen.
Endlich ist es ihm gelungen. Nach mehrfachen Stimmbandoperationen - und der Angst, seine Stimme für immer zu verlieren - konnte Tom Keifer endlich seine persönlichsten Songs auf CD brennen.

Es wurden im Vorfeld einige Vergleiche zum "Heartbreak"-Album von Cinderella aufgestellt und ich erwartete ein Album, das primär der Akustik- und auch Country-Ecke zugeordnet sein würde. Doch hier wurde ich schon beim Einsteiger Solid Ground eines Besseren belehrt. Hier rockt die Tele, unterstützt von geschmackvollen Licks und Riffs und dem nötigen Platz im Sound, um einen unterschwelligen Groove zu entwickeln. Die Paula verziert geschmackvolle Soli mit gewohntem Rocksound. Und dieser Grundsatz zieht sich (glücklicherweise) durch das ganze Album.

Wer sich etwas näher mit Cinderella und Tom Keifer beschäftigt hat, weiß, dass die Roots nichts mit reinem Glam- und Hairmetal zu tun haben. Das fantastische "Long Cold Winter"-Album bringt vieles der Band auf den Punkt, was bei Heartbreak noch etwas akustischer und teils countrylastiger ausfiel.

Sehr gespannt war ich datauf, wie sich Tom's Stimme anhören würde. Habe sogar in ersten Reviews von "Shouting wie in alten Zeiten" gehört.... Nicht dergleichen! Wenn man nicht wüsste wer da singt, man käme nicht unbedingt auf Tom Keifer. Sicherlich blicken hier und da die Signature-Reibeisen-Vibes leicht durch, aber in keinem Vergleich zu frühren Alben. Und das ist - wie bei diesem Album - einfach klasse!
Etwas mehr zurückhaltung, bit more feeling und doch jede Menge Präsenz, ohne seine bekannten Roots zu verheimlichen. Vor allem passt dieser Sound perfekt zu Album & Songs.
Wirklich eine positive PÜberraschung

Einzelne Songs zu beschreiben möchte ich mir sparen, da es nicht wirklich Sinn macht (Vergleiche?)
Ich kann nur sagen, dass jede Menge Abwechslung besteht - vom Rocker zur Ballade, mit Tubescreamer oder Hall, laut oder leise - hier ist alles dabei.
Bemerkenswert finde ich, dass der Sound perfekt in die heutige Zeit passt. Ohne seine Herkunft zu verheimlichen, klingt nichts aufgewärmt oder altbacken. Das schaffen nicht viele der alten Helden!

Kleines Manko ist die Produktion. Manchmal wünscht man sich Tom's Stimme etwas präsenter, vor allem, wenn es in Refrains geht oder mehrere Instrumente mit einsteigen. Etwas mehr Tiefen bei den Vocals hätten auch nicht geschadet. Das hat man selbst bei späteren Cinderella-Alben, wie Still Climbing besser hingekriegt. Auf der anderen Seite kann man sagen, es klingt halt ein wenig organischer... :-)

Fazit: Tolles, ehrliches Album, tolle Songs (auch wenn es 2-3 Songs -die etwas abfallen - hätten weniger sein können)und ein Singer/Songwriter, der klingt, wie eine erstklassige Rockband mit Wurzeln im Hardrock, Blues und manchmal etwas Country-Anleihen (aber nicht viel!)

Das perfekte Sommer-Album mit Langzeitgarantie!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 16, 2013 2:08 AM MEST


Lost Highway (Special Edition)
Lost Highway (Special Edition)
Preis: EUR 9,99

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Super.....peinlich!, 16. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Lost Highway (Special Edition) (Audio CD)
Hatte das Pech, die komplette Scheibe auf einer längeren Autofahrt "genießen" zu dürfen.
Hat nichts mit Rock zu tun (ich rede nicht mal von "harter" Musik), seichter gehts kaum und Songwriting ist nicht vorhanden...

Freut euch ihr Hausfrauen!

P.S. Besitzer des Autos und der CD war ...eine "begeisterte" Hausfrau. Mei, der Tschonn! :-)


Guns 'N' Roses - In New York
Guns 'N' Roses - In New York
DVD ~ Guns N' Roses
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bester erhältlicher GNR-LIVE-Gig - Killer!, 8. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Guns 'N' Roses - In New York (DVD)
Kurz & knapp: GNR auf dem Höhepunkt ihres (ursprünglichen) Schaffens!

Der ursprünglich für MTV produzierte Gig liefert GNR pur: Laut, dreckig und vor allem ehrlich!

Hier darf man sich nicht an Soundqualität oder Peeps stören lassen. Hier bekommt man GNR so, wie sie sein sollten:

Ein unentwegt grinsender auf den Punkt spielender Steven Adler an den Drums, der die beste Version aller Zeiten von Knockin on Heavens Door mit einmaligem Groove untermauert
Ein Izzy Stradlin, der cool, entspannt und auf den Punkt eine Rhytmusgitarre der Spitzenklasse abliefert
Ein Duff Rose "The king of beer" McKagan, der seinem Namen alle Ehre macht und seine Punkwurzeln nicht verheimlicht
Ein Slash wie er purer nicht sein könnte - Attitude und Performance - ohne wenn und aber auf die Zwölf (scheiß auf falsche Töne!)
Und ein Axl Rose, als er noch Biss hatte und nicht davon träumte, der nächste Elton John zu werden

Man spürt die pure Energie, die die Jungs einst entfesseln konnten.
Hier gabs auch noch keine Hausfrauen im Publikum (November Rain...) und 3-Stunden-Konzerte mit Bläsern, Klavier und jeder Menge Stillstand.

Wer nicht weiß, wer GNR wirklich ist (war), hier ist die Antwort!


Street Level
Street Level
Preis: EUR 21,15

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut, Spaß,...und mit Luft nach oben, 8. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Street Level (Audio CD)
Gleich vorne weg: Genretechnisch gesehen ist Street Level ein sehr ambitioniertes Album, bei dem man merkt, dass die Jungs mit Spaß bei der Sache sind und auch musikalisch abliefern können.
Für Fans dieser Mucke (wie auch der Rezensent) kann man sicherlich eine Kaufempfehlung abgeben. Wer Mötley, Ratt, LA Guns & Konsorten liebt, liegt hier sicher nicht falsch.

Auch in Angesicht der Flut an ähnlichen Bands aus dem skandinavischem Sektor, hebt sich der Siberling doch positiv ab und man kann die RnR-Party getrost starten.

Wer wie ich 4 Jahre lang (zu Heyday-Zeiten 1986-90) in LA gelebt hat (mitten in West-Hollywood) und die Szene mit (insgesamt) rund 8.000 Bands fast tagtäglch live in den Clubs rund um den Strip erleben durfte, dem kommen angenehme Flashbacks in den Sinn: Spaß, Sound, Girls & Party (geile Klischees!)

Allerdings war der Level fast aller Bands immer sehr hoch. Anders hattest Du damals auch keine Chance in den Clubs zu spielen (auch bei Pay to Play). Zu dieser Zeit hätten sich De La Cruz (Live?) ehrlich gesagt nur schwer abgehoben. Da gab es noch hunderte Bands auf mdst. dem gleichen Level - ohne Deal!

Was auch an Sänger Roxxi Catalano liegt. Live dürte er mit seinen heavier Parts ernste Probleme kriegen. Was auf CD schon manchmal einem Krächzen (statt Shouten) nahe kommt, dürfte auf der Bühne noch übler ausfallen. Leider beeinträchtigt seine Leistung den ein oder anderen Song. Da wünscht man sich manchmal doch etwas mehr...
Er sollte sich auf das besinnen, was er rüber bringen kann - sollte immer noch reichen..

Produktionstechnisch geht das Teil in Ordnung und vor allem die Drums haben einen schönen Punch. Die Gitarrenarbeit von Casey ist absolut solide, hätte mir (als Gitarrist) auch etwas besser gefallen, wenn die Gitarrenspuren etwas präsenter im (Klang-)raum stünden. Da war sicherlich noch PLatz (sage nur Michael Wagener-Produktion)

Letztendlich ein Album, das den Geist der Party Attitude der 80er Jahre gut rüber bringt und handwerklich und songtechnisch gut rüber kommt.
Angenehm fällt auch die Songauswahl auf. Wo viele Sleaze-/Hair-Ripp-Offs heutzutage einem einzigen Songklischee auf einem Album nacheifern, bieten De La Cruz relativ abwechslungsreiche Kost die ansatzweise auch mal ins (frühe) WASP-Lager driftet. Pluspunkt!

Gute 3,5 Sterne, die ich gerne auf die 4 aufrunde


Seite: 1 | 2