Profil für Patrick Linke > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Patrick Linke
Top-Rezensenten Rang: 4.527.585
Hilfreiche Bewertungen: 160

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Patrick Linke "ka296" (Weingarten)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
pixel
Ein ganzes Leben: Roman
Ein ganzes Leben: Roman
von Robert Seethaler
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,90

0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Herbstlese, 13. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein ganzes Leben: Roman (Gebundene Ausgabe)
Die Geschichte von Andreas Eggers "ganzem Leben" auf 155 Seiten.
"Er hat seine Kindheit, einen Krieg und eine Lawine überlebt. Er war sich nie zu schade für die Arbeit gewesen, hatte eine unübersichtliche Anzahl von Löchern in den Fels gesprengt und wahrscheinlich genug Bäume geschlagen, um mit ihrem Holz einen Winzer lang die Öfen einer ganzen Kleinstadt zu befeuern.
Er konnte sich nicht erinnern, wo er hergekommen war, und letztendlich wusste er nicht, wohin er gehen würde. Doch auf die Zeit dazwischen, auf sein Leben, konnte er ohne Bedauern zurückblicken, mit einem angerissenen Lachen und einem einzigen, großen Staunen."(S.147)
Wirklich gute Herbstlese! (****)


Nacht ist der Tag: Roman
Nacht ist der Tag: Roman
von Peter Stamm
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unglaublich Sinnfrei..., 20. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Nacht ist der Tag: Roman (Gebundene Ausgabe)
... und faszinierend langweilig.
Nach einem Autounfall ist das Gesicht der Moderatorin Gillian entstellt; ihr Mann Matthias tot.
Der Künstler Hubert tritt in Ihr Leben; sie steht ihm als Aktmodell zur Verfügung, verliebt sich
und wird verlassen. Selten so einen gedruckten Schwachsinn für 19.99€ gelesen.


Superhero
Superhero
von Anthony McCarten
  Broschiert
Preis: EUR 10,90

4.0 von 5 Sternen Wirklich besser als so manches dröge "Krebs-Buch", 30. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Superhero (Broschiert)
Ein 14-jähriger Junge, verblüffend erwachsen in mancher Hinsicht, in anderer noch ein Kind, ein ausgesprochen begabter Comiczeichner aber ohne jeden Willen, gegen seine lebensbedrohende Krankheit (Krebs) anzukämpfen, bereit sein Leben aufzugeben, geradezu selbstmörderisch bisweilen.
Unter der Oberfläche zerfressen ihn die Tumore. Dann trifft er ein junges Mädchen. Das Leben kehrt zurück. Eine einfache Erfahrung, eine erste Verabredung, das genügt schon.
Er will sein Ableben verschieben um noch eine letzte Erfahrung zu machen. Aber es darf nichts Gewöhnliches sein. Es muß unwirklich sein ... (S. 204)

Ein großartig, ehrliches Buch und ein Porträt unserer Zeit.

...während bei PRO 7 silikongefüllte Wohlstandswracks durch die Wüste stöckeln.


Das Nebelhaus: Kriminalroman
Das Nebelhaus: Kriminalroman
von Eric Berg
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klasse gemacht!, 30. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Nebelhaus: Kriminalroman (Broschiert)
Vier Studienfreunde finden sich nach Jahren wieder; drei von Ihnen auch den Tod nach einem vermeintlichen Amoklauf; Und eine Journalistin nach 2 Jahren die wahre Geschichte.
Ausgerechnet auf Hiddensee erleben ein Architekt mit Profilneurose, eine Kindergärtnerin mit Aggressionen, ein erfolgloser Autor und eine Esoterikerin erschreckende Septembertage und eine stürmische Nacht.

"Hitchcock-like" rast die Spannung auf 410 Seiten nur so davon.
Wer Nägel kaut, hat nach diesem Roman keine Finger mehr.
Wirklich ein Bestseller. (****)


Allmen und die Dahlien
Allmen und die Dahlien
von Martin Suter
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,90

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Jetzt würde es dann reichen..., 30. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Allmen und die Dahlien (Gebundene Ausgabe)
Der steinreichen alten Dame, Dalia Gutbauer wird ein Dahlienbild gestohlen.
Herr von Allmen ermittelt wieder im Milieu der Prominenten und Halbprominenten, der Reichen und Möchtegerne, der Bedeutenden und Mitläufer, der Hautevolee und der Parvenüs.
Der Leser ist Gast in einem herunter gekommenen Luxushotel.

Herrlich kurzweilig. Eben typisch Suter. (***) Aber jetzt kann Herr Allem dann in Rente gehen.


Täuscher: Kriminalroman (Krimi/Thriller)
Täuscher: Kriminalroman (Krimi/Thriller)
von Andrea Maria Schenkel
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderbar, 30. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Landshut 1922; Das ist Kriminaloberwachtmeister Johann Huther alles zu einfach:
"Der Täuscher geht hin, bringt zwei Frauen um und nimmt den ganzen Schmuck mit. Das alles macht er so offensichtlich, dass wirklich keiner in der Stadt daran zweifelt, dass er der Täter ist. Ganz so, als würde er ein großes Schild vor sich hertragen, wo draufsteht: "Ich war's"!...
... jeder ratscht da herum, aber gesehen hat ihn keiner." (S. 169)

In der Geschichte um Hubert Täuscher wird ein jeder belogen, betrogen, vorverurteilt und am Ende sogar die Gerechtigkeit getäuscht, denn:

"Der erste Eindruck war fast immer der richtige. Einem Lumpen sah man halt doch meistens schon im Gesicht an, dass er einer war, und das würde so bleiben bis ans Ende aller Tage." (S. 142)

Ein Kriminalroman erschreckend ehrlich, aufwühlend und mit einem großen Knall; "Tannöd" lässt grüßen - Wunderbar (****)


Die Einsamkeit des Barista: Ein Toskana-Krimi (Barbesitzer-Massimo-Reihe, Band 3)
Die Einsamkeit des Barista: Ein Toskana-Krimi (Barbesitzer-Massimo-Reihe, Band 3)
von Marco Malvaldi
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spritzig wie Aperol, 3. Juni 2013
Massimo ist Barista. Sein Vater und dessen 3 Freunde - alle über 80 - gehören zum Inventar seiner kleinen Bar in "Pineta" und spielen leidenschaftlich gern Billard und (!) Detektiv. Nebst Averna und Espresso lösen sie alle zusammen einen vermeintlichen Mordfall.

"Genau das Richtige für einen Sommertag" - sagt die Zeitschrift "Brigitte"; recht hat sie. Der 3. Band von Malvaldi ist schmissig und spritzig wie ein Aperol. (***)


Die nachhaltige Pflege von Holzböden
Die nachhaltige Pflege von Holzböden
von Will Wiles
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gepflegte Langeweile, 1. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
300 Seiten gepflegte Langeweile statt "abgründig-komisch" oder gar "wunderbar-böse" und schon garnix zum "herzhaften Lachen" - Klappentext und Inhalt klaffen meilenweit auseinander.
Und Sätze wie:
"Es ist nicht nur das Zimmer", winkte Oskar ab. "Ein Raum ist nicht nur ein Raum. Ein Raum ist die Verkörperung eines Geisteszustands, das Produkt eines Gehirns. Entweder bewusst ... oder unbewusst. Wir erschaffen unsere Räume, und dann erschaffen unsere Räume uns." ... tun einfach nur weh.
Britischer Humor geht anders. (**)


Bretonische Brandung: Kommissar Dupins zweiter Fall
Bretonische Brandung: Kommissar Dupins zweiter Fall
von Jean-Luc Bannalec
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Och nöööööö, 28. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Och nööö...

Ja, Kommissar George Dupin mag ein großes Entrecôte, Pommes frites, einen schweren roten Languedoc - einen "Chateau Les Fanals"; das alles in seiner Lieblingskneipe "Amiral". Er mag seine Sekretärin Nolwenn aber nicht jeden Kollegen. Überhaupt mag der ehemals aus Paris versetzte Koffeinsüchtige die Bretagne aber nicht seinen Vorgesetzten, bla bla bla.
Alles schon Thema im 1. Werk und Bestseller "Bretonische Verhältnisse". Da passt es ins Bild, das sich in "Bretonische Brandung" - nach 350 Seiten - der Mörder selbst stellt, auch wenn er nicht der Mörder ist.
Es gab ohnehin zu viele Verdächtige mit gleichklingenden Namen; und so hat Dupin am Ende wieder ein großes Entrecôte mit Pommes vor sich...
"Kommissar Dupin lehnte sich zurück. "Wie immer". (S.351)

Und sonst? So gähnend langweilig wie der 150. "Leon'sche"-Brunetti Fall (**)
Allein sprachlich hat Jean-Luc Bannalec mehr zu bieten.


Das Geräusch einer Schnecke beim Essen
Das Geräusch einer Schnecke beim Essen
von Elisabeth Tova Bailey
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wirklich (klebrig) fesselnd, 27. Mai 2013
"Mögen wir Menschen auch meinen, wir gäben auf diesem Planeten den Ton an - die Fakten sprechen eindeutig dagegen. Die bescheidene Schnecke und ihr Clan hinterlassen schon weit länger ihre (klebrigen) Spuren auf dieser Erde als wir jüngeren Lebewesen." (S. 88)

Eine Viruserkrankung fesselt die Autorin ans Bett. Fortan beobachtet Sie eine Schnecke, die ihr - versehentlich - mit einem Topf-Veilchen geschenkt wurde.
Von der Nahrungsaufnahme, über das Liebesleben bis hin zur Eiablage.

Irgendwie seltsam und ja, auch fesselnd und damit lesenswert!
Eine seltsame Freundschaft und eine kurzweilige Schule der Langsamkeit.
"Never judge a book by it's cover!"(****)

"Vielleicht leben sie dann allmählich ohne es zu merken, eines fernen Tages in die Antwort hinein".
Reiner Maria Rilke, Briefe an einen jungen Dichter, 1903


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9