Profil für katcom@planet-interkom.de > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von katcom@planet-...
Top-Rezensenten Rang: 3.721.456
Hilfreiche Bewertungen: 16

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
katcom@planet-interkom.de (Lübeck)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
James Bond 007 - Goldfinger
James Bond 007 - Goldfinger
DVD ~ Sir Sean Connery
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 11,68

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein zeitloses Werk, 11. April 2003
Rezension bezieht sich auf: James Bond 007 - Goldfinger (DVD)
ist Goldfinger, und deshalb kann man ihn auch heute noch genüsslich anschauen, auch wenn seit der Erstaufführung schon satte vierzig Jahre stehen.
Der Film hat im Mittelteil unbestreitbar Schwächen, trotzdem löste dieser Film den eigentlichen Bond-Hype aus.
Das liegt auch an den tollen Einfällen, und wie sie filmisch umgesetzt wurden.
Ein Aston-Martin mit Schleudersitz, eine hübsche, wenngleich auch tote, Frau mit Goldüberzug, ein Laser, der damals kaum bekannt war, eine Story, die man auch heute noch so verfilmen könnte, und ein unschlagbarer Bösewicht.
Und gerade von Gerd Fröbe lebt dieser Film ungemein. An seine darstellerische Leistung, einen bösartigen vor Mord nicht zurückschreckenden Menschen zu spielen, und die Figur trotzdem nicht wie ein gefühlskaltes Monster erscheinen zu lassen, ist bis heute meiner Meinung nach niemand herangekommen.
Aufgrund dessen ist dieser Film einfach nur gut. Man bekommt klasse Unterhaltung geboten. Und das genau möchte man ja auch.


Sinfonien 6 und 8
Sinfonien 6 und 8
Wird angeboten von hang-loose-records
Preis: EUR 20,13

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein unvergleichlicher Hörgenuss, 10. Februar 2002
Rezension bezieht sich auf: Sinfonien 6 und 8 (Audio CD)
Die Aufnahmen von Rene Leibowitz wurden zu der damaligen Zeit zwar hochgeachtet, allerdings gerieten sie dann zu schnell wieder in Vergessenheit. Und das zu Unrecht. Leibowitz präsentiert uns Beethoven pur, ohne dazugedichteten Schnick-Schnack, mit einem stark aufspielenden Orchester. Besonders die Sätze der Pastorale sind stark, Beethovens Komposition wird bis ins kleinste Detail ausgespielt, und so entdeckt man selbst bei dieser Symphonie neue Seiten, die häufig einfach überspielt werden.
Die Aufnahmen sind über vierzig Jahre alt. Aber der Orchestersound ist toll durch moderne Überspielung gewahrt worden, und der Raumklang ist tatsächlich um vieles eindrucksvoller als digitale Aufnahmen.
Ein wirklich grossartiges Tondokument, dass ich jeden ans Herz legen kann.


Seite: 1