Profil für Moritz Max > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Moritz Max
Top-Rezensenten Rang: 27.650
Hilfreiche Bewertungen: 46

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Moritz Max (Berlin)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Goldbuch 17319 - Einsteckalben Cordoba, für 300 Fotos im Format 10 x 15 cm,
Goldbuch 17319 - Einsteckalben Cordoba, für 300 Fotos im Format 10 x 15 cm,

5.0 von 5 Sternen Sehr hübsche Alben, 25. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was soll man groß sagen? Ich bin froh, dass ich überhaupt noch eine Quelle gefunden habe, um Bilder einzuheften.
Ich hatte gleich 3 Stück bestellt.
Die Lieferung erfolgte super schnell - Sonntag bestellt, Sonntag(!) ausgeliefert, Dienstag erhalten.

Die Alben selbst sind sehr gut verarbeitet. Die Beschichtung des Einbandes fühlt sich sehr angenehm an (neudeutsch: sehr gute Haptik).
Ich bin sehr zufrieden und werde beim nächsten Urlaub sicher nachbestellen.


JETech® 3000mAh Ultra-Kompakte Tragbaren Lippenstift-Größe Portable Batterie Power Bank Power Pack USB Externer Akku und Tragbares Ladegerät für iPhone 6/5/4, iPad, iPod, Samsung Geräte, Smartphones, Tablet-PCs (3000mAh, Schwarz)
JETech® 3000mAh Ultra-Kompakte Tragbaren Lippenstift-Größe Portable Batterie Power Bank Power Pack USB Externer Akku und Tragbares Ladegerät für iPhone 6/5/4, iPad, iPod, Samsung Geräte, Smartphones, Tablet-PCs (3000mAh, Schwarz)
Wird angeboten von JEDirect DE
Preis: EUR 12,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Standby nicht zufriedenstellend, 19. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe das Gerät seit ca. 4 Wochen.
Natürlich habe ich die Funktionen schon ausprobiert, aufladen und laden meines Handys.
Der Sinn des Sticks besteht natürlich darin, im "Notfall" einen leeren Akku wiederzubeleben.

Erster Test: Handy-Akku (Samsung S3 Mini) hatte nur noch 20%, voll geladenen Stick benutzt und recht schnell wieder 100% Akku-Ladezustand erreicht. Und der Stick hatte noch etwas Restkapazität.

Weitere Tests: Ähnliche Ergebnisse.
So weit, so gut.

Jetzt kommt es natürlich darauf an, dass das Gerät auch einsatzbereit ist, wenn man nicht in der Testumgebung ist.
Ich habe es also wieder geladen (bis zum Leuchten der grünen LED) und ca. 1 Woche in meiner Tasche verstaut.
Heute nun wollte ich ausprobieren, ob nach ein paar Tagen das Gerät immer noch einsatzfähig ist (sprich: sich im Standby nicht irgendwie anders entlädt).
Ergebnis: Handy-Akku (39%) konnte ich auf 62% bringen, dann war leider das Laden beendet.

In der Produktbeschreibung wird ein Standby bis zu 6 Monaten versprochen. Das zweifle ich im Moment stark an.
Außerdem wäre das eine absolut unnötige Eigenschaft.
Aber ein paar Tage müsste es schon die Sicherheit geben, ein einsatzbereites Gerät bei sich zu führen.

Ich werde das weiter beobachten und die Ergebnisse in dieser Rezension anführen.

Bis dahin gibt es nur 2 Sterne, weil die hauptsächliche Funktion eines längeren Standbys von mir (noch) nicht bestätigt werden kann.


Eurovision Song Contest - Copenhagen 2014
Eurovision Song Contest - Copenhagen 2014
Preis: EUR 14,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechte technische Qualität, 26. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ok, was soll man sagen: Ich bin ESC-Fan und kaufe seit vielen Jahren die entsprechenden CDs.
Über den Contest selbst ist schon viel geschrieben worden - ich fand, es war in 2014 eine besonders gute Show mit sehr guten Beiträgen. Über die konkreten Platzierungen kann man sich streiten - muss man aber nicht.
Um so mehr habe ich mich auf die CD gefreut. Die vom Vorjahr liegt bei uns im Auto und verkürzt uns so manche lange Autofahrt.
Das gleiche hatten wir dieses Mal auch vor. CD wurde pünktlich vor einer Reise geliefert, also los.

Doch das Vergnügen wird einem verdorben - der Sound ist so (unterschiedlich) schlecht, dass man quasi permanent an den Klangreglern arbeiten muss. Manchmal fast schon übersteuert, manchmal extrem dumpf.
Beispielsweise klingt der niederländische Beitrag (2. Platz und für viele Leute der Favorit) derartig dumpf, dass man die Bässe fast ganz zurücknehmen muss.

Zunächst dachte ich, mein CD-Player im Auto ist defekt, aber andere Player bestätigen das Ergebnis.
Sehr ärgerlich.

Ich kann die Bewertung des Inhaltes und der Zusammenstellung einer Musik-CD nicht losgelöst von der technischen Klangqualität vornehmen, deshalb:
Nur "One point from the Moritz Max jury".


TV Das Original 06706 Balkon-Sonnenschirm "terracotta"
TV Das Original 06706 Balkon-Sonnenschirm "terracotta"
Preis: EUR 59,33

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bilder genau anschauen - Schirm nicht höhenverstellbar, 4. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Schirm hat ein großes Manko - er ist nicht höhenverstellbar. Das Produktbild (mit der Dame) suggeriert, dass unterhalb der Kurbel Stellknöpfe für die Höhe sind. Dem ist aber nicht so.

(1) Die Dame sitzt in der Sonne.
(2) Aufgespannt ist der Schirm viel höher als dargestellt. In Wirklichkeit könnte auch ein Zwei-Meter-Mann bequem unter dem Schirm stehen.

Das kleine Bild des aufgespannten Schirmes (mit Stuhl) zeigt deutlich das Problem: Wenn die Sonne senkrecht am Himmel steht, mag der Schutz ausreichend sein. Wenn sich die Sonne aber schon leicht senkt, möchte man den Schirm natürlich etwas tiefer stellen. Das ist nicht möglich - der Balkon liegt in der Sonne. Schatten hat man bestenfalls im dahinterliegenden Zimmer.
(Zum Vergleich: Stellen Sie sich vor, es regnet und Sie halten den Regenschirm anderthalb Meter über den Kopf ...)

Es läuft also darauf hinaus, dass ich mir den Schirm in der Höhe zurechtsägen muss. Ärgerlich!
Vor allem, wenn man berücksichtigt, dass ich ihn am 27.04.2014 für 59,39 € gekauft habe. (Aktueller Preis am 04.05.2014: 34,64€)

Im normalen Handel erhält man derartige Schirme leider nicht - man ist auf das Internet angewiesen. Aber in diesem Fall fühle ich mich ein bisschen verschaukelt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 16, 2014 7:44 PM MEST


Die Tochter des Samurai: Kriminalroman
Die Tochter des Samurai: Kriminalroman
von Sujata Massey
  Taschenbuch

1.0 von 5 Sternen Nicht der Rede wert, 10. April 2014
Das Buch ist oberflächlich
- bei der Charakterisierung der Personen,
- in der Darstellung der Orte des Geschehens sowie
- hinsichtlich des historischen Hintergrundes.

Das Buch ist banal
- hinsichtlich der sehr eindimensionalen Handlung sowie
- bei der meist sofortigen Lösung auftretender Schwierigkeiten der Personen
("Er fragte einen Freund beim amerikanischen Konsulat ...").

Insgesamt hat es den Stil eines Groschenromans, ist dafür aber viel zu lang.


Duell: Island Krimi
Duell: Island Krimi
von Arnaldur Indriðason
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Keine Lesefreude, 29. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Duell: Island Krimi (Gebundene Ausgabe)
So, ich habe mich durchgequält. Ich hatte mehrmals mit dem Gedanken gespielt, dieses Buch einfach zur Seite zu legen. Ich hatte jedoch ziemlich zeitig beschlossen, mich zu diesem Werk zu äußern. Und da wollte ich es schon komplett kennen.
Die ersten Bücher von Indridason habe ich seinerzeit regelrecht verschlungen - spannende Handlungen mit viel Lokalkolorit und einem Ermittlungsteam, das diesen Namen auch verdient.
Bei "Duell" fehlt mir vieles davon. Die Handlung ist trotz des attraktiven Nebenschauplatzes der Schach-WM 1972 in Reykjavik ziemlich dröge.

Die Kommissare befragen endlos verschiedene Leute, kommen aber nicht wirklich voran. Von der Ausgangssituation (siehe Klappentext) muss die Handlung nun irgendwie in Richtung der dem Autor vorschwebenden Lösung getrieben werden.
Dazu werden zum Teil hanebüchene Schlüsse gezogen bzw. unlogische Fragen gestellt.
So findet Kommissar Marian Briem ein paar Hundert (!) Meter entfernt vom Tatort (Kino) eine ausländische Zigarettenschachtel.
Daraus wird die Theorie aufgebaut, dass Ausländer im Spiel sein müssen! Wow!
Oder: Irgendein Kinobesucher hat einen Mann mit einer blauen Windjacke gesehen. Nun achten die Kommissare u.a. darauf,
ob auf der Beerdigung des Mordopfers ein Mann mit blauer Windjacke auftaucht. Also, wie blöd müsste der wohl sein.

Die zahlreichen Befragungen führen nicht wirklich weiter. Dazu muss man sagen, dass die Dialoge nicht flüssig geschrieben sind.
Sehr oft beginnen die Nachfragen der Kommissare mit den Worten "Willst Du damit sagen, dass ...", auch wenn der Befragte sich überhaupt nicht verklausuliert oder missverständlich geäußert hat. Außerdem ist zu spüren, dass die (schon lange in Island lebende) Übersetzerin der Indridason-Bücher wohl kein Gefühl (mehr) für flüssige deutsche Dialoge hat.
Ich vermute, dass sie bestimmte Wortstellungen des Isländischen beibehält, statt sie durch leichte Umstellungen "einzudeutschen".
Dadurch entsteht eine Sprödheit, die manchmal sogar sinnentstellend ist.

Hier einmal ein fiktiver Dialog, der das Problem beschreibt:
"Das Auto ist blau."
"Ist das Auto blau?"
Als Leser möchte man sagen: "Hast Du nicht zugehört ? Hat er doch gerade gesagt."

Jetzt stelle man sich vor, der kleine Dialog würde so lauten:
"Das Auto ist blau."
"Das Auto ist blau?"
Durch die Änderung der Wortstellung entsteht eine erstaunte Rückfrage. Und sicher ist es auch so gemeint.

Viele Dialoge in "Duell" lesen sich deswegen holprig, weil sie meistens in der ersten Form geschrieben sind, aber wohl doch in der zweiten gemeint sind.
Auch sonst gibt es im Text viele Stellen, bei denen es früher im Schulaufsatz eine dickes "A" für die Ausdrucksfehler gegeben hätte.

"Ein Pfleger im Sanatorium hatte ihr einen alten Strohhut geschenkt, um sich gegen die Sonne zu schützen, ..."
Gemeint ist natürlich "..., damit SIE sich gegen die Sonne schützen konnte."

Es geht hier keineswegs um Schulmeisterei, aber die doch recht zahlreichen sprachlichen Schwächen vergällen einem den Lesegenuss. Man komme mir an dieser Stelle nicht mit solchen Schlagworten wie "Beibehaltung der Authentizität" oder "nah an der Vorlage".

In der Handlung klärt sich letztlich alles vor allem deshalb, weil eine ehemaliger Kriminalbeamter den Inhalt abgehörter Telefonate kennt und Marian davon in Kenntnis setzt. Die Kommissare jedenfalls glänzen nie, z.B. durch einen klugen oder gar besonders pfiffigen Einfall.

Noch ein Wort zum "Duzen":
Im Einband wird darauf hingewiesen, dass das in Island übliche Duzen beibehalten wurde. Ja, warum eigentlich?
Ich erinnere an die Übersetzungen schwedischer Kriminalromane, wo (ebenfalls jeweils im Einband angemerkt) genau das Gegenteil gemacht und ausdrücklich mit der Erzeugung einer im Deutschen üblichen Redeweise begründet wird.

Also, ich werde erst mal nichts mehr von Indridason und seiner Übersetzerin zur Hand nehmen.
Es gibt übrigens auch Island-Krimis anderer Autoren/Übersetzer, die sich weit besser lesen.
Es geht also.


Die 5 Original Amiga Alben
Die 5 Original Amiga Alben

5.0 von 5 Sternen Karussell - ist das eine klasse Musik !, 21. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die 5 Original Amiga Alben (Audio CD)
Ich möchte an dieser Stelle keine Einzelkritik der 5 Alben vornehmen. Der Wert dieser Sammlung besteht in der Vollständigkeit.
Wie immer bei den AMIGA-Ausgaben mit sehr liebevoll gestalteten CD-Covern der Original-LPs und einem gut geschriebenen Booklet.

Die ersten 3 Alben ("Entweder oder", "Das einzige Leben", "Schlaraffenberg"):
Das ist Karussell (noch mit Cäsar) wie ich sie mochte und immer noch mag. Texte und Musik bildeten immer eine Einheit, es gibt einfach keine belanglosen Lieder. Und wer sie damals live erlebte weiß, dass dies auch für die Band das Wichtigste war. Keine aufgesetzte Bühnenshow, keine Faxen.
Erwähnen möchte ich, dass mich der Sound positiv überrascht. Falls die Aufnahmen remastered wurden, dann sehr sorgfältig und vorsichtig, so dass keine "neuen" Lieder entstanden sind.
Dafür gibt es die 5 Sterne.

Die Alben 4 und 5 sind halt dabei, Karussell war zu dieser Zeit schon in Richtung Pop und Hitparaden-Songs unterwegs.
Den Klassiker "Als ich fortging" muss man natürlich erwähnen, auch "Wie ein Fischlein unterm Eis".
Aber viele Songs haben schon den typischen 80er-Plastiksound. (Kann man übrigens auch bei den späteren Stern-Meißen-Alben beobachten.)

Insgesamt bin ich froh, dass ich meine damalige Lieblingsband jetzt endlich komplett im CD-Schrank habe.


VEGA Power 20+ Aluminium DVB-T Stabantenne | Signalstark in allen Bereichen | Magnetfuß & 3m Kabel | mit 20dB+ Gain aktiv Verstärkung | für alle DVB-T Receiver, Sticks & Radio
VEGA Power 20+ Aluminium DVB-T Stabantenne | Signalstark in allen Bereichen | Magnetfuß & 3m Kabel | mit 20dB+ Gain aktiv Verstärkung | für alle DVB-T Receiver, Sticks & Radio
Wird angeboten von Vega Solutions GmbH
Preis: EUR 20,79

5.0 von 5 Sternen Für Einsatz in Berlin sehr gut geeignet, 10. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich möchte es kurz machen:
Die Antenne liefert eine erstaunliche Bildqualität (ca. 50 Sender), und zwar mindestens die gleiche, die ich mit einer anderen Antenne (Schwaiger ZA8960 011 DVB-T Zimmerantenne) erreiche.
Da mir bei vielen Rezensionen zu diesem Produkt ein entsprechender Hinweis fehlt: Örtlichkeit des Einsatzes ist Berlin, knapp 10 km vom Alexanderplatz entfernt.
Also wer bisher mit einer etwas größeren Antenne arbeitet, kann es getrost mal mit dieser hier versuchen.

Besonders gefällt mir die Tatsache, dass kein separater Stromanschluss (sprich: kein zusätzlicher Kabelsalat) erforderlich ist.


Wittstock Statt Woodstock
Wittstock Statt Woodstock

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Na ja ..., 3. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wittstock Statt Woodstock (Audio CD)
Zunächst: Erstaunlicherweise stimmt die auf dem Cover (und in der amazon-Artikelbeschreibung) angegebene Titelreihenfolge nicht mit der tatsächlichen überein: Titel 1 bis 6, 8 bis 12 und 16 sind richtig angegeben, dazwischen ist sie etwas durcheinander gekommen. Aber geschenkt.
Oder habe ich eine vielleicht irgendwann mal sehr wertvolle Fehlpressung bekommen ? :-)

Einige Titel (Hansi Biebl, Engerling, Monokel, Jonathan) sind echte Klassiker, da kann man nichts falsch machen. Zwei Titel der Amiga-Blues-Band entschädigen ein bisschen dafür, dass es die einzige LP der Band ("Not Fade Away") leider nicht auf CD gibt. (Oder doch ? Dann her damit !)

Andererseits ist manche Band vielleicht wirklich aus rein historischen Gründen auf die CD gelangt, wie Brot & Salz, Vital, Centrum. Die Texte sind zum Teil DDR-typisch positivistisch angehaucht, fast schon singeklub-verdächtig. Beispiel "Blues für Städte" oder aber "Blues vom Abschied".

Kostprobe ("Blues vom Abschied", Brot & Salz):
"Hier ruht mein Stolz in dieser Erde / die ich bebaut hab schönes Land.
Hier brennt mein Mut in dieser Flamme / die uns das Eis bricht schönes Licht.
So brach ich auf, dies Land zu baun, auch für mich / und lernte meinen Händen traun, und den Leuten hier.
Ich hab die ganze kalte Nacht über den Abschied nachgedacht / von dieser Stadt."

Bei solcher Lyrik hätten (bzw. haben) sich die Fußzehen in den Jesuslatschen von selbst hochgerollt.
Nur weil im Titel das Wort "Blues" vorkommt, ist es eben noch keiner ...
(Monokel hat dafür den Begriff der "Singenden Schlaftabletten" kreiert.)

Ich weiß, dass OMEGA ein Riesenfangemeinde in der DDR hatte, aber "Untreue Freunde", gesungen in einem furchtbar radebrechendem Deutsch ist sicher nicht das Nonplusultra für das geneigte Blueser-Ohr.

Und die Klaus-Renft-Combo (die ich übrigens sehr mag) musste eben auch noch drauf, die Nummer "Mama" stuft man aber auch eher als Funk ein. Dagegen hätte z.B. "Mein Bruder Blues" von Karussell besser gepasst. Beide Titel wurden von Cäsar gesungen.

Also, mehr als 3 Sterne mache ich nicht locker. Man muss halt am Player ein paarmal die Skip-Funktion bemühen bzw. bei der MP3-Kopie für unterwegs ein paar Titel weglassen.
Der Vorgänger "Bye Bye, Lübben City: Bluesfreaks, Tramps und Hippies in der DDR (Soundtrack zum Buch)" wird nicht getoppt.
Aber so ist es ja oft mit Fortsetzungen ...
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 31, 2014 5:44 PM MEST


Pelagia und der schwarze Mönch: Roman
Pelagia und der schwarze Mönch: Roman
von Boris Akunin
  Taschenbuch

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langeweile auf hohem Niveau, 5. Mai 2011
"Die erste Seite eines Buches muss so spannend sein, dass man weiterlesen möchte." sagte einst ein berühmter Literat. Nun gut, die erste Seite des Werkes erfüllt durchaus diesen Anspruch. Aber danach geht es wirklich sehr, sehr zäh weiter. Ich beherzige einen Satz von Elke Heidenreich: "Wenn sich auf den ersten 100 Seiten zwischen dem Buch und mir keine Liebesbeziehung ergeben hat, lege ich es zur Seite."
Nach ca. 100 Seiten weiß man nicht viel mehr, als man durch den Klappentext erfahren konnte. Es schleppt und schleppt sich dahin. Die Protagonistin (Pelagia) kennt der Leser zwar vom Buchtitel, aber ins Geschehen hat sie noch nicht wirklich eingegriffen.
Auch wenn der Schreibstil (Akunin wird als Essayist vorgestellt) etwas anspruchsvoller ist (gut so), so muss doch die Handlung auch irgendwie vorankommen. Schließlich liest man einen Kriminalroman.
Mark Twain oder Edgar Allan Poe hätten aus dem Stoff eine schöne (vor allem kürzere) Erzählung gemacht.
Also, nach einem Viertel der Lektüre werde ich das Buch wieder dem Book-Crossing überantworten ...


Seite: 1 | 2