Profil für T. Sliwon > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von T. Sliwon
Top-Rezensenten Rang: 78.706
Hilfreiche Bewertungen: 90

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
T. Sliwon
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Dead Space 2 [PC Origin Code]
Dead Space 2 [PC Origin Code]
Preis: EUR 8,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Spiel für Erwachsene, 27. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Download und die anschließende Installation des Spieles über Plattform Origin funktionierte einwandfrei.
Das Spiel ist super, alles bestens, schön das man nun auch auf Amazon "ab 18" Spiele kaufen kann und sich die nicht mehr importieren muss!


Bao Yuan Shou Yi Yan Jin Ye
Bao Yuan Shou Yi Yan Jin Ye
Preis: EUR 1,29

5.0 von 5 Sternen Wunderschön und Kraftvoll!, 17. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bao Yuan Shou Yi Yan Jin Ye (MP3-Download)
Für mich das perfekte Lied zur Meditation.
Ich lasse dieses kraftvolle Lied auch so neben der Arbeit am PC laufen und bin begeistert von den schönen Klängen.
Ich kann es sehr empfehlen!


Soul Song of Yin
Soul Song of Yin
Preis: EUR 1,29

5.0 von 5 Sternen Läuft pausenlos in Endlosschleife, 15. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Soul Song of Yin (MP3-Download)
Der Soul Song of Yin spricht alle Seelenhäuser oder auch Energiezentren (Chakren) an. Ein wunderbares Lied um den Körper durch Meditation wieder in Balance zu bekommen.
Bei mir läuft es die ganze Zeit am Rechner in Endlosschleife.
Auch abseits der Meditation ist das einfach ein wunderschönes Lied!

Wer auf youtube "Divine Transformation Series, Divine Soul Song of Yin Yang" eingibt, findet übrigens auch eine Videoaufzeichnung über dieses Lied bzw. die Hintergründe dazu. Sehr interessant und zu empfehlen!

Ich würde es wieder kaufen!


Transformers: Untergang von Cybertron
Transformers: Untergang von Cybertron

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Spiel 2012? - Transformers Fall of Cybertron rockt!, 5. Januar 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Tja wo soll man bei diesem Meisterwerk anfangen?
Beim super Sound, der bombastischen Grafik, dem flüssigen schnellen gameplay?

Die Trailer hatten nicht zu viel versprochen, Fall of Cybertron bzw. Untergang von Cybertron spielt in den letzten Tagen des Planeten Cybertron nachdem Megatron den Kern des Planeten im Vorgänger "War for Cybertron" (welches ebenfalls ein sehr gutes Spiel ist) mit dunkler Energie verseucht hat.

Die Story geht gleich dort weiter, wo sie im Vorgänger aufgehört hat. Zwingend notwendig ist es zwar nicht, aber wer den Vorgänger gespielt hat, findet einige Verweise zu den Ereignissen des Vorgängers. Klasse!

Transformers Fall of Cybertron ist ein sehr gutes Actionspiel geworden, wer Transformers Fan ist, und vor allem die original Comic Serie mag, muss dieses Spiel einfach spielen denn es ist der Hammer!

Wie aus dem Vorgänger gewohnt spielen wir einen Teil der Singleplayer Kampagne als Autobots, die andere als Decepticons. Damit schaffen die Entwickler es zum einen den Spieler bestens in die Story zu involvieren, und zum anderen macht es einfach einen Riesenspaß auf beiden Seiten spielen zu dürfen und so hin und her gerissen zu werden was die Story betrifft.

So ist die letzte Finale Mission für mich eindeutig das Beste was ich in den letzten 20 Jahren in Videospielen erlebt habe. In einer Mission wechselt man mehrmals die Seiten, bekämpft den Transformer den man Minuten vorher noch selber gesteuert hat, ganz ganz großes Kino und ein Actionfeuerwerk an das man sich lange erinnern wird.

Grafisch spielt Transformers Fall of Cybertron sicher in der oberen Liga mit. Die Unreal Engine 3 wurde kräftig aufgebohrt und schafft es riesige Außenareale darzustellen. Ständig ist etwas los auf dem Bildschirm, untermalt von Filmreifer Musik und tollen Stimmen, zum Teil von den englischen original Sprechern.

Die Steuerung ist auch auf dem PC mit Maus&Tastatur gut gelungen. Typische WASD+Q,E und Leertaste. Mehr braucht man nicht. Ob es mit Gamepad besser zu Steuer wäre kann ich nicht sagen, aber ich kam mit der typischen PC Steuerung bestens klar.

Aber Sound und Grafik sind nur eine Seite der Medaille. Viel wichtiger ist der Spielspaß und der gehört mit zum besten was ich seit Jahren erlebt habe. Die Entwickler haben es wirklich geschafft ein Spiel zu entwickeln, in dem es praktisch keine Langeweile gibt. Keine lästigen Laufwege in denen nichts passiert.
Im Gegenteil, jede Mission wechselt man den Charakter und jeder Transformers hat andere Fähigkeiten die man einsetzen muss. Das Leveldesign greift dabei genau diese Fähigkeiten auf. Ob man sich mit Hilfe von Metroplex und seinem mächtigen Artillerieangriff durch die Gegner bombt, oder mittels Tarnvorrichtung in eine Basis schleicht, mit einem Enterhaken von Plattform zu Plattform hangelt, jede Mission spielt sich anders und jede Mission hat mehrere Highlights. Und wenn man denkt, *wow* das war cool kommt etwas neues und setzt dem noch eines oben drauf. In der Form wie hier habe ich das (über 20 jährige Spielerfahrung wohlgemerkt) noch nie erlebt. *Daumen hoch*
Natürlich kommt ein Großteil der Atmosphäre durch die bekannten Transformers Figuren zustande, wer sich mit dem Transformers Universum nicht auskennt bekommt hier ein klasse Actionfeuerwerk geboten.
Wer Transformers Fan ist, bekommt hier nicht nur das derzeit beste Transformers Spiel vorgesetzt, sondern das Spiel seiner Träume!

Genauso stelle ich mir die Transformers vor. Emotionale Momente, bombastische Action, coole Charaktere erstklassiges Leveldesign und Spielspaß wie nie zuvor gesehen. Hier stimmt einfach alles. Dieses Spiel ist daher zurecht in meiner Top3 der besten Spiele 2012.

Klare Kaufempfehlung von mir.

Ps.:
Den Multiplayer Modus habe ich bisher nur ganz wenig getestet. Auf den ersten Blick ähnelt der aber dem aus dem Vorgänger. Leider gibt es keine dedicated Server, also die Möglichkeit selber einen Server aufzusetzen. Man muss daher auf den Server vom Hersteller spielen wo sich wohl leider einige Cheater tummeln.
Das Spiel würde ich primär als Singleplayer Spiel betrachten, der online Modus reicht aber locker für einige Stunden Spielspaß. Man wählt wieder aus verschiedenen Klassen einen Charakter aus den man selber in Farbe und Form verändern kann. Neue Sachen muss man frei spielen. So bekommt man für einen Frag oder wenn man ein online Match gewinnt Punkte die man dann in seinen Charakter investieren kann. So macht es Sinn, einige Spiele zu spielen um möglichst viele Dinge freizuschalten. Auch wenn das meiste nur kosmetischen Zweck hat.

Pss.: Das Spiel benötigt Steam und es werden bei der Installation etwas über 3 GB an Daten aus dem Netz geladen. Also für die erstmalige Installation muss man zwangsläufig online sein, das gilt auch wenn man die DVD im Laden gekauft hat. Am besten sitzt man an einer schnellen DSL Leitung, bei meinem DSL 6000 hat die Installation von DVD und Daten aus dem Netz ca. 40 Minuten gedauert. Später kann man das Spiel im offline Modus auch ohne Internet spielen sofern man den Steam offline Modus aktiviert.

Die Sprachausgabe ist englisch, alle anderen (Menüs, Untertitel) sind aber auf deutsch.


KOSMOS 691745 - Die Legenden von Andor, Kennerspiel des Jahres 2013
KOSMOS 691745 - Die Legenden von Andor, Kennerspiel des Jahres 2013
Preis: EUR 27,11

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Spiel, ich will mehr!, 2. Januar 2013
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Hier mein kleiner Bericht über die Legenden von Andor.
Man spielt dieses Spiel, welches für 2-4 Personen ausgelegt ist, im Team zusammen mit seinen Mitspieler, und erlebt 5 Legenden die einem nach und nach mehr fordern und auch immer komplexer werden.
Das Spiel selber ist wunderschön gestaltet. Der Spielplan ist beidseitig bedruckt, da einige der 5 Legenden (separate Abenteuer die man am besten nach einander spielt) auf der Oberwelt und einige in der Unterwelt/Miene spielen. Auch die Figuren, Gegenstände und Karten sind sehr schön gezeichnet, so dass das Spiel schnell eine spannende Fantasiestimmung aufbaut der man sich nur zu gern hingibt.

Gelegenheitsspieler und Anfänger werden dabei erstklassig in das Spiel eingeführt. Das muss ich wirklich einmal erwähnen!
Noch nie (mit Ausnahme von „Mensch Ärgere Dich“ vielleicht :-) ) wurde ich so gut in ein Spiel und seine übersichtlichen Regeln eingeführt. Eh man sich versieht beginnt das Spiel auch schon und der Spaß beginnt.
So muss das sein (mal mit dem erhobenen Finger auf Agricola zeig, wo man nach dem lesen der Anleitung erst mal ein Youtube Lets play anschauen muss, weil es so schlecht erklärt wird...)

Das Spiel besteht aus 5 Legenden. (1 Bonus Legende sowie ein neuer Charakter gibt es auf der Webseite des Spiels zum kostenlosen download)
Die 1. Legende, also das erste Spiel macht die Spieler zum einen mit den Grundlagen des Spieles vertraut, zum anderen ist es weit mehr als ein Tutorial, da es auch gleich eine erste tolle Geschichte erzählt, die Lust auf mehr macht. Klasse gelöst!

Zwar weiß man zu Beginn nicht was eigentlich Ziel des Spieles ist, aber die Bedingungen für den Sieg oder eine Niederlage wird einem über sogenannte Legendenkarten im Laufe des Spieles erklärt. Nach jeder Runde geht der "Zeit/Erzählzeiger" ein Feld weiter und nach einer bestimmten Anzahl an Runden passiert immer etwas Neues in der Welt von Andor was dann die Story voran treibt.
Meistens sind das Storyelemente, aber je nach gespielter Legende können auch weitere Ereignisse die nichts mit der Story zu tun haben auftauchen. Z.b. das erscheinen weiterer/neuer Monster.
Auch sonst passiert immer etwas in der Spielweit durch Ereigniskarten die vor jeder Runde gezogen werden, oder durch bestimmte Felder (Nebelplättchen) aufgedeckt und ausgeführt werden müssen.
Das alles hat den großen Vorteil, dass jedes Spiel immer anders verläuft. Zwar bleiben die Siegbedingungen gleich, aber das was zwischendurch in der Welt passiert und einem das Leben erleichtert oder erschwert, ändert sich jedes Mal. So gesehen kann man jede Legende beliebig oft spielen und kein Spiel wird dem vorherigen gleichen.
Mehr Wiederspielwert geht nun wirklich nicht mehr! *Daumen hoch*

Wie anfangs erwähnt spielen alle Mitspieler zusammen. Als Spieler sind wir sind ständig im Gespräch, planen jeden Schritt zusammen. Wer sich gut abspricht kann verschiedene taktische Vorgehensweisen durchsprechen. Greift ein Spieler ein Monster an, oder greifen wir besser im Team an um zusammen zu kämpfen? Das kann Vor-und Nachteile haben. Gemeinsam kämpfen ist immer eine gute Idee, aber dadurch kann ein zweites Monster vielleicht näher an die Burg kommen, da wir unsere Kräfte an anderer Stelle gebündelt haben. Es entsteht ein ständiges Abwegen, da je nach Spieleranzahl nur eine bestimmte Anzahl an Monstern die Burg erreichen darf und man nicht überall gleichzeitig sein kann. Gerade in der Anfangsphase sind auch die kleineren Monster stark und nicht leicht zu besiegen (Würfelglück). Da huscht einem schon mal ein Monster durch die Finger und belagert die Burg. Oder man lässt Monster bewusst passieren, da man andere Pläne ausgearbeitet hat? Man kommt auf jeden Fall ins Gespräch; einfach Top sowas!

Für uns sind die Legenden von Andor ein Spiel welches nicht nur durch seinen Fantasieflair besticht, sondern uns auch ins Gespräch bringt. Im Koop zu spielen macht uns viel Spaß, und dann macht es auch nichts wenn man mal an einer Legende scheitert. Das ist Ansporn sich noch besser abzusprechen, denn das Spiel ist auch sehr belohnend wenn man dann gewonnen hat. Wenn dann nach 2-3 Stunden (je nach Legende und auch Spielerfahrung) der Sieg errungen wurde, macht es einfach einen riesen Spaß sich ab zu klatschen und den Sieg zu feiern. Wohl wissend das weitere Legenden schon darauf warten von uns gespielt zu werden.

Aber der Anfänger wird, und das finde ich auch sehr gut gelungen, niemals von der Fülle an Gegenständen überrumpelt.
Jede Legende führt neue Gegenstände und Monster ein. So wird es niemals langweilig und der gewillte Einsteiger wird nicht gleich von einem dicken Regelwerk und Itemsflut überrollt. Generell sind die Regeln leicht verständlich und das Spiel sehr übersichtlich designt. Hier steht eindeutig spielen im Vordergrund und nicht das Lesen einer Anleitung. *noch mal Daumen hoch*

Wer also gerne mit seinen Mitspielern im Team spielen möchte und auch nur ein klein wenig Interesse an Fantasiegeschichten hat kann ohne Bedenken zugreifen. Die Welt rund um die Legenden von Andor verzaubert einen, erzählt spannende Legenden und lädt zum Erforschen ein.
Es ist mein Spiel des Jahres und vor allem ein Spiel welches wir noch lange weiter und wieder spielen werden.
Wer nicht genug bekommt kann sogar eigene Legenden und Charaktere erstellen und so für ungezählte Spielstunden sorgen.

5 Sterne von mir.
Klare Kaufempfehlung!
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 5, 2013 2:14 PM CET


Intel Core i7-3770 Prozessor der dritten Generation (3,4GHz, L3-Cache, Sockel LGA 1155, 77W TDP)
Intel Core i7-3770 Prozessor der dritten Generation (3,4GHz, L3-Cache, Sockel LGA 1155, 77W TDP)
Wird angeboten von Noracom
Preis: EUR 272,53

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr schnelle CPU, perfekt zur Videobearbeitung, 16. August 2012
Letzte Woche habe ich mir einen neuen Rechner zusammen gebaut, der vorwiegend zur Video- und Grafikbearbeitung verwendet wird. Mein System basiert auf diesem Intel i7-3770 Prozessor und ich bin begeistert.

Wer sich heute einen neuen Rechner kauft, kann ohne bedenken zugreifen, vor allem da zur Zeit nichts den Intel CPU's Leistungstechnisch das Wasser reichen kann.

Wer dazu noch 8 oder 16 GB-Ram kauft + entsprechendes Mainboard kann sich so relativ günstig einen sehr schnellen Rechner zusammen bauen der genug Leistungsreserven für kommende Aufgaben hat....und günstiger und schneller als so mancher fertig PC ist...

Wer nur spielen will könnte ggf. mit einem i5 3450 besser fahren, da das Preis/Leistungsverhältnis hier günstiger ist. Wer aber Videobearbeitung betreiben will, sollte schon zur i7 Generation greifen, da die nun doch noch um einiges schneller sind.

Ich bin total zufrieden mit dieser CPU!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 5, 2012 1:04 PM MEST


ARCTIC Freezer XTREME Rev. 2 - Prozessorkühler für Power-User - kompatibel mit Intel- bis zu 160 Watt Kühlleistung durch 120 mm PWM-Lüfter
ARCTIC Freezer XTREME Rev. 2 - Prozessorkühler für Power-User - kompatibel mit Intel- bis zu 160 Watt Kühlleistung durch 120 mm PWM-Lüfter
Wird angeboten von Nord PC GmbH & Co. KG
Preis: EUR 31,90

5.0 von 5 Sternen Guter Kühler, 16. August 2012
Ich hab mir letzte Woche einen neuen Rechner zusammen gebaut und den Boxed Lüfter vom Intel i7 3770 gar nicht erst eingebaut, sondern gleich diesen Artic Freezer Xtreme Rev.2.
Der Einbau ging sehr einfach und schnell über die Bühne, also auch Leute die das nicht jeden Tag machen, und sich daher etwas Zeit lassen, sollten den Lüfter in 5-10 Minuten installiert bekommen.

Die Anleitung ist ausreichend. Sehr positiv war, dass die Wärmeleitpaste schon aufgetragen war.
Nur die 4 PVC- Befestigungsstifte schienen mir im Vorfeld etwas dünn, aber meine Sorge war unberechtigt, die halten dann doch so wie sie sollen.
Bin sehr zufrieden und würde diesen Lüfter wieder kaufen.
Verwendet wird er auf einem Gigabyte GBT GA-H77-DS3H Mainboard mit Intel i7 3770, also Sockel 1155.


Kein Titel verfügbar

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Mainboard, 16. August 2012
Beim Zusammenbau des neuen Rechners ist man immer froh, wenn es eine gute Dokumentation der neuen Hardware gibt.
Genau das bietet das Gigabyte GBT GA-H77-DS3H.
Alles ist sehr gut beschrieben, wer des englischen mächtig ist, wird alle nötigen informationen finden um alle Stecker richtig mit dem Board zu verbinden.

Das war nicht mein erster Board was ich verbaut habe, aber hier ist es mir richtig positiv aufgefallen.

Zusammen mit einem i7 3770 und 16 GB DDR3 Ram läuft das Board bei mir schön rund, bin sehr zufrieden damit und würde es wieder kaufen. Allerdings wurde mein Arbeitsspeicher vom Bios per standard Einstellung mit 1333 Mhz getaktet, obwohl es sich um 1600 Mhz Speicher handelt. Das musste ich Manuell umstellen. Ob das bei anderen Boards auch so ist kann ich nicht sagen, wer aber Ram mit 1600 Mhz Speichertakt einbaut braucht dafür zwangsläufig einen Ivy Brigde CPU (i7). Diesen Hinweis habe ich nur im Handbuch gelesen, glücklicherweise hatte ich eh einen i7 gekauft. Also wer 1600er Speicher verbauen will, einfach mal im Bios schauen ob der richtig erkannt wird.

Wer ein gutes Board sucht, hat es hier gefunden!


Warhammer 40.000: Space Marine - First Edition (uncut)
Warhammer 40.000: Space Marine - First Edition (uncut)
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 7,49

4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Spiel, 15. August 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Warhammer 40.000 Space Marine war mein erstes Spiel aus dem Warhammer Universum und hat mich gleich positiv überrascht, weil es einen schnell in seinen Bann zieht.
Leider sind es Schlauchlevels mit nicht enden wollenden angreifenden Orks, aber auf der anderen Seite macht es verdammt viel Spaß sich durch die angreifenden Grünhäute zu schnetzeln.
Interessanterweise wird das auch nie langweilig, sonder hat mich die ganze Zeit über an den Monitor gefesselt.
Leider war das Spiel nach rund 8 Stunden vorbei, wobei mir die Story so gut gefallen hatte, dass ich mit der Spielzeit an sich doch zufrieden war. Es wurde nichts künstlich in die Länge gezogen, Storytechnisch haben die Entwickler alles richtig gemacht. Und das ich bei einem Spiel was so schnell vorbei ist am Ende sagen kann, dass alles passt so wie es ist, kommt auch nicht oft vor. Respekt an den Entwickler. Lieber 8 Stunden Vollgas als langweilige Spiele die künstlich in die Länge gezogen werden.

Was mir nicht so gefallen hat, war das etwas behäbige movement der Spacemarines. Ok, es macht schon Sinn das man in einem stark gepanzerten Anzug nicht munter durch die Gegend springt, dennoch war es manchmal etwas zu lahm für mich. Aber das ist Geschmackssache.

Beeindruckt haben mich wiederum die riesigen Gebäude in denen man sich bewegt. Das schaut schon sehr beeindruckend aus, wobei die Texturen an sich etwas mehr Farben vertragen könnten und viele Gänge sich irgendwie auch wiederholten.
Aber auch hier schafft es der Entwickler die schwächen im Leveldesign zu kaschieren, in dem die Gebäude einfach Monumental ausschauen und ich des öfteren einfach vor Ehrfurcht stehen blieb und einfach nur die Gebäude bewunderte.

Besonders gefallen hat mir zudem die Sprache der Orks. Die ist einfach genial :-)

Dieses Spiel hat mich neugierig auf das Warhammer Universum gemacht, sodass ich gleich nach Beendigung dieses Spieles ein weiteres Warhammer-Spiel (Dawn of War2 Retribution) gekauft habe. Auch dort ist wieder die geniale Orksprache dabei, einfach Top!

Fazit:
Das Spiel hat sicher ein paar Macken, nämlich die kurze Spieldauer wenn man es mal objektiv betrachtet.
Auch die Levels hätte mehr Farbe und ein besseres Design vertragen können. Aber, Warhammer Spacemarine macht soviel Spaß, dass man diese kleineren Mängel schnell vergisst und hiermit eine Menge Spaß haben kann.
Ich würde es wieder kaufen!
4/5 Sterne


Transformers: Kampf um Cybertron
Transformers: Kampf um Cybertron
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 14,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach genial!, 15. August 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Ich kann echt nur 5 Sterne für Transformers War for Cybertron geben, denn es ist ein richtig gutes Actionspiel geworden. Die Atmosphäre ist sehr gut gelungen und fängt perfekt die Stimmung aus den original G1 Comics ein.
Für mich als Transformers Fan ist es natürlich besonders schön zu sehen, dass dieses Spiel genauso wie sein Nachfolger "Transformers Fall of Cybertron" nicht auf den letzten Kinofilmen basiert, sondern auf der original Comicserie aus den 1980er Jahren.

Technisch ist das Spiel dank Unreal3 Engine auch heute noch sehr sehr hübsch anzuschauen.
Die Steuerung geht schnell und eingängig von der Hand, vor allem im Mulitplayer zahlt sich die verwendete Engine aus, denn die ermöglicht ein sehr temporeiches Spielerlebnis, was mir als jahrelangen quake3 Spieler natürlich sehr entgegen kommt. Ich finde das viel besser als diese langsamen Taktik-shooter die es heute (fast) nur noch gibt.
Erwähnen muss ich noch die wirklich beeindruckenden Animationen wenn sich ein Transformer transformiert. Das kann man zu jeder Zeit machen und es schaut auch nach x Spielstunden immer noch beeindruckend aus.

Wer mit Transformers nicht soviel anfangen kann findet hier ein grundsolides Actionspiel. Wer Transformers Fan ist, muss es einfach spielen, denn nirgends sonst wurden die Transformers so gut in Szene gesetzt wie hier. (Fall of Cybertron ist zum Zeitpunkt dieser Rezension noch nicht erschienen).

So wie dieses Spiel hätte ich mir die Transformers Kinofilme gewünscht!

Ps: Das Spiel braucht Steam, was einige sicher nicht mögen, ich persönlich mag Steam und seine Vorteile.
Der Vorteil mit Steam bei diesem Spiel ist einfach der, dass man das Spiel in verschiedenen Sprachausgaben spielen kann. Vor allem Soundwave hört sich auf englisch so an, wie in der englischen original Comicserie. Ist mir gleich positiv aufgefallen. Aber auch die deutsche Sprachausgabe ist meiner Meinung nach sehr gut geworden.

Dank Steam kann man es ja auf Deutsch und anschließend noch mal auf Englisch durchspielen :)


Seite: 1 | 2 | 3