Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für markus thyler-bertram > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von markus thyler-...
Top-Rezensenten Rang: 6.027.633
Hilfreiche Bewertungen: 20

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
markus thyler-bertram

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
An einem Tag für rote Schuhe: Roman
An einem Tag für rote Schuhe: Roman
von Kerstin Grether
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starke Sprache und Figuren., 23. August 2014
Ich habe das buch am donnerstag gekauft und heute am samstag schon fertig gelesen. jetzt muss ich meine absolute leseempfehlung ausgeben. es ist das 1. mal dass ich ein roman von einer deutschsprachigen autorin gelesen habe das mich vom sog her an romane von angelsaechsischen autoren wie irvine welsh oder nick hornby erinnert hat. diese rocknroll artige schnelle erzaehlweise. und gleichzeitig eine fuelle von details und sachkenntnis. wie etwa ueber krasse ernste themen. oder auch popthemen. ich musste sogar auch an clemens meyer denken. auch wenn dieses buch inhaltlich ganz anders gestrickt ist. es gibt wenig deutschsprachige autoren die mich mit ihrer rockigen sprachkraft mitnehmen koennen. auch die leisen toene, manchmal suessen toene sind gelungen. es wundert mich nicht dass die autorin auch songwriterin ist. So geht es im buch um das musikgeschaeft was wohl ziemlich uebel sein kann fuer eine saengerin. ihr naehster vertrauter ist ihr freund. und der ist ihr produzent ihrer band. und er hat sie verlassen. so beginnt der roman. gleich am anfang lernt die hauptfigur lilly vegas die aufmuepfige irgendwie ziemlich kaputte schuelerin kennen. die beiden freunden sich an und ihre welten verbinden sich. dabei gut dass die 32-jaehrige saengerin viel von der 17-jaehrigen bloggerin lernt. sie hat es schon geahnt aberves war ihr nicht so klar in was fuer einer kultur wir leben. wo zumindest eine leichte gewalt gegen frauen salonfaehig ist. fast hip. Es ist nicht das generationenklischee dass die juengere von der aelteren lernt und die erwachsene der jugendlichen tipps gibt. wie man es sonst so liest. jede hat der anderen was zu geben. die juengere ist noch nicht betriebsblind gegenueber der gesellschaft. die erwachsene hilft der schuelerin sich gegen das schulmobbing zur wehr zu setzen... denn jasmina wird gemobbt weil sie sich ihre individualitaet bewahrt. ihre zwillingsschwester candice naeht ihre bunte garderobe selber jasmina macht sich in blogs luft. sie lassen sich nicht verbiegen. Lilly erklaert ihnen dass es trotzdem weh tut gemobbt zu werden. auch wenn die zwillinge den schmerz beiseite schieben um weiter sich selbst sein zu koennen... Dabei ist es trotzdem von vorne bis hinten lustig zu lesen und ich habe beim lesen manchmal an "herr lehmann" gedacht. einfach weil die figuren gezeigt werden wie die ihre fixen ideen und horrorgedanken immer und immer wieder aussprechen duerfen. jasmina zum beispiel kann sich gar nicht mehr beruhigen: schon im ersten kapitel bricht es immer wieder aus ihr heraus: ich kann nicht mehr ich will nicht mehr ich halte die scheissschule nicht mehr aus.- Hier duerfen die personen zu sich und wofuer sie leidenschaft haben ausleben. so lass ich mir das reden ueber sexismus gefallen.


Im Stein: Roman
Im Stein: Roman
von Clemens Meyer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,99

12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen rundum gelungener gegenwartsroman, 21. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Im Stein: Roman (Gebundene Ausgabe)
ich habe mir die rezensionen auf dieser seite durchgelesen. ich lese auch gerade den roman von clemens meyer "im stein". ich habe es noch nicht ganz bis zu ende gelesen, aber nicht weil es so langweilig oder schwer lesbar wäre, sondern weil mich das buch so sehr mitnimmt, dass ich immer mal wieder absetze - und kapitel nochmal lese.

ich verstehe nicht, was man an diesem buch nicht verstehen kann. ich verstehe das nicht. normalerweise lese ich gerne schriftsteller aus dem englischsprachigen raum wie irvine welsh oder nick hornby (die ja auch manchmal unter den unschönen begriff "männerliteratur" gefasst werden), bei denen auch oft die eher krassen themen und hobbys unserer zeit im mittelpunkt stehen. und die trotzdem, mit einer feinen beobachtungsgabe ausgestattet, ein gefühl für stimmungen, menschen und die atmosphären ihrer zeit aufbringen. die erklärten vorbilder von clemens meyer, hubert fichte oder alfred döblin, habe ich nicht gelesen. aber trotz mangelnder vorbildung im meyerschen sinne, finde ich diesen roman "im stein" rundum gelungen.

montagetechnik und brüche, die herr meyer in diesem roman anwendet, sind so gekonnt und stimmungsvoll arrangiert, dass der übergang von einer beobachtung zur nächsten; von einer stimmung zur anderen, eher angenehm den lesefluss beschleunigt als dass hier tatsächlich brüche entstehen würden oder kompliziertheiten, die nicht nachvollziehbar wären. verstörend ist eher der inhalt. ich finde es kunstfeindlich und dumm, dass die rezensenten auf dieser seite sich auch noch damit rühmen, dieses buch nicht zu verstehen. anstatt sich zu überlegen, ob mit ihren lesefähigkeiten etwas nicht stimmt.

meiner meinung nach liegt das gar nicht an der form, denn montagetechnik und sprünge sind ja keinesfall ungewohnt in der weltliteratur, und meyer setzt sie äußerst sinnlich und gekonnt ein. es gibt auch immer wieder songtextzitate, so dass man beim lesen manchmal das gefühl hat, man würde an einem radio drehen. das ist sehr gut gemacht! keine frage. und es liest sich auch gut und flüssig.

es müsste eigentlich jedem auffallen, wie sehr dieses buch die sinne erfasst. und deshalb habe ich die vermutung, dass es am inhalt liegt und gar nicht an der form weshalb es als unverständlich empfunden wird. hätte meyer - wie zB irvine welsh - über mehrere heroinabhängige protagonisten geschrieben, oder über schulhofmobbing eines 11-jährigen außenseiter (wie zum beispiel nick hornby), dann hätte der leser seine distanz aufgeben können und sie gleichzeitig beibehalten.

das buch von meyer zerstört aber, im allerbesten sinne, das distanz-nähe-verhältnis des ( männlichen )lesers (aber auch der leserin, nehme ich mal an): da die prostituierten sich anders verhalten, als wir es von ihnen erwartet hätten, sind wir doch mal ehrlich, männer. wenn ich euch hier mal so ankumpeln darf:

wir haben doch alle nicht erwartet, dass prostituierte so bezaubernde menschen sind, die so wunderschöne dinge denken, die zum beispiel während ihrer arbeitsverrichtung an der männlichen lust, über die anderen mädchen nachdenken, die das auch machen. dass sie am fenster stehen und sich gedanken über den abendhimmel machen, während des analverkehrs. dass sie feierlich in ein großes hotel gerufen werden und sich vorstellen, wie sie danach noch in einer bar über den dächern der stadt eine margharita trinken werden. usw. natürlich haben wir alle nichts gegen prostituierte - aber wollten wir je wissen, wovon sie wirklich träumen, während sie diese dinge tun? haben wir uns je in ihr menschsein hineinversetzt?

ohne hier in den bereich der spekulationen abdriften zu wollen, ist es zumindest ein gesellschaftliches tabu die projektionen in frage zu stellen - und die projektion der "gegenseite" zu featuren - die während dem sex mit einer prostituierten ja quasi "gekauft" werden können.

hier werden eben nicht klischees aufbereitet, sondern geschlechternormierte rollen zwar aufgeführt, aber nicht ausschließlich ins recht der allgemeinen "geilheit" gesetzt. und vielleicht stört ja auch dieser unsexuelle blick bei gleichzeitig genauer beschreibung der sexuellen pfadrichtung den ein oder anderen leser, der meint, dieses große kunstwerk müde abwatschen zu können.

es ist ja genau gut, dass die personen nicht in ihrer sogenannten halbwelt gelassen werden. auch die in der selten erzählform des "du" (songtexthaft, es soll ja ein chor sein) gehaltene figur des vermieterkönigs arnold kraushaar hat ihre schönheit; wie er sich so durch die jahre denkt, mit allen verletztlichkeiten, der rückblende zieht, während er angeschossen auf der straße liegt, könnte er auch ein rechtsanwalt sein, der über sein leben nachdenkt - oder jeder andere.

der versuch, mensch zu bleiben (was meyer mit diesem buch laut interviewaussage intendiert hat) in einer unmenschlichen kapitalistischen welt geht uns ja schließlich alle an - und kraushaar weiß, in welcher gesellschaft er lebt, in einer gesellschaft - um es jetzt mal nicht mit meyer sondern mit brecht zu sagen - die sich in ihrer kapitalistischen verwertungslogik immer mehr der verbrecherwelt; der halbwelt annähert, während das hier im buch beschriebene milieu im gegensatz dazu versucht, "sauber" zu bleiben.

der versuch einer sauberen prostitution, die implizit in dem buch verteidigt wird, ist in zeiten von zwangsprostitution und freiern, die sich auf dem drogenstrich sex mit hiv-infizierten-mädchen ( (bei meyer heißt es "pest und cholera"; so habe ich es jedenfalls interpretiert)) "kaufen", wie man aus diesem buch erfahren kann, ein mehr als erstrebenswertes ziel. allein das erkannt zu haben, die prostitution weder zu verdammen noch sie zu lobpreisen, sondern sie in eine gesellschaftsordnung einzufügen, die aus den neuen märkten im osten und den ganzen kapitalistischen heilversprechen der nachwendezeit entstanden ist; ist schon eine große leitung.

aber bevor ich jetzt in die kerbe der literaturkritiker schlage, die ja diesem werk ausnahmslos fünf punkte gegeben hätten ( im gegensatz zu den sich arrogant etwas auf ihre leseschwäche einbildenden rezensenten hier), und noch weitere gelungenheiten des romans aufzähle; nur noch so viel:

ein guter gegenwartsroman ist ein roman, der eine gegenwart, die es so schon seit mehreren jahren gibt, zum ersten mal in all ihrer bandbreite auf eine art und weise darstellen kann, dass man sie überhaupt erst versteht und sehen kann. und fühlen kann. und hören kann. und genau das ist clemens meyer mit "im stein" gelungen.

und ich unterstelle mal, die leser hier wollen diese gegenwart nicht verstehen. und hören. und sehen. und fühlen. jedenfalls nicht in dieser eindringlichen brutalität und zärtlichkeit.
obwohl die gegenwart durchaus auch "ein herz aus plüsch" haben kann, auch wenn das jahr "2525", von dem der autor in science-fiction-manier berichtet, jetzt schon begonnen haben könnte...-

sorry, leute, nichts für ungut. und nein, ich bin nicht der autor. schade eigentlich.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 16, 2014 12:18 PM CET


About a Boy: Roman (KiWi)
About a Boy: Roman (KiWi)
von Nick Hornby
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen anders als der film, 15. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: About a Boy: Roman (KiWi) (Taschenbuch)
da dieses buch schon so viele kundenrezensionen hat möchte ich mich im folgenden auf das wesentliche beschränken: wer den film kennt, sollte nicht davon aufs buch schließen. denn es ist grundsätzlich anders beschaffen als der film. es gibt in dem buch deutlich intensivere psychologische betrachtungen, aber vor allem auch handlungsstränge und personen, die ganz rausgenommen wurden. trotzdem gerät man beim lesen in einen sog, der über pure rührung weit hinausgeht. denn about a boy ist nicht nur eine rührende geschichte über die freundschaft eines 11-jährigen mit einem 36-jährigen jungen, es ist auch eine kraftvolle gesellschaftsanalyse der 1990er jahre.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 17, 2014 8:25 AM CET


Drogen und Psychologen
Drogen und Psychologen
Preis: EUR 1,29

5.0 von 5 Sternen "Irgendwo hinterm Regenbogen", 20. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Drogen und Psychologen (MP3-Download)
Ich kann mich der Rezension in der FAZ zu diesem schönen und kühnen Album der Gruppe Doctorella, nur anschließen. Zitat:

"Wenige Takte später klingt sie bereits wie Deborah Harry, kühle Frontfrau von Blondie, lässig über dem Discobeat, im nächsten Lied lamentierend und weltentrückt wie Nico vom samtenen Untergrund...

Zusammen bilden sie die Doppelspitze der Band „Doctorella“ - und diese Bräute hauen ins Ohr und ins Auge wie lange keine deutsche Popgruppe mehr. Anders, als man es von den für die Sache der Frau schon länger engagierten Schwestern vielleicht erwartet hätte, geht es auf dem gemeinsamen Debütalbum jedoch nicht um feministisches, sondern um lyrisches Empowerment...

Wie die Lieder aus ihren verrückten Strophen und durchaus sperrigen Punk-Phrasen jeweils in einen perfekten Pop-Refrain mit treibendem Discobeat finden, ist bewundernswert: ein Album wie aus einem Guss, dessen spielerische Leichtigkeit souverän darüber hinwegtäuscht, wie schlau und aufwendig das alles arrangiert ist.

Dieser Erfolg beruht wohl auch auf einer geschickten vertrauensbildenden Maßnahme: nämlich einigen wohlgesetzten Anklängen an verschiedene Gruppen der neuen deutschen Welle, die jedoch nie zu weit gehen: So bewegt man sich traumwandlerisch sicher zwischen der Görenfrechheit von Ideal und der tanzbaren Verliebtheit von Nena, die auch in diversen Keyboardmelodien durchschimmert, aber immer rechtzeitig von einem fiesen Gitarrenriff oder einer dunklen Textstelle gebrochen wird, bevor es zu zuckrig wird ...

Den humoristischen Überdreh gibt dem Ganzen dann der gelegentliche Wechsel in ein radebrechendes Englisch, das sogar noch Sven Regeners groteske Versuche in dieser Sprache bei seiner Band Element of Crime karikierend in den Schatten stellt: „Only you / Are like a blackened stain / Ink-spot on my heart / I cannot lose your name, things fall apart“! ...

Und dann schafft diese verdammt gute Platte es auch noch, einen mit den letzten beiden Stücken in tiefe Melancholie zu stürzen...

Die Musik dazu wird ganz langsam, sie wirkt wie das Ausschwingen nach einem Schleudergang und ist nach Selbstaussage der Band - wen wundert es noch - an ein Velvet-Underground-Stück angelehnt, „All Tomorrow’s Parties“. „Sei drüben hinterm Zaun / Im übernächsten Traum“, säuselt es wieder fatalistisch nicoesk - da ist man schon längst irgendwo hinterm Regenbogen in dieser weiten, traurigschönen Märchenwelt."

(Jan Wiele, FAZ, 23.03.2012)


Sie: Roman
Sie: Roman
von Stephen King
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen nicht so gut, 7. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Sie: Roman (Taschenbuch)
als großer fan des krimi meisters king muss ich leider konstatieren, dass ich dieses buch nicht so gerne gelesen habe. und nicht verstehe warum alle gerade dieses buch so lieben. ich fand es schlicht grausig es zu lesen, die darin beschriebenen foltertiraden gegen den protagonisten sind unerträglich. bei aller liebe zu stephen king und der kunsteben e in diesem roman, gerne gelesen habe ich es nicht.


Russendisko
Russendisko
von Wladimir Kaminer
  Gebundene Ausgabe

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen russen fun, 7. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Russendisko (Gebundene Ausgabe)
ich habe das buch jetzt erst gelesen, obwohl ich schon viel gutes davon gehört hatte. und in der tat, amüsante alltagsstories gewürzt mit spritzigen stories, durchweg flüssig und gut erzäht, habe es in einem rutsch runtergelesen und kann es allen empfehlen auch denen die noch zweifelten


Metals
Metals
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hut ab. raus in die Natur, 3. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Metals (Audio CD)
Ein intimes Meisterwerk der Sonderklasse. Vom Geheimtipp zum Star. Leslie feist, die Kanadierin, trägt die ganze Gefühlspalette in sich, von melancholischem Naturverbundenen Akkustiksong bis hin zu richtigerRockmusik. Hut ab!


Mutual Friends (Limited Edition)
Mutual Friends (Limited Edition)
Preis: EUR 17,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen lieder fürs fahrrad und den frühling, 3. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Mutual Friends (Limited Edition) (Audio CD)
glasklar und ergreifende Musik von einem frauenduo. die lieder sind zwar sauber aber nie so sauber dass nicht dahinter noch etwas unheilschwangeres und verschrobenes lauert. für frühlingsgefühle ebenso wie für herbstdämmerung. die lieder sind fürs mit dem fahrradfahren und sich luftig fühlen. und dabei in verwilderte hinterhöfe starren.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 22, 2012 10:50 AM MEST


Eure Mädchen
Eure Mädchen
Preis: EUR 1,29

5.0 von 5 Sternen kräftiger kraftklub, 29. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eure Mädchen (MP3-Download)
in diesen klub gehe ich gerne, weil ich da viel neues lerne. starke lieder und hämmernde beats mit einer nölenden frechen stimme. machen das ganze zu einem kurzweiligen vergnügen mit hauruck effekt... zuerst hat mich der hype um die band ein wenig genervt, aber is ja egal wenns gut ist. höre das album gerne auf lautstärke beim autofahren.


Ich hol Dich aus dem Irrenhaus
Ich hol Dich aus dem Irrenhaus
Preis: EUR 1,29

5.0 von 5 Sternen genie und wahnsinn liegen nah beieinander, 29. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ich hol Dich aus dem Irrenhaus (MP3-Download)
eine ballade die zum mitsingen und retten einlädt! sehr originell. bleibt im ohr und ist für alle, die einen geliebten menschen an den wahnsinn verloren haben. aber auch für alle die selbst etwas verrückt sind. gelungen.


Seite: 1 | 2