Profil für Markus Frost > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Markus Frost
Top-Rezensenten Rang: 100.123
Hilfreiche Bewertungen: 130

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Markus Frost
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Märchenbox - Sechs auf einen Streich Volume 2 [3 DVDs]
Märchenbox - Sechs auf einen Streich Volume 2 [3 DVDs]
Preis: EUR 17,25

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöne Filme, aber mit Längen, 12. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da die beiden Boxen zusammengehören, schreibe ich für jede von ihnen dieselbe Rezension, zumal man aus ihnen eine hätte machen können. Bei einer Stunde pro Märchen hat man nämlich den Eindruck, sie sind künstlich in die Länge gezogen, damit man eine Rechtfertigung für zwei Boxen statt einer und / oder mehr Sendezeit hat. Sämtliche Filme haben unnötige Leerläufe, die die Freude etwas trüben. Dabei wäre es durchaus möglich gewesen, diese Längen (wenn es denn unbedingt eine Stunde sein muss) durch Improvisationen zu füllen. Und hier sind wir auch schon bei der positiven Seite. Die Märchen weichen von den Originalen wohltuend ab. Ob das nun die "Pechmarie" (hier heißt sie Luise) bei Frau Holle ist, die eine zweite Chance bekommt oder die Prinzessin beim tapferen Schneiderlein, die im Gegensatz zur Vorlage eine eigene Persönlichkeit hat (und dazu noch eine sympathische - sie geht barfuß und schreckt noch nicht einmal davor zurück, Kartoffeln zu schälen ...), es macht Spaß, sich diese Charaktere anzusehen. Sie alle sind gut gespielt. Selbst (oder gerade) ambivalente Figuren wie die Prinzessin bei König Drosselbart überzeugen. Man hat Lust, ihr für ihre Arroganz eine runterzuhauen und ist gleichzeitig von ihrer Schlagfertigkeit begeistert. Alles in allem ein guter Zeitvertreib - wenn denn nur nicht diese Längen wären. Daher auch nur vier Sterne.


Märchenbox - Sechs auf einen Streich Volume 1 [3 DVDs]
Märchenbox - Sechs auf einen Streich Volume 1 [3 DVDs]
Wird angeboten von Online-Versand-Grafenau GmbH
Preis: EUR 19,89

6 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöne Filme, aber mit Längen, 12. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da die beiden Boxen zusammengehören, schreibe ich für jede von ihnen dieselbe Rezension, zumal man aus ihnen eine hätte machen können. Bei einer Stunde pro Märchen hat man nämlich den Eindruck, sie sind künstlich in die Länge gezogen, damit man eine Rechtfertigung für zwei Boxen statt einer und / oder mehr Sendezeit hat. Sämtliche Filme haben unnötige Leerläufe, die die Freude etwas trüben. Dabei wäre es durchaus möglich gewesen, diese Längen (wenn es denn unbedingt eine Stunde sein muss) durch Improvisationen zu füllen. Und hier sind wir auch schon bei der positiven Seite. Die Märchen weichen von den Originalen wohltuend ab. Ob das nun die "Pechmarie" (hier heißt sie Luise) bei Frau Holle ist, die eine zweite Chance bekommt oder die Prinzessin beim tapferen Schneiderlein, die im Gegensatz zur Vorlage eine eigene Persönlichkeit hat (und dazu noch eine sympathische - sie geht barfuß und schreckt noch nicht einmal davor zurück, Kartoffeln zu schälen ...), es macht Spaß, sich diese Charaktere anzusehen. Sie alle sind gut gespielt. Selbst (oder gerade) ambivalente Figuren wie die Prinzessin bei König Drosselbart überzeugen. Man hat Lust, ihr für ihre Arroganz eine runterzuhauen und ist gleichzeitig von ihrer Schlagfertigkeit begeistert. Alles in allem ein guter Zeitvertreib - wenn denn nur nicht diese Längen wären. Daher auch nur vier Sterne.


In Field & Town
In Field & Town
Preis: EUR 14,98

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unspektakulär, aber gut, 12. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: In Field & Town (Audio CD)
Wo soll man diese Musik einordnen? Bei Country vielleicht? Aber das trifft es so nicht ganz. Am ehesten lässt sie sich wohl mit der Mark Knopflers auf den Alben The Ragpicker's Dream oder Shangri-La vergleichen. Nicht der große Knaller, aber trotzdem gut. Die Songs gehen leicht ins Ohr, und trotz der kritischen Texte nerven sie nicht. Nichts Schrilles eben, und das ist in der Zeit von Rap, HipHop und Techno angenehm wohltuend. Einfach Musik zum Entspannen, ganz gleich ob man zuhört oder sie im Hintergrund läuft.


Die Shadoks und die Gibis reisen zur Erde
Die Shadoks und die Gibis reisen zur Erde
DVD ~ Claude Piéplu
Preis: EUR 18,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gleichermaßen geistreicher wie infantiler Humor, 7. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie kann ein Comic gleichzeitig geistreich und infantil sein? Ganz einfach: wenn es sich bei ihm um die Shadoks handelt. Beispiele gefällig? Erst mal die geistreiche Seite der Medaille: Nachdem es eindeutig erwiesen ist, dass es sich bei den Ureinwohnern der Erde um die Gibis und die Shadoks handelt, stellt sich zwangsläufig die Frage, von welchem der beiden Völker denn nun eigentlich der Mensch abstammt. Und das können natürlich nur die Shadoks sein. Sehen wir uns doch mal die Menschen an: chaotisch und kriegen nichts auf die Reihe (zumindest nicht die wirklich wichtigen Dinge wie Umwelt oder Weltfrieden usw.). Und der Comic macht uns glauben, wir wären mit den Gibis auf einer Ebene, denn genau wie sie sehen wir uns die Shadoks im Fernsehen an und amüsieren uns köstlich über sie. Subtilitäten wie diese könnte ich en masse aufzählen. Und die infantile Seite? Wer einen ganzen Bilschirm voller pumpender Shadoks sieht, kann nicht an sich halten, er muss einfach lachen, obwohl es da eigentlich gar nichts zu lachen gibt. Übrigens ist der primitive Trickfilm nicht ein zu verschmerzendes Manko, wie ich bei den Rezensionen irgendwo gelesen habe, sondern ein absolutes Muss. Er unterstreicht auf elegante Art und Weise die Charakteristik der Shadoks. Eine andere (aufwändigere) Darstellung ist für mich nicht denkbar, die Shadoks müssen einfach so aussehen. Der einzige Wermutstropen der DVD ist, dass eine französische Tonspur fehlt, denn erst dem, der das ganze Spektakel auf französisch hat, entgeht nichts mehr. Wurde durch das Weglassen wirklich so viel Geld eingespart, dass sich das für den Käufer deutlich ausgewirkt hätte?


Crusade - Die komplette Serie [5 DVDs]
Crusade - Die komplette Serie [5 DVDs]
DVD ~ Gary Cole
Wird angeboten von gubo9de
Preis: EUR 47,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Charaktere, 22. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Crusade - Die komplette Serie [5 DVDs] (DVD)
Seien wir mal ehrlich! Es gibt keine Fernsehserie, die ausschließlich aus guten Episoden besteht. Warum also sollte das hier anders sein? Und auch B5 hat ein paar Folgen gebraucht, bis es Tritt gefasst hat. Leider wurde die Serie genau dann eingestellt, als sie richtig gut zu werden anfing (so die letzten vier oder fünf Teile). Und wie schon bei Babylon 5 mit etwa Mollari oder G'Kar gibt es auch hier jede Menge schillernde Figuren. Neben dem überzeugenden Exzentriker und Genie Max Eilerson ist besonders der Captain, Matthew Gideon, ein absolutes Highlight. Während die allermeisten seiner (Captain-) Kollegen (John Sheridan, Jean-Luc Picard, Dylan Hunt) irgendwie weichgespült wirken, ist er in seiner nassforschen Art die rühmliche Ausnahme. "Ich bin nicht nett, ich bin nicht fein, und ich werde eine Menge Leute verärgern. Aber ich komme ans Ziel." ist ein Zitat, das ihn sehr gut charakterisiert. Wie gesagt, sehr schade, dass die Serie viel zu früh abgesetzt wurde. Ohne die ersten Folgen, die tatsächlich etwas schwächeln, könnte ich glatt fünf Sterne vergeben.


Tintenwelt 1: Tintenherz
Tintenwelt 1: Tintenherz
von Cornelia Funke
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine düstere und trostlose Welt, 20. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Tintenwelt 1: Tintenherz (Gebundene Ausgabe)
Die Idee ist nicht schlecht, aber ganz neu ist sie nun auch wieder nicht. Ich denke da zum Beispiel an "die unendliche Geschichte" von Michael Ende, und auch in der Kunst gab es schon Übergänge zwischen zwei Welten. Eschers Figuren (z.B. auf der Lithographie "Reptilien" von 1943), die von einer zweidimensionalen in eine dreidimensionale Welt und zurück wechseln, sind dafür das Paradebeispiel. Aber gerade, weil mich diese Thematik interessiert, habe ich mir das Buch vorgenommen. Es hat mich jedoch nicht vollkommen überzeugt. Zugegeben, die Charaktere sind sehr lebhaft und detailliert beschrieben (abgesehen vielleicht von Capricorn, der einfach nur undefiniert böse ist), und besonders die exzentrische Elinor, die einen wundersamen Wandel von der Kinderhasserin zu fast schon einer Kinderfreundin durchmacht, ist sehr ansprechend gezeichnet. Aber die Geschichte selbst? Für Kinder ist sie nach meinem Dafürhalten viel zu düster und trostlos mit dem allgegenwärtigen Bösen, das, bis auf den Schluss, stets die Oberhand behält. Für Erwachsene hingegen ist sie wiederum viel zu einfach gestrickt - sie hat nicht allzu viele Verzweigungen oder gar überraschende Wendungen. Besonders nervig fand ich, dass, nachdem alle den bösen Menschen glücklich entkommen waren, Meggie und andere wieder eingefangen wurden. An dieser Stelle hatte ich bereits genug vom ligurischen Dorf gesehen und gehofft, die Geschichte nähme nun endlich an Fahrt auf. Aber weit gefehlt! Es ging alles den gewohnten Trott weiter, das penetrant Böse fing an, zu langweilen, und ich las das Buch ohne großen Enthusiasmus zu Ende. Fazit: Die Idee und vor allem die Figuren hatten großes Potential, aber leider wurde es zum größten Teil vergeudet.


Das schwarze Auge: Drakensang
Das schwarze Auge: Drakensang

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute DSA-Umsetzung, 15. Januar 2009
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Das schwarze Auge: Drakensang (Computerspiel)
Als ich im Handbuch die Liste mit den Zaubersprüchen las, war ich einigermaßen enttäuscht: kein Transversalis Teleport! Und andere Wesen im Spiel beherrschen diesen Zauber! Wieso also nicht mein Magier, der immerhin Absolvent einer Akademie ist? Dabei wäre der Spruch ausgesprochen nützlich gewesen, was immerhin schon die Programmierer der Nordlandtrilogie wussten. Mit seiner Hilfe ersparte man sich nämlich die endlos langen, immer wiederkehrenden Wege, ohne den Spielspaß zu beeinträchtigen. Der Transversalis funktionierte dort nämlich nur, wenn man auf einen vorher schon besuchten Ort teleportierte. Ein weiteres Manko neben den unnötig vielen Laufereien ist die Sprachausgabe. Da hat man wirklich gute Sprecher, die aber nur den ersten Absatz sagen dürfen, während den Rest der Spieler selber lesen muss. Besonders schlimm wird es beim Hauptcharakter, er ist vollkommen stumm! Warum eigentlich? Es gibt da auch noch ein paar Questen, die wirklich nerven (neben den dämlichen Hebelrätseln, ohne die wohl kein Rollenspiel auszukommen scheint). Wer das Spiel gespielt hat, wird sich vermutlich beim Stichwort "alte Schatzkarte in den Moorbrücker Sümpfen" die Haare raufen. Auf der anderen Seite wiederum sind es genau die Questen, die mich dann doch milde stimmen. Besonders angetan haben es mir die viele Mini-Aufgaben, die zwar nicht für das Gelingen des Spiels notwendig sind, aber doch immer wieder für Abwechslung sorgen. Ob das Zwergendrillinge sind, die den unbedarften Abenteurer mir ihrer Version des berüchtigten "Hütchenspiels" reinzulegen versuchen oder der Torwächter, der uns bittet, seine Stellung zu halten, weil er dringend aufs Häuschen muss usw. usw. Was mich vor allen Dingen dazu bewogen hat, trotz der eingangs erwähnten Mängel 4 Sterne zu vergeben, ist, dass das Spiel a.) das "Aventurien-Feeling" echt gut rüberbringt und es b.) durchgängig motivierend ist. Fazit: bei einem weiteren DSA-Spiel dieser Qualität bin ich wieder mit von der Partie. Aber bitte dann ohne die genannten Schwächen!


Brücke nach Terabithia
Brücke nach Terabithia
DVD ~ Josh Hutcherson
Wird angeboten von Filmnoir
Preis: EUR 12,80

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein einfühlsamer Jugendfilm, 12. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Brücke nach Terabithia (DVD)
Als ich den Film sah, fühlte ich mich sofort in John Steinbecks Amerika versetzt, ein Amerika ohne Glamour, Kitsch und Soaps. In dieser Umgebung spielt ein pädagogisch ausgesprochen wertvoller Film, der völlig unaufdringlich, ohne Holzhammer oder Zeigefinger wichtige Lebensweisheiten aufzeigt, so z.B.: "wenn du deine Gefühle und Phantasien mit einem anderen Menschen teilst, erhält dein Leben eine ganz andere Qualität", oder aber: "es ist gut, Phantasien zu haben, aber besser noch, sie in die reale Welt herüberzuretten und mit ihrer Hilfe deine Probleme zu lösen". Wie schon andere vor mir schrieben, ist der Film kein Fantasyfilm - bloß weil Jugendliche Phantasien entwickeln. Auch fand ich den Schluss unnötig dramatisch, er wertet den Film nämlich keinesfalls auf. Eher das Gegenteil: er wirkt wie ein Faustschlag in den Magen. Da ich den Film aber, davon abgesehen, so gut finde, dass ich ihm glatt sechs Sterne geben könnte, erhält er auch nach Abzug von einem noch fünf. Außerdem erhöhe ich meine persönliche Altersfreigabe auf zwölf Jahre. Kinder sollten ihn nicht ohne ihre Eltern ansehen.


Die Chroniken von Erdsee
Die Chroniken von Erdsee
DVD ~ Ekkehardt Belle
Preis: EUR 9,99

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein solider Fantasyfilm, 12. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Die Chroniken von Erdsee (DVD)
Die Aussage UKL's, "It is not my book. It is your movie. It is a good movie.", zitiert von Listior "Let's get friendly!", trifft voll und ganz zu. Wer also eine inhaltsgetreue Verfilmung von Erdsee erwartet, sollte lieber die Finger von diesem Film lassen. Der letzte Satz Le Guins, "It is a good movie", trifft allerdings auch zu. Wer sich vom Roman völlig loslösen und den Film als etwas Eigenständiges betrachten kann, wird durchaus auf seine Kosten kommen. Die Animation ist schön wie gewohnt, und die Story ist weit griffiger als viele der so hochgelobten Filme aus den Ghibli-Studios. A propos: in den meisten der Werke aus dem genannten Studio sind viele Charaktere (abgesehen vielleicht von den kindlichen Protagonist/inn/en) weder vollständig gut noch vollständig böse (siehe z.B. die Piraten in "Das Schloss im Himmel"). So ist es nur eine konsequente Weiterentwicklung, wenn Arren eine gespaltene Persönlichkeit hat, die erst am Ende zu einer Einheit findet. Diese Finesse, wie so viele andere Subtilitäten, macht den Film zu etwas Besonderem, der allerdings, wie auch schon von vielen anderen erwähnt, eindeutig nicht für Sechsjährige geeignet ist. Das Einzige, was wirklich stört, ist, dass Cob stets als männlicher Charakter behandelt, jedoch von einer Frau dargestellt wird (warum eigentlich?). Aber das reicht nicht aus, meine Wertung von 5 auf vier Sterne zu drücken.


Mandara (2 DVDs)
Mandara (2 DVDs)
DVD ~ Horst Frank
Preis: EUR 11,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wurde von der Serie verschlungen, 11. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Mandara (2 DVDs) (DVD)
Lola rennt! Wer glaubt, dass das Konzept neu ist, wird von dieser Serie eines Besseren belehrt ebenso wie, wer glaubt, erst seit den "Wilden Hühnern" gäbe es freche Mädchen. Die Eltjes sind nämlich erfrischend frech und vorlaut, die erste Version der beiden auch noch ziemlich skurril. Aber nun ganz von vorne: Als die Serie im Fernsehen lief, war ich schon längst über Kinder- und Jugendfilme "erhaben", und ich habe sie mir erst mit dieser Veröffentlichung angesehen. Der erste Eindruck war ein Schock, die Aufmachung erinnerte an die schrecklichen alten kitschigen Hollywood-Inszenierungen, und nach Betrachtung der ganzen Serie waren erhebliche Mängel an Plausibilität und Logik zu erkennen. ABER: Die unter die Haut gehende Atmosphäre ließ mich mein analytisches Denken schnell über Bord werfen, und ehe ich mich versah, betrachtete ich die Filme mit immer größer werdenden Kinderaugen. Es passiert mir nicht häufig, dass ich am Ende einer Episode UNBEDINGT wissen MUSS, wie die Geschichte weitergeht, doch hier war es so. Neben der überzeugenden Eltje ist auch der Dämon Hass absolut klasse, quasi der Mephisto des Kinderfilms. Während die halsabschneiderischen Strandpiraten einfach nur unsympathische Mörder (hinter einer verlogenen bürgerlichen Fassade) sind, präsentiert er sich, das absolut Böse, mit Stil und Manieren und verleiht ihm seine Fazination. Doch das sind nur wenige der vielen Facetten, wegen derer sich das Ansehen der Serie unbedingt lohnt.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4