Profil für Julien > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Julien
Top-Rezensenten Rang: 1.837.651
Hilfreiche Bewertungen: 10

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Julien

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Keep Moving
Keep Moving

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super drittes Album, 7. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Keep Moving (Audio CD)
Nach langer Wartezeit bringt Andrew Stockdale nun ein neues Album raus. Jedoch nichtmehr unter Wolfmother sondern unter seinem eigenen Namen. Das Lineup ist jedoch das Selbe. (wenn es jedoch auch regelmäßig wechselt.

So sind auf dem Album mehrere Drummer und Bassisten vertreten. So wurden zum beispiel viele Titel vom alten Schlagzeuger Will Rockwell Scott eingespielt, manche vom Nachfolger Hamisch Rosser.
So sind Aufnahmen aus den Letzten 3 Jahren vorhanden. So wurde der Song "Year of the Dragon" oder "Meridian" bereits 2009 Live gespielt. Hier wird man auch an alte Zeiten von Wolfmother errinert.

Jedoch schlägt das Album wiedermal eine neue Richtung ein. War die erste Wolfmother Platte noch mit Stoner Rock einflüssem und die Zweite mit Heavy Metal einflüssen versehen gibt es hier viele Blues Elemente. Viele Lieder werden zum Beispiel von einer Mundharmonika unterstützt wie zum beispiel She`s a Motorhead oder Country. Jedoch sind auch klasse (Hard-)Rock Nummern vertreten die Wolfmother Fans gefallen werden wie die Lead-Single "Long way to go" mit einem Klasse Chorus und einem Super Keyboard breakdown oder den Song "Ghetto" der etwas an 10.000 feet oder Colossal errinert.

Diesmal gibt es auch mehr Songs mit der Akustik Gittare wie z.b "Suitcase", "Black Swan" oder das geniale "Everyday Drone". Ich bin kein Großer Fan von Akustischen Songs und zähle songs wie Vagabond nicht zu meinen Lieblingsliedern der Band, aber diese hier sind wirklich klasse!
Es gibt diesmal jedoch meiner Meinung nach mehr Catchy Riffs als noch auf der 2ten platte. So Kann man zu songs wie Somebody`s Calling, Keep Moving oder Long Way to Go sehr gut mitsingen.

Zum Schluss lässt sich sagen, dass das Album für die lange Wartezeit entschädigt. Es ist schwer zu sagen ob das Album nun besser oder schlechter ist als die Vorgänger dazu sind für mich alle 3 zu verschieden vom Stil. Jedoch lässt sich sagen das für mich alle 3 Alben auf ihre weiße richtig gute Alben sind. Ich finde es gut das jedes Album seinen eigenen Stil hat und Stockdale nicht versucht ein 2tes Joker and the Thief zu machen.

Ich hoffe sehr, dass das Album erfolg haben wird. Es wird schwer ohne den Namen Wolfmother an die alten verkaufszahlen anzuknüpfen da Stockdale hier quasi von vorn beginnt. (Viele dürften den Namen maximal vom Slash Song "By the Sword" kennen)
Richtige anspieltipps kann ich nicht nennen da mir das ganze Album sehr gut gefällt. Ich würde sagen einfach in die Preview reinhören und gucken ob es einem gefällt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 28, 2013 8:57 AM MEST


Seite: 1