Profil für Marion Hänel > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Marion Hänel
Top-Rezensenten Rang: 3.937.416
Hilfreiche Bewertungen: 9

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Marion Hänel (Paderborn Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Odins Insel: Roman
Odins Insel: Roman
von Janne Teller
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unglaublich,....., 12. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Odins Insel: Roman (Taschenbuch)
wie ein harmloser kleiner alter Mann, der doch nur am Weihnachtstage von einer kleinen unbekannten Insel, auf der er notlanden musste, aufbricht, um einen Veterinär für das gebrochene Bein eines seiner Pferde vom Festland zu holen, von verschiedentlichen religiösen Gruppen für den wiedergekehrten Messias und als Vorbote für das Ende der Welt (der Jahrtausendwechsel steht im nächsten Jahr bevor) gehalten wird und letztendlich sogar fast einen Krieg zwischen zwei Ländern im Streit um die Zugehörigkeit dieser unbedeutenden und bislang scheinbar unbekannten kleinen Insel auslöst ......
Ich hatte mehr nordische Mythologie erwartet, die sich jedoch grösstenteils auf die Gedichte zur Einleitung der einzelnen Kapitel beschränkt. Aber alles in allem liest es sich wie ein wunderschönes naives Märchen, das sich mit beißender Gesellschaftssatire verbindet - alles gibt es in diesem Roman: Liebe, Krieg, religiösen Fanatismus, staatliche Intrigen und skurrile Hauptpersonen, die schlichtweg einfach alle sympathisch sind: angefangen vom kleinen alten Mann Odin, der das alles auslöst, von der jungen Bankangestellten Sigbrit, die es sich zur Aufgabe macht, ihm zu helfen, vom sympathischen Fischer Ambrosius, der sich mit ihnen auf die Suche nach der Insel begibt; und dann gibt es noch Gunnar, "den Kopf", den ehrgeizigen, heldenhaften Lennart Torstensson, den Eremiten Adelstensfostre und und und --- nun, zuviel sei hier noch nicht verraten.....
Ein gelungener Debütroman !


Der Club der Gaunerinnen
Der Club der Gaunerinnen
von Olivia Goldsmith
  Gebundene Ausgabe

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Irreführender Titel, 5. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Der Club der Gaunerinnen (Gebundene Ausgabe)
Nun, der Titel lehnt sich natürlich an den Bestseller "Club der Teufelinnen" an; ich empfand ihn allerdings nicht als sehr gut gewählt. Unter dem Titel hatte ich irgendwie noch was anderes erwartet. Und lustig fand ich dieses Buch keinesfalls - es als Komödie zu bezeichnen ist ein Fehlgriff - bei dem Thema !! Vielfach werden Mißstände in amerikanischen Frauengefängnissen angeprangert, und das finde ich wiederum sehr ernst.
Trotzdem war es sehr interessant zu lesen, ich habe das Buch sozusagen "in einem Rutsch" verschlungen. Im Vergleich zum Club der Teufelinnen kommt die Rache hier fast ein wenig zu kurz - das hätte man noch genüsslicher auswalzen können ! Aber Jennifers Wandlung von der - in Bezug auf Männer - sehr blauäugigen und versnobten "Wall-Street-Prinzessin" zu einer Frau, die sich für ihre Mitinhaftierten Gefährtinnen einsetzt, ist echt interessant. Und zum Dank dürfen die Frauen dann ein wunderbar süssliches Happy-End erleben, das noch mit der einen oder anderen Überraschung aufwartet.
Fazit: unter dem Titel was anderes erwartet - sehr ernstes Hintergrundthema - aber schöne Story mit Happy-End ! Lesenswert!


Seite: 1