Profil für Antonia Günder-Freytag > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Antonia Günder...
Top-Rezensenten Rang: 19.041
Hilfreiche Bewertungen: 58

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Antonia Günder-Freytag (München)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Der Hexenschöffe
Der Hexenschöffe
von Petra Schier
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Unbedingt Lesen!, 5. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Hexenschöffe (Taschenbuch)
Ich habe schon so manches Buch über Hexenverfolgung gelesen, aber keines hat mich so schnell und so gnadenlos in Bann gezogen, wie "Der Hexenschöffe" von Petra Schier.
Wird in den meisten Romanen, die über Hexenverfolgung geschrieben wurden, aus der Sicht der armen Frau geschrieben, die in diese vermaledeite Situation kam, so schildert Petra Schier auf beklemmende Weise , wie es damals einem Schöffen ergangen ist.

Anhand sorgfältig recherchierter Fakten erlebt man an der Seite von Hermann Löher (1595-1678), wie die damaligen Hexenprozesse abgehalten wurden und wie ohnmächtig hilflos ein Schöffe (Beisitzer bei Gericht) den Verhandlungen zustimmen musste, um nicht selbst in Gefahr zu geraten ein Hexer, oder ein Beschützer der Hexen zu sein.

Man konnte das mit sich Ringen, dass Wegsehen, um die Familie zu beschützen so gut nachvollziehen und oft habe ich mich während der Lektüre gefragt, wie ich mich verhalten hätte.
Und bin auf auch keinen anderen Schluss gekommen, als Hermann Löher, der schlussendlich aus Reihnbach, Richtung Holland flüchtet, um seine Familie zu retten. Dort in Amsterdam, im Exil schrieb er ein mehr als 800 Seiten starkes Pamphlet „ Hochnötige Unterthanige Wemütige Klage Der Frommen Unschültigen“.
Petra Schiers Art, diese Anklageschrift als Grundlage für ihren Roman zu nehmen, sorgfältige Recherche zu betreiben und daraus einen wunderbaren Roman zu verfassen, hat mich begeistert.
Die Sprache ist, obwohl der alten Zeit angepasst, leicht zu lesen. Die Folterszenen eindrücklich aber nicht effekthaschend brutal.
Alles im Allen ein wirklich gelungenes Buch, das ich jedem ans Herzen legen möchte, der sich mit der Thematik von Hexenverfolgung auseinandersetzten möchte.
Eine ganz klare Leseempfehlung von mir.


Die Leiche im Wrack: Detective Daryl Simmons 5. Fall
Die Leiche im Wrack: Detective Daryl Simmons 5. Fall
Preis: EUR 4,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit Daryl mache ich am liebsten Urlaub ..., 9. Oktober 2014
Ich habe mich sehr auf Detective Daryls 5.Fall gefreut und wurde nicht enttäuscht. Wieder ist Alex Winter die Mischung zwischen spannendem Krimi und "Australien für nie Dagewesene" hervorragend gelungen.
Das Verhältnis, das Daryl Simmons mit dem Aborigine-Jungen Robb aufbaut ist sehr einfühlsam und mitfühlend geschrieben und hat mir unglaublich gut gefallen. Daryl Simmons, der als weißer Junge unter Aborigines aufgewachsen ist und sich ausgegrenzt fühlte, kann Robb, der unter weißen Kindern in die Schule muss bestens verstehen. Dass beide eine Behinderung an ihrem Bein haben, kann sie nur noch enger zusammenschweißen.
Den Fall an sich fand ich klasse. Ich überlegte hin und her. Bei jedem Puzzleteil, das Alex Winter in seinen Krimi einfügte, begann mein kriminalistisches Gehirn alle Verdächtigen erneut einzuschätzen - ohne Erfolg. Das Ende und die Auflösung war nicht absehbar. Auch nach gedanklicher Überprüfung: Der Autor hat nicht geschummelt, der Täter war wahrlich gut versteckt.
Fazit: Wieder einmal sehr gut recherchiert - man merkt in jeder Zeile, dass Alex Winter vor Ort war und weiß wovon er spricht. Am tollsten fand ich die Beschreibung des Wracks selber. Ich war mit an Bord und konnte die Beklemmung, die sicherlich von solch einem Ort, der jeden Moment endgültig unterzugehen droht, spüren.
Die Beschreibung Australiens und seiner Ureinwohner war gekonnt dosiert eingesetzt und ich fühlte mich keinen Moment belehrt - ganz im Gegenteil - Das ist es, was die Krimireihe um Daryl Simmons so einmalig macht und mich schon wieder auf den nächsten Fall hoffen lässt!
Klare Leseempfehlung, wie die vier Bände zuvor auch!


Feuerküsse
Feuerküsse
Preis: EUR 2,70

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebevoll gezeichnete Figuren, rasante Geschichte!, 30. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Feuerküsse (Kindle Edition)
Halbdämonin Aruni hat es nicht leicht. Sowohl in der Menschenwelt als auch in der Hölle eckt sie an. Und jetzt verliebt sie sich auch noch in den falschen Mann. Keinen Dämonen. Er ist nicht einmal ein Mensch. Kein Wunder, dass ihre Familie kopfsteht und der Höllenfürst ihr droht. Gibt es jemanden, der ihr helfen kann, ihr Leben wieder in eine geordnete Bahn zu bringen? Allerdings wäre dieser Jemand bei ihr in Lebensgefahr ...

Eileen Raven Scotts Debütroman "Feuerküsse" hat mich durch ihre Figuren gewonnen.

Begonnen bei der Halbdämonin Aruni, die ihre nicht-menschlichen Fähigkeiten nicht nur für sich benutzt, sondern auch für die Allgemeinheit. Dazu ihre Hörner, ihr Schuppenbauch und ein Schweif - unwiderstehlich.

An deren Seite der sexy Meereself llvio, den ich mir sofort vorstellen konnte und der nur mit Jeans und Hemd angetan, barfuß unter die Menschen tritt, um neue Musik und Beats für seine Sippe aufzutun.

Auch Arunis Halbbruder, der wahrlich dämonische Lierd gefiel mir gut. Man spürt, dass er nicht nur aus dämonischer Bosheit handelt, sondern aus Besorgnis um seine Halbschwester. Dass er dabei manchmal über das Ziel hinausschießt sei ihm, als Dämon verziehen.

Der absolute Volltreffer ist allerdings noch eine Person, wenn man sie so nennen darf, Ash. Ash ist ein Wechselwesen und eigentlich Arunis Katze. Selbst Aruni weiß bis zu den Vorfällen im Buch nicht, welches Wesen sich hinter ihrem Stubentiger verbirgt. Selbst mit meinen Allergien hätte ich gerne ein so coole Katze. In der Geschichte hier übernimmt Ash das Denken und Handeln, da alle anderen Wesen irgendwie hormonell nicht mehr dazu in der Lage sind.

Einzig Arunis Mutter (Dämonin) und ihr Vater (Mensch) und Luzius der Höllenchef werden in diesem Roman ein wenig stiefmütterlich behandelt. Bei diesen drei Figuren hätte ich mir die gleiche liebevolle Beobachtung gepaart mit dem Gefühl, das Eileen Raven Scott bei allen Figuren an den Tag legt, gewünscht.

Ansonsten ist die Geschichte schnell erzählt: Aruni geht ohne ihre Halbdämonische Art zu verstecken auf ein Halloweenfest. Dort trifft sie auf Ilvio und die beiden verlieben sich sofort. Ich habe den beiden dieses Tempo abgenommen und keinen Moment daran gezweifelt, dass es so war. Die beiden verbringen eine heiße Nacht miteinander, die leider durch das Eintreffen von Arunis Halbbruder Lierd mächtig abgekühlt wird. Lierd will nicht, dass seine Schwester mit jemanden rummacht, der kein Dämon ist. Mensch ist schon schlimm, ein Meereself für einen Dämon und damit Feuerwesen ist unmöglich. Lierd schnappt kurzerhand Aruni und schleppt sie in die Hölle, wo sie für ihn hingehört. Dort soll sie gefälligst einen Dämon heiraten und Ruhe geben.

Doch Ilvio sieht das nicht ein. Er findet, dass Aruni das Recht hat selber zu wählen und folgt Lierd und Aruni gemeinsam mit Ash in die Hölle. Leider wurde die Hölle nicht zu genau dargestellt, aber vielleicht kommt das noch im nächsten Teil. Ansonsten fand ich es auch nicht allzu störend.

Jedenfalls bekommen sich die zwei Herren in der Hölle dann in die Wolle und Lierd, der in der Hölle noch mehr Kräfte hat, als auf der Erde, stößt Ilvio so unglücklich, dass dieser kurz vorm Sterben steht.

Aruni Ash und Lierd bringen Ilvio so schnell es geht zum Meer. Sie hoffen dort, dass Ilvios Verwandte helfen können.

Eben wie Ilvio aus Liebe Aruni in die Hölle folgte, so schwimmt Aruni, die Halbdämonin jetzt mit Ilvio ins Meer, um ihn zu retten.

Und da freut sich ein Leser wie ich: Natürlich hat es ein Happy -End und alle tanzen am Ende ausgelassen in der Hölle zu toller Musik.

Ich mochte das Buch. Es hat etwas, was andere nicht haben: Es hält sich nicht lange mit Umschreibungen auf. Es kommt zum Punkt und ist trotzdem nicht oberflächlich. Die Personen sind sehr liebevoll gezeichnet und die Geschichte kommt schnell ins Laufen und bleibt dann am Ball.


Grimm - Staffel eins [6 DVDs]
Grimm - Staffel eins [6 DVDs]
DVD ~ David Giuntoli
Preis: EUR 18,99

5.0 von 5 Sternen Ich schätze mal - man liebt es, oder hasst es ..., 3. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Grimm - Staffel eins [6 DVDs] (DVD)
Hier schreibt jemand, der eigentlich überhaupt kein Fan von Serien ist. Eigentlich auch kein Fan von solcher Art Fantasy ist und doch kann ich nur sagen, ich finde jede einzelne Folge klasse. Sicher, es gibt bessere und schlechtere, aber wenn man einfach nur unterhalten werden will, ohne großen Anspruch, dafür von sympathischen Menschen und teilweise ulkigen Wesen, dann liegt man mit der Grimmstaffel richtig. Ich habe mir gleich die nächste bestellt.


Oneiros - Tödlicher Fluch: Roman
Oneiros - Tödlicher Fluch: Roman
Preis: EUR 9,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolle Idee - Ausführung am Ende m.E. lieblos, 3. Juni 2014
Vorneweg: Ich bin ein Markus Heitz -Fan und habe mich sehr gefreut, wieder etwas Neues von ihm lesen zu dürfen.

Umso trauriger bin ich, dass ich diesem Buch, nach reichlicher Überlegung nur drei Sterne geben kann. Ich habe das Buch vor einer Woche gelesen und in mich hineingehört, ob sich etwas an meiner Meinung ändert, aber es bleibt dabei.

Der erste Teil des Buches besticht durch die lebendige Schilderung des Flugzeugabsturzes. Man denkt sofort an einen Terroranschlag und ist spätestens dann sehr neugierig, als sich der Ermittler Darling einschaltet.
Auf der anderen Seite wird einem Konstantin Korff, ein international gefragter Bestatter mit überraschenden Wissen und Eigenschaften vorgestellt, der ein noch viel tödlicheres Geheimnis mit sich trägt.
Markus Heitz, der diesen Teil mit der Liebe zum Detail und zur Recherche geschrieben hat erhält hier noch meine vollen Punkte. Es ist spannend, die auftretenden Personen haben durchwegs ein Motiv und die Handlung ist, wenn man von den erfundenen Todesschläfern ausgeht, realistisch.

Jetzt steigert sich das Ganze: Die Personengruppen werden im zweiten Teil mehr. Jede Person verfolg ein anderes Ziel und es wird gelogen und betrogen und gemordet. Bestach der erste Teil durch Ruhe und eine Menge an Rätseln, kommt im zweiten Teil Fahrt auf. Leider nicht wirklich nachvollziehbare Schusswechsel und Verfolgungsjagden. Eben eine Menge Action. Wobei ich mich manchmal fragte, ob die Action wirklich nötig war und nicht einfach nur einen einzigen Zweck hatte: Action machen.

Der letzte Teil hat mich leider total enttäuscht. Für mich reihten sich unlogische Schlussfolgerungen und Fehler. Und zwar Fehler die unnötig waren.
Auf Seite 500 findet Kirstin, die gerade mit Miller die Lagerhalle betritt, in der sich Arcander und Korff aufgehalten haben Korffs Smartphone, durch das sie überhaupt seinen Aufenthaltsort gepeil hat.
Sehr gut denkt man sich, Korff ist ja nicht doof und trägt sein eingeschaltetes Smartphone mit sich ... Auf Seite 508 piepst Korffs Handy und er erhält von Jester einen SMS, worauf er sein Smartphone ausmacht, damit man ihn nicht peilen kan ...

Also bitte, wenn ich ein Gegenleser gewesen wäre, hätte ich da protestiert. Ich bin bei solchen Dingen immer sehr kritisch.

Spannend geschrieben war es, aber die zwei letzten Teile trugen für mich nicht mehr die sorgfältige Schreibe, die dem ersten Teil innewohnte. Die Sexszene war für mich vollkommen unnötig, außer man geht davon aus, dass so etwas heutzutage in einem Roman drin sein muss, weil er sich sonst nicht verkauft.
Frau Herbst fand ich klasse, allerdings fragt man sich, warum die Polizei in Deutschland so zurückhaltend ist. Nur das Auto, das demoliert liegenbleibt gestohlen zu melden wird kaum ausreichen, wenn man gerade fast eine Wirtshausschlägerei angezettelt hat und mit dem Auto die Flucht ergriffen hat.

Ich mag Heitz Fantasie und die Todesschläfer sind eine unglaublich gute Idee. Aber die Aussführung ist mir im Allgemeinen zu fantastisch. Wenn ich eine Regel bei einer nicht realen Sache aufstelle, dann muss ich mich auch selber daran halten.

Also mein Lieblingsbuch wird es nicht von ihm, obwohl ich natürlich weiterhin der Meinung bin, dass er phantastisch schreibt.


Welcher Naturgeist ist das?: Eine Art Bestimmungsbuch
Welcher Naturgeist ist das?: Eine Art Bestimmungsbuch
von Ruth M. Fuchs
  Taschenbuch
Preis: EUR 23,95

5.0 von 5 Sternen Zwischen modernen Unirdischen und Traditionalisten, 3. Juni 2014
Ruth M. Fuchs, von der unter anderem auch die beiden entzückenden "Erkül Bwaroo" - Bücher ( http://www.amazon.de/Gestatten-Erk%C3%BCl-Bwaroo-Elfendetektiv-ermittelt-ebook/dp/B00CCFYW82/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1401812400&sr=8-2&keywords=erk%C3%BCl+bwaroo ) stammen, hat mit dieser überarbeiteten Neuauflage ein wirkliches Kunststück geschafft - Zwischen einem Nachschlagewerk und einem unterhaltsamen Fabelbuch den Mittelweg zu finden, ist meiner Meinung nach nicht einfach.
Raffiniert ist bereits die Aufteilung. Anstatt erst von allen Feen - Zwergen - Wichten - Riesen - ect.- Arten/ Wesen zu sprechen, teilt Ruth M. Fuchs diese Wesen nach ihren jeweiligen Vorkommen ein und lockert damit das Nachschlagewerk beachtlich auf.
Munter plätschernd ziehen zum Beispiel die Geschichten und Eigenheiten der Bergwesen am Leser vorbei, genauso faszinierend, wie das Wissen über die Wesen von Haus und Hof. Es gibt noch viel mehr Kapitel und die damit verbundenen Wesen: Wasser, Heide, Wiese, Moore, um nur ein paar zu nennen.
Zudem sind die Buchseiten dicht, mit wunderschönen, teilweise aus der Feder der Autorin stammenden, Bildern bestückt. Schon alleine das Blättern im Buch macht Freude und zieht einen automatisch in den Text. So lebhaft wird von den Naturgeistern gesprochen, dass man keinen Augenblick an ihrer Existenz zweifelt. Ganz im Gegenteil: Teilweise wird es einem als Leser direkt unheimlich und man blickt verstohlen über die Schulter, ob nicht dort auf der Sofaecke ... Nein, ich habe mich getäuscht. ;)
Jedenfalls bleibt es bei dieser grandiosen Einteilung dem Leser überlassen, ob er, bevor er einen Waldspaziergang macht, das Kapitel "Wald und Forst" durchliest, um einen wacheren Blick für seine Umgebung zu bekommen. Eben diesen Blick lege ich auch jedem Wanderer ans Herz, den es ins Gebirge zieht.
Nicht nur liebenswerte Wesen verstecken sich vor den Augen der Menschen, gerade die nicht wohlmeinenden entziehen sich gerne dem Blick, um dann mittels eines Erdrutsches auf sich aufmerksam zu machen.
Anzeichen, ob sich ein solches Wesen in unmittelbarer Nähe befindet und man sich in Gefahr begibt, kann man diesem Nachschlagewerk entnehmen.
Für beiderlei gelaunte Wesen gibt es allerdings eine immer währende Regel: Nicht verärgern, nicht neugierig sein, Geschenke machen - aber die richtigen!
Es ist nicht leicht mit den Naturgeistern, aber Ruth M. Fuchs hilft uns mit ihrem Bestimmungsbuch eine gutes Stück weiter, wenn wir mit ihnen in friedlicher Eintracht leben wollen.

P.S. Sollten Sie dieses Buch Ihren Kinder vorlesen, möchte ich Sie eindringlich davor warnen, den Kleinen das Kapitel "Kinderzimmer" aus dem Teil "Haus und Hof" nicht vorzulesen. Mir lief es eiskalt den Rücken herunter ...


Das schwarze Erbe
Das schwarze Erbe
Preis: EUR 5,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend bis zum Schluss, 3. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das schwarze Erbe (Kindle Edition)
Nachdem ich die XXL- Leseprobe regelrecht verschlungen hatte, ließ mich das Buch nicht mehr los. Ich musste einfach wissen, wie die Geschichte um den Waisenjungen Tobias, der bei einer Räuberbande groß wird, weitergeht.
Bisher war Tobias zu jung gewesen, um sich an Überfällen aktiv zu beteiligen, aber just an diesem Tag, da er das erste Mal aktiv bei einem Überfall mitwirken soll, wird dieser Raubzug vereitelt; seine Räuberkumpanen zu Boden gestreckt und sogar der berühmt berüchtigte Bandenchef Kusterberg von einer geheimnisvollen Frau niedergeschossen.
Tobias, der ab jetzt alleine in der Welt steht, folgt der Frau, da diese sich noch vor dem Überfall nach ihm erkundigt hatte.
Sie ist seine einzige Chance , um seine wahre Identität herauszufinden. Er folgt ihr vom Schwarzwald bis nach Hamburg und noch weiter bis in die neue Welt. Sein Ziel ist es, herauszufinden, wer seine Eltern waren.
Bei seiner Suche bewegt er sich mit anderen deutschen Aussiedlern Richtung Westen; verbringt Monate bei den Cheyenne - Indianern, die er lieben und verstehen lernt. Doch Tobias, der sich mittlerweile Toby nennt, bleibt immer der Tobias, der er schon in Deutschland war.
Ein junger, nach sich suchender, sympathischer Mann, der nie seine Grundsätze verliert und dabei die Liebe seines Lebens findet. Eine wunderschöne Geschichte mit viel Empathie und Liebe geschrieben.
Die Zeit des großen Goldrausches, verbunden mit General Custers Kriegszug gegen die Cheyenne, als Hintergrund war genauso informativ und bildlich geschildert, wie die Zeit im Schwarzwald mit der Räuberbande, die ebenfalls einen historischen Hintergrund hat. Alles im Allem ein gelungenes Buch! Eindeutige Weiterempfehlung!


Nerdikon - Die fabelhafte Welt der Nerds und Geeks
Nerdikon - Die fabelhafte Welt der Nerds und Geeks
von Stefanie Mühlsteph
  Broschiert
Preis: EUR 9,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschung!, 9. Mai 2014
Eigentlich hatte ich mir das Buch ja nur zugelegt, um endlich zu verstehen, was meine Söhne so sprechen. Mit gemischten Gefühlen versenkte ich mich in die Lektüre. Ich war mir nicht sicher, ob ich sie verstehen würde, ob sie mir Spaß machen würde. Und siehe da: Nach einem durchgehend gelesenen Abend war ich bereits ans Ende des Buches gekommen.
Stefanie Mühlsteph schafft es mit soviel Charme und Witz die Welt der Nerds zu erklären, dass mir keine Moment langweilig wurde. Im Gegenteil: Dinge, die ich schon vergessen glaubte, kamen wieder in meine Erinnerung zurück und ließen mich schmunzeln. Dinge, von denen ich gar nicht wusste, dass sie auch zum Nerd-Dasein gehörten, wurden mir auf einmal klar. Je länger ich in dem Buch las, desto klarer wurde mir eins: Sehr weit entfernt von einem Nerd bin ich nicht. (Der Test am Ende des Buches bestätigte mir das) Selten habe ich mich durch ein Sachbuch so gut unterhalten gefühlt, wie durch das Nerdikon. Ich werde es jetzt an meine Söhne weitergeben und warte auf befremdete Blicke ihrerseits ... :)
Eine ganz klare Fünf-Sterne-Wertung und Kaufempfehlung!


Erkül Bwaroo auf der Fabelinsel (Erkül Bwaroo ermittelt 2)
Erkül Bwaroo auf der Fabelinsel (Erkül Bwaroo ermittelt 2)
Preis: EUR 2,99

5.0 von 5 Sternen Wie immer herzerfrischend!, 26. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe ja schon den ersten Teil mit dem reizenden Ermittler Erkül Bwaroo gelesen und bin auch diesmal nicht enttäuscht worden.
Dass es bei Zicklein und Wölfen etwas blutrünstiger zugeht, als bei Schneewittchen aus dem ersten Teil, versteht sich.
Erkül Bwaroo meistert den Fall selbstverständlich mit der Klasse, die man von ihm erwartet. Seinen Butler will man ihm am liebsten stehlen, da er so perfekt und umsichtig ist. Selbst die deutlichen Avancen einer Katzendame bringen ihn nicht aus der Ruhe, mit der er seinen Herrn mit Rat und Tat zur Seite steht.

Wie schon zuletzt, hat es Ruth Fuchs geschafft einen mitzunehmen auf die Fabelinsel, auf der sie die Fabeltiere alle mit viele Liebe und Witz ausgearbeitet hat. Wer Lust hat, sich in eine völlig andere Welt katapultieren zu lassen, sollte sich das Buch nicht entgehen lassen.


Cherringham - Mord an der Themse: Landluft kann tödlich sein (Cherringham DEU 1)
Cherringham - Mord an der Themse: Landluft kann tödlich sein (Cherringham DEU 1)
Preis: EUR 0,00

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Farblos, 26. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
So, jetzt habe ich den ersten Teil gelesen. Richtig gepackt hat es mich nicht. Alles ein wenig lasch - vielleicht liegt das auch an der Übersetzung.
Ein Fan werde ich nicht und die weiteren Teile werden wohl ungelesen im Laden bleiben. Also als Einschlafgeschichte ganz gut zu gebrauchen. Und das lieg nicht daran, dass es nicht grausam oder blutrünstig zugeht. (Solche unblutigen Krimis schreibe ich selber ) Nein, es liegt daran, dass mir die Figuren völlig egal bleiben. Blass bleiben ... Und damit trägt meiner Meinung nach keine Serie. Ich müsste schon wissen wollen, was die zwei jetzt machen. Ist mir aber pieps-wurst und dafür hat man dann keine Zeit, wenn man bedenkt, wie viele gute Bücher noch gelesen werden wollen!
Schade! Ich wäre gerne Fan geworden.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6