Profil für J. Grewe > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von J. Grewe
Top-Rezensenten Rang: 154.084
Hilfreiche Bewertungen: 39

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
J. Grewe (Berlin)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
[3-Pack] Anker® Google Nexus 5 Ultra Clear Schutzfolie Displayschutz Screen Protector - Klar - Beste Qualität aus Japanischem PET Material
[3-Pack] Anker® Google Nexus 5 Ultra Clear Schutzfolie Displayschutz Screen Protector - Klar - Beste Qualität aus Japanischem PET Material
Wird angeboten von AnkerDirect
Preis: EUR 9,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ninja Style!, 17. Dezember 2013
Full Disclosure: Ich habe diese Folien als Test-Produkt erhalten, aber ich denke den geldwerten Vorteil von <5€ kann man nicht wirklich als großen Faktor bei meiner Bewertung sehen, denn...

Ich hatte bisher eine qualitativ auch sehr hochwertige (wenn man der massiven Werbung glaubt) Schutzfolie auf meinem Nexus 5, allerdings wurde die bei einer dummen Aktion mit Aufklebern und meiner Hosentasche in Mitleidenschaft gezogen (Knicke und Blasen drumherum), weswegen ich gerne die von Anker ausprobiert habe. Ich kann mich noch dran erinnern, dass die andere in etwas die gleiche Ausstattung hatte (Tuch, Karte, 3 Folien), aber dafür auch fast das doppelte kostete. Ich weiß nicht ob ich bei der neuen Folien irgendetwas grundlegend anders gemacht habe, aber dieses Mal brauchte ich weder die Klebestreifen um nach dem Aufkleben Staub von der Folie oder dem Display zu fummeln, noch das Kärtchen um die Blasen rauszudrücken - denn das ging dank der dickeren Schutzschicht (2) fast von alleine.
Was mir ausserdem sehr positiv auffiel: eine exaktere Passform. Ich kann es nicht in Micrometern ausdrücken, aber bei der alten hatte ich einen deutlich sichtbaren Rand zwischen Folie und Displaykante, was bei der Folie von Anker nicht der Fall ist. Vom Abziehen der alten Folie bis zur vollen Zufriedenheit mit der neuen Folie: unter 5 Minuten.

Zur Folie selber: Es ist eine Displayschutzfolie. Ich habe nicht vor zu Testen ob sie kugelsicher oder spülmaschinenfest ist, aber sie fühlt sich angenehm an und verschlechtert das Display nicht merklich (kein Grauschleier oder ähnliches). Für mich ist es wichtig, dass sie sich leicht anbringen lässt (tut sie) und mir nicht offensichtlich auffällt (tut sie nicht).

Fazit: Alles dabei was man braucht, gute Anleitung (wenn man sie denn braucht), perfekte Passform - und das für ungefähr die Hälfte des Preises des angeblichen Marktführers? Ja, gerne! Ich hätte keinen Grund, warum ihr ich nicht 5 Sterne geben sollte.

"Leider" sind aber 3 Folien in der Packung, daher werde ich für die Lebenszeit meines Nexus 5 wohl keine Neuen kaufen müssen ;)


Kein Titel verfügbar

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Power auf Dauer, 16. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich besitze das Astro3E seit gut 2 Wochen und bin nach ausgiebiger Benutzung mittlerweile restlos davon begeistert!

Da es zum Astro3E bezüglich der Features und des Designs eigentlich nicht viel zu sagen gibt, was nicht offensichtlich wäre oder schon von Anderen erwähnt wurde, beschränke ich mich auf einen Erfahrungsbericht:

Mein Hauptgrund für die Anschaffung war, dass ich momentan das Alternate Reality Game (ARG) "Ingress" spiele, welches in der Lage ist den Akku meines Nexus 4 innerhalb von kürzester Zeit (<2 Stunden) komplett aufzubrauchen, da es so ziemlich alle Funktionen (3D, Datenfunk, Sound, GPS) eines Smartphones auf einmal benutzt - und das eben permanent. Zum Vergleich: der Akku des Nexus 4 hält bei mir bei normaler Benutzung teilweise auch schon mal bis zu 2 Tagen! Aber ohne zusätzliche Stromversorgung ist so eine Runde Ingress dann trotzdem schnell vorbei...

Als das Astro3E ankam habe ich mich abends mit ungefähr halb-vollem Akku aufgemacht und es vorsichtshalber direkt angeschlossen, in der Hoffnung das es zumindest genug Strom liefert um den Akkustand zu halten, oder die Entladung zu verlangsamen. Zu meiner Überraschung war mein Akku jedoch schon nach einer gefühlten halben Stunde und trotz intensiver Ingress-Benutzung wieder komplett voll! Ich habe schon diverse Akku Packs gehabt, aber sowas hab ich noch nie erlebt - oder überhaupt gedacht, das es Geräte mit so viel Power gibt. Wenn man dann noch überlegt, dass 10000mAh ungefähr die fünffache Kapazität des Nexus 4 Akkus sind, dann kann man sich auch ausmalen wie ausdauernd das Ding ist... man könnte quasi einen zweiwöchigen Urlaub komplett unabhängig vom Stromnetz "überleben"!

Wenn man dann noch sieht, dass andere Akku Packs mit dem gleichen Preis nur ein Drittel, teilweise nur ein gutes Viertel der Kapazität bieten, dann ist die Entscheidung für jeden anspruchsvollen Käufer ganz einfach: der Astro3E ist Power auf Dauer, und das zu einem konkurrenzlosen Preis.

Achso, noch ein zusätzliches Feature, dass mir sehr gefallen hat: die mitgelieferte Tasche aus Mesh-Material. In ihr kann man pratischerweise ein Mini-USB Kabel und ein Ladegerät direkt zusammen mit dem Akku Pack verstauen, so dass nichts verloren geht.

Absolute Kauf-Empfehlung!


BIGtec 1m CAT.5e Ethernet LAN Patchkabel Gigabit Netzwerkkabel Patch Kabel schwarz (RJ45, Cat 5e, Twisted Pair UTP, 1000 Mbit/s) 2 x RJ45 Stecker ideal für Switch , DSL Verbindungen , Patchfelder , Patchpanel , Router , Modem , Access Point und andere Geräte mit RJ45 Anschluß ,CAT Kabel KAT Kabel CAT5e
BIGtec 1m CAT.5e Ethernet LAN Patchkabel Gigabit Netzwerkkabel Patch Kabel schwarz (RJ45, Cat 5e, Twisted Pair UTP, 1000 Mbit/s) 2 x RJ45 Stecker ideal für Switch , DSL Verbindungen , Patchfelder , Patchpanel , Router , Modem , Access Point und andere Geräte mit RJ45 Anschluß ,CAT Kabel KAT Kabel CAT5e
Wird angeboten von lets-sell!
Preis: EUR 3,50

23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Falsche Länge, falsche Farbe, 4. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auf der Verpackung des Kabels kleben 3 Etiketten übereinander, die unteren beiden sagen ganz klar "0.5 Meter", nur das oberste sagt "1m Meter". Ausserdem sind die Stecker ganz und gar nicht wie abgebildet, anstelle des roten Plastiks mit Schutzbügel ist es nur transparent und ohne Bügel.

Lustigerweise hatte ich das gleiche Problem (Farbe & Schutzbügel), als ich explizit 0.5 Meter Kabel bestellt hatte, da wurden mir die gleichen geliefert, nur eben korrekt etikettiert.

Das ist schon die dritte Bestellung bei "Let's sell!", die falsch geliefert wird. Allerdings waren die Kabel in den Längen 0.25m, 3m, 5m und 10m alle so wie erwartet - das sollte nicht verschwiegen werden.


Der bessere Berliner: Großstadtgeschichten
Der bessere Berliner: Großstadtgeschichten
von Michael Nast
  Taschenbuch

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Irgendwie echt, 29. Dezember 2009
Der Titel des Buches lies mich grübeln, wen der Author überhaupt als "Den besseren Berliner" bezeichnet? Schreibt er ein Buch über sich selber? Ist es ein Gattungsbegriff für einen Teil seines Bekanntenkreises? So richtig beantworten lässt sich die Frage nicht, denn ein Mensch alleine kann doch unmöglich so viele abenteuerliche und unterhaltsame Geschichten erlebt haben - oder kann er es vielleicht doch?

Einige der Erzählungen kommen einem bekannt vor, entweder man erkennt sich selber -vorausgesetzt man gesteht sich ab und zu schonmal ein auch ein "besserer Berliner" zu sein, und nicht nur das schmückende Hintergrundrauschen- oder man hat ähnliches schonmal im Umfeld erlebt oder gehört. Das soll natürlich nicht heissen, dass die Texte langweilig sind, weil man sowieso schon alles kennt - eher ganz im Gegenteil!

Es ist nicht der ultimative Ratgeber für schwierige Sozial-Situationen, und auch nicht das kleine schwarze Buch mit den richtigen Sprüchen für alle Gelegenheiten, aber es unglaublich unterhaltsam. Manche Situationen würde man gerne erleben, andere wiederum lieber nicht noch mal. Ein bißchen wie der Roman zur Hollywood-Verfilmung der eigenen Biographie.

Man könnte sagen: "Der bessere Berliner" ist derjenige, desen Leben so erlebnisreich ist, dass er darüber ein Buch schreiben kann. Michael Nast ist ein besserer Berliner.


Xbox - Super Arena
Xbox - Super Arena

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spielspaß & Fitness in Einem!, 24. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Xbox - Super Arena (Zubehör)
Ich bin seit ein paar Monaten ein stolzer Besitzer dieser "Kampfmatte" und habe schon etliche Stunden mit ihr vor meiner Xbox verbracht. Das System besteht aus einer Bodenmatte mit eingearbeiteten Kontakt-Pads, die man mit den Füßen durch Drauftreten aktiviert, und 4 Funk-Sensoren welche um die Hand- und Fußgelenke geschnallt werden. Der Empfänger für die Sensoren sitzt zusammen mit den Controller-Kabel in einem Gehäuse am vorderen Ende der Matte. Die Bänder der Sensoren sind aus einem stabilen, aber dennoch weichen, elastischen (und vor allem saugfähigen!) Material gefertigt das auch nach längerer Zeit noch angenehm zu tragen ist. Verschlossen werden sie durch einen Klettverschluss, sodass man sie auf relativ jede gewünschte Größe einstellen kann. Jeder Sensor hat am Gehäuse einen Schalter zum Ein- und Ausschalten sowie eine kleine rote LED. Die Sensoren sind batteriebetrieben und halten ziemlich lange, bis jetzt musste ich die Batterien trotz regelmäßigem Gebrauch noch nicht wechseln. Falls man mal vergisst einen Sensor auszuschalten geht er nach einigen Minuten von selbst in einen Schlafmodus um Strom zu sparen.
Soviel zu Technik, aber auch beim Gebrauch kann das System überzeugen! Die Bodenmatte reagiert sehr gut auf Positionsänderungen und Sprünge, ausserdem bietet sie für jede Taste des normalen Controllers ein Feld zur Steuerung. Die Sensoren reagieren sehr genau, allerdings muss man dafür auch wirklich schnelle Bewegungen machen, ein einfaches Rumwedeln mit Körperteilen reicht nicht wirklich aus - aber das würde ja auch keinen Spass machen! Und wenn wir schon beim Spass sind, am meisten bekommt man davon bei Prügelspielen wie z.B. Mortal Kombat oder Dead Or Alive. Innerhalb weniger Runden bin ich gut durchgeschwitzt, was vielleicht ein wenig an meiner mangelnden Kondition liegt, vor allem aber am Ganzkörper-Einsatz der unweigerlich gewollt und erforderlich ist!
Rennspiele lassen sich damit logischerweise nicht so optimal spielen, aber Jump 'n Runs und Adventures sollte man einfach mal für den Spass ausprobieren, vielleicht gefällt diese Art der Steuerung ja mehr als mit einem Controller?
Mein Fazit: Fans von Prügelspielen sollten sich das Ding unbedingt zulegen, so macht das Zocken noch mehr Spass ... vor allem wenn man dabei auch noch was für die Gesundheit tut!


Seite: 1