Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Matt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Matt
Top-Rezensenten Rang: 4.498.167
Hilfreiche Bewertungen: 58

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Matt "matt_999"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Und kann man darauf auch sitzen?: Wie Design funktioniert
Und kann man darauf auch sitzen?: Wie Design funktioniert
von Bernd Polster
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,95

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider unlustig., 4. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Im Gegensatz zum Untertitel erfährt man nun leider überhaupt nicht, "wie Design funktioniert". Das hier ist ein Sammelsurium von halblustigen Anekdoten und mehrfach wiederholten Gags ("homo designicus", hihi!; "Designhistoriker (ja, die gibt es wirklich)" höhö!) in Kabel-1-Comedy-Schreibstil. Ein besserwisserischer Text, der mit jedem Satz kumpelhafte Vertraulichkeit mit dem Leser herstellen will. Ein Feuerwerk der guten Laune (und der Druckfehler, liebe DUMONTs). Das Witzbuch "Design" für jeden Haushalt. Schade, das hätte wirklich lustig werden können.


Unter Linken
Unter Linken
von Jan Fleischhauer
  Broschiert

22 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leider wahr., 25. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unter Linken (Broschiert)
Auweia, das tut weh. Als ebenfalls ehemals, nun ja, "Linker", Schulsprecher, Startbahngegner und Grünen-Wähler der ersten Stunde in Frankfurt ist es eine schmerzliche Erkenntnis, dass Fleischhauer leider Recht hat. Das alte Diktum "Wer mit 20 nicht links ist, hat kein Herz, wer mit 40 noch links ist, hat keinen Verstand" bewahrheitet sich mal wieder. Man will das Gute und schafft das Böse: Einen Staat, der als "System" verhasst ist, als Brötchengeber aber völlig kritiklos akzeptiert. Sich ein Leben lang von denen alimentieren lassen, die man hasst ' das ist der Normalfall bei den immer-noch-Linken. Eine Lebenslüge, die auch berechtigte Kritik diskreditiert (Muss man Hausbesetzern in der Hafenstraße den Elbblick durch günstige Mieten auch noch staatlich fördern? Um nur mal ein Beispiel aus dem Buch herauszugreifen...). Die Selbstbedienungsmentalität findet sich eben nicht nur bei den "Nieten in Nadelstreifen", sondern auch bei den Losern in Latzhosen. Großartiges Buch, sollte Pflichtlektüre in jeder schulischen Oberstufe werden (solange es sie noch gibt).


Paris - City Guides
Paris - City Guides
von Editors of Wallpaper Magazine
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,92

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alles ist relativ, 31. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Paris - City Guides (Taschenbuch)
Selektiv ? da hat der Vorredner recht. Das ist aber der Sinn der Sache: Einen Wallpaper-Guide (egal, für welche Stadt) kaufe ich ja, weil Wallpaper da eine (sehr selektive) Auswahl trifft, die mich interessiert. Standard-Paris-Reiseführer hab' ich schon 3 zuhause, plus Merian-Hefte, Zeitschriftenartikel etc.

Also: Nix für den Erstbesuch. Aber für Leute, die Wallpaper und deren Sichtweise mögen.
Von mir dafür 4 Sterne.


Intensive Care
Intensive Care
Wird angeboten von hardliner-music
Preis: EUR 6,29

7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Verkrampft, 30. Oktober 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Intensive Care (Audio CD)
Tja, Mr. Williams will unbedingt die USA erobern. Das hört man. Und das, was auf dieser CD ist, hört man in den USA auch tausendfach: sturzlangweiligen Middle-of-the-road-Rock. Das brauche ich von Williams nicht auch noch. In der Kritik der Amazon-Redaktion steht: "Einen richtigen Ausfall wird man auf Intensive Care vergeblich suchen." Mag sein, aber einen richtigen Einfall habe ich auch nicht gefunden.


Geständnisse eines Küchenchefs: Was Sie über Restaurants nie wissen wollten
Geständnisse eines Küchenchefs: Was Sie über Restaurants nie wissen wollten
von Anthony Bourdain
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nichts für Gut-durch-Esser., 11. August 2003
Großartiges Buch. Am Samstag geschenkt bekommen, am Sonntagabend auf Seite 350 angekommen. Am Montag das nächste Buch von Bourdain bestellt. Die "Geständnisse" sind stellenweise zum Brüllen komisch. Und die Fäkalsprache (die einige der Rezensenten hier bemängeln) - naja, wenn's so ist, dann ist es eben so. Mich kümmert mehr, was mir die Leute in den Topf tun, als was sie in den Mund nehmen. Und man lernt tatsächlich dazu: Ich wußte vorher nicht, dass Wochenendgäste eher suspekt sind. Werde ich also in Zukunft nur Di, Mi, Do essen gehen. Und am Wochenende zuhause bleiben und solche Bücher lesen.


Cryptonomicon
Cryptonomicon
von Neal Stephenson
  Gebundene Ausgabe

18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wenn Stephen Hawking James Bond geschrieben hätte �, 24. September 2001
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cryptonomicon (Gebundene Ausgabe)
Im Englischen heisst diese Art von Büchern "Pageturner". Das heisst, man will eigentlich nur noch ein Kapitel im Bett lesen, muss aber immer weiterblättern und plötzlich ist es drei Uhr nachts und man weiß, dass man am nächsten Tag nur ganz schwer aus dem Bett kommen wird. Üblicherweise sind Pageturner spannend, schnell geschrieben - und schnell wieder vergessen. Das ist bei "Cryptonomicon" anders. Genauer gesagt: Es ist so anders, dass der klassische Thriller-Konsument gar nicht erst reinkommt. Denn man muß sich schon ein bißchen quälen, um überhaupt dem Kernthema, der Kryptologie folgen zu können. Seitenlange mathematische Abhandlungen sind ja nicht gerade Thriller-typisch (typischer sind die durchaus lakonisch vorgetragenen Gewaltszenen). Wer das Buch "Enigma" von Robert Harris kennt, wird hier einige Elemente wiederfinden. Allerdings beschleunigt, übersteigert, fieberhaft, plus Internet-Hype, Illuminaten-Irrwitz und Geschichten aus dem Schützengraben. Aber einfach verdammt spannend.


Seite: 1