Profil für archaeomax > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von archaeomax
Top-Rezensenten Rang: 41.302
Hilfreiche Bewertungen: 220

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
archaeomax

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Funktioniert mit Samsung-Notebook problemlos, 30. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Groß war der Schreck, als ich nach dem Kauf meines Samsung NP530U3C-A0ADE Ultrabook bemerkte, dass das Gerät weder einen VGA- noch einen DVI-Ausgang, sondern bauhöhenbedingt nur eine HDMI-Schnittstelle besitzt. Da ich das Gerät ständig für Präsentationen auf diversen und teils auch älteren Beamern nutze, musste eine Lösung gefunden werden: ein HDMI-VGA-Konverter, der das digitale Signal in ein analoges umwandelt.

Der erste Kauf war ein passiver Adapter, der allerdings nur mit Verzerrungen funktionierte. Der CSL-Konverter mit seiner eigenen Stromversorgung funktioniert mit meinem Samsung-Notebook dagegen problemlos und wandelt die digitalen Video- und Audiosignale wie gewünscht, die zuvor beschriebenen Inkompatibilitäten konnte ich bei mir nicht feststellen.

Das Gerät ist klein und passt gut in meine Notebooktasche. Achtung, es liegt kein HDMI-Kabel bei!


Krups KP210B Dolce Gusto / Wasserbehälter 1.5 l / anthrazit
Krups KP210B Dolce Gusto / Wasserbehälter 1.5 l / anthrazit

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr guter Kaffee trotz Licht und Schatten bei der Maschine, 25. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich nutze die Krups KP210B Dolce Gusto seit ungefähr 6 Jahren. Grundsätzlich bin ich mit dem Gerät zufrieden, doch wo Licht ist, ist bekanntlichermaßen auch Schatten. Das Pro und Contra in Kurzform:

++ Geschmack: Die verschiedenen Kaffeesorten sind aromatisch und schmecken mir ausnehmend gut.
++ Abschaltung: Nach einiger Zeit schaltet sich die Maschine automatisch ab - kein abendliches Überlegen, ob man sie ausgeschaltet hat oder nicht.
+ Bequemlichkeit: Früher habe ich mir im Büro eine Kanne Kaffee gekocht und diese den Tag über getrunken, mit dem Kapsel-System wird der Kaffee frisch und nach Bedarf gebrüht.
+ Preis: Mittlerweile wird das Gerät statt für 140 Euro für ungefähr 60 Euro angeboten, was m.E. dem Geschmack des Kaffees und der Qualität des Gerätes angemessen ist.
+ Tank: Der Wassertank ist größer als der anderer Modelle und erspart häufiges Wasserholen. Bei Beschädigung ist er nachkauf- und austauschbar.

o Müll: Die Kapseln verursachen einen ziemlichen Müllberg - man muss selbst entscheiden, wie man dazu steht. Der mitgelieferte Müllbehälter sollte jedoch unbedingt regelmäßig geleert und gereinigt werden.
o Kosten: Die Portion kostet für einen Caffè Crema Grande zwischen 30 und 40 Cent und ist für Mischgetränke wie einem Cappuccino, bei denen jeweils zwei Kapseln für Kaffee und Milch benötigt werden, doppelt so hoch. Auch hier ist es die persönliche Entscheidung, was man bezahlen möchte - günstiger als ein to-go-Kaffee ist es aber allemal!
o manuelle Abschaltung: vor dem Kauf sollte man sich entscheiden, ob man eine manuelle oder eine automatische Abschaltung wünscht. Sollte man nicht ständig neben der Maschine stehen wollen, ist eine automatische Maschine angebrachter, z. B. die Krups KP230T Dolce Gusto Melody 3 Automatik / Wasserbehälter 1.3 L / Füllmengenkontrolle / titanium
o Design: ist natürlich Geschmackssache - ich stehe der Maschine, die bei mir eine unscheinbare Büroecke bewohnt, ziemlich emotionslos gegenüber.

- Dreck: Unschön ist, dass die nächste Umgebung der Maschine beim Einlaufen des Kaffees mit kleinen Kaffeetröpfchen vollgespritzt wird und regelmäßig abgewischt werden muss - die Höhenverstellung des Abstellgitters ist nicht stufenlos, so dass bei manchen Tassengrößen der Kaffee hervorspritzen kann. Die Tasse sollte man nach dem Abschalten noch etwas stehen lassen, damit die Kapsel abtropfen kann.
-- Verkalkung: Ein Problem, das offensichtlich mit stark kalkhaltigem Wasser zu tun hat ist bei mir dreimal nach mehrjähriger Nutzung aufgetreten: manchmal setzt sich Kalk unter den innenliegenden Dichtungsring zwischen abnehmbarem Tank und Maschine, was dazu führt, dass zuerst das Wasser in die Auffangwanne der Maschine gelangt und dann irgendwann überläuft und die Umgebung flutet und Schaden anrichtet. Regelmäßige Entkalkung hilft hier nur bedingt, ein Stromschlag o.ä. ist jedoch ausgeschlossen, da das Wasser nicht in das Gehäuse gelangt. Im Internet findet man Anleitungen für den nicht ganz einfachen Wechsel der Dichtung (beim Wechsel unbedingt Netzstecker ziehen bzw. ggf. professionellen Service nutzen!), so dass ich offensichtlich nicht der einzige mit diesem seltenen Problem bin.

Trotz der Schattenseiten würde ich mir die Maschine aber wieder kaufen!


Grosse Geschichte 59: Die Leute vom Domplatz [3 DVDs]
Grosse Geschichte 59: Die Leute vom Domplatz [3 DVDs]
DVD ~ Reinhart Stolzmann
Preis: EUR 17,99

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fernsehgeschichte, 4. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
"Die Säulen der Erde"??? Das gab es doch alles schon vorher! Nur hieß das 1979 "Die Leute vom Domplatz" und ist mit handgeschreinerten Häuserkulissen und analoger Bluebox-Technik (genauer Chroma-Key-Technik) Filmgeschichte.

Die 13-teilige Serie (je 25 Minuten) spielt im Deutschland des 13. Jahrhunderts in einer fiktiven Stadt am Rhein. Nachdem der Bischof Zoll für die Rheinfähren erhebt, brechen Unruhen aus, in deren Verlauf der Bischof vertrieben und die Kathedrale niedergebrannt wird. Der Domneubau nimmt Jahrzehnte in Anspruch und immer wieder werden die Stadtbewohner mit neuen Problemen konfrontiert, die aus den schwierigen politischen Situationen resultieren. Allein die Vereinigung in einem Städtebund scheint einen Ausweg zu bieten.

Die Protagonisten sind der Zimmermann Josef, seine Familie und sein Freund, der Weber Gumpert. Im Konflikt um den Bischof entzweien sich Josefs Söhne, von denen einer, Arndt, als Bischofsknecht, der andere, Norbert, als Unterstützer der städtischen Zünfte und Kaufleute kämpft und dabei schwer verletzt wird. Nur der Kunst des jüdischen Arztes Salomon verdankt er sein Leben. Nach den Kämpfen und der Einsetzung eines neuen Bischofs wird der Dom wieder aufgebaut. Arndt wird hier als Steinmetz beschäftigt. Im Laufe der Zeit steigt Norbert zu einem erfolgreichen Kaufmann auf. Doch bald schon macht sich das politische Vakuum bemerkbar und Raubritter terrorisieren das Umland, wobei Josef sein Leben verliert. Norbert, der mittlerweile zum Bürgermeister aufgestiegen ist, erkennt, dass nur ein starkes Bündnis Schutz bietet, um der Stadt und dem bedeutenden Dombau eine Zukunft zu bieten.

Die Aspekte des spätmittelalterlichen städtischen Lebens werden in dieser Serie in kurzen Episoden sehr anschaulich erzählt. Sie wurden mit außerordentlich großem Aufwand und unter wissenschaftlicher Beratung gedreht, so dass sie sich noch heute gleichermaßen als Lehrfilm für Schulen wie auch als spannender Unterhaltungsfilm ausgezeichnet eignen. Ein absoluter Klassiker der Fernsehgeschichte, der seinerzeit sehr erfolgreich war!

Liebe Herausgeber von "Große Geschichten" - nachdem nun schon zum wiederholten Male (nun um ein Jahr) die Veröffentlichung verschoben worden ist: JA, die Serie ist super und JA, es gibt eine Menge Interessenten, die schon lange auf die DVD-Ausgabe warten, die keinesfalls ein Ladenhüter werden wird!


Casio WVA-106HDU-1AVER Herrenuhren
Casio WVA-106HDU-1AVER Herrenuhren
Wird angeboten von around.the.clock
Preis: EUR 79,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Einstieg in genaue Zeitmessung, 9. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Casio WVA-106HDU-1AVER Herrenuhren (Uhr)
Lange habe ich eine schicke Swatch Irony-Armbanduhr genutzt, die mich aber immer wieder durch die wenig haltbaren Armbänder geärgert hat. So entschloss ich mich Mitte 2008 zu einem Neukauf. Da ich gerne die exakte Zeit wissen möchte, landete ich schließlich bei Casios Waveceptor-Uhren, die funkgesteuerte Genauigkeit bei sehr ansprechendem Design versprechen. Hier in aller Kürze meine Eindrücke von der Casio WVA-106HDU-1AVER nach 2,5 Jahren Nutzung:

+ Funktechnologie zu sehr günstigem Preis
+ klassisches Design sehr ansprechend
+ zuverlässiges Uhrwerk, auch außerhalb des Funkbereiches (getestet in Mittelasien) langfristig sehr genau
+ Armband und Schließe sehr haltbar
+ zahlreiche Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten (Zeitzonen, Stoppuhr, verschiedene Anzeigeformen im Digitaldisplay)

- Krone des Gehäuses aus haltbarem Edelstahl, doch Gehäusekörper aus silbern gefärbtem hellgrauem Kunststoff (Resin bzw. PU), der sehr kratzemfindlich ist und nach 2,5 Jahren täglicher Nutzung an allen Stellen hervortritt - dies ist besonders an der Verbindung von Gehäuse und Armband sichtbar
- Uhrglas recht kratzempfindlich, kann jedoch mit Displaypaste nachpoliert werden
- Gehäuse nach 2,5 Jahren lt. Test meines Uhrmachers nicht mehr vollständig wasserdicht
- Menü sehr funktionsreich, doch dabei unübersichtlich und kompliziert einstellbar - zur Umstellung von Zeitzonen nehme ich immer das dicke Handbuch auf Reisen mit :-)

Grundsätzlich bin ich sehr zufrieden mit der Funktion und dem Design der Uhr. Enttäuscht hat mich dagegen die geringe Haltbarkeit des Unterteiles des Gehäuses. Dies ist sicher dem geringen Preis geschuldet, daher ist - sollte man eine Uhr für viele Jahre und nicht ein kurzlebiges Modeaccessoir suchen - evtl. der Erwerb eines Modelles 200 EUR aufwärts mit einem durchgängigen Edelstahlgehäuse überlegt werden.


Super Talent Pico-A 8 GB USB-Stick USB 2.0, Drehkappe
Super Talent Pico-A 8 GB USB-Stick USB 2.0, Drehkappe

2.0 von 5 Sternen Super Stick mit (sehr) bedingter Halbwertzeit, 4. Dezember 2010
Der Super Talent Pico-A Stick zeichnet sich durch eine besonders geringe Größe aus. Mit seiner klappbaren Aluminiumabdeckung, die die Kontakte deutlich besser als z.B. beim Pico-C schützt, ist er zudem außerordentlich praktisch im täglichen Einsatz.

Die werksseitig angegebene extrem hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeit ist durchaus realistisch und in dieser Preisklasse äußerst gut.

Ein ganz dickes Minus gibt es allerdings für die Verarbeitung: Die recht instabile Verbindung zwischen Hülle und Stick lässt sich zwar z.B. durch einen kleinen Schlüsselring sicher fixieren (was zudem ziemlich praktisch ist), allerdings ist mittlerweile - nach einem knappen halben Jahr täglicher Nutzung - der Stick im Bereich des Scharniers angebrochen, da er dort sehr dünn ist und das Material an dieser ständig belasteten Stelle offensichtlich schnell ermüdet.

Schade, denn ansonsten ist es ein wirklich guter Stick. Hier sollte unbedingt zukünftig mit einer Metallverstärkung nachgebessert werden!

Nachtrag 09.08.2011: Nun ist mir mittlerweile der zweite Stick auseinandergefallen - nicht nur die genannte Schwachstelle, sondern auch der Kunststoff des gesamten Sticks bricht nach einigen Monaten Nutzung einfach auseinander!


Basiswissen Archäologie: Theorien - Methoden - Praxis
Basiswissen Archäologie: Theorien - Methoden - Praxis
von Colin Renfrew
  Gebundene Ausgabe

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Beruht auf älterer Basis, 9. Dezember 2009
Der Band "Basiswissen Archäologie: Theorien - Methoden - Praxis" von Colin Renfrew ist die Übersetzung des mittlerweile in fünf Auflagen erschienenen Buches Archaeology: Theories, Methods and Practice. Es ist sehr zu begrüßen, dass diese nun endlich herausgekommen ist. Allerdings ist dem Übersetzungsaufwand geschuldet, dass sich dieser Band nur auf die vierte Auflage bezieht, nicht auf die aktualisierte und überarbeitete Neueste. Wer mit der Fachterminologie im Englischen nicht vertraut ist, kann ruhig zugreifen. Wer schon etwas mehr im Thema steht, sollte aber lieber die jeweilig aktuellste Auflage in englischer Sprache nutzen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 9, 2011 12:24 PM CET


Siemens WT46W560 Wäschetrockner / A -40% / 7kg / 1.61 kWh / weiß
Siemens WT46W560 Wäschetrockner / A -40% / 7kg / 1.61 kWh / weiß

17 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zufrieden, 4. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin auch sehr zufrieden mit dem Gerät - von der Qualität über die Leistung bis zur Versandabwicklung über Amazon (stundengenaue Ansage der Anlieferung durch Spedition und deren Einhaltung).

Der Siemens-Trockner liegt zwar eher im oberen Preissegment, doch arbeitet er leise und vor allem sehr schonend, dies besonders wichtig für empfindliche Wäsche. Der Trockenraum heizt sich kaum auf.

Die Programmvielfalt ist sehr gut und auch der optische und haptische Eindruck ist ausgezeichnet. Habe lange überlegt, ob es eine gute Anschaffung ist und bereue es nicht.


Philips HQ 8270/21 Herrenrasierer
Philips HQ 8270/21 Herrenrasierer

40 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zufrieden, 28. Juli 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach einem Philips-Rasierer der 6000er-Serie (starrer Kopf mit drei starren normalen rotierenden Klingen) und einem Philips 7120 (starrer Kopf mit drei einzeln bewegbar gelagerten normalen Klingen) bin ich nun zu einem Modell 8270/21 übergegangen.

Im Gegensatz zu den "kleinen Geschwistern" bietet die 8000er Serie:
- hochwertigere Motoren
- größere rotierende Doppelklingen, die beweglich gelagert sind
- komplett beweglichen Rasierkopf
- erweiterte LED-Ladeanzeige (mit 5 Balken)
- bessere Ladeelektronik (nur 1 Std. Ladezeit, Abschaltung der Ladefunktion nach 4 Std. - echt angenehm)
- hochwertigere Anmutung und Verarbeitung

Die 70 am Ende zeigt dabei, dass ein Reinigungsgerät dabei ist (die 20 bzw. 50 wäre die Standardversion mit einfacher LED-Anzeige, die 90 wäre die Luxus-Version mit digitaler Minutenanzeige).

Die Reinigung im Gerät, bei der der Scherkopf geöffnet und gespült wird, ist nun nicht unbedingt klinisch rein, doch die Haare entfernt es ganz gut und pflegt das Gerät. Die Reinigung dauert 4 Stunden, wovon 8 Minuten Reinigung im Flüssigkeitsbad und 3 Std. und 52 Minuten die Reinigung an der frischen Luft ausmachen. Naja ... Hochtechnologie ... Was aber wirklich gut ist: man kann (im Gegensatz z. B. zu den Philips-Arcitec-Rasierern) die Ladefunktion in der Reinigungsstation durch Umlegen eines Hebels abschalten und damit den Akku schonen. Das tägliche Reinigungsbad ist völlige Geldschneiderei - ein- bis zweimal in der Woche reicht völlig.

Die Rasur ist sehr angenehm, wobei ich persönlich das Dreiklingensystem von Philips den Scherfolien von Braun vorziehe, doch das ist wohl Glaubenssache. Gegen den stylischen Philips Arcitec habe ich mich trotz guter Tests wegen der kleinen und getrennten Kammern für die rasierten Haare entschieden, die man fast täglich leeren muss.

Bei meinem Umstieg zur 8000er Serie hatte ich anfangs Rötungen im Gesicht, was wegen des geänderten Schersystems völlig normal ist. Die Rötungen sind aber nach ein paar Tagen vergessen und jetzt macht Rasieren richtig Spaß: Gründlich, sanft und schnell und auch die Problemzonen am Hals werden dank beweglichem Rasierkopf problemlos erreicht.


Carrera 2675SW Body-Grooming-Set 4in1 i-style® 4ward
Carrera 2675SW Body-Grooming-Set 4in1 i-style® 4ward

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Rasierer, mit dem man sich leider nicht rasieren kann, 21. Juli 2009
Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: vom Prinzip her eine gute Idee, Trimmer, Rasierer und sonstige Haarkürzungsfunktionen mit wechselbaren Aufsätzen in einem Grundgerät zu kombinieren.

Doch auch bei mir hapert es an der Verarbeitung: Zwei Aufsätze brachen innerhalb der ersten zwei Wochen. Der Abstandhalter für den Langhaarschneider überlebte gerade einen (!) Tag. Das Laden des Akkus ist eine Katastrophe und gelingt nur sporadisch. Zudem ist der Motor des Rasierers deutlich zu schwach. Habe das Gerät mittlerweile verklappt.

Da hält man sich wohl doch besser an die "Platzhirsche" Philips, Braun und Panasonic ...


Vivanco Wireless Presenter 2,4 GHz, WPUSB 2.4
Vivanco Wireless Presenter 2,4 GHz, WPUSB 2.4

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider nicht sehr haltbar, 14. Mai 2009
Vivanco Wireless Presenter 2,4 GHz, WPUSB 2.4

Grundsätzlich ist der Vivanco Wireless Presenter, der im Aufbau einer gewöhnlichen 3/5-Tastenmaus ähnelt, eine gute Sache. Vor allem der Trackball hat mich im Vergleich mit anderen Geräten zum Kauf bewogen. Auch liegt das Gerät gut in der Hand.

Die Installation ist problemlos - gewöhnungsbedürftig ist allein der komplizierte Abgleich zuwischen Presenter und Empfangseinheit - doch auch das ist kein echtes Problem. Projektion und Navigation funktionieren äußerst exakt.

Allerdings habe ich nun schon zwei Geräte umtauschen müssen, da es wohl einen permanentes Hardwareproblem gibt: nach einigen Wochen begann das Gerät sporadisch und ohne vorherigen Tastendruck, meine Präsentationen im Sekundentakt bis zum Ende weiterlaufen zu lassen, ohne dass dies angehalten werden konnte. Das ist vor allem bei größerem Auditorium auf Konferenzen sehr peinlich.

Aus diesem Grund werde ich mich nun für ein anderes Gerät (den Logitech Presenter) entscheiden, der wesentlich weniger Features bietet (Vor, Zurück, Lautstärke, Start sowie Zeitmarken), doch wesentlich zuverlässiger läuft.


Seite: 1 | 2