Profil für BASTEY > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von BASTEY
Top-Rezensenten Rang: 2.944.936
Hilfreiche Bewertungen: 3

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
BASTEY

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Take Care
Take Care
Preis: EUR 7,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Realness over Everything!, 16. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Take Care (Audio CD)
Zuerst einmal muss ich gestehen, dass ich von Drizzy ein Fan der ersten Stunde bin. Was nicht heißen soll, dass ich Ihn unendlichen hypen möchte, viel mehr bemühe ich mich dennoch eine objektive Rezension zu verfassen.

Vorab dennoch gleich eine Information - ich denke "Take Care" ist nicht nur das beste Album 2011, sondern zählt zu den TOP 10 Hip-Hop Alben aller Zeiten. Drake's Flow, seine cleveren Lyrics, vor allem aber auch seine erfrischende Ehrlichkeit, die starke Produktion gepaart mit guten Features machen dieses Album zu einem "Instant Classic".

Favorisierte Songs
_______

01 - Over My Dead Body (10/10)

Super Einstand. Auf einen recht simplen Piano-Beat textet Drake über sein Leben in einer faszinierenden, ehrlichen Art, wie man es aus dem Hip-Hop Business eigentlich nicht gewohnt ist. Der Song gibt uns Einblicke über seine Erfolge in der Vergangenheit und führt uns zum Beginn von "Take Care", wovon er weiß, dass es ein ganz wichtiges Album für seine Karriere aber auch für den allgemeinen Hip Hop wird.

03 - Headlines (10/10)

Eine bereits vor dem offiziellen Release bekannte Single-Auskopplung. Gute Pop-Single, aber das bedeutet nicht, dass auch hier die Lyrics in irgendeiner Weise oberflächlich werden, ganz im Gegenteil. Er rappt über sich und die Beziehung zu seinen Freunden, besonders zu seiner OVO-Crew. "They Know, They Know, They Know" ... was wissen sie? Hört selbst! Und die Art und Weise wie der "Headlines" beendet? Keine Worte!

05 - Take Care (10/10)

Ich mag Rihanna, dennoch war ich mir zuvor nicht sicher, ob Sie so ein gutes Feature darstellt. Sie killt den Song! Tolle gesungene Hook! Auch hier behandelt Drake mit seinen Parts, Beziehungen. Eigentliche eine recht simple Produktion, aber einfach nur super umgesetzt. Drake und Rihanna harmonieren nach der bekannten Single "Whats My Name" auch in "Take Care" und ergänzen sich nahezu perfekt.

06 - Marvin's Room / Buried Alive (10/10)

Zuvor waren schon einige Versionen von Marvin's Room im Umlauf. Diese finale Version zeigt uns ein bisschen die dunkle Seite von Drake. Cool umgesetzt ist auf jeden Fall die weibliche Telefonstimme "Are you drunk right now?" in der Hook und die komplette Produktion dieses Songs ist einfach wundervoll. Kendrick Lamar im "Buried Alive" Interlude klingt ein bisschen nach Kid Cudi. Starkes Feature!

09 - Make Me Proud [ft. Nicki Minaj] (8.5/10)

Man kann von Nicki halten was man will, aber wenn Sie erstmal im Beat ist, dann killt Sie alles. Ganz starker Auftritt von der Young Money Kollegin Drake's. Man muss sich erstmal an den Beat gewöhnen, die nette Hook von Drake hingegen ist klasse.

12 - Doing It Wrong [ft. Stevie Wonder] (10/10)

Eigentlich der einzige Song auf dem Album, in welchem Drake ausschließlich singt. Ich bin ein Fan davon. Seine Stimme und die tolle Mundharmonika Melodie Stevie Wonder's sind eine unglaubliche Kombination. Sicherlich eher ein softerer Song, aber dafür sowas von "real".

13 - The Real Her [ft. Lil Wayne & Andre 3000]

Krasse Rhymes. Starke Lyrics. Starker Flow der Features. Rundum gelungener Song.

____________

Gesamtwertung: 09/10


Seite: 1