Profil für Holger Craemer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Holger Craemer
Top-Rezensenten Rang: 2.330.420
Hilfreiche Bewertungen: 12

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Holger Craemer

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Quid Pro Quo + Greatest Hits Live (Limited Edition)
Quid Pro Quo + Greatest Hits Live (Limited Edition)
Preis: EUR 6,97

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The feeling is back !!!, 3. Juli 2011
Auch ich kann mich nur in den Reigen der positiven Rezensionen einreihen: Satte 5 Punkte!

Zugegeben, meine letzte echte LP von Quo habe ich mir Mitte der 80er (Back to back) gekauft, das war dann der Höhepunkt der Enttäuschungen der immer lahmer und weicher werdenden Veröffentlichungen ab Anfang jener Dekade. Wir haben ja damals in den 70ern jeder Neuveröffentlichung, egal ob Single oder Long Player, regelrecht entgegen gefiebert. Da wurde Jahr für Jahr in schöner Regelmäßigkeit eine Hammerproduktion nach der anderen abgeliefert, die uns zu den eingefleischten Quo-Fans überhaupt erst werden ließen. Die 80er starteten dann schwächer, diese Tendenz setzte sich bis zur Trennung von Alan Lancaster fort und danach wurde es ja ganz gruselig.

Von daher habe ich mir die Entscheidung nicht leicht gemacht, frei nach dem Motto: Ein paarmal vor den Kopf gestoßen, ob das nochmal funktioniert?
Naja, dann kam 'Wetten dass...?' mit dem Rock'n'Roll'n'You, worauf hin eine Woche später ein Livekonzert folgte, wo auch 3 Songs von der neuen Scheibe gespielt wurden und die fand ich alle schon ziemlich geil. Dann hier bei Amazon die durchweg positiven bis begeisterten Rezensionen gelesen und dann mit Herzklopfen die Bestellung ausgelöst. Seit 2 Tagen bereichert das gute Stück jetzt meine Platten- und CD-Sammlung und läuft seitdem in der Endlosschleife.

Die Scheibe ist geil, hat einen guten Sound, wenn man die Höhen etwas zurückdreht (über Mike Paxman wurde hier an anderer Stelle schon genug geschrieben), eingängige Melodien, Gott-sei-Dank keine Balladen (Track 15 zählt nicht, der ist nicht neu...) und einige Stücke verleiten einen schon nach kurzem Zuhören zur typischen Quo-Pose - breitbeinig, Kopf runter, die Airgitarre fest im Griff und immer schön zum Takt mitbangen.
Bei einigen Songs (z.B. Dust to gold) stellt man die eigentliche Qualität beim 3. oder 4. Mal Hören fest, bei den meisten Stücken funkt es sofort - für Quo-Fans ein absolutes Muss, aber auch für die, die mal wieder eine solide, rockige Platte hören möchten, absolut hörenswert.


Seite: 1